Schlagwort: Pflege

[Beauty] Meine Hitzeschutz-Kombi für gesunde Haare!

Zwar lasse ich mein Haar in der Regel an der Luft trocknen, doch war es in letzter Zeit so kalt (oder musste einfach schnell gehen), dass ich häufiger zum Fön gegriffen habe. Aber auch, wenn man seine Haare sonst mit Hitze konfrontiert, sei es jetzt der Lockenstab oder das Glätteisen, sollte man immer eine Extraschutzschicht Pflege aufsprühen/einkneten. Mein liebstes Hitzeschutzspray von Cien (der Eigenmarke von Lidl) finde ich leider nicht mehr in den Läden, somit habe ich eine neue, zwar viel teurere aber ebenso gut funktionierende Kombination aus Spray und Öl gefunden, die ich euch nun kurz vorstellen mag.

Biolage Exquisite Moringa Öl (92ml um 18€) Nicht direkt ein Hitzeschutz, man kann das Öl aber auch prima dafür verwenden. Ich nutze es besonders gerne für meine Spitzen, die eben doch gerne trocken werden. Einfach ins handtuchtrockene Haar einmassieren, man braucht nur eine verschwindende Menge und hat auch keine extrem klebrigen Hände danach. Den Moringageruch liebe ich auch total und freue mich, dass er auch nach dem Fönen doch wahrnehmbar ist. Das Öl könnt ihr natürlich auch im trockenen Haar anwenden, wenn ihr einfach nur Pflege wollt oder als Kur über Nacht, was ich absolut empfehlen kann. Ein kleines Allroundtalent, aber eben auch ein toller Hitzeschutz, da meine Haare gesund aussehen, wunderbar glänzen und nach dem Fönen einfach schön fallen und nicht störrisch abstehen.

Evo Straight Icon Welder Hot Tool Shaper (200ml um 21€) Ich suchte noch nach einem Produkt, welches man am Ansatz bzw eben oben am Kopf nutzen kann, da ich dort kein Öl nutzen kann (meine Haare fetten dann unglaublich schnell nach, das ist ihnen zu viel). Über Evo stieß ich zufällig mal, hatte keine großen Erwartungen, merkte dann aber, wie ich bei jedem Fönen nach dem Spray griff. Es ist leicht, beschwert die Haare nicht, fettet nicht, hat einen feinen Sprühnebel und ebenfalls einen angenehmen Geruch. Eben so nach teurem Friseursalon. Meine noch kurzen Haare stehen nach dem Fönen gerne vom Oberkopf ab, das wird hierdurch komplett verhindert. Ebenfalls bekommen sie einen schönen Glanz und ich weiß nicht wieso, mein Ansatz sieht auch voluminöser aus, irgendwas macht das Spray hier also auch noch. Müsste ich meckern, würde ich sagen, dass man es nicht so gut transportieren kann, da mir da immer ein paar Tropfen auslaufen, aber ich werde es einfach demnächst in einen anderen Pumpspender umfüllen und dann ist dieses „Problem“ auch gelöst. Sollte ich wieder nach Australien kommen, würde ich gerne noch mehr Produkte der Marke ausprobieren.

Ihr seht, kein Geheimwissen, lediglich zwei Produkte, die meine Haare perfekt vor der Wärme schützen und sie gleichzeitig noch pflegen. Dass sie dabei lecker riechen und meine Haare gesund-glänzend zurücklassen, sind natürlich noch zwei Bonuspunkte, die mich glücklich machen. Wechsele ich sonst gerne zwischen Produkten hin und her, bin ich diesen beiden jetzt schon seit Monaten treu und habe auch kein Verlangen, irgendetwas daran zu ändern (mag ich den Spruch „never change a running system“ eigentlich nicht, da ich immer für Neues bin, hier stimmt er dann doch).

Benutzt ihr Hitzeschutzsprays und könnt mir vielleicht ein gutes aus der Drogerie empfehlen? Ich werde zwar noch einige Zeit an diesen beiden Produkten haben, da sie wunderbar ergiebig sind und ich die nächsten Monate auch selten fönen werde, aber neugierig bin ich ja schon, ob es denn etwas empfehlenswertes gibt. Ich überlege ja, ob mein geliebtes Kokosöl nicht auch in den Spitzen als Hitzeschutz fungieren könnte.

[Beauty] Iris Extract Activating Treatment Essence von Kiehl’s!

In meinem Kiehl’s Adventskalender vom letzten Jahr befand sich auch eine Maxiprobe (40ml!) der Iris Extract Activating Treatment Essence, worüber ich enorm glücklich war. Seit das Produkt 2015 auf den Markt kam, stand es nämlich schon auf meiner „willst du irgendwann mal ausprobieren“-Liste, die 44€ für 200ml waren mir dann aber bisher doch leider zu viel für einen Blindkauf. Somit konnte ich jetzt in aller Ruhe testen und nachfolgend in die Lobgesänge miteinsteigen, die ich schon über die Essenz gelesen habe!

Dieses kleine Wundermittelchen soll die Haut, welche ab 25 an ihrer eigenen Strahlkraft, ihrem „Glow“ verliert, nämlich wieder zum jugendlich Strahlen bringen. Uns einfach frischer, jünger, wacher, sorgloser und gesünder aussehen lassen! Unebenheiten und feine Linien soll dank dem enthaltenen Wurzelextrakt einer besonderen Schwertlilien-Spezies, der Iris Florentia, reduziert werden.

Man soll es morgens und abends nach der Reinigung, aber vor weiterer Pflege (Serum, Creme etc) auftragen. Die Flüssigkeit selbst ist farblos, ich hatte ja kurz einen lilanen Zaubertrank erwartet. Der Geruch ist kräuterig-floral, sehr angenehm und verschwindet schnell. Von der Konsistenz her ist es nicht ölig etc, sondern eben wie Wasser und man braucht nur eine geringe Menge, um das ganze Gesicht und das Dekolléte zu benetzen. Ich lasse es kurz einwirken und trage dann Serum und Creme auf, welche gut einziehen.

Direkt nach der Anwendung fühlt sich meine Haut sehr gut an, sehr weich, prall und ich muss zugeben, dass sie wirklich strahlt. Man sieht frisch, wach, nach den 8 Stunden Schlaf und 3 Litern Wasser pro Tag aus, auch wenn man eher 1 Liter Kaffee und 4 Stunden Schlaf hatte. Nicht nur mir fällt dieser Glow auf, ich wurde von einigen Freunden darauf angesprochen, dass ich so „strahlen“ würde und ob es mir sehr gut gehen würde. Irgendwelche Hautreizungen oder Unverträglichkeiten habe ich nicht bekommen, seit ich die Essenz benutze.

