Schlagwort: Hautpflege

[Beauty] Vinosource Creme Sorbet Hydratante von Caudalíe

In der Apotheke bekam ich diese Maxiprobe der Vinosource Creme Sorbet Hydratante von Caudalíe (mit den so passenden Worten „hier ist noch was für ihre Hände“) und da ich Produkte der Marke sehr mag, war ich neugierig. Die Gel-Creme ist für das Gesicht konzipiert und soll die empfindliche Haut dank ihrer „quick break“-Technologie sofort beruhigen. Gleichzeitig soll sie ihre natürliche Feuchtigkeitsversorgung reaktivieren, ihre Wasserreserven wieder aufbauen und für samtig-weiche Haut sorgen, die nicht nur strahlt, sondern sich auch gestärkt anfühlt. Drinnen sind 97% Inhaltsstoffe natürliche Ursprungs und wie bei allen Caudalie-Produkten wird auf Parabene, Mineralöle, Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs, Phthalate und Phenoxyethanol verzichtet, yay!



Inhaltsstoffe: AQUA/WATER/EAU, VITIS VINIFERA (GRAPE) FRUIT WATER*, DICAPRYLYL ETHER*, GLYCERIN*, BUTYROSPERMUM PARKII (SHEA) BUTTER EXTRACT*, HEXYLDECANOL*, HEXYLDECYL LAURATE*, BEHENYL ALCOHOL*, GLYCERYL STEARATE*, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, ERYTHRITOL, PARFUM (FRAGRANCE), LECITHIN*, PALMITOYL GRAPE SEED EXTRACT*, MANNITOL*, TOCOPHEROL*, CAPRYLYL GLYCOL, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL*, XANTHAN GUM, SODIUM BENZOATE, VITIS VINIFERA (GRAPE) JUICE*, GLYCINE SOJA (SOYBEAN) STEROLS*, BUTYLENE GLYCOL, SODIUM HYDROXIDE, CITRIC ACID, CHAMOMILLA RECUTITA (MATRICARIA) FLOWER EXTRACT*, SODIUM CITRATE, SODIUM CARBOXYMETHYL BETA-GLUCAN, SODIUM PHYTATE*, POTASSIUM SORBATE, BIOSACCHARIDE GUM-1, SODIUM HYALURONATE, HOMARINE HCL, GLYCERYL CAPRYLATE*, ALCOHOL*, ACETYL TETRAPEPTIDE-15 (098/131) (laut caudalie.com)


Meine Ausgangsbasis ist eine zu Unreinheiten neigende Mischhaut, die gerne mal zickig auf Produkte reagiert. Aktuell ist meine Haut nicht zuuuuu trocken, aber sie kann eine Extraportion Feuchtigkeit einfach immer gebrauchen, um gut auszusehen und dem fahlen Teint schon einmal vorzubeugen. Somit habe ich die Creme nun morgens nach meinem Serum einige Wochen ausprobiert. Die Sorbet-Formulierung ist leicht, zieht schnell und komplett ein und meine Haut fühlt sich gut damit an. Nicht beschwert oder verklebt, aber auch nicht unzureichend mit Feuchtigkeit versorgt. Dieses direkt nach der Anwendung versprochene „Wow, da habe ich jetzt aber wirklich ein schützendes Feuchtigkeits-Pflaster auf der Haut“-Gefühl wie Caudalie es beschreibt, habe ich jetzt zwar nicht gemerkt, aber nach ein paar Tagen hat sich meine Haut definitiv besser angefühlt und strahlte auch mehr. Für mich hätten sie den doch sehr dominanten Duft allerdings gerne weglassen dürfen, das brauche ich einfach nicht in meiner Hautpflege. Wobei er durchaus lecker ist, eine zitrisch-minzige Kombi, die ich eher als Körperspray nutzen würde.


Meine Haut verträgt die Creme gut, reagierte weder gereizt, noch ist ihre Formulierung zu fettig, sondern „genau richtig“ für meine aktuellen Hautbedürfnisse. Keine Unreinheiten, keine roten Flecken, mein Teint sieht strahlend und eben aus (und das, obwohl es mir körperlich gerade echt nicht gut geht). Trockenheitsfältchen habe ich auch keine, meine Haut schuppt nicht (was sie im Herbst gerne mal im Nasenbereich tut) und sie fühlt sich gut an. Ich habe absolut nichts zu meckern, was die Creme betrifft und das ist doch mal toll!


Je nachdem, wo ihr schaut, bekommt ihr 40ml Creme für um die 23€ (z.b. Amazon) und da habt ihr monatelang dran. Denn diese 15ml sind bei mir nach vier Wochen morgendlichen Gebrauchs noch immer nicht leer und das ist schon echt gut! Also, einen Nachkauf kann ich mir aktuell sehr gut vorstellen 🙂


Benutzt ihr Produkte von Caudalie? Wenn ja, womit kommt eure Haut denn besonders gut zurecht?

