Schlagwort: Nagelpflege

Kleine Helfer in zuckersüßer Marienkäferoptik!

Gestern durchstreifte ich auf der Suche nach einem iPhone Neukölln (ich sage euch, the place to be um ein günstiges Handy zu finden) und lief auch bei T.K. Maxx vorbei. Da war ich schon ewig nicht mehr drin, genauer gesagt, das letzte Mal im März im amerikanischen Pendant T.J. Maxx und somit wurde es mal höchste Zeit 😉

Ich brauchte sogar wirklich mal was, ich lebe nämlich in einem sporthosenfreien Haushalt und ja, jetzt mit Park direkt vor der Tür könnte ich mich vielleicht ja doch mal zum Joggen aufraffen (natürlich nur is es zu warm dafür ist, also quasi morgen *g* Meine Ausreden für Sport stehen schon mal!). Somit schnappte ich mir schnell vier reduzierte Sporthosen, wovon zwei von Nike viiiiiel zu professionell aussahen, die beide Yoga-/Zumbahosen mich hingegen eher zum Rumhängen auf der Couch motivierten. Ich nahm aber dann doch von den letzteren eine mit, wo nun über meinem Hintern „Dance“ steht..aber da ich jemand von der „lass den Po bedeckt beim Sport“- Fraktion bin, wird das eh nie einer lesen!

Auf dem Weg zur Kasse kam ich dann bei der Beauty/Kosmetik-Abteilung vorbei und guckte mich auch mal um. Aber ganz ehrlich, ich brauch einfach nichts. Habe ich erst gestern wieder im Gespräch zu einer Freundin gesagt und mein Badezimmer, welches ich euch hier vor kurzem zeigte, spricht ja auch Bände für sich. Somit alles mal angeguckt, auch 2-3 spannende Dinge entdeckt, aber nichts gekauft. Brav. Auch befriedigend. Und am Ende ein gutes Gefühl 🙂 „Schwach“ wurde ich dann aber doch, wobei ich wirklich eine Nagelschere brauchte. In meinem Haushalt befindet sich so etwas nämlich nicht und Fußnägel feilen..ich sage euch, da habe ich doch echt besseres zu tun!

Nagelschere und Pinzette

Das Set ist von Baruffaldi Fratelli, wer kennt sie nicht 😉 Ich auf jeden Fall, aber es ist ein italienisches Unternehmen, was seit 1960 existiert und wohl recht gute Nagelscheren herstellen soll – schaun mer mal! Gekostet haben die beiden Sachen reduziert gerade mal 3 Euro und das finde ich für eine Nagelschere alleine schon günstig. Pinzetten habe ich zwar auch mehr als genug, aber da die sich bei mir „abnutzen“, ist das ok. Plus habe ich sie ja nicht gekauft, sondern nur im Set „mitgekauft“..hihi, Schlupfloch 😉

Die beiden Sachen machen auf jeden Fall echt gute Laune und gefallen mir 🙂 Würde man mich hier nicht so dumm angucken, hätte ich sie gerade mal draußen ins Gras geworfen für das Foto, das hätte bestimmt noch einen Touch sommerlicher gewirkt. Die Nagelschere habe ich gleich mal ausprobiert und sie schneidet gut und liegt angenehm in der Hand. Mal sehen, ob sie länger hält oder mir demnächst auseinanderbricht..der Preis ist dann doch etwas niedrig *g*

Jetzt schnapp ich mir ein Eis und geniesse endlich den Sommer..mit perfekten Fußnägeln 😉

[Kurzreview] P2 Calcium-Gel für die Nägel

Meine Fingernägel brechen ab. Einfach so. Nun glaube ich zwar, dass ich irgendeinen Mangel habe, lasse mein Blut aber erst nächste Woche checken (wenn es eh wieder wegen der Schilddrüse dran ist). Somit versuche ich nun dem Nagel zu außen zu helfen und fand bei meiner Mama im Schrank folgendes Produkt:

