Schlagwort: Hautpflege

[Beauty] Neue Nutmeg Coffee Cake Reihe von Treaclemoon

Also ich weiß nicht, wie es Treaclemoon immer wieder schafft, genau eine Reihe auf den Markt zu bringen, bei der ich sofort die Ohren spitze. Gerade jetzt flatterte mit der Newsletter mit der neuen Nutmeg Coffee Cake Reihe ins Postfach und ach, wer bitte mag keine kaffee-süßen Foodiedüfte in der kalten Jahreszeit? Eben. Erhältlich werden die Produkte ab Mitte November sein und ich kann mir gut vorstellen, dass da ein kleiner Hype ausbrechen könnte.

Dieses Mal wird es eine Duschcreme (500ml für 3,95€), eine passende Körpermilch (350ml für 3,95€), einen pflegenden Handbalsam (75ml für 1,95€) und natürlich auch die kleinen Probiergrößen (60ml für 95 Cent) geben. Beworben wird der Duft mit der Kaffeepause zwischendurch, wenn man eben einmal gemütlich abschalten und statt Kaffee und Kuchen eben nur den Duft haben mag. Ich hoffe ja, dass ich den Duft auch hier in den USA finde und so immerhin mal probeschnuppern kann – so schön das ständige Reisen auch ist, manchmal ist es fies, von weit weg angefixt zu werden.

Farblich sehe ich zwar, wieso sie in diese warme Braunrichtung gehen, aber so ganz angetan bin ich davon nicht. Nunja, sind ja wieder nur Pressebilder, vielleicht sieht das in Realität ansprechender aus. Schade finde ich auch, dass es hier keinen Badezusatz gibt, das würde doch perfekt zu dem Design mit dem lesenden Menschlein passen und ja, ich könnte mir ein süßliches Kaffeeschaumbad durchaus vorstellen. Zum Verschenken an Weihnachten (ist schon wer auf Geschenkejagd?) finde ich ja die kleinen Probiergrößen als kleines Extra immer super, die kommen zumindest in meinem Freundeskreis sehr gut an und der Duft dürfte bestimmt auch einige Abnehmer finden.

Was sagt ihr, seid ihr Fan von solchen süßen Düften? Mich würde ja die Kaffeenote noch mehr interessieren, das hatte ich bisher noch nie in Körperpflege drin und als absoluter Kaffeejunkie könnte ich mir sehr vorstellen, dass das genau nach meinem Gusto ist. Ich hatte vor Jahren mal Kaffeekerzen, die fand ich schon grandios, wobei ich danach immer wahnsinnige Lust auf Kaffee hat. Das kann ich mir hier auch sehr vorstellen, erst duschen und dann eben erst recht Kaffee und Kuchen wollen und auch futtern. Ich bin auf jeden Fall sehr auf die ersten Reviews gespannt – gebt mir doch Bescheid, wenn ihr daran geschnuppert habt!

[Beauty] Super Multi-Corrective Cream von Kiehl’s

Man darf es eigentlich keinem sagen, aber ich bin immer noch daran, die Produkte aus dem Kiehl’s Adventskalender von letztem Jahr aufzubrauchen. Was mir aber auch zeigt, dass ich ihn dieses Jahr nicht brauche, sondern immer noch mehr als genug anderen Kram habe, der erstmal benutzt werden darf. Heute stelle ich euch nun die Super Multi-Corrective Cream vor, welche ich seit rund drei Wochen als Nachtpflege nutze – die 7ml halten sich also ganz schön lange!

Konzipiert ist die Creme als Anti-Aging Feuchtigkeitspflege, womit ich sie mir super als Extraschutz gegen die momentane Kälte in New York vorgestellt habe. Drin sind Buchenextrakt, Jasmonsäure und Hyaluronsäure, welche die Haut in einen „jugendlicheren“ Zustand zurückversetzen soll und sie somit glatter, straffer und revitalisierender erscheinen lassen soll. Laut Kiehl’s ist es ihre effektivste Anti-Aging-Pflege, da setzen sie die Messlatte also ganz schön hoch an.

Preislich ist die Creme natürlich gewohnt teuer, bei 50ml ist man mit 63€ dabei (bei Amazon gibt es meine 7ml-Probe zum ausprobieren aber auch schon für 10€) und auch wenn ich sage, sie hält lange, da ich nur zwei Fingertupfer benötige, das ist natürlich erst einmal ein kleines Investment. Umso besser, dass ich hier vorher ausprobieren konnte. Also Anwendung einfach, Creme zieht gut ein, riecht allerdings sehr stark. Nicht unangenehm, sondern blumig, aber wie immer für mich bei Gesichtspflege unnötig. Meine Haut fühlt sich direkt danach gut an, irgendwelche Reaktionen wie Hautunreinheiten habe ich auch nicht bekommen, seit ich mit der Anwendung begonnen habe.

