Schlagwort: Kopfhoerer

Earbags <3

Schlimme Kindheitserinnerungen haben mir Stirnbaender vermiest..da ich sie einfach immer tragen musste [andere kriegen Schnupfen, ich kriege Mittelohrentzuendungen..irgendwie ist der Teil meines Koerpers zu sensibel]. Auf jeden Fall habe ich dann eine Zeitlang Muetzen versucht..sind ok, aber..meine Haaaaaare *g* Dann versuchte ich diese tollen Ohrenschuetzer, die immer herzallerliebst aussehen mit ihrem Fell, den bunten Farben etc..aber die sind einfach unbequem. Also nee, irgendwie *g*

Den letzten Winter begleitete mich dann einfach immer Musik..denn da habe ich tolle Kopfhoerer, die auch Kaelte abhalten..nur bei Schnee wurde es scheisse 🙁

Da meine Liebe zu ihnen aber sooo gross ist, konnte ich sie nicht bei Schnee tragen..da half selbst die beste Kapuze nicht..also suchte ich einen Ersatz und fand bei google den Begriff Earbags. Und voila..seitdem sind meine Ohren super geschuetzt und meine Haare weiterhin toll und ich lebe gluecklich bis in alle Zeiten 😉 Also vielleicht ist das ja fuer den ein oder anderen von euch auch eine Idee..ich werde immer wieder drauf angesprochen, wo ich die denn her habe etc..google hilft da mittlerweile auch super..meine niedlichen Earbgas:

Die kosten bspw. 13,50 Euro und gibt es hier.

U.a. bei Amazon gibt es die dann auch noch extra fuer Jogger oder in so einer Form, dass man kleine Kopfhoerer integrieren kann.

Die sind zwar auch ganz niedlich, aber ich blick nicht ganz durch, was sie kosten und wie ich sie aus Shangahi kriegen wuerde..hm mal sehen, ob im Januar in Kathmandu auch schon Earbags up to date sind 😉 Die Kaelte kann auf jeden Fall kommen!

Lieblingsorte in Berlin 3 : Camera work

Gerade eben war ich mit einer lieben Freundin an einem ganz besonderen Ort in Berlin. Zumindest fuer mich. Und zwar in der Camera work gallery, welche comtemporary photograhpy und vintage masterworks zeigt. Zu finden ist sie nahe Zoo in der Kanststr. 149. Die Galerie hat sich auf zwei Stockwerken und vier Raeumen ausgebreitet und macht einfach nur Spass. Es sind einfach immer spannende Ausstellungen zu sehen, primaer im Bereich Schwarz-Weiss-Fotographie, also ganz genau meins. Der Eintritt zu diesem feinen Kleinod ist auch noch gratis und es verirren sich nur wenige Menschen hier her. Meist ist man sehr ungestoert und der eine Mitarbeiter laesst sich auch nicht aus der Ruhe bringen. Die heutige Ausstellung war von Herb Ritts, dessen Name mir zwar zunaechst nichts sagte, ich aber schon einige Bilder von ihm kannte. Das wird euch wahrscheinlich genauso gehen! Naeheres zu der Gallerie findet ihr unter http://www.camerawork.de/ .

Ein paar Worte zu Herb Ritts: er ist eine wahre Legende aus dem Bereich der Mode-, Akt-, Celebrity- und Portraetfotographie und selbst wenn man den Namen von dem 2002 verstorbenen Kuenstler nicht kennt, seine Bilder kennt man. Ganz bekannt ist das von Christy Turlington, wo sie gerade dem Wasser entsteigt. Er hat auch sehr viel fuer Zeitschriften gearbeitet, es gibt viele Cover u.a. auf der Vogue, die aus seiner Hand stammen. In der Ausstellung findet man Bilder von Claudia Schiffer, Madonna, Cindy Crawford, Jack Nickolson, Mick Jagger, Dustin Hoffmann, David Bowie..mein Lieblingsbild von ihm ist allerdings das von Sinead O’Connor.

Das Tolle und gleichzeitig auch sehr Fiese: man kann die Bilder dort auch kaufen. Sprich, man weiss, haette ich 9.700 Euro, wuerde Sinnead jetzt hier neben mir stehen und ich mir gerade mehr als freudig erregt ueberlegen, wo ich sie hinhaengen wuerde..es ist allerdings auch sehr spannend, welches Bild welchen Preis hat 😉

Noch wichtig: die Ausstellung geht noch bis zum 9. Juli, danach gibts bestimmt wieder eine Tolle, aber halt nicht mehr diese. Wer sie also noch sehen mag, nix wie hin. Geoeffnet ist Di-Sa von 11-18.00h.

Im Foyer haben wir dann noch dieses wunderbare Werk der Fotographiekunst entdeckt:

Googlet einfach mal und schaut euch die Bilder an, sie wurden alle in New Orleans gemacht und sind wirklich einzigartig. Wir schauten das komplette Buch durch, da 75 Euro leider auch nicht einfach so drin sind. Wobei..dieses Buch ist es wert. Die Bilder sind so dermassen stimmungsgeladen..

Dann entdeckten wir eben noch einen WESC-Store, wobei ich dachte, die gibts nur online. Und sie haben nicht nur Kopfhoerer, sondern auch Klamotten. Auch wieder teuer, aber schonmal gut zu wissen 😉 Sind nahe der Hackschen Hoefen und die Verkaeuferin war extrem nett. Danke! Obwohl wir nix gekauft haben, haben wir uns gut unterhalten und sogar noch eine Wegwerfkamera bekommen 😉 Jetzt muessen wir nur noch Bilder fuer den Contest machen und dann gewinnen 😉 Also bis jetzt ein wundervoller Freitag 🙂