Schlagwort: Gesichtscreme

[Beauty] Rania Gold Augenpflege von SAFI – Shopping in Malaysia!

Vor etwas über einem Monat habe ich ein wenig in der malaiischen Drogerie eingekauft und unter anderem zwei Pflegeprodukte der mir bis dato unbekannten Marke SAFI mitgenommen – einmal ein Rania Gold Serum (Review hier) und dann die Augenpflege, um welche es heute geht!

Die Augen-Kontur-Creme soll durch Stimulation der Kollagenbildung feine Linien um die Augen reduzieren sowie die Haut zum Strahlen bringen (also genau das Richtige für meine 34-jährige Haut) und dies mithilfe von Nano Gold 24K & Honig. Normalerweise achte ich darauf, dass meine Pflege vegan ist, hier habe ich aber aus Neugier mal eine Ausnahme gemacht (und ich muss sagen, dass Wortspiel Beetox Technology hat mich doch etwas zum Lachen gebracht). Definitiv meine erste Augenpflege, die Gold beinhaltet – und mit knapp 4€ für 15g im SALE kann man da nur wenig falsch machen.

Die Tube ist schlicht gestaltet, hat eine sehr kleine Öffnung, was super ist, da man so nur wenig Produkt bekommt und liegt gut in der Hand. Ich nehme morgens und abends nach meinem Serum eine wirkliche Winzportion (Produkt ist enorm ergiebig!) auf meinen Ringfinger und arbeite die Creme ein. Dies geschieht sehr schnell, da die Textur sehr leicht ist und nur so in meiner Haut verschwindet. Habe ich doch noch Produkt übrig, kommt es in die Lachfalten, schadet bestimmt auch nicht. Positiv ist, dass die Creme nach nichts duftet, man hier also ein wenig unnötige Chemie eingespart hat!

Nach etwa einem Monat Anwendung sehe ich allerdings keinen großen Unterschied. Meine feinen Linien sind weiterhin da, meine Augenpartie bezüglich Augenschatten sieht nicht nach mehr Schlaf (den ich auch nicht kriege) aus und besonders strahlen tut hier auch nichts. Die Haut fühlt sich gut gepflegt an, das auf jeden Fall und ich habe auch kein Problem mit Trockenheit oder einer negativen Reaktion, aber eben auch keine sichtbare Verbesserung zu berichten. Es fühlt sich so an, als creme ich des Cremen Willens und nicht, um wirklich eine Extraportion Pflege zu bekommen.

Ich werde die Augencreme natürlich weiterhin nutzen und vielleicht kommt da doch noch ein positiver, sichtbarer Langzeiteffekt zu Tage, wer weiß! Denn insgesamt gefällt sie mir von der Anwendung her sehr gut und es ist schade, dass sie – besonders für abends – nicht pflegend genug für meine Haut ist. Vielleicht sollte ich sie als Tagesaugenpflege nutzen und mir für die Nacht ein intensiveres Produkt suchen.

Ansonsten habe ich in Malaysia nur noch ein paar Tuchmasken gekauft, wobei der lokale Beautymarkt dort doch eher überschaubar ist und die meisten Sachen aus Korea, Japan, aber auch China eingeführt werden. SAFI ist eine der wenigen malaiischen Marken, die ich finden konnte und ich finde sehr spannend, dass sie nicht nur versuchen, so natürliche Inhaltsstoffe wie nur möglich zu verwenden, sondern auch, dass sie halal sind (also klar, macht Sinn in Malaysia). Somit sind weder Alkohol noch Gelatine drinnen, was ich beides sehr gut finde!

Welche Augenpflege könnt ihr denn empfehlen? Meinen heiligen Gral habe ich hier nach wie vor noch nicht gefunden, sondern teste mich jetzt schon seit knapp zehn Jahren munter weltweit durch’s Sortiment. Ich glaube, beim nächsten dutyfree-Einkauf werde ich mir mal wieder etwas von Kiehl’s gönnen, die Marke mag ich doch noch immer sehr gerne und meine Haut reagiert da meist sehr begeistert!

[Beauty] Review: Gesichtspflege von LiQura!

Vor einigen Wochen bekam ich glücklicherweise die Gelegenheit ein paar Pflegeprodukte von der Marke LiQura auszuprobieren, die für Menschen mit Hautproblemen konzipiert wurden. Wie ihr wisst, habe ich seit Jahren mit akneanfälliger, erwachsener Haut zu kämpfen, die ich mal mehr und mal weniger unter Kontrolle habe. Somit war ich natürlich sehr gespannt, ob die Produkt bei mir positiv wirken würden und habe sie fleißig verwendet!

Die Produkte von LiQura werden mit hochwertigen Inhaltsstoffen in Deutschland hergestellt, welche die Talgproduktion der Haut vermindern sollen und sind gleichzeitig entzündungshemmend sowie antibakteriell. Dadurch soll ein klareres, reineres Hautbild erzeugt werden, welches jedoch nicht überpflegt wird. Mir wurden zum Ausprobieren das Gesichtswasser mild, das Aloe Vera Feuchthaltegel und die Gesichtscreme zugeschickt, welche ich euch nun kurz vorstellen und meine Erfahrungen damit wiedergeben werde.

Mein Liebling ist ganz klar das Gesichtswasser mild und da ich normalerweise auf Gesichtswasser verzichte, ist das eine sehr bedeutende Aussage. Zwar muss ich mir noch etwas überlegen, um die Wattepads zu umgehen (Nähen von Baumwoll-Pads, die ich dann waschen kann), aber aktuell mag ich mir diesen Schritt meiner Pflege-Routine nicht mehr wegdenken. Meist nutze ich es nur morgens, nachdem ich mein Gesicht mit meinem Papulex Waschgel und der Clarisonic Mia gereinigt habe und werde dadurch gut wach. Nicht, weil es auf der Haut brennt, sondern weil es kräutrig riecht und meine Haut minimal zum Kribbeln bringt. Ich warte ein paar Minuten, bis ich mit meiner weiteren Pflege fortfahre, damit das Gesichtswasser seinen reinigenden Job erledigen kann. Wir haben Alkohol in diesem Gesichtswasser, womit ich eigentlich nur negative Erfahrungen gemacht habe, hier jedoch meckert meine Haut nicht, reagiert nicht gereizt, sondern scheint eher beruhigt zu werden. Mein Hautbild hat sich bisher zwar nicht phänomenal verbessert, da ich aber gerade mit anderen gesundheitlichen Baustellen zu kämpfen habe, gebe ich dem Gesichtswasser keine Schuld. Da es sich gut anfühlt, wird es weiterhin in meine Pflegeroutine integriert und wenn meine Hormone dann alle wieder im grünen Bereich sind, passt das bestimmt!

