Schlagwort: Lippenpflege

[Beauty] Mint Truffle Lip Balm von Hershey’s Kisses

Weihnachtseditionen können amerikanische Marken einfach, ich kann es nicht anders sagen. Zwar fand ich es etwas nervig, dass ab dem 1. November schon überall die Weihnachtsmusik hier in New York hoch und runter lief, vom durch die Drogerie stöbern abgehalten, hat es mich aber doch nicht. Dort habe ich dann die winterlichen Lip Balms von Hershey’s Kisses entdeckt und nein, ich konnte nicht daran vorbeigehen. Somit durfte aufgrund des Designs (natürlich, wäre ja auch doof, wenn man nach Geschmacksrichtung geht *g*) die Sorte Mint Truffle mit und gekostet hat mich das zuckersüße Stück $4.

Wer Hershey’s Kisses nicht kennt, das sind eigentlich kleine Schokoladenteilchen in eben dieser Form, die in meiner Familie schon immer zu Weihnachten gegessen werden (da kam das Fresspaket von den amerikanischen Verwandten nämlich immer). Die Schoki selbst schmeckt mir zwar nicht, die ist zu bitter, aber ach, sentimental werde ich trotzdem immer und somit..wollte ich sie zwar nicht essen, mir aber gerne auf die Lippen schmieren.

Der Lippenbalm ist erstaunlich lecker und dank der mintig-schokoladigen Note wirklich weihnachtlich. Gleichzeitig ist er aber auch ein wenig scharf, was super ist, da er bizzelt und mich wach macht. Er ist nicht wahrnehmbar auf den Lippen, außer eben einem sanften Glanz und die Pflegewirkung würde ich jetzt mal als nicht sonderlich doll beschreiben, aber zum Glück sind meine Lippen unproblematisch. Zwar sind Jojoba-Öl und Sheabutter drinnen, aber ich merke da zumindest keinen besonderen Unterschied, ob ich den Balsam nehme oder eben nicht. Für mich ist das so ein reiner „er schmeckt gut“-Kandidat.

Da ich den Lippenbalsam trotz hübscher Dose unpraktisch für unterwegs finde (mit dem dreckigen Finger will man da ja nicht rein), steht er jetzt auf meinem Schreibtisch und ist die einzige Weihnachtsdeko, die wir in unserer WG in Brooklyn haben. Mein Mitbewohner entdeckte ihn und fragte gleich, wo ich den diese Schoki gekauft habe – er war sichtlich enttäuscht, dass es kein großer Kiss, sondern nur ein Lippenpflegeprodukt war..Männer 😉

Bräuchte ich ein paar Geschenke hier, ich würde mich einmal durch die Kollektion (es gibt noch die Sorten „Milchschokolade“, „Zuckerstange“ und „Kirschlikör“, ok, letzteres ist fragwürdig) shoppen, aber sie jetzt zu kaufen und dann nächstes Jahr nach Deutschland zu schleppen, macht ja leider wenig Sinn. Somit erfreue ich mich einfach an meiner Sorte, die ich noch ewig haben werde und wer weiß, sollte ich mal wieder über die Winterzeit in den USA sein, gibt es bestimmt eine weitere Sorte.

Kennt ihr Hershey’s Kisses? An welcher weihnachtlichen LE konntet ihr nicht vorbeigehen? 🙂

[Beauty] Aktuelle Lippen-Lieblinge!

Manchmal greift man sich doch echt an den Kopf, wenn man mal wieder merkt, dass man ein wenig obsessiver als der Durchschnitt ist. Als ich vor kurzem nämlich mal meine beiden Rucksäcke hier in Australien komplett ausleerte, merkte ich, dass ich zwar mit recht leichtem Gepäck (für die 2,5 Monate) unterwegs bin, es sich aber irgendwie doch sechs Lippenprodukte hineingeschlichen haben. Was mich – wenn wir mal ehrlich sind – doch glücklich macht, dass ich ein wenig Auswahl habe und wenn man es richtig bedenkt, sind es ja doch „nur“ zwei Kategorien – Pflege und Farbe nämlich.

Fangen wir mit der Pflege an, wobei es hier vielleicht auch noch zwischen „leckerer Lippenpflege“ und „wirksamer Lippenpflege“ zu unterscheiden gilt. In die erste Kategorie packe ich meine beiden Lipsmacker, die ich dank Mama in Pepsi Wild Cherry und Mountain Dew habe. Da ich ein absoluter Mountain Dew Suchti bin und das in den USA wie eine Verrückte konsumiere, ist dieser Lippenpflegestift genau meines! Beide Sorten schmecken richtig gut, pflegen dafür aber nicht wirklich. Pepsi Wild Cherry gibt einem übrigens mehr rote Farbe wie so mancher Lipgloss, was ich auch super finde, so sehe ich etwas frischer aus. Bei einem leichten Süßhunger zwischendurch bin ich ebenfalls immer dankbar, falls ich nichts zu Knabbern habe, dass ich zu einem dieser beiden Lipsmacker greifen kann. Solltet ihr süße Lippenprodukte mögen, die beiden sind was für euch! Fanta und Sprite kann ich auch nur empfehlen, die mochte ich auch sehr!

Die „wirksame Lippenpflege“ schmeckt leider auch so und somit nutze ich sie eben nur, wenn ich akut trockene Lippen habe oder eben abends vorm Schlafengehen. Der Letibalm kommt leider im unhygienisch-unpraktischen Tiegel, ich weiß nicht genau, wieso ich ihn überhaupt eingepackt habe, da er somit für’s Reisen sehr unpraktisch ist. Da er aber auch hilft, wenn man sich eine verschnupfte Nase wund putzt, habe ich ihn hier die letzten Tage doch ganz gut gebrauchen können. Nachkaufen würde ich ihn aber nicht, dafür finde ich ihn nicht gut genug. Da bleibe ich bei meinem Medicated Chapstick, der meine kleine SOS-Waffe bei spröden Lippen ist. Chapstick ist meine liebste Lippenpflegemarke und wann immer ich in den USA bin, kaufe ich mir da eine Menge von, da sie eben wirken. Hier ist der Geschmack auch nicht pralle, meine Lippen aber über Nacht wie neu und somit werde ich ihm weiterhin treu bleiben.

Ein ganz klein wenig Farbe darf es – auch wenn ich mich gerade so gut wie nicht schminke – meist doch auf den Lippen sein. Diesen Creamy Lip Pencil von MALU WILZ hatte ich vor Zeiten mal in einer Beautybox und ich mag die namenlose Farbe sehr. Es ist die perfekte „my lips but better“-Nuance und der Lipliner trägt sich gut über die gesamten Lippen verteilt und hält einiges aus. Somit trage ich ihn meist in Kombi mit etwas Lippenpflege oder eben mit diesem p2 Lipgloss in 020 glitter nude aus der letztjährigen Beauty Gala LE. Er glittert eher subtil, was ich mag, kommt Sonne auf meine Lippen, ist es aber doch ganz schön schimmerig. Alleine finde ich ihn in der Regel zu langweilig, in Kombi gefällt er mir ganz gut, doch nachweinen werde ich ihm dann auch nicht, wenn er mal leergehen sollte. Wie bei den meisten p2 Lippenprodukten finde ich den Geschmack hier nämlich so gar nicht angenehm, ich weiß nicht, was sie da immer mit machen.

