Schlagwort: Peel-Off Maske

[Beauty] Peel-Off Maske Aktiv Kohle von Merz Special!

Dank der letzten Schön für mich Box kamen auch zwei Sachets der Peel-Off Maske mit Aktiv Kohle und Panthenol von Merz zu mir. Ich muss gestehen, zunächst wollte ich die Maske gar nicht erst ausprobieren, erinnerte ich mich doch noch immer mit Grauen an die Papaya-Ananas-Erfahrung von 2012 😉 Da mir aber dank Aufbrauchprojekt so langsam auch die Masken ausgehen und ich keine mehr zur Reinigung hatte, griff ich also doch zu dem ersten Beutelchen.

Die 2×7,5ml kosten rund 1,45€ in der Drogerie und kommen mit einer ziemlich ausführlichen Broschüre daher, was warum drinnen ist. Sie ist eine Maske für unreine Haut, welche von Unreinheiten befreien, Mitesser vorbeugen, Poren verfeinern und den Hautglanz reduzieren soll. Ja, das nehme ich doch alles gerne. Die Maske ließ sich leicht auftragen, aber haltet euch fest, es war mir nicht genug Produkt. Was ich noch nie hatte, sonst habe ich immer noch Maske übrig und weiß nicht wohin damit und hier musste ich sie dann echt sehr dünn auftragen. Was sich später beim Abnehmen dann leider etwas rächt.

Man lässt die Maske dann antrocknen, ich machte erstmal den Fehler und legte mich damit in die Badewanne, da trocknet natürlich nichts an, danach klappte das dann aber auch nach so 20 Minuten Einwirkzeit. Sie beginnt weder zu spannen, noch sich irgendwie unangenehm auf der Haut anzufühlen, worüber ich sehr glücklich war!

So sah das dann aus, ihr seht, wie dünn ich sie teilweise auftragen musste. Das Abnehmen klappte erstaunlich gut, an den meisten Stellen konnte ich die Maske in nur zwei Teilen abziehen. Lediglich an den dünnen Stellen musste ich mehr frimmeln, bis ich sie dann mit Peelingschwamm von der Haut abbekommen habe. Direkt danach schreit eure Haut erst einmal nach Feuchtigkeit, aber meine Mitesser an der Nase waren weg. Die hat die Maske wirklich einfach herausgezogen, was einen großen, sichtbaren Unterschied machte. Meine Haut war kurzfristig etwas gerötet, das legte sich aber nach kurzer Zeit wieder. Zu den Langzeitwirkungen kann ich mit meinen 2 Anwendungen jetzt nichts sagen, innerhalb der zwei Wochen haben sich jetzt weder meine Unreinheiten sonderlich reduziert, noch mein Glanz oder meine Porengröße.

Als kleiner Sofort-Helfer gegen Mitesser kann ich die Maske aber empfehlen, da sie schmerzlos diese blöden Unreinheiten an meiner Nase beseitigt. Ich weiß, dass wahrscheinlich jeder gut findet, dass die Maske in zwei Sachets daherkommt, ich persönlich hätte aber lieber eine große Tube, einen Glastiegel etc, um mir hier den vielen Müll zu sparen. Nachkaufen werde ich sie mir somit erstmal nicht, für auf Reisen vielleicht mal, aber solange ich mal an einem Ort bin, werden meine Masken schnell selbst gemacht.

Habt ihr diese oder eine andere Peel-Off-Maske von Merz schon benutzt? Ich fand diese jetzt wunderbar schmerzlos-einfach in der Anwendung, hätte nur gerne mehr Produkt und weniger Verpackung gehabt 😉 Aber wenn ihr nach einer Mitesser-Waffe sucht, kann ich sie euch empfehlen! 

[Beauty] Mai-Lieblinge!

