Schlagwort: Nu3 Insiderbox

[Yummi] Meine Vegan Treat Box vom nu3 Insider Club!

Heute bekam ich die neue Vegan Treat Box vom nu3 Insider Club von meiner Postbotin in die Hand gedrückt und ach, ich freue mich immer wahnsinnig darüber! Da ich schon seit einiger Zeit keine Beauty-Überraschungsbox mehr bekomme, habe ich auch selten noch Überraschungen, wenn ich Pakete bekomme. Normalerweise weiß man ja, was man bestellt hat 😉 Dank den Nährstoffexperten von nu3 habe ich aber noch einen kleinen Überraschungsmoment, da ich nie weiß, was sie in diese tolle Box alles hineingepackt haben!

Nu3 Insider Club Vegan Treat Box

Begrüßt wird man immer von einem in schwarzes Papier verpacktem Boxeninhalt und der Insider Club Karte. Als ich dieses Mal das Papier öffne, sehe ich gleich eine tolle Neuerung: es gibt jetzt auch neben dem erklärenden Inhaltszettel auch noch Rezeptkarten, welche Inspiration geben, was man mit den veganen Köstlichkeiten machen könnte. Finde ich super, denn nu3 hat es schon mehrmals geschafft, mir Sachen zu schicken, die mir bis dato total unbekannt waren und ich dann erst einmal googlen musste, was ich damit machen kann. Somit helfen die beiliegenden Rezepte sehr – dass es Anleitungen für Chia Chocolate Chip Cookies und Chiaparfait sind, schreit schon nach Nachmachen!

Vegan Treat Box Nu3 Insider Box

In der Box sind fünf Produkte enthalten, welche wie jedesmal wunderbar vielseitig sind. Auf den ersten Blick sind mir zwei Sachen schon bekannt, von zwei weiteren habe ich schon gelesen und ein Produkt ist mir gänzlich unbekannt. Wäre ich nicht gerade vom Mittagessen gekommen, ich würde gerade wahrscheinlich schon kauen, da ich ein sehr ungeduldiger Mensch sein kann, wenn es um neue Nahrungsmittel geht – so werde ich mich aber am Wochenende mal genauer mit den Sachen auseinandersetzen!

Zum Snacken zwischendurch gibt es einen Coconut Chocolate Chip Riegel von Clifbar, welche ich dank diverser USA-Aufenthalte schon lange kenne und gerne mag. Da ich eigentlich immer etwas zu essen in der Tasche habe, denn man weiß nie, wann man Hunger bekommt, freue ich mich über diesen praktischen Begleiter. Diese Riegel sind optisch nicht der Brüller und preislich auch nicht gerade günstig, aber sie schmecken schon verdammt gut und sind eine reichhaltige Protein- und Ballaststoffquelle. Wer Kokos nicht mag, der Riegel in White Chocolate Macadamia ist absolut süchtig machend!

Die Mylk Mandel/ Maulbeere Chocolate von Lovechock kenne ich in dieser Sorte noch nicht, ich habe von der Marke aber schon andere rohe Schokoladen ausprobiert. Sie hat einen Kakaoanteil von mindestens 70%, ist nur mit Kokosblüten-Nektar gesüßt und ist eine vegane und laktosefreie Alternative. Da mir dunkle Schokoladen meist nicht schmelzig genug sind, verarbeite ich sie gerne in Dessert – hier kann ich sie mir sehr gut gerieben über meine Haferflocken morgens vorstellen.

Das Himbeer-Bio-Fruchtpulver von Spice for Life ist die unbekannte Komponente dieser Box, da ich die kleinen roten Früchtchen aber liebe, kann es nur gut sein! Es süßt jegliches Lebensmittel, ich stelle es mir genial in Sojagurt etc vor und als besonderes Schmankerl färbt es das Essen auch noch pink ein. Hier werde ich mich wild durch Smoothies und Desserts testen und sehen, worin mir das Pulver besonders gefällt. Tolle Idee auf jeden Fall!

Chiasamen sind mittlerweile zu meinem täglichen „Brot“ geworden, ich mische sie mir wahnsinnig gerne in vegane Joghurte, mache mir mit Kokosnussmilch Chiapudding und glaube, dass meine Ernährung durch diese Protein- und Ballaststoffbombe besser geworden ist. Als ich jetzt nu3 Bio-Chiamehl gelesen habe, war ich sofort sehr neugierig, in Mehlform habe ich die Samen bisher nämlich noch nie verarbeitet. Man kann es sehr gut als Bindemittel bei Suppen/Soßen einsetzen und kann es beim Backen als Ei-Ersatz nutzen. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren, da meine 85% vegane Ernährung nur an Kuchen und Schokolade scheitert. Wenn das funktioniert, wäre ich wieder einen Schritt weiter!

Last but not least befand sich noch das nu3 Bio Maca Pulver in meiner Box. Über Maca habe ich schon häufiger gelesen, da sich hierin auch wieder Proteine, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien befinden, also alles, was ich brauche 😉 Das Pulver soll eine süße, karamellartigen Geschmack haben und spontan habe Lust darauf, es in einen Mandelmilch-Chai mit weiteren Gewürzen zu werfen. So schön sonnig es tagsüber auch schon ist, abends brauche ich nämlich noch etwas Wärmendes und das werde ich ausprobieren. Backen kann man damit aber bestimmt auch verdammt gut!