P2 Calcium Gel

Das Calcium Gel von P2. Versprochen wird, dass der Nagel gestärkt wird und regeneriert. Also schnell die Nägel ablackiert und das Gel draufgepinselt. Das geht ganz leicht und hinterlässt einen sanften Schimmer wie ein Klarlack. Das Grüne verschwindet also zum Glück total *g*

Man soll das Gel zweimal die Woche anwenden, was ich nun auch schon getan habe. Aber, aber..das splittert mir ja mit dem Nagel gemeinsam ab bzw reißt ein. Somit kann ich hier leider keinen Schutzeffekt im Sinne „Gel legt sich über den Nagel“ erkennen..von Regeneration natürlich mal ganz abgesehen, da wird der Nagel nur auch längere Zeit brauchen.

Nachdem ich das Calcium Gel auf dem Nagel hatte, habe ich ihn nicht lackiert, da ich mir dachte, dass er vielleicht nicht gut als Base funktioniert. Tut er aber doch! Denn ich kann keinen nackten Nägel haben und musste natürlich doch Farbe drübermachen. Da die aber natürlich wieder ab muss, bevor es zur nächsten Runde Calcium geht..habe ich glaube ich auf dieses Produkt leider keine Lust und werde mich doch mal nach Tabletten bei DM umgucken..da gibt es doch einiges für bessere Fingernägel etc.

Ich dachte mir nur, ich stelle euch das Produkt trotzdem mal vor, vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von Interesse. Ich habe es zum Beispiel noch nie im Laden gesehen, da es wohl in der extra Nagelpflege-Abteilung von DM steht und nicht im regulären Counter, wo ich mich nur aufhalte. Ich werde es jetzt wohl als Base verwenden und mal sehen, ob der Langzeittest denn etwas bringt (wenn es nur nicht so absplittern würde!)..to be continued 😉

Vorschau Douglas Box of Beauty Juni 2013

Da ich diesen Monat nicht mitten in der Nacht aufgestanden bin, habe ich mir am Ende eine Überraschungsbox schicken lassen. Da diese zu meinen Eltern geschickt wurde und ich da auch erst am Wochenende hinkomme, werde ich sie euch dann vielleicht nocht präsentieren..wobei, sollte sie mir gar nicht gefallen, schicke ich sie wohl ohne viele Worte einfach zurück.

Kommen wir nun aber zur Vorschau auf die nächste Box! Diesmal ist das Fullsize-Produkte wieder etwas für die Hände, genauer gesagt für die Nägel:

Von der Marke Mavala habe ich schon einiges (positives) gehört, sie selbst aber noch nie ausprobiert. Das Produkt kann bei bei Douglas auch kaufen und 10ml kosten hier 13,95 Euro. Es handelt sich hierbei um einen ölhaltigen Überlack, der schnell trocknend wirken soll. Durch das Baumwollöl sollen auch Nagelhaut und Nagelbett gepflegt werden, was ich mir sehr gut vorstellen kann, allerdings habe ich spontan bedenken, dass das Öl vielleicht irgendwie komisch mit dem Nagellack reagiert und das dann Blase etc gibt..aber ich habe hier ehrlich gesagt einfach keine Ahnung 😉

Für mich ist das Produkt nicht sonderlich spannend, ich habe mittlerweile gute Trockenüberlacke für mich entdeckt (einer von Sally Hansen, einer von Essence) und bin nicht wirklich an etwas neuem interessiert (lala, never change a running system..ok, das passt sowas von gar nicht zu meiner Lebensphilosophie, aber war das Lebensmotto eines Ex-Freundes (erklärt vielleicht auch das Ex *g*).

