Schlagwort: Körperpflege

[Haul] 60 Minuten LUSH

Normalerweise bestelle ich bei LUSH immer online und frage mich nun, wieso zur Hölle?! Der Kundenservice (sei gegrüßt liebe Mitarbeiterin, solltest du das hier lesen *g*) in einer Filiale ist traumhaft, es wurde sich soviel Zeit für mcih genommen, mit Fragen gezielt gesucht, was ich haben möchte und dann wurden mir noch soviele Infos geboten. Plus konnte man die Sachen auch endlich mal vorher ausprobieren – ich glaube, hier habe ich meinem geliebten Onlineshopping echt abgeschworen 😉 Ich war in der Filiale in den Wilmersdorfer Arcaden, sollten Berliner unter euch sein – geht dahin! Toll, toll, TOLL! So, genug der Lobhudelei, was durfte denn nun mit ins (diesmal sogar wirkliche) Körbchen:

LUSH Sea Spray & Aqua Mirabilis

Neue Liebe auf wirklich den ersten Schnüffler, das Sea Spray! Ich lief gestern dann zum Vergnügen meines besten Freundes wie der Freak bei „3 Engel für Charlie“ durch Berlin – genau, der der immer an der einen Haarsträhne schnuppert. Die Haare riechen so unsagbar lecker! Da ist auch die Berliner U-Bahn im Sommer kein Problem mehr *g* Das Spray kann ins trockene oder nasse Haar gesprüht werden und soll dem Haar die Struktur verleihen, die es hat, wenn man direkt aus dem Meer kommt. Bei mir hat es zu mehr Volumen und Dicke geführt, hat sich sehr angenehm angefühlt und wie gesagt, der Duft! Preislich liegen 100ml bei 17,95 und ich glaube, das wird einige Zeit reichen..aber dazu mehr in einem Aufgebraucht-Post irgendwann. Für mich definitiv ein tolles Sommerprodukt!

Rechts seht ihr (noch eingepackt) die Aqua Mirabilies Body Butter. Die hat mich beim Test im Laden sofort überzeugt. Sie ist Peeling und Pflege in einem, wird unter der Dusche angewendet und danach ist man „good to go“. Nivea, In-Dusch Milk, zieh dich an, das hier ist viel toller 😉 Der Brocken wird auch gut lange halten, hat eine gute Peeling-Konsistenz und dürfte auch meine Oberschenkel brav massieren (ich bilde mir ja ein, dass das gegen Cellulite hilft – und wenn ich meine Beine in Kombination mit meinem nichtvorhandenen Sportprogramm in Relation setze, stimme ich meiner Theorie zu *g*). Hier habe ich 10,95 für bezahlt. Und auch das sehr gerne 😉

 

LUSH Proben

Eine kleine Auswahl an Proben durfte natürlich auch nicht fehlen und hier habe ich wirklich sehr vermisst, dass ich keine Badewanne habe. Aber alles kann man dann ja auch nicht haben 😉 Somit habe ich mir endlich mal das Big Shampoo geholt, von dem alle amerikanischen Youtuber ja so schwärmen, dann den American Cream Conditioner, der so unverschämt gut roch und last but not least noch das Duschgel It’s raining men. Dieses ist – achtung für alle Unwissenden wie mich, ich führe euch jetzt ins Licht – die „Honey I washed the kinds“-Flüssigvariante und ich glaube, meine Gebete wurden erhört 😉 Der etwas komische Name kam dank einer Valentinsaktion zustande, aber egal, das Produkt kam ins Standardsortiment und nur darauf kommt es doch an. Da ich diesen Duft liebe, habe ich schon was für meine nächste LUSH-Tour auf der Einkaufsliste!