Kommen wir zur Gesichtscreme, die ich zunächst morgens verwendet habe, sie aber als zu reichhaltig empfand und somit als Nachtpflege umfunktioniert habe. Ich habe die klassische Mischhaut, welche gut mit dieser feuchtigkeitsspendende Pflege funktioniert und mich morgens frisch und strahlend aufwachen lässt. Sie braucht ein paar Minuten, bis sie eingezogen ist, fühlt sich aber angenehm auf der Haut an und man kann sie (wenn man denn will) auch gut als Makeup-Basis verwenden. Es wäre allerdings, da ich keine großen Unterschiede sehen, keine Creme, die ich nachkaufen müsste, da werde ich wohl zurück zu meiner vom Hautarzt vor Jahren schon empfohlenen Papulex-Pflege zurückkehren (wobei die Creme noch ein paar Wochen hat, mich zu überzeugen, denn sie ist so sparsam in der Anwendung, dass der Pumpspender einfach nicht leerer werden will).

Noch nicht im schicken Design, doch ist das lecker riechende Aloe Vera Feuchthaltegel absolut grandios als After-Sun-Pflege, wenn eure Haut nur noch so nach Feuchtigkeit und Abkühlung schreit. Also perfekt für den Sommer und der Pumpspender ist ebenfalls sehr praktisch. Man trägt eine dünne Schicht auf, wobei man aufpassen muss, da es recht flüssig ist, welche dann quasi sofort von meiner Haut aufgesogen wird und ich nutze dieses Gel auch sehr gerne für mein Dekolleté. Drinnen ist neben Aloe Vera u.a. Hyaluron, Glycerin, und Acaibeere-Extrakt und ich muss sagen, ich merke hier einen Sofort-Effekt, der sich richtig gut und zum Glück nicht klebrig anfühlt! Ein Produkt, welches ich an heißen Tagen definitiv gerne nutzen werde, in der täglichen Pflegeroutine ziehe ich da dann aber Öle und Seren vor.

Insgesamt kann ich an keinem Produkt etwas zum Meckern finden, für mich ist das Gesichtswasser klarer Favorit, da es einen bisher freien Platz in meiner Pflegeroutine besetzt. Aber auch die Creme und das Gel sind gute Produkte, für mich und meine Haut aber eben nicht unbedingt notwendig. Wobei ich doch froh war, nach dem langen Wandern durch die Sonne, das Aloe Vera Gel zu haben (ich habe es übrigens in den Kühlschrank gestellt, um noch mehr Erfrischung zu bekommen) und meiner müden, überanstrengten Haut etwas Gutes tun zu können. Aber da habe ich bisher keinen Unterschied zu meinen sonstigen After-Sun-Produkten (ich liebe das Aloe Vera Gel von Banana Boat schon seit über einem Jahrzehnt) bemerkt, weswegen ich es nicht erneut kaufen müsste.

Kennt ihr die Produkte von LiQura zufällig und habt mit ihnen schon Erfahrung gemacht? Oder welche Produkte funktionieren bei eurer erwachsenen, akneanfälligen Haut besonders gut? Wenn ihr in nur eine Sache investieren wollt (ich tat es als Geburtstagsgeschenk an mich selbst vor mittlerweile 6 Jahren in Las Vegas), ich kann euch die Clarisonic Mia Bürste nicht genug ans Herz legen, hierdurch hat sich meine Haut nämlich soooo sehr verbessert, dass ich mir seitdem die 6-wöchigen Kosmetikerin-Termine sparen kann, die immer viel Zeit und auch Geld gekostet haben. Aber natürlich hört es mit der Reinigung nicht auf, auch die weitere Pflege ist wichtig und hier bin ich über eure Tipps natürlich immer dankbar!

[Beauty] Diadermine & Olaz Pflege – Cashback Aktion!

Aktuell haben sowohl Diadermine Laboratoires als auch Olaz Cashback-Aktionen laufen, wo ich mich im Rossmann gleich mal eingedeckt habe. Es geht um Gesichtspflege für die ältere Haut in diesem Falle, wo ich mit 32 Jahren doch auch schon zuschlagen kann. Cashback bedeutet, dass ihr das Produkt kauft, den Kassenzettel nicht vergesst und diesen online mit euren Bank- und Adressdaten hochladen müsst. Dann wird das geprüft und euch das Geld wieder überwiesen. Also eine schöne Idee, um neue Hautpflege auszuprobieren, ohne finanziell danebenzugreifen 😉

Cashback Olaz Labaratoires

Entschieden habe ich mich bei Diadermine Laboratoires für die Lift+ Hydra-Lifting Tagescreme mit LSF 20 (50ml für 6,99€), was auch die erste Creme von dieser Marke für mich ist. Ich muss gestehen, bis dato hatte ich sie noch nicht auf dem Schirm, aber ich kaufe auch primär in der Naturkosmetikecke ein. Die Creme ist mit Dermatoplex Kollagen, eine straffende Anti-Age-Pflege, welche gleichzeitig UVA/UVB und Infrarotschutz bietet, was ich super finde für die normal sonnigen Tage, wenn ich keine Extraschicht Sonnenschutz auftragen mag. Mehr kann ich zu dem Produkt noch nicht sagen, außer es kommt im Glastiegel (juhu!) mit Hygienesiegel (doppel juhu!) und sieht gut aus. Mal sehen, ob es auch was kann..den Bericht wird es irgendwann in der Zukunft hier geben. Wenn ihr auch eine Pflege der Marke testen wollt, schaut euch die genauen Bedingungen auf der Aktionsseite an – die Aktion läuft noch bis zum 31.07.!

Da ich somit die Tagespflege habe, suchte ich mir bei Olaz Regenerist die Regenerierende Nachtpflege (50ml für 15,99€) aus. Diese versorgt die Haut über Nacht mit Feuchtigkeit, wodurch kleine Fältchen ausgebügelt werden sollen und man insgesamt strahlender erwacht. Im Moment teste ich noch eine andere Nachtpflege von Olaz, welche mich aber nicht sonderlich umhaut. Somit mal sehen, ob diese mich mehr überzeugen wird. Welche Produkte bei der Aktion mitmachen, findet ihr auf ihrer Seite – allerdings läuft die Aktion nur noch bis zum 15.3., hier also schnell mitmachen!