Ich hoffe, bei der Box sind gute Maxiproben dabei, sonst wird wohl auch diese Box zurückgeschickt. Spontan fällt mir nämlich auch niemand ein, dem ich hiermit eine Freude machen könnte und bevor es wieder nur im Regal herumsteht und irgendwann eintrocknet..nein danke! Dafür bin ich ja viel zu sehr im „Dinge sind da, um aufgebraucht zu werden“-Denken drin 🙂

Wie gefällt’s euch? Kennt das Produkt schon jemand? Und weiss wer, ob Nagellack und Öl sich mögen? 🙂

Nailspiration

Da ich mich im Moment einfach nicht entscheiden kann, was ich mir nachher auf die Nägel pinsele..hier erstmal was für euch und mich zum Angucken..ausser, dass es was mit Glitter sein soll, habe ich mich noch absolut nicht festlegen können..leider habe ich immer noch keine tollen Neonlacke, sonst würden es definitiv Textmarker-gelbe Nägel zum Tanzengehen nachher werden 🙂

Neonlacke von Milani sind Mist..diesen hier habe ich leider nicht, er sieht so genial aus 🙁

So habe ich die Nägel sehr oft (in kurz allerdings), ein schwarzer Unterlack und dieser geniale Essence Topcoat night in vegas drüber..pure Liebe!

Zuckerwatte! So sehen die doch aus oder? Ich denke, ich werde heute Abend so ähnliche Nägel haben..wenn ich die Geduld aufbringe..und so einen tollen Topcoat in meiner Sammlung finde..den Überblick habe ich da schon lange verloren *g*

Silberne Spitze mit einem jedoch bei mir knalligen Lack ist auch eine Option..hm hm..immer diese Qual der Wahl!

Habt ihr einen speziellen Sommerlook, den ihr ständig auf den Nägeln tragt? Bei mir kommt im Moment immer Glitter drüber, mal nur die Spitze, mal jeder Nagel, mal nur einer..und matte Nägel habe ich schon seit Monaten nicht mehr getragen..es muss glitzern und knallen 😉

Hihi, grossartig! Alle Bilder fand ich mal wieder bei weheartit, die ich bei Inspirationsmangel wirklich mehr als nur empfehlen kann!

Geheimtipp: Alverde Nagelaufbauserum

Hier ein kleiner Tipp aus mittlerweile drei Generationen in meiner Familie. Meine Mama hatte lange Zeit sehr splitternde Nägel und immer nach Abhilfe gesucht. Da wir hier auf dem Land nicht allzuviel Geschäftsauswahl haben, probierte sie sich durch den DM und blieb schliesslich bei dem Alverde Nagelaufbauserum hängen. Sie pinselt es seitdem 2-3 Mal in der Woche auf ihre Nägel und ist begeistert. Meine Oma hatte dann irgendwann auch ein Problem mit Abbrechenden Nägeln und schwupps bekam sie von Mama ebenfalls eine Flasche und ist begeistert. Ich bin hier der weniger konstante Benutzer, da ich meist immer farbigen Nagellack auf den Näglen habe und das dann ja schlecht drüberpinseln soll. Aber wenn ich ablackiere und meinen Nägeln einen freien Abend schenke, kommt definitiv auch dieses Serum zur Anwendung.

Alverde Nagelaufbauserum
(miesestes Bild mit Laptopkamera *g*)

Es handelt sich hier um „2 in 1 Pflegeserum für Nägel und Nagelhaut, mit Jojoba-Perlen“ und drin enthalten sind „Coffein und Brennesselextrakt sowie Algen und Seidenproteine stärken nachhaltig die Nagelplatte. Aloe Vera spendet der Nagelhaut intensive Feuchtigkeit“

Laut Packung sieht die Anwendung folgendermassen aus: Tragen Sie das Nagelaufbauserum mehrmals wöchentlich auf die Nagellatte und die Nagelhaut auf. Lassen Sie es kurz einwirken und massieren Sie es anschliessend in die Nagelhaut ein.