 

Was sind eure liebsten LUSH-Produkte oder geht die Marke so gar nicht an euch? 🙂

[Kurzreview] Nivea In-Dusch Body Milk für trockene Haut

Auf allen Blogs kursierten ja schon Reviews über dieses neue Nivea-Produkt. Somit war durchaus mein Interesse geweckt, allerdings sind sowohl meine Duschgel als auch meine Bodylotionschränke noch so gut bestückt, dass ich mir keine „Duschbodylotion“ kaufen wollte 😉 Irgendwo habe ich doch ab und zu etwas Willensstärke versteckt. Ok, ich mag den Niveaduft auch nicht sonderlich..was alles etwas einfacher gestaltet hat. Dank irgendeiner Zeitschrift kam ich nun aber doch in den Genuss des Ausprobierens:

Nivea In-Dusch Body Milk

Da ich ja schon wusste, dass man erst das normale Duschgel und nachdem dies abgeduscht ist, erst die Bodymilk benutzen soll, war dieser für mich sehr negative Wasserverbrauchseffekt schon bekannt. Ich erwähne ich trotzdem mal. Die Packung hier reichte genau für eine Anwendung und danach wurde sie auch abgebraust und die Haut unter die Lupe genommen.

Fühlte sich alles weich und auch irgendwie „wie eingecremt“ an. Dass ich gleich meine Klamotten anziehen konnte, fand ich gut..aber ehrlich, normalerweise nehme ich mir die Zeit, dass ich mich eincremen kann, dass die Creme etwas einziehen kann und einfach Körper und Badezimmer lecker nach der jeweiligen Lotion riechen. Dankbarerweise habe ich nämlich recht unkomplizierte Haut, die nicht viel Pflege und Aufmerksamkeit braucht. Eincremen ist bei mir auch mehr Massieren und Celluliteprophylaxe 😉 Dieser Aspekt könnte natürlich auch unter der Dusche ausgeführt werden, ist mir aber echt zuviel Wasserverschwendung.

Geruchlich kann das Produkt nicht bei mir landen, riecht halt typisch nivea-cremig und mir viel zu wenig nach irgendwas. Aber mein Körper hat sich den Tag über gut eingecremt und weich angefühlt und da es ja um dieses Effekt gehen soll, konnte mich das Produkt hier echt überzeugen. Der Geruch verfliegt auch recht schnell und ist nicht mehr auf der Haut wahrnehmbar – praktisch, wenn man es nicht mag, wenn die Bodylotion zu sehr ins Parfum hineinfunkt! Wenn man es jetzt bitte noch mit einer lecker-fruchtigen Duftrichtung (Mango!) ausstatten kann, sowie noch die Duschgelkomponente einführen würde..wäre es gekauft 😉 Bis dahin bleibe ich dann aber bei einem Duschgel für die Dusche und einer Bodylotion für danach!

Wie findet ihr die Nivea In-Dusch-Body Milk? 🙂

[Kurzreview] Seifen von Klar, eine neue Liebe!

Achtung, Geständnis: ich mag keine Flüssigseifen. Genauso wenig wie Pumpspender mit Flüssigseifen drin. Irgendwie ist das nicht mein „Händewaschgefühl“, ich mag Seifen, die man in die Hand nehmen, verreiben und einfach „Spüren“ kann. Natürlich nur bei mir zuhause, auf öffentlichen Toiletten oder bei fremden Menschen (wo man ja so häufig zuhause ist *g*), bin ich froh, wenn es Flüssigseife gibt 😉 Aber bei mir mag ich Seifen haben, die so hübsch in meine kleine Schale von IKEA passen. Welche nicht aus der Badeabteilung ist, sondern eigentlich für Antipasti verwendet werden sollte. Aber ach..mein Bad muss auch ästhetisch sein.

Die Seifen von Klar lernte ich in Berlin kennen, was sehr lustig ist, da sie aus Heidelberg kommen, wo ich viele Jahre lang studiert habe. Diese Stadt ist nicht sonderlich groß, somit dachte ich, ich würde alles kennen. Tzja, falsch gedacht..Klarseifen gibt es schon seit 1840 und somit habe ich keine Ausrede. Sie sind eine Manufaktur, die wahnsinnig hübsche Seifen herstellen, die aber nicht nur toll aussehen, sondern auch unfassbar gut riechen. Am Messestand war ich wie eine Verrückte unterwegs, jede Seife wurde angefasst, daran geschnuppert und auf die Wunschliste in meinem Kopf gesetzt. Umso mehr hupfte mein Herz, als ich mir ein paar kleine Seifchen aussuchen durfte. Vielen, vielen Dank, das war unglaublich nett!