Dass ich einen Lipgloss statt eines Lippenstiftes eingepackt habe, irritiert mich zwar weiterhin, da ich aber am Morgen des Packens doch mit wichtigeren Sachen beschäftigt war, macht es irgendwie auch wieder Sinn. Bisher habe ich hier in Australien etwas in den heimischen Beautymarken gestöbert, aber so wirklich was, was ich unbedingt haben wollte, war noch nicht dabei. Oder – wie immer der Fall hier – wieder mal zu teuer 😉

Mit wie viel Lippenprodukten reist ihr so? Sammeln sich die bei euch auch einfach so in den Taschen an? Nur ein Produkt habe ich echt nie dabei, da kommt der kleine Messie eben doch noch durch, so gerne ich auch minimalistisch(er) wäre.

[Beauty] Mai-Lieblinge!

Pünktlich mit dem ersten Sonnenschein (es fühlt sich ja schon fast wie Sommer an!) präsentiere ich euch heute meine Mai-Lieblinge, bei denen sich auch etwas Glow eingeschlichen hat. Einmal quer durch den Beautygarten geht es, sowohl Pflege als auch Kosmetik ist diesmal dabei. Alle Produkte finde ich uneingeschränkt super, einige habe ich schon seit Jahren, andere sind erst neu bei mir eingezogen, haben aber trotzdem schon mein Herz erobert.

Luminizing Black Peel-Off Mask von Boscia (ausführliche Review) die erste Peel-Off Maske, die bei mir funktioniert, ohne dass ich entweder Höllenqualen durchleide oder sie einfach nur in winzigen Fetzen abkriege. Hier ist die Anwendung echt unproblematisch und man sieht, was da an „Dreck“ aus der Haut gezogen wird. Der Preis tut etwas weh, aber das Produkt ist klasse!

Gliss Kur Oil Nutritive Spülung Meine Haare waren in letzter Zeit irgendwie nicht mehr glücklich, besonders die Längen hingen trocken-traurig herum und wollten mir nicht gesund glänzen. Bisschen Gliss Kur Spülung und schon sieht die Welt anders aus. Riecht gut, lässt sich gut einmassieren und auswaschen und macht genau den Job, den sie soll. Glänzende, fluffig-weiche Haare, die sich gut durchkämmen lassen. Dass ich die Goldoptik (hier haben wir schon Glow) so gut finde, hätte ich nicht gedacht, sieht in der Dusche aber doch sehr edel aus.

8×4 Pure Deo Dank Gratis-Test-Aktion kam diese Sorte mit Kallablume, Wassermelone und Seegras zu mir und auch wenn das nach einer sehr dubiosen Mischung klingt, sie ist toll. Frisch, blumig, nicht erdrückend, aber doch einige Zeit wahrnehmbar und genau richtig für die wärmeren Tage. Aluminium ist nicht drin, die Haltbarkeit ist trotzdem super, gestern roch ich selbst nach einem 5km-Lauf in der Hitze noch gut 😉

Mure Sauvage EdT von Yves Rocher Leider gibt es diesen Brombeerduft schon seit Jahren nicht mehr, ich liebe ihn! Da dies meine letzte Pulle ist, immerhin sind es ja 100ml, nutze ich ihn jedes Jahr nur im Frühling und in der zum Sommer Übergangszeit. Danach wird er wieder weggepackt, man will ihn ja noch möglichst lange haben. Das EdT ist die perfekte Mischung aus frischer, herber Spritzigkeit und eben doch weiblich-süßer Note und mit der beste Drogerieduft, den ich je hatte (wenn Yves Rocher als Drogerie bezeichnet wird). Die Haltbarkeit könnte besser sein, aber hier sprühe ich gerne nachmittags erneut nach und lasse den Duft wieder auf mich wirken.

Manhattan 43S Nagellack Er ist in meinem Aufbrauch-Projekt, aber auch sonst hätte ich zu ihm gegriffen. Im Moment mag ich wieder sehr gerne korallige und peachige Töne, gerne etwas kräftiger und da kommt dieser Kandidat genau richtig. Mit einer Schicht scheint noch etwas Nagelweiß durch, zwei sind dann aber perfekt und auch wenn er ab und zu etwas streifig wird, das liegt nicht an ihm, das liegt an mir.

p2 Universe Lidschatten forbidden venus Was habe ich diese gebackenen Lidschatten geliebt, als sie neu ins Sortiment kamen! Und auch wenn er schon ewig alt ist, noch immer greife ich gerne zu diesem schönen rosa-gold Ton, wenn ich nicht weiß, worauf ich Lust habe. Er geht aber auch einfach immer, ist dezent, gibt Glow und notfalls kann man ihn auch als Highlighter umfunktionieren. Auch wenn ich kaum noch Monolidschatten nehme, diesen hier werde ich weiterhin fleißig durch die Welt tragen und mich immer wieder freuen, wenn ich ihn benutze.

Wet n Wild Mega Glo Catwalk Pink Das Thema Glow kommt mittlerweile recht gut durch, oder? Aber sobald die Sonne rauskommt, muss ich funkeln und das klappt mit diesem Highlighterpuder ganz wunderbar. Eigentlich ist er für das ganze Gesicht gedacht, da hat man dann aber doch etwas zu viel von Twilight und so nutze ich ihn eben nur auf bestimmten Partien. Man braucht so gut wie kein Produkt, die Abgabe ist der Hammer und er glänzt und glänzt und glänzt..ich bin gespannt, ob ich dieses Pfännchen jemans leer kriege, bisher sieht man so gut wie keine Gebrauchsspuren und ich habe ihn schon einige Jahre.

Kiehl’s Iris Extract Activating Treatment Essence (ausführliche Review) Ein bisschen Glow von Innen heraus wollte ich auch noch und diese Essenz von Kiehl’s bringt meine Haut absolut zum Strahlen. Ganz tolles Produkt, welches ich in meine Pflegeroutine integriert habe und jetzt schon nicht mehr missen möchte. Man trägt es einfach mit den Händen auf, massiert es ein und dann vollbringt es seine Wunder und man sieht so frisch, erholt, ausgeschlafen und gesund aus..geradezu etwas gephotoshopped. Hier ist ein Nachkauf eigentlich gar nicht zu verhindern (dutyfree, zeig, was du kannst).

Malu Wilz Creamy Lip Pencil Weder auf Lippenstift noch auf Gloss habe ich im Moment sonderlich Lust, somit nutze ich einfach diesen Lippencil auf den gesamten Lippen und finde die Farbe (ohne Namen) sehr schön. Wie meine Lippenfarbe, aber eben einen Ticken besser und die Haltbarkeit ist auch gut. Mein einziges Problem ist, dass er schon recht stumpf ist und ich einfach keinen Anspitzer finde, dabei habe ich mindestens zwei irgendwo.