Allerdings – und jetzt kommt es – ist meine Haut trockener geworden, seit ich die Creme benutze. Was verrückt ist, denn ich nutze normalerweise sehr austrockenende Cremes für aknenafällige Haut. Hier hatte ich jetzt mit allem gerechnet, aber nicht, dass meine Haut besonders im Nasenbereich trocken wird und sich zu schuppen anfängt? Das ist mir mit einer „Feuchtigkeitspflege“ auch noch nie passiert. Absolut unverständlich. Ebenfalls habe ich die letzten Tage bemerkt, dass ich morgens mit deutlicheren Augenschatten aufwache. Wobei ich hier recht gut bzw lange genug schlafe, daran dürfte es also nicht liegen. Vielleicht ist meine Haut noch nicht alt genug, so dass das Produkt sich denkt „nee du“ und einfach mal konträr zu seiner versprochenen Wirkung handelt? Ich stehe vor einem kleinen Rätsel.

Also so gerne ich das Produkt auch mögen würde, es harmoniert absolut nicht mit meiner Haut, welche ich jetzt mit noch mehr Pflege in Serumform zuschütte und hoffe, dass ich sie wieder weniger trocken kriege. Nee Kiehl’s, das war nichts, wir können es aber in zehn Jahren noch einmal miteinander versuchen. Hat von euch wer zufällig bessere Erfahrungen mit der Creme gemacht oder ähnlich absurde?

[Beauty] Aufgebraucht im Oktober 2017!

Happy Halloween! Sonderlich gruselig sind meine aufgebrauchten Produkte zwar nicht, einige davon aber sind doch zum Gruseln und ich bin froh, dass sie leer sind und ich sie nicht weiter mit mir durch die Gegend schleppen muss. Aber auch nach zwei Monaten unterwegs, ist mein Koffer irgendwie nicht deutlich leichter geworden. Was vielleicht daran liegen könnte, dass ich in Montreal noch genug Sachen von vor 1,5 Jahren hatte und auch das ein oder andere Kleidungsstück auf mich gewartet hat. Kommen wir aber zu meinen insgesamt 13 Kandidaten, welche mich im zehnten Monat verlassen haben!

Manhattan Nagellack 43S Ich musste mit ihm beginnen, da ich sooooo selten Nagellack aufbrauche und mich freue. Er hatte eine schöne korallige Sommerfarbe, eine gute Haltbarkeit, war aber leider auch mit zwei Schichten noch streifig und ich würde lügen, wenn ich sage, ich werde ihn schmerzlich vermissen. Dafür habe ich einfach noch zu viele ähnliche Lacke.

TRESemmé Anti-Breakage Shampoo Habe ich damals geliebt, jetzt fand ich es eher noch geht so. Meine Haare fetteten damit irgendwie schneller nach und sahen auch nicht so toll aus. Müsste ich jetzt erstmal nicht nachkaufen

Bain de Terre Green Meadow Conditioner Er macht tolle Haare, riecht lecker, aber die Konsistenz ist so mies, dass einem das halbe Produkt wegläuft. Ärgert mich so sehr, dass ich ihn alleine deswegen nicht wieder kaufen würde.

Adidas Vitality Massage Pearls Frisches Duschgel mit leichtem Peelingeffekt, was in Ordnung war, aber nachkaufen müsste ich es auch nicht.

Nivea fee time Duschgel Der Starfrucht-Geruch war mal was anderes, säuerlich-erfrischend und die Pflegewirkung auch in Ordnung, ich kann nicht meckern.

Hydro Basics Duschgel Ganz frisch und maskulin riechend, aber hey, es war umsonst und hat saubergemacht.

Dermalogica Multivitamin Power Serum Ist meine zweite oder dritte Probe, aber ich mag die Konsistenz nicht. Das fühlt sich immer an, wie eine Schicht, die auf der Haut liegen bleibt und nee, das ist nicht meines.

Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate Das Produkt, welches ich von allen hier wirklich vermissen werde, da es Wunder für meine Haut tut. Werde ich mir bestimmt wieder kaufen, ich nutze es schon seit Jahren immer wieder gerne!

Anti-Age Pflegekapseln von Rival de Loop Gefielen mir sehr gut, auch hier kann ich mir gut vorstellen, sie erneut zu holen.

Volcanic Clay Black Head Mask von The Face Shop Vor Jahren gekauft, abgelaufen, jetzt benutzt, aber leider war das nix mehr, die Maske ist wohl hinüber. Da ärgert man sich dann nur über sich selbst, da sie sehr gut sein soll, hm schade!