Pünktlich mit dem ersten Sonnenschein (es fühlt sich ja schon fast wie Sommer an!) präsentiere ich euch heute meine Mai-Lieblinge, bei denen sich auch etwas Glow eingeschlichen hat. Einmal quer durch den Beautygarten geht es, sowohl Pflege als auch Kosmetik ist diesmal dabei. Alle Produkte finde ich uneingeschränkt super, einige habe ich schon seit Jahren, andere sind erst neu bei mir eingezogen, haben aber trotzdem schon mein Herz erobert.

Luminizing Black Peel-Off Mask von Boscia (ausführliche Review) die erste Peel-Off Maske, die bei mir funktioniert, ohne dass ich entweder Höllenqualen durchleide oder sie einfach nur in winzigen Fetzen abkriege. Hier ist die Anwendung echt unproblematisch und man sieht, was da an „Dreck“ aus der Haut gezogen wird. Der Preis tut etwas weh, aber das Produkt ist klasse!

Gliss Kur Oil Nutritive Spülung Meine Haare waren in letzter Zeit irgendwie nicht mehr glücklich, besonders die Längen hingen trocken-traurig herum und wollten mir nicht gesund glänzen. Bisschen Gliss Kur Spülung und schon sieht die Welt anders aus. Riecht gut, lässt sich gut einmassieren und auswaschen und macht genau den Job, den sie soll. Glänzende, fluffig-weiche Haare, die sich gut durchkämmen lassen. Dass ich die Goldoptik (hier haben wir schon Glow) so gut finde, hätte ich nicht gedacht, sieht in der Dusche aber doch sehr edel aus.

8×4 Pure Deo Dank Gratis-Test-Aktion kam diese Sorte mit Kallablume, Wassermelone und Seegras zu mir und auch wenn das nach einer sehr dubiosen Mischung klingt, sie ist toll. Frisch, blumig, nicht erdrückend, aber doch einige Zeit wahrnehmbar und genau richtig für die wärmeren Tage. Aluminium ist nicht drin, die Haltbarkeit ist trotzdem super, gestern roch ich selbst nach einem 5km-Lauf in der Hitze noch gut 😉

Mure Sauvage EdT von Yves Rocher Leider gibt es diesen Brombeerduft schon seit Jahren nicht mehr, ich liebe ihn! Da dies meine letzte Pulle ist, immerhin sind es ja 100ml, nutze ich ihn jedes Jahr nur im Frühling und in der zum Sommer Übergangszeit. Danach wird er wieder weggepackt, man will ihn ja noch möglichst lange haben. Das EdT ist die perfekte Mischung aus frischer, herber Spritzigkeit und eben doch weiblich-süßer Note und mit der beste Drogerieduft, den ich je hatte (wenn Yves Rocher als Drogerie bezeichnet wird). Die Haltbarkeit könnte besser sein, aber hier sprühe ich gerne nachmittags erneut nach und lasse den Duft wieder auf mich wirken.

Manhattan 43S Nagellack Er ist in meinem Aufbrauch-Projekt, aber auch sonst hätte ich zu ihm gegriffen. Im Moment mag ich wieder sehr gerne korallige und peachige Töne, gerne etwas kräftiger und da kommt dieser Kandidat genau richtig. Mit einer Schicht scheint noch etwas Nagelweiß durch, zwei sind dann aber perfekt und auch wenn er ab und zu etwas streifig wird, das liegt nicht an ihm, das liegt an mir.

p2 Universe Lidschatten forbidden venus Was habe ich diese gebackenen Lidschatten geliebt, als sie neu ins Sortiment kamen! Und auch wenn er schon ewig alt ist, noch immer greife ich gerne zu diesem schönen rosa-gold Ton, wenn ich nicht weiß, worauf ich Lust habe. Er geht aber auch einfach immer, ist dezent, gibt Glow und notfalls kann man ihn auch als Highlighter umfunktionieren. Auch wenn ich kaum noch Monolidschatten nehme, diesen hier werde ich weiterhin fleißig durch die Welt tragen und mich immer wieder freuen, wenn ich ihn benutze.