Pepsi Wild Cherry Lipsmacker Um die Pflegewirkung (die gar nicht so schlecht ist) geht es hier definitiv nicht, aber ach, was ist dieser Lipsmacker lecker. Schmeckt sogar besser wie die Pepsi, die man trinken kann und ist einfach super, wenn ich unterwegs Süßhunger habe, es aber nichts gibt. Dass er die Lippen etwas rötlich färbt, finde ich auch gut, so sehe ich fast aus, als hätte ich mir mit meiner Erscheinung etwas Mühe gegeben..dabei wollte ich nur was leckeres auf den Lippen.

Ganz schön viele Lieblinge diesen Monat, ich wollte es aber nochmal ausnutzen, dass ich an einem Ort bin und wild durcheinander wechseln kann. Nächsten Monat heißt es dann nämlich schon wieder aus dem Rucksack leben und da kann ich nicht so viele verschiedene Produkte mitschleppen. Macht aber nichts, dafür entdecke ich neue (und alte) Teile der Welt 🙂 Was sind eure aktuellen Lieblinge? Hat wer mit meinen Produkten auch schon Erfahrung gemacht?

[Beauty] Letibalm Double Repair Lippenpflege für Tag & Nacht!

Lippenpflege gehört zu den Produkten, die ich wirklich schon Jahre nicht mehr gekauft habe, da ich einfach noch so viel ungeöffnet zuhause herumliegen habe. Somit habe ich zwar eine Grundahnung, was es so an neuen Sachen gibt, ausprobiert habe ich aber die wenigsten. Die letibalm Double Repair Lippenpflege für Tag und Nacht durfte ich aber dank gofeminin nun einmal testen und ich war sehr gespannt, da ich noch keine auf einander abgestimmte Kombipflege für meine Lippen hatte.

Das Set besteht aus einem Lippenbalsam für den Tag (10ml) und einem Tiegel für die Nacht (10ml) und kostet 8,95€. Dadurch soll die empfindliche Mund- und Nasenregion 24 Stunden gepflegt werden. Tagsüber fokussiert sich der Lippenbalsam auf Reparatur und Schutz, spendet sofort dank Irvinga Gabonensis Feuchtigkeit und pflegt die Lippen samtweich. Über Nacht folgt dann der Schritt Reparatur und Regeneration, wo die Lippen während des Schlafens intensiv gepflegt werden.

Ich muss gestehen, ich bin kein Fan von diesen Drücktuben, da ich da immer zu viel Produkt herausbekomme und dann diese Öffnungen und das Plastikgefühl auf den Lippen nicht mag. Keine optimalen Voraussetzungen also. Der Balm soll sofort Feuchtigkeit spenden, die Lippen samtweich werden lassen, sie pflegen und gleichzeitig vor Umwelteinflüssen schützen. Besonders geeignet ist er bei trockenen, empfindlichen und rissigen Lippen. Die habe ich gerade, noch schön mit eingerissenen, schmerzenden Mundwinkeln und somit habe ich hier auf ein Wunder gehofft.

Der Balsam riecht und schmeckt recht medizinisch, liegt länger auf den Lippen auf, glänzt und zieht dann langsam ein. Er hinterlässt weiche Lippen, die leicht glänzen. Mir persönlich gefällt der Geschmack und das Lippengefühl nicht sehr und eine enorm außergewöhnliche Pflegewirkung konnte ich jetzt auch nicht erkennen, er funktioniert genau wie meine viel günstigere Pflege aus der Drogerie – und gegen die Mundwinkelproblematik war er komplett machtlos.

Somit habe ich meine Hoffnungen in die intensive, regenerierende Pflege über Nacht gesetzt, die ebenfalls für trockene, empfindliche und rissige Lippen konzipiert wurde. Gleichzeitig ist sie aber auch bei Rötungen/Reizungen im Nasenbereich anzuwenden, wenn man z.b. erkältet ist und viel seine Nase putzen muss. Ich habe, warum auch immer, gerade noch eine trockene Stelle am Lid, da habe ich den Balsam auch einfach draufgeschmiert (mein Körper ist gerade nicht allzu glücklich in Deutschland, glaube ich). Der Balsam ist von härterer Konsistenz, dank Wärme kriegt man ihn aber doch gut cremig und auf den Lippen verteilt. Hier liegt er ebenfalls einige Zeit auf, da er sehr reichhaltig ist und an meinen offenen Mundwinkeln brennt er leider unschön. Für meine restlichen Lippen fand ich die Pflegewirkung echt super, morgens hatte ich wunderbar weiche, gepolstert aussehende Lippen, nur die Mundwinkel wollten auch hiermit nicht heilen. Meine trockene, gerötete Hautstelle wurde auch schon besser, ist aber nicht weg. Für tagsüber wäre er mir aber zu klebrig-gänzend und auch hier haben wir wieder den eher unschönen Apothekengeschmack.

Nachkaufen käme für mich jetzt bei beiden Produkten nicht in Frage, da passt mir der Geschmack einfach nicht. Würde die Pflegewirkung bombastisch sein, könnte ich darüber hinwegsehen, aber das ist hier leider nicht der Fall. Mir gefällt die Nachtpflege definitiv besser als die Tagespflege und diese werde ich auch weiter verwenden; von der Tagespflege brauche ich jetzt aber erst mal eine besser schmeckende Pause. Den Preis finde ich für die Wirkung auch etwas hoch, da kann meine Drogeriepflege auch nicht weniger und das eben deutlich günstiger.

Durftet ihr den letibalm auch ausprobieren? Konnte euch die Wirkung überzeugen? Und falls wer einen Tipp für eingerissene Mundwinkel hat, bitte her damit, das tut nämlich echt weh und nervt..und weder Bepanthen noch Zinksalbe wollen mir helfen.

[Beauty] Meine März-Favoriten!

Da ich mich nicht mal dunkel daran erinnern kann, wann ich den letzten Monatsfavoriten-Post geschrieben habe und diese selbst eigentlich gerne lese, dachte ich mir, beginne ich doch einfach mal wieder. Schuld am Fehlen dieser Beiträge ist die Tatsache, dass ich ständig auf Reisen bin und so dieselben Produkte jeden Monat dabei habe..meist sind das ja auch Favoriten, auf Dauer aber doch etwas langweilig zum Vorstellen. Nachdem ich jetzt fast zwei Wochen wieder in Deutschland aka in Reichweite meiner Schränke bin, habe ich mir ein paar „neue“, alte Produkte rausgepickt, die ich gerade sehr gerne benutze und euch kurz vorstellen mag!