[Beauty] Aufgebraucht im September 2020!

Auf in meinen Lieblingsmonat! Doch vorher muss ich euch noch schnell meine September-Altlasten zeigen, die ich in den letzten vier Wochen endlich aufgebraucht bekommen habe! Insgesamt durften mich zehn Produkte verlassen und besonders über eine Kategorie freue ich mich hier besonders!

Nordic Cosmetics Anti-Aging Face Cream mit CBD & Retirol Umgehauen hat mich diese Tagescreme nicht, teilweise war sie meiner Haut rund um die Nase nicht reichhaltig genug, was etwas blöd wurde, da sie dort dann schuppte. Einen positiven Unterschied an meiner Haut konnte ich nach mehreren Monaten Anwendung auch nicht erkennen und somit ist das kein Nachkaufprodukt für mich – adios!

Time to Relax Tuchmaske von You Lacura Hat mir meine Mama mal (ich glaube von Aldi?) mitgebracht und irgendwie mochte meine Haut sie nicht sehr. Sie prickelte während der Anwendung (und dabei sollte sie feuchtigkeitsspendend und nicht reinigend sein) und anscheinend ist Schwarzer Tee mit Bambuskohle nichts für sie. Schade, aber gut, es gibt so viele andere (Tuch-)Masken, die meine Haut mag, dass ich hier nicht sonderlich traurig bin. Zwei Masken sind weg, eine habe ich jetzt noch.

Kneipp Hab dich lieb Badekristalle Superlecker fruchtiges, veganes Him- und Preiselbeerbad, welches ich sofort verschenken würde, so gut finde ich es. WENN – und das ist ein großes Wenn – die Farbe nicht wäre. Ihr habt nämlich rotes Badewasser und ganz ehrlich, da will man nicht drinnen liegen, außer man ist ein bisschen wie Dexter. Und Schaum gibt es hier irgendwie auch kaum, man kann es also nicht mal „verstecken“.

Fizzy Prosecco Party Badeschaum von treaclemoon Hier wiederum habt ihr danach Schaum im ganzen Badezimmer! Die Sorte klang spannend, es sollte eine Mischung aus weißer Traube und Pfirsich sein, wobei man leider nur den künstlichen Pfirsich sehr wahrnahm. Nicht mein Lieblingsduft, aber definitiv mal was anderes und ja, den würde ich verschenken, sollte es mal eine Kleinigkeit sein.

Essence Top Speed Gloss Überlack Er ist mittlerweile etwas gelblich und zäh geworden, somit darf er gehen. Aber hey, ich habe ihn ziemlich leer gekriegt, da ich die letzten Wochen oft einfach nur Klarlack auf den Nägeln trug.

OPI Top Coat Ebenfalls etwas zäh und da ich niiiiie so begeistert von ihm war, darf er jetzt auch gehen. Mir sind die Lacke von OPI meist zu flüssig, dieser hier hat da auch keine Ausnahme gemacht und irgendwie ist der Pinsel sehr schnell ausgefächert, was doof ist, wenn man nur den Nagel und nicht noch das halbe Nagelbett lackieren mag.

Lavera Tiefenpflege & Reparatur Kur Diese Kur für strapazierte, trockene Haare mit Mandel- und Macadamianussöl ist wirklich grandios. Meine Haare werden wunderbar, riechen lecker, glänzen gesund und fühlen sich auch so an. Doof nur, dass es sie in keiner großen Packung gibt, ich würde sie sofort kaufen.

Wahre Schätze Kur Irgendwie hat diese meine Haare zwar kämmbarer gemacht, aber trocken und kaum glänzend blieben sie trotzdem. Somit kein spontanes „muss ich wieder haben“-Gefühl.

Juhu, zwei Nagellacke weniger! Wobei ich gar nicht zählen mag, wie viel andere Klarlacke ich noch so habe *g* Aber ich habe 2020 noch keinen Nagellack gekauft (und 2019 glaube ich auch keinen), somit yeah, Fortschritt! Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden?

[Beauty] Neue Pflegedusche Winter LE von treaclemoon!

Vielleicht esse ich zur Einstimmung auf diesen Blogpost gerade Baumkuchen und verdammt, ist das lecker! Nicht nur für mich darf der Sommer jetzt vorbei sein, auch treaclemoon hat beschlossen, dass es jetzt Zeit für eine neue Pflegedusche Winter LE ist. Es gibt insgesamt drei neue limitierte Sorten, die ab sofort in der Drogerie eures Vertrauens erhältlich sein werden. Wie immer kommen sie in der großen 375ml-Packung, sind vegan und kosten 2,95€!

Die Creamy Winter Dream Pflegedusche mit Arganöl soll mit seinem seidig-zarten Baumwollduft für Genußmomente sorgen und da ich cleane Düfte mag, klingt das definitiv nach meinem Geschmack!

