Schlagwort: Lidschatten

[Beauty] Mai-Lieblinge!

Pünktlich mit dem ersten Sonnenschein (es fühlt sich ja schon fast wie Sommer an!) präsentiere ich euch heute meine Mai-Lieblinge, bei denen sich auch etwas Glow eingeschlichen hat. Einmal quer durch den Beautygarten geht es, sowohl Pflege als auch Kosmetik ist diesmal dabei. Alle Produkte finde ich uneingeschränkt super, einige habe ich schon seit Jahren, andere sind erst neu bei mir eingezogen, haben aber trotzdem schon mein Herz erobert.

Luminizing Black Peel-Off Mask von Boscia (ausführliche Review) die erste Peel-Off Maske, die bei mir funktioniert, ohne dass ich entweder Höllenqualen durchleide oder sie einfach nur in winzigen Fetzen abkriege. Hier ist die Anwendung echt unproblematisch und man sieht, was da an „Dreck“ aus der Haut gezogen wird. Der Preis tut etwas weh, aber das Produkt ist klasse!

Gliss Kur Oil Nutritive Spülung Meine Haare waren in letzter Zeit irgendwie nicht mehr glücklich, besonders die Längen hingen trocken-traurig herum und wollten mir nicht gesund glänzen. Bisschen Gliss Kur Spülung und schon sieht die Welt anders aus. Riecht gut, lässt sich gut einmassieren und auswaschen und macht genau den Job, den sie soll. Glänzende, fluffig-weiche Haare, die sich gut durchkämmen lassen. Dass ich die Goldoptik (hier haben wir schon Glow) so gut finde, hätte ich nicht gedacht, sieht in der Dusche aber doch sehr edel aus.

8×4 Pure Deo Dank Gratis-Test-Aktion kam diese Sorte mit Kallablume, Wassermelone und Seegras zu mir und auch wenn das nach einer sehr dubiosen Mischung klingt, sie ist toll. Frisch, blumig, nicht erdrückend, aber doch einige Zeit wahrnehmbar und genau richtig für die wärmeren Tage. Aluminium ist nicht drin, die Haltbarkeit ist trotzdem super, gestern roch ich selbst nach einem 5km-Lauf in der Hitze noch gut 😉

Mure Sauvage EdT von Yves Rocher Leider gibt es diesen Brombeerduft schon seit Jahren nicht mehr, ich liebe ihn! Da dies meine letzte Pulle ist, immerhin sind es ja 100ml, nutze ich ihn jedes Jahr nur im Frühling und in der zum Sommer Übergangszeit. Danach wird er wieder weggepackt, man will ihn ja noch möglichst lange haben. Das EdT ist die perfekte Mischung aus frischer, herber Spritzigkeit und eben doch weiblich-süßer Note und mit der beste Drogerieduft, den ich je hatte (wenn Yves Rocher als Drogerie bezeichnet wird). Die Haltbarkeit könnte besser sein, aber hier sprühe ich gerne nachmittags erneut nach und lasse den Duft wieder auf mich wirken.

Manhattan 43S Nagellack Er ist in meinem Aufbrauch-Projekt, aber auch sonst hätte ich zu ihm gegriffen. Im Moment mag ich wieder sehr gerne korallige und peachige Töne, gerne etwas kräftiger und da kommt dieser Kandidat genau richtig. Mit einer Schicht scheint noch etwas Nagelweiß durch, zwei sind dann aber perfekt und auch wenn er ab und zu etwas streifig wird, das liegt nicht an ihm, das liegt an mir.

p2 Universe Lidschatten forbidden venus Was habe ich diese gebackenen Lidschatten geliebt, als sie neu ins Sortiment kamen! Und auch wenn er schon ewig alt ist, noch immer greife ich gerne zu diesem schönen rosa-gold Ton, wenn ich nicht weiß, worauf ich Lust habe. Er geht aber auch einfach immer, ist dezent, gibt Glow und notfalls kann man ihn auch als Highlighter umfunktionieren. Auch wenn ich kaum noch Monolidschatten nehme, diesen hier werde ich weiterhin fleißig durch die Welt tragen und mich immer wieder freuen, wenn ich ihn benutze.

Wet n Wild Mega Glo Catwalk Pink Das Thema Glow kommt mittlerweile recht gut durch, oder? Aber sobald die Sonne rauskommt, muss ich funkeln und das klappt mit diesem Highlighterpuder ganz wunderbar. Eigentlich ist er für das ganze Gesicht gedacht, da hat man dann aber doch etwas zu viel von Twilight und so nutze ich ihn eben nur auf bestimmten Partien. Man braucht so gut wie kein Produkt, die Abgabe ist der Hammer und er glänzt und glänzt und glänzt..ich bin gespannt, ob ich dieses Pfännchen jemans leer kriege, bisher sieht man so gut wie keine Gebrauchsspuren und ich habe ihn schon einige Jahre.

