Schlagwort: Guhl

[Beauty] Aktuelle Haarpflege-Produkte – uralt & brandneu!

Es geht weiterhin sehr minimalistisch unter meiner Dusche zu, beziehungsweise hatte ich die letzten zwei Woche sogar nur das Diamond Volume Glanz Pflegeshampoo von Nivea und kam sehr gut damit aus. Verrückt, wenn ich überlege, wie sehr ich meine Haare früher überpflegt haben muss. Bei DM durfte jetzt aber doch etwas Pflege in Form der neuen Repair & Balance Maske von Guhl mit, welche ich einmal die Woche benutze. Da meine Haare sehr glücklich mit dieser Kombination scheinen, stelle ich euch die beiden Produkte mal etwas genauer vor 🙂  

Vor vielen, vielen Monden wurde mir das Diamond Volume Glanz Shampoo von Nivea (3€) mal zugeschickt, ich benutzte es 2-3 Mal und fand es irgendwie blöd. Ich glaube, meine Haare fetteten sehr schnell nach. Auf jeden Fall stellte ich es dann in den Schrank und ignorierte es ziemlich lang. Da meine Shampoo-Vorräte aber doch wirklich dem Ende zugehen, sah ich es wieder und schnappte es mir. Denn ich war die letzten Wochen wenig unter Menschen, da wären schnell fettende Ansätze eher egal gewesen.

Und was soll ich sagen, wir mögen uns. Es schäumt gut, riecht dezent, ich kann meine Haare ohne weitere Produkte sehr gut durchkämmen und ich mag das Haargefühl. Sie sind nicht beschwert, sondern „fluffig“, jetzt nicht enorm voluminös, aber dafür strahlen sie wunderbar und sehen einfach gesund aus. Vielleicht würden ich mehr Volumen kriegen, wenn ich sie fönen würde, das kann ich nur aufgrund Fönmangels nicht ausprobieren. Aber auch so gefällt mir das Shampoo richtig gut und zeigt mir mal wieder, dass man nicht nur Menschen, sondern auch Pflegeprodukten eine zweite Chance geben sollte. Da es als Solo-Produkt so gut funktioniert, wird es auch mit in den nächsten Urlaub kommen und mir so die Spülung sparen 🙂

Die Repair & Balance Maske von GUHL (4,55€) ist ganz neu rausgekommen und kann im Moment gratis getestet werden. Da ich keine Haarmaske (oder gar Spülung) mehr habe, schnappte ich sie mir also und war sehr gespannt. Denn eine Haarmaske, die für Haare und Kopfhaut ist, hatte ich noch nicht und auch wenn meine Kopfhaut gerade nicht herumzickt, schadet ihr etwas Extrapflege bestimmt nicht. Ich bin etwas großzügig mit der Menge, glaube ich, denn nach 2 Mal benutzen, ist schon 1/3 Maske leer. Aber da man sie in Kopfhaut und Haare einmassiert und meine Haare noch immer recht lang sind, braucht man da eben etwas mehr Produkt. Der Geruch nach Milch und Honig ist sehr intensiv, mir etwas too much. Nach einer Minute kann man die Maske dann schon ausspülen. Das Ergebnis sind wunderbar samtig-weiche, duftende Haare, die sich problemlos durchkämmen lassen. Die Angst, dass mein Ansatz fettig aussehen könnte, war unbegründet. Meine Kopfhaut hat nicht gemeckert, was ebenfalls eine kleine Befürchtung war. Die Pflege ist sehr reichhaltig, weswegen mir einmal die Woche ausreicht.

Ihr wisst, ich will insgesamt weg von flüssigen hin zu festen Shampoos, nachdem ich endlich alle Reste geleert habe. Das Nivea Shampoo könnte ich mir somit zwar als Nachkauf vorstellen, werde es in der Realität aber wohl nur tun, wenn ich an kein festes Shampoo gelangen kann. Die Guhl Maske finde ich gut, aber sie haut mich bisher auch nicht so sehr um, dass ich sie unbedingt wiederkaufen müsste. Da man sie im Moment aber gratis ausprobieren kann, würde ich sagen, macht das doch auch und schaut, wie ihr damit zurecht kommt 🙂

 

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2016!

Da hat der Februar schon mal 29 Tage und ich habe es doch nicht hingekriegt, meinen Empties-Post rechtzeitig zu schreiben. Was aber daran liegt, dass ich seit mittlerweile fünf Tagen krank bin und einfach keine Energie hatte; da ich mich heute aber immerhin dem Leben näher als dem Tod fühle, habe ich mich mal raus in die Sonne für ein Bild gewagt und statt Video gibt es heute eben nur das geschrieben Wort.