Klar Seifen
(mein Schaaaaaaaaatz)

Mit durften die genialen Duftkompositionen Maiglöckchen-Salbei (die meine momentane Maiglöckchen-Obsession glücklich macht), Pfingstrose-Basilikum (nach der -obwohl sie in der geschlossenen Packung liegt, mein komplettes Badezimmer duftet) und mein Liebling Lindenblüte-Rhabarber. Ich liebe ja alles mit Rhabarber, doch oftmals kommt der so eklig süß-künstlich daher. Das ist hier gar nicht der Fall und man muss sich wirklich beherrschen, nicht in die Seife hineinzubeißen..ich rieche auch verdammt oft an meinen Händen und sehe in der Öffentlichkeit bestimmt etwas bescheuert aus..aber so what, meine Hände riechen nach Rhabarber! Wer kann das schon von sich sagen (ok, außer natürlich allen Menschen, die auch diese Seife benutzen *g*).

Ebenfalls enorm schön fand ich die Seifen im Retro-Design, die es am Stand gab. So eine kann ich mir hervorragend als Geschenk vorstellen..jetzt müsste nur noch die Rhabarberseife in so ein Design gesteckt werden und meine Welt wäre komplett 😉 Solange verweise ich aber einfach mal auf diese Lemongrassseife, die mir sehr gut gefällt 🙂


Für 4,99 Euro bei 100g finde ich, kann man da auch gar nichts sagen, das Verhältnis stimmt 🙂

Meine beste Freundin wohnt zum Glück ja noch in Heidelberg und ich denke, ich werde sie mir schnappen und der Seifenmanufaktur dann einen Besuch abstatten. Da gibt es dann Rhabarberseife für mich und so eine Retroseife als Geschenk für sie..sie ist nämlich niemand, der sich angegriffen fühlt, wenn man ein Körperpflegeprodukt schenkt..

Gefallen euch feste Handseifen? Oder seid ihr eher die Flüssigseifenfraktion? Und kennt wer Klar Seifen und vielleicht sogar auch noch die Rhabarberversion? Yummi 🙂


Gewinnen ist das tollere Einkaufen ;)

Getreu diesem Motto habe ich in letzter Zeit an ein paar Bloggewinnspielen teilgenommen und auch dreimal gewonnen *hupf* Zweimal waren es „Sachpreise“, die ich euch gleich zeige und einmal war es ein Gutschein für einen Kerzenladen – über letzteren habe ich mich sehr gefreut, da es dort tolle Angebote gibt, aber man darf den Gutschein nicht auf die Versandkosten anrechnen und nun bezahle ich für meinen Gewinn 5 Euro Versand..sowas finde ich etwas blöde. Aber ok, ich hätte ja nicht bestellen müssen 😉

Ganz ohne Versandkosten erreichten mich nun die letzten beiden Päckchen und helfen mir dabei, dass man Badezimmer trotz Shoppingaskese einfach nicht leerer wird:

CarmexThe Body Shop SetThe Body Shop Set

Beides Dinge, die ich mir auch so im Laden mitgenommen hätte. Carmex wollte ich schon seit Ewigkeiten ausprobieren, nach dem ersten Schnuppern weiß ich nun, „das kenn ich doch“! Das war meine Lippenpflege als Teenager, zumindest habe ich mich sofort in einen Sommer mit 15 zurückversetzt gefühlt *g* Wird gerne bennutzt und die unterschiedliche Darreichungsform ist super, da kommt auch keine Langeweile auf!

Das The Body Shop Set Japanese Cherry Blossom kenne ich vom Probeschnuppern im Laden schon und hach, das passt perfekt zum Sommer! Toll ist auch der Lippenbalm in Satsuma, da hatte ich schon eine Bodybutter von und hach, war die lecker! Neben Duschgel und Bodylotion freue ich mich besonders über das Body Splash, das ist nämlich soooo erfrischend, wenn man es kurz vor Benutzung in den Kühlschrank tut. Wenn es richtig heiß ist, trage ich so etwas lieber wie ein Parfum..verfliegt natürlich recht schnell, aber eine weitere Abkühlung gönnt man sich ja gerne bei über 30 Grad (wo sind die übrigens wieder hin!?)

