Schlagwort: Hautpflege

[Review] MUTISUN Sonnencreme LSF 30 anti age sun care

Woohoo endlich ist es soweit. Das Wetter lĂ€sst es zu, dass ich die erste Sonnencreme des Jahres 2013 reviewen kann 😉 Ich liebe ja Sonnencreme (ok, noch mehr liebe ich After Sun Creme, da dieser Geruch fĂŒr mich Urlaub pur bedeutet) und bin auch sehr konsequent in der Anwendung. Sonnenbrand mag ich meiner Haut nicht zumuten und auch Hautkrebs ist etwas, was zu vermeiden gilt. im Solarium findet man mich definitiv auch nie..dafĂŒr bin ich im Sommer aber gerne draußen unterwegs, verbringe die Tage sehr gerne am Badesee oder im Park und das immer eingecremt!

FĂŒr den Körper benutze ich meist einen LSF zwischen 20 und 30, fĂŒr mein Gesicht immer mindestens LSF 30 und fĂŒr meine Tattoos benutze ich immer LSF 50. Hier ist es mir einfach enorm wichtig, dass sie geschĂŒtzt sind und nicht ausbleichen (denn so gerne ich mich tattoowieren lasse, nachstechen muss nicht sein).

Testen durfte ich die in der Schweiz produzierte Marke MUTISUN, die mir bis dato unbekannt war. Ich habe mich fĂŒr die Sonnencreme mit LSF 30 und anti age Wirkung (mit 28 kann man das ja ruhig nehmen *g*) entschieden und war ĂŒberrascht, als ich sie bekommen habe. Die Verpackung gefĂ€llt mir nĂ€mlich mal richtig gut, die sieht sogar ziemlich schick aus wie ich finde und Pumpspender war ich auch nicht gewohnt. Meist benutze ich Sprays oder im hohen Faktorbereich eben normale Tuben, da finde ich dies hier eine sehr schöne Abwechslung.

Mutisun SonnencremeMutisun Sonnencreme

Anwendung
Dank SprĂŒhkopf ist die Anwendung sehr einfach, es ist allerdings beim ersten Mal etwas gewöhnungsbedĂŒrftig, die richtige Dosis hinzukriegen (ich hatte erstmal viel zu viel *g*). Aber beim zweiten mal funktioniert das dann schon 😉 Die Creme riecht nur sehr dezent, sie ist fĂŒr eine LSF 30 Creme noch recht einfach zu verteilen und zieht auch gut ein. Nach knapp 5 Minuten sah man nichts mehr und die Haut fĂŒhlte sich gut und nicht mehr klebrig an. Es gibt ja einige Cremes in diesem LSF-Bereich, die die ganze Zeit auf der HautoberflĂ€che bleiben, das ist hier nicht der Fall! Ich habe sie am ganzen Körper und auch mal im Gesicht angewendet (wobei ich hier eigentlich eine Sonnencreme aus meiner Gesichtspflegereihe Papulex verwende) und kann sagen, dass ich keinerlei Hautirritationen hatte. Ausgetrocknet hat sie auch nicht, gebrannt nicht – ich kann einfach nicht meckern 😉

MUTISUN schreibt selbst, dass sie sehr viel Wert auf HautvertrĂ€glichkeit legen – sie verzichten auf ParfĂŒm, Parabene, Emulgatoren, Paraffinöle (sehr wichtig!), synthetische Farbstoffe sowie Konservierungsstoffe. Somit dĂŒrften sie fĂŒr Menschen mit empfindlicher Haut (wie mich) und Allergiker geeignet sein – das kann ich bisher unterschreiben!

Schutz
Am Wichtigsten bei einer Sonnencreme ist jedoch das Thema Schutz und hier kann ich ganz klar sagen, dass die Creme mir einen unbeschwerten Sommernachmittag in der Maisonne gegönnt hat (ist jetzt noch nicht die knallende Sommersonne aber auch schon stark). Meine Haut war abends an keiner Stelle gerötet und brannte nicht. Sie hat auch nicht wirklich nach After Sun Lotion geschrien, sondern hat sich noch ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt angefĂŒhlt. FĂŒr meine Tattoos habe ich trotzdem eine Sonnencreme mit LSF 50 genommen, da bin ich vielleicht doch etwas zu ĂŒbervorsichtig, aber hey besser wie zu nachsichtig oder?