Nachdem ich die Essenz jetzt circa drei Wochen benutze, würde ich auch sagen, dass ich eine Verbesserung bei meinen Trockenheitsfältchen und feinen Linien sehe. Die Partie um meine Augen ist definitiv weniger verknittert, auch meine Tränensäcke sind kaum noch da, der Bereich ist sehr selten geschwollen und auch um den Mund sind die Mimikfältchen weniger ausgeprägt. Somit hilft die Essenz vielleicht nicht bei schon tieferen Falten, bei den ersten Fältchen funktioniert sie aber prima.

Insgesamt bin ich sehr angetan und bin froh, dass das Produkt so ergiebig ist und ich es noch einige Zeit nutzen kann. Ich werde wohl dazu übergehen, sie nur einmal am Tag zu nutzen und mit meinem Gesichtsöl morgens zu ersetzen, da ich dieses eben auch sehr mag und nicht in meiner Routine nutzen will. Überpflegen im Sinne von Essenz+Gesichtsöl zweimal täglich will ich nämlich auch nicht, das braucht meine Haut zum Glück noch nicht.

Habt ihr dieses Kiehl’s Produkt schon einmal ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen damit? Für mich war es die erste „Essenz“ und ich mag die Handhabung sehr..zunächst war ich ja skeptisch, ob sie von der Pflegewirkung mit Serum und Öl mithalten kann, davon bin ich jetzt aber restlos überzeugt. Wenn ihr einen Strahle-Effekt braucht, vielleicht ist sie ja auch was für euch!

[Beauty] Letibalm Double Repair Lippenpflege für Tag & Nacht!

Lippenpflege gehört zu den Produkten, die ich wirklich schon Jahre nicht mehr gekauft habe, da ich einfach noch so viel ungeöffnet zuhause herumliegen habe. Somit habe ich zwar eine Grundahnung, was es so an neuen Sachen gibt, ausprobiert habe ich aber die wenigsten. Die letibalm Double Repair Lippenpflege für Tag und Nacht durfte ich aber dank gofeminin nun einmal testen und ich war sehr gespannt, da ich noch keine auf einander abgestimmte Kombipflege für meine Lippen hatte.

Das Set besteht aus einem Lippenbalsam für den Tag (10ml) und einem Tiegel für die Nacht (10ml) und kostet 8,95€. Dadurch soll die empfindliche Mund- und Nasenregion 24 Stunden gepflegt werden. Tagsüber fokussiert sich der Lippenbalsam auf Reparatur und Schutz, spendet sofort dank Irvinga Gabonensis Feuchtigkeit und pflegt die Lippen samtweich. Über Nacht folgt dann der Schritt Reparatur und Regeneration, wo die Lippen während des Schlafens intensiv gepflegt werden.

Ich muss gestehen, ich bin kein Fan von diesen Drücktuben, da ich da immer zu viel Produkt herausbekomme und dann diese Öffnungen und das Plastikgefühl auf den Lippen nicht mag. Keine optimalen Voraussetzungen also. Der Balm soll sofort Feuchtigkeit spenden, die Lippen samtweich werden lassen, sie pflegen und gleichzeitig vor Umwelteinflüssen schützen. Besonders geeignet ist er bei trockenen, empfindlichen und rissigen Lippen. Die habe ich gerade, noch schön mit eingerissenen, schmerzenden Mundwinkeln und somit habe ich hier auf ein Wunder gehofft.

Der Balsam riecht und schmeckt recht medizinisch, liegt länger auf den Lippen auf, glänzt und zieht dann langsam ein. Er hinterlässt weiche Lippen, die leicht glänzen. Mir persönlich gefällt der Geschmack und das Lippengefühl nicht sehr und eine enorm außergewöhnliche Pflegewirkung konnte ich jetzt auch nicht erkennen, er funktioniert genau wie meine viel günstigere Pflege aus der Drogerie – und gegen die Mundwinkelproblematik war er komplett machtlos.

Somit habe ich meine Hoffnungen in die intensive, regenerierende Pflege über Nacht gesetzt, die ebenfalls für trockene, empfindliche und rissige Lippen konzipiert wurde. Gleichzeitig ist sie aber auch bei Rötungen/Reizungen im Nasenbereich anzuwenden, wenn man z.b. erkältet ist und viel seine Nase putzen muss. Ich habe, warum auch immer, gerade noch eine trockene Stelle am Lid, da habe ich den Balsam auch einfach draufgeschmiert (mein Körper ist gerade nicht allzu glücklich in Deutschland, glaube ich). Der Balsam ist von härterer Konsistenz, dank Wärme kriegt man ihn aber doch gut cremig und auf den Lippen verteilt. Hier liegt er ebenfalls einige Zeit auf, da er sehr reichhaltig ist und an meinen offenen Mundwinkeln brennt er leider unschön. Für meine restlichen Lippen fand ich die Pflegewirkung echt super, morgens hatte ich wunderbar weiche, gepolstert aussehende Lippen, nur die Mundwinkel wollten auch hiermit nicht heilen. Meine trockene, gerötete Hautstelle wurde auch schon besser, ist aber nicht weg. Für tagsüber wäre er mir aber zu klebrig-gänzend und auch hier haben wir wieder den eher unschönen Apothekengeschmack.

Nachkaufen käme für mich jetzt bei beiden Produkten nicht in Frage, da passt mir der Geschmack einfach nicht. Würde die Pflegewirkung bombastisch sein, könnte ich darüber hinwegsehen, aber das ist hier leider nicht der Fall. Mir gefällt die Nachtpflege definitiv besser als die Tagespflege und diese werde ich auch weiter verwenden; von der Tagespflege brauche ich jetzt aber erst mal eine besser schmeckende Pause. Den Preis finde ich für die Wirkung auch etwas hoch, da kann meine Drogeriepflege auch nicht weniger und das eben deutlich günstiger.

Durftet ihr den letibalm auch ausprobieren? Konnte euch die Wirkung überzeugen? Und falls wer einen Tipp für eingerissene Mundwinkel hat, bitte her damit, das tut nämlich echt weh und nervt..und weder Bepanthen noch Zinksalbe wollen mir helfen.

[Beauty] Kiehl’s Adventskalender 2016!