Wellness & Beauty Körperfluid Lemongras & Verbene Die Rossmann-Eigenmarke hat ja immer ein paar verschiedene Pflegereihen, somit weiß ich nicht, ob es diesen leckeren Vertreter aktuell gibt. Ich bekam ihn letztes Jahr zum Testen zugeschickt und bin begeistert! Es ist von der Textur her ein Fluid, leicht und flüssig, zieht schnell ein und riecht himmlisch zitrisch-frisch, macht wach und gleichzeitig noch gute Laune. Das Tolle am Produkt ist allerdings, dass es trotzdem enorm gut pflegt, ich trotz Winter keine trockene Haut habe und sogar Problemstellen wie Ellenbogen damit auch am nächsten Tag noch samtweich sind. Da kann sich so manche reichhaltige Bodybutter echt eine Scheibe abschneiden. Ich habe noch mehr Produkte aus der Reihe gekriegt, die ich jetzt nach und nach nutzen werde, damit ich möglichst lange von dem Duft habe.

Mure Sauvage EdT von Yves Rocher Dieser Brombeerduft war mein Duft, als ich von zuhause auszog und quasi erwachsen sein wollte 😉 Mittlerweile gibt es ihn nicht mehr, was schade ist, da ich ihn echt außergewöhnlich finde und für den günstigen Preis einfach top. Der komplexe Brombeerduft hat Süße, aber irgendwie doch etwas herbes an sich, was eine ganz spannende Kombi ist und eben mehr wie einfach nur ein leckerer Frühlingsduft; ich nutze ihn nicht allzu oft, da ich nicht will, dass er leer geht, aber so langsam muss ich mich mal mit dem Gedanken anfreunden. Die Dauer ist – wie bei jedem EdT – nicht so pralle, aber man kann den leichten Duft ja einfach nachsprühen.

Marula Oil Serum von Sonoma Naturals Ich liebe die Gesichtsöle der Marke einfach und kann sie euch nur empfehlen. In Deutschland kriegt man sie immer mal wieder günstig bei TK Maxx, da hamstere ich dann meist ein wenig. Seit mehreren Monaten benutze ich es jetzt 1-2 Mal täglich und das Öl ist enorm ergiebig und ach, meine Haut liebt es einfach. Eine ausführliche Review kriegt ihr hier!

Lip Butter Vanilla & Macadamia von Nivea Über das Alter dieses Produktes mag ich gar nicht nachdenken, dabei benutze ich es eigentlich jede Nacht vorm Schlafengehen. Ergiebigkeit ist auch hier enorm, für unterwegs hygienebedingt aber leider gar nix. Die Textur ist wunderbar buttrig, lässt sich gut verteilen, liegt etwas auf den Lippen auf und pflegt sie über Nacht gut. Dass die Butter lecker schmeckt, ist ebenfalls zu erwähnen und hätte ich nicht noch genug Pflege für die nächsten Jahre, hier würde ich nachkaufen.

Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque von Kiehl’s Das einzige neue Produkt dieser Beitrags, welches ich letztes Jahr im Adventskalender der Marke hatte. Die Maske hat weiße Tonerde in sich, welche die normale bis fettige Haut porentief reinigen soll. Genau, was ich gerade brauche, meine Haut zickt ziemlich rum aufgrund des Klimawechsels, den sie durchmachen musste. Anwenden soll man sie 1-2 Mal die Woche, spontan trocknet sie meine Haut aber doch etwas aus und somit nutze ich sie nur einmal und stattdessen noch eine Feuchtigkeitsmaske die Woche. Meine Haut sah danach direkt besser aus, nicht strahlender, aber klarer und somit bin ich gespannt, ob sich da über die Zeit richtige Veränderungen sehen lassen, ich hoffe es!

Hitzeschutz Spray von Cien Ohne Schutz föne ich meine Haare sehr selten, da ich sie nicht unnötig stressen will. Mit diesem Spray komme ich jetzt schon Ewigkeiten hin, langsam neigt es sich aber leider dem Ende und gestern bei Lidl habe ich es nicht mehr im Regal entdecken können. Es lässt sich gut einarbeiten, verklebt meine Haare nicht, hat keinen unangenehmen Geruch und zaubert sogar noch Glanz – ja, ich wollte es nachkaufen, besonders, da es auch noch so günstig war, schade.

Exquisite Oil Moringa von Matrix Biolage Durfte ich ebenfalls mal testen und ach, hier passt alles! Das Haaröl hilft meinen Spitzen sofort, wenn sie richtig trocken sind, kommt es über Nacht rein, sonst eben nach dem Waschen und vor dem Fönen. Meine Haare fühlen sich damit super an, ebenfalls weder ölig noch verklebt, sondern gekräftigt und weich. Glanz und sehr leckeren Moringa-Geruch gibt es auch noch und ich werde jeden noch verbleibenden Pumpstoß damit genießen. Die 92ml halten euch ewig und kosten bei Amazon um die 15€. Ich habe hier noch mindestens drei weitere Haaröle stehen, die ich aufbrauchen muss, aber danach würde ich mir es erneut holen.

Im Bereich dekorativer Kosmetik bin ich noch nicht so weit, nach Monaten ohne Schminken bin ich irgendwie noch nicht wieder drin. Aber Nagellack musste sein, da habe ich euch meine drei aktuellen Lieblinge vor Kurzem schon gezeigt. Was benutzt ihr im Moment gerne, wechselt ihr z.b. wie ich die Parfums je nach Jahreszeit? Sobald der erste Krokus kommt, hole ich meine Frühlingskandidaten raus 😉

[Beauty] Aufgebraucht im Dezember 2016!

Schwupps, ist das Jahr schon wieder vorbei, besonders der Dezember verflog bei mir nur so, war ich bis zum 19. mit dem Rucksack in Thailand unterwegs und die letzten Tage des Jahres dann fieberkrank zurück in Indien. Somit habe ich den Großteil des diesjährigen Monats auch noch im „Urlaub“ aufgebraucht, zurück in Indien durften nur noch zwei Sachen daran glauben. Da sich die indische Internetproblematik leider nicht verbessert hat, gibt es dieses Monat kein Video, sondern nur unbewegte Bilder (erstes Thailand, zweites Indien) und getippte Worte zu den einzelnen Sachen.

Insgesamt sind es diesen Monat 11 Fullsize-Produkte und 7 Proben geworden, wo von Top- zu Flopprodukt wieder alles dabei war und ich werde die Tage noch einen „was ich 2016 aufgebraucht habe“-Blogpost tippen, vielleicht ist das ja auch mal ganz interessant! Zumindest ich bin gespannt, wie viele Produkte ich in einem Jahr so leere!

8×4 Deo Modern Charme Tat seinen Job, roch aber sehr intensiv. Fand ich jetzt so ohne EdP gut, für normal wäre es mir aber too much. Zum Herumreisen, wenn man nicht ständig seine Klamotten waschen kann, aber doch zu empfehlen!

Clarisonic Bürstenkopf Soll man alle zwei Monate wechseln, ich bin da leider etwas nachlässig. Die Sorte für akneanfällige Haut gibt es nicht in Deutschland, ich liebe sie aber und kaufe sie mir immer über Ebay nach. Für meine Haut genau die richtige Reinigung und hab ich schon zig Mal nachgekauft.

Kiehl’s Ultra Facial Toner Ich mochte die Konsistenz nicht, man brauchte viel Produkt und einen Unterschied merkte ich nicht. Wäre mir dafür zu teuer, somit kein Nachkaufprodukt (Review).