Wet n Wild Mega Glo Catwalk Pink Das Thema Glow kommt mittlerweile recht gut durch, oder? Aber sobald die Sonne rauskommt, muss ich funkeln und das klappt mit diesem Highlighterpuder ganz wunderbar. Eigentlich ist er für das ganze Gesicht gedacht, da hat man dann aber doch etwas zu viel von Twilight und so nutze ich ihn eben nur auf bestimmten Partien. Man braucht so gut wie kein Produkt, die Abgabe ist der Hammer und er glänzt und glänzt und glänzt..ich bin gespannt, ob ich dieses Pfännchen jemans leer kriege, bisher sieht man so gut wie keine Gebrauchsspuren und ich habe ihn schon einige Jahre.

Kiehl’s Iris Extract Activating Treatment Essence (ausführliche Review) Ein bisschen Glow von Innen heraus wollte ich auch noch und diese Essenz von Kiehl’s bringt meine Haut absolut zum Strahlen. Ganz tolles Produkt, welches ich in meine Pflegeroutine integriert habe und jetzt schon nicht mehr missen möchte. Man trägt es einfach mit den Händen auf, massiert es ein und dann vollbringt es seine Wunder und man sieht so frisch, erholt, ausgeschlafen und gesund aus..geradezu etwas gephotoshopped. Hier ist ein Nachkauf eigentlich gar nicht zu verhindern (dutyfree, zeig, was du kannst).

Malu Wilz Creamy Lip Pencil Weder auf Lippenstift noch auf Gloss habe ich im Moment sonderlich Lust, somit nutze ich einfach diesen Lippencil auf den gesamten Lippen und finde die Farbe (ohne Namen) sehr schön. Wie meine Lippenfarbe, aber eben einen Ticken besser und die Haltbarkeit ist auch gut. Mein einziges Problem ist, dass er schon recht stumpf ist und ich einfach keinen Anspitzer finde, dabei habe ich mindestens zwei irgendwo.

Pepsi Wild Cherry Lipsmacker Um die Pflegewirkung (die gar nicht so schlecht ist) geht es hier definitiv nicht, aber ach, was ist dieser Lipsmacker lecker. Schmeckt sogar besser wie die Pepsi, die man trinken kann und ist einfach super, wenn ich unterwegs Süßhunger habe, es aber nichts gibt. Dass er die Lippen etwas rötlich färbt, finde ich auch gut, so sehe ich fast aus, als hätte ich mir mit meiner Erscheinung etwas Mühe gegeben..dabei wollte ich nur was leckeres auf den Lippen.

Ganz schön viele Lieblinge diesen Monat, ich wollte es aber nochmal ausnutzen, dass ich an einem Ort bin und wild durcheinander wechseln kann. Nächsten Monat heißt es dann nämlich schon wieder aus dem Rucksack leben und da kann ich nicht so viele verschiedene Produkte mitschleppen. Macht aber nichts, dafür entdecke ich neue (und alte) Teile der Welt 🙂 Was sind eure aktuellen Lieblinge? Hat wer mit meinen Produkten auch schon Erfahrung gemacht?

[Beauty] Luminizing Black Peel-Off Mask von Boscia

In meinem Sephora Unmasked Pack von schon einigen Monden (Bericht hier) war unter anderem auch die Luminizing Black Peel-Off Mask von Boscia. Da Peel-Off Masken in der Vergangenheit eher nicht mein Ding waren, habe ich mir die Maske fast bis zum Ende aufgehoben, wurde aber doch sehr positiv überrascht! Die Maske kostet bei Sephora um die $34 für 80g, sie über Amazon oder so zu bekommen, ist unsagbar teuer..da aber Sephora bald nach Deutschland kommt (und hoffentlich ein großes Sortiment mitbringt), könnte man sie dann aber hoffentlich problemlos bekommen.

Die Maske kommt in dieser praktischen Tube daher, die sich gut dosieren lässt, mir nur leider nicht verrät, wie viel Produkt ich noch habe. Bisher habe ich die Maske 1x pro Woche in den letzten drei Wochen angewendet und würde sagen, da fehlt kaum was. Aber schauen wir mal, ob sie wirklich so sparsam im Verbrauch ist oder mich plötzlich überrascht und einfach leer ist.