Manchmal ist man zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Habe ich letztes Jahr in Kanada verzweifelt nach einem Adventskalender von Kiehl’s gesucht und lernen müssen, dass es sie dort gar nicht gibt (und bis dahin waren sie dann online natürlich überall ausverkauft), stolperte ich gestern durch Zufall in Frankfurt über einen ganzen Stapel von ihnen. Die Mitarbeiterin im Kiehl’s-Store (im Main-Taunus-Zentrum, wenn ihr ihn auch sucht) sagte mir aber gleich, dass sie schon ganz viele Vorbestellungen hat und sie ihn erst seit zwei Tagen verkaufen und schon einiges weg ist. Alle Jahre wieder das gleiche Spiel! Kostenpunkt liegt dieses Jahr bei 49,50€, wofür man einen Warenwert um die 90€ bekommt. Drei Originalgrössen sind auch enthalten und dann noch ein Gutschein, wobei ich den am unspannendsten finde. Jetzt aber erst einmal zum Kalender und seinem Inhalt – wer sich hier überraschen lasse mag, liest bitte nicht weiter!

Kiehl's Adventskalender 2016

Das Design des Adventskalender sowie der gesamten Weihnachts-LE ist diesmal von Jeremyville, welches ich persönlich sehr mag. Mich kriegt man aber auch einfach mit Tannenbäumen, die ein Gesicht haben und einem Schneemann, der aus einem Fenster schielt. Der Kalender ist ziemlich groß, aber zum Glück recht leicht, damit man ihn auch an die Wand hängen kann. Man bekommt hier ein kleines Kunstwerk, was wie jedes Jahr eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen ist – mal sehen, ob ich es noch anderweitig verwenden kann.

Kiehl's Adventskalender 2016

Kiehl's Adventskalender 2016

Jetzt aber Butter bei die Fische, hier kommt der Inhalt nach Türchen aufgeführt. Neben den drei Originalgrößen und dem Gutschein sind der Rest Proben, die aber auch eine schöne Größe haben, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Für mich wichtig, da ich gerne neue Sachen von Kiehl’s ausprobiere, aber nur ungern gleich den volle Preis bezahle, dafür ist die Marke einfach zu teuer (für mich).

1. Originalgröße Lip Balm #1, Lippenbalsam 15ml (8,90€)

2. Super Multi-Corrective Cream Anti-Aging Creme 7ml

3. Ultra Facial Toner Gesichtswasser 40ml

4. Skin Rescuers Feuchtigkeitspflege 15ml

5. Amino Acid Shampoo 30ml

6.  Originalgröße Ultimate Strengt Hand Salve Handpflegebalsam 75ml (17€)

7. Kiehl’s Gutschein für eine Kosmetiktasche bei nächsten Einkauf

8. Micro-Blur Skin Perfector Gesichtspflege 5ml

9. Hydro-Plumping Re-Texturizing Serum Concentrate Serum Konzentrat 5ml

10. Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque Gesichtsmaske 14ml

11. Super Multi-Corrective Eye-Opening Serum 3ml

12. Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 5ml

13. Amino Acid Conditioner Pflegespülung 30ml

14. Tumeric & Cranberry Seed Energizing Radiance Masque Gesichtsmaske 2x5ml

15. Daily Reviving Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 2x2ml

16. Line-Reducing Eye-Brightening Concentrate Pflegekonzentrat 3ml

17. Creme de Corps Körtpercreme 30ml

18. Ultra Facial Overnight Hydrating Masque Gesichtsmaske 7ml

19. Ultra Facial Cream Gesichtsmaske 7ml

20. Nightly Refining Micro-Peel Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 1,5ml

21. Cilantro & Orange Extract Pollutant Defending Masque Gesichtsmaske 2x5ml

22. Iris Extract Activating Treatment Essence Pflege-Essenz 40ml

23. Precision Lifting & Pore-Tightening Concentrate Lifting Konzentrat 5ml

24. Originalgröße Midnight Recovery Concentrate Gesichtspflegekonzentrat 15ml (23€)

Kiehl's Adventskalender 2016

Rechnet man die drei Originalgrößen zusammen, kommt man schon auf den Kalenderpreis von 49€, die restlichen Produkte sind also quasi umsonst 😉 Mich hat er ja besonders gekriegt, da ich das Midnight Recovery Concentrate liebe und es meiner Haut wahnsinnig gut tut, ich meist aber doch zu geizig dafür bin. Besonders interessant finde ich das dazugehörige Daily Recovery Concentrate, die Gesichtsmasken und auch die Haarpflege, welche ich noch nie ausprobiert habe. Wobei, wenn ich ganz ehrlich bin, freue ich mich auf jedes Produkt aus dem Kalender und kann es gar nicht mehr abwarten, die Türchen zu öffnen. Was ich auch schon früher machen werde, denn am 15.11. kommen einige Sachen davon mit mir nach Indien, wo ich sie dann über Weihnachten fleißig ausprobieren werde.

Auch wenn ich versuche, mein Glück nicht von materiellen Dingen abhängig zu machen, hier hat dieser Kalender es spielend leicht geschafft. Seit einigen Jahren wollte ich ihn schon und habe immer zu lange gewartet, sodass er dann ausverkauft war, als ich mich endlich dazu durchringen konnte, 50€ auf den Tisch zu legen. Jetzt habe ich es getan und hach, ich lief honigkuchenpferdstrahlend damit gestern durch das Einkaufszentrum..übrigens zu Starbucks, wo es mit Mama Pumpkin Spice Latte gab (den hierzu passenden Hashtag füge ich mal nicht ein *g*). Der Kalender ist mein diesjähriges Weihnachtsgeschenk an mich – außer einer meiner Freunde kommt doch noch nach Indien, dann wird da natürlich noch etwas rumgereist..aber da kommt man für weitere 50€ verdammt weit.

Habt ihr euch auch schon einen Kalender besorgt oder habt ein Auge auf einen geworfen? Dem von Balea (15€) konnte ich widerstehen, aber hier ging es einfach nicht. Hat sich noch wer den Kiehl’s-Kalender ausgeguckt? Dann wartet lieber nicht zu lange, nicht dass ihr wie ich die letzten Jahre am Ende ohne dasteht..hätte ich noch bisschen Kleingeld übrig, der Benefit-Kalender ist auch genau meines..aber den gibt es dann vielleicht nächstes Jahr! Was haben wir früher nur ohne diese Kalender getan? 😉

[Beauty] Flop des Monats: FaceD 3-Luronics Anti-Aging Mask!

Vor kurzem bekam ich auf einem Event eine Instant Hydrating Anti-Aging Mask von FaceD 3-Luronics geschenkt und obwohl mir die Marke nichts sagte, war ich sehr gespannt. Denn ich liebe Tuchmasken, da sie einfach so praktisch anzuwenden sind und meine Haut danach meist richtig schön strahlt. Ein erstes Googlen brachte, dass die Maske für alle Hauttypen geeignet ist, einmal pro Woche anzuwenden ist, um Ergebnisse zu erzielen und ohne Parfüm, Parabene und Alkohol ist. Erhältlich ist sie via QVC, wo der 5er Pack für 20€ zu erwerben ist.