Ich benutze es, indem ich es einfach mal so richtig ohne Aufpassen auf die Nägel und die Haut klatsche, was enorm viel Spass macht 😉 Dann lasse ich es kurz einwirken und dann wird bisschen einmassiert, wobei das irgendwie so gut von alleine einzieht, dass der Schritt nicht unbedingt notwendig ist. Es läuft nicht von den Fingern, sondern hat eine angenehme, an Ort und Stelle bleibende Konsistenz.

Einziges Manko, was Oma und Mama bemerken: man muss es regelmäßig anwenden, wenn man es ein paar Mal vergisst/vernachlässigt, werden die Fingernägel wieder brüchig. Das kann ich nicht sagen, da ich es sowieso nur unregelmässig anwende, meine Nägel aber durch den Lack zusammengehalten werden *g*

Vielleicht hat hier ja der ein oder andere Probleme mit seinen Nägeln und sucht eine günstige Alternative aus der Drogerie..dann empfehle ich definitiv einen genaueren Blick ins Alverde Regal 🙂

Handcreme-Notfall!

Umziehen ist koerperlich immer etwas anstrengender. Besonders, wenn man wie ich minimal unorganisiert ist und am Ende des Umzugs die Wohnung immer noch aussieht, als koennte man sofort weiter hier wohnen..somit war gestern dann anstrengend, da ich all den Kleinkram in Tueten packen durfte, diese dann tetris-artig ins Mietauto werfen und damit dann ganze 10 Stunden fuer 600km brauchen 😉 Ich freute mich gestern Nacht beim Ausladen sehr, dass meine Eltern nicht meine Leidenschaft fuer Wohnen im Altbau und da mindestens im 2. Stock teilen, sondern ganz kleinbuergerlich ein Eigenheim haben, wo man schon in der Tuer ist, wenn man geradeaus laeuft..meine Wadenmuskeln freuten sich auch *g*


Bild via weheartit

Neben vielen blauen Flecken, Kratzern etc, die meiner tollen Patschigkeit zu verdanken sind, leiden aber besonders meine Haende. Zum Glueck war ich vorhin noch so schlau und habe die echt schlimm aussehenden Reste meines Nagellacks entfernt und mir erstmal eine Portion Nageloel gegoennt..alles gesplittert, eingerissen etc..schlimm 🙁 Und nun das Hauptproblem, meine Haende: da haben sich richtige Schwielen/Blasen gebildet vom vielen Sache tragen, das tut sogar weh (davon mal abgesehen, dass es sich eklia anfuehlt und auch nicht schoen aussieht).

Bisher kaempfe ich hier mit meiner  Standardhandcreme von Balea, die nicht ausreichend ist und der Nivea SOS Handcream..in Kombination noch mit Melfkett..aber bis jetzt (also schon ganze 12 Stunden spaeter *g*) konnte ich hier noch keine Verbesserung feststellen..ich denke nun an ein Handpeeling oder hm..habt ihr Pflegetipps, wie ich meine Haende wieder hinkriege? Vielleicht irgendein spezielles Handbad oder eine Handmaske? Hilfe Hilfe!

NOTD: Return to Paradies..naja *g*

Ab und zu mal was ganz neues..oder so aehnlich dachte ich mir heute frueh 😉 Ich suchte mal in meinen Lacken nach einem, den ich noch nie trug (nicht sonderlich schwer bei meiner Auswahl *g*) und entschied mich dann fuer den Back to Paradise aus der Return to Paradise LE von Essence von vor einigen Jahren *g* Ich bin mir aber seeehr unsicher, was ich hier auf den Naegeln trage..Gruen-Blau Blau-Gruen..irgendwas tropisches *g* Aber seht selbst:

NOTD: Back to paradiseNOTD: Back to paradiseNOTD: Back to paradise

So, wir sehen, auf den Bildern sieht es sehr viel gruener aus wie hier..da geht der blaeuliche Einschlag stark verloren *g* Das sind zwei Schichten, eine war nicht deckend genug und wurde streifig. Also sonderlich gut zu lackieren, war der Lack nicht. Der Pinsel gefiel mir nicht, die Trockenzeit war auch sehr lang..und hm, mal sehen, wie lange ich ihn drauflasse..so sehr haut er mich nicht um..bzw er ist den Auftrageaufwand nicht wert *g*