Kiehl’s Iris Extract Activating Treatment Essence (ausführliche Review) Ein bisschen Glow von Innen heraus wollte ich auch noch und diese Essenz von Kiehl’s bringt meine Haut absolut zum Strahlen. Ganz tolles Produkt, welches ich in meine Pflegeroutine integriert habe und jetzt schon nicht mehr missen möchte. Man trägt es einfach mit den Händen auf, massiert es ein und dann vollbringt es seine Wunder und man sieht so frisch, erholt, ausgeschlafen und gesund aus..geradezu etwas gephotoshopped. Hier ist ein Nachkauf eigentlich gar nicht zu verhindern (dutyfree, zeig, was du kannst).

Malu Wilz Creamy Lip Pencil Weder auf Lippenstift noch auf Gloss habe ich im Moment sonderlich Lust, somit nutze ich einfach diesen Lippencil auf den gesamten Lippen und finde die Farbe (ohne Namen) sehr schön. Wie meine Lippenfarbe, aber eben einen Ticken besser und die Haltbarkeit ist auch gut. Mein einziges Problem ist, dass er schon recht stumpf ist und ich einfach keinen Anspitzer finde, dabei habe ich mindestens zwei irgendwo.

Pepsi Wild Cherry Lipsmacker Um die Pflegewirkung (die gar nicht so schlecht ist) geht es hier definitiv nicht, aber ach, was ist dieser Lipsmacker lecker. Schmeckt sogar besser wie die Pepsi, die man trinken kann und ist einfach super, wenn ich unterwegs Süßhunger habe, es aber nichts gibt. Dass er die Lippen etwas rötlich färbt, finde ich auch gut, so sehe ich fast aus, als hätte ich mir mit meiner Erscheinung etwas Mühe gegeben..dabei wollte ich nur was leckeres auf den Lippen.

Ganz schön viele Lieblinge diesen Monat, ich wollte es aber nochmal ausnutzen, dass ich an einem Ort bin und wild durcheinander wechseln kann. Nächsten Monat heißt es dann nämlich schon wieder aus dem Rucksack leben und da kann ich nicht so viele verschiedene Produkte mitschleppen. Macht aber nichts, dafür entdecke ich neue (und alte) Teile der Welt 🙂 Was sind eure aktuellen Lieblinge? Hat wer mit meinen Produkten auch schon Erfahrung gemacht?

[Beauty] Hit the Pan – Update #4

Update-Zeit! Es sind schon wieder zwei Monate seit dem letzten Hit the pan-Blogpost vergangen und ich will euch den „Fortschritt“ bei den ausgesuchten Produkten zeigen. Zum Anfangspost geht es hier,  verrückt, dass ich jetzt schon acht Monate dabei bin und die Sachen teilweise kaum Benutzungsspuren zeigen. Man beginnt zu grübeln, ob man seine jetzige Schminksammlung überhaupt in der verbleibenden Lebenszeit noch aufbrauchen kann (definitiv nein), aber dadurch kaufe ich auch viel bewusster und weniger als früher ein.

Das erste Bild zeigt den „Anfangszustand“, dann gibt es das letzte 6-Monatsupdate und das letzte Bild präsentiert den aktuellen Zustand bzw was sich in den letzten zwei Monaten getan hat. Vergleicht man Bild 1 und Bild 3 sieht man durchaus Fortschritte, wohingegen der 2-Monats-Rhythmus doch etwas deprimierend ist, da sich bei den meisten Produkten so wenig ändert. Bis zum Ende des Jahres dürfte aber zumindest der Puder leer sein, es sind ja „noch“ vier Monate übrig 🙂

Hit the Pan Dezember 2015

Hit the pan

Hit the Pan Update 4

Bei der Absolute Nude Palette hat sich nur etwas bei meiner liebsten Mono-Lidschattenfarbe getan, bei dem Twinkle in the Eye Quad von Catrice aber irgendwie weiterhin gar nichts. Ich habe extra nur diese zwei Paletten mit nach Berlin genommen, dass ich morgens gar keine große Auswahl habe und trotzdem greife ich nie nach dem Quad. Wenn das bis Ende des Jahres so bleibt, sortiere ich sie aus, denn sie einfach nur haben, macht auch keinen großen Sinn.

Mein Augenbrauenpuder in der hellen Nuance war schon vor zwei Monaten geleert, jetzt halte ich mich an die dunklere Nuance. Passt dank dunklerer Haarfarbe ganz gut und verleiht meinem Gesicht eine „don’t fuck with me“-Attitude, die ich ganz gerne mag. Der Mineral Correcting Powder von Physicians Formular (in creamy natural) wird langsam etwas leerer, ich habe aber auch nicht täglich zu ihm gegriffen.

Hit the Pan Dezember Flüssige Produkte

Hit the pan Update

Hit the Pan Update 4

Der BeYu Lipgloss ist noch immer in meiner Handtasche und wird benutzt, wenn ich dran denke. Denn mir gefällt die Farbe, aber ich muss mir eingestehen, ich bin kein Lipglossmädchen mehr im Alltag, da sind matte Lippenstifte mittlerweile mein Go-To.