Sebamed Waschpeeling Dank zig Proben aus der Apotheke benutzt ich das Peeling nun schon seit zwei Monaten und meine Haut mag es nicht täglich, aber verträgt es doch gut. Hier kann ich mir einen Nachkauf mittlerweile vorstellen.

Avène Tolerance Emulsion Hier ist meine Haut mal zufrieden, mal zickt sie und trocknet aus. Im Winter werde ich die Pflege umstellen müssen, bis dahin dürfte aber meine große 50ml-Packung der Creme auch leer sein. Nachkaufen müsste ich sie aber nicht, da benutze ich meine Papulexpflege einfach lieber.

Doch, gar nicht mal so wenig, wobei die großen Flaschen natürlich schon gut aufgebraucht waren, in einem Monat sind die unmöglich aufzubrauchen. Mittlerweile bin ich auch am letzten flüssigen Duschgel, dann geht es endlich wieder zurück zu meinen geliebten, festen Seifen! Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Über Links zu euren Blogposts/Videos würde ich mich freuen, ich bin da doch immer noch neugierig.

[Beauty] Pflegekonzentrat-Kapseln von Schaebens & Rival de Loop!

Dürfte ich nur noch ein Hautpflegeprodukt für mein Gesicht benutzen, es wäre definitiv ein Pflegeserum, am liebsten ein Öl. Das tut meiner Haut nämlich einfach nur richtig gut, da sie so eine Extraportion Feuchtigkeit bekommt, die sie wunderbar samtig und strahlend macht. Um jetzt hier in Mexiko der knallenden Sonne und dem Meer etwas entgegenzuwirken, habe ich mir kurz vor Abflug zwei Sorten von Pflegekonzentrat in Kapselform aus der Drogerie zugelegt, was komplettes Neuland für mich war. Irgendwie fand ich diese einzel verpackten Pflegerationen nicht ansprechend und ganz ehrlich, großer Fan dieses Verpackungsformates bin ich auch jetzt nicht, aber kommen wir erst einmal zu meinen beiden Kandidaten!

Entschieden habe ich mich bei Rossmann (da gabs aktuell 10% Eröffnungsrabatt) für das Nacht Repair Konzentrat von Schaebens und die Anti-Age Pflegekapseln von Rival de Loop. Bei Schaebens bekommt man fünf Portionen für 1,50€ und bei Rival de Loop gibt es sieben Kapseln für 0,99€.

Das Nacht Repair Konzentrat ist für alle Hauttypen geeignet und ist mit Jojobaöl, Retinol. Ceramiden und Mandelöl gefüllt. Dadurch soll über Nacht die dann sowieso stattfindende Zellregeneration aktiviert, die Hautfeuchtigkeit gesteigert, die Elastizität verbessert und die Faltentiefe reduziert werden. Man schnappt sich einfach eine Kapsel, die sich leicht mit der Hand öffnen lässt und verteilt das Konzentrat dann mit massierenden Bewegungen im Gesicht. Ich finde, man bekommt da eine ganze Menge Produkt, ich verteile es also auch noch auf Hals und Dekolleté, was bestimmt auch nicht schadet.

Mir gefällt der starke Duft hier so gar nicht und das Konzentrat ist auch enorm ölig, wodurch es lange auf meiner Haut aufliegt und nicht so wirklich einziehen will. Sehe ich auch schön am Kissenbezug, obwohl ich es doch einige Zeit vorm Schlafengehen auftrage. Am nächsten Tag sah meine Haut durchaus erfrischt und gut mit Feuchtigkeit versorgt aus, die Trockenheitsfältchen um die Augen verschwanden und meine sonnengestresste Haut hat sich nicht errötet; einen intensivere Wirkung wie bei meinen normalen Konzentraten konnte ich nicht merken. Gut ist allerdings, dass man neben diesem Konzentrat keine weitere Pflege mehr braucht laut Verpackung und da stimme ich auch zu. Vertragen habe ich es gut, meine sensible Haut hat nicht herumgezickt und bewertet wurde es auch mit Sehr gut von Stiftung Warentest. Da ich allerdings keinen WOW-Effekt gesehen oder gespürt habe, würde ich mir diese Sorte jetzt nicht unbedingt noch einmal holen.

Auch die Anti-Age-Kapseln von Rival de Loop sind für jeden Hauttyp geeignet und mit Jojobaöl, Mandelöl und Vitamin A, E und F hergestellt. Klingt denen von Schaebens also schon sehr ähnlich und ich muss sagen, auch bei der Anwendung geben sich die beiden nichts. Hier haben wir also nur die günstigere Variante, bei der man mehr Produkt bekommt 😉 Die Kapseln lassen sich ebenfalls einfach mit der Hand öffnen und auch hier habe ich wieder Mehr Produkt wie Gesicht und verteile fleissig auf dem restlichen Körper.