Wieder eine Box genau nach meinem Geschmack, mit leckeren, bekannten Produkten, aber auch Sachen, von denen ich schon gelesen oder noch nie gehört habe 😉 Was sagt ihr zu der Box, würde sie euch auch zusagen? Habt ihr etwas davon schon ausprobiert? Wenn ja, was habt ihr denn damit zubereitet und wie hat es euch geschmeckt?

[Beauty] Macadamia-Körperöl von Mahlenbrey

In meiner letzten veganen Nu3-Insiderbox hatte ich u.a. das Macadamia-Körperöl von Mahlenbrey. Die Marke selbst war mir vorher kein Begriff, sie stellen aber diverse reine Körperöle (Mandel, Olive, Babussa, Avocado, Hanf, Jojoba, Kokos und Sesam) her. Welche alle lecker klingen, ich habe mich aber sehr gefreut, dass ich die Sorte Macadamia erwischt habe, da ich diese Nüsse wahnsinnig gerne essen und in Pflegeprodukten rieche. Die Messlatte an Erwartungen war also schon einmal hoch angesetzt!

Macadamia Körperöl MahlenbreyIch muss gestehen, dass ich überhaupt kein Fan von der Verpackung bin, die Optik hätte mich im Laden definitiv nicht ermutigt, mir das Produkt näher anzusehen (oberflächlich, aber wahr). Die silberne, blickdichte Verpackung hat irgendetwas kühles, was mir nicht zusagt und der Deckel muss immer mit Gewalt auf- und abgemacht werden. Mit glitschig-öligen Finger funktioniert das nur bedingt gut und auch beim Drückkopf muss ich irgendwie ganz schön viel Kraft aufwenden..hier hätte ich mir eine locker-leichte, durchsichtige Verpackung gewünscht (wobei, vielleicht ist Sonnenlicht schädlich für das Öl und das ist der Sinn dahinter?).

Das Öl selbst besteht zu 100% aus kaltgepresstem BIO-Macadamiaöl und 100ml kosten bei Nu3 15,19€. Hergestellt wird es in einem schonenden Verfahren, welches ohne zusätzliches Wasser und Stabilisatoren auskommt. Das Körperöl hat einen hohen Anteil von Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren, worüber sich besonders trockene Haut freuen wird.

Jetzt aber zum eigentlichen Produkt, welches ich am liebsten jedes Mal essen würde. Das Körperöl riecht himmlisch nussig nach Macadamia, so richtig knackig irgendwie und der Duft bleibt auch einige Zeit auf der Haut zurück. Was bei mir bewirkt, dass ich Hunger kriege, ich warne euch hiermit vor 😉 Man kann das Öl für trockene Haut, spröde Haare, Spliss, nach der Schwangerschaft und für Massagen anwenden, wobei es hautstraffende Eigenschaften haben soll. 

Ich persönlich nutze es im Moment 1-2 Mal die Woche nach dem Duschen, um meiner Haut den Extrakick Pflege zu geben, da sie ganz schön trocken ist. Das Einmassieren in die noch feuchte Haut funktioniert gut, das Öl hält sich allerdings noch einige Zeit (+/- 5 Minuten) auf ihr, bis es komplett eingezogen ist. Anziehen kann man sich trotzdem, man muss nur etwas vorsichtig sein. Es hinterlässt einen subtilen, matten Glanz auf der Haut, welcher mir gut gefällt. Meinen Haarspitzen gönne ich das Öl einmal die Woche über Nacht als ein intensives leave-in Pflegeerlebnis, was sie mir sehr danken. Nach dem Haarewaschen am nächsten Morgen glänzen sie wahnsinnig schön und fühlen sich geschmeidig an – den Vorteil, dass mein ganzes Bett nach Macadamia riecht, muss ich auch noch erwähnen.

Insgesamt ein ganzes tolles Produkt für Haut und Haar mit guten Inhaltsstoffen, welches mir bis auf die Verpackung richtig gut gefällt und die kann ich dann doch noch irgendwie tolerieren. Ich bin gespannt, wie lange ich mit den 100ml hinkommen werde und kann mir gut vorstellen, mir nächsten Winter ein neues Körperöl von Mahlenbrey zu kaufen. Da dies mein erstes Körperöl überhaupt war und ich vorher doch etwas skeptisch war, kann ich jetzt sagen, dass es mich überzeugt und auch etwas angefixt hat, aber Geruch und Wirkung sind einfach richtig gut und perfekt für die kühleren Tage!

Habt ihr schon Erfahrung mit Körperölen gemacht? Wenn ja, wie seid ihr damit zurechtgekommen und habt ihr einen Liebling? 