Den p2 4in1 Complete Care Lack ist zwar noch nicht leer, aber er ist mittlerweile so sehr eingedickt, dass ich ihn beim Umzug Anfang September aussortieren werde. Denn Klarlacke habe ich mehr als genug und auch wenn er einen soliden Job als Basecoat gemacht hat, emotional hänge ich jetzt doch nicht so sehr an ihm, dass ich Nagellackverdünner kaufen werde.

Der Nagellack von Herome (4ml) hab ich als Nachrücker für den Alverde Haarerfrischer ins Rennen geworfen. Da er nur einen leichten, rosanen Schimmer hat, habe ich ihn immer dann verwendet, wenn ich keinen Aufwand haben wollte (oder z.b. für ein paar Tage verreist bin und mich nicht um Tipwear kümmern wollte). Jetzt ist er so weit geleert, dass ich mit dem Pinsel nur noch drankomme, wenn ich die Flasche komplett zuschraube – nervig! Er ist mir allerdings schon gut eingedickt und auch für ihn wird es jetzt nicht mehr in eine Umzugskiste, sondern zur Entsorgung gehen.

Woohoo, zwei Nagellacke sind also fertig! Zwar nicht im eigentlichen Sinne des Wortes „hit the pan“, aber sie sind leer! Für jemanden mit dreistelliger *schäm* Nagellacksammlung ist das durchaus was, ich leere so selten Lacke, hachja! Jetzt freue ich mich schon sehr auf den Herbst und andere Farben – einen neuen Nagellack werde ich mir als „Aufbrauchopfer“ aussuchen und mal sehen, was ich als zweites Objekt noch dazutun werde. Vielleicht noch ein anderes Lippenprodukt, was dem armen, vernachlässigten Lipgloss Gesellschaft leisten darf *g*

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch ein Hit the pan Projekt am Laufen? Wenn ja, würde ich mich über Links in den Kommentaren freuen, da ich neugierig bin, wie es bei euch so läuft!

[Beauty] p2 Sortimentsumstellung – die Neuheiten ab 16.03!

Ab dem 16.03. ist es soweit, p2 lässt die Produktneuheiten im Bereich Teint, Nägel, Lippen, Auge sowie Hand- und Nagelpflege in die Drogerieregale einziehen. Da das wirklich eine Menge Produkte sind (keine Sorge, ich zeige sie euch in diesem Beitrag alle), ist jetzt gleich ein bisschen Scrollen angesagt, aber Frühsport ist doch immer gut! Verratet mir doch, was euch spontan anspricht! Mir persönlich gefallen die gebackenen Lidschatten von p2 schon immer und somit werde ich mich bei den Eye Dream Lidschatten mal umsehen.





[Beauty] Hit the pan!

Juhu, ich habe endlich wieder einmal ein paar Produkte, bei denen ich das Pfännchen sehe oder wie es auf englisch heißt, hit the pan. Normalerweise stellt man da ausschließlich dekorative Kosmetik vor, bei mir hat sich aber auch noch ein Parfum mit aufs Bild geschlichen *g* Aufgrund meiner doch recht ausgeuferten Kosmetiksammlung dauert es immer ziemlich lange, bis ich bei einem Produkt auf den Grund stoße – und oftmals höre ich dann auf es zu benutzen, da die irrationale Angst einsetzt, dass es dann bald leer ist! Verrückt, oder *g* Dadurch, dass ich jetzt aber nur einige wenige Produkte mit nach Kanada genommen habe, bin ich „gezwungen“, täglich mehr oder weniger dieselben Produkte zu benutzen und somit gehen sie auch leer (nach einem Monat bin ich auch noch nicht allzu sehr von ihnen gelangweilt, mal sehen, wie das in vier Wochen aussehen wird).

hit the panBis meine Catrice Absolute Nude Eyeshadow Palette komplett geleert ist, wird es noch einige Jahre dauern. Ich benutze wahnsinnig gerne die zweite Farbe von links auf dem gesamten Lid, dann die linke(ste?) Farbe als Highlight im Augeninnenwinkel und die Farbe rechts davon ganz dezent in der Lidfalte. Ergibt ein tolles Tagesmakeup, welches dezent-unaufdringlich ist, immer passt und trotzdem etwas Schimmer in mein Leben bringt. Die Lidschatten finde ich qualitativ vollkommen in Ordnung, sie halten (mit Base) den ganzen Tag und haben nur wenig Schimmer-Fallout. Wer eine nette, günstige Alltagspalette sucht, die wäre doch was! Ich habe mich für sie und gegen die Naked-Palette entschieden, da ich hier nicht enorm trauern würde, wäre sie im Gepäck kaputtgegangen, kann man sie doch einfach wieder nachkaufen.