Jetzt warte ich noch, dass meine Yankee Candles ankommen, hier habe ich eine bunte Mischung aus sommerlichen Düften und Favoriten von mir ausgesucht und freue mich schon, euch diese zu zeigen!

[First Impression] Kneipp Cremedusche "Sinnliche Verführung"

Letzte Woche hatte ich von Kneipp „Post“. Ein kleiner Umschlag mit den Produktneuheiten und dazu gleich eine Probe. Die Cremedusche „Sinnliche Verführung“ mit Feigenmilch & Arganöl wartete schon im Sachet auf mich 😉 Spontan hätte ich dieses Produkt wohl eher im Herbst/Winter gelaunched, da es für mich nichts sommerliches hat. Aber wer bin ich schon und vielleicht hat die Milch darin ja kühlenden Effekt auf die sonnenverwöhne Haut (oder so).

Kneipp Cremedusche

Von Kneipp hatte ich bisher immer nur die Badezusätze, somit war ich sehr auf das Produkt gespannt und besonders auf seine Wirkung von „24 Std. Feuchtigkeit“. Also aufgerissen und verteilt. Es ist etwas flüssig, aber lässt sich gut verteilen. Der Geruch war angenehm, etwas fruchtig und unaufdringlich. Es roch aber wirklich nicht „erfrischend“, wie man es im Moment lieber hätte, sondern sehr aromatisch, entspannend..ob „sinnlich verführend“ sei mal dahingestellt 😉

Normalerweise creme ich mich nach dem Duschen IMMER ein – hier habe ich es nicht getan, weil ich gucken wollte, was das Produkt kann. Meine Haut hat sich fantastisch angefühlt, war weich und „satt“, also gut mit Feuchtigkeit verpflegt. Diese Wirkung hielt auch wirklich bis zum nächsten Tag an. Somit kann ich mir gut vorstellen, dass dies ein Produkt ist, was mir im Winter gefallen wird, wenn die trockene Heizungsluft versucht, meinen Körper anzugreifen. Besonders wenn man es noch mit einer anschliessenden Bodylotion kombiniert, muss das super sein!

Für jetzt ist es aber wirklich nicht meines, was aber nicht im Produkt, sondern einfach an meiner Wahrnehmung liegt 😉 Lust auf getrocknete Feigen habe ich aber auch erst wieder im Herbst, somit bin ich vielleicht einfach etwas komischer als der Rest *g* Ich werde mal schauen, ob Kneipp noch weitere Duschgele auf dem Markt hat, bisher bin ich da wohl wirklich blind dran vorbei gelaufen!

„Kneippt“ hier schon wer unter der Dusche? 😉

(Ein)Blick in mein Badezimmer

Ich dachte mir, ich lasse euch mal an meinem etwas chaotischen, überquillenden Badezimmer teilhaben. Und dabei stehen da echt nur Dinge, die ich jetzt so aufbrauchen will..es gibt noch viel mehr in Kisten und Tüten..und meine „richtige“ Kosmetik liegt auch am Schminktisch und nicht im Badezimmer..aber ach, es zeigt ein wenig, mit was ich hier zu tun habe *g*

Badezimmerschrank

Was man direkt vor der Nase hat, sieht man dann ja täglich und benutzt es auch. Dieser Theorie hänge ich an und hier seht ihr, was ich gerade so am Aufbrauchen bin. Und so eine „Proben“-Gruschelschublade haben wir doch alle, oder?

Spiegelfront

Ich liebe große Spiegel und Stauraum davor..ihr seht, ich habe eine elektrische Zahnbürste (neu!) aber auch noch manuelle Bürsten und wechsel hin und her..ansonsten alles, was ich so zur morgendlichen/abendlichen Routine brauche (mein Clarisonic lag hier noch in der Dusche) und hinten links ist minimaler Schminkkram zu sehen 😉 Am Waschbecken steht mein liebstes Handpeeling von Rilanja, was auch am Leerwerden ist..hach, da fehlt mir Schlecker doch sehr!

