Schlagwort: Haarpflege

[Beauty] Aufgebraucht im Oktober 2019!

Dieser Post ist ein wenig zweigeteilt, da ich etwas über die Hälfte des Monates noch auf einem Roadtrip durch die USA war und danach endlich mal wieder kurz in Deutschland. Was man natürlich auch an den leergewordenen Produkten sehen kann, denn das sind ganz schön viele Reisegrößen, insgesamt nämlich 28 Produkte. So viel Plastik verbrauche ich sonst eher in einem Jahr..hm, fangen wir an!

Isana Botanical Gesichtsmaske mit Ingwer & Grünkohl Fand ich vom Konzept her enorm spannend und meine Haut mochte sie. Würde ich wieder für unterwegs kaufen.

Alba Botanical Hawaiian Detox Mask Am nächsten Tag bekam ich einen gigantischen Pickel, aber ich würde sagen, sie hat gereinigt (ausführliche Review)

Dove Original Sprühdeo Ich LIEBE es, es schützt in den extremsten Situationen, riecht lecker-dezent und hinterlässt keine weißen Ränder. Dass ein Sprühdeo mal mein absoluter Liebling werden würde, habe ich nicht kommen sehen..

Foot Works Pflegecreme von Avon Meine Füße waren nach über 1000km Laufen wirklich etwas pflegebedürftig und diese Creme hat einen hervorragenden Job erledigt. Sie hat kleine Perlchen, die man einmassiert und die Creme dann (mit Socken an) über Nacht einwirken lässt. Würde ich wieder kaufen!

Dann sind es insgesamt noch fünf kleine Bodylotions, ein kleines Duschgel, vier Shampoos sowie fünf Spülungen geworden, die alle das getan haben, was sie sollten 😉

Yesul Watermelon Hydrating Glow Maske Hat mir im Flugzeug (Langstrecke) meine Haut gerettet und versorgt einen mit wirklich sehr viel Feuchtigkeit. Gut, dass ich noch drei weitere habe!

réell’e Intensiv Color Creme 6.0 Dunkelblond So eine günstige und gleichzeitig gute Haarfarbe hatte ich noch nie; sie wird zwar etwas rötlicher, aber meine Haare fühlen sich nach der Anwendung gut an und das ist mir wichtiger. Ist ebenfalls schon nachgekauft.

Colgate Optic White Zahnpasta Tat meiner Zahnsensibilität nicht gut, somit habe ich sie nur selten benutzt und auch keinerlei positive Resultate gesehen; hier lasse ich in Zukunft die Finger weg!

Light Adapt Concealer von Catrice Über sein Alter wollen wir nicht sprechen, aber ich habe den Concealer sehr gerne verwendet und bin doch etwas traurig, dass er leergegangen ist. Ich bezweifle, dass es ihn überhaupt noch in der Drogerie gibt, aber hätte ich nicht noch zig andere, würde ich ihn erneut kaufen.

1x feste Hotel-Seife, Neutrogena Cellular Boost & Garnier Bio Waschgel mit Lemongrass Mir ist nichts positiv in Erinnerung geblieben, somit drei Dinge, die ich ausprobiert, aber nicht wirklich gemocht habe – danke und tschüss!

Das ist ganz schön viel Kleinkram, der irgendwie auch Mist macht. Über den Concealer bin ich etwas traurig und das Deo muss ich mir dringend wieder nachkaufen. Denn heute geht es für mich schon wieder nach Indien, wo ich bis Mitte Dezember bleiben werde *hupf* Was ist bei euch diesen Monat leergeworden, was ihr vermissen werdet?

[Beauty] Aufgebraucht im September 2019!

Der September war bei mir eine bunte Mischung aus Wandern, mit dem Mietwagen durch die USA fahren und dann noch ein paar Tage in Bend sowie Portland verweilen. Das zeigt sich auch an meinen aufgebrauchten Sachen für diesen Monat recht deutlich, denn es sind insgesamt dreizehn Produkte (meist Reisegrößen) leergeworden!

Savon Fraichelle Duschgel von Lancome Ein frisches, für mich eher nach Mann riechendes Duschgel, welches ich geschenkt bekam. Würde ich mir aber nicht nachkaufen, ich bevorzuge feste Seifen.

Dr. Sheffield’s Zahnpasta mit Aktivkohle NK-Zahnpasta, was ich super finde und ich putze gerne mit Aktivkohle. Eine farbliche Veränderung meiner Zähne konnte ich nicht feststellen, aber das ist mir auch nicht wirklich wichtig. Eher, dass sie dadurch nicht schmerzempfindlicher geworden sind.

Aqua Pure Konzentrat von BIOTHERM Habe ich als Serum morgens und abends verwendet, aber nach einiger Zeit ein paar Hautunreinheiten bekommen. Nachdem ich es aufgebraucht hatte, wurde meine Haut schnell wieder besser, somit lasse ich hiervon in Zukunft die Hände, schade!