Preis
FĂŒr 150ml der Anti Age Suncare mit LSF 30 bezahlt man 16,95 Euro, fĂŒr die dazugehörige Anti Age Aftersun Lotion (ebenfalls 150ml) 14,95 Euro im eigenen MUTISUN Onlinestore. Noch interessant zu wissen, die Versandkosten entfallen erst bei 20 Euro! Versandt wird per DHL, ich habe gerade einmal zwei Tage gewartet, dann war das PĂ€ckchen schon (gut verpackt!) da. Hier gibt es also nichts zu meckern.

Fazit
Mir gefĂ€llt das Produkt sehr, ich werde es gerne weiterhin benutzen und ihr werdet es in einem Aufgebraucht-Post wiederfinden (und alleine das ist ja schon eine Empfehlung). Super bei MUTISUN finde ich auch, dass man auf deren Homepage, wo man die Cremes bestellen kann, auch einen Test machen kann, womit man seine individuelle Sonnenpflege analysieren kann. Hier werden nicht nur Hautbeschaffenheit abgefragt, sondern auch wieviele Stunden man in der Sonne verbringen wird und wo dies sein wird. Wobei ich hier nochmal sagen will, lieber einen zu hohen Schutz wĂ€hlen, ihr werdet es spĂ€ter nicht bereuen! Wer keine individuelle Pflege will, ich war mit meinem Produkt aus der Basic Linie vollauf zufrieden; hier gibt es neben anti age noch Produkte fĂŒr extra sensible Haut.

Eau Thermale Avene – einmal top, einmal naja.

Seit ich das erste Mal von Thermalwasser hörte (das dĂŒrfte so 2-3 Jahre her sein), habe ich eigentlich fast ausschliesslich zu dem von Avene gegriffen. Gab es es einmal in der Apotheke nicht, habe ich zwar zu einem anderen gegriffen, doch ich bin immer wieder zu ihm zurĂŒckgekehrt und werde dies auch weiterhin tun. Denn es vollbringt fĂŒr mich genau, was es soll. Es erfrischt meine Haut sofort, ist dank kleiner ReisegrĂ¶ĂŸe auch immer unterwegs mit dabei und bringt meine Haut ein wenig zum Strahlen. Ich wĂŒrde auch sagen, dass sich meine Haut verbessert hat, ich kann es allerdings nicht ausschliesslich diesem Spray zuschreiben, da ich auch meine komplette Pflege geĂ€ndert habe. Benutze ich es einmal lĂ€nger nicht, fĂŒhle ich, dass etwas fehlt..Thermalwasserspray ist wohl meine Lippenpflegesucht oder so 😉

Avene Review
(im Hintergrund ist eine Tankstelle in Memphis)

Begeistert von diesem Spray habe ich mich nun nochmal an die reinigende Gesichtslotion gewagt. Ich hatte schonmal das Gesichtswasser und die Gesichtsreinigung ausprobiert, beide waren aber zu „stark“ fĂŒr meine empfindliche Haut. Es tat fast weh, die Produkte zu benutzen und meine Haut brannte und rötete sich. Sprach also leider nicht fĂŒr die Produkte. Diese Lotion nun trĂ€gt man mit einem Wattepad auf, die Reste nimmt man wieder ab und dann soll das Gesichts „gereinigt“ sein. FĂŒr mich fĂŒhlt sich das aber einfach nicht so an, ich brauche etwas, was schĂ€umt, was ich aufs nasse Gesicht gebe und dann abwasche. Hier bilde ich mir einen, eine Schicht Produkt auf der Haut zu haben und sie dadurch am „Atmen“ zu hindern. Klingt doof, ist aber so.

Positiv kann ich bemerken, dass meine Haut hier nicht gereizt reagiert hat, kein Brennen und kein Erröten auftrat und ich auch keine Irritationen wie Pickel bekam. Ich werde jetzt unterwegs auch noch den kleinen Rest aufbrauchen (so eine 50ml-Packung ist echt sehr ergiebig!) und dann wieder zu meiner regulĂ€ren Pflege (Papulex – ist fĂŒr akneanfĂ€llige Haut) zurĂŒckkehren. Also an sich wohl kein schlechtes Produkt, aber irgendwie nicht meines..

Habt ihr auch Produkte von Avene ausprobiert? Wenn ja, seid ihr zufrieden? Das Thermalwasserspray kann ich echt nur jedem ans Herz legen, besonders im Sommer (aus dem KĂŒhlschrank) erfrischt das so unglaublich, es geht nicht besser!