Stauecke

Im kleinen Bad zählt jeder Zentimeter..so bleibt das neue Aussie-Haarpflegezeugs erstmal in der Packung, das Nussöl wartet noch auf die Sonne und der Rest wird auch benutzt..in der Tasche liegt das Ladekabel vom Clarisonic) und sonst findet sich auch hier eine Bodylotion (Brombeere, yummi!) und eine Fußpflege 😉

Moi

Und weil ich so jemand bin, der nur schwer keine (Grimassen-)Fotos von sich im Spiegel machen kann, wenn er eine Kamera in der Hand hat, gibt es mich ungeschminkt, ungekämmt und bettfertig in Schlafklamotten *g* Aber immerhin macht das Badlicht mir ne schön gebräunte Hautfarbe oder 😉

Jetzt bin ich aber neugierig: wie sehen eure Badezimmer aus? Machen eure Freunde auch Witze, dass sie sich bei euch wie in einer Drogerie fühlen und fragen, ob ihr (Sammel-) Probleme habt? 😉 Oder seid ihr so vernünftig und kauft erst ein Shampoo/Duschgel etc etc wenn es (fast) leer geworden ist? Niiiie könnte ich es..leider..ich würde immer denken, dass es genau dann leergeht, wenn ich es mitten in der Nacht brauche..ganz klar eine Alltagssituation, in der man morgens um 3 eine Bodylotion braucht *g* Über (Ein-)Blicke in eure Badezimmer würde ich mich natürlich sehr freuen!

Mein älterster Badmitbewohner und die Jugenderinnerung schlechthin ;)

Ich weiß nicht, ob es noch anderen hier so geht. Aber ich besitze doch echt noch ein Körperpflegeprodukt aus meiner „Jugend“, also da dürfte jetzt so lockere 12-14 Jahre alt sein. Wenn man mal genauer darüber nachdenkt, eigentlich ziemlich eklig. Aber ach, der Geruch! Das ist echt ein Flashback ohne Ende, sobald ich nur daran schnuppere, kommen soooooo viele Erinnerungen hoch, verrückt! Dabei finde ich den Duft nichmal sonderlich toll, also keine Ahnung, was mich da früher geritten hat 😉

Jetzt aber erstmal der Kandidat, über den ich mich hier auslasse..es handelt sich um ein Duschgel, aber nicht um irgendeines, nein, es handelt sich um das Impulse Special Edition The Official Spice Girl Edition Duschgel! Bämm! Dabei war ich auch nicht sonderlich großer Spice Girl Fan..ich wundere mich immer wieder, wieso das in meiner Jugend so präsent war *g*

Impulse Spice Girls Duschgel
(ich habe es mal auf „Heart of Darkness“ von Joseph Conrad, damit ich etwas intellektueller wirke *g*)

Das Duschgel ist wie ein Burger von McDonalds..das wird und wird nicht schlecht! Also einfach verrückt. Die Konsistenz hat sich über die Jahre nicht verändert, genausowenig die Farbe und auch der Geruch ist weiterhin vorhanden. Und das stand wie gesagt so geöffnet in jedem meiner Badezimmer seit ich ein Teenie war. Denn benutzt habe ich es die letzten Jahre nur noch ganz selten, meist wurde dran geschnuppert und sich gefreut 😉

ABER jetzt ist die Zeit angebrochen und achtung, haltet euch fest, ich brauche es auf! Erst dachte ich mir, dass das viel zu eklig ist und bestimmt nicht gut für die Haut..aber nachdem ich es zweimal benutzt und mein Körper darauf nicht irritiert etc irritierte..wird sich damit nun fleißig eingeseift *g* Im Juni-Aufgebraucht-Video dürfte es also zu finden sein *g*

Das Schöne an dem Duschgel ist, dass es unter der Dusche sehr intensiv riecht, danach aber auf der Haut nicht mehr wahrnehmbar ist und mir so nicht in Bodylotion, Deo und Parfum funkt..ich hasse das ja, wenn alles unterschiedlich riecht und sich gegenseitig nervt..ich schweife ab 🙂

Da ich ja so neugierig bin, wüßte ich wahnsinnig gerne, was euer ältester Badbewohner ist. Und natürlich ob sich irgendjemand da draußen zufällig noch an dieses Duschgel erinner? Spicegirls-Fans vielleicht? Die hätten das bei ihrem Comeback ja auch gleich nochmal auflegen können, da hat Impulse eine harte Marktlücke verpasst *g* Und weils so schön ist, singen jetzt alle mit:

Habt einen wundervolle Start ins Wochenende – sehe ich zufällig jemanden morgen hier in Berlin beim Blogger Cafe? 🙂

[Kurzreview] P2 Calcium-Gel für die Nägel

Meine Fingernägel brechen ab. Einfach so. Nun glaube ich zwar, dass ich irgendeinen Mangel habe, lasse mein Blut aber erst nächste Woche checken (wenn es eh wieder wegen der Schilddrüse dran ist). Somit versuche ich nun dem Nagel zu außen zu helfen und fand bei meiner Mama im Schrank folgendes Produkt:

P2 Calcium Gel

Das Calcium Gel von P2. Versprochen wird, dass der Nagel gestärkt wird und regeneriert. Also schnell die Nägel ablackiert und das Gel draufgepinselt. Das geht ganz leicht und hinterlässt einen sanften Schimmer wie ein Klarlack. Das Grüne verschwindet also zum Glück total *g*

Man soll das Gel zweimal die Woche anwenden, was ich nun auch schon getan habe. Aber, aber..das splittert mir ja mit dem Nagel gemeinsam ab bzw reißt ein. Somit kann ich hier leider keinen Schutzeffekt im Sinne „Gel legt sich über den Nagel“ erkennen..von Regeneration natürlich mal ganz abgesehen, da wird der Nagel nur auch längere Zeit brauchen.

Nachdem ich das Calcium Gel auf dem Nagel hatte, habe ich ihn nicht lackiert, da ich mir dachte, dass er vielleicht nicht gut als Base funktioniert. Tut er aber doch! Denn ich kann keinen nackten Nägel haben und musste natürlich doch Farbe drübermachen. Da die aber natürlich wieder ab muss, bevor es zur nächsten Runde Calcium geht..habe ich glaube ich auf dieses Produkt leider keine Lust und werde mich doch mal nach Tabletten bei DM umgucken..da gibt es doch einiges für bessere Fingernägel etc.

Ich dachte mir nur, ich stelle euch das Produkt trotzdem mal vor, vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von Interesse. Ich habe es zum Beispiel noch nie im Laden gesehen, da es wohl in der extra Nagelpflege-Abteilung von DM steht und nicht im regulären Counter, wo ich mich nur aufhalte. Ich werde es jetzt wohl als Base verwenden und mal sehen, ob der Langzeittest denn etwas bringt (wenn es nur nicht so absplittern würde!)..to be continued 😉

Juhu, ein Gewinnpaket! :)

Die liebe Mandy hatte ein ganz tolles Bloggewinnspiel veranstaltet, wo sie einen auf Spurensuche mit nach Amsterdam nahm. Hat mir großen Spaß gemacht, die Stadt kenne ich nämlich (noch) nicht und so habe ich schonmal ein paar Einblicke und to-do-Punkte bekommen..und nebenbei auch noch was gewonnen. Geht ja gar nicht besser 😉

Gewinnpaket

Gute Mischung oder? 😉 Was zu lesen gabs und zwar das DAWANDA-Magazin (von dem ich bis eben nichts gehört hatte *g*) und die Freundin mit dem Titelthema „Schön und Schlank in den Sommer“..schaun wir mal 😉

Und dann hüpft mein Beauty-Herz natürlich höher, denn es gibt kleine Goooodies und das neue Palmolive Duschgel, von dem ich schon so viel gelesen hatte, es mir aber nicht gekauft habe (ihr wisst, Duschgelkaufverbot besteht!). Ich bin schon ganz gespannt, wie das Thermal Spa Ocean Vitality wird, morgen wird es gleich ausprobiert!

Von Medipharma Cosmetics habe ich eine Straffende Cremedusche und eine straffende Körperbutter mit Olivenöl/Granatapfel bekommen..und sowas ist ja nie verkehrt..die Marke sagt mir auch nichts, aber wird ausprobiert und mal gucken, ob ich danach etwas straffer bin (Schön, Schlank und Straff in den Sommer *g*).

