Schlagwort: Kontaktlinsen

[Beauty] Brille, Kontaktlinsen und Lasik – meine Erfahrungen!

Bis ich 15 war, hatte ich keinerlei Probleme mit meinen Augen. Dann kam aber wie bei vielen das Problem, dass ich plötzlich nicht mehr lesen konnte, was vorne an die Tafel in der Schule geschrieben wurde. Also ab zum Augenarzt und ich bekam die Diagnose Kurzsichtigkeit. Nicht sonderlich ausgeprägt, aber doch genug, dass ich eine Brille tragen musste. Das versuchte ich dann auch einige Zeit, aber ich war einfach zu aktiv und so war die erste Brille schnell kaputt und ich irgendwie auch gar nicht so unglücklich darüber.

Somit beschloss ich also, es mit Kontaktlinsen zu versuchen. Da wurden mir zunächst Horrorstories erzählt, das könnt ihr gar nicht glauben. Da ich aber auch als Teenager schon ziemlich dickköpfig war, kaufte ich mir trotzdem die ersten Monatslinsen beim Optiker und probierte es einfach mal aus. Schnell merkte ich, dass es mir überhaupt nichts ausmacht, mir die Linsen ein- oder auszusetzen und auch im Alltag kam ich prima damit zurecht. Ich verlor die Linsen nicht, sie verrutschten selten und auch sonst hatte ich keine der mir vorher prophezeiten Beschwerden. Mittlerweile sind Kontaktlinsen ja alltäglich, vor 15 Jahren war das noch seltener.

Ich trug dann für die nächsten Jahre ausschließlich Kontaktlinsen und konnte damit alles machen, also sowohl Strandurlaub, Tauchen, mehrtägige Festivals; denn wenn man die Linsen gut pflegt, halten sie auch einiges aus. Geschwankt habe ich immer mal wieder zwischen Monats- und Tageslinsen, je nachdem, was ich gerade so tat. Ich war auch hin und weg von farbigen Linsen, mit denen man sein komplettes Aussehen in Sekunden ändern kann und fand diese besonders für Festivals großartig! Statt beim Optiker kaufte ich meine Kontaktlinsen aber schnell im Internet, da die Preisersparnis einfach extrem ist. Hier lohnt es sich definitiv, vorher zu vergleichen, was ihr z.b. bei PreisProLinse tun könnt. Wichtig war mir auch, dass die Kontaktlinsen die richtige Pflege bekommen und hier achtete ich immer auf ein gutes Mittel. Zu lange tragen solltet ihr eure Linsen auch nicht, dann können sich eure Augen nämlich entzünden.

Wenn ihr Kontaktlinsen ausprobieren wollt, kommt ihr um einem Besuch beim Optiker nicht herum und es wird beim ersten Mal auch ein komisches Gefühl sein, einen „Fremdkörper“ im Auge zu haben. Lasst euch davon nicht abschrecken, sondern gebt der Linse etwas Zeit. Man bekommt beim Optiker nämlich kostenlos Probelinsen, mit denen man üben kann (verzweifelt nicht am Rausnehmen, da braucht man zunächst ein paar Versuche, aber auch das wird jedes Mal leichter). Wenn ihr euch vorher noch intensiver informieren wollt oder ein paar Fragen habt, kann ich euch die Seite Cleverlens empfehlen, wo sich alles rund um das Thema Kontaktlinsen dreht.

Ich kam mit meinen Kontaktlinsen immer super zurecht, habe mich aber schon frühzeitig entschlossen, meine Augen mit einer Lasik-OP zu korrigieren. Das kann man erst, wenn das Auge „ausgewachsen“ ist, ich hatte sie mit 21 Jahren und es soll eine dauerhafte Korrektur der Kurzsichtigkeit sein. So eine OP ist nicht günstig und natürlich immer ein Risiko, bei mir hat alles wunderbar funktioniert (ich war in der Artemis Klinik in Frankfurt) und die 5000€, die es damals kostete, habe ich auch nicht bereut. Seitdem muss ich mir nämlich gar keine Gedanken mehr machen bzw nur darauf warten, ob ich jetzt im Alter irgendwann mit Weitsichtigkeit gesegnet sein werde. Einen ausführlichen Bericht zu meinen Erfahrungen habe ich hier schon einmal getippt, falls ihr mehr über den Eingriff wissen wollt.

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr Brillen- oder Kontaktlinsenträger oder wechselt ihr zwischen beidem hin und her? Hat sich noch jemand die Augen korrigieren lassen und ist davon ebenfalls absolut begeistert? Morgens aufwachen und sofort alles klar sehen können, ist einfach nur grandios!

Copyright der Bilder: cleverlens.de

[Fashion] Sonnenbrille von Cheap Monday!