Review: Avene Thermalwasserspray

Seit dem ersten Youtubevideo im Bereich Beauty, was ich sah..wollte ich dieses Spray haben. Ich glaube, es war Reni, die mich hier begeisterte, aber irgendwie habe ich es immer vergessen. Von Donnerstag auf Freitag Nacht fuhr ich von Berlin nach Heidelberg und musste noch den kompletten Tag ueberstehen. Totmuede schleppte ich mich also erstmal in die Apotheke, wo ich Koffeintabletten kaufte..als ich mich so umsah, kam dann neben Augentropfen endlich das Thermalwasserspray mit. Denn meine Haut nimmt es mir irgendwie immer sehr ĂŒbel, wenn ich nicht oder nur sehr wenig schlafe..dann verliert sie naemlich irgendwie viel mehr Feuchtigkeit, spannt, wird rot und fuehlt sich einfach sehr ungut an. Also doch einfach die perfekte Gelegenheit!


Bild via Avene.de

Ich muss gestehen, ich kann alle Lobeshymnen einfach nur wiederholen! Das Produkt ist genial! Ich kaufte die kleine, praktische Reisegroesse und wir haben uns seit Freitagmorgen nicht mehr getrennt 😉 Man sprĂŒht ein paar Mal auf die (Gesichts-)Haut, laesst das Wasser einziehen und wirklich, ich merke sofort einen Unterschied. Das angespannte TrockenheitsgefĂŒhl verschwindet, die Roetungen gehen ebenso zurĂŒck und „wach“ oder eher frischer macht es auch. Ebenfalls verwendet habe ich es als Fixierung fuer mein fertiges Make-up und das fuehlt sich auch gut an..aber ob es damit laenger haelt, kann ich noch nicht beurteilen. Werde ich aber nochmal was zu schreiben 🙂

Einige andere Produkte von Avene haben mich nun auch angefixt, allerdings muss ich weiterhin erstmal die noch vorhandenen Massen in meinem Bad aufbrauchen..aber das wird definitiv nicht das letzte Produkt gewesen sein..und auch nicht das letzte Thermalwasserspray..neben Handy und Geld nun die dritte feste Komponente in meiner Handtasche.

Habt ihr das Thermalwasserspray von Avene schonmal ausprobiert? Wie hat es bei euch so gewirkt? Kennt ihr noch andere, gute Thermalwassersprays? Ich hatte letztes Jahr mal ein ganz gruseliges von Balea..bah *g* Das klebte irgendwie nur und roch auch ganz unlecker..muss ich morgen mal nachgucken, ob es da auch was neues gibt.

Probenregen bei Dr. R.A. Eckstein BioKosmetik

In einer vergangenen Glossybox war die Blueten Feuchtigkeit Supreme Day Cream von Dr. R.A. Eckstein enthalten und ich mnuss gestehen, dass ich vorher noch nie von dieser Marke gehoert habe. Somit hatte die Glossybox wenigstens hier mal ihr Gutes, indem sie mir neue (ob highend sei mal dahingestellt) Produkte gezeigt hat 😉 Diese Creme nutze ich nun seit circa zwei Wochen und bin recht positiv von ihr angetan. Natuerlich bin ich noch am Langzeittesten, aber bisher ein sehr angenehmes Hautgefuehl, sie zieht schnell ein und meine Haut scheint den ganzen Tag super mit Feuchtigkeit versorgt.

Um meine Neugierde ueber weitere Produkte dieses Herstellers zu befriedigen, habe ich einfach mal dreist nach weiteren Proben gefragt und guckt mal, was da bitte alles kam:

Produktproben Dr. R.A. Eckstein BioKosmetik

Holla die Waldfee nenne ich das mal um es mit einem meiner liebsten skurrilen Ausdruecke zu sagen 😉 Also da ist glaube ich echt einmal das ganze Sortiment in kleinen Proben dabei, genial! 🙂 Den Augenpflegebalsam (oben links) habe ich schon ausprobiert, da mir im Moment irgendwie die Haut ueber den Lidern zu trocken wird, komisch komisch..und er hat hier gleich mal „ueber Nacht“ Abhilfe geschaffen..mal sehen, wie mir die anderen Produkte so zusagen werden. Ausfuehrliche Broschueren gabs auch dazu und dann auch noch gleich eine Liste, wo man die Produkte in meiner Naehe erhalten kann (finde ich per se super, wenn ich auch der totale Onlinekaeufer bin). Mal sehen, wenn mir die Produkte weiterhin so zusagen (noch habe ich auch sehr viel von der Tagescreme, die ist naemlich enorm ergiebig)..vielleicht sollte ich doch mal ueber einen Hautpflegewechsel nachdenken, da mir die Belico in letzter Zeit die Haut zwar nicht verschlechtern, sie allerdings aber auch nicht verbessern..