FaceD Instant Hydrating Anti-Aging Mask

Man soll die Maske auf das zuvor gereinigte Gesicht auftragen und 20 Minuten einwirken lassen. Was einfacher klingt als es ist, denn die Maske ist so trocken, dass sie kaum auf dem Gesicht hält. Das hatte ich echt noch bei keiner Tuchmaske, dass sie so wenig mit Flüssigkeit getränkt war – ich konnte mich hier kaum bewegen, ohne dass die Maske herunterfiel. Ich weiß jetzt nicht, ob ich ein eingetrocknetes, altes Montagsprodukt hatte oder ob das bei jeder Maske der Marke der Fall ist, aber ich habe hier echt ständig rumdrücken müssen, dass sie irgendwie an meinem Gesicht haftete. Das war nicht angenehm und fühlt sich jetzt auch nicht großartig nach Feuchtigkeitspflege an – ganz im Gegenteil, ich hatte einfach nur etwas kratzigen Stoff im Gesicht.

Nach den zwanzig Minuten Einwirkzeit sah ich dann natürlich auch null Effekt auf meiner Haut, sie sah genauso aus wie vorher und fühlte sich auch nicht extra gepflegt an. Eben als hätte ich ein Papiertaschentuch auf ihr gehabt 😉 Von den versprochenen Wirkungen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, Fältchen zu reduzieren, sie ebenmäßiger und strahlender aussehen zu lassen und ein angenehmeres Hautgefühl war natürlich auch absolut nix wahrnehmbar. Der hydration boost (16% mehr in 15 Minuten Einwirkzeit), welcher durch die beworbene 3-lyronics-Technologie stattfinden sollte, ist definitiv nicht eingetreten, da war weder hydration noch boost. Absolute Enttäuschung und für mich somit jetzt schon mein Flop des Monats, da mehr Flop nur gehen würde, wenn ich noch eine allergische Reaktion haben würde!

Im Endeffekt bin ich nur froh, dass ich dafür nicht noch bezahlt habe und ach, was würde ich mich ärgern, wenn ich gleich den 5er-Pack dieser Maske gekauft hätte. Somit würde ich sagen, Finger weg! Außer ich hatte hier echt nur ein Montagsprodukt, denn die Kommentare anderer Nutzer sind um Welten besser, aber das ist nun einmal meine persönliche Erfahrung!

Hat zufällig noch wer diese Maske ausprobiert und kann mir zustimmen oder hat eine gute Erfahrung damit gemacht? Ich bin etwas traurig, da ich meine asiatischen Tuchmasken sehr vermisse und gehofft hatte, hier eine gute Alternative zu finden..nunja, muss ich doch wieder zum Asiamarkt und dort zuschlagen, denn das war ja mal gar nichts. Was war euer letzter Flop?

[Beauty] Aquasource Everplump von Biotherm im trnd-Projekt!

In letzter Zeit hatte ich bei trnd echt Glück und durfte an drei Testprojekten teilnehmen, für dich ich mich beworben habe. Wer trnd noch nicht kennt, es handelt sich hierbei um eine Plattform, bei der man sich (ob Blogger oder Privatperson) kostenlos anmelden und auf zu einem passende Projekte bewerben kann. Man bekommt dann das/die Produkte zugeschickt, testet gemeinsam mit Familie, Freunden, Kollegen und gibt nicht nur seine eigene, sondern auch die Meinung aller Tester im persönlichen Umfeld weiter. Man führt quasi seine eigene, kleine Marktstudie durch, die dann im Großen hilft, die Produkte dem Kundenwunsch entsprechend, zu verändern. Im Rahmen dieser Plattform kam nun die Aquasource Everplump Feuchtigkeitspflege von Biotherm zu mir, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe, da Biotherm für mich eine sehr interessante Marke ist! Aufgrund des Preises würde ich die Produkte aber nicht blind kaufen und bei einem Mal testen in der Parfümerie kann ich leider nicht sagen, ob mir das Produkt gefällt. Somit war das hier einfach die optimale Situation für mich 🙂

Biotherm Aquasource Everplump

In meinem Testpaket war einmal die Aquasource Everplump in Fullsize (50ml für 45€) und dann noch 3 Luxusproben in der Tube a 10ml und fünf Sachets a 1ml zum Weitergeben. Eine Luxusprobe habe ich als Reisegröße selbst behalten, der Rest war seeeeeehr schnell weg, aber wer testet nicht gerne hochwertige Creme? Eben.

Die Aquasource Everplump soll die Haut so sehr mit Feuchtigkeit versorgen, dass sogar Fältchen verschwinden, da das Gesicht so aufgepolstert wird. Sie wurde konzipiert für Menschen, die ein sofortiges Frische-Gefühl auf der Haut mögen und keine Zeit haben, darauf zu warten, dass die Creme einzieht. Sie soll schnell und besonders tief einziehen und enthält den BIOTHER-exklusiven Wirkstoff BLUE HYALURON, von dem ich vorher noch nie gehört habe. Gleichzeitig stimuliert die Creme die hauteigene Hyaluronsäure-Produktion und dient quasi als ein natürlicher Booster, der nebenbei Anti-Aging betreibt.

Aquasource Everplump Biotherm

Allein vom Packaging her macht das Produkt schon einen exquisiten, hochwertigen Eindruck, da hätte ich von Biotherm aber auch nichts anderes erwartet. Durch die blaue Farbe wird einem natürlich gleich signalisiert, dass es sich hierbei um Feuchtigkeitspflege handelt, die wohl irgendwas mit dem Meer zu tun hat. Hierbei handelt es sich um den sogenannten biologischen Aktiv-Stoff Blue Hyaluron. Dies ist ein aquatischer Zucker, der aus dem Meer bei Polynesien gewonnen wird und als natürlicher Booster dient, um die hauteigene Produktion von Hyaluronsäure anzuregen. Laut Forschung kann er diese um bis zu 22% steigern und in der Haut somit mehr Feuchtigkeit binden und sie somit straffer, faltenfreier und praller irken zu lassen. Der Zusatz „Everplump“ im Produktnahmen spielt auf diesen „Aufpolsterungseffekt“ an, der einen jung und frisch aussehen lassen soll.