Snow Rose Princess wiederum hat die volle Flower-Power für euch parat, wobei sie sich auf eleganten Rosenduft beschränkt. Drinnen sind hautpflegende Rosenblüten-Extrakte und die feinschäumende Pflegedusche ist definitiv ein Klassiker, welcher immer passt. Wenn man den Rosenduft mag, was bei mir leider nicht der Fall ist 😉

Last but not least haben wir noch die Sorte Shea Butterfly, welche einen sehr warmen Duft nach Cupuacu und Tonkabohne entfaltet. Definitiv etwas für die kältere Jahreszeit und die in der Duschcreme enthaltene Sheabutter pflegt eure Haut gleich doppelt intensiv! Hier will ich definitiv mal dran schnuppern und schauen, ob mir der Duft gefällt oder vielleicht etwas zu vanillig-süß ist. Irgendwie ist das immer nur ein sehr schmaler Grat zwischen Yay und Nay, wenn es zu solchen Foodie-Düften kommt.

Von der Beschreibung her ist Creamy Winter Dream mein klarer Favorit, aber da ich noch ziiiiig feste Seifen zum Duschen zuhause habe, werde ich wohl eher keine neue Pflegedusche (LE hin oder her) kaufen. Euch wollte ich sie aber trotzdem kurz vorstellen und zum Verschenken (falls schon wer an Weihnachten denkt) greife ich immer gerne auf treaclemoon zurück!

[Beauty] Gesichtsmasken von Schaebens im Test!

In den letzten Wochen habe ich mich mal wieder etwas durch das Drogerie-Sortiment von Gesichtsmasken getestet. Zwar bevorzuge ich es, mir meine Maske entweder selbst zu machen (am liebsten mit Heilerde) oder mir einen großen Tiegel zu kaufen, aber ab und an sind diese kleinen Packungen von 1-2 Anwendungen doch ganz praktisch. Ausprobiert habe ich die Beruhigungs Maske, die Peel-Off Maske und die Feuchtigkeits Maske von Schaebens in der letzten Zeit und hm, so das wirklich Wahre war keine, aber fangen wir mal von Anfang an.

Schaebens hat bestimmt jeder schonmal im Regal gesehen, gefühlt gibt es diese Marke für mich schon immer. Hihi, Google sagt mir gerade, dass sie Ende 2018 als erstes Mal als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet wurde, ich bin also nicht die Einzige, der es so geht. Krass, die Geschichte der Marke lässt sich sogar bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen, aber gut, bevor das jetzt eine Geschichtsstunde wird, kommen wir zum ersten Kandidaten!

Die Beruhigungs Maske (15ml für 0,60€) soll mit Lavendel, Kieselerde, Kamille, Zink und Cupuacu-Butter strapazierte und gereizte Haut pflegen. Nach nur kurzer Zeit soll sie nicht mehr gestresst sein, weniger gerötet/irritiert und stattdessen die hauteigene Regeneration unterstützt werden. Die Haut soll sich schnell wieder angenehm weich und erholt anfühlen.

Soweit die Theorie, in der Praxis hat diese Maske leider auf meiner durchaus gereizten Haut gebrannt, statt sie zu kühlen und zu beruhigen. Rötungen gingen nicht weg, wurden eher noch verstärkt und am nächsten Tag war meine Haut primär trocken und ganz schön angenervt von mir. Nach einer Woche gab ich der Maske noch eine Chance mit demselben Ergebnis + einer etwas genervten Hautunreinheit, die sich durch die Maske nicht verbessert, sondern eher verschlimmert hat. Mit uns beiden wird das leider gar nix, die Maske hat keinen beruhigenden Effekt auf meine Haut!

Kommen wir zur Peel-Off Maske (15ml für 0,60€), welche ich vom Prinzip her mag, da man sie wirklich überall anwenden kann, ohne eine Menge Chaos zu hinterlassen. Sie soll alle Hauttypen porentief reinigen, von Talgablagerungen befreien, das Hautbild verfeinern und auch noch die Durchblutung anregen. Drinnen sind Perlenextrakt, Ananas, Papaya, Kiwi, Ingwer, Panthenol und Bisabolol. Man soll sie bei Bedarf bis zu drei Mal in der Woche anwenden, was ich absolut übertrieben finde, so viel Reinigung verträgt doch niemand!

Die Anwendung funktioniert gut, die Maske lässt sich leicht auftragen, bleibt auch brav auf der Haut und lässt sich in hm 4-5 Mal auch abziehen, ohne dass da viel zurückbleibt. Danach wollte meine Haut aber doch erstmal Wasser, da sie sich komisch „belegt“ angefühlt hat und danach Pflege. Ich habe keinen wirkliche Unterschied gesehen, meine Haut duftet kurz fruchtig, aber weniger Hautunreinheiten hatte ich nach zwei Mal Anwendung nicht und auch gegen die Mitesser auf der Nase tat sie nichts. Also, besser als die Beruhigungs-Maske, die mich reizte, aber da sie einfach nichts tat, muss ich sie auch nicht nochmal auf mich lassen.