Das Alverde Naturkosmetik Kompaktpuder in 030 beige passt bei mir (bis auf den Sommer, wenn ich gebräunt bin) fast immer. Tolle Konsistenz, tolle Haltbarkeit, dezenter pudriger Geruch und leichte Deckkraft, die einen natürlichen Look zaubert. Oft verzichte ich auf flüssiges Makeup, nutze nur dieses (und davor ein Mosaikpuder) und finde das reicht aus. Man deckt ein wenig ab, kaschiert und sieht trotzdem nicht zugespachtelt aus, sondern kann damit durchkommen, dass man ungeschminkt wirkt 😉 Definitiv mein liebstes Alverdeprodukt und für ein Drogeriepuder finde ich es enorm gut! Als Nachfolger steht aber schon ein Puder von The Body Shop bereit, wo ich sehr gespannt bin, ob es mithalten kann!

Die Essence Augenbrauenpalette begleitet mich jetzt bestimmt seit 1,5 Jahren, die wird ja nie leer! Meist nutze ich die hellere Variante, mittlerweile mische ich beide Farben auch ganz gerne und greife ab und zu zur dunkleren Seite. Mit hellbraunen Haaren kann man aber auch einfach beide Farben tragen, je nachdem, wie dominant man die Augenbrauen haben mag. Die dazugelegten Pinsel (wie bei den meisten Paletten) sind schrott, ich nutze einen Eyelinerpinsel von Essence, womit der Auftrag super gelingt. Nicht zu krümelig, schön gleichmässig, ein sehr angenehmes Produkt für wenig Geld. Bis ich das aufgebraucht habe, werden auch noch einige Monate ins Land ziehen, aber man sieht schon jetzt, es wird heiß und innig geliebt!

Nicht wirklich hit the pan aber irgendwo musste mein fast aufgebrauchtes Lady Gaga Fame EdP doch hin! Im Juli 2014 habe ich mit dem Projekt Minimierung meiner Duftsammlung begonnen und habe mittlerweile doch wirklich fast alle Düfte aufgebraucht! Neben den letzten kläglichen Fame-Resten ist lediglich noch der Lacoste-Duft am Leben, alle anderen sind leer! *schulterklopf* Fame ist für mich der perfekte Winterduft, da er sehr süß ist, aber auch einfach geheimnisvoll-verführerisch. Definitiv einer meiner Lieblingsdüfte, den ich mir auch wieder nachkaufen werde! Wobei ich an dem anderen Lady Gaga Duft auch mal schnuppern werde, wenn sie mit dem ersten Duft schon so gut meinen Geschmack getroffen hat.

Seid ihr auch schon bei einigen Sachen aufs Pfännchen gestoßen oder passiert das bei euch auch fast nie, da ihr so viele verschiedene Produkte habt und eben auch nutzt?

[Beauty] Preview: „Pure Moments“ LE von Rival de Loop

Ab heute wird die neue Pure Moments LE von Rival de Loop in allen Rossmannfilialen zu finden sein! Diesmal wird hauptsächlich auf Natürlichkeit gesetzt, auf zarte, dezente Nudetöne, was ja ganz mein Beuteschema ist! Optisch zwar noch immer kein Highlight, aber ich finde, RdL mausert sich hier langsam. Besonders das Rouge gefällt mir wahnsinnig gut, ich bin aber auch einfach ein kleiner Sucker, wenn es um Ombreverläufe geht!

Der Duo Concealer deckt schnell Augenschatten ab und kaschiert Fältchen. Er ist vegan und gibt euch mit Aloe Vera, Hamamelis und Hyaluronsäure eine Extraportion Pflege. 10,5ml gibt es für 3,49€.Mein Liebling, das Ombrerouge für einen natürlichen, langanhaltenden Look. Zu gerne würde ich es swatchen, wenn es wer findet, erzählt mir mal, wie es so ist! Ebenfalls vegan, kosten 9g hier 3,49€. Jupps, ich bin angefixt, aber was man mit diesem kleinen Pinselding anfangen soll, bleibt mir ein Rätsel!Das Nagellacktrio haut mich irgendwie nicht so um, obwohl es eigentlich ganz meine Farben sind. Könnte aber auch daran liegen, dass sie sich (zumindest am Monitor) mit meiner Hautfarbe beißen. Drinnen sind 3x5ml, welche für 3,99€ zu haben sind. Bestimmt für viele das Highlight der LE, die Eyeshadow- und Highlighterpalette. Hier gibt es zwei Varianten mit je vier aufeinander abgestimmten Lidschatten sowie einem Highlighter (welchen ich ganz schön groß geraten finde, ich nutze Highlighter eher spärlich *g*).Jetzt keine Neuheit, aber für 3,99€ (bei 5,2g) doch ganz nett für unterwegs! Wie die Pigmentierung bei RdL-Lidschatten mittlerweile ist, weiß ich nicht, ich habe noch einen uralten Monolidschatten, von dem ich wahnsinnig angetan bin (seit Jahren mein treuester Begleiter, wenn es um das Highlight unter der Augenbraue geht).