So macht einkaufen doch Spaß und ich bin schon auf’s Ausprobieren gespannt, besonders bei Diadermine, eine Marke, die ich null auf dem Schirm habe, wenn ich in der Drogerie unterwegs bin. Hat wer von euch auch schon mitgemacht? Wenn ja, wofür habt ihr euch entschieden?

[Beauty] First Impression: Skin Best Pflegeserie von Biotherm!

Vor einiger Zeit konnte man auf der Biotherm-Webseite mit einem Test ermitteln, welche Pflegeroutine der Marke am passendsten für einen ist. Bei mir kam heraus, dass meine Hautbedürfnisse mit der Skin Best Pflegeroutine, bestehend aus reinigender Tonerden, belebenden Spirulinaextrakten und antioxidativem Astaxanthin, am besten abgedeckt werden. Die Pflege soll zu einem Teint mit gesunder Ausstrahlung, verfeinerten Poren und gemilderten Fältchen führen. Dazu bekam man ein kleines Pröbchenset zugeschickt, welches ich jetzt endlich ausprobiert habe und euch einen ersten Eindruck vermitteln kann.

Skin Best Biotherm

Die Pflegeroutine besteht aus drei Schritten: zunächst einmal hat man die Skin Best Wonder Mud Maske (75ml für 55€), welche man 3x die Woche für 3 Minuten auftragen und dann mit kreisenden Bewegungen abwaschen soll. Das ist ganz schön häufig und die Probe reicht auch nur für zwei Anwendungen, somit konnte ich auch nicht noch einmal testen. Sie soll für eine gereinigte und belebte Haut sorgen, die samtig zart und ebenmäßig aussieht. Die Maske lässt sich sehr einfach auftragen, tropft nicht, hat eine leichte Konsistenz und man merkt die einzelnen, feinen Peelingkörnchen darin sofort. Die Maske selbst ist grün und riecht dezent, ich kann allerdings nicht sagen, wonach. Nach der Einwirkzeit wird sie etwas fester, lässt sich aber problemlos abwaschen – ich glaube, so eine unzickige Maske hatte ich in dieser Hinsicht noch nie. Meine Haut hat sich danach sehr gut angefühlt und sah auch erfrischt aus. Eben, als würde ich brav jede Nacht acht Stunden schlafen und drei Liter Wasser trinken. Rötungen/Reizungen etc sind auch nicht aufgetreten und insgesamt gefiel mir die Wonder Mud Maske sehr gut (ich hätte sehr gerne eine Maxigröße, um sie noch länger zu testen).

Skin Best Wonder Mud Biotherm

Der zweite Schritt ist die Skin Best Tagescreme (50ml für 50€), welche man morgens auf das gereinigte Gesicht aufträgt und seine Haut vor äußeren Angriffen wie UVA- und UVB-Strahlen schützt. Eine Extraportion Feuchtigkeit gibt es hierbei auch noch. Von meiner einmaligen Verwendung kann ich nur sagen, dass sie dicker, reichhaltiger war als ich es gewohnt bin und einige Zeit gebraucht hat, bis sie eingezogen ist. An einigen Stellen war es meiner Haut aber wohl zu viel Pflege, dort zog die Creme nicht vollständig ein, sondern ich hatte das Gefühl, dass sie den ganzen Tag wie eine Schicht auf meiner Haut lag. Gefällt mir leider nicht, hat aber nicht gestört, als es ans Schminken ging.

Zuletzt gibt es noch die Skin Best Nachtcreme (50ml für 57€), welche einen nächtlichen Erholungseffekt haben und einen frisch und munter aussehen lassen soll, wenn man wieder aufwacht. Hier stimme ich auch gleich zu, die ebenfalls reichhaltige Creme versorgt meine Haut über Nacht mit allem, was sie braucht, damit sie am nächsten Morgen strahlen kann. Sie braucht auch einige Zeit, bis sie eingezogen ist, bis am nächsten Morgen ist das aber komplett gesehen und ich sehe erquickt und geglättet aus. Gefällt mir sehr gut, auch hier würde ich gerne noch ein wenig probieren, ob meine Haut so unzickig bleibt oder doch noch mit Unreinheiten wie so oft reagiert.

Ich beginne gerade erst, mich durch die Biotherm-Produkte zu testen und bisher gefallen mir die Produkte (wenn sie denn zu meinen Hautbedürfnissen passen) sehr gut. Habt ihr ein Lieblingsprodukt der Marke oder eine andere Empfehlung bei erwachsener Haut, die gleichzeitig gegen erste Fältchen und lästige Pickel kämpfen darf? 

[Beauty] Aquasource Everplump von Biotherm im trnd-Projekt!

In letzter Zeit hatte ich bei trnd echt Glück und durfte an drei Testprojekten teilnehmen, für dich ich mich beworben habe. Wer trnd noch nicht kennt, es handelt sich hierbei um eine Plattform, bei der man sich (ob Blogger oder Privatperson) kostenlos anmelden und auf zu einem passende Projekte bewerben kann. Man bekommt dann das/die Produkte zugeschickt, testet gemeinsam mit Familie, Freunden, Kollegen und gibt nicht nur seine eigene, sondern auch die Meinung aller Tester im persönlichen Umfeld weiter. Man führt quasi seine eigene, kleine Marktstudie durch, die dann im Großen hilft, die Produkte dem Kundenwunsch entsprechend, zu verändern. Im Rahmen dieser Plattform kam nun die Aquasource Everplump Feuchtigkeitspflege von Biotherm zu mir, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe, da Biotherm für mich eine sehr interessante Marke ist! Aufgrund des Preises würde ich die Produkte aber nicht blind kaufen und bei einem Mal testen in der Parfümerie kann ich leider nicht sagen, ob mir das Produkt gefällt. Somit war das hier einfach die optimale Situation für mich 🙂

Biotherm Aquasource Everplump

In meinem Testpaket war einmal die Aquasource Everplump in Fullsize (50ml für 45€) und dann noch 3 Luxusproben in der Tube a 10ml und fünf Sachets a 1ml zum Weitergeben. Eine Luxusprobe habe ich als Reisegröße selbst behalten, der Rest war seeeeeehr schnell weg, aber wer testet nicht gerne hochwertige Creme? Eben.

Die Aquasource Everplump soll die Haut so sehr mit Feuchtigkeit versorgen, dass sogar Fältchen verschwinden, da das Gesicht so aufgepolstert wird. Sie wurde konzipiert für Menschen, die ein sofortiges Frische-Gefühl auf der Haut mögen und keine Zeit haben, darauf zu warten, dass die Creme einzieht. Sie soll schnell und besonders tief einziehen und enthält den BIOTHER-exklusiven Wirkstoff BLUE HYALURON, von dem ich vorher noch nie gehört habe. Gleichzeitig stimuliert die Creme die hauteigene Hyaluronsäure-Produktion und dient quasi als ein natürlicher Booster, der nebenbei Anti-Aging betreibt.