Original Mineral Fine Intellect Shampoo & Spülung (sowie noch ein Noname-Shampoo) Mochte ich beide, meine Haare haben sich danach gut kämmen lassen, glänzten und sahen halbwegs gepflegt aus.

GravityMud Maske von Glamglow Eine weiße Maske, welche die Haut straffen soll. Sie war in Ordnung, hat mich aber nicht umgehauen. Hier würde ich gerne andere Sorten der Marke ausprobieren, da ich mehr Reinigung statt Straffung will.

Magnesium Sprudeltabletten von Mivolis Retten mich beim Wandern vor diversen Muskelkrämpfen und habe ich schon zig Mal wiedergekauft!

Coleman Moskito-Spray Es hat einige, aber nicht alle Moskitos abgehalten und meine Haut zum Brennen gebracht. Ich versuche, soweit es geht, auf solche Produkte zu verzichten, aber ein paar Tage auf dem PCT waren dieses Jahr einfach too much.

Dann haben sich noch drei weitere kleine Shampoos sowie ein Rasierer von mir verabschiedet, also die üblichen Kandidaten, wenn man auf einem Roadtrip ist und nicht allzu viel Kram mitschleppen mag. Wirklich vermissen werde ich keines der Produkte und ach, ich freue mich schon, wenn ich meine Seifenschale wiederhabe und nicht immer nur Plastik, Plastik und noch mehr Plastik um mich herum sehe.

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Habt ihr schon Pumpkin Spice Produkte entdeckt? In den USA kann man sich da aktuell gar nicht vor retten und ich würde ja fast schwach werden, wenn ich nicht noch welche zuhause hätte 😉

[Beauty] Die Suche nach dem perfekten Glätteisen!

Meine Haare sind lang. Also so richtig lang. Und die letzten Monate habe ich sie entweder im Pferdeschwanz oder im Dutt getragen, wodurch sie mittlerweile immer komisch gewellt sind. Was bei mir eigentlich ein Ausnahmefall ist, denn ich trage meine Haare am liebsten offen und glatt, da mir dieser schlichte, aber doch elegante, unaufgeregte Look am besten gefällt.
Einfach nur mithilfe einer Bürste meine Längen glatt Fönen, reicht mir hierbei nicht aus, ich muss mit einem Hairtool nachhelfen, wenn ich wirklich richtig zufrieden sein will. Dass Glätteisen jedoch nicht gleich Glätteisen ist, zeigt auch dieser Glätteisen Test von Luisa. Hier wurden insgesamt 23 Modelle von 9 Herstellern genau unter die Lupe genommen und miteinander verglichen – es lohnt sich definitiv hier einmal reinzuschauen, wenn ihr euch ein (neues) Glätteisen, wie ich aktuell, zulegen wollt.

Um das richtige Glätteisen für euch zu finden, müsst ihr natürlich zunächst einmal überlegen, wieviel Geld ihr investieren könnt/mögt. Denn die Grenzen nach oben sind recht offen, gleichzeitig findet man aber auch in der Drogerie schon günstige Einsteigermodelle. Ich hatte lange eines von Rossmann, doch mittlerweile ist es bereit, in Rente zu gehen, es glättet einfach nicht mehr richtig.

Je nach Haarbeschaffenheit benötigt man ein unterschiedliches Glätteisen; ich habe feines, wenig gelocktes Haar, somit immerhin einmal unproblematisches Haar. Wichtig ist, dass das Haar schonend geglättet wird (nutzt Hitzeschutzshampoo oder -spray) und nicht dauerhaft geschädigt wird. Ich nutze immer Glätteisen, welche unterschiedliche Temperaturbereiche und Hitzestufen anbieten. So kann man individuell entscheiden, welche Temperatur man heute mag und kann auch anderen Anwendern ein besser auf sie zugeschnittenes Gerät anbieten.

Zeitmanagement ist nicht unbedingt meine Stärke und somit muss es bei mir schnell gehen, wenn ich für‘s Weggehen noch schnell meine Haare stylen will. Somit ist bei mir die Aufwärmzeit ein klares Kaufkriterium! Natürlich soll mein Haar am Ende einen aber auch schönen Glanz haben! Was gar nicht so leicht ist, wenn man nicht noch ein extra Spray verwendet!

Bei dem Test von Luisa schnitt das Carrera Glätteisen NO 534 (kostet bei Amazon 66€) am besten ab und ich muss sagen, dass die Stylingplatten mit Arganöl und Keratin überzogen sind, klingt schon einmal sehr spannend. Ihr Platz 3, das Satin Hair 7 Senso Care von Braun (aktuell 53€ statt 100€ bei Amazon) hatte ich schon ein paar Mal in der Hand, aufgrund des Preises dann aber doch immer wieder aus dem Warenkorb gelegt. Mit den 50% Rabatt bin ich jetzt aber doch seeeeehr angefixt und schwer am Überlegen.