Sommerlich siehts immerhin aus, ich fuehle mich eher in den Tropen wie in Berlin..somit wurde der Zweck erfuellt..haette ich jetzt noch einen Pool vor der Tuer..oder einen Wasserfall..hachja *g*

Hat noch wer diesen Lack und leidet genauso unter den Zickereien des Lackes? Oder einen anderen Lack aus dieser LE? Ich glaube, ich habe den im Ausverkauf mitgenommen, weil soooooo ist er nicht die Farbe, die ich mitnehmen wuerde *g*

NOTD: Essence 47 RED-Y TO GO

Nachdem mich wake up von Essence so begeisterte, durfte vor kurzem dann noch ein Essencelack bei mir einziehen. Ebenfalls noch im Sortimentsumstellungsausverkauf und somit fuer 95 Cent. Er hoert auf den netten Namen Red-y to go und hat in der Flasche so eine tolle pinupfarbene, aber doch erdbeerrote Farbe. Betonung: in der Flasche.

Essence Nagellack red-y to goEssence Nagellack red-y to go

Das erste Bild ist noch in der Trockenphase mit einem Auftrag. Die Farbe glaenzt schoen, aber leider ist sie mir viel zu pink und viel zu wenig erdbeerrosa..oder gar in Richtung Rot..da laeuft was falsch *g* Spaeter im Park dann die trockene Version und schon erste Tipwear (ohne Ueberlack, aber trotzdem, das war keine 5 Stunden Haltbarkeit..). Am Abend gab es dann eine zweite Schicht und das sah dann heute Mittag so aus:


Ausser schlafen habe ich nicht sonderlich viel mit meinen Haenden getan, etwas am Laptop gearbeitet aber ich koennte den Nagellack mittlerweile schon wieder ausbessern. Und auch zwei Schichten bringen ihn nicht an die Farbe IN der Flasche, er ist weiterhin zu hell, zu pink und irgendwie..nicht der meine. Glaenzen tut er schoen, auch ohne Ueberlack, aber halten nicht..ich habe so im Gefuehl, dass er morgen wieder ab darf (auf erneutes Ausbessern habe ich keine Lust) und weitergereicht werden wird..wobei..vielleicht gebe ich ihm noch eine Chance mit einem Glittertopper, denn der Glanz gefaellt mir echt 🙂

Essence Nagellack red-y to go

Die Farbe verleitet uebrigens fremde Menschen wieder enorm dazu, mich anzusprechen und/oder auf meine Naegel zu starren..da hat Essence bzw die Farben, die ich mir aus dem Sortiment aussuche, anscheinend echt eine natuerliche Begabung fuer *g*

NOTD: Milan und die Blumenwiese ;)

Farbe auf die Naegel lautete meine Devise und so kramte ich mal wieder einen (noch ungetragenen) Milani-Nagellack hervor. Hier habe ich letztes Jahr zugeschlagen, als es 50% auf das gesamte Sortiment gab und somit noch um die 2 Euro bezahlt. Vorher natuerlich wie immer einen Unterlack auf die Naegel, die sollen sich ja nicht verfaerben etc..und dann ging es los mit dem Milani 84 Green Glow.

