Schlagwort: Lancaster

[Beauty] Meine Sonnenschutz-Produkte!

Da vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs keine schönen Worte sind, achte ich schon lange darauf, mich nicht zu lange (ungeschützt) in der Sonne aufzuhalten. Exzessives Sonnenbaden am Strand werdet ihr bei mir nicht finden, da liege ich eher unter einem Schirm mit langem Tshirt und dick eingecremt. Um das Thema Sonnenschutz soll es heute auch gehen, da es soooo wichtig ist, viele Produkte einem aber aufgrund ihrer Anwendung den Spaß daran verderben, sie zu benutzen! Heute also meine Produkte, die aktuell in Benutzung sind und gut gefallen!

SonnenschutzIch habe Produkte VOR und NACH dem Sonnenbaden in Gebrauch, da man auch die Pflege danach nicht vergessen darf, da man der Haut wieder Feuchtigkeit zuführen sollte (+ liebe ich den Geruch von After Sun-Produkten einfach, für mich ist das DER Sommergeruch überhaupt).

Für den Körper benutze ich als Sonnenschutz am liebsten das Lancaster Sun Sport Spray LSF 15 (125ml ca. 20€), welches den Auftrag einfach nur luxuriös macht. Man sprüht die Creme auf, sie lässt sich auf dem Körper supergut verteilen und zieht sofort ein. Keine weißen Stellen, kein ewiges Kleben etc. Zwar nur ein Schutz von 15, ich nehme sie aber mit und trage sie bei Bedarf wieder auf (geht auch auf nasser Haut, sei sie nun von Wasser oder Schweiß feucht *g*). Für meine Tattoos benutze ich entweder LSF 30 oder sogar LSF 50, je nachdem, wie lange ich sie der direkten Sonne aussetze. Aktuell benutze ich Mutisun Anti-Age LSF 30 (150ml ca 17€). Das bekam ich als Testprodukt und mag es ganz gerne, den Anti-Age-Effekt kann ich jetzt nicht bestätigen, aber meine Tattoos wurden auch nicht schrumpeliger *g* Was mir nicht gefällt, ist der Pumpspender mit unsichtbarem Deckel. Da sieht man immer die Reste, die sich darin absetzen und dann beim nächsten Benutzen in veränderter Form rauskommen. Fürs Gesicht war die Creme bei meiner problematischen Haut leider nichts, da bekam ich direkt Unreinheiten.

Für mein Gesicht muss ich eine Sonnencreme verwenden, die mit meiner aktuellen Pflegereihe übereinstimmt. Die Papulex UV Creme LSF 30 (50ml ca 14€) enthält weder Parabene noch Parfüm und meine Haut mag die Produkte von Papulex eben. Hier bekomme ich keine Hautunreinheiten. Aber die Creme zieht ewig nicht ein, hinterlässt dieses klebrig-speckige Gefühl und es dauert ewig, bis ich mich mit Puder an mein Gesicht wagen kann. Das finde ich ziemlich ätzend und somit nutze ich meist einen Puder mit geringerem LSF und verdecke möglichst viel Gesicht mit Sonnenbrille und Hut. Wenn ich aber keine Chance habe, wird diese Creme genommen und notfalls eben aufs Schminken verzichtet, die Gesundheit geht dann doch vor!

Da ich das Gefühl von Sonnencreme (ob eingebildet oder spürbar) absolut nicht mag, muss ich abends immer duschen, um es loszuwerden. Danach benutze ich sehr gerne After Sun Produkte sowohl für den Körper als auch das Gesicht. Meine Lieblingsmarke hier ist Banana Boat, welche in Deutschland aber nur schwer und vollkommen überteuert zu bekommen ist (in den USA gibt es dann immer Hamsterkäufe *g*). Für meinen Körper benutze ich am liebsten das Banana Boat Soothing Aloe After Sun Gel (485ml für $8 bzw 22€ über Amazon), welches nicht nur himmlisch duftet, sondern die Haut sofort mit Feuchtigkeit versorgt. Ich trage es auf und schwupps ist es eingezogen, so stark wird es benötigt. Es macht die Haut wunderbar weich, riecht grandios und erfrischt einen beim Auftragen. Würde die Frage nach der einsamen Insel kommen und welche drei Dinge ich mitnehmen würde, ich befürchte fast, dieses Gel wäre dabei *g*