Fan des Duftes bin ich auch hier nicht, für mich braucht Gesichtspflege einfach nichts unnötiges, was einen nur reizen kann. Dafür zieht das Produkt aber schneller ein und fühlt sich angenehmer auf der Haut an. Nach ein paar nächtlichen Anwendungen sieht meine Haut um einiges strahlender und frischer aus, eben nicht so beansprucht, wie sie es gerade ist. Anfühlen tut sie sich ebenfalls großartig, samtig weich und glatt. Trockenheitsfältchen sind weg und auch die Mimikfalten sind weniger ausgeprägt, wodurch mir diese Pflege sehr gut gefällt. Hier kann ich mir gut vorstellen, wenn ich Extrapflege brauche, alle 4-6 Wochen einmal eine Pflege-Kapsel-Woche einzulegen, besonders bei dem Preis kann man nicht meckern!

Meine ersten Pflege-Kapseln-Versuche waren insgesamt recht positiv, meine Haut hat bei beiden Produkten nicht gemeckert und auch wenn ich bei der Schaebens-Variante keine Verbesserung sah, verschlechtert hat sich auch nichts. Hier kann ich mir gut vorstellen, eine andere Sorte der Marke zu probieren, die vielleicht besser zu meiner Haut passt. Bei Rival de Loop bin ich allerdings begeistert und werde hier erneut zuschlagen, wenn ich denn dann mal wieder in Deutschland bin. Aktuell bin ich auf dem mexikanischen Dorfe, sobald es aber nach Kanada geht, werde ich bei Sephora stöbern und schauen, was es da so an Pflegekapseln gibt!

Nutzt ihr solche Kapseln, wenn ihr eine intensivere Pflege wollt oder sind sie eher nicht so euer Ding? Wenn ihr eine Empfehlung habt, gerne her damit! 

[Beauty] Schön für mich Box September 2017!

Schwupps, bin ich nicht mehr in Deutschland, habe ich endlich einmal Glück bei der Verlosung und ergattere eine der begehrten Schön für mich Boxen. Die Boxen sind von Rossmann, erscheinen monatlich und kommen in limitierter Anzahl von 5000 Stück, welche man nur durch eine Facebook-Verlosung gewinnen kann. Sie kosten 5€, bieten einen Warenwert von um die 20€ sowie Coupons und können dann in eurer Wunschfiliale abgeholt werden. Ich hatte Glück und bin über die Blogger-Verlosung an meine Box gekommen. Und bevor ich jetzt weitere Worte verliere, schauen wir uns doch mal den Inhalt an, den meine Mama ganz neugierig ausgepackt hat!

Auf den ersten Blick sieht das nach einer ganz schön bunten Mischung der Rossmann-Eigenmarken aus und ist doch eher für jüngere Mädchen konzipiert. Insgesamt sind es 11 Produkte aus dem Bereich Pflege und dekorative Mischung und etwas Süßes ist auch noch dabei. Doch, einige Produkte finde ich spontan sehr spannend und freue mich schon darauf, wenn ich sie endlich ausprobieren kann!

Rival de Loop Nail Polish Remover Blossom SPA Aroma Nagellackentferner ist jetzt nicht unbedingt etwas, was ich brauche, aber Verwendung werde ich dafür bestimmt finden und dass pflegende Öle drin sind, ist natürlich auch super.

For Your Beauty Massagehandschuh Hammam Genau mein Ding, ich finde diese Handschuhe super und mag die Marke ebenso. Hier bin ich schon gespannt, ob er meiner Haut eine gute Durchblutung geben wird oder doch zu „sanft“ ist.

Rival de Loop Professional Nails Mit rotem Lack kann man eigentlich nichts falsch machen und ich glaube, von RdL habe ich noch nie einen Nagellack ausprobiert. Was nicht an Abneigung liegt, sondern daran, dass ich schon seit Jahren keine Lacke mehr kaufe, da ich endlich unter 100 in meiner Sammlung kommen mag.

Essence Vibrant Shock Lip Paint Dieser Lippenfarbe ist nicht ganz meine, die Textur klingt aber spannend, da sie als nonsticky und leicht beschrieben wird und somit werde ich mal schauen, wem ich hiermit eine Freude machen kann.

Körperpeeling Aktiv Verwöhnt von Wellness & Beauty Hatte ich schon in der Hand und dann doch wieder ins Regal gestellt, da ich noch genug Peeling habe bzw am Selbermachen bin. Dass es jetzt doch bei mir ist, finde ich aber dennoch grandios und bin gespannt, wie Aktivkohle und Heilerde mit meiner Haut einig werden. Die schwarze Farbe kriegt man ja auch nochmal, ich bin ehrlich!