Mein Highlight dieser Pure Moments LE ist das Rouge, ohne Frage! Mit einem Concealer kann man mich eher weniger beeindrucken, das ist „Gebrauchsgegenstand“ und die Lidschattenpaletten sind wirklich sehr nude und basic, also nichts, was ich nicht schon habe. Wie gefällt euch denn die Auswahl und wundert sich noch wer, wieso so gar nichts für die Lippen dabei ist? Ein Gloss hätte doch super ins Schema gepasst 😉 Wenn ihr euch etwas kauft, gebt mir doch eine kurze Review dazu ab, ich finde es immer so schade, wenn ich die Drogerienews bekomme, die Produkte aber nicht swatchen kann..ganz fies! Dafür war ich aber die Tage bei Sephora und ohje..meine Liste ist nicht kürzer geworden, das steht schon einmal fest (zum Glück habe ich ganz bald Geburtstag und kann mich reichlich beschenken).

[Beauty] Review: Catrice „Twinkle in The Eye“ Palette

Das Gute am Umziehen ist ja, dass man sich mit all seinem Kram befassen muss (nicht, dass ich das nicht eh schon ständig mache, da ich ihn möglichst reduziert haben mag, wenn es nach Kanada geht). Meinen Schminkkram bewahre ich dummerweise an verschiedenen Orten auf – also geographisch, aber auch in meiner Wohnung. Verteilt zwischen Bad & Wohnzimmer und dann auch noch in diversen Schubladen/Schachteln/Regalen. Mit diesen vielen Worten will ich eigentlich nur sagen, dass ich komplett vergessen hatte, diese Catrice Palette zu besitzen. Peinlich, ich weiß. Also habe ich sie mir die letzten Tage geschnappt und damit ein wenig herumgespielt.

Catrice Twinkle in the Eye

Catrice Twinkle in the Eye

Gekauft hatte ich sie mir damals wegen der Farbe unten links, die mir wahnsinnig gut gefällt. Die Zusammenstellung finde ich irgendwie etwas fragwürdig, was macht denn dieses Blau da drinnen? *g* Ich habe es zwar mal geswatched, aber ach, ich bin einfach kein Mensch für blauen Lidschatten. Das Rosa (oben rechts) ist leider sehr sheer, würde sich also nur als Highlighter gut machen, gefällt mir aber nicht. Ich habe es ein paar Mal im Augeninnenwinkel verwendet, aber wäre es nicht in der Palette..wäre ich nie auf die Idee gekommen, danach zu greifen. Die beiden oberen Farben sind nicht meine, geben aber auch nicht sonderlich gut Farbe ab!

Catrice Twinkle in The Eye

Catrice Twinkle in the Eye

Sehr gut gefallen mir hingegen die beiden unteren Lidschatten, das sind aber auch einfach meine Farben. Die „große“ Farbe kommt aufs gesamte Lid und gibt einem einen schönen schimmernden Bronze-Look, die dunklere Farbe kommt in die Lidfalte und verleiht etwas Dimension. Beide Farben sind ausreichend pigmentiert und halten mit einer Lidschatten-Base auch den ganzen Tag. Passend für diesen Versuch von Tragebildern hatte ich diese natürlich vergessen – und komme weiterhin nicht darüber hinweg, wie faltig mein Augenlid ist *g*

Insgesamt ist die Palette in Ordnung, ich hatte sie mir glaube ich im Ausverkauf geholt. Für mich müssten die oberen beiden Farben nicht sein, da sie weder farblich noch qualitativ überzeugen. Die beiden unteren hingegen sind großes Kino und gerade mein „wenns schnell gehen muss“-AMU, welches ich im Herbst bestimmt noch häufiger tragen werde. Für unterwegs ist mir die Palette aber fast schon zu groß, um sie mitzunehmen, wenn ich eh nur zwei Farben nutze – sowas passiert mir aber ständig. Bisher habe ich bis auf die NAKED-Palette noch keine Palette gefunden, wo mir alle Farben zugesagt haben. Für den (damals wohl günstigen Preis) darf ich aber nicht meckern, da ich zwei tolle Lidschatten gefunden habe!

Mögt ihr die Lidschatten von Catrice? Ich habe einige Monolidschatten und finde die ziemlich gut für den günstigen Preis. Bei diesem Quad kann ich jetzt nur mit 50% etwas anfangen und hätte es mir wohl auch nicht zum vollen Preis geholt – aber dafür sind die Sortimentsumstellungen ja da 😉 Hat zufällig noch jemand diese Palette? Wie gefällt sie euch?

[Gewinnspiel] 2 Beauty-Sets von Cien für den Sommer!