Milani 84 Green GlowMilani 84 Green Glow
1. Schicht                     2. Schicht

So, wir sehen, ein weisser Unterlack waere hier vielleicht die richtige Idee gewesen, denn deckend ist leider echt was anderes. Dann hat der Lack auch noch eeeewig zum Trocknen gebraucht und ich hatte nach der 2. Schicht sowas von keine Lust mehr, hier nochmal 1-2 Durchgaenge zu pinseln. Und dann ist der Lack irgendwie auch viel gelbstichiger und nicht so toll gruen, wie er in der Flasche wirkt..gefallen ist hier was anderes..somit schnell in den Nagellacken gekramt und einen anderen Milani-Lack rausgesucht:

Milani 530 GemsMilani Nagellack

Dieser grobglitterpartikel Lack nennt sich 530 Gems [was uebrigens uebersetzt Prachtstuecke heisst..soso, heute wieder was gelernt *g*) und ja, dem Ganzen hier doch gleich etwas Ausstrahlung gibt 😉 Auftragen laesst sich das alles nur maessig gut, man kann die Partikel nicht wirklich verteilen, es kommen auch gleich viel zu viele mit raus..somit sehen die Naegel jetzt etwas ueberladen aus..aber besser wie vorher *g* In der Sonne glaenzt es ganz toll, da musste ich heute doch haeufiger auf die Finger sehen *g* Auch stoeren die Glitterbrocken nicht beim Drueberstreichen..einen Ueberlack habe ich nicht benutzt, da sie sich irgendwie sehr harmonisch in den durchsichtigen Lack integrieren..also hier ein Pluspunkt, denn ich habe mir noch eine Auftrag gespart 😉

Seit gestern trage ich sie und noch ist keine Tipwear zu sehen..mal gucken, wie lange das so bleibt..irgendwie finde ich meine Naegel sehr osterlich..die gruene Wiese und darauf die bunten, funkelnden Ostereier *g* Vielleicht wird aus dieser Zufallskombi ja noch mein Ostersonntagsnagel-Look..denn ja doch, je laenger ich sie ansehe, umso mehr gefaellt sie mir..und Farbe muss im Moment definitiv sein (nachdem der 450 Sand Francisco von Catrice so eine enorm enttaeuschende, langweilige Farbe war *g*). Milani-Lacke und ich haben auch noch ein gespaltenes Verhaeltnis, sehen die Neonlacke doch so genial in der Flasche und irgendwie so enttaeuschend und ueberhaupt nicht knallend auf den Naegeln aus..ich muss mir dringend einen weissen Nagellack besorgen, um das mal zu testen..wobei in der Douglas Box of Beauty war doch so ein Weiss-Stift von Artdeco drin..vielleicht kann man den auch dreist aufs komplette Nagelbett hauen..denn French Manicure trage ich hm..nie! 😉

Und nun geht’s wieder in den Park, hoffentlich tritt mir keiner auf die Hand, weil sie so gut in die Wiese integriert ist *g*

NOTD: 450 Sand Francisco von Catrice

Passend zum tollen „Hallo Fruehling“-Wetter sollte es auch auf meinen Naegeln etwas Sonnenschein geben. Da ich noch immer auf der Suche nach dem perfekten gelben Nagellack bin (jemand einen Tipp parat?) versuchte ich mich mal am 450 Sand Francisco von Catrice.

Eigentlich mag ich Catrice-Lacke. Sehr sogar. Aber dieser hatte es irgendwie in sich. Er war zu zaeh und wollte so gar nicht auf meinen Nagel. Dann wurde er streifig und hat so kleine Broeckchen abgegeben und ja, auch mit der Farbe werde ich einfach nicht warm. Eine zweite Schicht hat es zwar besser gemacht..aber so wirklich zufrieden bin ich nicht. Er harmoniert nicht so mit meiner Hautfarbe und ist mir schlichtweg zu langweilig..ich ueberlege jetzt, kommt noch ein Glitter-Topcoat drueber, oder lackiere ich neu..halten tut er mir seit zwei Tagen sehr gut, hier ist Catrice wieder super 😉

Catrice Sand FranciscoCatrice Sand francisco

Ja, auch diese Bilder langweilen mich, aber ich wollte die Farbe mal mit euch teilen 😉 Aber ich finde auch den neuen, jetzt schon als DER HERBSTLACK 2012 gehypten Chanel N559 Frenzy unsagbar unspektakulaer..(plus steht meinem Handhautton so eine Farbe einfach mal null).