Seit Mitte 20 nutze ich schon erste Anti-Aging-Produkte, da ich nicht erst anfangen wollte, wenn man denn Spuren sieht. Da ich die Woche zweimal auf 25 statt meiner mittlerweile 31 Jahre geschätzt wurde, würde ich sagen, dass diese Taktik (in Kombi mit guten Genen, mein Opa lebt uns das hier konsequent vor) aufgegangen ist. Die Aquasource Everplump fällt somit auch in mein Beuteschema, da sie zwar Anti-Aging, aber eben nicht hauptsächlich Anti-Aging ist, sondern Feuchtigkeitspflege. Meine Kosmetikerin sagte mir vor Wochen, meine Haut sei zu trocken und so habe ich mir angewöhnt, über Nacht eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Ich wechsele zwischen der Tolérance Extreme Emulsion von Avene und der Biotherm hin und her, da ich beide Produkte gerade ausprobiere.

Nachdem ich den Tiegel geöffnet habe, kommt mir gleich ein recht dominanter Duft entgegen, wobei ich bei Gesichtspflege kein Fan davon bin und gerne darauf verzichte. Alles, was die Haut unnötig reizen kann, versuche ich zu vermeiden. Der Duft ist frisch, für mich irgendwie auch maskulin und ich bin froh, wenn er nach kurzer Zeit verflogen ist – not a fan! Die Die Textur der Wasser-in-Öl Emulsion ist leicht, lässt sich schnell verteilen und zieht gut ein. Sie legt sich nicht wie eine Schicht „auf die Haut“, sondern verschwindet, was ich sehr angenehm finde. Ich hasse es nämlich, wenn es sich anfühlt, als könne die Haut nicht atmen und die Poren verstopfen nur so (zumindest in meiner Imagination *g*). Durch die Textur der vielen „Mikrotropfen“ brechen diese erst bei Hautkontakt auf und sind dafür verantwortlich, dass das BLUE Hyaluron tief in die Haut eindringen kann.

Bisher reagiert meine Haut etwas zickig, meine Nase hat einige trockene Stellen bekommen, wo sie sich häutet, was mir seeeeeehr selten passiert. Jetzt weiß ich nicht, ob das an der BIOTHERM-Creme liegt oder am abwechselnden Gebrauch mit der Avene Emulsion. Werde ich die Tage auf jeden Fall noch testen und nur die Aquasource Everplump nutzen. Ansonsten gefällt sie mir nämlich richtig gut, meine Haut sieht prall, frisch und gut mit Feuchtigkeit versorgt aus und sie strahlt am Morgen. Meine Trockenheitsfältchen an der Stirn sind definitiv weniger zu sehen, ebenso die Lachfältchen an den Mundwinkeln. Hautirritationen oder Unreinheiten (meine ständige Angst bei neuen Produkten) sind bisher – bis auf die trockene Nase – auch noch nicht aufgetreten. Somit bin ich bis jetzt zufrieden mit der Aquasource Everplump und freue mich, sie noch ausführlicher testen zu können. Da man nämlich keine Erbsenportion für das gesamte Gesicht braucht, werde ich mit dem Tiegel Ewigkeiten hinkommen!

Durfte noch jemand testen? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? Bisher spricht alles danach, dass ich gerne noch weitere Produkte (gerne Augenpflege) von BIOTHERM ausprobieren mag – mal sehen, ob es im nächsten Dutyfree vielleicht ein kleines Travelset gibt, wo man ein paar mehr Sachen ausprobieren kann. Hat wer ein Lieblingsprodukt, welches ich unbedingt ausprobieren sollte?

[Beauty] Oatmeal Handcreme von Avon

Avon ist eine dieser Marken, die ich zwar schon seit Ewigkeiten kenne, aber noch nie im Pflegebereich ausprobiert habe. Meine britische Coworkerin hier fiel fast vom Glauben ab, als ich ihr das erzählte, denn wie sich herausstellte, schwört sie seit Jahren auf Avon. Da es für sie nun zurück nach Hause ging, hat sie mir großzügigerweise ihre Avonsammlung, bestehend aus Hand-, Fuß- und Körperpflege, hinterlassen, durch die ich mich nun munter durchteste. Heute möchte ich euch die Oatmeal Handcreme aus der moisture therapy Reihe vorstellen, welche mich schon nach kurzer Zeit absolut überzeugt hat!

Oatmeal Handcreme Avon

Die Handcreme ist für trockene, juckende Hände geeignet, welche ich zur Zeit etwas habe. Das viele Reisen und Arbeiten mit Farbe bekommt meiner Haut definitiv nicht und sie meckert etwas. Die moisture therapy Reihe ist als Sofort-Hilfe entwickelt und soll die Haut beruhigen und pflegen. Durch die praktische Tube bekommt man eine kleine Menge Produkt, welches gar dezent himmlisch duftet (leider nicht sehr lang anhaltend) und sich gut verteilen lässt. Besonders gut finde ich, dass die Pflege sofort einzieht und keinen fettigen Film auf der Haut hinterlässt. Diesmal kann ich Handcreme sogar beim Autofahren verwenden, was sonst immer ein Balance-Akt ist, aber hier zieht sie einfach direkt ein und fertig!

Die Pflegewirkung empfinde ich als phänomenal, nach nur wenigen Anwendungen sind meine Hände wieder samtig-weich, haben keine rauen, trockenen Stellen mehr und sehen nicht so zerknittert aus! Diesen Effekt bekomme ich normalerweise nur, wenn ich mit dick eingecremten Händen in Handschuhen schlafe. Hier braucht es nur 2-3 Mal Creme am Tag und alles ist gut. Für den Winter kann ich mir diese Creme perfekt vorstellen, da sie eine enorm reichhaltige, lange Wirkung hat, aber ohne all die negativen Effekte.

Im deutschen Onlineshop von Avon (bzw der Seite, wo man die Produkte ansehen, aber nicht bestellen kann, da man dies über einen Berater tun muss..ich werde gerade daran erinnert, warum ich nie etwas von der Marke ausprobiert habe *g*) finde ich die Creme leider nicht, es gibt aber viele andere Sorten, welche 5€ auf 100ml kosten. Definitiv nicht die günstigste Creme, aber eben enorm überzeugend in ihrer Wirkung.

Habt ihr eine Avon-Beraterin und kauft regelmäßig dort ein? Wie läuft das denn genau ab? Ich fühle mich gerade etwas unwissend *g* Soweit ich weiß, kann man die Sachen hier in Kanada einfach in der Drogerie kaufen, das werde ich vorm Abflug checken und mich gegebenenfalls mit noch 2-3 Tuben eindecken..denn winter is coming! 

[Beauty] Mein Einkauf bei GrüNatur!