Kommen wir jetzt noch zur hypoallergenen Feuchtigkeits-Maske (10ml für 0,60€), welche Heilwasser mit vielen Mineralien, Panthenol und Bisabolol enthält, gleichzeitig aber weder PEGs, Silikone, Paraffine oder reizende Duftstoffe. Sie soll die Haut schon nach 30 Minuten besser mit Feuchtigkeit versorgen und diese Hydration um bis zu 22% für 48 Stunden beibehalten. Wenn das funktionieren würde, würde ich diese Maske definitiv vor Langstreckenflügen nutzen!

Also Maske, aufgetragen, zehn Minuten einwirken lassen, meine Haut hat danach etwas gebizzelt und sie dann mit einem Tuch abgenommen. Danach hatte ich wieder dieses unschöne „Hilfe, meine Poren können nicht atmen“-Gefühl und habe dann doch Wasser an meine Haut gelassen. Am nächsten Morgen hatte ich dann zwar strahlendere Haut, aber auch gleich mal einen Pickel am Kinn. Hm, ok, kann passieren, also eine Woche später erneut ausprobiert und tata, wieder kurz nach der Anwendung gleich zwei Pickel. Wir sind also auch nicht für einander gemacht, außer Pickel sind nun ein Anzeichen für super mit Feuchtigkeit versorgter Haut 😉

Der Wurm war drin bei meiner kleinen Schaebens-Expedition und auch wenn ich nicht abgeneigt bin, irgendwann in der Zukunft doch mal wieder eine andere Sorte ihrer Masken auszuprobieren, aktuell reicht es meiner Haut jetzt erstmal. Mal gucken, was mich als nächstes aus der NK-Ecke in der Drogerie so anlacht!

Welche Gesichtsmaske (also kaufbare) mögt ihr besonders gerne? Oder macht ihr auch lieber selbst? Wenn ja, wie ist denn euer „Rezept“?

[Beauty] Totes Meer Badesalz mit Lavendel – mein Israel-Mitbringsel!

Jetzt ist es doch schon wirklich fast 1,5 Jahre her, dass ich einen Monat in Israel verbracht habe (und schon weiß, dass ich da später, wenn ich etwas mehr Geld habe, noch einmal für längere Zeit hin muss, da es einfach so viel zu entdecken gibt!). Damals war ich natürlich auch im Toten Meer und habe mich wie ein kleines Kind daran erfreut, dass man wirklich nicht untergeht und man beim Brustschwimmen schnell mit dem Kopf unter Wasser endet. Als eines der Mitbringsel entschied ich mich dann für ein Totes Meer Badesalz mit Lavendel von der Marke H&B (kommt aus Israel) und habe es Mama geschenkt. Welche es zwar ins Bad stellte, aber doch nie nutzte und somit griff ich jetzt einfach mal danach – denn so hatte ich einen Abend Israel-Feeling zuhause in der eigenen Badewanne 😉

Das Tote Meer ist vollgepackt mit zig Mineralien, welche der Haut Gutes tun. Passt nur auf, dass ihr euer Bad nicht in die Augen kriegt, das brennt nämlich höllisch und man muss sich danach auch nochmal abduschen, da die Haut sonst einfach überreizt wird. Aber sonst findet meine Haut dieses salzige Erlebnis einfach super, trocknet nicht aus und bei Entzündungen (ob jetzt Pickel oder Kratzer) hat es auch einen heilenden Effekt. Trockene Haut, Muskelkater, allergische Reaktionen oder auch Ekzeme sowie Neurodermitis können positiv durch ein regelmäßiges Baden im Toten Meer (und somit auch in diesen Zusätzen) verändert werden, was natürlich toll ist.

Persönlich finde ich aber einfach nur, dass ein Bad in Totem Meer Badesalz mit Lavendel Spaß macht und mich definitiv entspannt. Es riecht sooo lecker, blumig-beruhigend, aber doch salzig und die blaue Farbe des Badewassers ist der Hammer! Nach 20 Minuten muss ich dann aber raus, mehr macht mein Kreislauf nicht mit. Danach ist meine Haut wunderbar weich und ich muss sie nicht nochmal eincremen. Ein ganz leichter Salzgeruch bleibt trotz Abduschen zurück und gibt mir dieses Urlaubsfeeling, welches ich aktuell sehr vermisse. Meine Haare lasse ich aktuell zwar nicht mit ins Meersalz, aber im richtigen Toten Meer hat es ihnen zumindest nicht geschadet, sagen wir es mal so 😉

Mag eure Haut Totes Meersalz auch so gerne? Wenn ja, welche Produkte könnt ihr denn empfehlen? 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im August 2020!

