Schlagwort: Getränk

Ein Glas Wein mit Günther Jauch – mit Weine.de

Vor einiger Zeit bekam ich ein kleines, aber feines Paket von dem Onlineshop weine.de zugeschickt. Mit diesem sympathischen Shop habe ich in  der Vergangenheit schon kooperiert und bin von der Auswahl doch etwas überfordert 😉 Hier findet wirklich jeder, was er sucht. Ich selbst verschenke ja sehr gerne Wein, suche hier auch immer nach etwas Ausgefallenem und durch die ausführlichen Beschreibungen kauft man hier nicht die „Katze im Sack“, sondern genau das Richtige für die zu beschenkende Person. Mein Opa wird Weihnachten hier wieder glücklich gemacht 😉

Mein Testpaket war noch sehr sommerlich – zumindest rede ich mir ein, dass Erdbeergeschmack sommerlich ist. Das Prunkstück allerdings ist ein Wein von dem Weingut von Günther Jauch (ja, ich wußte sogar schon, dass er ein Weingut plus große Villa hat, aber nicht, wie es heißt):

(in unserem Garten wachsen lustige Dinge *g*)

Das Weingut von Othegraven gehört dem Günther und die Flasche rechts ist von ihnen. Drin ist 2011 Riesling „Kupp“ Kabinett lieblich und als Opa die Flasche sah, war er hin und weg! Definitiv schon ein hübsches Stück fürs Auge, aber hier kommt es nun wirklich auf den Inhalt an. Er kommt sehr exotisch daher und schmeckt nach Ananas, Aprikos und Zitrusfrüchten. Empfohlen wird er zu Weichkäse und Wildfleisch, aber nach einer Studie an der Empirie kann ich sagen, dass man (zumindest Opa) ihn auch ohne alles trinken kann und dabei ganz glücklich sein kann. Das Aromenfeuerwerk war definitiv vorhanden, der Wein schmeckt sehr komplex und macht so richtig Spaß! Preislich liegen wir hier bei der 0,75l-Flasche bei knapp 11,50 Euro – für einen „Promiwein“ ein Schnäppchen, wenn ich da an die Preise von Angelina Jolie’s Tropfen denke 😉 Also wer vielleicht einen WWM-Freund in der Reihe der Beschenkten hat, das wäre doch eine lustige Idee!

Von Kellermeister Manns gab es gleich doppelte Erdbeerpower, einmal einen Erdbeer-Wein (oder auch Erdbeer Rose) und einen Erdbeersecco (oder auch Erdbeerperlwein). Das sind für mich klassische Sommer- und/oder Frauengetränke. Süß, leicht, perlig und besonders gut schmeckend, wenn man noch ein paar frische Erdbeeren hinzufügt. Sieht ja auch für das Auge besser aus 🙂 Meine Mama und ihre Freundinnen sind hier die Zielgruppe und Hugo hatte man jetzt doch auch echt genug 😉 Sollte es nach mir gehen, würde man mal einen Kürbis-Wein kreieren, aber natürlich fragt mich ja keiner *g* Leider kann ich euch hier keine Verlinkung ud Preis-Info geben, die Sachen sind nämlich nicht mehr im Shop erhältlich. Wobei ich mir sicher bin, dass sie das nächsten Sommer wieder sind.

Wie steht ihr zu „Promi“-Weinen? Schon ausprobiert oder gar nicht interessiert? Und was trinkt ihr jetzt im Herbst besonders gerne? 🙂

Lecker: Mio Mio Mate!

Gestern beim Streifzug durch meinen neuen REWE-Markt (wir erinnern uns, ich habe endlich wieder eine Wohnung im östlichen Berlin *hupf*, fand ich doch keine Club Mate. Was mich verstörte. Ich liebe und brauche dieses Getränk nämlich wie die Luft zum Atmen und mag auch das Gefühl, aus Glasflaschen zu trinken (noch wer PET-Gegner?). Auf jeden Fall lief ich durch den Getränkemarkt und fand keine Club Mate. Dafür aber Mio Mio Mate. Noch nie gehört, sah aber nach einer ziemlichen Nachmache aus und durfte somit gleich mal zu mir nach Hause:

Mio Mio Mate
Ebenfalls in einer schicken Glasflasche, I like!