Ebenfalls für den Körper ist die Oliven & Zitronengras Körperlotion von Le Jardin Natural. Die kommt in so einer tollen knallig grünen Farbe daher, die mich jetzt schon mit guter Lauen versorgt und so gut zu meinem Traclemoon-Duschgel in Ginger passt 😉 Ich glaube, die macht echt munter, ich bin gespannt. Eine Milchseife mit Shea-Butter von Scottish Fine Soaps gibts auch noch und ich sage euch, die riecht wahnsinnig gut. Die kommt gleich ins Bad, ich mag so Seifen nämlich sehr gerne 🙂

Kosmetisch komme ich natürlich auch nicht zu kurz, nachdem die Körperpflege jetzt abgehakt is – Lipgloss! Davon habe ich zwar auch schon 1-2 Kilo, aber hey..die beiden nehme ich auch noch auf *g* Von Claire Fisher einen Lipgloss mit Kirsche, der lecker-schmecker riecht und dann von Lancome eine Juicy Tubes eine etwas pinkere Version 🙂

Und danach zur Pflege noch von Yves Rocher einen Lipbalm in Vanillegeschmack (da habe ich zur Zeit noch eine Himbeervariante in Gebrauch). Und last but not least ein Lidschatten von Manhattan. Die Farbe „Innocent Dream“ ist ein schönes glänzendes Silber, welches ich als Highlight im Augeninnenwinkel benutzen werde. Ich bin gespannt, was Haltbarkeit und Auftrag betrifft, denn ich habe ehrlich gesagt, schon seit Jahren keinen Manhattan-Lidschatten mehr erworben *g*

Danke, Danke, Danke für den Gewinn, Mandy! Ich freue mich total und kann kaum warten, die Sachen endlich auszuprobieren! 🙂

[Gewinnspiel-Erinnerung] SHAVE-LAB Sets noch bis zum 24.05. gewinnen!

UPDATE: Bisher haben erst zwei Personen mitgemacht, bei 3 Gewinnen ist das doch eine super Chance, einen der Preise abzusahnen! 🙂 Also kommentiert unter diesem Beitrag, dem Originalbeitrag oder dem Video, wie es euch beliebt 🙂

Heute habe ich ein kleines Gewinnspiel der etwas anderen Art für euch 😉 In Kooperation mit SHAVE-LAB will ich euch nämlich sommertauglich machen und dazu gehört (zumindest bei mir) auch ganz glatte Beine – vorbei die Zeiten der dicken Strumpfhosen, geht es jetzt ja wieder beinfrei durch den Tag 😉 Ich habe ein kleines Video gedreht, indem ich die Gewinne zeige und die Regeln erkläre (keine Angst, die sind ganz banal):

Aber natürlich schreibe ich hier nochmal alles hin, wobei auch ein Blick in die Infobox auf YT lohnt!


Gewinne

2x Shave Lab Rasierer Set aus der aktuellen LE + Tasche
1x Shave Lab Rasierer Set aus der aktuellen LE 
(genauer zu betrachten hier!)

Teilnahme
– Ihr kommentiert hier oder unter dem Video (Wie rasiert ihr? Habt ihr auch Tipps oder Tricks?)
– Ihr seid 18 oder habt die Einverständnis der Eltern 
– Ihr wohnt in Deutschland (mehr Portokosten übernehme ich leider nicht)
– Ihr hinterlasst mir eure Emailadresse, damit ich euch erreichen kann

Im Gewinnfall
Dreht ihr mir ein kurzes Video, wie ihr den Rasierer benutzt, damit man ihn mal in Action sieht (das kommt dann als Videoantwort zum Gewinnspielvideo)

Gewinnspieldauer
Bis zum 24.05 um 23.59h – ich lose am nächsten Tag aus und kontaktiere euch sogleich! Wird ja Zeit für die sommertauglichen Beine 😉

 

Dann hoffe ich mal, das Gewinnspiel gefällt euch und ihr habt Lust drauf, so einen hübschen Rasierer (im Set mit sechs Klingen) euer Eigen zu nennen; ich benutze ja selbst einen Rasierer von SHAVE-LAB (ist schon mein zweiter) und bin mit der Zero-Reihe echt sehr zufrieden..wobei ich die LE-Rasierer wahnsinnig toll finde 🙂