Heute stelle ich euch meinen Einkauf bei GrüNatur vor, einer jungen Marke, die sich auf Produkte für ein gesundheitsorientiertes Leben fokussiert hat. Da mir meine Ernährung sehr wichtig ist und ich immer darauf achte, möglichst „gute“ Sachen in und auf meinen Körper zu lassen, freue ich mich sehr über diese Kooperation. Ausgesucht habe ich mir Sachen aus den Bereichen Nahrungsergänzung und Kosmetik, da mich diese beiden Bereich definitiv am meisten interessiert haben. Bei Nahrungsergänzungsmitteln scheiden sich die Geister, ich als dauer-eisenarme Vegetarierin freue mich aber immer, wenn ich ein Mittel finde, welches ich vertrage und welches mich mit wichtigen Nährstoffen versorgt! Der Onlineshop ist gut sortiert, der Bestellvorgang intuitiv und das Päckchen war nach zwei Tagen schon bei mir – so soll das sein!

GrüNatur Einkauf

Das Nahrungsergänzungsmittelangebot ist umfassend, ich habe mich für drei verschiedene Kapseln entschieden. Die CoraSan Q10 Vital-Kapseln (60 Stück für 29,99€) enthalten viel Vitamin B1 und Q10 sowie Magnesium und sind ein wahrer Turbo für den Stoffwechsel. Die Herz- und Muskelfunktion wird durch diese Kapseln unterstützt, wenn man sich an die angegebene Dosierung von einer Kapsel täglich hält. Die HHN-Kapseln (90 Stück für 13,99€) sind für Haut, Haare und Nägel geeignet und solche Kapseln schlucke ich schon seit Jahren immer wieder, wenn meine Nägel brüchig werden und ich merke, dass ich einen Mangel habe. Die Kapseln stecken voller B-Vitaminen, Biotin, Spurenelementen und sind kleine Alleskönner, die das Aussehen verbessern. Täglich nimmt man hiervon zwei Kapseln mit reichlich Wasser ein, was bei mir schon ein kleines Abendritual geworden ist und ich merke, dass es meinem Körper immer gut tut.

Die MultiSan Power-Vitamin-Kapseln (60 Stück für 13,99€) sind der Klassiker unter den Nahrungsergänzungsmitteln und solche Präparate nehme ich schon Ewigkeiten, um einfach etwas von allem zu bekommen. Neben Vitaminen (B12, C, D, B6, B12, E) und Spurenelementen (Zink, Selen, Eisen, Mangan) sind der Vitalstoff-Booster OPC und Traubenkernextrakt in den Kapseln enthalten, welche das Immunsystem und die Knochen stärken. Man nimmt täglich eine Kapsel ein und ist gut versorgt, wenn man seine fünf Portionen Obst/Gemüse nicht schaffen sollte. Mir persönlich helfen die Kapseln immer sehr, wenn ich „on the road“ bin, wo es nicht jeden Tag genug gesunde Sachen zu essen gibt. Praktisch bei allen drei Kapselarten ist die durchsichtige Glasverpackung, so sieht man, wenn man aufstocken sollte.

GrüNaturDer zweite Teil meiner Bestellung dreht sich um das Thema Kosmetik, da man nicht nur Sachen in, sondern auch auf seinen Körper bringen kann, um sich etwas Gutes zu tun. Entschieden habe ich mich für die Kombination aus Sanftes Gesichtspeeling (100ml für 7,99€) und Feuchtigkeits-Maske (125ml für 4,99€), welche ich einmal in der Woche anwenden werde. Zunächst nutze ich das Peeling mit Tamarinde, um meine Haut tiefergehend zu reinigen und abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Trockenheitsfältchen verschwinden dabei auch, man massiert das Peeling in kreisenden Bewegungen auf dem angefeuchteten Gesicht ein, spült es sorgfältig ab und braucht keine zwei Minuten. Es lässt sich gut dosieren, hat eine angenehme, nicht weglaufende Konsistenz und brennt nicht auf der Haut!

Anschließend kommt die Feuchtigkeitsmaske mit Gurkenextrakt zum Zuge. Ich trage sie großzügig auf Gesicht und Hals auf, was mir sofort einen Frische-Kick gibt. Das könnte daran liegen, dass ich Masken gerne im Kühlschrank aufbewahre, was besonders im Sommer eine tolle Abkühlung ist. Auch hier ist Dosierung, Konsistenz und Hautverträglichkeit super, ich finde die Maske sehr einfach in ihrer Anwendung. Nach der Benutzung ist meine Haut ein Träumchen, sehr weich, prall aussehend, meine Trockenheitsfältchen sind verschwunden und ich sehe wie frisch aus dem Urlaub aus. Besonders gut war die Maske nach einem Tag in der Sonne, meine Haut hat die Feuchtigkeit nur so aufgesogen. Peeling und Maske in Kombination finde ich hervorragend und gebe mir damit mein eigenes SPA-Treatment direkt zuhause!

Die SensaDan Intensivpflege-Creme (75ml für 9,99€) ist für sensible Haut geeignet und war ein Experiment meinerseits. Schon seit Jahren bin ich fest in meiner Pflegeroutine mit Papulex-Produkten, die ich super vertrage, eingebunden und probiere hier nur wenig neues aus, da ich keinen erneuten Akneausbruch haben mag. So gut die Creme mit Weihrauch, Q10, Nachtkerzenöl und Spirulina-Alge auch klingt, ich vertrage sie leider nicht sehr gut. Trotz dem Wirkstoff Nachtkerzenöl (welchen ich normalerweise gut vertrage) reagierte meine Haut mit kleinen Pickelchen, die zwar nicht gebrannt haben etc, mich aber doch sehr gestört haben. Ob es an dieser Creme liegt oder einfach daran, dass meine Haut an Papulex gewohnt ist und nichts anderes haben mag, keine Ahnung. Als Bodylotion funktioniert sie prima, da passiert nichts auf der Haut, nur mein Gesicht mag sie so gar nicht leiden. Aber wie immer gilt: jede Haut ist anders und dem einen Leid ist dem anderen Freud!

Kennt ihr GrüNatur zufällig schon? Nutzt ihr auch Nahrungsergänzungsmittel oder findet ihr das überflüssig?