ISANA Lippenpflege Classic Auf den ersten Blick die wohl langweiligste Variante, aber Verwendung finde ich auch hier bestimmt, wobei Lippenpflege noch so ein Problemkind von mir ist, ich habe Massen! Vielleicht kriege ich auch hier eher einen glücklichen Abnehmer für, ich bevorzuge doch eher Pflege mit Geschmack.

Rival de Loop Nail Sticker Für Halloween wären sie wohl was, ansonsten bin ich weniger der Naildesigner und somit werde ich auch diese hübschen Sticker wohl weitergeben.

Maxfactor Lash Crown Mascara Juhu, eine neue Mascara, von Maxfactor habe ich schon Jahre keine mehr ausprobiert und ich bin schon sehr gespannt. Das innovative kronenförmige Bürstchen soll einfach anzuwenden sein und natürlich viel Volumen verleihen, schauen wir mal!

Veganer Schokoriegel von Enerbio Himbeergeschmack und Waffelstückchen, ich bin all-in! Hoffentlich ist der nicht aufgefuttert, bis ich wiederkomme, wobei den würde ich mir auch so schnappen, wenn ich mal wieder zum Zahnpastakaufen bei Rossmann unterwegs bin.

Dentex Easy Brush Interdental-Bürstchen sind leider nicht für meine engen Zahnzwischenräume gemacht, auch diese werden somit ein neues Zuhause finden. Zahnseide ist bei mir das höchste der Gefühle.

Mizellenwasser von Alterra Ebenfalls ein sehr interessantes Produkt, ein Mizellenwasser mit Aprikosenduft, Bio-Cranberryextrakt, Bio-Weißen-Tee-Extrakt und pflanzlichem Glycerin, welches für ein angenehmes Hautgefühl und eine sanfte Reinigung sorgen soll. Bisher habe ich noch kein Mizellenwasser gefunden, was meine Haut so wirklich mochte, somit auf in den nächsten Versuch.

Insgesamt eine tolle Mischung und für den Preis bekommt man hier echt einiges geboten, was man ausprobieren kann Ich freue mich, dass ich endlich einmal Glück hatte und besonders das Mizellenwasser, die Mascara und das Körperpeeling reizen mich sehr! Hattet ihr auch Glück oder hattet ihr schon einmal eine der vorherigen Boxen? Wie gefällt euch die diesmonatige Variante?

[Beauty] Meine letzten Drogerie-Funde! Da ist ein Faultier drauf!

Bevor es wieder weg aus Deutschland ging, trieb es mich aber doch noch in die Drogerie(n), da ich noch so langweilige Sachen wie Desinfektionsmittel brauchte. Da ich schon einmal da war und noch etwas Zeit hatte, schaute ich mich dann bei DM und Rossmann um und ach, was gibt es viele neue Sachen! Da ist man mal drei Monate weg und alles hat sich verändert (ok, ich dramatisiere etwas). Auf jeden Fall haben sich dann doch noch irgendwie drei Sachen bei mir eingeschlichen, die nicht auf der Shoppingliste standen 😉

Bodylotion Born to be lazy – Balea (200ml 1,25€)


Ich ein Opfer von Packaging? Kaum, aber ach, da ist ein Faultier drauf, ein FAULTIER! So in etwa klang es in meinem Kopf und da ich „nur“ noch zwei Bodylotions besitze, landete sie einfach im Körbchen. Die Konsistenz ist ok, bisschen leicht und jetzt nicht enorm pflegend, im Moment aber ausreichend. Der Duft ist sehr süß und ich würde Erd- und Himbeeren sagen bzw irgendeine Beerenmischung. Es gibt auch noch die passende Cremedusche und eine Lippenpflege, die ich jetzt nicht unbedingt brauche, aber ach, ich mag das Faultier, sagen wir mal so.

Wellness & Beauty Körpersprays (150ml 3,99€)

Irgendwann hatte ich mal Glück und bekam von Rossmann ein paar Produkte zum Testen zugeschickt. Darin war unter anderem ein Körperspray von Wellness & Beauty und seitdem bin ich absolut begeistert davon. Die beiden (für mich neuen) Sorten Mango & Papaya sowie Kokoswasser & Monoi Tiaré Öl durften somit auch gleich mal bei mir einziehen und ich kann mich gar nicht entscheiden, welches besser duftet! Beide auf jeden Fall super für den Sommer geeignet und bei Mango läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich nutze sie sowohl als Körperspray als auch abends für mein Bett, ich liebe es einfach, wenn meine Bettwäsche gut duftet und ich besser einschlafen kann. Sie sind jetzt nicht enorm langanhaltend, aber so 2-3 Stunden nimmt man den Duft schon wahr – danach entweder wieder aufsprühen oder einfach zum EdT greifen, wenn es abends wird, da mag ich Körpersprays nämlich eher weniger. Es gibt noch zig andere Sorten bei Rossmann und ich glaube, da teste ich mich nach und nach durch – aber so eine Flasche hält bei mir auch schon einige Monate.