Luxury Eyes Contour Roll-on Benny C. Medical Cosmetics Habe ich sehr gerne als Serum vor der eigentlichen Augenpflege benutzt und hat ewig gehalten. Besonders toll wirkt es, wenn man es im Kühlschrank aufbewahrt, die Metallkugel hilft dann noch besser beim Abschwellen der Augenpartie. Würde ich nachkaufen! (Review)

Kiehl’s Tumeric & Cranberry Seed Energizing Radiance Maske Absolute Begeisterung für diese Maske, die gleichzeitig auch ein Peeling ist. Riecht wunderbar, lässt tolle Haut zurück, will ich unbedingt in der Fullsize haben (Delhi Airport dutyfree, I count on you!) –> Maskenbild!

Unbekannte Bodymilk Kam durch Marktforschung zu mir, ich habe keine Ahnung, welche Marke es ist, mochte sie aber gerne.

Diverse Sonnencremeproben Die von Avene fand ich zu klebrig, die von Daylong hingegen großartig und Cien ist für den Preis auch ok. Sonnenbrand bekam ich in Thailand auf jeden Fall nicht!

Mountain Dew Lipsmacker Bestimmt nicht die pflegendste aller Lippenpflegen, aber für mich mit Abstand die leckerste! Wenn ich mal nur noch so 5 Lippenpflegestifte haben sollte, kaufe ich sie nach, bis dahin brauche ich weiter meine Bestände auf. Aber ich liebe sie!

Lacoste Pour Femme Ich komme mit diesen Parfumproben mit Streifen einfach nicht klar, entweder kippe ich die halbe Packung über mich oder ich habe das Gefühl, ich bekomme gar nichts auf meine Haut. Der Duft ist clean, feminin, unaufregend, gut für den Alltag und noch für mindestens sechs Wochen mein Begleiter, ein anderes EdP habe ich nämlich nicht mit. Dafür aber noch ein paar dieser unhandlichen Pröbchen!

Nivea Cellular Anti-Age Intensiv Kur Hyaluron Nach dem ersten Testdurchlauf letzten Monat (Review), habe ich die Kur nun zum zweiten Mal benutzt und bleibe bei meinem Urteil; ich merke einen tollen Soforteffekt, sehe aber keine langfristige Veränderung. Für mich im Moment in Ordnung, sollte ich demnächst faltig werden, dürfte das aber nicht genug Pflege sein. Mal sehen!

Cashmere Handcreme Alcina Für mich immer noch keine „Winterhände“-Creme, sondern eine ganz normale Handcreme, die ich dank der Größe super für unterwegs fand. Sie zieht auch recht schnell ein, womit sie ebenfalls punkten konnte. Nachkaufen müsste ich sie aber nicht.

Pantene 3 Minutes Miracle Conditioner Hallo Silikone, verzaubert mich. Meine Haare waren damit einfach nur ein Traum, sie rochen phänomenal, glänzten, waren superweich und sahen so gut aus, dass ich echt ständig auf meine Haare von Fremden angesprochen wurde. Wenn es dieses Produkt so in Deutschland gibt, muss es bei mir einziehen! Gefunden habe ich es nämlich in Thailand.

Biore Daily Antiseptic Plus Ein Duschgel, welches einen sonderlichen Geruch hatte, aber gut schäumte..zunächst dachte ich, es sei vielleicht Desinfektionsmittel 😉 Müsste ich jetzt nicht nochmal haben, hat aber sauber gemacht!

Moringa Tablets Dazu schreibe ich noch einen Bericht, diese Tabletten habe ich täglich geschluckt und da ich großer Moringa-Fan bin, werde ich mir davon auch noch ein paar Packungen in Indien kaufen. Da sind nämlich so viele tolle Sachen drin, die ich meinem Körper gerne in Kapselform zuführe, so viele Bananen etc kann ich täglich gar nicht essen.

Tata, das war es für 2016! Wir haben aufgebraucht! Absolut nichts weihnachtliches dabei, nicht mal eine schnöde Duftkerze, aber so ist das eben, wenn man mit Rucksack und möglichst wenig Gepäck durch die Gegend reist. Ich bin ja gespannt, ob ich richtig geschätzt habe und mit meinen eingepackten Sachen bis Mitte Februar hinkomme..die Zahnpasta wird definitiv nicht reichen, der Rest sieht aber doch noch ganz gut aus. Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Habt ihr einen Blogpost oder ein Video? Dann verlinkt es doch gerne in den Kommentaren!

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2016!

Diesen Monat kann ich mich durchaus als fleißig und vielschichtig betiteln, habe ich doch eine im wahrsten Sinne des Wortes „bunte Mischung“ an Produkten aufgebraucht, die irgendwie sehr polarisiert haben. Entweder mochte ich sie total gerne oder so überhaupt nicht leiden – auch mal interessant! Insgesamt sind es 13 Produkte, 2 Proben und 6 Leckereien, die ich euch heute wieder vorstellen mag. Wer will, schnappe sich etwas zu trinken und lausche meinen kurzen Reviews oder scrollt kurz runter, wo ich alles natürlich auch noch zusammengetippt habe!

 

Aufgebraucht im Mai

Garnier Fructis Oil Repair 3 Shampoo: Ist für trockenes, strapaziertes Haar gedacht, meine „fettiger Ansatz, trockene Spitzen“ Pracht mochte es nicht leiden. Meine Haare wurden schnell wieder fettig und ich mag es nicht, wenn ich jeden zweiten Tag Haare waschen MUSS. Kein Nachkaufprodukt.

Garnier Fructis Kraft Zuwachs Spülung: Hier habe ich leider so überhaupt keine Wirkung gemerkt, außer, dass ich meine Haare gut durchkämmen konnte. Da ich nicht der größte Fan des Geruchs bin, gibt es hier auch keinen Nachkauf.

Yves Rocher Jardins du Monde Rose aus Marokko Duschgel: Ich weiß nicht, wie das in meine Sammlung kam, ich mag Rosenduft nicht sonderlich. Somit stand es eine Ewigkeit rum, jetzt ist es leer und außer, dass es meine Haut austrocknete, habe ich nichts anzumerken. Gibt es nicht noch einmal, aber ich will die Maiglöckchensorte irgendwann in ferner Zukunft unbedingt ausprobieren!

Bath & Body Works Country Apple Shea Butter Bodycream: Absolute Lieblingskörperpflege, alle Sorten aus der Reihe sind der Hammer, was die langanhaltende Pflegewirkung betrifft. Zieht schnell ein, duftet auch in dieser apfelig-frischen Sorte superlecker und pflegt und pflegt und pflegt. Kaufe ich mir immer in verschiedenen Sorten, wenn ich in den USA bin, da sie eigentlich immer im SALE und somit erschwinglich sind!

Cien Med Reichhaltiger Fußbalsam: Hat einen tolle Job erledigt, trotz viel Belastung sind meine Füße zart und gepflegt. Ist sehr reichhaltig, ich lasse ihn gerne mit angezogenen Socken einwirken und kaufe ihn bestimmt wieder, wenn es ihn noch bei Lidl gibt. Er ist einige Jahre alt, da ich aus Faulheit oft „vergesse“, dass ich meine Füße eincremen sollte.