Mich würde interessieren, welche Kriterien euch bei einem Glätteisen wichtig sind und welches Modell ihr vielleicht empfehlen könnt? Preislich habe ich meine Schmerzgrenze irgendwie bei 70€, also wäre das ein super Preisrahmen; aber auch einem günstigen Modell aus der Drogerie/dem Discounter gegenüber bin ich nicht abgeneigt! Her mit euren Tipps! 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im August 2019 #ontrail

Eine Sache, die mir am Fernwandern so gar nicht gefällt, ist die Tatsache, dass ich viel mehr Plastikmüll produziere. Denn man muss leider wirklich auf das Gewicht achten und so kommen fast nur Reisegrößen in den Rucksack bzw. werden Produkte aus den Motels und Hikerboxen benutzt. Leer geworden sind im August insgesamt 11 Produkte, welche ich euch nun knapp vorstelle.

Oasis Spa Shampoo & Seife Gab es im Motel und hat mir , den Staub der letzten Tage loszuwerden. Als sonderlich pflegend empfand ich die Produkte aber nicht, sie waren eher austrocknend.

Botanical Sonnencreme LSF 50 von Australian Gold Sie hat meine Haut geschützt und ich hätte sie aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und Firmenphilosophie wirklich gerne gemocht. Aber ich fand die Konsistenz und das Hautgefühl ganz schrecklich und leider hat sie es hingekriegt, mir meine Kleidung einzufärben und sich an allem, wo ich dran kam, zu verewigen. Näää!

Hello Hydration Shampoo & Spülung von Herbal Essences Meine Haare haben diese beiden Produkte (trotz aller Chemie oder eher aufgrund dessen) geliebt! Sie waren super zart, glänzend, sofort durchkämmbar, fühlten sich mit Feuchtigkeit versorgt an und rochen einfach nur himmlisch lang anhaltend nach Kokos. Ja, ich würde sie sofort wieder benutzen!

Tagescreme von Alterra Eines der wenigen Fullsizeprodukte, welches ich mitgeschleppt (und sogar noch aufgeschnitten und die letzten Reste herausgekratzt) habe. Mir hat die Textur und Pflege gut gefallen, sie ist leicht, zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Ich würde mir aber doch noch ein wenig mehr Pflege wünschen und somit werde ich das nächste Mal schauen, was Alterra da noch im Angebot hat. Bisher hatte ich die Marke noch gar nicht wirklich auf dem Schirm (ich bin Alverde-Kind), aber da meine Haut gut mitgemacht hat, werde ich hier weiterstöbern und mich durch’s Sortiment probieren.

Aqua Bounce Konzentrat von BIOTHERM Ich durfte die neuen Hautkonzentrate ausprobieren und BOUNCE ist sehr gut, wenn ihr etwas mehr Feuchtigkeit benötigt. Ich habe es sowohl morgens als auch abends vor meiner jeweiligen Creme angewendet und mochte es. Einzugsdauer und Hautgefühl waren gut, ich bekam keine Unreinheiten etc. Aber ich habe mich auch nicht verliebt und somit schaue ich weiter.

Guoman Bodylotion Keine Ahnung, in welchem Hotel es sie gibt, aber sie war himmlisch! Würde ich sofort in der Full-size kaufen, da sich meine wirklich ausgetrocknete Haut sofort so viel besser angefühlt hat! Das war ein kleiner, zumindest gefühlter, SPA-Moment, den ich gerne häufiger erleben würde.

Eubos Sensitiv Gesichtsreinigung Mitgenommen, da die Verpackungsgröße praktisch war, aber meine akneanfällige, etwas zickige Haut war einfach nicht der größte Fan. Also nicht mein Produkt, aber es funktioniert bestimmt für viele andere Menschen da draußen.

Cow Herb Handcreme von Cowshed Eine meiner liebsten Handcremes, die ich mir immer mal wieder gönne. Sofort-Pflege, zieht gleich und klebt nicht eklig, riecht angenehm dezent und hat einfach alles, was ich von einer Handcreme erwarte. Solltet ihr sie einmal sehen, probiert sie unbedingt aus!

White Citrus Bodylotion von Bath&Body Works Noch ein Klassiker, den ich letztes Jahr schon ständig verwendet habe, da ich den Geruch liebe. Die Lotion ist allerdings recht flüssig, zieht nicht gut ein und pflegt auch nur mäßig, aber ich schnuppere sie trotzdem immer wieder gerne. Hier würde ich mir aber nur ein Duftspray und nie die Full-size der Lotion kaufen, denn da stimmt mir Preis-Leistung einfach nicht! Die Bodybuttern mit Shea von Bath& Body Works hingegen sind qualitativ der Hammer, schlagt also lieber bei diesen zu!

