Schlagwort: pralinen

[Yummi] Teller-Einblicke!

Gestern hatte ich ein gutes „ich mag essen“, „oh, ich auch“-Gespräch mit meiner Zahnärztin, wo wir uns dann gleich mal über Restaurants hier in der Umgebung ausgetauscht haben *g* Da sich die Bilder auch schon wieder auf meinem Handy anhäufen und ich bei Instagram (@leonaslalaland) gar nicht mit dem Posten hinterher komme, gibt es hier den 1. Teller-Einblicke-Post 2015! Schneller als gedacht, aber es gab einfach so viel, was sich zu fotografieren lohnte..zumindest in meinen Augen!

Teller-EinblickeMein Standardfrühstück nach wie vor ist Erdnussbutter-Stachelbeermarmeladen-Brot mit BIO-Gerstengras-Orangensaft, der perfekte Start in den Tag und man ist ewig satt! Seit Ewigkeiten war ich auch mal wieder bei Subway und habe ein ganzes Veggie Delight gegessen (meine liebste Soße ist die Sweet Onion, worauf steht ihr?). Meine Cousine hat überragend gute Weihnachtsplätzchen gebacken und die Tüte war viel zu schnell leer. Da im Winter Suppe immer geht, hier eine Linsensuppe mit Weißbrot, die Mama mit viel indischen Gewürzen aufgepimpt hat.

Teller-EinblickeIn den türkischen Vorspeisenteller hätte ich mich reinlegen können, sooo gut! Besonders die Rotebeete-Creme war der Oberhit und natürlich die dicken Bohnen, hach! Als Ausgleich gab es dann mal ein Johannisbeer-Sorbet, wobei mir Mango, Zitrone und Banane in Sorbetform defintiv besser schmecken. Pralinen hat meine Cousine auch noch gemacht und verschenkt, ihr seht, ich wurde reichlich verwöhnt *g* Ganz langweilig am 1. Januar, da ich soooo faul war, gab es einfach eine Pizza mit Zwiebeln und Tomaten, meine guten Vorsätze beinhalten nämlich nicht das Thema Abnehmen.

Teller-EinblickeMit Mama ging es in Frankfurt zum Äthiopier eine vegetarische Platte essen. Ich bin sowieso der größte Fan des „mit der Hand“-Essens und oh, was war das wieder lecker. Ich kann das Abessinia im Ostend aus tiefstem Herzen empfehlen. Zuhause habe ich mich mit der Fertigmischung von Rossmann an Falafeln versucht und finde die echt gut gelungen – von der Mischung werden auch locker 3-4 Personen satt! Liebster Tee im Winter war der St. Lucia Tee von Salus, ein toller Apfel-Zimt-Tee. Gar nicht meines waren diese griechischen Nudeln, die waren irgendwie zu teigig und schmeckten nach gar nichts. Was war ich gelangweilt beim Essen!

Wie immer eine bunte Mischung aus schnellem Essen, Restaurantbesuchen und Süßigkeiten *g* Zum ausgiebigen Kochen bin ich nicht gekommen, irgendwie habe ich ständig einen Termin oder gehe dann doch mit Freunden/Familie noch einmal essen. Nächste Woche bin ich dann noch ein paar Tage in Berlin, wo ich auch zu all meinen liebsten Imbissen/Restaurants gehen mag und mal sehen, was mir Kopenhagen und Malmö kulinarisch bieten, da bin ich nämlich auch noch ein Wochenende!

Yummi!