Wer meinen gestrigen Beitrag zum Bloggerevent von Cien in Hamburg gelesen hat, der weiß schon, was jetzt kommt 🙂 Ich durfte dort nämlich alle spannenden Produkte von Cien einpacken und habe dabei natürlich auch an euch gedacht. Denn es macht doch noch mehr Spaß, wenn man die Produkte gemeinsam ausprobiert und sich vielleicht darüber austauscht. Zumindest würde ich mich sehr freuen, wenn die beiden Gewinnerinnen mir Feedback geben würden 🙂

Ich habe euch kurzerhand einfach mal zwei Sets zusammengestellt, die farblich doch ganz gut passen (und auch etwas nach Sommer schreien, oder?). Wenn die Sachen ein wenig angeschlagen aussehen, seht es mir nach, ich schleppte sie in der Tasche von Hamburg nach Heidelberg (wobei ich mir schon Mühe gegeben habe, dass alles ganz ankommt). Fokussiert habe ich mich auf die Kosmetikprodukte von Cien, die mir bis dato komplett unbekannt waren! Gewinnen könnt ihr also eines der beiden Sets:

Cien Gewinnspiel

Cien GewinnspielEine bunte Mischung aus Lidschatten, Mascara, Lippenstift, Lipglossen und natürlich Nagellack erwartet euch 🙂 Mitmachen ist natürlich auch spielend einfach, ich habe mich wieder mit dem Rafflecopter zusammengetan; also einfach ausfüllen und los geht’s!

[Beauty] Review Lenka 88 Lidschatten Palette Schimmer Neutral

Obwohl ich definitiv schon genug Lidschatten habe, um mich (und meine Kinder & Enkelkinder irgendwann) zu schminken, habe ich nur sehr wenige Lidschattenpaletten. Das liegt daran, dass mir meist nicht genug Farben darin gefallen, um den Kauf zu rechtfertigen und die letzte Palette, die bei mir einzog, war die NAKED 1. Ihr seht, das ist schon etwas her 😉 Als ich die Zusage vom Beauty-Blog und der Beautytesterin bekam, dass ich die Lenka Kosmetik 88 Lidschattenpalette in neutralen, schimmerigen Tönen testen darf, habe ich mich umso mehr gefreut. Endlich mal wieder etwas „im Malkasten“ herumwuseln, denn so sehr ich alle meine Lidschatten mag, ab und zu braucht man doch mal Abwechslung 🙂

Lenka Palette

Lenka Palette

Die Palette kostet 16,95€ und enthalten sind insgesamt 61g (also hat man pro Lidschatten 0,7g)

Der erste Eindruck beim Öffnen war gemischt. Die Verpackung gefällt mir gar nicht, sie wirkt weder stabil, noch bekomme ich die Palette gut geöffnet, ohne mir gleich den Nagellack zu ruinieren. Aber das erklärt dann natürlich auch den Preis. Da es aber um den Inhalt geht, sah ich zunächst eine wirklich gute Mischung verschiedenster Nuancen, die ich persönlich jetzt nicht unbedingt „neutral“ genannt hätte, aber Lust darauf machen, mit ihnen zu experimentieren. Mir gefällt, dass man viele Farben in kleinen Größen bekommt, denn ganz ehrlich, die Lidschatten, die ich bisher aufgebraucht habe, kann ich an einer Hand abzählen 😉 Somit lieber viele Farben und weniger Inhalt.

paletteAn der Deckeloberseite ist ein Spiegel angebracht, der mir aber absolut nichts bringt, ich brauche da schon meinen gescheiten, vergrößernden Kosmetikspiegel, aber wenn es unterwegs (mit einer 88er Palette *g*) mal schnell gehen sollte, bestimmt nicht verkehrt. Die dazugelegten Plastikapplikatoren hätte man für meinen Geschmack ebenfalls weglassen können, die kommen mir nicht ans Auge. Wie ihr auf dem Bild seht, sind einige der Lidschatten auch etwas gebröckelt, obwohl die Palette wirklich sehr gut verpackt war und mein Paketmann auch ein sehr vorsichtiger ist; aber das lässt sich wohl leider nicht verhindern, wenn man sich die Sachen schicken lässt (noch ein Grund mehr, wieso ich am liebsten direkt vor Ort kaufe).

Bei der Qualität der Lidschatten bin ich nun enorm zwiegspalten. Einige gefallen mir sehr gut, andere sieht man entweder gar nicht oder der Schimmer rieselt einem im Laufe das Tages über das Gesicht. Auch sind nicht alle Lidschatten schimmerig, wie es der Name andeutet, sondern sind matt. Fände ich prinzipiell großartig, aber leider sind die matten Lidschatten ohne Base eine Katastrophe. Da kann ich schichten wie ich will, man sieht kaum etwas.

Lenka Palette

An diesem Tageslichtswatch erkennt man es ganz gut, der vierte Lidschatten von links ist ein matter Ton und hier habe ich bestimmt drei Schichten gebraucht, um sichtbare Farbabgabe zu haben. Die anderen Cranberry-Töne gefallen mir aber ausgesprochen gut, auch wenn sie eher was für den Herbst sind!