Ein Paar Lieblinge sind also doch dabei gewesen und nicht nur kleine “aus den Augen, aus dem Sinn”-Produkte. Im September bin ich ebenfalls noch wandertechnisch in den USA unterwegs, womit es nicht anders beim nächsten Aufgebraucht-Post aussehen wird. Aber das ist jetzt einfach mal ok für mich. Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden?

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2019!

Begonnen habe ich den Monat in Singapur, wo noch ein paar Fullsize-Produkt leergeworden sind und aktuell laufe ich nun wieder auf dem Pacific Crest Trail, wo ich versuche, so wenig wie nur möglich mitzuschleppen, da man wirklich jedes Gramm spürt. Beginnen wir also mit meinen 8 Fullsize-Produkten sowie 3 Proben, die ich leerbekommen habe, bevor ich wieder mit dem „aus dem Rucksack leben“ begonnen habe!

Aufgebraucht im Juli 2019

a:t fox Tuchmasken Beide Teesorten rochen superlecker, aber irgendwie tat die Maske so gar nichts für meine Haut, obwohl das Tuch enorm mit Serum getränkt war. Schade.

Botanics Tuchmaske Granatapfel Diese gefiel mir gut, meine Haut mochte sie, sog das Serum nur so auf und ich würde sie definitiv mal wieder kaufen.

Nature Box Shampoo Avocado-Öl Ich wollte es so gerne mögen, aber meine Haare sehen damit einfach nicht gut aus, lassen sich schwer kämmen und mein Ansatz sieht irgendwie gleich wieder fettig aus.

Vaseline Bodylotion Aloe Soothe Oh, ich LIEBE sie! Leichte Konsistenz, zieht sofort ein, riecht lecker und pflegt die Haut so richtig! Man hat wunderbar weiche Haut, es reicht, 2-3 Mal die Woche zu cremen und man hat ewig dran. Wird definitiv nachgekauft und wenn ihr eine neue Bodylotion sucht, schaut euch die von Vaseline mal an!

Sally Hansen Nagellack in Perky Pink Toller Glitter-Topper, ich habe ihn gerne auch solo getragen, da er unauffällig ist, bis die Sonne drauf scheint und dann funkelt es nur so! War die letzten Monate mein einziger Nagellack und ich werde ihn etwas vermissen!

Nivea Sun Daily Protect Serum Habe ich morgens benutzt, wenn ich den Großteil des Tages draußen war und fand das Serum vom Hautgefühl super. Sonnenbrand habe ich auch nicht gekriegt, einen Nachkauf kann ich mir vorstellen, allerdings habe ich noch so viel andere Sonnencreme.

Dontodent Black Shine Bei jedem Zähneputzen hatte ich gute Laune dank dieser Zahnpasta bzw ihrer Farbe. Wie ein kleines Kind freute ich mich, dass der Schaum beim Ausspucken von dunkel- zu hellgrau umgewandelt wurde und meine Zähne meckerten auch null bezüglich ihrer Schmerzempfindlichkeit. Wird definitiv nachgekauft und ich hoffe, DM hat sie noch lange im Sortiment (eine Aufhellung konnte ich allerdings nicht sehen).

Einweg-Rasierer und Hotel-Bodylotion Was man eben noch so leer macht unterwegs 😉 Die Rasierer brauchte ich, da ich nur mit Handgepäck geflogen bin, wo mein richtiger Rasierer nicht rein darf, aber besonders grandios finde ich sie nicht, ist eben wieder viel Müll.

Ein Monat, in welchem absolute Lieblinge, aber auch ein paar Flops mich verlassen haben bzw ich dann ab dem 16.7. nur noch das minimalste an Pflege in meinem Rucksack hatte und euch nächsten Monat dann mal einen Einblick in das weniger glamoröse Wanderer-Leben geben kann 😉

[Beauty] Aufgebraucht im Juni 2019!

Wie schon letzten Monat habe ich auch den Juni auf Reisen verbracht. Gestartet bin ich in Kuala Lumpur, wo ich fast zwei Wochen verbrachte, danach ging es ein wenig durch Malaysia und Ende des Monats dann zurück nach Singapur. Da ich weiterhin mit wenig Gepäck reise, geht natürlich nicht sooooo viel leer, aber es sind doch zwölf Kandidaten geworden, die ich euch kurz zeigen möchte:

Botanics Mentholatum Pore Refining Tuchmaske Auf gut Glück bei Watson in Kuala Lumpur gekauft und ich muss sagen, ich mochte sie gerne. Sie roch recht kräuterig (ich glaube, es soll Rosmarin sein) und fühlte sich gut an. Reinere Poren konnte ich nicht erkennen, aber meine Haut hat sich gut mit Feuchtigkeit versorgt angefühlt! Würde ich nachkaufen!