Dontodent Sensitive MundspülungMeine liebste Mundspülung, zu der ich immer wieder zurückkehre. Da sie keinen Alkohol hat, ist sie nicht so scharf und passt zu mir. Sehr günstig und ja, sie wird wieder nachgekauft.

Papulex ölfreie Creme: Seit Jahren meine Gesichtspflege, hat mir mit meiner erwachsenen Akne enorm gut geholfen und so creme ich mich jeden Morgen weiterhin mit ihr ein. Lediglich für abends gibt es jetzt eine Creme mit mehr Feuchtigkeit, da meine Haut eben auch älter und anspruchsvoller wird. Ist schon wieder nachgekauft!

Algenist Algae Brightening Mask: Grandiose Maske, die ich wahnsinnig gerne benutzt habe, da meine Haut sich danach so gut anfühlte und so gestrahlt hat. Werde ich mir bald in der Fullsize kaufen und freue mich schon darauf, sie wieder zu benutzen. Meine ausführliche Review gibt’s hier.

Chapstick Medicated Lip Balm: Ich mag die Pflegestifte von Chapstick alle supergerne und dieser hier hilft auch bei schwierigen Fällen sehr gut. Muss ich nur einmal morgens und einmal abends auftragen und meine Lippen sind immer gut gepflegt.

Farfalla Relax Body Spray Gute Nacht: Sprühe ich aufs Kopfkissen und schlafe sehr gut mit dem Lavendel-Melissengeruch ein. Habe ich schon ein paar Mal nachgekauft und werde es mir auch in Zukunft wieder einmal gönnen.

Alverde Haarerfrischer: Rauch überdeckt es nicht, ansonsten brauche ich keinen Erfrischer für meine Haare und somit hat es einfach keinen Sinn in meinem Leben. Bekam ich bei einem DM-Event, hätte ich mir selbst auch nie gekauft. Die Sprühflasche ist aber super, um Kakteen zu bespritzen.

Facequeen Cucumber Intense Hydrating Mask: Ich liebe diese Tuchmaske, sie spendet enorm viel Feuchtigkeit und hält gut auf dem Gesicht. Ich hoffe, ich finde sie online, denn ich will sie unbedingt wieder haben!

Demakeup Expert Reinigungstücher: Zuerst war ich skeptisch, aber dann mochte ich die Wabenstruktur der Tücher und die Tatsache, dass sie sehr feucht sind. Ich kriege damit 90% meines Makeups runter, den Rest erledigt dann das Wasser und finde super, dass sie mir in der Packung nicht eingetrocknet sind. Jupps, die mag ich ebenfalls erneut kaufen!

CD Dusche Glücksgefühl: Genau mein Beuteschema mit dem Orangenblütengeruch und würde ich mir gerne auch mal in der Fullsize kaufen. Nur tendiere ich einfach nie zu CD, wenn ich dann in der Drogerie bin. Ich versuche aber, es mir zu merken!

Garnier Fructis Wunderöl: Das Produkt der Marke, welches ich leiden kann. Habe ich auch im Original, nehme ich gerne über Nacht für meine Spitzen, wenn ich morgens dann meine Haare wasche. Riecht ganz gut, pflegt wunderbar!

Kit Kat Green Tea: Dazu muss ich nichts mehr sagen, ich könnte sie inhalieren! Ganz große Süßigkeiten-Liebe!

nu3 Superfood Trio & Red Berry Coco Bar: Beide Müsliriegel sehr lecker und praktisch für unterwegs. Würde ich mir nachkaufen, wenn ich mal wieder Lust drauf habe!

Nature Valley Crunchy Canadian Maple Syrup & Oats and Honey: Seit Jahren meine go-to Marke, wenn es für den Snack zwischendurch geht. Ich brauche immer was in meiner Tasche, falls der Hunger kommt und diese knusprigen Riegel sind genau meines. Leider nicht vegan wie die von nu3, aber verdammt lecker.

Alnatura Frühlingstee: Zitrisch-minzing, wunderbar erfrischend und sehr gerne als Eistee von mir getrunken. Ich müsste sie jetzt nicht nachkaufen, aber ich hatte auch nichts dagegen, sie für kurze Zeit in meiner Küche zu haben.

Erzählt mir doch, was bei euch diesen Monat so leergeworden ist oder verlinkt einfach euren Post/Video in den Kommentaren. Ich mag diese Art Kurzreviews einfach wahnsinnig gerne 🙂

[Beauty] Burt’s Bees & EOS Mini-Haul!

Ganze drei Produkte verdienen eigentlich noch nicht die Bezeichnung „Einkauf“, aber ich halte mich noch immer beim Shoppen brav zurück. Erstmal muss ich sehen, was der USA-Urlaub so an Kosten und Einkäufen mit sich bringt, um das restliche Geld danach in Kanada unter die Leute zu bringen. Da es hier aber überall schon so wunderschön weihnachtlich dekoriert ist (mit Lautsprechern und Musik in vielen Straßen), konnte ich aber doch nicht ganz wegsehen und war „nur mal kurz“ in der Drogerie.

EOS Lippenpflege

Von EOS durfte dieses 2er-Set Lipbalm in Strawberry Sorbet & Wildberry mit. Bisher habe ich nur die nachgemachte Version aus der amerikanischen Drogerie gehabt und bin sehr gespannt, was das Original so kann. Plus war es pink und mit vielen positiven Worten verziert, ich konnte nichts dagegen tun! Gekostet hat es mich circa 4,50€, der Preis ist etwas humaner als in Deutschland. Beide Sorten sind sehr fruchtig, ich kann nicht so genau sagen, welcher welche Sorte sein soll, aber da sie beide lecker sind, ist das ok! Die Pflegewirkung finde ich jetzt auf die ersten Versuche hin in Ordnung, aber nicht außergewöhnlich genial. Es ist eher eine Pflege, die ich in der Tasche haben und auftragen werde, wenn ich Lust auf Geschmack habe – die „richtige“ Pflege gibt es dann wohl über Nacht mit anderen Produkten.

Burt's Bees Handcreme

Bei Burt’s Bees werde ich generell schnell schwach, ich liebe die Produkte einfach und auch wenn ich normalerweise darauf achte, dass meine Sachen primär vegan sind, hier mache ich die gewollte Ausnahme. Das Sortiment in Kanada ist so riesig und einfach in jeder Drogerie/Supermarkt zu finden, die Verlockungen warten also echt an jeder Ecke. Nach zigmal Nichtkaufen habe ich nun nachgegeben und die so wunderschön verpackte Almond & Milk Hand Cream (für ca. 9,50€) mitgenommen, die so himmlisch gut riecht und einfach nur DIE Winterpflege schlechthin ist. Ich hatte sie vor längerer Zeit schon einmal und war so begeistert, dass ich sie jetzt einfach nachkaufen musste – Montreal und seine Kälte sind schuld, so *g* Sie ist sehr reichhaltig, braucht aber auch einen Moment, bis sie eingezogen ist, weswegen ich sie besonders gerne als Overnight-Pflege in Kombination mit Handschuhen für den Extrakick Pflege benutze.