Diesen Monat habe ich „nur“ 9 Produkte aufgebraucht, diese aber querbeet durchs Sortiment und ich bin bei einigen Sachen froh, dass sie endlich leer sind 😉 Selbst der beste Duft hängt einem irgendwann mal zum Hals heraus, kennt ihr ja bestimmt auch alle. So, stürzen wir uns ins Vergnügen:

Aufgebraucht Februar 2016

GUHL Feuchtigkeits-Aufbau Gel Kur Eine tolle Kur, die dir Haare gut mit Feuchtigkeit versorgt (was am Babassu-Öl liegen dürfte), lecker riecht und einfach in der Anwendung ist, sprich sich gut auswaschen lässt. Alles, was ich erwarte und ich würde sie mir nachkaufen!

Kneipp Gesundheitsbad Rücken Wohl Teufelskralle Meine Matratze bei meinen Eltern tötet meinen Rücken gerade, da ich normalerweise nur ein paar Tage, aber keine Wochen auf ihr schlafe. Das Kneipp-Bad habe ich mit Erkältungsbad gemischt, was gut war, denn es hat eine unschöne, blutrote Farbe *g* Von Geruch kann ich leider nichts mitteilen, meine Nase war zu, aber mein Körper hat sich danach gut entspannt angefühlt und auch meine Rückenschmerzen waren weniger. Somit, warum nicht noch einmal!

Wellness & Beauty Pflegebad Urlaub vom Alltag Roch lecker fruchtig nach Orangen, Honig & Himbeere, allerdings verflog der Duft soooo schnell, das war verrückt. Danach lag man langweilig in der Wanne (ohne Schaum) rum und sonderlich gepflegt war meine Haut auch nicht. Muss ich nicht noch einmal haben, schade!

Bath & Body Works Pearberry Ultra Shea Body Cream Diese Body Creams sind einfach die besten, die ich je ausprobiert habe. Wahnsinnig pflegend, vom Geruch her ist auch diese himmlisch (Birne, Beeren, Apfelblüte, Freesien, holzige Noten), sie lassen sich enorm gut einmassieren, ziehen schnell ein und pflegen. Und pflegen. Und pflegen auch übermorgen noch. Man hat traumhaft weiche Haut über Tage hinweg! Sie sind normalerweise übertrieben teuer, ich kaufe sie immer nur im SALE, dann aber in Mengen 😉

Dove Visiblecare Duschcreme Für mich die einzige „In-Dusch“-Pflege, die funktioniert, wobei das Produkt so gar nicht beworben wird. Es ist eine Dusch-Creme, wahnsinnig pflegend, man kann sich das Eincremen danach sparen. Allerdings braucht man dadurch auch immer recht viel Produkt (im Vergleich zu einem Duschgel), spart sich die Creme danach allerdings. ich komme damit zwei Wochen aus, nehme sie gerne im Winter, wenn es schnell gehen muss und mag auch den dezenten Creme-Geruch ab und zu gerne. Kein „Brauch ich“-Produkt, aber so einmal im Jahr freue ich mich doch, wenn ich es habe.

The Body Shop Pink Crapefruit Shower Gel Zitrische Duschgele sind meines, da ich immer gute Laune kriege und mich viel wacher fühle. Crapefruit-Düfte mag ich besonders, ob von Lush oder The Body Shop, da wechsele ich hin und her. Ein tolles Duschgel, schäumt schön auf und ist ergiebig, danach muss ich allerdings eincremen, da es meine Haut eher austrocknet. Trotzdem würde ich es wieder nachkaufen, wenn ich Lust auf Crapefruit habe!

Mario Badescu Facial Spray Ewig wollte ich dieses Spray ausprobieren, dann fand ich es schicksalhaft bei Urban Outfitters an der Kasse 😉 Normalerweise nutze ich ein Rosenwasser als Toner und Avene Thermalwasserspray über den Tag hinweg. Das Mario Badescu Spray wäre somit quasi die 2in1 Variante, welche noch Aloe und Kräuter in sich hat. Insgesamt kann ich sagen, ich habe es gerne verwendet, habe aber keinen Unterschied in meinem Hautbild gesehen. Es ist praktisch, wenn man unterwegs ist und nicht zwei Produkte mitschleppen mag, ich fand es auch nicht schlecht, aber nachgekauft habe ich jetzt wieder Avene Thermalwasser, einfach, da es in meiner Onlineapotheke leicht zu bekommen ist. Ich werde bestimmt mal wieder dieses Spray kaufen, aber ich MUSS es jetzt auch nicht.

