Schlagwort: Limango

[Beauty] Review: „Dreams Unlimited“ Geschenkset – The Body Shop

Dank der BeautyTesterin habe ich die Gelegenheit gehabt, mich in die bis dahin unbekannte Welt der Geschenksets von The Body Shop vorzuwagen. Nicht, dass ich diese nicht immer anschmachte, wenn ich im Laden bin, ich kaufe sie nur nie. Mich selbst beschenke ich eher selten und in meinem Freundeskreis teilt leider niemand meine TBS-Leidenschaft. Das Geschenkset Dreams Unlimited“ besteht aus einem Duschgel (200ml) und einem Eau de Parfum (30ml) und kam ganz zauberhaft verpackt bei mir an:

The Body Shop "Dreams Unlimited"Die Optik passt definitiv sehr gut zum Namen, sie ist schlicht, aber elegant und ja, ich habe mich beim Auspacken gleich doppelt gefreut, obwohl ich schon wusste, was mich erwarten würde. Das zweiteilige Set kostet bei Limango z.b. 12,49€ statt 28€, was eine ziemliche Ersparnis ist. Wobei ich aber auch den regulären Preis nicht überteuert finde; man bekommt dafür ja eine gute Qualität mit tollen Inhaltsstoffen. Aber jetzt erstmal zu den beiden Schätzchen!

The Body Shop Dreams UnlimitedDuschgel & EdP kommen ebenfalls sehr schlicht, aber elegant daher und passen farblich gut zum Namen. Mich erinnert der Flakon an irgendeinen Naomi Campell-Duft, ich komme gerade nicht drauf. Das seifenfreie Duschgel kann auch als Badezusatz verwendet werden, wenn ihr lieber badet als duscht. Es hat eine angenehme Konsistenz, schäumt gut und riecht während des Auftragens sehr fruchtig-frisch. Der Duft verfliegt danach allerdings sehr schnell. Dank einer besondere Formulierung soll die Haut durch u.a. Honig aus Äthiopien zart und mit Feuchtigkeit versorgt werden – ich creme mich danach aber trotzdem mit einer Bodylotion ein. Insgesamt ein gutes Produkt, es haut mich aber jetzt auch nicht so sehr vom Hocker, dass ich es unbedingt sofort nachkaufen müsste. Da ich mich aber immer freue, wenn ich mal das passende Duschgel/die passende Bodylotion zu meinem Parfum habe, wird es auf jeden Fall weiter benutzt.

The Body Shop Dreams Unlimited

Kommen wir zum EdP, worauf ich kleiner Duft-Freak besonders gespannt war. Bisher habe ich nur Bodysprays von TBS, die mir geruchlich zwar alle sehr gefallen, doch leider verfliegen sie sooooo schnell (ich weiß, deswegen sind es Bodysprays, aber trotzdem *g*). Der Duft wurde als fein, luxuriös & emotional bezeichnet und enthält Orange, grüne Chili, schwarze Johannisbeere, frische Aquanote, Zedernholz & florale Duftnoten. Frisch ist der Duft definitiv (hallo Aquanote!), fruchtig auch und für den Sommer herrlich passend. Wegen mir könnte man ihn auch noch als fein und emotional bezeichnen, aber als luxuriös empfinde ich ihn nicht (da denke ich eher an schwere, winterliche, eben ausladende Düfte voller Komplexität). „Dreams Unlimited“ ist ein zitrisch-floraler (Iris-)Mädchenduft, der einen unaufgeregt durch den Tag bringt, aber nichts, was ich z.b. abends auflegen würde. Ich denke, dass viele diesen Duft mögen, da er angenehm riecht und keinerlei Zutat hat, die polarisieren könnte (hier hatte ich so auf die Chili gehofft, die ich leider gar nicht wahrnehme). Die Haltbarkeit liegt mit 3-4 Stunden im Mittelfeld, wenn ich den Duft mit meinen anderen EdPs vergleiche, haut sie mich aber nicht um. Wobei „Dreams Unlimited“ mir dann abends nicht in die Quere kommt, wenn ich einen Duft zum Weggehen auflege. Intensiver und länger-anhaltend wie die Bodysprays von TBS ist das EdP aber allemal, hier kann ich den Daumen noch oben strecken.

Insgesamt denke ich, dass dieses Set eine gute Geschenkidee ist, wenn man jemandem etwas schenken mag, aber nicht genau weiß, auf welchen Duft die Person steht. Sowohl Duschgel als auch EdP rieche angenehm, unaufdringlich und eben so, dass man es nicht nicht mögen kann 😉 Ich finde den Duft in Ordnung, da ich aber eher auf außergewöhnliche Sachen stehe, haut er mich jetzt nicht um oder lässt mich in ekstatische Freudenschreie ausbrechen. Für den normalen Alltag eignen sich die beiden Produkte, da man damit eben kaum auffällt bzw eher als eine angenehme Hintergrundnote wahrgenommen wird. Die Optik des Sets ist toll, ich habe mich beim Auspacken gut beschenkt gefühlt und würde es auch wieder tun, sollte ich ein anderes Set von TBS bekomme. Ich halte mir die Optik so ein Set zu verschenken auf jeden Fall weiter offen, irgendwann kommt bestimmt jemand in mein Leben, der sich über so etwas freuen wird!