Wer sich auch durchs Sortiment von Dr. R.A. Eckstein (der Name ist null kundenfreundlich und nunja..verleitet mich dazu „alles muss versteckt sein“ zu singen *g*) probieren moechte, hiiiiier lang. Und mein Gewinnspiel laeuft auch noch bis Sonntag und bisher stehen die Gewinnchancen hier noch sehr gut, also husch husch mitmachen 🙂

Versuchen wir’s mal mit Garnier ;)

Ich jammerte, nein, ich erwaehte ja, dass meine Haut anscheinend sehr allergisch auf irgendwas hier reagiert und ich mich sehr pubtertaer und so gar nicht gut fuehle..nun habe ich mir heute eine neue Creme geleistet und das war wirklich ein Gesuche, wenn man kein Himalaya-Produkt will (die DOMINANZ ist echt hart auf dem Beautymarkt..). Nun habe ich mich fuer folgendes Objekt entschieden..ok, es gab sonst nur noch banal Niveacreme und nein, danke.

DSC00356

Das Design ist unsagbar haesslich..besonders dieser weisse Plastikdeckel und dann noch in Kombination mit mintgruen..aber hier zaehlen ja die inneren Werte! Und die sind auf den ersten Blick sehr angenehm, nicht so fettig wie die Creme davor und sie fuehlt sich sehr angenehm leicht auf der Haut an. Ob bei der Kaelte feuchtigkeitsintensiv genug..werden wir sehen. Drin sind 40ml und diese kosten circa 1,80 Euro.

Ich habe ehrlich gesagt schon Ewigkeiten keine Produkte von Garnier mehr verwendet, nicht wegen schlechten Erfahrungen..aber irgendwie hat mich Balea bei Bodylotions in ihrem (erheblich guenstigeren) Bann..Gesichtspflege von Garnier..ich habe nie danach gesucht, somit..NEULAND JIPPIE! 😉

Mal sehen, wie meine Haut reagiert..sie MUSS besser werden..weiterhin werden auch brav die Neem-Kapseln geschluckt..und Ende Dezember gibts dann den suedindischen Sonnenschock..irgendwas muss helfen!

Benutzt hier wer Garnierprodukte? Gibt’s die ueberhaupt bei uns? *g*

Ayurvedisch geht meine Haut zugrunde!

Nun mal eine Review unschoener Art. Eher ein Hasspamphlet. Ich will meine Hautpflege zurueck 🙁 Normalerweise benutze ich Belico-Produkte und bin davon wirklich ueberzeugt. Meine haut hat naemlich (nachdem ich in der Pubertaet null Pickel hatte) beschlossen, mich mit Mitte 20 nun mit T-Zonen-unreiner Haut zu segnen..danke hierfuer 😉 Nach einer Pflegeodyssee bin ich bei Belico gelandet und die Produkte wirkten gut (sie wirkten, wie ich mir Pro-Aktiv vorstellte. Fail..hier hab ich noch Reste zum Putzen von Verkalkungen..funktioniert genial!). Auf jeden Fall benuzte ich nun seit gut zwei Jahren diese Pflege und ja, sie ist nicht ganz billig, nur bei Kosmetikerinnen zu kriegen, was oftmals etwas umstaendlich ist. Aber die Produkte sind super ergiebig und das Wichtigste: sie machen meine Haut unfassbar viel besser.

Nun das Problem: meine Produkte sind leer, ich habe mich zeitlich sowas von verpokert und ich muss bis Ende Januar auf andere Produkte zurueckgreifen. ich kaufte mir also Produkte von Himalaya Herbals. Ayurvedische Naturkosmetik, da kann man ja nix mit falsch machen..man kann auch gar nicht viel anderes machen, denn hier gibt es ueberall NUR diese Marke..jedes Produkt dann gleich 30mal, so sieht es nach mehr aus *g* Aber ich weiss nicht, ob es die Pflegeumstellung ist oder ob es die Produkte sind..meine Haut stirbt.