Nivea Cellular Perfect Skin Augenpflege Ich weiß nicht, wie viele Jahre (!) diese Packung gehalten hat, ich habe sie meist nur morgens verwendet, da sie einen leicht augenringabdeckenden Effekt hat, aber eben nur eine „normale“ Pflege. Ich will für nachts mehr und brauche da auch keine Augenschatten verstecken. Aber für morgens finde ich sie echt gut und wie gesagt, sie hält eine kleine Ewigkeit. Wenn es sie überhaupt noch gibt, würde ich sie bestimmt mal wieder kaufen!

Isana Young Handcreme Leider konnte sie so gar nichts, keine Pflege, künstlicher Geruch und brauchte ewig zum Einziehen. Lediglich die an L’Occitane erinnernde Verpackung war nett. Nein danke.

SAI Hydrating Tuchmaske Verdammt flüssige Angelegenheit, diese Maske! Aber irgendwie kam die Pflege nicht in meiner Haut an, es war eher klebrig und aufliegend und nicht das Hautgefühl, welches ich nach einer Gesichtsmaske haben mag. Somit würde ich sie ebenfalls nicht mehr kaufen.

Dove Deo Original compressed Ich muss gestehen, ich habe das Deo nur mitgenommen, weil es klein und eben gut im Handgepäck ist. Aber ich wurde absolut bekehrt! Kein Alkohol, aber 48 Stunden Haltbarkeit und ich muss sagen, das stimmt. Egal, ob Wandern in Myamnar bei 46 Grad, 17 Stunden Zugfahrt ohne Klimaanlage bei ebensolcher Temperatur, stressige Flughafensprints oder langes Laufen durch das tropisch-nasse Malaysia, das Deo hält. Und hält. Riecht lecker dezent, ist aber eher kein Anti-Transpirant, zumindest schwitze ich trotzdem, aber wie gesagt, absolut kein Schweißgeruch. Ratet, was ich mit auf den PCT nehmen werde, wunderbar!

Shampoo, Spülung & Duschgel (von irgendeinem Hotel geklaut) Meine Wohnung in KL hatte diese drei im Bad stehen und natürlich habe ich sie benutzt, denn ich reise nur mit wenig eigenem Duschkram. Alles hat einen halbwegs soliden Job erledigt, meine Haare waren kämmbar und ich roch lecker blumig 😉

The Yeon Tuchmaske Collagen & Aloe (Review hier) mochte ich beide sehr gerne und würde ich in Zukunft gerne noch in anderen Sorten ausprobieren.

Sunsilk Spülung Sie hat ihre Job erledigt, nicht mehr, nicht weniger.

Sport LSF 50 Sonnencreme von Walgreens Meine Haut hat es mir gedankt, besonders Gesicht, Nacken und alle Tattoos pinsele ich damit ein und ich mag diese Sorte, da sie keine weißen Rückstände bildet, schnell einzieht und sich nicht zu „porenverklebend“ anfühlt. Kaufe ich in den USA bestimmt wieder nach.

Das war es dann auch schon, ein paar Sachen sind kurz vor ihrem Ende und werden noch leer, ehe ich dann in den Flieger gen Deutschland steigen werde. Also Highlight definitiv das Deo bzw dessen Schutz, die Sonnencreme und die Tuchmasken, aber auch die Augenpflege werde ich vermissen, wir kennen uns mittlerweile doch so lange 😉 Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden?

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2019!

Wow, diesen Monat habe ich noch in Deutschland begonnen, dann Myanmar erkundet, kurz in Singapur zwischengestoppt und bin nun in Kuala Lumpur gelandet! Bevor es losging, habe ich noch ein paar große Produkte leerbekommen, doch ab jetzt wird es wohl fast nur noch flugzeughandgepäcks-gerechte Proben (in diesem Monat sind es sieben geworden) geben. Also beginnen wir mit den fünf Fullsize-Produkten, denen ich noch in Deutschland Goodbye sagen durfte:

Vanilla Touch EdP von La Rive Ich bin nicht der größte Vanille-Fan, wenn es um Düfte geht, aber ich wollte mich jetzt einfach mal an das Verkleinern meiner Duftsammlung machen und so habe ich die letzten Wochen immer vanillig-karamellig, wie ein süßer Sahnepudding, geduftet. Für den Alltag in Ordnung, umgehauen hat mich der Duft aber nicht, die Maiglöckchen, die drin sein sollen, habe ich gar nicht wahrgenommen, schade! Aber die Haltbarkeit ist super, solltet ihr nach einem günstigen Duft suchen und gerne süße Foodie-Düfte mögen!

Duftspray Orange von Care Beauty Es kommt jeden Abend auf mein Kissen und ich LIEBE es! Die Flasche hat mir locker über ein Jahr gehalten, macht gute Laune und beruhigt mich und ich mag es einfach, damit einzuschlafen. Nachkauf ist hier sehr gut möglich!