Kennt ihr die Geschenksets von TBS? Und was ist euer liebstes Produkt – ich bete (zwar nicht zu Gott), dass sie diesen Herbst endlich wieder das Spiced Pumpkin Duschgel rausbringen, nachdem sie das letztes Jahr nicht taten und ich nun kein Backup mehr habe..das beste Duschgel für den Herbst, sage ich euch! Wer auch einen Blog hat und gerne solche Reviews schreiben mag, bei der BeautyTesterin könnt ihr euch kostenfrei registrieren und euch dann auf Produkte bewerben; aktuell z.b. auf die Avon Advance Techniques Reconstruction 7 Pflegeserie.

[Fashion] Mit was springt ihr ins kühle Nass?

Vorneweg, meine Einstellung vom Thema „Bikini-Figur“ ist übrigens die: man bekommt eine Bikinifigur, indem man einen Bikini anzieht, fertig. Jeder, der einen Bikini tragen will, soll einen Bikini tragen und sich nicht verrückt machen lassen, was die Anderen denken könnten. Denn diese besagten Anderen sind doch einfach mal total egal 🙂

Bei der momentanen Hitzewelle geht man doch sehr gerne mal ins Freibad/ an den See, um sich eine Runde zu erfrischen. Als ich mir meine „Bademodenabteilung“ im Schrank ansah, fiel mir mal wieder auf, wie eintönig diese doch ist. Versteht mich nicht falsch, ich liebe alle meine Bikinis, aber ich habe eben nur Bikinis. Für einige Kandidaten habe ich noch so ein „Cover-up“, damit ich nicht nur im Bikini zum Kiosk laufen muss etc., aber sonst ist Vielfalt hier echt Mangelware. Kein Badeanzug, kein Tankini – hier muss dringend mal was geändert werden. Da ich es aber absolut nicht leiden kann, Bademoden in diesen schrecklich beleuchteten Umkleiden anzuprobieren, habe ich mich online umgesehen und bin schließlich bei http://www.limango-outlet.de/damenmode gelandet. Bei Limango könnt ihr euch kostenfrei anmelden und es ist ein einfach riesiges Online-Outlet mit grandios günstigen Preisen.

Bandeau-Bikini Top von Skiny – 10,99€

Natürlich schlug zunächst mal mein Beuteschema-Denken zu und dieser bunte Bikini von Skiny weckte mein Interesse. Von der Marke hatte ich in der Vergangenheit schon Bikinis und war mit der Qualität sehr zufrieden. Ebenfalls sehr schön ist bei dem Bandeau-Oberteil, dass man die Träger abmachen kann, es aber trotzdem mit einem Gummiband halten soll; so kann man sich streifenfrei bräunen 🙂 Da ich davon aber schon zig Kandidaten habe, wird es nicht bestellt – euch zeigen musste ich es aber trotzdem.

Tankini von Elemar – 25,49€

Ich hätte gerne einen Tankini in dieser Art, mit einem bunten, gemusterten Oberteil und einer unifarbenen, dunklen Hose. Mir gefällt, dass ich mir trotzdem den Bauch bräunen könnte, wenn ich Lust drauf hätte und nicht wie bei einem Badeanzug „eingesperrt“ bin. Die Träger dürften für mich auch gerne noch dünner sein, meine Oberweite ist nicht allzu groß und benötigt den Support hier einfach nicht. Aber von der Idee her, gefallen mir diese luftig, den Körper locker umspielenden Tankinis wirklich sehr und ich weiß wirklich nicht, wieso ich bisher keinen habe. Diese Bekleidungslücke (ich dachte nicht, dass ich irgendetwas noch nicht habe) muss diesen Sommer geschlossen werden. Bei Limango gab es ihn leider nicht mehr in meiner Größe, ich werde aber die Augen offenhalten.

Badeanzug „Inca“ von Head – 28,49€

Badeanzüge stehen für mich irgendwie immer für (Leistungs-)Sport und richtiges Schwimmen. Ich fühle mich da, als würde ich da sportliche Tatsachen vorspiegeln, die ich definitiv nicht leiste. Aber ganz ehrlich, dieser Badeanzug ist ein Traum! Der Hals sieht aus, als würde man eine Statement-Kette tragen, die Farben sind wunderschön und auch der Rücken hat (wie all diese sportlichen Kandidaten) Cut-Outs, die sehr an Kleider erinnern. Ich dachte zwar eher daran, mir einen einfarbigen, schwarzen Badeanzug zu holen, aber das Teil ist der Hit! Besonders da er fast 50% reduziert ist. Leider ist er aber gerade auch nicht in meiner Größe verfügbar, hier muss man wohl einfach auch ein wenig Glück haben..aber auch hier werden die Augen offen gehalten 🙂

Mit was springt ihr ins kühle Nass/legt euch in den heißen Sand? Bikini, Tankini, Badeanzug oder gar nichts davon? Ich nutze meine Bikini-Oberteile auch sehr gerne als BH-Ersatz, da mir das im Sommer gut unter Oberteilen/Kleidern gefällt, somit ist die riesige Anzahl doch irgendwie noch gerechtfertigt. Wenn jemand Interesse an einem „Meine Bikini-Sammlung“-Post hat, mache ich den sehr gerne 🙂

Das Copyright aller Bilder liegt bei Limango-Outlet.