Geeignet ist sie für alle Hauttypen und sie soll mit schwarzer Aktivkohle eine Lösung für große Poren, ölige sowie unebene und fahl aussehende Haut sein. Wer sein Hautbild verbessern und sich diesen gesunden „Glow“ zurückholen mag, für den ist diese Maske konzipiert. Neben dem überflüssigen Öl wird die Haut auch von Mitessern und anderen Hautunreinheiten befreit, so dass man nicht nur frischer strahlt, sondern auch makellos aussehende Haut bekommt. Kleine Fältchen werden auch noch mit Vitamin C und Antioxidantien bekämpft, dunkle Pigmentstörungen aufgehellt und das Hautbild soll insgesamt gleichmäßiger erscheinen. Ein kleiner Alleskönner also (nur die Feuchtigkeitspflege fehlt, die kommt dann mit einer anderen Maske), der auf Parabene, Sulfate und Phthalates verzichtet.

Da ich schon einige schmerzhafte Peel-Off-Erfahrungen gemacht habe, trug ich die Maske erstmal nicht allzu dick auf (und versuchte sie nicht in die Augenbrauen zu bekommen..Betonung auf „versuchte“). Ich habe sie die empfohlenen 30 Minuten einwirken lassen, danach war sie aber auch richtig gut hart. Man soll sie von „oben nach unten“ abziehen, also auf der Stirn starten und das habe ich auch getan. Geradezu begeistert zog ich die Maske in nur dreimal fast komplett ab, ohne sonderlich große Schmerzen oder herausgerissene Härchen. Das funktionierte reibungslos bis auf die Stellen, wo ich die Maske einfach zu dünn aufgetragen hatte, hier kratze ich erst mit dem Fingernagel und dann mit dem Peelingpad. So eine unproblematische Peel-Off-Maske hatte ich bisher noch nicht, wunderbar! Einziger Meckerpunkt ist, dass mir jedes Mal die Augen tränen, während ich die Maske im Gesicht habe, irgendwas reizt mich da doch noch.

Nach dem Abnehmen der Maske hatte ich erstaunlich weiche, gar nicht ausgetrocknete oder gerötete Haut. Ein paar Mitesser auf der Nase sind definitiv auch dank des Peel-offs verschwunden und ja, ich würde sagen, dass ich danach einen schönen Glow hatte. Auch am nächsten Morgen sah ich einfach erfrischter aus, eben nach diesen 8 Stunden Schlaf und 3 Litern Wasser. Nach drei Anwendungen sehe ich noch keine sonderlichen Verbesserungen bei meinen Poren oder meinen dunkleren Hautstellen, die gerne aufgehellt werden dürften. Auch bei Unreinheiten würde ich jetzt noch nichts unterschreiben, aber ich bin gerade auch sehr gestresst, was da definitiv reinspielt.

Mir gefällt die Maske insgesamt sehr gut, die Anwendung ist so angenehm und schnell und mir gefällt, wie meine Haut direkt danach und die nächsten Tage einfach frischer aussieht. Somit werde ich sie jetzt noch bis zum bitteren Ende benutzen und schauen, ob meine Poren nicht doch noch kleiner oder meine Pigmentierungen nicht doch noch heller werden. Einen Nachkauf schließe ich hier definitiv nicht aus, wobei mich auch die anderen Produkte von Boscia reizen..hachja, das ewige Dilemma, ihr kennt es alle!

Hat wer von euch schon eine Maske von Boscia (oder etwas anderes oder genau diese) ausprobiert? Wie zufrieden seid ihr damit gewesen? Und wer freut sich noch so, dass Sephora nach Deutschland kommt und hofft, dass es beim Thema Sortiment und Preisgestaltung keine zu schlimmen Überraschungen gibt? Habt ein wunderbar sonniges Wochenende! 