Burt's Bees Grapefruit Shower Gel

Duschgel ist eigentlich wirklich das letzte, was ich mir kaufen dürfte, davon habe ich in Deutschland noch eine ganze Menge, die auf mich wartet. Aber gegen den Winterblues und das Aufstehen um 4.30h hilft definitiv das Burt’s Bees Citrus & Ginger Body Wash. Der Geruch alleine macht schon wach, versorgt mit Energie und guter Laune und erinnert mich an einen Duft von LUSH (auf den ich jetzt natürlich nicht komme, vielleicht Happy Hippie?). Die scharfe Ingwernote sorgt hier noch einmal für die Extrakick während des Einschäumens und macht das Duschgel sehr außergewöhnlich, aber genau nach meinem Geschmack. Der Geruch bleibt nach dem Duschen noch einige Zeit auf der Haut und auch im Bad, wird aber so dezent, dass er nicht in mein Parfüm reinfunkt (das kann ich nämlich gar nicht leiden). Das Duschgel war an dem Tag im Superangebot für gerade einmal 2,50€.

Da es den Kiehl’s Adventskalender in Kanada nicht gibt, habe ich mir eben so eine kleine Freude gemacht. Kennt ihr die Sachen schon, wie findet ihr sie? 🙂 Gibt es irgendeine (Naturkosmetik)-Marke, die ich mir in Kanada unbedingt ansehen sollte?

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2015!

Auch diesen Monat habe ich leider kein Video für euch, Internet in Yellowknife ist einfach nicht zum Uploaden gemacht. Somit gibt es eben wieder geschriebene Kurzreviews zu den Produkten, die mir in diesem Monat so leergeworden sind. Sonderlich viel ist es irgendwie nicht geworden, mal sehen, ob das nächsten Monat mehr wird. Aber mir ist doch tatsächlich ein Nagellack leergeworden! Wooohooo! Nach knapp sechs Monaten Kanada muss ich gestehen, dass ich immer noch viele Sachen aus Deutschland in Benutzung habe und mich freue, dass diese so lange halten 🙂 Trotzdem werde ich den Heimaturlaub im Oktober nutzen und hier richtig einkaufen gehen, denn mit halbleerem (Geschenke-)Koffer will ich dann auch nicht durch die Gegend fliegen.

Aufgebraucht im Juli 2015

Nivea 2in1 Express Shampoo & Spülung ist ein Kombiprodukt, welches meiner Meinung nach einmal wirklich funktioniert. Die Haare lassen sich gut durchkämmen, glänzen und fühlen sich gut an. Die Extraportion Pflege, die eine Spülung normalerweise bietet, fällt zwar weg, aber für unterwegs ideal. Ich habe sie bei meinem Roadtrip verwendet, wenn man nur ein paar Minuten zum Duschen hatte und alles schnell gehen sollte.

Bath&Body Works Fresh Linen PocketBac Handdesinfektion braucht man auch, wenn man unterwegs ist und dieses duftet einfach himmlisch. Was aber fast alle PocketBacs tun und somit habe ich noch fünf weitere Sorten hier, die benutzt werden wollen. Wieso kann es lecker riechendes Handgel nicht auch bei uns geben?

Milani Nagellack Jewel FX 530 Gems Damals im Ausverkauf erstanden, als Milani leider vom deutschen Markt genommen wurde. Gibt es in den USA und Kanada aber zum Glück an jeder Ecke. Der Lack hatte seine Tücken im Auftrag, die Glitzerpartikel waren wahre Brocken und somit habe ich ihn nach endlosem Kampf bei Auf- und Ablackieren schließlich nur noch auf den Fußnägeln getragen. Primär bei geschlossenen Schuhen. Jetzt ist er leer und ich trauere ihm nicht sonderlich nach.

Otriven Allergie-Nasenspray Ich muss es aufführen, da mich dieses rezeptpflichtige und teure Spray immer wieder gerettet hat. Da ich quasi gegen alles außer Tier allergisch bin und somit oft mit verstopfter Nase und daraus resultierenden Kopfschmerzen zu kämpfen habe, gab es vom HNO-Arzt dieses Spray. Und es hilft wahnsinnig gut und jetzt ist es leer und ach..mal sehen, was der kanadische Markt mir bieten kann, denn ich kann nach ein paar Tagen schon sagen, dass ich gegen Yellowknife ziemlich allergisch bin *g*

Radox Coconut Rush Duschgel Der Mega-Duschgel-Oschi, den ich von ein paar Australiern im Hostel bekommen habe, ist endlich leer. Der Duft war himmlisch, der Pumpspender praktisch, aber irgendwann hatte ich echt genug..hat übrigens starke Ähnlichkeit mit dem Kokos-Duft von Treaclemoon, nur ist es doppelt (!) so viel. Gepflegt hat es ganz gut, ich musste mich nicht nach jeden Duschen damit eincremen und ja, würde ich es in Australien im Supermarkt sehen, könnte ich mich zum Nachkaufen animieren.

True Lotion Lemongrass war meine Handcreme der letzten Wochen, da ich die kleinen Tuben im Hotel immer nehmen konnte. Für ein „truly earth-friendly“ Produkt finde ich Mineralöl als zweiten Inhaltsstoff schwach und würde die Lotion nie kaufen. Davon abgesehen, hat sie weder sonderlich gut gepflegt noch ist sie in meine Haut eingezogen. Aber naja, besser als keine Handcreme habe ich mir gedacht.

Papulex ölfreie Creme Meine Tagescreme seit Jahren, hilft super bei akneanfälliger Haut, ist sooo ergiebig und ja, was soll ich sagen. Ich habe schon oft von ihr geschwärmt und werde sie immer weiter kaufen, bis ich irgendwann zur Anti-Aging-Tagespflege umschwenken muss.

Sebamed Frische Dusche Mein „on the road“-Duschgel, welches definitiv nicht unisex ist, wie es mir gesagt wurde. Das riecht seeeehr frisch und enorm maskulin, wäre also absolut nicht mein Duft, da er auch noch langanhaltend ist. Wenn man nicht jeden Tag duschen kann, ist das allerdings ein Plus und somit habe ich es unterwegs benutzt und mich lange frisch gefühlt. Eine große Pflegewirkung hat es nicht, eincremen ist danach angesagt.