Ich glaube, so spät habe ich schon lange nicht mehr gebloggt, aber irgendwie ist hier der Wurm drin. Sobald ich in meiner Wohnung bin, bekomme ich (trotz geöffnetem Fenster) die Mega-Kopfschmerzen und egal, was ich mache, sie wollen nicht weg. Da das hier ja ein ehemaliges DDR-Eisenbahn-Verwaltungsgebäude ist, glaube ich, so gut die auch renoviert haben, hier ist Asbest was in den Wänden, was mein Körper so gar nicht mag. Was freue ich mich schon, wenn ich an Weihnachten die Landluft (und lieben Wände) bei Mama und Papa atmen darf 😉

Da mein armer Körper so schon genug angegriffen wird, gönne ich ihm nur die leckersten Sachen von innen..naja, zumindest nach meiner Definition. Die „nur alle 4 Tage was süßes“-Mission läuft weiterhin erstaunlich gut und ich lerne, mal wieder richtig zu genießen und nicht Lebkuchen als Frühstück zu missbrauchen, da ich zu faul bin, mir „was richtiges“ zu machen. Nicht, dass Lebkuchen zum Frühstück nicht in Ordnung sind..nur eben nicht täglich. Ihr wisst, was ich meine. Jetzt mal wieder ein kleiner Einblick auf meinen Teller..ich denke, über die Weihnachten-bis-Sylvester-tage versuche ich mal, tageweise zu dokumentieren, was es gibt 🙂

YummiAufgrund bürokratischer Irrungen musste ich knappe 1200km für eine Unterschrift fahren..wenn ich dann schon mal dort bin, kann ich auch zum besten Mexikaner in Deutschland gehen (zumindest habe ich noch keinen besseren gefunden. Er befindet sich im hessischen Örtchen 64807 Dieburg direkt am Bahnhof..wobei diese Location ja normalerweise nicht unbedingt für Qualität spricht *g*). Die vegetarischen Enchilada sind zum Niederknien, die Portion tötet mich zwar jedes Mal, aber Vorbereitung ist alles, dann passt auch diese Menge in meinen Magen. Jedes Mal wieder wert! Von Ernsting’s Family bekam ich ein kleines Weihnachtsüberraschungspaket geschickt und drin waren diese zuckersüßen Cupcake-Pralinen im Weihnachtslook. Eigentlich schon zu schade zum Essen oder? Zwei wurden mit einer Freundin schon probiert und als sehr lecker bewertet 🙂 Zu trinken gab es mal einen Apple-Cinnamon-Latte, welcher zwar lecker war, aber echt kaum noch Kaffee in sich hatte. War mir etwas zu milchig und machte mich müde *g* War die Alternative zum Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und somit in Ordnung. Im Moment bin ich total verrückt nach Smoothies in allen möglichen YummiJa, ich habe eine ganz leichte Rosenkohl-Obsession. Ist ja auch wieder so ein Nahrungsmittel, was man liebt oder hasst – ich kenne zumindest niemanden, der es einfach nur „ok“ findet. Bei mir ist es Liebe und ich kann ihn einfach nur mit Gemüsebrühe machen, leckeres Kräutersalz drüberstreuen und die Köpfchen mit der Gabel aufspießen. Um etwas „kultivierter“ zu wirken, habe ich mir auch noch Spaghetti mit rotem Pesto und Kernen unter den Rosenkohl gemischt. Eine erstaunlich gelungene Kombination, ich muss mich mal loben. Wird nächste Woche (sollte der Rosenkohl dann noch schön im Geschäft aussehen) noch einmal gekocht. Da ich ja versuche, nahezu täglich Salat zu essen, darf er auch hier nicht fehlen. Wieder ein paar Körner drübergestreut, ein leckeres Kräuter-Balsamico-Dressing drüber und ich bin zwischendurch satt und glücklich. Jetzt kommt noch das Süüüüüße, bei Rossmann sind gerade die Weihnachtsmänner um 15% reduziert und wenn ich eine Schwäche habe, dann ist es der Kinder Nikolaus. Die anderen Schokoladenweihnachtsmänner lassen mich total kalt, ist halt Schokolade in Form gebracht. Aber diese – hier hat man das Schoko-Milch-Verhältnis vom Überraschungsei, aber in viiiiiiel mehr Produkt. Ü-Eier finde ich nämlich blöd, da man kaum Schoki kriegt und ein blödes Spielzeug kriegt. Hier jedoch hat man dann auch 110g Schoki und ich habe mir nun meinen eigenen Adventskranz gebastelt *g* Sonntag gibt es so ein Männchen anstatt einer Kerze und Tannenzweigen (dazu ist mein einziger Tisch in der Wohnung nämlich zu klein)..das ist dann auch gleich für den fehlenden Adventskalender Ersatz genug. Also wer auch auf diese Männer steht, ab zu Rossmann und einkaufen..ich wurde an der Kasse natürlich gleich von dem Mann vor mir angesprochen, ob die alle für mich wären. „Ja und voller Freude“ und ich frage ihn doch auch nicht, was er mit WC-Reiniger und Kieferlatschenbad vor hat.