Die Schimmerpartikel in den einzelnen Lidschatten sind schön klein, das gefällt mir, aber wie gesagt, trotz Base oder Nass-Auftragen rieseln sie mir irgendwann über das Gesicht. Zum Schminken abends vor dem Weggehen habe ich sie gerne verwendet, da sie dann nur ein paar Stunden halten müssen, für den Alltag greife ich aber wohl eher nicht danach. Obwohl viele matte und besonders viele der hellen Töne bei mir nicht sichtbar sind, würde ich sagen, ist das immer noch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis; man kauft hier eben sehr günstig ein und merkt das auch. Wer noch keine Palette hat oder sich möglichst viele Farben anschaffen will, dem kann ich diese empfehlen. Ich selbst habe so eine (qualitativ) ähnliche Palette von elf cosmetics, die sich preislich nicht sehr unterscheidet und mir von den Inhaltsstoffen her besser gefällt; die Lenka Palette enthält nämlich Bismuth Oxychloride, Mineralöl und noch so einiges mehr, auf das ich mittlerweile versuche zu verzichten. Zwar habe ich davon jetzt keine Reaktion gemerkt, aber besonders vor Mineralöl warnt mich meine Kosmetikerin bei jedem Besuch und somit versuche ich mich, daran zu halten. Abschminken lassen sich alle Lidschatten übrigens ohne Probleme, da hat sogar Wasser ausgereicht!

Kennt ihr Lenka Kosmetik? Mir war diese Marke bisher noch gar kein Begriff, sie hat mich aber durch ihr Sortiment sehr an BHCosmetics erinnert, von denen ich vor Jahren schon immer etwas kaufen wollte, es bis heute aber nicht getan habe 😉 Was ist eure liebste Palette oder nutzt ihr nur Quads/Duos/Monolidschatten? 

[Beauty] Sammlung meiner vernachlässigten Lidschatten

Circa alle 3 Monate fahre ich zu meinen Eltern, um dort ein wenig Zeit zu verbringen und mit der Familie und Freunden etwas zu unternehmen, wie auch gerade jetzt. Normalerweise packe ich dazu meine Kosmetiktasche voll und nehme alle Lidschatten mit, die ich in Berlin benutze. Das habe ich diesmal bewusst gelassen, da ich auch bei meinen Eltern eine nicht gerade kleine Sammlung an Lidschatten habe, die ich quasi nie benutze. Meist greife ich zu meinen Standardsachen und lasse die anderen, meist noch unbenutzten Sachen liegen. Was richtig doof ist, denn besser werden sie dadurch eben auch nicht. Ich dachte mir, ich zeige euch mal, was ich hier so habe (ich habe bestimmt noch ein paar in anderen Schubladen, die ich jetzt nicht gefunden habe) und zwinge mich dadurch, a) alle Lidschatten mal genauer anzusehen, vielleicht auch sehr alte Sachen auszusortieren und b) mich mit diesen Schätzchen zu schminken, da ich eben nichts anderes habe 🙂

Lidschattensammlung 1

Lidschattensammlung 2

Monolidschatten sind so eine Sache für sich 😉 Ihr seht, viele wurden reduziert gekauft und sind noch nie/sehr wenig benutzt. Was einfach daran liegt, dass ich mich meist mit einer Palette schminke und nur selten nach Monolidschatten dabei greife. Was mich bei einigen der Farben (lila?) geritten hat, weiß ich beim besten Willen nicht *g* Da es meist aus der Drogerie ist (P2, Catrice, Essence, RdL, Basic), ärgert es mich nicht so sehr. Was mich aber wurmt, ist, dass ich meine wunderschönen und wirklich gezielt gekauften MAC-Lidschatten so vernachlässige 🙁

MAC Lidschatten

Besonders den grünen „Humid“ wollte ich so dringend haben und war soooo glücklich, als ich ihn mir endlich gegönnt habe. Dann wurde er 2-3 Mal benutzt, sehr geliebt, aber nicht mehr verwendet, weil er ja „leergehen“ wird..äh ja, Logik wo bist du bloß *g* Von ihm im Uhrzeigersinn ausgehend, haben wir noch „Greensmoke“, „Retrospeck“ und den traumhaft matten „Showstopper“, welche dringend von mir benutzt werden müssen. Ich glaube, diese Schätzchen müssen mit mir nach Berlin kommen und nicht weiter bei meinen Eltern verstauben. Schande über mein Haupt!

