Schlagwort: Parfüm

Meine Parfumsammlung 1.0

Wieso nur 1.0? Weil es quasi nur die Hälfte ist..die andere ist in einem Karton in meinem Lagerraum in Berlin verstaut und wartet darauf, dass ich endlich eine Wohnung finde 😉 Back to topic..ich bin ein absolutes Duftkind und alles um mich rum muss gut riechen. Das neue Parfum aus der aktuellen Douglasbox riecht mir recht herb, das wird wohl zum Bettwäschebesprühen herhalten müssen..wieso ich das jetzt schreibe, um einfach mal zu verdeutlichen, was ich meine, wenn ich von „Duftkind“ spreche.

So hat sich über die Jahre auch einiges an Parfum angesammelt..einen Signature-Duft habe ich schon seit Jahren gefunden und glaube auch, er wird mich mein Leben lang begleiten und sonst gibt es immer mal wieder ein paar Nachkaufen-Düfte und seeeehr viel Abwechslung. Weswegen ich auch so kleine Proben einfach nur liebe, da man so immer die richtige Vielfalt erleben kann..langer Rede kurzer Sinn, ich habe das in Videoformat gebracht, da ich im Moment leicht obsessiv am Parfumsammlung-Video-Gucken bin und ja, einfach mitmachen wollte 😉

Meinen Signatureduft verrate ich euch aber auch noch hier, das ist nämlich Pour Elle von Annayake und wer noch nie von Annayake gehört hat, ab in den Douglas und dran schnuppern! Egal welchen Duft davon, ich liebe ihn und auch die Männerdüfte machen, dass ich nicht mehr allzu gut nachdenke 😉 Wirklich wahnsinnig, wie so ein Duft wirken kann..ich freue mich immer so, wenn ich mich bewege und ihn dann dadurch wieder rieche *g*

Was ist euer Signature-Duft? Wechselt er in den Jahreszeiten? Und hach, wenn jemand auch Lust auf ein Video oder einen Blogpost zu dem Thema hat, lasst es mich bitte bitte wissen. Man entdeckt nämlich soviele neue Parfums dadurch, das ist einfach nur klasse..dann kann ich nämlich immer mal etwas gezielter in den Douglas gehen und nicht nach 5 Minuten wahllosen Gesprühe schon verzweifelt am Kaffee riechen, um noch irgendwas wahrzunehmen *g*

Schnuppernswert: Shiseido Zen EdP

Die einen machen Frühjahrsputz, ich brauche einen Frühjarsduft. Nachdem im März Lady Gagas Fame bei mir einziehen durfte, wollte ich eigentlich erstmal ein wenig aufbrauchen, aber ach, bis man ein Parfum leer hat..das dauert! Die Pröbchen, die ich habe, werden zwar langsam weniger, aber das sind ja immer nur wenige Milliliter..also vernachlässigbar. Ich begab mich also auf die virtuelle Pirsch (dank Dauererkältung und kaum Geruchsorgan fiel die Parfumerie um die Ecke nämlich gleich flach) und entschied mich nach längerem für folgenden neuen Begleiter:

Shiseido ZenShiseido Zen

Shiseido Zen ist ein EdP und für mich ein toller Frühlingsduft. Ich spielte erst mit dem Gedanken an „La vie est belle“ von Lancome, aber das war mir dann einfach nicht aussergewöhnlich genug. Die Rose wollte ich allerdings haben und bei Zen spielt die blaue Rose eine wichtige Rolle. Dieses duftet sehr sanft und etwas zitrushafter als normale Rosen und ist definitiv etwas besonderes. Der florale Duft wird noch durch Veilchen, Lotusblüte und Freesien erweitert. Moschus und Patchulie runden das Dufterlebnis dann ab.

Der Duft riecht wirklich aussergewöhnlich und edel. Er hält sich sehr lange auf der Haut, abends muss ich nicht nachsprühen. Zwei kleine Pumpstösse genügen auch, da er doch sehr opulent ist und sonst sehr überwältigend wirken kann. Besonders interessant finde ich, dass Shiseido ihn mit stressmindernden Aromen angereichert hat, die positiv auf das Wohlbefinden des Trägers wirken sollen. Der Name Zen (wo zumindest ich sofort an einen entspannenden Zengarten denke) ist hier Programm.