Nature Box Duschgel Kokosnuss-Öl Oh, was war es lecker und ich habe gar keine Beanstandungen. Aber da ich auf feste Seifen umsteige, wird es hier keinen Nachkauf geben.

Nature Box Shampoo Avocado-Öl Ich wollte es wirklich sehr mögen und von der Anwendung her ist es auch super, da enorm ergiebig. Aber meine Haare fetten schnell am Ansatz nach, meine Kopfhaut fängt an zu schuppen, wenn ich nur dieses Shampoo nutze und ohne Spülung sind meine Haare kaum durchzukriegen. Somit werden wir beide nicht mehr zusammenkommen bzw ich jetzt noch die kleinen Proben davon unterwegs aufbrauchen.

Listerine Mundspülung Ich merke einfach keinen Unterschied, ob ich sie nutze oder nicht. Weswegen sich für mich das scharfe Brennen bei dieser Sorte zumindest nicht lohnt. Jetzt wird es beim Reisen sowieso wieder eine Mundwasserpause geben und danach werde ich wohl eher wieder zu der sanften Dontodent-Sorte greifen.

Mixa Duschöl & Bodylotion Die Probe war in einem der letzten DM-Hefte und soll für besonders trockene Haut sein. Meine hat in letzter Zeit viel Sonne abgekriegt, somit dachte ich mir, kann das auch nicht schaden. Aber einen WOW-Pflegeeffekt habe ich nicht bemerkt, somit näääh. Das Sunsilk Shampoo war ebenfalls nicht sonderlich pflegend, aber zum Glück hatte ich diese Oliven-Haarkur von Garnier noch, welche meine Haare sofort kämmbar und geschmeidig gemacht hat. Dann habe ich noch eine feste Seife und eine Tagescreme-Probe leergemacht, welche beide ihren Zweck erfüllt haben.

Super finde ich, dass mittlerweile viele Hostels/Hotels Shampoo/Duschgel in großen Spendern direkt in der Dusche hängen haben, da man so diesen vielen unnötigen Plastikmüll vermeiden und als Reisender auch nicht so viel mitschleppen muss. Da man das aber leider nie vorher weiß, habe ich natürlich trotzdem alles dabei und bin mir sicher, dass ich es auch leer kriegen werde. Aktuell haus- und katzensitte ich in Kuala Lumpur, aber ach, die Frau hier ist so genial, ich habe nicht nur ein prall gefülltes Badezimmer zur Verfügung, sondern z.b. auch frische Gesichtsmasken von LUSH im Kühlschrank. Besser geht es nicht, ich habe mich sofort absolut wohl gefühlt!

[Beauty] Aufgebraucht im April 2019!

Und da ist der letzte Monat in Deutschland (und in nur zwei verschiedenen Wohnungen) schon wieder um! Aber ich habe ein paar Sachen leergekriegt, an denen ich echt lange hatte und wieder ein bisschen mehr Platz in meiner Beauty-Kiste. 10 Produkte dürfen mich diesen Monat verlassen und ich erzähle euch kurz, wie sie mir gefallen haben (die Bilder sind mit meiner etwas kaputten iPhone-Kamera entstanden, also entschuldigt die Qualität):

Garnier Fructis Kraft Zuwachs Shampoo Wurde mir mal zum Testen zugeschickt, ich selbst kaufe mir keine Fructis-Produkte, da ich u.a. den Duft nicht mag. Aber das Shampoo an sich hat super funktioniert und meine Haare am Ansatz erst ab Tag 3 wieder nachgefettet. „Stärker“ wurde da aber nix.

Head&Shoulders Supreme Repair Spülung Erstmal war ich irritiert, wieso die Marke Spülung macht, denn eigentlich ist sie doch bei Schuppen der Ansprechpartner und die hat man nicht in den Längen. Dann las ich auf der Rückseite, dass man die Spülung auch auf der Kopfhaut verteilen soll und war irritiert. Das lässt doch den Ansatz direkt fettig aussehen?! Tut es nicht, die Spülung beschwert nicht einmal und hat mir wunderbare Haare gezaubert, die sich problemlos durchkämmen lassen. Aber ich habe mir an der Tube gekonnt den Daumen aufgeschnitten und somit will ich sie doch nicht wieder haben.

Balea Body Milk An dieser Bodylotion hatte ich wirklich ewig und ich finde sie einfach nur so lala. Angenehmer Duft, mittelmäßige Wirkung, aber mir ist die Creme zu klebrig und sie braucht recht lange zum Einziehen.

LiQura Gesichtswasser mild Ich versuche immer mal wieder, ein Gesichtswasser in meine Pflegeroutine einzubauen, aber ich sehe/fühle einfach keinen Unterschied. Das ging mir mit diesem Produkt leider auch so. Ich habe es morgens verwendet, spare mir diesen Schritt jetzt aber wieder. Wobei das Produkt nicht schlecht ist, wenn ihr ein Gesichtswasser sucht und in einer tollen Glasflasche kommt.