[Yummi] Meine vegane Nu3 Insider-Box #2

Bei meiner deutschen Urlaubsvertretung (aka meine Mama) ist vor einigen Tage meine vegane Nu3 Insider-Box eingetroffen und ach, meine Vorfreude darauf ist riesig! In einem Monat (und einem Tag) sitze ich jetzt schon im Flugzeug gen Heimat und das Jahr Kanada ist um. Verrückt! Da mich das die ersten Tage definitiv etwas wehmütig werden lassen wird, freue ich mich um so mehr, dabei wenigstens leckere Sachen ausprobieren zu können!

Ganz kurz, Nu3 ist ein Onlineshop, welcher uns mit allen wichtigen und guten Nährstoffen versorgen mag. Ich habe das Team in Berlin schon besucht und war hin und weg, wie lecker man essen und gleichzeitig seinem Körper so viel Gutes tun kann. Gesunde (und vegane, wenn man denn will) Ernährung kann so einfach sein! Jetzt aber erstmal zum Inhalt der zweiten Insiderbox!

Nu3 Insider-Box

Mir stach sofort die Pfannkuchenmischung Kastanie von Govinda (350g  für 6,29€ hierins Auge. Ich habe die Blogilates Pancakes geliebt, aber seit ich auf Eier verzichte, sind die leider Geschichte, da sie eben nur aus Ei und Banane bestehen. Unter Kastanienpfannkuchen kann ich mir ehrlich gesagt wenig vorstellen, aber ich finde die Idee wahnsinnig spannend und bin schon am Überlegen, mit was ich sie ausprobieren könnte. Frisches Obst und Agavensirup dürfte passen, wobei es winterlicher mit Apfel und Zimt wäre..schwierige Entscheidung, oder?

Das BIO Kokosöl von Nu3 (490ml für 11,99€ hierhabe ich in der Vergangenheit schon ausprobieren dürfen und finde es klasse. Ich brate damit nicht nur wahnsinnig gerne Gemüse/Tofu im Wok an, sondern reibe es gerne auch auf trockene Hautstellen und besonders im Winter in meine Haarspitzen, da es wahnsinnig pflegend ist.

Bei dem Friya Superfood-Drink mit Basilikumsamen (6x 200ml für 16,89€ hierdachte ich erst, ich hätte mich verlesen *g* Eingelegte Basilikumsamen gelten, ähnlich wie meine geliebten Chia-Samen, und ich bin wahnsinnig gespannt, wie das so schmeckt! Davon gehört habe ich dank dieser Box zum ersten Mal und genau das macht sie für mich aus, ich entdecke hier neue, perfekt zu meinem Lebensstil passende, Produkte!

Einen Brazil Nut & Cherry Raw Paleo Bar von The Primal Pantry (3x 45g für 7,39€ hierhabe ich auch noch entdeckt und das Design spricht mich alleine schon sehr an. Normalerweise höre ich beim Thema Paleo nur halb zu, da es eben auch viel um tierische Produkte geht und im Paleo-Restaurant in Berlin war ich auch nicht komplett glücklich. Aber einige meiner Freunde fahren sehr gut mit dieser Lebensweise und den Müsliriegel werde ich bestimmt gut gebrauchen können, wenn ich unterwegs bin. Solche Riegel habe ich gerne dabei, aber es ist verrückt, was da manchmal an unnötigem Zucker drinnen ist. Im Yukon habe ich mit einer raw vegan Freundin immer unsere eigenen Riegel gemacht, die waren der Knaller. Da gibt es definitiv auch noch ein Rezept, wenn ich wieder in Deutschland bin!

Da man nicht nur darauf achten sollte, was man in seinen Körper lässt, sondern auch was man auf ihn reibt, gibt es noch ein herrlich klingendes, kaltgepresstes Macadamia Körperöl von Mahlenbrey (100ml für 15,19€ hier). Diese Naturkosmetik ist gluten-, silikon-, parfüm-, mineralöl- und sulfatfrei und dafür sehr reichhaltig an wertvollen Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren. Ich habe schon Macadamiaöl für meine Haare im Winter verwendet und habe den Geruch geliebt! Gleichzeitig hatte ich gut gepflegte und gesund aussehende, glänzende Haarlängen. Ein Körperöl habe ich bisher noch nicht ausprobiert, ich freue mich aber schon sehr, dass dieses mein erstes sein wird. Definitiv kein Schnäppchen, aber es klingt genau richtig für die kälteren Tage! Wenn diese denn mal kommen, für den 24.12. haben wir hier in Montreal 16 Grad laut Wettervorhersage..

Ihr seht, auch die zweite Box hat mich wieder restlos begeistert. Die Mischung stimmt aber auch und ich freue mich, dass auch ein Pflegeprodukt dabei ist, da hüpft mein Beauty-Herz ein wenig höher. Sowohl ein schon bekannter Liebling, als auch noch nie gehörte Neuheiten und alles klingt nach meinem Geschmack. Es wird natürlich noch ein paar Reviews geben, wenn ich die Sachen ausprobiert habe! Tollerweise hat mir Nu3 auch noch eine Email mit Rezeptideen, passend zu den Produkten geschickt. Hieran werde ich mich mal versuchen und auch diese gerne mit euch teilen! Wie gefällt euch die Box so? Wäre da auch was für euch dabei?