Diesen Monat – zum Glück ist die Hitzewelle endlich vorbei – habe ich mich bemüht, noch ein paar große Produkte aufzubrauchen, da ich am 15. umgezogen bin. Da will man dann nicht mit fast leeren Sachen in Kisten durch die Gegend laufen und das hat auch gut geklappt. Somit sind es insgesamt 9 Fullsize-Produkte und 5 Proben geworden, von denen ich ein paar durchaus vermissen werde!

Listerine Total Care und Advanced White Mundspülung Die meisten Mundspülungen sind mir zu scharf (ich liebe die ohne Alkohol von Dontodent!) und auch die Total Care war mir too much. Die Advanced White hingegen fand ich sehr angenehm, konnte jetzt allerdings keinen aufhellenden Effekt feststellen. Da spare ich mir das Geld dann doch und greife wieder zu Dontodent (vielleicht bringen sie ja mal wieder die mit Crapefruit heraus, ich habe sie abgöttisch geliebt!).

Balea Cremedusche Mit Dir Ich muss gestehen, ich habe den Duft schon fast wieder vergessen, da er einfach langweilig-floral war. Aber immerhin verflog er schnell und funkte mir nicht in mein EdP rein, was ich gut fand. Die Pflege war so lala, meine Haut aber auch nicht nach Verwendung sonderlich ausgetrocknet. Würde ich nicht nachkaufen, ich bekam allerdings noch ein paar Packungen geschenkt und somit..werde ich da wohl bald wieder nach greifen dürfen. Aber weiterhin gilt: feste Seife > Duschgel.

La Roche-Posay Pigmentclar Serum Ja huch, da war es vier Monaten plötzlich und ohne Vorwarnung einfach leer. Leider kann man in die Verpackung nicht reingucken (und die Reste auch nicht rauskratzen..ärgerlich) und ich hatte gedacht, mit einmaliger Anwendung pro Tag würde es noch länger reichen. Ich sah eine erste Verbesserung (ausführlicher Blogpost), habe jetzt aber auch Angst, dass meine Haut nach Absetzung wieder schlechter wird. Je nachdem würde ich es auch nachkaufen, aktuell nutze ich jedoch von Mary Kay ein Vitamin C Serum, wovon ich absolut begeistert bin!

Mary Kay Mint Bliss Energizing Lotion for Feet & Legs Fand ich großartig, da die Lotion wirklich erfrischt und müde Beine wieder munter(er) macht. Der minzige Geruch hat gleichzeitig noch für einen kleinen Gute-Laune-Kick gesorgt und ich habe sie bei den heißen Temperaturen wirklich gerne benutzt. Aber vorsichtig sein, denn sie brennt kurz und an der falschen Stelle kann das unschön werden!

Oral B Complete Zahnpasta Meine in Panama gekauft Zahnpasta ist leer..langsam merke ich, wie lange ich jetzt schon in Deutschland bin. Minzig, unaufregend, aber ich konnte neue spanische Worte von der Verpackung lernen!

Schaebens Beruhigende Maske Sie war in Ordnung, aber ich habe ehrlich gesagt keinen großen Unterschied an meiner Haut gesehen oder gespürt. Somit würde ich sie zwar für unterwegs wieder kaufen, da sie praktisch sind, aber wohl eher eine andere, eher reinigende Sorte!

Premium Hyaluron Kapseln von Steiger Naturals Ich finde sie nach wie vor großartig und muss mir Nachschub besorgen! Mittlerweile mag ich ja gar nicht mehr missen, dass ich meine Haut von außen und innen pflege.

BIOTHERM Life Plankton Elixir & Blue Therapy Creme Nette Proben, die mich aber nicht so umgehauen haben, dass ich die Fullsize testen mag.

VICHY Mineral 89 & Daylong Kids 50+ Mochte ich beide enorm gerne, erstere versorgt meine Haut morgens mit Feuchtigkeit und zweitere ist aktuell meine „go to“-Sonnencreme für mein Gesicht – und in dieser kleinen Tube einfach super, um sie immer griffbereit zu haben.

Primaverde Verbene Handseife Ich könnte mich reinlegen, sie riecht so lecker und trocknet natürlich meine Hände bei dem vielen Waschen etwas aus, aber ich greife trotzdem sehr gerne zu ihr!

Vier Produkte werde ich vermissen und auch die VICHY Probe finde ich seeeehr spannend, um irgendwann in ferner Zukunft einmal die Fullsize zu erwerben. Aber per se habe ich immer noch genug zuhause, was ich erstmal benutzen muss; aber hey, da ich wohl noch länger in Deutschland sein werde, wird das jetzt auch endlich mal umgesetzt! Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Auch etwas, was schon nachgekauft wurde..oder seid ihr froh, es los zu sein 😉

[Beauty] Kleine Helfer gegen die Hitze!

