Schlagwort: Gina Tricot

Weihnachtsdeko bei Butlers und die Suche nach DEM Kleid!

Letzten Samstag macht ich mich samstags auf zur Friedrichsstraße, was keine gute Idee ist, lasst es euch gesagt sein. Das hatte ja schon Weihnachtsshoppingzustände, so voll war es. Da macht „sich treiben lassen“ nicht so sehr Spaß und so machte ich mich direkt zu meinem ersten Ziel – zu dem Karen Millen Store in den Galeries Lafayette. Ich mag den Laden (also die Galeries) hier in Berlin nicht sonderlich, viele Verkäufer (nicht alle, nein nein!) sind sehr unfreundlich, ignorieren einen, da man nicht DIE Tasche am Arm hat und ja..aber hier ist nun einmal Karen Millen zu finden, wo ich hinwollte. Ich suche nämlich ein Kleid für die Verteidigung meiner Doktorarbeit sowie meine Promotionsurkundenverleihung (was bestimmt ein eigenes fancy Wort hat, welches ich nicht kenne, aber hey, noch bin ich ja auch nicht fertig *g*). Das hat natürlich noch Zeit, aber ich musste einfach weg vom Schreibtisch und nicht in die Bibliothek. Da war das eigentlich eine gute Idee. Ich fand auch recht schnell ein optisch passendes Kleid, aber jetzt kommt es. Die mich betont ignorierende Verkäuferin bemühte sich schließlich, mich zu beraten – aka ich fragte sie, ob sie das Kleid denn auch in 38 haben. Es war nämlich nur in 34 und 36 im Laden. Schaut sie mich an und sagt dann knallhart: „die großen Größen haben wir nur im Lager, ich kann mal schauen“, sprachs und ging. Ich stand dann echt fast mit offenem Mund da, denn auch wenn ich definitiv keine Modelfigur habe, 38 als große Größe zu bezeichnen..zeigt, wie gestört das Verhältnis zu unserer Figur schon geworden ist. Hat mich aber nicht davon abgehalten, das „große Kleid“ dann anzuziehen. Nun entschuldigt die miese Qualität aber ich wollte die Umkleide nicht verlassen, um der Stylistin zu begegnen (ich weiß, dass ich manchmal etwas schnippig werden kann *g*):

Kleid Karen MillenNatürlich mit einer durchsichtigen Strumpfhose und ganz anderen Schuhen. Aber es soll „erwachsen, intelligent und am besten so streng wirken, dass man keine bösen Fragen stellt“ und ich glaube, das tut es. Plus gefällt mir die Farbkombination und ich finde, besonders der nichtvorhandene Ausschnitt und die dafür angebrachte Knöpfenleiste bringt das rüber. Was sagt ihr, sieht das aus, als wäre ich kompetent genug, eine erstklassige Dissertation geschrieben zu haben? Was ich natürlich sowieso gerade tue..ich will nur auch so aussehen 😉 An den Armen ist es in dieser Pose etwas groß, aber ich werde bestimmt nicht meine Hände in die Hüfte stemmen und genervt schnaufen *g*

Noch ist das Kleid mit um die 300 Euro natürlich utopisch..aber ich weiß, dass es hier immer einen großartigen SALE gibt und es hat ja noch Monate Zeit, bis ich es wirklich brauche. Aber als erste Idee finde ich es super (und werde natürlich auch schauen, ob ich online so ein ähnliches Kleid finde). Nach diesem Zusammentreffen wollte ich eigentlich zur Benefit Brow Barda war es so voll, dass ich dann doch keine Lust mehr hatte. Gibt es eben das nächste Mal neue Augenbrauen 😉 Zwecks meine Laune steigernd, ging ich etwas Weihnachtsdeko bei Butlers gucken:

Butlers WeihnachtsdekoWie jedes Jahr gibt es hier so verrückte, teils auch etwas fragwürdige *g* Weihnachtsbaumornamente. Den Dino mit Glitter finde ich grandios, sollte ich jemals meinen eigenen Baum haben, der muss dran Die Burger/Hotdogs nun..wer es mag, ich bleibe da lieber bei Zuckerstangen und wieso die Schildkröte einen Hut trägt, ich bin überfragt, aber musste herzhaft loslachen und somit war der Tag wieder gut 😉 Als ich dann noch den Kuschel-Lebkuchenmann gefunden habe, war’s komplett um mich geschehen und ich musste mir länger einreden, dass ich ihn nicht BRAUCHE sondern einfach nur WILL. Hat für’s erste funktioniert, schauen wir mal, wie lange es dabei bleibt 😉 Auf jeden Fall auch eine tolle Geschenkidee, oder?