Hautunreinheiten, Spannungsgefuehl, Trockenheit..das volle Programm (Bilder erspare ich hier mal, aber ich wurde gefragt, ob ich eine Alllergie haette..ich bejahte mal, denn genau so fuehle ich mich). Welche Produkte es genau sind:

Nicht perfekt fuer mich passende Produkte, aber andere gab es bei der Auswahl nicht..nur noch massig Peelings und das mag ich meiner Haut taeglich definitiv nicht zumuten. Jetzt geht meine Augencreme auch noch leer (der Balea Augenroll-on, ich druecke einfach die Creme raus, der Roll-on an sich ist fuer mich ein kompletter Flopp!) und ich werde wohl auch hier noch ein Produkt dieser Reihe kaufen muessen..wobei ich mir hier im Moment sehr unsicher bin. Denn normalerweise ist meine Haut zwar schwierig, aber nicht soooooooo enorm anfaellig..da ich nicht anders bzw sogar besser als in Deutschland essen, kann es daran nicht liegen. Auch sind alle anderen Produkte dieselben, meine Pinsel brav gewaschen..einfach nur total komisch und seeeehr doof. Ich werde mir die Tage schonmal einen Termin bei meiner Lieblingskosmetikerin geben lassen..wenn hier wer mehr Infos zu Belico haben mag, gerne! Da gebe ich gerne weiter Auskunft..und wenn einer ne Idee hat, was ich mit meiner total verstoerrten Haut machen kann..ich bin mehr als nur dankbar..so geht das naemlich echt mal gar nicht 🙁

Review: Karotten-Feuchtigkeitscreme von The Body Shop

Dass ich ein grosser The Body Shop- Fan bin, ist ja nichts neues. Doch schaffen es hier auch immer wieder neue Dinge, mich zu begeistern. Klar kaufe ich immer Backups meiner liebsten Produkte, wenn ich in den Laden gehe (Bananenshampoo, Moringa Duschgel und Zitronenlippenbutter), aber es huscht auch immer noch mindestens ein neues Produkt ins Koerbchen. Diesmal war es die Karotten-Feuchtigkeitscreme, die mich schon ewig interessiert hat. Nach dem gefuehlt 1000 Mal geteste, durfte sie endlich mit. Das war vor ueber einem Monat, seitdem verwende ich sie zweimal taeglich [noch in Kombination mit einem Thermalwasser, da es hier draussen wirklich richtig heiss ist]!


Wer Basic-Infos wie Inhaltsstoffe etc will, klickt einmal hier, da geht’s direkt auf die Seite und da muss ich mich hier nicht mit Copy&paste verausgaben 😉 Soll ja um meine Erfahrungen gehen..also los.

Vertraeglichkeit
Ich habe sensible, fiese Mischhaut, die gerne mal mit Ausschlag oder Pickeln en masse auf Produkte reagiert. Hier gar nicht, ganz im Gegenteil. Meine Haut fuehlt sich viel besser an, absolut keine Spannungsgefuehl, keine Roetungen, sie scheint sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt und das auch wirklich den ganzen Tag [bei um die 32 Grad]. Pickel habe ich davon auch keine bekommen und Trockenheit ist ein Fremdwort. Daumen hoch!

Konsistenz & Einzug
Beides super angenehm. Man braucht nur eine ganz kleine Portion fuer das ganze Gesicht und den Hals (ja, da creme ich voller Faltenpanik immer brav mit) und kann sie auch sehr gut dosieren. Sie ist nicht zu fluessig, nicht zu fest, genau richtig. Nach einem Monat ist das Toepfchen ungefaehr zur Haelfte leer..mein Herz weint schon ein wenig. Sie zieht sehr schnell ein und ich fuehle mich danach echt erfrischt (ich glaube Placebo-Effekt ahoi, aber egal). Meine Haut strahlt kurz, dann ist sie eingezogen und es wird brav noch Sonnenschutz druebergeschmiert *g*

Geruch
Ich liebe ihn..ganz dezent nach Karotte, also wirklich dezent, aber einfach nur lecker. Irgendwie cremig, frisch..man mag es wirklich ins Gesicht schmieren, im Gegenteil zur nachfolgenden Sonnencreme beispielsweise. Und er ist so leicht, dass er keinesfalls aufdringlich ist..und verfliegt auch schnell..leider! Also ganz tolles Produkt hier in dem Bereich wie eigentlich alles, was ich bis jetzt von TBS hatte.