Lidschattensammlung 3

 

Lidschattensammlung 4Hier haben wir nun Duolidschatten bzw kleine Paletten, welche auch meist aus der Drogerie stammen. Viele Duos von Essence, die quasi neu sind, einige kleine Paletten von Essence, Chicogo (das gibts nicht mehr oder? *g*) und Basic, wobei ich letztere echt schlecht finde und eigentlich wegwerfen sollte, da sie null Pigmentierung haben. Dann noch so kleine Schätzen wie den hübschen Grünling von MeMeMe und meine Art-Deco-Paletten. Die Linke habe ich mir damals als allererste „etwas teurere“ Lidschattenpalette selbst in der Dorfdrogerie bei meinen Eltern zusammengestellt und wie einen Schatz behütet. Aber auch nur seeeeehr selten benutzt (die Logik wieder, was man benutzt, braucht man auf und dann ist es leer *g*). Hier werde ich mich in Ruhe durchswatchen und die Sachen wegwerfen, die ich sowieso schlecht finde und nie benutze. Beim Rest gilt auch, benutzen!

Lidschattensammlung 5Zum Schluss noch dieser Oschi, den ich leider auch sehr selten benutze, wie ihr unschwer erkennen könnt. Eine riesige Palette von elf, die ich leider nicht sonderlich gut finde, da sie qualitativ einfach nicht meiner Erwartung entspricht. Mir ist elf cosmetics eine sehr sympathische, vegane Marke, die nicht an Tieren testet und normalerweise gefallen mir ihre Produkte auch sehr. Aber die Lidschatten hier sind enorm krümelig und schlecht pigmentiert, ebenso die Blushes und Lipgloss/Lipbalm in Paletten finde ich eh doof, da man ihn nicht einfach „für unterwegs“ in die Tasche packen kann. Ich habe sie mir gekauft, da ich die vielen unterschiedlichen Farben wollte, da man dann „immer hat, was man braucht, egal welche Nuance es ist“..aber ich greife einfach nie nach dieser großen Palette, sondern immer nach meiner NAKED 1. Ich werde mich die nächsten Tage noch einmal intensiver mit ihr auseinandersetzen, aber wenn sie mir weiterhin nicht gefällt, kriegt sie meine elf-begeisterte Cousine (wenn sie sie denn in diesem Zustand will *g*) oder ich entsorge sie. Denn glücklich hat sie mich bisher null gemacht.

Es hat also durchaus Sinn, dass ich die meisten Produkte (vor dem letzten lange Auslandsaufenthalt) bei meinen Eltern gebunkert habe und nur meine „liebsten“ Lidschatten mit in meine neue Wohnung nach Berlin genommen habe. Trotzdem finde ich ganz schlimm, dass sie hier so unbenutzt rumliegen. Somit wird jetzt damit geschminkt, mich hoffentlich in einige Sachen neu verliebt und einige Sachen nach Berlin mitgenommen. Der Rest wird dann einfach verschenkt und/oder weggeworfen, je nachdem, wie die Nachfrage so ist. Unnötiger, mich nicht glücklich machender Lidschatten-Ballast, hinfort mit dir!

Habt ihr auch so eine große Sammlung an Lidschatten, die ich eigentlich nie verwendet? Von denen euch die meiste Zeit nicht mal bewußt ist, dass ihr sie überhaupt habt *g* Bis auf die MAC’s, die elf-Palette, das MeMeMe-Quad und die ArtDeco-Sachen könnte ich euch nichts aufzählen, was ich wirklich hiervon habe (schlimm..). Somit bin ich gespannt, wie mein Selbstexperiment so läuft und berichte euch vielleicht von Berlin aus noch mal, was bleiben durfte, was mit hoch durfte und was weggeworfen wurde. 

[Video] Meine Jahresfavoriten im Beauty-Bereich

Wahrscheinlich könnt ihr es alle schon nicht mehr hören und ich bin ja auch wirklich spät mit meinen Jahresfavoriten..aber ich habe euch trotzdem ein kleines Video gedreht und stelle euch die Sachen vor, die mir 2013 sehr ans Herz gewachsen sind. Unterteilt sind sie in die Kategorien „Haare“, „Gesicht“ und „Körper“..und natürlich in „dekorativ“ und „pflegend“:

Da dieses Video Teil eines Gruppenprojektes war und den eigentlichen Titel „TOPs und FLOPs 2013“ hat, habe ich mir Mühe gegeben und auch wenige Flops gesucht – ich breche mir hier immer fast einen ab, da jeder einen anderen Geschmack und eine andere „Grundlage“ hat und somit etwas, was mir nicht gefällt bzw bei mir nicht wirkt, bei jemand anderem großes Kino sein kann. Nichts desto trotz wird es aber bald wieder ein neues Flop-Video geben, ich wollte es nur schon einmal klar stellen: mein FLOP nicht gleich dein FLOP 🙂

Was waren eure TOPs und FLOPs 2013? Habt ihr auch ein Video/einen Blogpost verfasst, dann lasst es mich doch wissen. Man findet dabei immer neue spannende Produkte, die man dann selbst ausprobieren mag 🙂 Jahresfavoriten sind da ja noch einmal eine ganz andere Hausnummer wie eben nur Monatslieblinge..wobei die zumindest bei mir oftmals Jahreslieblinge geworden sind! Und nun geht es zu Frozen Yoghurt und der Preview von „Erbarmen“ im ALEXA, yay 🙂