Yes to Crapefruit Dark Spot Correcting Serum Ich liebe Yes to als Reihe sehr, das Serum hier war aber nur so lala. Bisschen klebrig, schwierig mit dem Pumpspender zu dosieren (es kam IMMER zu viel heraus) und ich sah keinen hautverbessernden Effekt nach 4-5 Monaten Anwendung. Pluspunkt: hält lange.

Dontodent Black Shine Zahnpasta Ich liebe die Farbe und den grauen Schaum! Frischgefühlt ist in Ordnung, ich sehe keine aufhellende Wirkung, aber ich werde sie trotzdem nachkaufen. Einfach weil SCHWARZ 🙂

Intensiv Color Creme Dunkelblond von reell’e Ich finde den Preis für diese Haarfarbe absolut verrückt (1,45€). Anwendung super, meine Haut/meine Haare hatten kein Problem, die Farbe wird allerdings gut dunkel! Haltbarkeit ist auch super, ich werde sie definitiv nachkaufen!

altapharma Magnesium (Rossmann), taxofit Vitamin D und Vitamin B12 (DM) Ich liebe meine Naährungsergänzungsmittel im Moment und nehme brav meine tägliche Dosis ein, da ich mich damit besser fühle. Placebowirkung hin oder her, alle drei sind schon nachgekauft und werden weiterhin geschluckt!

Haarfarbe, Zahnpasta und meine Vitamine werden mich weiterhin begleiten, die übrigen Produkte haben mich nicht umgehauen bzw zum Nachkaufen animiert. Insgesamt wieder ein bisschen mehr Platz im Schrank und eeeendlich ist die Body Milk leer!

[Beauty] Aufgebraucht im März 2019!

Tschüss, Geburtstagsmonat! Dieses Mal war ich nur in Deutschland und dabei auch immer einige Zeit an einem Ort unterwegs, wodurch ich endlich mal wieder ein paar „große“ Produkte aufbrauchen konnte. Insgesamt sind es zwar „nur“ 8 Produkte, aber ein Nagellack ist dabei und da freu ich mich immer drüber. Also eigentlich nicht, weil ich meine Lacke gerne mag, aber ich habe einfach zu viele und bevor sie mir eintrocknen, bin ich froh, wenn ich sie aufbrauchen kann!

Papulex Waschgel Seit Jahren nutze ich dieses Waschgel für meine erwachsene, akneanfällige Haut und liebe es nach wie vor. Wird weiterhin gekauft!

Nature Box Spülung mit Mandel-Öl Eine ganz tolle Spülung, die obwohl sie ohne Silikone und Parabene ist, wunderbar weiche, glänzende und sich durchkämmen lassende Haare zaubert. Mit 385ml Inhalt hat mir hier einige Zeit dran und werde ich mir bestimmt einmal wieder nachkaufen, wenn ich meine Spülungen aufgebraucht habe.

Hyaluron Pure Booster Gel von Develle Dieses Gel habe ich sehr gerne morgens vor meiner Tagescreme verwendet und es hat ewig gehalten. Es hat mich wachgemacht, meine Haut zum Strahlen gebracht und ist immer gut eingezogen. Meine weitere Pflege zog ebenfalls super ein und ich werde es vermissen. Ich teste immer neue Öle/Seren aus, aber hier könnte ich mir vorstellen, es irgendwann erneut zu nutzen.

Sugared Almond Tarte Körpermilch von treaclemoon Allgemein gefallen mir die Körpermilche (boah, klingt das komisch) von Konsistenz und Wirkung sehr gut. Diese Sorte ist ein seeeehr süßer Foodie-Duft, der mir teilweise too much war. Um die Weihnachtszeit herum fand ich ihn sehr passend, habe ihn da teilweise auch ohne EdT/EdP getragen, mittlerweile habe ich mich aber doch an ihm satt gerochen. Nachkaufen würde ich ihn mir nicht, da ich Körperpflege ohne Duft bevorzuge.

Rave Nailwear Pro+ Nagellack von Avon Diese 12ml (!) haben ewig gehalten und ich mag den Lack als Alltagsfarbe sehr. Der Schimmer ist eher subtil, die Farbe alltagstauglich, aber doch besonders und die Haltbarkeit war in Ordnung. Um ihn zu leeren, hatte ich in den letzten Monaten aber kaum eine andere Farbe auf meinen Fingernägel und jetzt ist es Zeit, sich zu verabschieden. Doch, wir haben uns sehr aneinander gewöhnt und er wird mir fehlen, aber ich habe einfach noch sooooo viele Nagellacke, die getragen werden wollen!