Nach vier Tagen bei 32 Grad bin ich wirklich bereit für die kühlere, nächste Woche. Irgendwie staut sich die Hitze hier in der Stadt in den Straßen und das drückt mir nicht nur auf den Kopf, sondern nimmt auch meinen restlichen Körper ganz schön mit. Gut, dass ich wenigstens etwas für meine Haut tun kann – Stichwort Hydration!

Die folgenden fünf Produkte habe ich aktuell im Dauereinsatz und finde, dass sie einen sehr guten Job erledigen. Natürlich nutze ich – bevor ich rausgehe – zumindest im Gesicht noch immer Sonnencreme und mag die von Daylong mit LSF 50 sehr gerne!

Für das Gesicht nutze ich mehrmals täglich das geniale, schon seit Jahren mich begleitende, Avene Thermalwasserspray als Erfrischung zwischendurch. Besonders, wenn ich von draußen zurückkomme, gibt es erstmal eine große Portion und meine Haut saugt das Wasser gierig ein. Ich bewahre es im Kühlschrank auf, was es noch angenehmer macht; ebenso auch die Feuchtigkeits-Maske von GrüNatur mit Gurkenextrakt. Diese habe ich 2-3 Mal die Woche aktuell auf meinem Gesicht und auch hier merke ich, wie sehr meine Haut diese Extraportion Feuchtigkeit braucht. Denn die Maske ist restlos in meine Haut eingesogen, normalerweise muss ich nach der Einwirkzeit immer noch überschüssiges Produkt entfernen, aber nicht im Moment. Also auch wenn man immer brav Sonnencreme benutzt, die Haut braucht aktuell einfach mehr Feuchtigkeitszufuhr und dabei trinke ich aktuell locker 4 Liter Wasser am Tag.

Aber auch mein restlicher Körper schreit nach Aufmerksamkeit und so creme ich aktuell täglich abends (oder nach dem letzten Duschen für den Tag..) mit meiner Modesa Aloe Vera Bodylotion ein. Besonders empfehlen würde ich diese Marke jetzt nicht (kaufte ich billig in Panama), aber eben die Pflege von sonnenausgesetzter Haut mit Aloe Vera. Normalerweise nutze ich am liebsten das Aloe Vera Gel von Banana Boat, aber da ich aktuell noch aufbraucht, statt kaufe..wird das wohl erst nächsten Sommer wieder drankommen. Für müde Beine, welche ich aktuell oft habe, hilft mir die Mint Bliss Energizing Lotion von Mary Kay enorm gut. Sie brennt/kribbelt etwas auf der Haut, riecht enorm minzig-erfrischend und gibt mir wirklich neue Energie. Hilft super, wenn man nachmittags eigentlich nur noch schlafen mag, aber eben noch Sachen zu erledigen hat.

Erwähnen muss ich auch nochmal mein liebstes Deo, nämlich das Dove Original in der Compressed-Version. Wir haben schon unzählig heiße Stunden miteinander auf diversen Kontinenten verbracht und ich kann mich einfach immer auf es verlassen (20-Stunden Zugfahrt eingefercht durch Myanmar, ich roch gut!). Ich weiß, es ist nicht NK und auch noch mit Aluminium, aber ich habe leider kein besseres Deo bisher gefunden und somit bin ich froh, dass es mich auch durch diese aktuelle Hitzewelle begleitet und mich sorglos vor mich hin meckern lässt 😉

Was sind eure aktuellen Hitze-Helfer? Vielleicht gibt es ja noch etwas, was ich ausprobieren sollte? 🙂 Aktuell bin ich noch einen Ticken trauriger darüber, dass ich gerade nicht den Kungsleden wandern bin, denn da wäre es nicht so verdammt warm..aber gut, aufgeschoben heißt nicht, dass ich ihn nicht vielleicht schon nächstes Jahr entdecken darf!

[Beauty] What’s in my shower – Summeredition!

Ok, vielleicht nicht unbedingt Sommer, sondern „naaaa los jetzt, ich brauche euch endlich mal auf“-Version meiner Dusche 😉 Das sind nämlich fast alles nur Sachen, die ich ok finde, mich aber nicht glücklich machen oder gar zum Nachkauf anregen. Was aber auch nicht dramatisch ist, da es alles günstige Sachen aus der Drogerie waren und sie meinen Haaren und meiner Haut jetzt auch nicht schaden 😉 Somit nutze ich die aktuelle Seßhaftigkeit, um all die Sachen aufzubrauchen, zu denen ich sonst nie greife, wenn ich nur kurz in Deutschland bin:

L’Oreal Elvital Full Resist Power Booster Shampoo und Multi Power Kur das Shampoo finde ich nicht wirklich toll, da meine Haare schnell nachfetten und sich alleine mit ihm kaum durchkämmen lassen – aber es riecht verdammt gut! Die Kur hingegen finde ich super, der Megapot (680ml) macht mir allerdings Angst, da ich ewig zum Aufbrauchen benötige und er einfach so unhandlich ist – das Zudrehen mit cremigen Händen ist auch immer so eine Sache. Aber meine Haare sind damit superfluffig und weich, lassen sich gut kämmen und duften wunderbar!