[Beauty] Miracle Sleeping Cream von Garnier

Als ich den neuen Botschafter-Aufruf von der Garnier Blogger Academy sah, war ich sofort sehr neugierig. Klar benutze ich täglich eine Nachtcreme, aber von einer Schlaf-Creme hatte ich noch nicht gehört und dachte sofort an die Gesichtsmasken, die man über Nacht einwirken lässt. Eigentlich eine tolle Idee, bei mir landeten diese Masken aber immer im Kissen und in meinen Haaren, was nicht Sinn der Sache war. Somit erhoffte ich mir von der Schlafcreme den Effekt einer over-night-Maske, aber eben ohne die „Nebenwirkungen“, dass man das Produkt überall verteilt und morgens dringend duschen gehen muss, bevor man das Kopfkissen neu beziehen darf *g*

Bild Copyright: Garnier

Die Miracle Sleeping Cream spricht mich vom Design und ihrer Verpackung her sehr an, ich muss gestehen, ich hätte im Laden sofort danach gegriffen und geschaut, was denn in diesem tollen, eleganten Tiegel steckt. Apropros Tiegel, meine Liebe dazu kennt ihr mittlerweile alle, ich finde sie einfach die beste Aufbewahrungsmöglichkeit für Creme, da man präzise dosieren und alle Reste bekommen kann. Garnier verspricht eine schnelle Anti-Aging Pflege, schon nach der ersten Nacht soll die Schlafcreme für sichtbar glattere, erholtere und strahlendere Haut sorgen. Verantwortlich hierfür sind die 7 Wirkstoffe Ruscusextrakt, Jojobaöl, LHA, Adenosin, Albiziaextrakt, Hyaluronsäure und ätherisches Lavendelöl. Wenn man sich die Inhaltsstoffe genauer ansieht, meckert Codecheck aber ganz schön und ich hätte mich auch sehr darüber gefreut, wenn man auf den Zusatz von Silikonen oder auf das Einfärben der Creme verzichtet hätte. Da schlägt mein Herz mittlerweile einfach viel zu sehr für Naturkosmetik, aber jedem das Seine!

garnier miracle sleeping creamDie Idee hinter der Schlafcreme ist, dass die Hautbarriere nachts besonders durchlässig ist und regenerierende Pflege einfacher in sie hineingeschleust werden kann. Nach der Anwendung soll die Haut am nächsten Morgen intensiv gepflegt sein und dank des „Anti-Müdigkeits“-Effekt großartig aussehen. Da ich immer zu wenig Schlaf bekomme und Concealer mein bester Freund ist, klingt das natürlich genau nach meinem Produkt!

Der Plastiktiegel (huch, ich war überrascht) lässt sich gut öffnen, ich empfinde den Geruch der Creme als angenehm und bin von der festeren Konsistenz zunächst verwirrt, da sie sich etwas nach Bodybutter anfühlt und ich sie nicht mit Gewalt in meine Haut massieren mag. Sie lässt sich aber doch ganz leicht verteilen, die Körperwärme dürfte hier mithelfen. Man benötigt nur eine sehr kleine Menge, der 50ml Tiegel für 9,95€ wird einige Monate bei mir halten. Die Miracle Cream zieht erstaunlich schnell ein, ich bin da von reichhaltigen Cremes anderes gewöhnt, hinterlässt einen dezenten, blumigen Duft und ein sehr samtig-weiches Hautgefühl.

Jetzt aber mal Butter bei die Fische, wirkt die Schlafcreme oder ist nur der Name verlockend? Meine Haut ist am nächsten Morgen mit genug Feuchtigkeit versorgt, sie fühlt sich gut an, ich sehe wach und frisch aus, aber einen Unterschied zu meiner normalen Nachtcreme kann ich nicht feststellen. Keine Wunderwirkung über Nacht, kein „Anti-Müdigkeits“-Effekt, ich sehe nicht weniger verknittert aus. Auch die Anwendung über einen längeren Zeitraum bringt keinen „Aha“-Effekt, die Creme macht einen soliden Job, aber eine außergewöhnliche Verbesserung kann ich leider nicht feststellen. Allerdings muss ich betonen, dass sich meine Haut nicht verschlechtert hat, ich die Creme also doch vertrage und keine Pickelchen bekommen habe wie einige andere Tester. Täglich benutze ich sie jetzt nicht mehr, sondern einfach wenn ich Lust darauf habe, da sie mich nicht begeistert hat.

Nachkaufen würde ich die Creme nicht und auch empfehlen kann ich sie nicht wirklich, da ich einfach keine großartige Wirkung sehe, was nicht auch andere Cremes hinkriegen. Weiterhin gefallen mir die Inhaltsstoffe einfach nicht, womit ich sie auch keinem raten würde, sondern eher ein Naturkosmetik-Pendant empfehlen würde. Preislich ist die Creme natürlich günstig, man hat viel von den investierten 10€ – wenn man allerdings keine sichtbare Wirkung, sondern „nur“ normal-aussehende, gepflegte Haut dafür bekommt, würde ich sie trotzdem nicht ausgeben.

Durftet ihr die Miracle Sleeping Cream auch testen oder habt sie einfach so schon ausprobiert? Wenn ja, wie kommt ihr denn damit zurecht? Ich habe bei anderen Testern sowohl Begeisterung als auch absolut vernichtende Urteile gelesen und dümpele jetzt so im Mittelfeld herum, aber Mittelmaß reicht nicht aus, wenn ich etwas weiterempfehlen soll. 

[Beauty] Meine aktuelle Gesichtsroutine!

Da sich mal wieder ein wenig in meiner morgendlichen und abendlichen Gesichtsroutine geändert hat, dachte ich mir, es wird Zeit für ein Update. Wer mag, kann sich auch mein Video zum Thema Gesichtspflege Routine für erwachsene, unreine Haut ansehen! Beginnen wir mit meinem morgendlichen Programm:

Morgenroutine Gesicht

1. Schritt: Reinigung Seit mittlerweile zwei Jahren verwende ich die Clarisonic Mia Reinigungsbürste und schwöre auf sie! Meine Haut hat sich sooooo verbessert und ich schiebe das komplett auf diesen kleinen Helfer! Meist benutze ich die Bürstenköpfe für akneanfällige Haut, wechsele aber auch mal zu den normalen Bürsten, wenn ich die andere gerade nicht finden kann (gibts in Deutschland nicht überall). Ich nutze zur Reinigung meine Papulex Waschlotion, welche mir damals vom Hautarzt empfohlen wurde und die es überall in der Apotheke gibt (hier wurde sie in eine Treaclemoon-Reisegröße umgefüllt, nicht verwirren lassen). Zu Beginn der Verwendung trocknete sie meine Haut stark aus, mittlerweile kommen wir aber super klar!

2. Schritt: Erfrischung Im Anschluss verwende ich das Clear Gesichtswasser von Cien für normale und Mischhaut. Es ist mit Lotus und Seide, brennt nicht, ist aber irgendwie zu „seifig“ und scheint etwas auf meiner Haut zu liegen. Da ich auch mit dem Pumpspender nicht zurechtkomme (es ist immer zu viel oder zu wenig), werde ich nach diesem Produkt erst einmal auf ein Gesichtswasser verzichten und schauen, ob dieser Schritt in meiner Routine überhaupt notwendig ist.