Aquasource Everplump Biotherm

Allein vom Packaging her macht das Produkt schon einen exquisiten, hochwertigen Eindruck, da hätte ich von Biotherm aber auch nichts anderes erwartet. Durch die blaue Farbe wird einem natürlich gleich signalisiert, dass es sich hierbei um Feuchtigkeitspflege handelt, die wohl irgendwas mit dem Meer zu tun hat. Hierbei handelt es sich um den sogenannten biologischen Aktiv-Stoff Blue Hyaluron. Dies ist ein aquatischer Zucker, der aus dem Meer bei Polynesien gewonnen wird und als natürlicher Booster dient, um die hauteigene Produktion von Hyaluronsäure anzuregen. Laut Forschung kann er diese um bis zu 22% steigern und in der Haut somit mehr Feuchtigkeit binden und sie somit straffer, faltenfreier und praller irken zu lassen. Der Zusatz „Everplump“ im Produktnahmen spielt auf diesen „Aufpolsterungseffekt“ an, der einen jung und frisch aussehen lassen soll.

Seit Mitte 20 nutze ich schon erste Anti-Aging-Produkte, da ich nicht erst anfangen wollte, wenn man denn Spuren sieht. Da ich die Woche zweimal auf 25 statt meiner mittlerweile 31 Jahre geschätzt wurde, würde ich sagen, dass diese Taktik (in Kombi mit guten Genen, mein Opa lebt uns das hier konsequent vor) aufgegangen ist. Die Aquasource Everplump fällt somit auch in mein Beuteschema, da sie zwar Anti-Aging, aber eben nicht hauptsächlich Anti-Aging ist, sondern Feuchtigkeitspflege. Meine Kosmetikerin sagte mir vor Wochen, meine Haut sei zu trocken und so habe ich mir angewöhnt, über Nacht eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Ich wechsele zwischen der Tolérance Extreme Emulsion von Avene und der Biotherm hin und her, da ich beide Produkte gerade ausprobiere.

Nachdem ich den Tiegel geöffnet habe, kommt mir gleich ein recht dominanter Duft entgegen, wobei ich bei Gesichtspflege kein Fan davon bin und gerne darauf verzichte. Alles, was die Haut unnötig reizen kann, versuche ich zu vermeiden. Der Duft ist frisch, für mich irgendwie auch maskulin und ich bin froh, wenn er nach kurzer Zeit verflogen ist – not a fan! Die Die Textur der Wasser-in-Öl Emulsion ist leicht, lässt sich schnell verteilen und zieht gut ein. Sie legt sich nicht wie eine Schicht „auf die Haut“, sondern verschwindet, was ich sehr angenehm finde. Ich hasse es nämlich, wenn es sich anfühlt, als könne die Haut nicht atmen und die Poren verstopfen nur so (zumindest in meiner Imagination *g*). Durch die Textur der vielen „Mikrotropfen“ brechen diese erst bei Hautkontakt auf und sind dafür verantwortlich, dass das BLUE Hyaluron tief in die Haut eindringen kann.

Bisher reagiert meine Haut etwas zickig, meine Nase hat einige trockene Stellen bekommen, wo sie sich häutet, was mir seeeeeehr selten passiert. Jetzt weiß ich nicht, ob das an der BIOTHERM-Creme liegt oder am abwechselnden Gebrauch mit der Avene Emulsion. Werde ich die Tage auf jeden Fall noch testen und nur die Aquasource Everplump nutzen. Ansonsten gefällt sie mir nämlich richtig gut, meine Haut sieht prall, frisch und gut mit Feuchtigkeit versorgt aus und sie strahlt am Morgen. Meine Trockenheitsfältchen an der Stirn sind definitiv weniger zu sehen, ebenso die Lachfältchen an den Mundwinkeln. Hautirritationen oder Unreinheiten (meine ständige Angst bei neuen Produkten) sind bisher – bis auf die trockene Nase – auch noch nicht aufgetreten. Somit bin ich bis jetzt zufrieden mit der Aquasource Everplump und freue mich, sie noch ausführlicher testen zu können. Da man nämlich keine Erbsenportion für das gesamte Gesicht braucht, werde ich mit dem Tiegel Ewigkeiten hinkommen!

Durfte noch jemand testen? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? Bisher spricht alles danach, dass ich gerne noch weitere Produkte (gerne Augenpflege) von BIOTHERM ausprobieren mag – mal sehen, ob es im nächsten Dutyfree vielleicht ein kleines Travelset gibt, wo man ein paar mehr Sachen ausprobieren kann. Hat wer ein Lieblingsprodukt, welches ich unbedingt ausprobieren sollte?

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2016!

Diesen Monat kann ich mich durchaus als fleißig und vielschichtig betiteln, habe ich doch eine im wahrsten Sinne des Wortes „bunte Mischung“ an Produkten aufgebraucht, die irgendwie sehr polarisiert haben. Entweder mochte ich sie total gerne oder so überhaupt nicht leiden – auch mal interessant! Insgesamt sind es 13 Produkte, 2 Proben und 6 Leckereien, die ich euch heute wieder vorstellen mag. Wer will, schnappe sich etwas zu trinken und lausche meinen kurzen Reviews oder scrollt kurz runter, wo ich alles natürlich auch noch zusammengetippt habe!

 

Aufgebraucht im Mai

Garnier Fructis Oil Repair 3 Shampoo: Ist für trockenes, strapaziertes Haar gedacht, meine „fettiger Ansatz, trockene Spitzen“ Pracht mochte es nicht leiden. Meine Haare wurden schnell wieder fettig und ich mag es nicht, wenn ich jeden zweiten Tag Haare waschen MUSS. Kein Nachkaufprodukt.

Garnier Fructis Kraft Zuwachs Spülung: Hier habe ich leider so überhaupt keine Wirkung gemerkt, außer, dass ich meine Haare gut durchkämmen konnte. Da ich nicht der größte Fan des Geruchs bin, gibt es hier auch keinen Nachkauf.

Yves Rocher Jardins du Monde Rose aus Marokko Duschgel: Ich weiß nicht, wie das in meine Sammlung kam, ich mag Rosenduft nicht sonderlich. Somit stand es eine Ewigkeit rum, jetzt ist es leer und außer, dass es meine Haut austrocknete, habe ich nichts anzumerken. Gibt es nicht noch einmal, aber ich will die Maiglöckchensorte irgendwann in ferner Zukunft unbedingt ausprobieren!