Orabl B Blend a Med Pro Expert Tiefenreinigung Die Zahnpasta hat einen ganz schön langen Namen, dafür bei mir aber keine tolle Wirkung. Ich finde sie nicht frisch genug, irgendwie habe ich nach dem Putzen keinen tollen Geschmack im Mund und auch meine Zähne fühlten sich jetzt nicht glatter/sauberer an. Ganz im Gegenteil, ich wollte am liebsten noch einmal drüber putzen. Meine Schmerzempfindlichkeit wurde leider auch schlechter durch diese Zahnpasta, somit für mich leider so gar nichts.

Garnier Olia After-Colour Care Wie immer von Mama und ihrer Haarfarbe geklaut, ich mag diese Spülungen aber enorm gerne, da sie den Extrakick Pflege in sich zu haben scheinen. Zumindest fühlen sich meine Haare danach so verrückt gut an und sehen richtig gesund-strahlend aus. Garnier, bringt diese Pflege doch bitte als Kur auf den Markt, ich wäre eine sehr treue Kundin!

Das war es auch schon, im dekorativen Kosmetikbereich bin ich noch immer am Kämpfen, um mal irgendwas leer zu kriegen, aber ach..man hat so viel Kram *g* Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Habt ihr Erfahrungen mit einem meiner Produkte gemacht? Lasst mir gerne einen Link da, ich lese/sehe diese Kurzreviews wahnsinnig gerne!

[Beauty] Beauty-Inventur meiner Pflegeprodukte 2016

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich vor circa zwei Jahren damit aufgehört, mir aktiv Produkte aus dem Körperpflegebereich zu kaufen, nur weil es ein besonderer Duft, eine limitierte Edition oder auch einfach aus Langeweile heraus war. Statt mein Geld bei DM etc zu lassen, habe ich es lieber gespart und mir andere Dinge (Reisen und Abenteuer) dafür gegönnt. Jetzt sollte man ja meinen, dass ich mittlerweile auf dem Trockenen sitzen müsste, was diese Sachen anbelangt, aber Pustekuchen! Vor kurzem bin ich ja erst aus meinem Kanada-Jahr wieder nach Deutschland gekommen und habe mal alle Produkte zusammengesucht, die ich natürlich in verschiedensten Kisten und Plätzen gelagert hatte. Und oh boy, was durch Testaktionen, Gewinnspiele und Cashback-Aktionen (da habe ich nämlich ab und an zugeschlagen) zusammengekommen ist, lässt mich mich bestimmt noch mindestens ein Jahr lang duschen, Haare pflegen und eincremen 😉

Beauty Inventur 2016Das sieht nach einer ganz schönen, mich doch etwas erschlagenden, Menge aus, da ich eigentlich eher minimalistisch lebe, Bücher z.b. nicht mehr kaufe, sondern nur ausleihe, statt neue Klamotten zu kaufen, meinen Kleiderschrank immer wieder durchforste, um neue Outfits zu kreieren und auch gelernt habe, dass ich von Urlauben nicht zig Souvenirs mitbringen muss, sondern eben die Erinnerungen daran 😉 Sogar meine Angewohnheit von überall Tassen als Andenken mitzubringen, habe ich etwas im Griff. Aber hier..Chaos! Das wird nur noch von meiner Schmink- und Nagellacksammlung übertroffen, welche ich mir auch dringendst mal vornehmen müsste. Aber beginnen wir an dieser Front mit den harten Zahlen:

10 Shampoos

Beauty Inventur 2016

8 Spülungen, Haarkuren, Haaröle

Beauty Inventur 2016

11 Duschgele, 1 Bodyscrub

Beauty Inventur 2016

4 Bodylotions

Beauty Inventur 2016

Ok, die Anzahl der Sachen stimmt so noch nicht ganz, da ich von jeder Sparte noch 2-3 Sorten im Bad stehen habe, ich noch einen Gewinn von Rituals bekomme und dann auch noch ein paar Sachen bei meinem besten Freund liegen. Also mehr als genug für das Jahr 2016 😉 Über die Bodylotionanzahl bin ich ganz glücklich, da habe ich die letzten Jahre aber auch immer brav gecremt und mich beim Neukauf zurückgehalten. Bei den Haarpflegesachen sind die meisten auch schon zur Hälfte leer, da ich sie (danke Garnier!) eben ausgetestet habe, dann aber irgendwie gelangweilt war und zu anderen Produkten gegangen bin. Was mein Hauptproblem ist, denn meist nutze ich mehrere Produkte gleichzeitig und mache nicht erst eine Sache leer und nehme dann eine neue Packung.

