Schlagwort: Körperlotion

[Beauty] Meine Bodylotion-Familie ;)

Im vorherigen Beitrag habe ich euch gezeigt, was bei mir nach einem Jahr noch an Duschgel vorhanden ist. Als ich so am Fotografieren war, fiel mir auf, dass einige Duschgele in direktem Zusammenhang mit einer jeweiligen Bodylotion aus meinem Sortiment stehen..und somit zeige ich euch diese Sachen jetzt auch noch. Danach ist mein „Badyzimmer-Produkte-Striptease“ aber erst einmal beendet, keine Angst! Lustigerweise stimmt meine Bodylotion-Anzahl, die ich gerade verwende, mit der Anzahl der Duschgels (Duschgele?) überein 😉

Bodylotions FrühlingDie Neutrogena Bodylotion mit Nordic Berry wollte ich im Winter aufbrauchen, da sie sehr reichhaltig ist und ich das bei meiner anspruchslosen Haut nicht brauche. Da das zeitlich nicht geklappt hat, habe ich mich nun schon ein paar Mal an die 500ml gewagt und finde den Geruch schön dezent und bin auch mit der Einziehzeit zufrieden. Eine genaue Review gibt es aber dann wohl im „Aufgebraucht“-Video *positiv denk*

Ebenfalls noch wenig benutzt ist die Lavera Bodylotion mit Orange & Sanddorn, da ich sie in Kombi mit meinem ebenfalls zitrushaften Duschgel von Dove verwende. Trotz Sanddorn (was ich nicht mag) finde ich sie lecker riechend und auch für normale Haut gut geeignet. Bei trockener Haut glaube ich aber ist sie nicht reichhaltig genug; sie hat eine gute Konsistenz, zieht ebenfalls recht schnell ein und der Duft verschwindet nach einiger Zeit komplett und funkt nicht in mein Parfüm rein.

Fast leer ist meine Balea Bodylotion Naschkatze, die mit dem Duschgel um die Wette duftet! Wer Sauerkirschen mag bzw fruchtige Düfte, wird sie geliebt haben. Leider braucht sie eeeeewig zum Einziehen, was etwas nervt; aber Preis und Geruch würden mich hier zum Nachkaufen bringen, wenn es denn keine LE gewesen wäre 🙁

Ebenfalls heiß geliebt ist die Treaclemoon One Ginger Morning Körpermilch. Der Geruch ist ein Traum, Pumpspender sind ebenfalls genau meines, wenn ich glitschige Hände vom Eincremen habe und wenn sie noch einen Ticken weniger flüssig wäre..wäre sie mein Produkt 2013 geworden. Sie ist bei normaler Haut pflegend genug, aber ich glaube auch hier reicht sie bei trockener Haut nicht aus. Würde ich definitiv nachkaufen, das 500ml Duschgel steht bei meinen Eltern in der Dusche und wird auch gerne verwendet! Auch ein toller Unisex-Duft wie ich finde.

Das wären jetzt ja schon genug Bodylotions für eine Person, ABER ich habe natürlich auch noch ein paar weitere Kandidaten, die im Schrank darauf warten, endlich auch benutzt zu werden *g*

Bodylotion FrühlingDas Body Care Gel von Lavera habe ich mir für wärmere Tage aufgehoben, da es erfrischen und den Körper kühlen soll. Ich bin sehr gespannt, ob das funktioniert, ich hatte letztes Jahr einen kühlenden Mango-Smoothie-Bodylotion-Pott von Balea und war begeistert, dass das wirklich funktioniert hat. Hier riecht es wohl recht minzig, ich hoffe, bald kommt das richtige Wetter passend zu dieser Bodylotion 😉

Die Reichhaltige Bodymilk von Balea wollte ich auch im Winter aufbrauchen, aber ich hatte noch so viele andere, dass ich sie noch nicht einmal angebrochen habe. Ich kenne die Sorte schon, finde sie vollkommen ok, aber mir ist die Konsistenz zu dick. Die „Extrapflege“ brauche ich nicht und somit stört mich hier die Einziehdauer auch etwas..das wird wohl die letzte Bodylotion sein, die ich anbreche, da mir solche „Cremedüfte“ meist auch zu langweilig sind.

Für „besondere“ Momente bzw wenn ich mich danach fühle, werde ich meine *trommelwirbel* letzte parfümierte Bodylotion aus einer der Douglasboxen aufbrauchen, tschaka! Ich verstehe weiterhin nicht, wieso man sich sowas kaufen würde, wenn man sich doch auch den Duft kaufen kann, aber nun gut! Keine hohen Erwartungen an die Pflege oder die langanhaltende Duftnote sind schon einmal vorhanden, mal sehen, was die Bodylotion von Elie Saab so kann..nächsten Monat bin ich drei Tage bei einer Freundin, vielleicht werfe ich sie mir dafür in die Tasche. Meine restlichen Bodylotions sind nicht unbedingt die kleinsten Vertreter ihrer Art und nehmen mir nämlich immer zuviel Gepäckplatz weg.