Bath & Body Works Country Apple Shea Butter Bodycream: Absolute Lieblingskörperpflege, alle Sorten aus der Reihe sind der Hammer, was die langanhaltende Pflegewirkung betrifft. Zieht schnell ein, duftet auch in dieser apfelig-frischen Sorte superlecker und pflegt und pflegt und pflegt. Kaufe ich mir immer in verschiedenen Sorten, wenn ich in den USA bin, da sie eigentlich immer im SALE und somit erschwinglich sind!

Cien Med Reichhaltiger Fußbalsam: Hat einen tolle Job erledigt, trotz viel Belastung sind meine Füße zart und gepflegt. Ist sehr reichhaltig, ich lasse ihn gerne mit angezogenen Socken einwirken und kaufe ihn bestimmt wieder, wenn es ihn noch bei Lidl gibt. Er ist einige Jahre alt, da ich aus Faulheit oft „vergesse“, dass ich meine Füße eincremen sollte.

Dontodent Sensitive MundspülungMeine liebste Mundspülung, zu der ich immer wieder zurückkehre. Da sie keinen Alkohol hat, ist sie nicht so scharf und passt zu mir. Sehr günstig und ja, sie wird wieder nachgekauft.

Papulex ölfreie Creme: Seit Jahren meine Gesichtspflege, hat mir mit meiner erwachsenen Akne enorm gut geholfen und so creme ich mich jeden Morgen weiterhin mit ihr ein. Lediglich für abends gibt es jetzt eine Creme mit mehr Feuchtigkeit, da meine Haut eben auch älter und anspruchsvoller wird. Ist schon wieder nachgekauft!

Algenist Algae Brightening Mask: Grandiose Maske, die ich wahnsinnig gerne benutzt habe, da meine Haut sich danach so gut anfühlte und so gestrahlt hat. Werde ich mir bald in der Fullsize kaufen und freue mich schon darauf, sie wieder zu benutzen. Meine ausführliche Review gibt’s hier.

Chapstick Medicated Lip Balm: Ich mag die Pflegestifte von Chapstick alle supergerne und dieser hier hilft auch bei schwierigen Fällen sehr gut. Muss ich nur einmal morgens und einmal abends auftragen und meine Lippen sind immer gut gepflegt.

Farfalla Relax Body Spray Gute Nacht: Sprühe ich aufs Kopfkissen und schlafe sehr gut mit dem Lavendel-Melissengeruch ein. Habe ich schon ein paar Mal nachgekauft und werde es mir auch in Zukunft wieder einmal gönnen.

Alverde Haarerfrischer: Rauch überdeckt es nicht, ansonsten brauche ich keinen Erfrischer für meine Haare und somit hat es einfach keinen Sinn in meinem Leben. Bekam ich bei einem DM-Event, hätte ich mir selbst auch nie gekauft. Die Sprühflasche ist aber super, um Kakteen zu bespritzen.

Facequeen Cucumber Intense Hydrating Mask: Ich liebe diese Tuchmaske, sie spendet enorm viel Feuchtigkeit und hält gut auf dem Gesicht. Ich hoffe, ich finde sie online, denn ich will sie unbedingt wieder haben!

Demakeup Expert Reinigungstücher: Zuerst war ich skeptisch, aber dann mochte ich die Wabenstruktur der Tücher und die Tatsache, dass sie sehr feucht sind. Ich kriege damit 90% meines Makeups runter, den Rest erledigt dann das Wasser und finde super, dass sie mir in der Packung nicht eingetrocknet sind. Jupps, die mag ich ebenfalls erneut kaufen!

CD Dusche Glücksgefühl: Genau mein Beuteschema mit dem Orangenblütengeruch und würde ich mir gerne auch mal in der Fullsize kaufen. Nur tendiere ich einfach nie zu CD, wenn ich dann in der Drogerie bin. Ich versuche aber, es mir zu merken!

Garnier Fructis Wunderöl: Das Produkt der Marke, welches ich leiden kann. Habe ich auch im Original, nehme ich gerne über Nacht für meine Spitzen, wenn ich morgens dann meine Haare wasche. Riecht ganz gut, pflegt wunderbar!

Kit Kat Green Tea: Dazu muss ich nichts mehr sagen, ich könnte sie inhalieren! Ganz große Süßigkeiten-Liebe!

nu3 Superfood Trio & Red Berry Coco Bar: Beide Müsliriegel sehr lecker und praktisch für unterwegs. Würde ich mir nachkaufen, wenn ich mal wieder Lust drauf habe!

Nature Valley Crunchy Canadian Maple Syrup & Oats and Honey: Seit Jahren meine go-to Marke, wenn es für den Snack zwischendurch geht. Ich brauche immer was in meiner Tasche, falls der Hunger kommt und diese knusprigen Riegel sind genau meines. Leider nicht vegan wie die von nu3, aber verdammt lecker.

Alnatura Frühlingstee: Zitrisch-minzing, wunderbar erfrischend und sehr gerne als Eistee von mir getrunken. Ich müsste sie jetzt nicht nachkaufen, aber ich hatte auch nichts dagegen, sie für kurze Zeit in meiner Küche zu haben.

Erzählt mir doch, was bei euch diesen Monat so leergeworden ist oder verlinkt einfach euren Post/Video in den Kommentaren. Ich mag diese Art Kurzreviews einfach wahnsinnig gerne 🙂

[Beauty] Nivea Cellular Reihe & Nivea Care im Test!

Von Nivea trafen einige Testprodukte aus der Cellular Perfect Skin und der Care Reihe für den Blog ein, während ich in Kanada war. Die Sachen wurden dann entweder von Mama getestet oder eben zur Seite gestellt, damit ich sie später ausprobieren kann. Als ich im Oktober in Deutschland war, habe ich mich dann natürlich gleich auf die Sachen gestürzt und wollte sehen, wie meine Erfahrungen damit sind. Da drei Wochen nicht unbedingt lang genug sind, habe ich sie einfach mit in den Koffer gepackt und sie jetzt fast zwei Monate brav ausprobiert. Genug Zeit, um euch meine (etwas verspätete) Meinung zu tippen!