Dann war ich nur noch bei Six, welche jedoch erst nächste Woche „Midi“-Ringe bekommen (ich will sie nicht aus HongKong bestellen..) und bei Gina Tricot, wo es auch so übermäßig voll war, dass ich nur eine kurze Runde drehte und verschwand. Somit nicht das erfolgreichste Einkaufserlebnis, wenn man bedenkt, dass ich nichts kaufte (ok, ich kaufte zwei Packungen Tee bei Rossmann) und beleidigt wurde..aber es war eine gute Abwechslung zum wissenschaftlichen Arbeiten 🙂

Berlin mit textilem Fokus ;)

Das könnte ein recht langer Post werden, aber ich habe ja auch 6 Tage in Berlin verbracht und ein paar Fotos gemacht. Eigentlich ziemlich wenige, wenn ich bedenke, was ich alles so getan habe..aber weder Handy noch Kamera sind hier wirklich gute Begleiter..ich brauche hier mal dringendst technische Erneuerungen (ja, ich liebäugle nun mit einem iPhone..hachja *g*).

Was habe ich in Berlin getan? Meine Wahlheimat besucht, Freunde getroffen, viele Kaffees getrunken, auf der Fashionweek und Afterpartys gewesen und mich einfach durch die Stadt treiben lassen..

Göttin des Glücks 2013Göttin des Glücks 2013Göttin des Glücks 2013

Bei der Show des sympathischen Labels „Göttin des Glücks“ aus Wien habe ich mal wieder ein paar echt tolle Sachen entdeckt. Ich mag die beiden Designer sehr, sie machen klassische Sachen, aber mit dem gewissen Etwas und sie sind einfach immer tragbar. Dieses Jahr haben es mir besonders die Kleider angetan und mal sehen, ob hier etwas in meinen Schrank wandern darf (einen etwas ausführlicheren Bericht werde ich hier nochmal tippen). Das war eine Show im Showroom Berlin, wo man auch als Normalsterblicher ohne Connections mal etwas Fashionweekluft schnuppern darf – diesmal fand er im Huxley’s neue Welt in Neukölln statt, was definitiv eine sehr schöne Location ist. Allerdings sind die „Rahmenbedingungen“ schon im harten Kontrast zum richtigen Zelt..und beides anzusehen, ist zu empfehlen 🙂

The Corner Berlin KleidThe Corner Berlin Kleid

Leider leider hatte dieser traumhafte Laden direkt am Gendarmenmarkt schon zu. The Corner Berlin nennt er sich und wäre definitiv mein Beuteschema..wenn nicht unbedingt zum Kaufen, so jedoch definitiv zum Anprobieren und Träumen..diese beiden Kleider sind doch auch einfach nur ein traum, oder? Auch sah der Laden einfach nur richtig sympathisch aus..genau wie der Ralph Lauren Inneneinrichtungsshop, der nur 5 Minuten entfernt war..hachja..manchmal will man den eigenen Kontostand hart ignorieren 😉

Haters gonna hate Plakat

Ein tolles Werbeplakat..leider bin ich vom 29.01-3.2.13 nicht in Berlin um unter dem Motto „Back when Pluto was a planet“ an der Transmedialen teilzunehmen..mehr Infos hier!

Demo Berlin

Samstags ist in der Innenstadt eigentlich immer eine Demo (hier über die Brücke drüber ist man dann direkt am Sbahnhof Friedrichstraße –> Cheap Monday ist hier rechts!)..diese war gegen nichtartgerechte Tierhaltung, Gentechnik etc etc..also, informiert euch, was ihr so konsumiert ja? 🙂

Kleiner Haul

Komplett ohne Shopping geht es einfach nicht – hier mal ein kleiner Einblick. Bei Gina Tricot im Sale erstand ich endlich dieses traumhafte Tuch..ich wollte es schon für den Originalpreis, war aber vernünftig genug, es liegenzulassen und wurde jetzt mit einem tollen Schnäppchen belohnt. Das silberne Kreuzarmband für 1,50 war auch eine tolle Sache, allerdings ist es viiiiel zu groß 🙁 Und eine Augencreme brauchte ich dringend, die aus der BoB von Anatomicals ist mir nämlich nicht reichhaltig genug..

Hach..ich könnte glatt wieder ins Auto springen und hochfahren..Berlin fehlt schmerzlich..aber in knapp zwei Wochen geht ja schon mein Flieger in die US and A 🙂