Zum Glück hatte ich dann doch nicht mehr so viel Zeit und bin im 20kg-Gepäck-Rahmen geblieben. Was habt ihr in letzter Zeit so entdeckt, was euch glücklich gemacht hat? Ist noch wer Faultier-Freund? Finde ich persönlich ja viel besser als den Einhornhype 🙂

[Beauty] Spiced Plum Custard – die neue Sorte von treaclemoon!

Kaum habe ich es hingekriegt, in der Drogerie endlich mal an Soft Watermint Rain zu schnuppern, haut treaclemoon schon eine neue Sorte raus und oh was klingt die genau nach meinem Geschmack! Ich hoffe mal, dass sie mir in Kanada über den Weg läuft, denn Spiced Plum Custard klingt einfach nach DEM Herbstduft. Also neben Kürbis natürlich. In Deutschland soll die Reihe ab Mitte September (also jetzt) im Handel sein und ich bin schon gespannt, was die ersten Reviews sagen werden!

Preislich liegen Duschcreme (500ml) und Körpermilch (350ml) bei den gewohnten 3,95€ und die kleinen 60ml-Probiergrößen für 1,25€ gibt es auch wieder. Der Duft soll wohl pflaumig-süß, aber gleichzeitig wollig-vanillewarm und würzig sein und das kann ich mir richtig gut vorstellen. Wobei ich mich gerade wundere, dass ich noch nie irgendetwas mit Pflaume an Körperpflege hatte, das klingt doch verdammt herbstlich. Wie üblich ist das Design auch hier wieder zuckersüß und wird bestimmt viele Abnehmer finden.

Hat einer von euch es zufällig schon entdeckt und daran geschnuppert? Wie ist es denn – yay or nay? 🙂 Schade, dass es hier (noch) keine Handcreme gibt, das stelle ich mir auch verdammt lecker vor!

[Beauty] Wellness-Bloggerbox von IONTO!

Hach, was habe ich mich gefreut, als die Wellness-Bloggerbox von IONTO Health & Beauty bei mir eingetroffen ist, habe ich doch schon Jahre lang keine Überraschungsbox mehr bekommen. Umso mehr Freude hatte ich dann auch beim Auspacken und Kennenlernen der Produkte, die ich euch jetzt näher vorstellen mag. IONTO ist spezialisiert auf Produkte aus den Bereichen (apparative) Kosmetik, Wellness, Fußpflege und weitere Verbrauchsartikel und das Sortiment im Onlineshop ist ziemlich umfangreich. Bei mir dreht sich aber heute alles um Wellness, wo die folgenden neun Produkte alle eine Rolle spielen!

Auf den ersten Blick ist hier von jedem etwas dabei, wir haben sowohl Körperpflege wie auch etwas für die Seele, was mit allen Sinnen wahrgenommen werden kann. Finde ich sehr spannend und richtig, da für mich Wellness eben mehr als nur Pflege von außen bedeutet. Es geht darum, zur Ruhe zu kommen, zu entspannen und sich einfach etwas Gutes zu tun. Hier können einige der Produkte definitiv nachhelfen, wir beginnen aber (ganz Beautymädchen) aber doch mit den anwendbaren Produkten für unsere Haut.

Toll finde ich, dass die Produkte in der Bloggerbox aufeinander abgestimmt sind und besonders diese beiden Produkte musste ich sofort ausprobieren. Hamamerfahrungen habe ich schon gemacht und liebte das Hautgefühl danach, somit war ich gespannt, ob ich das Zuhause auch hinbekommen. Der Hamamhandschuh von Ottoman ist zum Peelen des Körpers gedacht und wird auf der feuchten Haut angewendet. Man macht den Peelinghandschuh ebenfalls nass und nutzt dann lediglich warmes Wasser, während man seinen Körper damit mit sanften, kreisenden Bewegungen massiert. Das Gefühl ist nicht unangenehm, man merkt aber, dass sich dort etwas auf der Haut tut, da abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden. Im Anschluss benutzt man die Natürliche Seife mit Olivenöl von Ottoman, um die Haut geschmeidig und weich zu bekommen. Die Seife hat ebenfalls eine leichte, sehr sanfte Peelingwirkung und riecht wunderbar nach Olivenöl! Beide Produkte in Kombination finde ich großartig und nutze sie einmal die Woche, um meiner Haut den Extrakick Pflege, aber auch Luxus zu gönnen.