Definitiv mein Schwachpunkt sind die Duschgele, da habe ich dank einem Gewinn sooooo viele von ISANA bekommen, dass ich, glaube ich, wirklich nie zu Rossmann muss, das Sortiment habe ich jetzt auch zuhause 😉 Bisher habe ich noch gar keines ausprobiert, bin aber schon sehr neugierig darauf! Die Handcremes habe ich übrigens nicht vergessen, ich habe doch tatsächlich nur noch zwei Stück (eine am Bett, eine in der Tasche), worüber ich sehr glücklich bin. Hier hatten sich nämlich auch einfach viel zu viele angesammelt, die ich aber konsequent nacheinander aufgebraucht habe und gemerkt habe, dass ich viele Cremes so gar nicht leiden konnte.

Sollte ich jetzt also im Laden in Versuchung kommen, muss ich mir einfach nur die Bilder hier auf meinem Handy ansehen, um zu widerstehen. Die Sachen werden ja auch nicht besser davon, dass sie hier herumstehen und um sie schlechtwerden zu lassen, bin ich dann doch zu geizig. Somit werde ich mich durch diese Massen duschen, shampoonieren und cremen und mal sehen, wie es in zehn Monaten so aussieht. Ich denke, ich werde zum Jahresende hin wieder einen Bericht schreiben und zeigen, wie es bei mir so aussieht und ob ich weiterhin den Konsumverzicht lebe. Man bekommt dadurch einen ganz anderen Blick auf die Welt und fragt sich, wieso man früher mindestens jeden Monat mit Freunden shoppen gegangen ist..man kann so viel meiner Meinung nach schönere Dinge machen! Was sagt ihr zu dem Thema?

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2015!

Immer wenn es Zeit für mein Aufgebraucht-Video wird, jammere ich, wie wahnsinnig schnell die Zeit hier in Kanada verfliegt (das geht aber auch einfach schneller als in Deutschland *g*). Vier Wochen Vancouver Island sind vorbei, gerade bin ich wieder in Vancouver angekommen und morgen geht es wirklich ab nach Alaska, was ich noch immer nicht so ganz glauben kann. Diesen Monat ist bis auf ein Produkt nur Körperpflege leergeworden!

Wer keine Lust auf ein Video hat, dem kann ich wie jeden Monat noch ein Bild anbieten, die Lichtverhältnisse im Wald waren aber leider nicht die allerbesten, entschuldigt! Die Produkte sind eine Mischung aus deutscher und kanadischer Drogeriees sind sowohl Lieblinge als auch Flops dabei:

Aufgebraucht im Mai 2015Pauschal empfehlen kann ich das L’Oreal Total Repair 5 Shampoo, das LUSH Eau Roma Water, den Marcelle Makeup-Entferner und die Ebelin Wattepads. Die Proterra Spülung war auch super, die gibt es aber wohl nur im Hotelbedarf. An allen anderen Produkten hatte ich entweder etwas auszusetzen oder sie haben mir nicht genug gefallen 😉

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Wenn ihr auch einen Aufgebraucht-Post/ein Video habt, würde ich mich sehr über einen Link freuen und mir eure Erfahrungen durchlesen. Ich liebe diese Art der Kurzreviews einfach sehr und habe schon so viele spannende Produkte dadurch kennengelernt!

[Beauty] Aufgebraucht im April 2015!

Bevor es mich in die Wildnis Vancouver Islands verschlägt, habe ich noch kurz meine aufgebrauchten Produkte im April für euch gefilmt. Dieses Mal bin ich ein bisschen stolz, da endlich auch mal dekorative Kosmetik dabei ist und es sich nicht nur um Gesichts- und Körperpflege dreht, woohoo! Wie immer ist es eine illustre Mischung aus deutschen, mitgebrachten und neuen, kanadischen Produkten, was natürlich zu Tops und Flops führt:

Wie ihr am Bild schon sehe könnt, mussten natürlich auch noch ein paar Leckereien mit ins Video, von denen ich jetzt schon weiß, dass ich sie nach Kanada schwer vermissen werde. Celestial Seasonings und M&Ms mit Brezeln sind einfach soooo gut, die Sucht ist schlimm *g* Wer sich das Video nicht anschauen mag, hier noch ein Standbild und was ich davon nachkaufen/nicht nachkaufen würde:

Aufgebraucht im April

Nachkaufen:

Ebelin Wattepads; Dermal Green Tea Sheet Mask, Dirt Springwash von LUSH, Nivea Harmony Time, Clarisonic Bürstenkopf, Cien Lemonkick, Avalon Organics Conditioner, Cien Fußcreme Urea, Nivea 2in1 Express; Cien Augencreme Q10, Lady Gaga Fame edP, Fit me Foundation Maybelline, Crest Whitening Zahnpasta, Dr. Best Zahnbürste, Alverde Camouflage, M&Ms, Tee, Garnier Belle Color Haarfarbe, Pantene Pro V Feuchtigkeits-Shampoo, Guhl Sprühkur

Nicht nachkaufen:

Givenchy Mascara, Neutrogena Therapeutic Shampoo, Aveeno Bodylotion, Philosophy Bodylotion, Burt’s Bees Granatapfel, Pantene Pro V Smoothing-Shampoo

Was ist bei euch diesen Monat leergeworden? Habt ihr mit einigen meiner Produkte auch schon Erfahrungen gemacht? 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im März 2015!

Da bin ich doch gestern erst dazu gekommen, mein Aufgebraucht-Video zu drehen. Dafür ist es aber angenehm kurz und eine illustre Mischung aus deutschen, mitgebrachten und kanadischen, neuen Produkten sowie aus Tops und Flops 😉

Wer keine Lust auf bewegte Bilder hat, ein Bild habe ich natürlich wie jeden Monat für euch (sagt Heidi das eigentlich noch bei GNTM?) und ein ganz schnelles Fazit von oben links nach unten rechts ebenfalls:

Empties MarchUmbro Ice – Flop

Guhl Feuchtigkeitsaufbau Spülung – Top

Rexona Compressed Deo – Flop

Olay Ulta Moisture Bodywash – wird nachgekauft

Cartier Baiser Vole EdP – Top

Celestial Seasonings Tee – wird nachgekauft

Odel Med 3 Zahnpasta – Flop

Cien Handcreme mit Mandelöl – Top

Herbacin Handcreme Kamille – Top

Dove Men+Care – Top

Cien Bodybutter Sky Deluxe – Top, wird in Deutschland nachgekauft

Bevor wer schreit, zum Schluss noch der Disclaimer, dass ich diese Produkte nicht alle erst seit dem 1.3. benutze, sondern schon seit Ende Januar, da ich die deutschen Sachen ja im Koffer mitgebracht habe. Die großen Duschbotteln wurden mir dann noch halbvoll von meinem Mitbewohner hier vererbt und somit passt das 🙂 Nächsten Monat werden auch die ersten dekorativen Sachen leer und ach, ich leide. Normalerweise bin ich diese Person, die aufhört, ein Produkt zu benutzen, wenn das Pfännchen zum Vorschein kommt, da es doch nicht leer werden darf. Aber da muss ich jetzt durch und ich sage euch, es ist doch auch ganz befriedigend, wenn nach unzähligen Monden einmal das Puder aufgebraucht ist (meine beiden mitgebrachten Lidschattenpaletten waren aber doch etwas überambitioniert, die werde ich bestimmt wieder mit nach Deutschland nehmen *g*).

Was ist bei euch so leer geworden? Wenn ihr einen Blogpost/ein Video habt, lasst es mir in den Kommentaren da, ich lese/sehe sie mir nach wie vor sehr gerne an, da solche Kurzreviews zumindest mein Kaufverhalten beeinflussen. FROHE OSTERN! 🙂

[Beauty] Guhl Feuchtigkeitsaufbau Reihe mit Babassu-Öl!

Als Teenager habe ich wahnsinnig gerne die Produkte von GUHL für meine Haare benutzt und ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, wieso genau ich aufgehört habe. Ich glaube, ich wollte einfach mal andere Produkte ausprobieren und habe dann nach und nach vergessen, dass es die Marke noch gibt. Letzt bin ich mehr oder weniger im DM darüber gestolpert und habe mich mal intensiver mit der ganzen Bandbreite des Sortiments auseinandergesetzt. Da meine Haare im Winter dank Heizungsluft (und Wechsel mit der kalten Außenwelt) gerne besonders trocken in den Spitzen werden, habe ich mich für die Feuchtigkeitsaufbau-Reihe mit Babassu-Öl entschieden.