Nivea Cellular und Care Reihe

Aus der Nivea Care Intensive Pflege Reihe bekam ich neben dieser Creme (200ml 5€) noch eine kleinere Version und eine für Männer zugeschickt (Review). Aus der Cellular Perfect Skin Reihe bekam ich Tagesfluid (40ml 18,50€), Tagescreme (50ml 18,50€), Augenpflege (15ml 18,50€) und Nachtessenz (40ml 18,50€) zugeschickt. Dann noch mit aufs Bild geschlichen, hat sich die Miracle Sleeping Creme von Garnier (50ml 10€) (Review), die passt vom Design her einfach zu gut rein 😉

Nivea Cellular Perfect Skin

Beginnen wir mit der Tagespflege von Nivea! Die Cellular Perfect Skin Reihe lässt einen wählen, ob man lieber ein Tagesfluid oder eine Tagescreme nutzen mag. Die Creme ist reichhaltiger, das Fluid hingegen leichter und schneller einziehend. Je nach Jahreszeit ist das eine sinnvoller wie das andere, würde ich von meiner Haut ausgehend mal behaupten. Die Produkte sind alle aufeinander abgestimmt und sollen für einen strahlenden, ebenmäßigen Teint sorgen! Dafür verantwortlich sind die getönten Mikropigmente und das Lumicinol, die der Haut den Sofort-Frische-Effekt geben!

Meine Haut mag leider weder das Fluid noch die Creme, ich bekomme Hautunreinheiten und meine Haut fühlt sich gespannt an. Besonders am Haaransatz habe ich richtige Pickel, wie schon seit Jahren nicht mehr, schrecklich! Das Fluid zieht gut und schnell ein, die Creme braucht länger und liegt eher auf meiner Haut auf. Man sieht definitiv einen Sofort-Effekt, meine Haut sieht praller, frischer, einfach weichgezeichneter aus. Aber anscheinend ist das nichts für akneanfällige, sensibel-zickige Mischhaut :/ Schade, denn mir gefiel die Idee hinter den Produkten sehr und auch von Nivea habe ich eigentlich eine hohe Meinung! Zu der Augenpflege habe ich erst vor kurzem eine Review geschrieben (hier lang). Sie deckt mir zwar sehr gut ab, es fehlt mir aber der (feuchtigkeits)pflegende Effekt!

Nivea Cellular Care

Jetzt also zu den Nacht- und Körperprodukten. Die Nivea Care Intensive Pflege Creme finde ich super, genau wie Mama. Ich verwende sie nach dem Duschen für den ganzen Körper und ab und zu auch einfach zwischendurch für meine Hände. Ins Gesicht kommt sie mir aber nicht, das habe ich jetzt gelernt! Sie zieht sehr schnell ein, riecht unaufdringlich nach Creme und macht meine Haut samtig-weich. Der Pflegeeffekt hält auch am nächsten Tag bzw bis zur nächsten Dusche an und ich bin sehr zufrieden mit dieser Nivea Creme! Sie ist das einzige Produkt aus diesem gesamten Blogpost welches ich nachkaufen würde! Zumindest im Herbst/Winter, wenn ich den Extrakick Pflege benötige.

Die Nivea Cellular Perfect Skin Nachtessenz hat mich zunächst durch ihre sehr leichte Konsistenz überrascht. Man benötigt nur sehr wenig Produkt und die Creme zieht sofort in die Haut ein. Meine Haut fühlt sich danach zwar ausreichend gepflegt und angenehm weich an, aber auch hier bekomme ich leider Hautunreinheiten. Irgendwie ist einfach der Wurm drin, meine Haut mag die Gesichtspflegeprodukte von Nivea so gar nicht leiden!

Mit der Garnier Miracle Sleeping Creme habe ich zwar keine negativen Hauterfahrungen gemacht, hier blieb alles beim Alten, aber einen WOW-Effekt konnte ich jetzt auch nicht feststellen. Ich benutze sie einfach immer dann, wenn ich Lust darauf habe, greife aber sonst wieder zu meiner Papulex-Pflege.

Insgesamt waren die Gesichtspflege-Produkte von Nivea nichts für meine Haut, ich habe davon Pickel bekommen, wie schon seit Jahren nicht mehr und meine Haut hat sich auch einfach nicht großartig angefühlt. Nachdem ich Codecheck bemüht habe, sind da aber auch einige Sache drin, die man nicht unbedingt in sein Gesicht schmieren sollte. Ganz begeistert bin ich hingegen von der Intensive Care für den Körper, die einen tollen Job gemacht hat. Jede Haut hat andere Bedürfnisse, das habe ich hier wieder einmal am eigenen Leib gemerkt. Da ich die Cremes jetzt in Kanada nicht einfach wegwerfen mag, funktioniere ich sie einfach als Dekolleté-Creme um, den Bereich meines Körpers vernachlässige ich pflegemäßig nämlich immer und jetzt muss er einfach herhalten. Denn wenn es Ende Januar wieder nach Deutschland geht, mag ich keine halbleeren Produkte mitschleppen, die mir eh nichts bringen!

Habt ihr Produkte aus der Reihe ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen damit? Wer ist noch ein Dekolleté-Eincreme-Muffel? Und woohoo, in einem Monat ist Weihnachten, ich musste es mal dezent am Rande erwähnen 🙂

[Beauty] Yes to tomatoes Clear Skin Clearing Lotion – mein August-Flop!

Vorneweg, ich bin großer Fan der „Yes to“-Produkte, aber heute zeigt sich einfach, dass nicht jedes Produkt für jede Haut gemacht ist. Wer meinen Blog schon länger liest, der weiß, dass ich mit Mitte 20 plötzlich schlimm Akne bekam. Nach einigen (schrecklichen) Jahren fand ich dann in den Papulex-Produkten (gibt es in jeder Apotheke) meine Rettung und bin den Produkten seitdem treu. Dank etwas Missmanagment a la „dein Koffer hat Übergepäck“ konnte ich jetzt jedoch nicht so viele Cremetuben mit nach Kanada nehmen und merkte nun vor kurzem, dass ich hier nirgends die Papulex-Sachen kaufen kann. Somit griff ich in der Drogerie schließlich zu der Yes to tomatoes Clear Skin Clearing Lotion (50ml – ca. 10€), die online tolle Bewertungen hatte.

Yes to tomatoes clear skin clearing lotion

Die gesamte Yes to tomatoes-Reihe ist für unreine, akneanfällige Haut konzipiert und somit sah ich mich als Zielgruppe. Bevor ich die Lotion verwendet hatte, hatte ich 1-2 Hautunreinheiten im Gesicht, die aber weder sonderlich dominant waren noch lange beim Abheilen gebraucht haben. Ich habe eine Mischhaut, die Sonne mag, durch die vielen Roadtrips aber doch etwas strapaziert war und somit mehr Feuchtigkeit benötigt hat.