Ab und zu benutze ich auch ein After Sun Produkt fürs Gesicht und zwar das Garnier Skin Renew Daily Moisture Lotion Anti-Sun-Damage (75ml für $9). Wieder ein Produkt, welches ich leider in den USA gekauft habe und hier (noch) nicht auf dem Markt ist. Es ist eine Lotion, die einen LSF 28 hat und vor Sonnenschäden schützen soll. Es soll eigentlich wie eine Sonnencreme angewendet werden und Sonnenbrand vorbeugen. Ich habe aber für mich herausgefunden, dass ich es gerne nach dem Sonnenbaden benutze, da es auch eine erfrischende Wirkung hat und meine Haut über Nacht regeneriert. Bisher habe ich es aber nur ab und zu benutzt, da ich bei meiner Gesichtshaut immer übertrieben vorsichtig sein muss bei neuen Produkten. Da sie dieses aber zu mögen scheint, werde ich die Creme beim nächsten Kurztrip auch als Tagessonnenpflege anstatt meinem Papulexprodukt mitnehmen und sehen, ob sie auch bei täglicher Anwendung keine Hautunreinheiten erzeugt. Dann hätte ich wieder etwas mehr Platz in der Tasche, da ich ein statt zwei Produkte mitschleppen muss.

Welche Produkte benutzt ihr für euren Sonnenschutz? Das sieht bei mir jetzt gerade so aus, als ob ich nur im höherpreisigen Segment unterwegs bin, dabei nutze ich auch wahnsinnig gerne die günstigere Sonnencreme von DM (da hatte ich immer große Packungen in Indien mit dabei). Da ich dieses Jahr aber keinen großen Sommerurlaub plane, werden mir diese fünf Produkte aber wohl ausreichen bzw ist es mein letztes Banana Boat-Backup, da werde ich wohl doch noch einmal einkaufen gehen müssen 🙂 

[Beauty] Meine liebsten Sommer-Produkte für Körper & Haare!

Da es viiiiiel zu heiß zum Tippen ist, heute mal ein kurzes Video mit meinen liebsten Sommer-Produkten für Körper und Haare! Das Video ist Teil des Gruppenprojektes „Summer Breeze“, was die liebe Roses are Red auf Youtube ins Leben gerufen hat und ich freue mich sehr, dass ich mitmachen durfte. Wer also ein paar Minütchen hat, der schaut sich doch an, was ich so zu sagen habe:

Das ein oder andere Produkt dürfte euch schon bekannt sein, da ich es auf meinem Blog vorgestellt habe, aber einiges (wie meine Sonnenpflege) wurde hier auch noch nicht thematisiert. Ich persönlich finde „Jahreszeiten“-Lieblinge von anderen immer sehr spannend, da es sich dann um Produkte handelt, die wirklich überzeugen können und vielleicht einen zweiten Blick von mir wert sind. Vielleicht ist ja auch etwas für euren Geschmack dabei!

Da ich aber neugierig bin, wüsste ich sehr gerne, was denn eure liebsten Sommerprodukte sind, nach denen ihr im Moment ständig greift?! Also, egal ob für die Haare, den Körper, zum Schutz oder zur Pflege, erzählt mir doch, ohne was ihr nicht leben könnt. Mein allergrößter Favorit ist übrigens Eis (sowohl von der Eisdiele als auch aus der Tiefkühltruhe), aber da ich hier nicht ganz so verfuttert rüberkommen mag wie ich bin, habe ich das mal gelinde ausgespart!

Geniesst mir alle den Sommer! Wer weiß, wie lange wir ihn noch habe 🙂

[Beauty] Pröbchen-Einerlei im Test

Pröbchen sammeln sich irgendwie immer ganz schnell bei mir an; damit diese nicht ewige Zeiten in meinen Schubladen verweilen, habe ich mir eine kleine Schale gut sichtbar ins Zimmer gestellt, aus der ich die einzelnen Produkte dann nehme, um sie dem Erst-Test zu unterziehen. Wobei ich zugeben muss, dass ich bisher von wenigen Pröbchen so überzeugt worden bin, dass ich mir die Fullsize gekauft habe. Das geschieht eher durch Reviews auf Blogs & Youtube. Vielleicht aber ist mein erster Eindruck für euch auch ganz interessant und somit..betreten wir das kleine Wunderkabinett:

Pröbchen Review

Merz Spezial Beautytalent 5in1 Konzentrat (75ml für 10€) war zunächst mal eine Überraschung. Das war für mich von der Konsistenz her nämlich eine Creme und kein leichtes Konzentrat, aber nun gut. Es soll dieselbe Wirkung haben wie das BiOil, also bei Dehnungsstreifen, Hautpigmentstörungen etc helfen. Mir gefiel es jetzt von der cremigen Konsistenz her nicht so gut, da sie sehr lange zum Einziehen brauchte und auch der Geruch war irgendwie sehr chemisch-unangenehm. Bei einmaliger Anwendung kann man natürlich nichts über die Wirkung sagen, aber für mich steht es BiOil>Merz und somit weiß ich, was ich einkaufen werde (wenn es denn endlich notwendig dafür wird).

Allgäuer Latschen Kiefer Fuß Verwöhn Balsam (100ml ab 4,50€) riiiiecht wirklich sehr nach Tannenwald, aber hat auch eine deutlich wahrnehmbare Orangen-Note, was mir sehr gut gefällt. Fußcreme darf für mich gerne sportlich-frisch duften und das tut sie. Konsistenz gefällt, sie lässt sich gut einmassieren und zieht schnell ein. Meine (allerdings nicht sehr zickigen) Füße mochten die Pflege und hier könnte ich mir zum Herbst hin einen Nachkauf vorstellen.

Mary Kay Gesichtspflege-Set gefiel mir leider gar nicht. Das Reinigungsgel nutzte ich mit meiner Reinigungsbürste und meine Haut fühlte sich danach zwar quietschig-sauber an, aber schrie auch nach Feuchtigkeit. Das war zu austrocknend. Danach nahm ich das Serum, welches ok war, aber lange zum Einziehen braucht und das bin ich von meinem eigentlichen Serum nicht gewöhnt. Die Augenpflege brannte, was mir gar nicht gefällt und ich das Produkt somit nie nachkaufen würde und auch die Nachtpflege brannte mir stark auf der Haut. Ich hatte auch am nächsten Morgen das Gefühl, dass mir die Creme auf der Haut liegt und nicht eingezogen ist. Die Produkte waren für reife Haut, die habe ich noch nicht und somit war das ein Griff ins Klo 😉 Die Mascara von Mary Kay verwende ich aktuell immer noch und mag sie..also keine komplette Abschreckung *g*

Nuxe Body Cream war ein Träumchen! Von Nuxe loben immer alle die Lippenpflege im Tiegelchen, die will ich auch schon seit langem Mal ausprobieren, aber ich habe einfach noch zu viel Lippenpflege. Geruchlich war die Creme toll und auch von der Konsistenz her so ein wenig mousse-ig und super zum Verteilen. Eingezogen war sie auch schnell, meine Haut fühlte sich auch am nächsten Tag noch samtig-weich an. Sie soll straffenden Effekt haben, das kann ich natürlich nicht sagen, aber dadurch hat sie auch ihren stolzen Preis – 200ml kosten um die 40€. Sollte ich die mal im Angebot finden (und Reviews lesen, dass die Creme auch eine Wirkung hat), wäre es eine Idee; sie wird auf jeden Fall mal auf der „irgendwann“-Liste gespeichert.

San Francisco Soap Company Milk Shampoo ist grandios! Ich liebe alle Produkte der San Francisco Soap Company und klaue sie aus allen Hotels, in denen ich sie finde. Geruchlich großes Klasse, schäumt wunderbar und meine Haare fühlen sich super an. Glänzen schön, riechen ewig lang gut und hach..würde man es einfach in der Drogerie kaufen können, ich wäre sofort dabei 🙂

Lancaster 365 Cellular Elixier habe ich schon mehrfach ausprobiert, aber irgendwie ist das ein Produkt, was einfach gar keinen Eindruck hinterlässt. Also weder positiv noch negativ, aber da sich meine Haut nach der Anwendung nicht angenehmer anfühlt oder gar besser aussieht, reizt mich die Pflegelinie einfach null. Wobei mein Sonnenschutz für nasse Haut von Lancaster echt großartig ist, den kann ich empfehlen. Aber sonst lässt mich die Marke nach wie vor total kalt.