Merz Peel-Off Maske Papaya-Ananas.. so ein Mist!

Kaufempfehlungen schreiben macht Spass. Denn so kann man den ein oder anderen zu einem Produkt bringen, welches dann Freude bereitet (und nebenbei bestimmt gutes Karma ansammeln). Heute will ich aber mal praeventiv agieren bzw mich kurz aufregen 😉 Denn so ein Mistprodukt hatte ich selten in den letzten Monaten, ja Monaten!!! 😉

Das Senzario
Nach einer viel zu kurzen Nacht und einer viel zu langen Konferenz, die ich sogar fruehzeitig verlasse, um das tolle Wetter zu geniessen (und das Wetter genau dann bestimmt, wieder Aprilwetter zu sein und mich nassregnet!) komme ich auf die schlaue Idee, mich mit einer Maske zu entspannen. Jupps genau, ganz Frauenklischee. Also ein Kaffee gemacht, das Gesicht gereinigt und mit dieser Peel-Off Maske aus meiner Krimskramskiste (da sind diverse einzelne Masken und Proben drin) eingeschmiert und dann mit Jogginghose und Klatschmagazin (ich bekomme ja die GRAZIA ein Jahr umsonst) ab auf die Couch..klingt bis zu diesem Punkt doch fantastisch 😉

DER Horror
Maske prickelt etwas auf der Haut, aber nicht unangenehm, doch der Geruch gefaellt mir nicht..und irgendwie fuehlt sich das alles recht komisch an, aber ok, der Kaffee ist noch nicht leer und somit Augen zu und durch. Dann ab vor den Spiegel, denn die Maske soll ja nicht abgewaschen werden, sondern sich ganz leicht abziehen lassen..aeh ja, haette das bitte auch mal wer meiner Maske sagen koennen? Die liess sich naemlich nicht, wie das suggerierte, in einem Stueck abziehen, oder in 2 oder in 20..nein, die musste ich echt in winzigen Stuecken aus meinem Gesicht reissen..sonderlich angenehm war das nicht, dann dauerte das auch noch ewig und aus den Haaren am Ansatz ging schonmal gar nix raus. Nach so 10 Minuten hatte ich dann auch keine Lust mehr und stellte mich unter die Dusche um das Zeug komplett abzukriegen..meine Haare dankten es 😉 Bis hierher war meine Haut dann auch schon geroetet aufgrund des vielen im Gesicht herumfriemelns..yay 😉

Das Fazit
Wunderbar durchblutete Haut 😉 Keine Entspannungseffekt weder fuer Haut noch fuer Seele, sondern nur unnoetige Verschwendung meiner koerperlichen und zeitlichen Ressourcen. Danke nein, nie wieder, denn diese Maske wollte partout nicht mehr runter von mir..da sie in einem 2er Pack daherkam, durfte dieser (nachdem ich ihn meiner Nachbarin andrehen wollte *g*) auch gleich mit in den Muell. Schrott, Schrott, Schrott! An ein Bild dachte ich in diesem Moment gar nicht mehr, somit muss ich eines klauen..also hier das Fahndungsfoto, ich warne vor diesem Produkt 😉


Bild via Dooyoo [hier gibts auch noch mehr erstaunlich positive Testberichte]

Klar, preislich war die Maske ja ein guter Fang (ich glaube 99 Cent fuer die zwei Anwendungen), aber da lasse ich trotzdem die Haende von..ich habe hier noch einige von Balea und eine Schokoladenmaske *yummi*, die ich erstmal ausprobieren werde..und am Ende dann bestimmt doch reumuetig zu meinen supertollen, aber leider auch alles andere als preiswerten Belico-Masken zurueckkehre 🙂

Hat hier auch schon wer Erfahrungen mit Peel-Off Masken gemacht? Und wenn ja, aehnliche oder stelle ich mich einfach selten doof an, das mag ich mal gar nicht ausschliessen, aber die wollte einfach nicht mehr von meinem Gesicht lassen *g*