Balea Cremedusche Bekam ich von meiner Patin mitgebracht und ja, riecht blumig-langweilig vor sich hin. Nichts, was ich nachkaufen würde, aber eben jetzt beim Duschen/Händewaschen aufbrauche. Ich mag feste Seifen mittlerweile einfach lieber.

Neutrogena Skin Detox Die 2-in-1 Reinigung und Maske ist mir für das Gesicht leider viel zu aggressiv, somit nutze ich es nun eher als Körperpeeling. Ob das wirklich etwas bringt, sei dahingestellt, aber ich will es einfach nur noch weg haben 😉

Neutrogena Visibly Clear Waschgel Ebenfalls ein Produkt, was meine Haut nur gelinde mag, Neutrogena ist einfach too much für mich Sensibelchen. Ich nutze das Waschgel aktuell morgens und abends, allerdings ohne weitere Reinigungsbürste, habe allerdings wieder mit mehr Hautunreinheiten zu kämpfen. Was an zig Sachen liegen kann, aber das Waschgel hilft mir auf jeden Fall nicht sehr bei der Bekämpfung und somit freue ich mich auch, wenn das leer ist. Den Pumpspender finde ich aber a) praktisch und b) kommt da endlich mal die angemessene Menge Produkt raus, das hat man ja auch eher selten!

Schwupps, das war es schon, ich versuche ja, meine Dusche nicht so vollzustellen und drei Produkte einer Kategorie in ihr stehen zu haben. Bis ich umziehen darf (Mitte August) dürften das Shampoo und die Cremedusche bestimmt noch leer gehen und ihr habt es gelesen, wirklich nachweinen werde ich hier keinem. Alles natürlich keine schlechten Produkte an sich, aber eben einfach nicht für meine Haar- und Hautbedürfnisse passend, besonders mit Neutrogena versuche ich es immer wieder und scheitere jedes Mal :/

Welches Produkt in eurer Dusche mögt ihr aktuell sehr? Ich habe ja starke Lust auf eine Zitrusseife und muss mal schauen, ob ich da nicht noch eine im Schrank habe 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2020!

Wow, diesen Monat ist doch so einiges bei mir leergeworden und somit warte ich nicht einmal mehr bis zum Ende (ich kann schon absehen, dass nichts mehr dazu kommt), sondern stelle euch jetzt schon meine 12 Fullsize-Produkte und zwei Proben vor! Von „muss ich nachkaufen“-Liebling bis „nee, danke“-Kandidat ist auch wieder alles dabei!

Matrix Exquisite Moringa Oil Biolage Shampoo und Haaröl Ich liebe es, der Geruch ist einfach nur himmlisch, aber der Preis fies. Wenn es das jetzt in fester Form gäbe, hm..aber gut, so werde ich es jetzt erstmal nicht mehr kaufen! Das Haaröl liebe ich als Overnight-Pflege in meinen Haarspitzen und werde ich definitiv mal wieder kaufen!

Pantene Glow Shampoo & Spülung Meine Kopfhaut mag das Shampoo nicht, die Spülung ist ok, haut mich aber auch nicht um. Somit wird beides nicht mehr nachgekauft.

Neutrogena Skin Detox Peeling So ziemlich alle Produkte von Neutrogena sind zu aggressiv für meine Haut und dieses gehört da leider auch zu. Im Gesicht konnte ich das Peeling höchstens einmal die Woche nutzen, ich habe es am Ende einfach beim Duschen für den Körper genommen, damit es mal leer geht.

Barnängen Body Lotion Ich mag sie sehr und würde sie sofort wieder kaufen! Zieht schnell ein, pflegt super und macht mir wunderbar samtig-glänzende Haut!

Dove Original Compressed Deospray Seit Jahren mein holy grail Deo, es macht einfach alles mit und ist durch die kleine Größe super fürs Flugzeug und Reisen. Schon wieder nachgekauft!

Balea Mit Dir Dusche Wir werden uns nicht vermissen, es war ein florales Duschgel, welches ich dann auch noch als Seife umfunktioniert habe, aber besonders war es nicht.

Charcoal Black Pearl Clay Mask von Berry Moon Wir mochten uns und dieser Tiegel hat ewig gehalten! Meine Haut sah danach gut gereinigt aus, fühlte sich sauber an, aber auch enorm ausgetrocknet. Also direkt danach immer noch eine Feuchtigkeitsmaske machen. Würde ich nachkaufen, sollte ich es mal wieder sehen!

Liftactiv Specialist Vitamin-C Ampullen von Vichy Wir sind irgendwie keine großen Freunde, sie riechen mir nicht gut, brennen auf der Haut und machen einfach keinen großen Unterschied (ich hatte sie ja schon mal drei Wochen ausprobiert). Die Probe hatte ich jetzt noch unterwegs dabei und nun, werden wir uns wohl eher nicht mehr begegnen, was in Ordnung ist 😉

A-Oxitive Serum von Avene Hat mich auch nicht sonderlich umgehauen, somit kein „muss ich jetzt mal kaufen“-Produkt.