Sammeln sich bei euch auch so schnell Pröbchen an? Ich weiß echt gar nicht, wo die alle immer herkommen *g* Früher wurden sie dann nach Jahren weggeworfen, aber seit ich sie mehr im Blickfeld habe, bin ich eigentlich ganz fleißig dabei, sie nach und nach (auf Reisen etc) aufzubrauchen 🙂 Habt ihr eines der Produkte denn zufällig in Fullsize und könnt etwas zur längerfristigen Wirkung sagen? 

[Review] Lancaster Wet Skin Sun Sport LSF 15

Bei der Parfümerie Flaconi hatte ich Glück und wurde als eine der Testerinnen für die Sonnencreme von Lancaster ausgesucht. Diese hat „nur“ LSF 15, nehme ich also nur für den Körper und soll besonders gut sein, wenn man Sport macht. Wieso? Weil sie perfekt mit einer nassen Oberfläche zurechtkommen soll 😉

Lancaster SonnencremeLancaster Sonnencreme

Der erste positive Aspekt: die Sonnencreme ist zum Sprühen! Finde ich einfach super, da die Handhabung so leicht ist und man nicht ewig mit Verteilen beschäftigt ist. Die Verpackung ähnelt sehr einem Deo, ist sehr leicht und liegt gut in der Hand (auch wenn man schon etwas glitschige Hände hat). Die Bedienung ist auch kinderleicht – man hält sie etwas vom Körper weg und drückt auf den Sprühknopf – beim allerersten Mal (siehe obiges Bild) hatte ich da die Dosierung noch nicht raus und erstmal etwas zu viel auf der Hand; war jetzt aber nicht tragisch, da ich ja noch den ganzen Körper zum Eincremen vor mir hatte.

Das Produkt ist ein sehr leichtes Sonnenfluid und weniger eine Creme wie man sieht. Es lässt sich sehr gut verteilen, zieht schnell ein und hat zwar diesen (für mich ja tollen) Sonnencremegeruch, aber nur ganz dezent. Der verfliegt auch recht bald und man merkt ihn nicht mehr. Besonders positiv finde ich, dass man danach gar nicht das Gefühl hat, einen Film auf der Haut zu haben, wie es bei vielen Sonnencremes ja leider der Fall ist.

Die Wirksamkeit des LSF konnte ich leider noch nicht testen, da hat mir das Wetter einen enormen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber es ist nur LSF 15, somit würde ich das Produkt mit an den Strand nehmen und dort erneuern, wenn ich aus dem Wasser komme. Und genau dafür ist es ja konzipiert: man kann es auf nasse Haut aufsprühen und in die Haut einarbeiten, ohne dass dabei weiße Streifen entstehen oder sich die Creme absetzt. Das habe ich (aufgrund fehlendem Meer in Berlin) einfach mal nach der Dusche ausprobiert und kann hier sagen, das funktioniert! Fühlt sich im ersten Moment zwar komisch an, da es gegen jegliche Logik geht (Creme auf nasse Haut aufsprühen), aber lässt sich gut und ohne Rückstände verteilen und zieht auch schnell ein.

Hier bin ich nun sehr gespannt, wie das Produkt am Strand funktioniert – wird im Sommer (irgendwo außerhalb Deutschlands) auch definitiv noch ausprobiert und euch dann berichtet. Da ich ja so ein fauler Mensch bin, finde ich das Konzept nämlich super, da muss man nicht warten bis man getrocknet ist, um sich einzucremen (und sich in dieser Zeit schon den Sonnenbrand zu holen), sondern kann gleich lossprühen 🙂 Sandabweisend soll das Spray auch noch sein, ich bin gespannt, wie sich das in der Realität ausdrückt..bisher war nämlich jede meiner Sonnencremes eher sandanziehend und nie wieder loslassend 😉

125ml des Lancaster Wet Skin Sun Sport LSF 15 kosten allerdings 29,95 Euro, was ich einen ganz happigen Preis finde, aber hierzu muss ich auch sagen, dass ich meine Sonnencreme für den Körper meist in der Drogerie kaufe und nur die fürs Gesicht und die Tattoos in der Apotheke erwerbe..ich bin da preislich also einfach etwas ganz anderes gewöhnt. Sollte das Produkt mich aber so mega überzeugen..wieso nicht, soviele Flaschen davon braucht man ja nicht im Jahr.

Durfte hier noch wer testen? Wenn ja, was sagt ihr? Und hatte irgendwer das Wetter auf seiner Seite und konnte die Creme im Freibad testen? 😉