Wirkung
Tut genau was sie soll..meiner Haut Feuchtigkeit spenden. Das wirklich sehr gut ohne boese Nebeneffekte und wirklich den ganzen Tag hindurch. Bei Kaelte will ich sie dann auch nochmal testen um zu sehen, ob sie hier mit der Heizungsluft auch mithalten kann..aber ich sehe hier grosses Potential 😉 Sie verfeinert mein Hautbild etc jetzt nicht, ist aber auch nicht ihre Aufgabe..wobei ich sagen muss, meine Hautunreinheiten sind definitiv besser geworden [was aber wohl eher daran liegt, dass ich hier keinen Vergroesserungsspiegel habe, der mich dazu bringt, in meinem Gesicht rumzudruecken..eine sehr boese Angewohnheit].

FAZIT 
Achtung, ganz ueberraschend, ich finde sie supertoll! Wer haette das jetzt gedacht nach den vorherigen Saetzen *g* Ich bin sehr froh, dass ich sie endlich mitgenommen habe, werde sie mir definitiv wiederkaufen und kann mir hier echt gut vorstellen, einen Ersatz fuer meine eigentliche Pflege von Belico gefunden zu haben. Diese ist zwar nicht schlechter, in keinem Fall, nur einfach sehr viel teurer, weswegen ich mich nach neuen Produkten umgesehen habe. Also wer sensible Haut hat, bei mir funktioniert sie, vielleicht waere es ja mal eine Ueberlegung wert 🙂

Hat sie hier zufaellig schon jemand ausprobiert und kommt zu einem aehnlichen Urteil? 🙂

[Rechtschreibfehler sind zu entschuldigen, die Tastatur hier im Internetcafe raubt mir den letzten Nerv]

Beauty & Kosmetik Tipps von ausserhalb ;)

Nachfolgenden Text veroeffentliche ich hier auf meinem Blog, wobei ich ihn nicht geschrieben, aber dennoch als lesenswert empfinde. Und nein, ich werde da nicht fuer bezahlt oder so..und ja, ich gebe sehr wohl meinen Senf hinzu..man beachte die eckigen Klammern bitte..und haut in die Kommentare doch mal eure Tipps etc..bitte! 🙂 Also das nachfolgende Kursive stammt nicht aus meiner Feder aeh Tastatur 😉 Im Text gibt’s auch noch einen Link zu einem kostenlosen Ebook, falls jemand mehr Infos haben mag!

 

 

Schoenheit, ein harmonisches Aeusseres, ist heute sehr wichtig, aber man kann eine Menge sozusagen von innen her tun, um ein strahlendes Aeusseres zu erhalten. Beauty & Kosmetik Tipps gibt es in grossen Mengen, so dass sich jede die Tipps heraussuchen kann, die dem eigenen Zeitplan und auch dem Geldbeutel entsprechen. Zuerst einmal ist eine gute, also gut durchblutete reine Haut sehr wichtig, da sie sozusagen fuer den ersten Eindruck verantwortlich ist. Eine schoene Haut kann man auf viele Arten bekommen, sollte mit der Pflege aber auch nie nachlaessig werden.

[Wie behandele ich meine Haut so? Ich versuche, morgens und abends zu reinigen sprich mit einem Wachgel, einer Lotion auf Wattepad und einer Creme. Jahrelang war ich hier strikter Belico-Anhaenger..wer hierzu Fragen hat, nur her damit. Ich vertrete das Konzept (Natuerkosmetik) nach wie vor, half mir total gut. Zur Zeit benutze ich meist einmal am Tag Belicoprodukte und einmal Primavera-Produkte. Letzteres will ich naemlich testen und mit ersterem vergleichen. Bis jetzt meckert meine Haut erstaunlicherweise gar nicht rum obwohl der Pflegeumstellung..ich werde dies weiter beobachten und bald mal eine erste Review zu den Primaveraprodukten machen!]