Daylong Kinds 50+ Sonnencreme Diese kleinen Proben habe ich immer unterwegs dabei, man weiss ja nie und finde sie für das Gesicht sehr gut, da sie schnell einziehen und nicht eklig kleben.

Wattepads von Equate Halten ewig bei mir, da ich sie eigentlich nur zum Ablackieren der Nägel benutze und die Marke gab es billig bei Walmart.

Femamin Kollagenplus Nehme ich aktuell zweimal am Tag und finde sie super, einen ausführlichen Bericht habe ich euch hier getippt!

Shair Intimate Shaving Oil Persönlich mag ich Rasier-Öl vom Prinzip her gerne, das nun fand ich in Ordnung, hatte aber schon bessere und würde es somit erstmal nicht nachkaufen.

B12 von ZeinPharma Da lutsche ich täglich eine Tablette von, wobei es jetzt auch nicht unbedingt diese Marke sein muss, aber ich brauche definitiv Nachschub!

Das waren glaube ich die bisher meisten Produkte pro Monat in diesem Jahr und ich bin da ganz glücklich drüber, denn so muss ich sie in Mitte August beim Umziehen nicht wieder durch die Gegend schleppen. Wie sieht es bei euch diesen Monat aus? Was benutzt ihr aktuell besonders gerne?

[Beauty] Hydro Sensation Gesichtspflegespray von Lavera!

Bei konstanten 29 Grad in meiner Wohnung lechzt meine Haut ganz schön nach Feuchtigkeit und so bin ich froh, aktuell das Hydro Sensation Gesichtspflegespray von Lavera Naturkosmetik im Kühlschrank stehen zu haben!

Lavera dürfte den meisten von euch ein Begriff sein, gibt es diese zertifizierte Naturkosmetikmarke doch schon seit 1987 und gefühlt in jeder Drogerie 🙂 Somit ist auch das vegane Hydro Sensation Spray (100ml um 5,80€) zu 100% natürlich und soll mit BIO-Alge und natürlicher Hyaluronsäure sofortige Erfrischung spenden und die Haut entspannen. Was meiner Meinung noch besser funktioniert, wenn das Spray gekühlt wird, also ab in den Kühlschrank damit!

Ihr könnt es entweder während eurer morgend-/abendlichen Pflegeroutine, nach dem Schminken oder eben einfach zwischendurch anwenden. Und ich glaube, man kann es gar nicht zu oft sprühen, wobei ich das hm 2-3 Mal am Tag in etwa mache. Es ist ein feiner, zarter Nebel, der einem sanft auf die Haut gleitet und quasi sofort eingezogen ist. Es bleibt kein unangenehmes, „da liegt was auf meinen Poren und verklebt sie, Hilfe“-Gefühl zurück, sondern einfach nur so ein Gefühl, als hätte man sich gerade mit Aloe Vera Gel eingerieben und der Haut etwas Gutes getan. Was schlecht geht, wenn man z.b. geschminkt ist, somit ist das hier eine praktische Alternative. Für unterwegs (z.b. in der heißen Bahn) ist das Spray natürlich auch super, da es in jede Tasche passt!

Algen als Inhaltsstoff finde ich spannend, da ich bis dato noch keine Erfahrungen mit ihnen gemacht habe und da gerne näher einsteigen will. Hyaluronsäure liebt meine Haut und man sieht das auch; Trockenheitsfältchen und erste Linien sind so gut wie weg, aber ich bin da auch hinterher und nutze viele Produkte mit diesem kleinen Wundermittel und gerne auch in Kapselform von Innen.

Mein einziger Meckerpunkt ist der ziemlich intensive Duft, man hätte ihn einfach weglassen können, denn ich finde, blumig-zitrisch passt auch nicht zu Alge und Erfrischung. Er reizt meine Haut zwar nicht, aber ich brauche es einfach nicht und das sind wieder nur unnötige Inhaltsstoffe, die ich an meine Haut lasse.

Ist es das Nonplusultra an Gesichtsspray? Nein. An meinen Favoriten von Avene (also das Thermalwasserspray) kommt es nicht heran und somit werde ich es auch nicht nachkaufen, obwohl ich die Idee von Alge und Hyaluronsäure in einem Gesichtsspray mag. Aber ich kann mir gut vorstellen, das Serum aus dieser Pflegereihe einmal auszuprobieren und zu sehen, wie meiner Haut das gefällt.

Benutzt ihr solche Gesichtssprays für zwischendurch aktuell auch? Oder findet ihr sie vollkommen überbewertet und seht da keinen Nutzen drin? Könnt ihr eines besonders empfehlen? Gerne natürlich aus dem NK-Bereich.