Auch der Flakon gefällt mir sehr gut, er ist ein kleiner Hingucker und hat mich sofort inspiriert, womit ich den Duft tragen werde. Er ist recht kantig und schwer, aber genau das gefällt mir. Und ja, er sticht definitiv aus meinen anderen Parfums hervor:

Shiseido Zen

Das EdP kostet in der 50ml Ausführung 40,90 Euro. Ich habe ihn bei ParfümXXL bestellt und war mit Lieferdauer etc sehr zufrieden. Der Preis ist auch günstiger wie bei anderen Anbietern, somit kann ich euch empfehlen hier mal vorbeizuschauen 🙂

Was sind eure momentanen Frühlingsdüfte? 🙂

Lancome Parfums & ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Auf Reisen nehme ich statt meinen „großen“ Parfums immer nur Proben mit (wirft man weg, gehen seltener kaputt, sind praktischer etc etc..) und hatte jetzt mit zwei Lancome-Düften das Vergnügen. Falsches Wort, denn bei einem Duft war es so gar kein Vergnügen, sondern für mein Empfinden Höllenqual, aber dazu gleich mehr. Erstmal die beiden Kandidaten:

Lancome Tresor & Lancome Tresor Midnight Rose
( meine Nägel tragen „Be Aztec“ von Catrice, leider LE)

Erfahrung mit Düften von Lancome habe ich schon in Form von „La vie est belle“ und diesen Duft mag ich sehr sehr sehr gerne! Somit waren die Erwartungen eigentlich recht hoch. Die Vorurteile aber auch, da ich den Flakon von „Tresor“ wahnsinnig schrecklich finde und den Duft einfach mit „alter Dame“ assoziiert habe.

Der Duft soll blumig sein, frisch, sinnlich, verführerisch..ich finde ihn auf den ersten Riecher auf meiner Haut pappsüß und klebrig, was dann sehr schnell in einen herben Duft umschlägt und ich das Gefühl habe, ich hätte erst ein Frauendeo und dann einen Männerduft auf mich gesprüht. Die Haltbarkeit ist leider sehr gut, der Duft verfliegt einfach nicht; ganz im Gegenteil, immer wenn man sich bewegt, hat man ihn wieder penetrant in der Nase. Ich gestehe, ich habe hier nichtmal die Probe leermachen können, da ich ihn einfach zu schrecklich fand 🙁

Ängstlich versuchte ich es dann mit „Tresor Midnight Rose„, da hier ja auch Tresor im Namen war und das somit ja einfach ähnlich sein musste. Falsch. Entweder bin ich also ganz geruchsverwirrt oder ich verstehe Marketing mit Namen nicht. Riecht nämlich für mich null nach dem schrecklichen Tresor-Duft, sondern frisch und lecker nach Blumen, Frühling, Leichtigkeit und Sonnenstrahlen. Ein großartiger Duft! Sinnlich ja, man riecht etwas sehr „beeriges“ heraus und ich finde es gradios. Hier freute ich mich, dass die Haltbarkeit ebenfalls den ganzen Tag angedauert hat und ich freute mich, wenn ich den Duft in die Nase bekam.

Jetzt meine Frage an euch: bin ich verrückt? Hat hier wer schon beide Düft ausprobiert und auch so krass unterschiedliche Erfahrungen gemacht? Ich habe ja das Gefühl, meine Haut/meine chemische Zusammensetzung was auch immer ist schuld..denn ein Duft, der im Kern denselben Namen trägt, kann doch nicht so fundamental in verschiedene Richtungen gehen, oder? Also, wer Erfahrungen hat, bitte meldet euch 😉

Die letzten Tage jetzt muss ich parfumlos verbringen, ich habe eine Probe zuwenig gerechnet..aber da ich mein Balea Kokos-Tiareblüten-Deo wirklich abartig liebe und den Geruch gerne etwas intensiver habe..sprühe ich mich etwas großzügiger ein 😉