Die Anwendung ist easy-peasy dank Pumpspender, ein halber Pumpstoß ist für das gesamte Gesicht ausreichend. Die Lotion fühlt sich leicht an, wollte aber irgendwie nie so ganz in meine Haut einziehen. Das hätte mir vielleicht ein Hinweis sein sollen, dass meine Haut rebelliert und nicht mitmachen mag. Zuuuu reichhaltig war die Pflege aber definitiv nicht, sie lag nur irgendwie etwas auf der Haut auf und schwitzte sich dann so ab (sorry, falls das tmi ist). Auf jeden Fall nutze ich die Creme tagsüber und dachte nicht weiter darüber nach.

Doch plötzlich kam jeden Tag ein neuer kleiner Pickel, eine Unterlagerung oder ein paar mehr Mitesser auf der Nase hinzu, welche ich auf „Stress“, „durchs Land fahren und nicht jeden Tag die Mia Clarisonic-Bürste benutzen-Können“ und „Süßigkeiten“ schob. Als ich all diese Faktoren dann aber halbwegs eliminiert hatte, stand ich immer noch mit Hautunreinheiten dar. Und zwar nicht die anfänglichen 1-2, sondern eher die 9-10..bah! Da ich nach dem Auftragen der Creme keinerlei negative Effekte wie Spannungsgefühl, Rotwerden, Kribbeln etc sah, hat es echt ziemlich gedauert, bis ich hier die Verbindung gesehen habe.

Somit ließ ich die Yes to tomatoes Lotion links liegen und nahm meine Papulex-Nachtpflege nun auch einfach morgens, weiß meine Haut ja nicht 😉 Wahrscheinlich schon, aber hey, sie zickt nicht, sondern scheint wunderbar glücklich zu sein, dass wir wieder beim gewohnten Produkt sind. Seit knapp einer Woche habe ich keine neue Hautunreinheit mehr dazu bekommen, der Rest ist am Abheilen und dank zwei Masken (einmal Reinigung, einmal Feuchtigkeit) scheint mir verziehen worden zu sein. Das Absetzen der Lotion war also der einzig richtige Schritt für mich, wobei ich wirklich traurig bin, dass ich sie nicht vertragen habe. Denn die Produkte aus der Yes to Carrots Reihe fand meine Haut super und ich dachte irgendwie, dadurch habe ich einen Freischein bei der Marke. Tzja, willkommen in der unreinen Realität 😉 Die Lotion hat übrigens schon eine neue Besitzerin gefunden und ich bin gespannt, ob sie eine bessere Erfahrung damit macht!

Die Produkte gibt es in Deutschland ab und zu bei TK Maxx und bei Amazon habe ich sie auch schon gesehen. Ihre Homepage verrät mir, dass es sie auch noch in der Müller Drogerie, bei Karstadt und der Parfümerie Pieper gibt, solltet ihr die zu mindestens 95% aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehenden, parabenfreien Produkte einmal ausprobieren wollen. Denn auch wenn das Produkt jetzt absolut nicht für meine Haut war, vielleicht hilft es euch bei eurer unreinen Haut weiter!

[Beauty] Mein Einkauf bei GrüNatur!

Heute stelle ich euch meinen Einkauf bei GrüNatur vor, einer jungen Marke, die sich auf Produkte für ein gesundheitsorientiertes Leben fokussiert hat. Da mir meine Ernährung sehr wichtig ist und ich immer darauf achte, möglichst „gute“ Sachen in und auf meinen Körper zu lassen, freue ich mich sehr über diese Kooperation. Ausgesucht habe ich mir Sachen aus den Bereichen Nahrungsergänzung und Kosmetik, da mich diese beiden Bereich definitiv am meisten interessiert haben. Bei Nahrungsergänzungsmitteln scheiden sich die Geister, ich als dauer-eisenarme Vegetarierin freue mich aber immer, wenn ich ein Mittel finde, welches ich vertrage und welches mich mit wichtigen Nährstoffen versorgt! Der Onlineshop ist gut sortiert, der Bestellvorgang intuitiv und das Päckchen war nach zwei Tagen schon bei mir – so soll das sein!

GrüNatur Einkauf

Das Nahrungsergänzungsmittelangebot ist umfassend, ich habe mich für drei verschiedene Kapseln entschieden. Die CoraSan Q10 Vital-Kapseln (60 Stück für 29,99€) enthalten viel Vitamin B1 und Q10 sowie Magnesium und sind ein wahrer Turbo für den Stoffwechsel. Die Herz- und Muskelfunktion wird durch diese Kapseln unterstützt, wenn man sich an die angegebene Dosierung von einer Kapsel täglich hält. Die HHN-Kapseln (90 Stück für 13,99€) sind für Haut, Haare und Nägel geeignet und solche Kapseln schlucke ich schon seit Jahren immer wieder, wenn meine Nägel brüchig werden und ich merke, dass ich einen Mangel habe. Die Kapseln stecken voller B-Vitaminen, Biotin, Spurenelementen und sind kleine Alleskönner, die das Aussehen verbessern. Täglich nimmt man hiervon zwei Kapseln mit reichlich Wasser ein, was bei mir schon ein kleines Abendritual geworden ist und ich merke, dass es meinem Körper immer gut tut.

Die MultiSan Power-Vitamin-Kapseln (60 Stück für 13,99€) sind der Klassiker unter den Nahrungsergänzungsmitteln und solche Präparate nehme ich schon Ewigkeiten, um einfach etwas von allem zu bekommen. Neben Vitaminen (B12, C, D, B6, B12, E) und Spurenelementen (Zink, Selen, Eisen, Mangan) sind der Vitalstoff-Booster OPC und Traubenkernextrakt in den Kapseln enthalten, welche das Immunsystem und die Knochen stärken. Man nimmt täglich eine Kapsel ein und ist gut versorgt, wenn man seine fünf Portionen Obst/Gemüse nicht schaffen sollte. Mir persönlich helfen die Kapseln immer sehr, wenn ich „on the road“ bin, wo es nicht jeden Tag genug gesunde Sachen zu essen gibt. Praktisch bei allen drei Kapselarten ist die durchsichtige Glasverpackung, so sieht man, wenn man aufstocken sollte.