Wenn man seinen Körper schon so schön abgeschrubbt hat, kann man mit dem vulkanischen Bimsstein noch schnell der Hornhaut an den Füßen Herr werden, wobei ich hier glücklicherweise so gar keine Probleme habe. Ausprobiert habe ich den Stein aber trotzdem und auch wenn es zunächst ungewohnt war, ich fand die Anwendung interessant und sollte ich mal Hornhaut haben, werde ich definitiv wieder zu diesem Stein greifen. Abnutzen wird er sich ja frühestens in ein paar Jahren 😉

Ein Bad ist natürlich auch immer entspannend und das Bade-Meersalz Schokolade von Care&foot riecht absolut himmlisch und erinnert mich an das Kneipp-Schokobad, welches ich so liebe. Es bietet jetzt kein großes Schaum-Entertainment, hilft aber eben, um einfach mal zur Ruhe zu kommen und die Muskeln zu entspannen. Wem das noch nicht reicht, der kann sich natürlich mit dem Entspannungs-Öl massieren lassen und ach, ich glaube, das ist mein Lieblingsprodukt aus dieser Box. Das Öl riecht unheimlich lecker nach Mandel, Lavendel, Orange und Ylang-Ylang und fühlt sich himmlisch auf der Haut an – da werden selbst semiprofessionelle Massagen perfekt.Zweites Highlight der Bloggerbox ist ganz klar das Duftspray Orange, welches ich mir abends vorm Schlafengehen über dem Bett versprühe. Auch wenn zitrische Düfte eher energetisierend sind, ich finde das Spray dafür super geeignet und achte nur darauf, dass es nicht auf mein Kopfkissen kommt. So ein frisch duftendes Bett hilft mir nicht unbedingt beim Einschlafen, aber ich fühle mich viel wohler und komme zumindest schneller zur Ruhe. Wann immer ich auf Reisen bin, vermisse ich dieses abendliche Ritual.

Ebenfalls in der Box war noch die Massagekerze Seerose, welche aus 100% reinem Bienenwachs, natürlichem Aloe Vera und Kokosöl besteht und lecker floral, aber unaufdringlich duftet. Zur Massage bräuchte ich sie jetzt nicht, da habe ich schon genug Duft vom Öl, aber ich zünde sie einfach an, wenn ich am Schreibtisch sitze und entspanne so auch bei der Arbeit etwas. Komplettes Neuland waren die Wassersteine für mich, also ich wusste zwar, dass es so etwas gibt, habe damit aber nich keine Erfahrungen gemacht. Abgeneigt von der Idee bin ich aber nicht und so habe ich sie sorgfältig gewaschen und dann in eine Karaffe mit Leitungswasser gegeben. Das sieht auf jeden Fall schon einmal schön aus, verleiht dem Wasser keinen sonderbaren Geschmack und auch wenn ich bisher keinen „Lebensfreude steigernden“ Effekt gemerkt habe, werde ich sie weiterhin verwenden, da ich es irgendwie doch sehr mag.

Insgesamt eine tolle Mischung und ich kann mit allen Produkten etwas anfangen. Besonders gefreut habe ich mich über das Duftspray, das so himmlisch gut duftet, das Massage-Öl und auch über die Wassersteine, die einmal etwas komplett neues waren und mittlerweile fast schon „normal“. Wie gefällt euch die Box, könntet ihr auch etwas mit den Produkten anfangen? Benutzt noch wer Wassersteine oder ist das esoterischer Hokus-Pokus für euch? 

[Beauty] Waschpeeling für unreine Haut von sebamed!

Bei meinem letzten Besuch in der Easyapotheke wurde ich von der netten Kassiererin mit gleich drei Proben des Waschpeelings von sebamed (100ml um 11€) zugeschüttet, welches ich sonst wohl nie ausprobiert hätte. Aber sebamed ist einfach so eine Marke, die ich nicht auf dem Radar habe, wenn ich mal auf der Suche nach etwas Neuem bin. Da meine Haut im Moment aber immer noch etwas rumzickt, das viele Reisen und die Klimaveränderungen sind doch etwas stressig für sie gewesen, habe ich das Peeling aber doch gerne mal ausprobiert. Da es extra für unreine Haut konzipiert ist, die ich nunmal habe, habe ich mir eine milde Reinigung und wer weiß, vielleicht sogar eine Reduzierung meiner Hautunreinheiten erhofft.

Das Waschpeeling soll mit seinen sanften Mikro-Peeling-Partikeln abgestorbene Hautschüppchen entfernen und somit das Hautbild verbessern. Gleichzeitig wird die Haut porentief von überschüssigem Talg, Fett und anderen Schmutz- und Makeupresten gereinigt. Wie schon erwähnt ist es besonders für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut konzipiert, welche hierdurch geschmeidiger und gepflegter werden soll. Hautunreinheiten sollen sich bei längerer Anwendung ebenfalls reduzieren und das Waschpeeling soll eine sehr gute Hautverträglichkeit haben. Sodele, klingt in der Theorie schon einmal alles super.