Guhl Feuchtigkeitsaufbau PflegeDie komplette Serie besteht aus Shampoo, Spülung, Gelmaske und Sprühkur und da ich nunmal ein Fan davon bin, eine Pflegelinie zu nutzen und nicht alles bunt durcheinander, sind gleich alle vier Produkte bei mir eingezogen! Alle beinhalten Babassu-Öl, wovon ich vorher noch nie gehört hatte! Es kommt vom Amazonas, soll dank Microölen und Vitaminen schnell ins Haar eindringen, es vor Feuchtigkeitsverlust schützen und eben besonders feuchtigkeitsspendend sein. Unbeschwerte, glänzende, gut gepflegte Haare soll es also erzeugen! Es gibt den Produkten einen frischen, fruchtig-dezenten Duft, welcher nach einiger Zeit komplett verfliegt!

Wie bei allen Shampoos von GUHL ist mir auch hier die Öffnung zu groß, ich dosiere da immer falsch. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu langsam, denn mir schwappt immer zu viel Produkt auf die Hand. Nun gut, nutze ich zwar etwas viel, aber es riecht enorm lecker! Unaufdringlich, aber irgendwie wie beim Friseur und pflegend, kein unangenehmer, aufdringlicher Duft. Das Shampoo schäumt schön, aber noch viel wichtiger, es reinigt meine Kopfhaut gut. Am nächsten Tag sind meine Haare noch nicht fettig, ich kann also im 2-Tages-Rhythmus waschen, was ich meist mache!

Die Feuchtigkeitsaufbau Spülung steht auf dem Kopf (kennt man von anderen Marken ja auch) und lässt sich gut greifen. Hier gelingt mir durch Drücken auch das Dosieren und ich kann die cremig-weiße Paste gut in meine Längen einarbeiten. Ebenfalls der angenehme Geruch und das Ausspülen klappt auch. Meine Haare lassen sich allerdings nicht 100% gut durchkämmen, ein paar einzelne Knoten sind dabei! Aber sie fühlen sich schon im nassen Zustand gut an und riechen lecker!

Die Gelkur kommt im Tiegel daher, ihr wisst, ich LIEBE Tiegel. Dosierung kein Problem, man kriegt das komplette Produkt aus der Verpackung uns hat noch eine Schale, um z.B. ein neues Produkt von LUSH zu lagern – drei Fliegen mit einer Klatsche 😉 Ebenfalls eine leichte, angenehme Konsistenz, das Produkt geht gut an (ich würde fast sagen in) die Haare und lassen sie himmlisch weich und duftend zurück. Tolles Produkt, welches ich mir als SOS-Waffe bei extrem trockenen Haaren vorstellen kann!

Die Sprühkur nutzte ich sowohl im trockenen als auch im feuchten Haar. Im trockenen Haar verklebte sie mir die Haare danach etwas, sie fühlten sich nicht sooo gut an und sahen etwas fettig aus. Gefiel mir nicht sehr, aber im nassen Haar ist sie ein Traum! Ich nutze sie quasi als Hitzeschutz vor dem Fönen, so dass meine Haare schneller trocknen und extra gepflegt werden. Ich sprühe den sehr feinen, leichten Nebel in die Längen und besonders auf die Spitzen und ich sage euch, die Haare werden weich wie Butter und glänzen enorm schön! Hiermit liessen sich meine Haare auch sofort super durchkämmen. Der Nebel beschwert die Haare nicht, sie sehen weder verklebt aus, noch fühlen sie sich an, als sei Produkt in ihnen. Ganz im Gegenteil sind sie leicht und fluffig, nur eben mit phänomenalem Glanz. Bisher definitiv mein Lieblingsprodukt!

Zur Feuchtigkeitsaufbau-Wirkung der Produkte kann ich noch nicht allzu viel sagen, bisher empfinde ich die Produkte als mild, aber stark genug, dass meine Kopfhaut nicht gleich nachfettet. Die Reinigungswirkung ist also in Ordnung. Meine Haare fühlen sich nach der Benutzung gut, geschmeidig, gesund an und sehen auch so aus. Am nächsten Tag habe ich aber das Gefühl, dass meine Spitzen wieder trocken sind und auch der gesunde Glanz lässt nach. Somit kann ich sagen, dass ich definitiv eine Sofort-Wirkung sehe, aber unsicher bin, ob auch die Ursache bekämpft wird. Vielleicht wird die dauerhafte Anwendung meine trockenen Haare komplett gesund kriegen, das erfahrt ihr dann in einem Aufgebraucht-Post. Bisher gefallen mir die Produkte sowohl von Optik, Geruch, Anwendung als auch Ergebnis und ich freue mich schon darauf, sie weiterhin zu benutzen!