3. Schritt: Pflegekick Seit Beginn des Monats nutze ich das Medyskin Anti-aging Brighten Beauty Oil, mein allererstes Gesichtsöl und bin sehr angetan! Man gibt ein paar Tropfen auf die Fingerspitzen und massiert/klopft das Öl ein. Es zieht erstaunlich schnell ein, riecht sehr angenehm und hinterlässt samtig-weiche, strahlende und gesund aussehende Haut! Meine Trockenheitsfältchen um die Augen sind wieder komplett verschwunden und den fehlenden Schlaf sieht man mir auch nicht mehr an. Hier wird es noch eine ausführliche Review geben, wenn ich das Produkt länger in Verwendung habe; aber der erste Eindruck ist der Knaller!

4. Schritt: Augenpflege Seit mittlerweile sechs Jahren gehört Augencreme zu meinem Alltag und da man mich immer noch auf Anfang 20 und nicht 30 schätzt, würde ich sagen, das war eine sinnvolle Entscheidung! Also, auch wenn ihr müde seid, keine Lust habt, noch einmal aufzustehen etc. los, gebt euch einen Ruck, eure Haut wird es euch danken! Und euer späteres Ich erst! Da meine Q10 Creme von Cien (Top-Produkt!) gerade leer gegangen ist, nutze ich nun das Soap And Glory You Won’t Believe Your Eyes Tired Eye Brightening Serum, von dem ich nicht so sehr angetan bin! Der Auftrag mit dem Roll-on ist mir zu unhygienisch und das Serum „fusselt“ auch schnell, da man leider fast immer zu viel erwischt. Es macht mich aber definitiv wach und frisch aussehend und ich vertrage es gut, somit wird es aufgebraucht, aber nicht mehr nachgekauft!

5. Schritt: Tagescreme: Als letzter Schritt (bevor ich min 10 Minuten warte, bis es ans Schminken geht) trage ich noch schnell meine Papulex Tagescreme auf. Man benötigt nur seeehr wenig, mit der 40ml-Packung komme ich locker vier Monate aus und das war ebenfalls eine Empfehlung meines Hautarztes. Hätte Papulex auch noch ein Serum und Augenpflege im Angebot, würde ich diese Produkte nutzen, aber leider gibt es das im Sortiment nicht. Die Creme ist ölfrei, zieht schnell ein, lässt einen nicht glänzen und fühlt sich ganz leicht auf der Haut an. Danach bin ich bereit für den Tag und der Blogartikel hier für meine Abendroutine!

Abendroutine Gesicht

1. Schritt: Reinigung Hier wird gewechselt zwischen meiner Papulex Waschlotion und dem Avène Peeling. Da ich abends auch gerne mal faul bin, finde ich das Peeling super, um es unter der Dusche zu nutzen und gleichzeitig alles von meinem Gesicht runterzukriegen, was da noch an Makeup etc vorhanden ist. Für jeden Tag wäre das Peeling aber too much. Die Konsistenz ist schön fein, sehr angenehm, aber gleichzeitig hat man den Peelingeffekt und die Mitesser auf der Nase keine Chance mehr!

2. Schritt: Erfrischung Im Anschluss nutze ich das Eau Roma Water von LUSH. Ein Rosenwasser mit Lavendel, welches der Haut Feuchtigkeit zurückgibt, sie pflegt und rosig strahlen lässt. Ich habe es mal ausprobiert, um es mit meinem sehr günstigen Rosenwasser aus dem türkischen Supermarkt zu vergleichen und kann jetzt sagen, obwohl der Geruch des LUSH-Produktes angenehmer ist, lohnt sich der viel höhere Preis meiner Meinung nach hier nicht.

3. Schritt: Hautverbesserung Jetzt geht es an die intensive Hautverbesserung, ich kämpfe noch immer mit ein paar Pickelmalen und habe gelernt, dass Creme mit viel Vitamin C hier hilft (die ich tagsüber nur wegen der Sonne nicht verwende). Hierzu nutze ich den Garnier Dark Spot Corrector allerdings in der amerikanischen Formulierung, da mir diese irgendwie wirkungsvoller erscheinen als die deutschen Produkte. Man mag vielleicht gar nicht so genau wissen, was drin ist, aber sie funktionieren gut!

4. Schritt: Augenpflege Pedantisch wie ich bin, ist es natürlich auch hier Zeit für die Augenpflege. Da ich jetzt etwas intensiveres mag, gibt es die Jeunesse Argan Plant Cells Dermo Eye Cream, die ich ebenfalls erst seit zwei Wochen nutze. Der erste Eindruck ist, dass die Creme sehr reichhaltig ist, gut einzieht, ein tolles Gefühl erzeugt und ich kaum mehr Augenringe beim Aufwachen habe. Gar nicht zurecht komme ich allerdings mit dem blöden Pumpspender, da ich immer zu viel Produkt bekomme – hier werde ich umfüllen müssen!

5. Schritt: Nachtcreme Je nachdem, wie meine Haut drauf ist, gibt es die Papulex Creme oder eben das Papulex Gel. Dieses ist noch einen Ticken austrocknender, geht aber super gegen bestehende Hautunreinheiten vor und trocknet Pickel schneller aus. Es kann aber ganz gut brennen, wenn ihr eine offene Stelle habt! Das Gel ist sehr klebrig, man muss es schnell verteilen und die Haut fühlt sich danach eher angespannt-ausgetrocknet aus, aber das zeigt nur, dass das Produkt wirkt und am nächsten Morgen merkt man nichts mehr davon.

Morgens und abends sind es also je fünf Schritte, die so aufgeschrieben viel aussehen, mich aber keine zwei Minuten kosten und von mir sehr konsequent durchgezogen werden. Ich merke, dass meiner Haut diese Routine gut tut und versuche immer nur, ein neues Produkt zu integrieren, damit sich meine Haut daran gewöhnen kann. Da meine Hautunreinheiten mittlerweile zu 97% verschwunden sind, scheint das auch zu wirken.

Habt ihr auch eine feste Routine oder wechselt ihr je nach Hautbedarf hin und her? Welche Produkte benutzt ihr denn zur Zeit so oder könnt ihr empfehlen? Kennt ihr eines meiner Produkte? All diese Sachen nehme ich übrigens auch mit, wenn ich woanders übernachte, was für viele immer total übertrieben erscheint, aber ich weiß, dass ich das brauche.