Benutzt habe ich das Peeling jetzt etwas über zwei Wochen und muss zunächst mal sagen, dass es mir für die tägliche Anwendung viel zu stark war. Normalerweise peele ich mein Gesicht einmal die Woche, was ich auch als ausreichend empfinde, so viele tote Hautschüppchen sammeln sich da täglich doch nicht an. Nachdem ich das Waschpeeling an drei Tagen hintereinander morgens benutzte, hatte meine Haut dann auch genug und reagierte mir gereizt. Somit habe ich das auf 2-3 Mal die Woche heruntergeschraubt und das funktioniert um Welten besser.

Die Anwendung an sich ist sehr angenehm, das Peeling hat eine sehr feine Konsistenz, doch merkt man trotzdem, dass man etwas für seine Haut tut. Es lässt sich gut auf- und abtragen, läuft einem nicht weg und hat ansonsten keinen Geruch. Mag ich, ist nämlich bei Gesichtspflege einfach nur eine unnötige Reizquelle. Danach fühlt sich meine Haut definitiv quietscherein an, ist etwas gerötet, was sich aber nach ein paar Minuten legt und schreit nach Feuchtigkeit. Meine anschließende Pflege (Serum, Augen- und Gesichtscreme) wird nur so aufgesogen. Insgesamt strahlt meine Haut aber danach und sieht rosig-gesund aus.

Jetzt zu den Hautunreinheiten, wo ich nach dieser kurzen Zeit noch nicht wirklich etwas sagen kann. Bei akuten Pickeln bringt das Peeling nur den Effekt, dass man sie immer wieder aufreibt, sie also länger zum Abheilen brauchen und ich hier versuche, die betroffenen Stellen zu vermeiden. Bei meinen Mitessern an der Nase würde ich eine Verbesserung attestieren, meine Poren sehen auch etwas weniger groß aus und ich kann zumindest sagen, dass ich nicht mehr Hautunreinheiten bekomme. Meine Haut scheint das Produkt also zumindest nicht gleich trotzig abzulehnen, wie so viele andere neue Produkte, die ich ausprobiere. Da ich insgesamt 30ml habe und man nur eine Winzmenge Produkt pro Anwendung braucht, werde ich das Waschpeeling noch ein paar Mal testen können und schauen, ob eine Verbesserung eintritt. Wenn ja, wäre ein Nachkauf definitiv nicht ausgeschlossen!

Sebamed hat eine komplette Pflegeserie für unreine Haut und auch wenn ich seit Jahren meiner Papulex-Pflege für erwachsene, akneanfällige Haut treu bin, könnte ich mir hier einen Wechsel vorstellen, da ich immer noch nicht die Haut habe, die ich eben haben mag. Da hat mir die Kassiererin also echt einen Gefallen getan, als sie mir die Proben eingepackt hat und ich mir erst nur dachte „danke, ich weiß auch, dass ich Pickel habe“ 😉

Habt ihr schon Erfahrungen mit sebamed gemacht? Vielleicht auch bei unreiner Haut? Dann erzählt doch mal!

[Beauty] White Chocolate Fantasy von treaclemoon!

Bevor ich mich gleich nach drei Monaten reisebedingter Abstinenz zum ersten Mal wieder in die Drogerie begebe und ein wenig stöbere, stelle ich euch noch schnell die neue White Chocolate Fantasy Reihe von treaclemoon vor! Diese schokoladig-süße Naschduft wurde beim DM Facebook-Voting vor einigen Wochen mit großem Vorsprung von euch zum Sieger gekürt und wird in den kommenden Tagen in die Regale kommen (vielleicht sehe ich ihn ja auch gleich schon)!

Es wird wie üblich die Duschcreme (500ml für 3,95€), die Körpermilch (350ml für 3,95€) und eine Handcreme (75ml für 1,95€) geben – jedoch nur für kurze Zeit, sollte euch der limitierte Duft beim Schnuppern also zusagen, schlagt lieber gleich zu! Ich persönlich bin nicht der allergrößte Fan von süßen Foodiedüften, diesen hier könnte ich mir aber ganz gut für den Winter vorstellen, somit mal schauen! Per se finde ich es aber toll, dass man Düfte nach Abstimmungen auf den Markt bringt und den Konsumenten so mitentscheiden lässt. Das dürften gerne noch mehr Marken machen (und dann hätten wir alle endlich wieder Kürbisduschgel von The Body Shop *g*).

Was sagt ihr, spricht euch White Chocolate Fantasy als Duft an? Habt ihr es vielleicht sogar schon ausprobieren können? Für mich gibt es jetzt noch einen großen, stärkenden Kaffee und dann schaue ich mal, was drei Monate Einsamkeit in Australien mit mir gemacht haben, wenn es ins samstägliche Einkaufschaos geht 😉