Kennt wer die Produkte schon? Wie sind eure Erfahrungen damit? Kenn ihr Babassu-Öl schon? Ich glaube ja fast, nur ich habe wieder mal unter meinem Stein gelebt und noch nie davon gehört!

[Beauty] Guhl Bändigung & Schwung Shampoo

Mir flatterte diese süße 75ml-Probiergröße des Bändigung & Schwung Shampoos von Guhl ins Haus, nachdem ich mich vor einiger Zeit für diesen Produkttest beworben hatte. Ich habe als Teenager immer ein Shampoo von Guhl verwendet, welches meinen braunen Haaren einen roten Schimmer verliehen hat und fand das damals sehr praktisch (andere Farbe ohne Chemie). Nach dieser Rotphase habe ich die Produkte von Guhl aber irgendwie „vergessen“ und somit habe ich absolut keine Ahnung mehr, ob ich von der Pflegewirkung damals überzeugt war. Es ist also dringend Zeit, mich zu erinnern!

Guhl Bändigung Shampoo

Vom Design macht das Shampoo alles richtig; bunte Gute-Laune-Farbe, aber ich sehe dank durchsichtiger Flasche trotzdem noch, wie viel Produkt noch enthalten ist. Ich hasse es, wenn ich nicht sehe, ob noch etwas drin ist und ich vielleicht ohne Shampoo unter der Dusche stehe *firstworldproblems*Die Flasche ist etwas hart, man muss schon drücken, damit das Produkt richtig herauskommt, aber hey, ein kleines Workout gratis nehme ich doch auch gerne mit 😉

Das Shampoo soll eigenwilliges Haar vom Ansatz bis in die Spitzen bändigen, indem es die Haarstruktur ebnet, die Haare mühelos kämmbar macht und den natürlichen Schwung der Haare erhält. Meine Haare sind in dem Sinn eigenwillig, dass sie sich aufgrund ihrer Feinheit immer verknoten, mal sehen, ob ich hier einen Unterschied merke!

Neben dem Shampoo gibt es noch eine Balsam-Spülung, eine Tägliche Intensiv-Kur und eine Intensiv-Repair-Kur. Alle Produkte beinhalten Awapuhi, Öl und Keratin und ich sage euch, das Shampoo riecht traumhaft. Nach SPA und einer angenehmen Massage, ich glaube irgendwie, ich hatte schon einmal eine Anwendung mit Awapuhi, zumindest kam bei dem Duft sofort eine positive Erinnerung hoch!

Das Shampoo schäumt schön auf, hat den tollen Geruch, der auch noch etwas länger im Haar wahrnehmbar ist und lässt meine Haare glänzen. Mit einer anderen Spülung danach hatte ich auch beim Kämmen überhaupt keine Probleme. Meine Haare fühlen sich schön weich an und fallen glatt herunter, wobei ich mir sogar etwas mehr Volumen einbilde. Der erste Eindruck ist also positiv und mal sehen, ob ich bei der weiteren Verwendung noch eine Veränderung sehen werde 🙂

Mir wurde jetzt auch jeden Fall Guhl wieder mehr ins Bewusstsein gebracht, wobei ich mal sehen muss, ob es die Marke überhaupt in Kanada geben wird. Bis dahin muss ich nämlich definitiv kein Shampoo kaufen, sondern habe hier noch einige Kandidaten, die ich leer machen mag.

Kennt/Mögt ihr die Produkte von Guhl? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die auf dem Markt nicht mehr so präsent sind. Auch Werbung habe ich ewig keine mehr gesehen, wobei das auch daran liegen kann, dass ich nie TV sehe *g* Durfte noch wer testen? 

Guhl "Prachtvoll lang" vs. Pantene "Aqua light"

Sodele, diese Proben habe ich mir in letzter Zeit mal per Mail direkt an die beiden Hersteller gesichert und jeweils so ein kleines Tuetchen mit Shampoo und Pflegespuelung bekommen. Danke nochmals hierfuer!