Damit kann ich noch eine ganze Weile cremen, würde ich sagen. Hoffen wir mal, ich kriege die Sachen leer, bevor es das nächste Mal dieses Jahr ans Umziehen geht, denn neben Klamotten und Büchern sind die Bade-/Kosmetikkisten definitiv der größte Teil, der dann das Altbautreppenhaus wieder runtergeschleppt werden darf..und da es dieses Jahr noch richtig weg aka „für ein Jahr nach Kanada“ geht, kann ich den Kram auch schlecht mit Koffern über den Atlantik schicken 😉 Somit – weiter aufbrauchen und gleichzeitig standhaft bleiben! Habt ihr auch so einen kleinen Vorrat an Bodylotions und/oder Duschgelen? Ich bewundere ja Menschen, die wirklich nur ein Produkt haben und erst etwas kaufen, wenn es leer ist..das war ich irgendwie noch nie *g* 

[Beauty] Mysterium „parfümierte Bodylotion“

Heute geht es mir einmal um eine Produktgruppe, die ich einfach nicht so ganz verstehe und zwar um „parfümierte Bodylotion“. Diese ziehen immer mal wieder bei mir ein, aber nie durch bewusstes Kaufen. Entweder bekomme ich sie in einer Box oder eben in einem Geschenkset mit dem passenden Parfum. Oft kostet das Set mit Bodylotion oder Duschgel genauso viel wie das Parfum alleine, kennt ihr ja bestimmt alle.

Diese Bodylotions stehen bei mir dann meist erst einmal herum, wenn sie einzeln zu mir ziehen oder werden eben benutzt, wenn ich das passende Parfum nutze. Aber ich käme nie auf die Idee, mir einfach nur eine parfümierte Bodylotion zu kaufen und wollte jetzt einfach einmal wisse, wie das bei euch so ist 😉

Parfümierte Bodylotion

Diese drei Hübschen benutze ich zur Zeit, da sie ohne passendes Duschgel/Parfum bei mir eingezogen sind und einfach schon ewig herumstehen. Eigentlich sind sie mir fast zu teuer, sie „einfach so“ zu benutzen, aber andererseits werden sie ja auch nicht besser, je länger man sie aufhebt (wären meine Duschgele „Scotch“, ich wäre schon reich geworden über die Zeit *g*).

Da hätten wir aber auch schon das erste Contra-Argument, nämlich den Preis. Der ist für diese Produkte einfach nur unverschämt hoch und wenn ich die Wahl habe, mir für z.b. 20€ 200ml Bodylotion oder für 40€ 30ml EdP zu kaufen, dann ist das für mich gar keine Frage, was ich nehme. Wenn mir der Duft gefällt, habe ich doch viel länger vom EdT als von der Bodylotion. Wenn es ein guter Duft ist, braucht er auch die Bodylotion nicht, um mich glücklich zu machen, sondern kann das durch seinen Eigenduft ganz alleine. Wenn es mir nur ums Parfum geht, trage ich an dem Tag eine geruchsneutrale Bodylotion, die nicht hineinfunkt und alles ist super.

Meine bisherigen Erfahrungen bringen mich zum zweite Contra-Punkt, nämlich der Wirkung. Natürlich gibt es Ausnahmen, die „Alien Bodylotion“ oben ist der Knaller (aber leider gold-glitzernd, bah), doch haben die meisten parfümierten Bodylotions keinen Effekt. Ich habe unproblematisch Haut, die nicht unbedingt eingecremt werden muss, aber bei trockener oder sensibler Haut kann ich diese Produktgruppe nicht empfehlen. Dafür machen sie einfach „zu wenig“..nämlich primär gut duften 😉

Leider duften aber nicht alle unbedingt sehr lange und das finde ich dann wirklich schlimm, wenn ich so viel Geld auf den Tisch legen würde und der Duft dann kurz nach dem Eincremen schon nicht mehr wahrnehmbar ist. Denn genau dies muss doch einfach der Kaufgrund sein, dass man den Duft eben notfalls auch ohne passendes EdT längere Zeit hat. Aber Pustekuchen, ich hatte schon Produkte, die rochen beim Eincremen schon dezent und waren danach einfach weg. Natürlich auch ohne mir eine besondere Pflegeleistung zu zeigen. Da war ich wirklich sehr enttäuscht von sage ich euch.

Jetzt meine Frage an euch, benutzt und kauft ihr euch gezielte parfümierte Bodylotions? Wenn ja, welche denn und warum? Oder nehmt ihr sie wie ich eben auch „nur“ mit, wenn sie im Set angeboten werden? Ich hatte dank der Douglasbox eine kleine Armada im Bad, die ich mittlerweile aber so gut wie aufgebraucht habe. Und wirklich von keinem Produkt so angetan war, dass ich mal nach dem Originalpreis suchte, um es mir irgendwie schönzureden..wobei die Escada-Lotion eben sehr lecker nach Maoam-Kirsch riecht und mir gerade gute Frühlingslaune macht (aber auch hier Pflegewirkung 0). Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt, ich komme immer wieder zu dem Schluss, dass ich diese Produktsparte einfach nicht verstehe *g* Parfümierte Duschgele reihen sich hier auch ein..die sind ebenfalls hochpreisig und oftmals in der Pflege sehr schwach..aber meist riecht das Bad wenigstens noch den ganzen Tag lecker 😉