Beim Durchschauen meiner Kosmetik habe ich noch zwei Produkte aussortiert, da diese leider komplett eingetrocknet sind. Der Eyeliner von bpretty hatte aber eh eine blöde Filzspitze, mit der ich nicht zurechtkam, das ist kein Verlust. Der graue Geleyeliner „Fivepocket Grey“ aus der Denim Wanted LE von Essence tut mir da eher leid, denn die Farbe war toll. Aber ich habe einfach so selten Eyeliner getragen in den letzten Monaten, dass er aufgegeben hat. Was mir nur wieder bewusst gemacht hat, dass ich immer noch viel zu viel Kram habe und mit dem Benutzen nicht hinterher komme.

Damit wären wir also schon wieder durch, mal sehen, was der April so bringt! Ich bin weiterhin wohl nur in Deutschland unterwegs und kann somit – nicht durch Handgepäckflüssigkeitsregeln beschränkt – weiter an ein paar meiner größeren Produkte arbeiten. In der Dusche dürfte mir da das ein oder andere Produkt leergehen 🙂 Wie sieht es bei euch diesen Monat aus? Hat noch wer schon eingetrocknete Produkte aus ewig alten Drogerie-LEs in seiner Sammlung? 🙂

[Beauty] What’s in my shower – Frühlingsversion!

So wiiiiirklich frühlingshaft sieht es in meiner Dusche ehrlich gesagt nicht aus, aber ich bin noch dabei, die Überbleibsel aus dem Winter aufzubrauchen, anstatt sie jetzt halbleer wieder in den Schrank zu stellen. Da ich aktuell wieder deutschlandintern unterwegs sind, kann ich zwar ein paar Fullsizeprodukte mitnehmen, bleibe aber weiterhin sehr reduziert, sprich 1x Shampoo, 1x Spülung, 1x Duschgel und 1x Körperpeeling 🙂

Kraftzuwachs Shampoo von Garnier Fructis Ich bekam es mal zum Teste zugeschickt und mag es. Es reinigt gut, lässt meine Kopfhaut in Ruhe, meine Haare fetten erst am 3. Tag nach und fühlen sich nicht beschwert an. Von Kraftzuwachs merke ich aber nichts und wie immer, ich bin kein Fan des Geruchs. Aber es ist ein solider Begleiter, auf den ich mich verlassen kann.

Head and Shoulders Supreme Repair Spülung Ein sonderbares Produkt, denn erstmal assoziier ich die Marke mit Schuppen und Kopfhautproblemen und nicht mit Pflege für die Längen. Die Spülung soll auf das ganze Haar aufgetragen und auf die Kopfhaut massiert werden. Einmal getan und danach hatte ich sehr fettig-klebrig aussehende Ansätze. In den Längen ist sie ok, aber sonderliche Pflege durch das Arganöl merke ich nicht und einen schönen Glanz haben meine Haare auch nicht. Problematisch ist auch das Durchkämmen, das wird durch die Spülung leider nicht erleichtert – nein, wir werden keine guten Freunde.

Warm Cookie Dough Duschcreme von treaclemoon Man braucht immer ewig für so eine Flasche Duschcreme und ich muss gestehen, der Duft geht mir etwas auf die Nerven. Im Winter fand ich den zuckersüßen Foodie-Duft nach Keks und Vanille noch irgendwie passend, da er wunderbar warm war, aber mittlerweile würde ich ihn eigentlich gerne ins Regal stellen. Aber dann steht er da wieder bis Dezember und wird auch nicht besser, somit habe ich mich jetzt damit gekriegt, dass ich ein Vanille-EdP nutze, welches gut zum Duft passt und dusche somit immer mit ihm. Da man nur wenig Produkt braucht, wird das aber wohl doch noch ein paar Monate dauern, bis ich zu einem neuen Duschgel wechseln kann. Wenn ihr auf Keks-Duft steht, dürfte das aber genau euer Ding sein!

Wellness & Beauty Körperpeeling mit Aktivkohle & Heilerde Normalerweise mache ich mir meine Peelings schnell selbst, dieses wurde mir in einer Rossmann-Schön für dich-Box zugeschickt und zum Reisen mag ich es sehr. Die Körnchen sind nicht zu grob und nicht zu fein, man merkt einen Peelingeffekt und hat nach der Anwendung traumhaft weiche Haut, die nicht einmal nach Pflege schreit. Ich nutze das Peeling einmal die Woche und somit komme ich mit ihm ewig hin. Gibt es in noch anderen Sorten bei Rossmann und wäre es umweltfreundlicher verpackt, würde ich es sogar nachkaufen für unterwegs.

Und das war es schon, so minimalistisch sieht es unter meiner Dusche aus. Immer noch zu viel Plastik, aber das dauert eben noch, bis alles aufgebraucht ist, was sich über die Jahre so angesammelt hat und danach werden nur noch feste Produkte aka Seifen gekauft 🙂