Vorneweg: Meine Haare sind laaaaaang, fein, glatt, von der Sonne und dem Meerwasser straehnig blondiert und ansonsten hellbraun. Meine Spitzen neigen dazu, stumpf und trocken zu sein, meine Kopfhaut hingegen eher fettig. Ich wasche meine Haare alle zwei Tage und bin das gerade am weiter austesten. Von taeglichem Haarewaschenmuessen will ich irgendwann mal auf nur noch so alle 3-4 Tage kommen..ein langer Weg 😉 Achja, mein „normales“ Shampoo der letzten Monate ist das Syoss Repair Therapy Shampoo fuer trockenes, straparziertes Haar (diese 500ml Flasche benutze ich seit Mitte Januar und die wird einfach nicht leer! Als Spuelung gibts normalerweise eine von Pantene Pro V..)

Nun zum ersten Produkt, dem Guhl Shampoo und der Spuelung „Prachtvoll lang“. Mehr Infos hierzu gibts unter http://www.guhl.de/deutsch/produkte/pflegelinien/prachtvoll-lang/prachtvoll-lang-shampoo.asp auch Bilder, etc..ich hab die Beutelchen leider nach Benutzen schon weggeworfen und mag nun auch nicht in meinem Muelleimer wuehlen. Also das Benutzen an sich war super, ich liebe es, wenn Shampoo etwas schaeumt und das tat es. Die Spuelung liess sich ebenfalls super auftragen und zog sehr schnell ein. Man bekam direkt ein sehr weiches Haargefuehl. Nach dem Waschen rochen meine Haare ungewohnt, aber ich haette den Duft nicht als „Aloe Vera und Zitronengras“ ausgemacht..leider, denn ich mag Zitrusduefte sehr und somit haette ich das Zitronengras gerne staerker gerochen. Naja, dafuer war das Haargefuehl umso besser. Meine Haare (luftgetrocknet) waren wunderbar glatt und glaenzend. Sie fuehlten sich auch sehr geschmeidig an und meine Spitzen waren nicht mehr trocken. Also ein sehr tolles, superkammbares Haar war das Ergebnis. Lediglich der nicht wirklich vorhandene Duft kann hier ein Abzug sein (wobei das mir im Nachhinein gar nichts mehr ausmacht, da ich meist etwas Parfum in meine Haare spruehe und es so zu keiner Konkurrenz der beiden Duefte kommen konnte).

Das zweite Produkt war das „Aqua light“ Shampoo und Spuelung von Pantene (http://www.pantene.de/product,show,1.html) . Das wollte ich schon seit Ewigkeiten mal ausprobieren, mein bester Freund schwaermt naemlich total davon (ja, auch Maenner schwaermen von Haarshampoos). Ich habe es heute Morgen benutzt und wow..ich habe wirklich ein ganz anderes Haargefuehl..meine Haare fuehlen sich „leicht“ an, sie schweben..hilfe, ich werde von der Werbung manipuliert, was ich fuehlen soll 😉 Auftrag war auch wieder super..Shampoo schaeumte wie ich es wollte und Pflegespuelung liess sich super einmassieren. Auch hier laesst sich kein eindeutiger Geruch ausmachen ausser nach frischgewaschenen Haaren..hat also denselben Vorteil wie das Shampoo von Guhl..keine Konkurrenz fuer mein Parfum. Meine Haare glaenzen bis in die Spitzen und sehen supergesund aus..und ich muss sie echt andauernd anfassen, da sie sich so anders anfuehlen. Ich wuerde es vergleichen mit dem Gefuehl, wenn man frisch vom Friseur kommt..also neben der Euphorie natuerlich 😉 Ein ganz tolles Produkt, und ich habe schon meinen besten Freund angerufen, um ihm mitzuteilen, dass er echt recht hat mit seiner Schwaermerei!


Also Gesamtfazit
: ich finde beide Produkte von ihrer Wirkung her toll und ich finde die Geruchsneutralitaet gar nicht mehr so schlecht nach der ersten Gewoehnung. Ich muss sagen, es gibt hier keinen „Gewinner“, da beide Produkte genau das halten, was sie versprechen. Da ich erst mein Syoss-Shampoo leermachen muss, ueberlege ich nun, welche der beiden Spuelungen ich mir zulege..wobei ich hier auch noch eine von Herbal Essence habe, die ich zuerst aufbrauchen mag. Hat hier schon wer Erfahrungen mit diesen Produkten gemacht? Wenn ja, gibts Stimmen fuer/gegen eines? Wuerde mich sehr sehr interessieren! 🙂