Zum einen gibt es natuerlich Glueckskinder, die auch trotz eines ungesunden Lebenswandels und ohne taegliche Gesichtspflege eine gute Haut haben. Die Mehrheit jedoch ist auf Pflege und auch auf eine gesunde Lebensweise angewiesen, um eine schoene Haut zu erhalten. Beauty & Kosmetik Tipps beziehen sich vor allen Dingen auf das Wissen, welchen Hauttyp man hat, wie man ihn am Besten schuetzt, welche Cremes man im Sommer bzw im Winter benoetigt. Sehr interessant und oft unterschaetzt ist der Zusammenhang zwischen einer guten Haut und der Ernaehrung. Fettarm und eiweissreich, viel Frisches, gerne auch Rohkost, Yoghurt etc sorgen fuer eine „Kinderhaut“.

[Was fuer einen Hauttyp ich habe, weiss ich und stimme meine Pflege darauf ab..die typische Mischhaut mit T-Zone..dass ich im Sommer weniger reichhaltige Cremes benoetige als im Winter, ist ja auch logisch. Dass ich seit einem Jahr (ich bin nun 26) noch extra Feuchtigkeitspflege/Antifaltenzeugs an meine Augen klatsche, habe ich selbst mal beschlossen und hey, es wird zumindest nicht schlechter! Gesunde Lebensweise..*hust* ich liebe Schokolade..und ja, wenn ich es da richtig uebertreibe, merke ich das fieserweise nicht nur an der Hose, nein, auch meine Haut sieht dann aus wie..nunja, nicht sehr schoen. So beginnt dann der Teufelskreis von wegen mit Schoki ueber die Pickel hinweg troesten..wie schlau ich doch bin *g* Ich versuche hier natuerlich nur selten ueber die Straenge zu schlagen, was gut funktioniert. Yoghurt, Rohkost, frisches Obst liebe ich sowieso das passt..an meinem Eiweiss muesste ich jedoch einiges aendern..bzw mehr mehr mehr! Noch positiv faellt mir auf: Sonnenlicht und Salzwasser und meine Haut liebt mich. Ich benutze hier auch immer mal wieder gerne ein Shampoo/Duschgel mit totem Meersalz, was wahre Wunder wirkt und meine Haut (nicht im Gesicht!) wirklich strahlen laesst und man hat so ein Gefuehl der porentiefen Reinheit..]

Ein wichtiges Thema ist das Rauchen. Untersuchungen erweisen klar, dass  Rauchen die Hautalterung voran treibt, und dies zeigt sich vor allem an einer fahlen Gesichtshaut. Wer kann, sollte das Nikotin reduzieren oder das Rauchen ganz aufgeben, so dass sich die Haut regenieren kann. Foerderlich und die Durchblutung in Gang setzend sind Saunagaenge aber auch regelmaessige Bewegung durch Joggen, Walking oder Radfahren. Entspannung, die Balance finden, ist aber auch schoenheitsfoerdernd. Weitere Tipps und Hintergrundinformationen finden sich im Ratgeber .

[Rauchen tu ich nicht, loeblich und sonderlich fahl sehe ich auch nicht aus. Eher rot..aehm yay 😉 Sauna und Therme liebe ich und ja, das tut der Haut echt gut. Besonders das kalte Wasser nach der Sauna und meine Oberschenkel fuehren eine innige Hassliebe, da sie ja wissen, wie toll es fuer sie ist und gleichzeitig, wie saukalt es ist. Salzpeelings und Honigeinreibungen in der Sauna bzw im Dampfbad sind auch ganz grosses Kino! Bewegung..nunja, ich laufe recht viel und lege eigentlich alle Strecken in Berlin mit dem Rad zurueck, aber natuerlich koennte hier sehr viel mehr stattfinden. Aber ich bin sportfaul und stehe dazu..Tanzen ist mein Sport. Entspannung..ich mache hm so 2-3mal die Woche Yoga, aber ich bin nie entspannt..also so richtig. Dafuer hab ich einfach zuviel Dauerstress..und ja, das zeigt sich definitiv an meiner Haut und ich hasse es. Aber da kann man echt nix gegen tun..denn Schoki bei Stress weglassen habe ich schon gelernt. Mittlerweile bekaempfe ich mit einer Maske, wenn ich merke, hey, in zwei Tagen ist was superstressiges, los beruhige deine Haut..)

_____________

So, nach diesem Roman wuerde ich mich echt wahnsinnig ueber eure Erfahrungen, Tipps etc freuen..wie pflegt ihr eure Haut, gibt’s irgendwelche tollen Naturkosmetikprodukte, die unbedingt mal ausprobiert werden muessen? Oder lustige Hausmittelchen von Oma? 🙂