Dann durfte die Flasche erstmal in den Kühlschrank, denn so sehr ich Mate-Tee liebe, lauwarm geht das gar nicht. Heiss aus der Kalebasse oder eben kalt aus der Flasche. Mate ist ein sehr koffeinhatiges Getränk mit 20mg/100ml also quasi mein sommerlicher Kaffee, der aber gleichzeitig auch sehr stimulierend und energiefördern wirkt. Zumindest kann ich damit immer gut arbeiten und ich trinke Mate (ohne Wodka) auch beim Weggehen sehr gerne 😉

Die Mio Mio Mate nun schmeckt enorm nach Apfel! Hat mich beim ersten Schluck schon sehr irritiert, da ich den herben Mategeschmack erwartete. Dieser kam dann nur ganz dezent durch, ich hatte irgendwie mehr das Gefühl ich trinke eine Apfelschorle aus noch sehr unreifen Äpfeln. Jetzt nicht unbedingt schlecht, aber ich habe hier halt immer den Club Mate Vergleich und würde definitiv zu letzterer greifen, wenn ich die Wahl habe.

Ab und zu werde ich wohl eine Mio Mio Mate trinken, da sie bei meinem REWE eben erhältlich ist und die Club Mate nicht..mit 55 Cent für 0,5l ist sie auch sehr günstig und kann dem Club Mate Vergleich hier gut standhalten..diese kostet nämlich meist um die 79 Cent.

Wer also etwas Abwechslung zur eigentlichen Mate will, sollte mal nach der Mio Mio Mate Ausschau halten. Ist halt ein starker Apfelgeschmack zunächst, zum Ende der Flasche fand ich allerdings, dass der Mategeschmack stärker wurde (komische Geschmacksnerven meinerseits).

Und wer gar nicht weiss, was Mate(tee) ist, sollte das unbedingt mal probieren. Und hier bitte wie Kaffee: nicht nur einmal probieren, denn das erste Mal schmeckt gruselig. Das zweite Mal wird schon etwas besser und so geht es stetig weiter, kennt man ja 😉 Und irgendwann ist man dann mitten drin in der Mate-Abhängigkeit, die jedoch gut zu kontrollieren ist (bei mir), da es das Getränk nicht allzu oft gibt und im Dorf meiner Eltern bspw ja schon ein Cafe au lait ein Ding der Unmöglichkeit ist 😉 Das wird von außen also ganz gut reguliert *g*

ich stoße nun virtuell mit euch an und gönne mir eine Flasche altbekannter Club Mate..von der Mio Mio hatte ich nämlich erstmal nur eine gekauft und diese ist schon lange lange leer 😉

Matcha Latte – unsagbar lecker und wachmachend!

Matcha ist jetzt nichts neues, es handelt sich hierbei um zu Puder zerriebenem Grüntee, der aus Japan kommt. Meine ehemalige Mitbewohnerin, die 5 Wochen durch Japan reiste, war damals ganz begeistert brachte das Pulver mit nach Deutschland und wir liessen und sowohl Eis wie auch Plätzchen damit schmecken. Nicht nur ist die shrek-hafte Farbe genial, es schmeckt auch einfach nur superlecker.

In den USA nun gibt es an jeder Ecke Matcha Tea zu kaufen. Ich nenne mal die üblichen Verdächtigen Starbucks & The Coffee Bean and Tea Leaf, wo es sowohl heissen Matcha Tea gibt wie auch kalten. In einer Smoothieform wird der Tee dann mit Milch und Eiswürfeln gemischt und ich muss euch sagen, ich weiss schon jetzt, was ich mir diesen Sommer sehr oft gönnen werde!

Matcha TeaMatcha Tea

Genau wie normaler Grüntee ist Matcha sehr gesund, reich an Antioxidation und voller Koffein (hier sogar bis zu fünfmal mehr). Bietet sich also auch super als Kaffee-Ersatz an. Der einzige Nachteil ist der Preis, denn günstig ist das Puder leider nicht. Eine erste kurze Google-Suche zeigte mir 50g für 12,90 bei Amazon sowohl 100g für 24,90 bei Regenbogenkreis. Mein Plan, das Pulver hier in Los Angeles zu kaufen, wurde schon vereitelt – es gibt hier ein „Koreatown“, wo ich in einen riesigen Lebensmittelladen ging und mir der Verkäufer recht böse mitteilte, dass sie keine japanischen Produkte haben. Somit kann ich „Chinatown“ hier wohl auch auslassen und ein „Japantown“ gibt es leider nicht..

Ich weiss, dass man das Pulver auch bei uns schon kaufen kann so direkt vor Ort..ich erinnere mich nur nicht mehr, welcher Biosupermarkt (Alnatura?) es war und in Teeläden gibt es dies ohnehin! Aber auch Starbucks hat angekündigt, dass sie dieses Jahr Matcha Latte nach Deutschland bringen wollen..wer weiss, vielleicht haben sie das ja schon und ich werde im April überrascht. Wobei es echt nicht schwer ist, sich so ein Getränk zuhause zu machen..Pulver, Milch, Eis –> Mixer und wer es noch süßer mag, kann Zucker/Sirup etc sowie Schlagsahne hinzufügen.

Wer kennt es schon? Wer hat auch eine latente Sucht entwickelt und will nicht mehr ohne? Hand hoch 😉