GrüNaturDer zweite Teil meiner Bestellung dreht sich um das Thema Kosmetik, da man nicht nur Sachen in, sondern auch auf seinen Körper bringen kann, um sich etwas Gutes zu tun. Entschieden habe ich mich für die Kombination aus Sanftes Gesichtspeeling (100ml für 7,99€) und Feuchtigkeits-Maske (125ml für 4,99€), welche ich einmal in der Woche anwenden werde. Zunächst nutze ich das Peeling mit Tamarinde, um meine Haut tiefergehend zu reinigen und abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Trockenheitsfältchen verschwinden dabei auch, man massiert das Peeling in kreisenden Bewegungen auf dem angefeuchteten Gesicht ein, spült es sorgfältig ab und braucht keine zwei Minuten. Es lässt sich gut dosieren, hat eine angenehme, nicht weglaufende Konsistenz und brennt nicht auf der Haut!

Anschließend kommt die Feuchtigkeitsmaske mit Gurkenextrakt zum Zuge. Ich trage sie großzügig auf Gesicht und Hals auf, was mir sofort einen Frische-Kick gibt. Das könnte daran liegen, dass ich Masken gerne im Kühlschrank aufbewahre, was besonders im Sommer eine tolle Abkühlung ist. Auch hier ist Dosierung, Konsistenz und Hautverträglichkeit super, ich finde die Maske sehr einfach in ihrer Anwendung. Nach der Benutzung ist meine Haut ein Träumchen, sehr weich, prall aussehend, meine Trockenheitsfältchen sind verschwunden und ich sehe wie frisch aus dem Urlaub aus. Besonders gut war die Maske nach einem Tag in der Sonne, meine Haut hat die Feuchtigkeit nur so aufgesogen. Peeling und Maske in Kombination finde ich hervorragend und gebe mir damit mein eigenes SPA-Treatment direkt zuhause!

Die SensaDan Intensivpflege-Creme (75ml für 9,99€) ist für sensible Haut geeignet und war ein Experiment meinerseits. Schon seit Jahren bin ich fest in meiner Pflegeroutine mit Papulex-Produkten, die ich super vertrage, eingebunden und probiere hier nur wenig neues aus, da ich keinen erneuten Akneausbruch haben mag. So gut die Creme mit Weihrauch, Q10, Nachtkerzenöl und Spirulina-Alge auch klingt, ich vertrage sie leider nicht sehr gut. Trotz dem Wirkstoff Nachtkerzenöl (welchen ich normalerweise gut vertrage) reagierte meine Haut mit kleinen Pickelchen, die zwar nicht gebrannt haben etc, mich aber doch sehr gestört haben. Ob es an dieser Creme liegt oder einfach daran, dass meine Haut an Papulex gewohnt ist und nichts anderes haben mag, keine Ahnung. Als Bodylotion funktioniert sie prima, da passiert nichts auf der Haut, nur mein Gesicht mag sie so gar nicht leiden. Aber wie immer gilt: jede Haut ist anders und dem einen Leid ist dem anderen Freud!

Kennt ihr GrüNatur zufällig schon? Nutzt ihr auch Nahrungsergänzungsmittel oder findet ihr das überflüssig?

[Beauty] Kiehl’s Super Multi-Corrective Cream

Bestimmt kennt ihr das, man steht im Laden und hat so viele Optionen, dass ein Zustand der Überforderung eintrifft und man am Ende gar nicht mehr weiß, was man eigentlich will und nach irgendetwas halbwegs passendem greift. So ging es mir beim letzten Sephora-Besuch, bei dem ich nach einer reichhaltigen Abendpflege für mein Gesicht suchte. Am Ende griff ich nach der Kiehl’s Super Multi-Korrektur Creme aus dem einfachen Grund, da ich die Augenpflege sehr gerne mag (nicht „holy grail“-Status, aber sehr gut) und das Midnight Recovery Serum vergöttere (absolute Kaufempfehlung!). Gekostet hat mich die 50ml Version um die 50€.

Kiehl's Multi Korrektur CremeIch bin mir ehrlich gesagt gar nicht sicher, ob das eine Nachtpflege ist oder eine Tagescreme, ich benutze sie aber ganz rebellisch einfach am Abend nach meinem Rosenöl und meiner Augenpflege. Dazu brauche ich eine erbsengroße Portion fürs gesamte Gesicht und wow, ich liebe die Textur! Die Creme ist enorm reichhaltig, sehr samtig und zieht sehr schnell ein. Dabei habe ich das Gefühl, dass meine Haut sie nur so aufsaugt und die darin enthaltene Feuchtigkeit dringend benötigt (vielleicht sollte ich etwas an meiner Tagespflege ändern).

Die Super Multi-Korrektur Creme ist ein Anti-Aging-Produkt, welches sichtbare Zeichen der Hautalterung ausradieren soll. Da ich diese (noch) nicht habe, kann ich nur sagen, dass meine Trockenheitsfältchen an den Augen damit (+ Augencreme) komplett verschwunden sind und auch meine ersten Mimikfältchen um den Mund nicht mehr sichtbar sind. Bei 30-jähriger Haut wirkt sie also schon einmal ganz wunderbar! Meine Haut reagiert sehr wohlwollend auf die Pflege, keine Unverträglichkeiten oder gar Pickel, am Morgen sehe ich aus, als hätte ich zehn Stunden Schlaf bekommen und ich finde, dass meine Augenschatten dadurch weniger stark geworden sind. Sehr gut finde ich, dass auf Duftstoffe und Parabene verzichtet wurde, denn das brauche ich definitiv nicht in meiner Pflege.

Insgesamt ein tolles, aber auch luxuriöses Produkt, welches ich mir aber sehr gerne gegönnt habe und bestimmt wieder einmal im Dutyfree-Shop oder bei einer Aktion kaufen werde. Bei Gesichtspflege, besonders im vorbeugenden Faltenbereich, gebe ich gerne Geld aus, da spare ich nicht dran, denn das ist doch eine Investition in die Zukunft und dann gibt es lieber zehn Frappucchino bei Starbucks weniger (verrückt, wenn man das mal so rechnet *g*). Wenn ihr auf der Suche nach einer feuchtigkeitsreichen Anti-Aging-Pflege seid, probiert diese doch mal vor Ort aus, vielleicht gefällt sie euch auch!

Mögt ihr die Produkte von Kiehl’s? Wären sie nicht so teuer, hätte ich davon bestimmt noch mehr, aber ich muss doch immer erst etwas sparen, bevor ich mir den Luxus gönne. Was ich aber gerne mache, da ich fast immer sofortige Verbesserungen sehe und meine Haut sich wahnsinnig gut anfühlt und auch strahlend-frisch aussieht. Somit ist es mir das wert und ich kann guten Gewissens von der Marke schwärmen 😉