Bath&Body Works Shea Body Butter Cucumber Melon ist eben jenes Eincremeprodukt, welches ich in nur einem Monat aufgebraucht habe. So toll das Produkt ist, es pflegt sehr gut, die Haut ist enorm samtig, der Geruch ein Träumchen und auch die Konsistenz einfach genau richtig, $12.50 würde ich dafür nicht ausgeben. Im Sale habe ich die Packung für $3.50 erstanden und das ist vollkommen ok dafür. Nachkaufen werde ich sie definitiv, wenn sie wieder im Sale ist, denn Bath&Body Works Produkte werde ich in Mengen mit nach Deutschland schleppen *g*

Wells Watermelon Lippenbalsam Meine günstige EOS-Nachmache ist nach knapp drei Monaten leer, was enorm lange ist und so langsam konnte ich sie nicht mehr sehen. Die Anwendung hat aber immer wieder Spaß gemacht, der Geruch war künstlich-quietschig und genau meines 😉 Würde ich definitiv nachkaufen, auch wenn die Pflegewirkung jetzt nicht gerade hoch war, sondern es mehr um den leckeren, erfrischenden Geschmack zwischendurch geht. Aber ganz ehrlich, Lippenpflege werde ich frühestens im Jahr 2020 nachkaufen müssen, somit..muss ich mich hier mal beherrschen.

Ihr seht, es sind sowohl Top- als auch Flopprodukte diesen Monat dabei..und bei einigen bin ich froh, dass ich sie jetzt nicht mehr mit durch die Gegend schleppen muss. Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Habt ihr mit einem meiner Produkte auch schon Erfahrung gemacht? 

[Reisen] Roadtrip approved! Meine Must-Haves!

Die letzte Woche habe ich größtenteils im Auto verbracht, da ich knapp 1900km bis nach Yellowknife in den Northwest Territories gefahren bin. Dabei habe ich gemerkt, nach welchen Sachen ich häufig gegriffen habe und welche komplett unnötig gewesen sind (z.b. Abschminktücher, da ich mich gar nicht erst geschminkt habe *g*). Somit dachte ich mir, ich zeige euch mal, was ich im Auto immer mehr oder weniger griffbereit hatte und definitiv als sinnvolle Helferchen ansehen würde.

Roadtrip Must HavesZunächst einmal einen Schal (aka der Bildhintergrund), denn auch wenn es tagsüber heiß ist, abends im Auto wird es richtig kalt. Somit hilft der Schal hierbei und ist gleichzeitig auch noch Schlafmaske, denn dunkel wird es im Moment auch nicht. Ab und zu war es auch ganz schön windig, somit das ideale Accessoires und dann natürlich in „geht mit allem“-Schwarz. Die Sonnenbrille ist ebenfalls überlebenswichtig, wenn man viel fährt und es eigentlich immer hell ist. Meine ist von Cheap Monday und leistet mir jetzt seit gut drei Jahren hervorragende Dienste – für den niedrigen Preis bin ich begeistert.

Da man nicht unbedingt jeden Tag duschen kann, ist sowohl ein gutes Deo als auch ein günstiges EdP eine sinnvolle Investition 😉 Während Deo wohl selbstverständlich ist (ich empfehle hier die Cremesticks), ist EdP vielleicht einigen zu extravagant. Ich rieche aber immer gerne gut und auch als Raumduft im Auto hatte es seine Berechtigung. Das Dove Cool Essentials ist ein frischer, unaufregender Duft, der sich nicht mit meinem Suddenly Madame Glamour EdP von Lidl überschneidet. Das Parfüm ist ein Dupe zu Coco Mademoiselle von Chanel und ideal für unterwegs, denn wenn es kaputtgeht, ist es kein großer finanzieller Verlust.

Apropros wenig Duschen, meist sind die Duschen dann auch noch kalt und/oder gehen nach Zeit. Somit habe ich diese 2in1 Shampoo & Spülung Proben von Nivea aufgebraucht, die ich für ein Kombiprodukt als sehr gut befinde. Meine Haare lassen sich danach gut durchkämmen, sind nicht ganz so weich wie sonst, aber definitiv schön strahlend und fetten auch nicht direkt wieder nach. Ebenfalls gut an Proben ist, dass man sie danach wegwerfen kann und keine große Verpackung durch die Gegend schleppen muss, die auch noch auslaufen kann. Für den Körper habe ich diverse Männerduschgel-Proben genutzt, die haben irgendwie länger frisch gerochen und ich dachte mir, damit greifen mich die Mücken vielleicht weniger an. Falsch gedacht.

Zahnpflege ist natürlich auch unterwegs ein Thema und ich habe mir in herrlicher Natur die Zähne geputzt! Zwar mit um mich schlagen, da es hier überall verdammt große und viele Insekten gibt, aber hey, das hält mich nicht auf. Superpraktisch, aber leider böse für die Umwelt, sind diese Zahnseidesticks, die einfach nur spielend einfach anzuwenden sind. Im Alltag nutze ich normale Zahnseide, aber unterwegs fand ich das großartig. Ebenfalls notwendig, Lippenpflege, wonach ich im Auto ständig greife. Gerne in der Wassermelonen-Sorte von der EOS-Nachmache Wells, ich trinke bei Roadtrips immer zu wenig (nie gibt es Toiletten) und meine Lippen zeigen mir das sehr schnell. Für den frischen Atemkick habe ich auch immer noch Mundspray dabei.

Musik also der MP3-Player sind ebenfalls unersätzlich, allerdings ist bei mir gerade der Wurm drin und mein Player ist mir doch ernsthaft kaputtgegangen. Somit hatte ich viel Stille und eine ganze CD mit sieben Songs..das war nicht allzu fein. Für die 5000km nach Montreal muss ich mir jetzt was überlegen, hoffentlich finde ich einen günstigen Player hier am Ende der Welt. Andere Musik macht die gelbe Bärenglocke, welche ich immer an meiner Kameratasche beim Wandern hatte. Auch wenn ich nicht wirklich glaube, dass sich so ein Bärchen davon stören lässt, gibt sie einem ein gutes Gefühl, wenn man mutterseelenallein durch den Wald stapft. Gibts ganz günstig bei Canadian Tire, solltet ihr gerade eine brauchen.

Last, but not least, die Handpflege. Zunächst ist ein Handdesinfektionsgel natürlich unverzichtbar, man hat nicht überall die Gelegenheit, sich die Hände zu waschen und ach, auch zwischendurch nutze ich es gerne zum Erfrischen. Da diese Gels aber (zumindest meine) Hände angreifen, brauche ich eine Extraportion Pflege und nutze viel Handcreme. Da sie beim Autofahren schnell einziehen, aber trotzdem genug Feuchtigkeit spenden soll, kann ich euch die von Cien empfehlen – wobei ich deren L’Occitane-Lookalikes noch lieber mag, die sind nur leider schon leer :/

Das sind jetzt nicht nur unbedingt Reise-, sondern für mich z.b. auch Festivalessentials, die nicht viel Platz wegnehmen, aber einige unschöne Situationen retten können. Wer mag schon stinkig irgendwo für längere Zeit gestrandet sein oder mit schmutzigen Händen sich eincremen etc. Meine ganzen Hautpflege-Sachen habe ich mir mal außen vor gelassen, da diese bei jedem unterschiedlich ist. Solche Produkte (natürlich muss es nicht die Marke sein) sind aber bestimmt für jeden irgendwie zu gebrauchen, oder?

Was sind für euch Must-Haves, wenn ihr einen Roadtrip macht oder ein Festival besucht? Habe ich irgendwas wichtiges vergessen?