Jahrelang war ich ein Wayfarer-Girl und trug eigentlich nichts außer meiner RayBan, wann immer ich eine Sonnenbrille brauchte. Es war nicht so, dass dies mein einziges Modell war (ich weiß noch genau den Tag, an dem ich sie gekauft habe), ganz im Gegenteil, ich habe mehr Sonnenbrillen als ein Mensch braucht. Aber trotzdem griff ich immer nur zu dieser. Dann stand jedoch ein halbes Jahr Indien auf dem Plan und ich wollte nicht meine teure Sonnenbrille mitnehmen. Statt „shop your stash“ zog es mich dann aber irgendwie zu Weekdays und ich wurde bei Cheap Monday schnell fündig. Tolle, ausgefallene Sonnenbrillen zum kleinen Preis! Mein Modell (Books Pitch Black 0282001 3001135633) gibt es leider aktuell im Onlineshop nicht mehr, aber die Brillen liegen meist um die 30€ und es gibt andere, schöne Modelle!

Cheap Monday Sonnenbrille

Cheap Monday SonnenbrilleCheap Monday SonnenbrilleDie Sonnenbrille ist durch ihren Nasenteil etwas ausgefallen, aber schreit nicht jedem sofort ins Gesicht, dass sie eine besondere Brille ist 😉 Mir gefallen besonders gut die silbernen, typischen Cheap Monday-Details mit Totenkopf an der Seite und Punkten links und rechts. Von der tollen lila-ombre-Färbung der Gläser fange ich gar nicht mal an, das ist auch sooo toll!

Mittlerweile begleitet diese Brille mich seit drei Jahren und ich trage sie ehrlich gesagt häufiger als meine RayBan. Ich glaube allerdings, dass sie mir demnächst kaputtgehen wird, ich habe da so ein komisches Gefühl und somit dachte ich, gebe ich ihr hier noch eine kleine Hommage, damit ich sie mir immer wieder anschauen kann *g* Qualitativ ist sie aber noch immer top, kaum Kratzer (ich bin nicht so vorsichtig mit meinen Sonnenbrillen) und noch habe ich kein kleines Schräubchen verloren, sodass ich plötzlich den Bügel in der Hand hatte.

Früher war Sonnenbrillenkaufen nicht ganz so einfach (und günstig!) für mich, da ich nämlich eine Sehschwäche hatte und auf Gläser mit Stärke oder Kontaktlinsen angewiesen war. Meist trug ich Kontaktlinsen, da ich es doof fand, wenn ich meine Sonnenbrille mit Stärke abnahm und damit auch meine Sicht verlor und noch eine zweite, normale Brille dabeihaben musste. Davon abgesehen, dass ich Sonnenbrillen an mir liebe, normale Brillen aber so gar nicht *g* Im Internet kann man Kontaktlinsen mittlerweile ja wirklich sehr günstig erwerben, wenn ich daran denke, was ich damals (so vor zehn Jahren) bezahlen musste, verrückt! Die Kontaktlinsen von Brille24 z.b. sind günstig, es gibt zig verschiedene Marken (ich nutzte früher immer Opti-Free und SoftLens, welche ich beide super fand) und es gibt passend zur Kontaktlinse auch noch ganz viele Sonnenbrillen in dem Onlineshop 😉

Zwar bin ich dieses „Problem“ mittlerweile los, da ich mir mit 21 Jahren meine „ausgewachsenen“ Augen habe lasern lassen und noch immer kein Problem habe im Sinne von „sie sind wieder schlechter geworden“, aber meine Mama kämpft immer mit Gleitsichtbrille, Sonnenbrille und Kontaktlinsen. Ich weiß noch, als wir das letzte Mal in Las Vegas waren und man von Casino zu Casino immer kurz wieder raus ins Tageslicht muss und die vielen Brillenwechsel..da wären Kontaktlinsen und eine normale Sonnenbrille eine bessere Alternative gewesen. Wobei ja auch nicht jeder Kontaktlinsen verträgt bzw damit umgehen kann.

Wie handhabt ihr das da draußen, die mit einer Sehschwäche bedacht wurden? Habt ihr für den Sommer Kontaktlinsen oder gar das ganze Jahr oder aber habt ihr eine Sonnenbrille mit Stärke und eure normale Brille immer dabei? Ich hatte früher immer panisch noch eine zweite Packung Kontaktlinsen dabei, denn wer weiß, wann man sie dann verliert und plötzlich ohne gute Sicht irgendwo steht und z.b. noch mit dem Auto nach Hause fahren muss..alles großartige Momente, die einer Erinnerung würdig sind. Nicht. Also, ich bin mal neugierig, ob jemand was zu dem Thema schreibt und wüsste natürlich auch gerne, zu welcher Sonnenbrille ihr selbst ständig greift? 🙂