YummiMein Standardfrühstück zur Zeit sind Kölln Flocken in Nuts’n’Marple oder so ähnlich, welche ich mit Reis-Mandel-Milch von Provamel in der Mikrowelle aufkoche. Danach kommt etwas Honig, ein geriebener Apfel, ein paar Mandelsplitter und etwas Zimt drüber und ich bin im siebten Himmel. Warmes Frühstück ist eh soviel besser wie was kaltes 🙂 Wobei..sehr lecker schmeckt das auch mit TK-Beeren, die ich jedoch auch vorher antauen lasse. Unten seht ihr die neuen Lorenz Naturals mit Balsamico, von denen ich nun auch probiert habe. Sie sind definitiv mal etwas anderes, aber sie haben mich jetzt auch nicht so angefixt, dass ich sie noch einmal gekauft habe (ich bin aber auch nicht der größte Chips-Fan auf der Welt). Fan hingegen bin ich von dem neuen Müller Milch Reis a la Kompott mit Stachelbeere. Noch so eine umstrittene Frucht, die ich liebe und einfach so vor mich hin snacken kann. In dieser Kombi ist sie auch enorm lecker, süß und sauer und MIlchreis. Könnte man natürlich auch ganz leicht selbst machen, den hier habe ich nur im Kühlschrank, wenn mich der schnelle Hunger überfällt. Die Sorte gibt es auch noch mit Holunder, die mag ich auch noch ausprobieren. Hier werde ich mir für Weihnachten auch noch ein paar in Mamas Kühlschrank stellen 🙂

Jetzt werde ich mir noch ein bisschen mein Hörbuch „Tiere essen“ zu Gemüte führen und hoffen, dass die Kopfschmerzen doch noch verschwinden. Meine obligatorische Tasse Tee steht auch schon dampfend bereit. Das Hörbuch findet ihr übrigens bei Youtube und ich kann es nur empfehlen. Ich bin zwar schon seit 8 Jahren Vegetarier (und Möchtegerne-Zuhause-Veganer-wenn-nur-die-Kinderriegel-nicht-wären), höre es mir aber trotzdem noch einmal an. Beziehungsweise muss ich mich teilweise ganz schön zwingen, da es so schrecklich und wütendmachend ist. Somit könnte es vielleicht den ein oder anderen, wenn nicht unbedingt zum Vegetarismus „bekehren“ (schlimmes Wort!), dann aber doch zum Nachdenken anregen, ob man seinen Fleischkonsum nicht vielleicht am regionalen Bauernhof stillen kann. Ich gehe nicht näher auf das Buch ein, da dies hier ein leckerer Essenspost und kein schlimmer „wozu ist der Mensch eigentlich fähig“-Blogpost werden soll. Es soll ja jeder entscheiden, was er isst..hier sind nun ein paar Inspirationen von mir 🙂 Lebt denn jemand von euch vegetarisch/vegan? 🙂 

Mein Tauschpäckchen ist da!

Mit der lieben Merendina habe ich mal wieder ein Tauschpäckchen quer durch Deutschland geschickt. Und hach, das ist einfach super..ein bisschen wie Geburtstag & Weihnachten, da man nicht weiss, was einen erwartet. Gleichzeitig versucht man herauszufinden, was der andere mag und die richtigen Sachen ins Päckchen zu packen. Und ganz ehrlich, obwohl wir uns nicht „in der Realität“ kennen, trifft sie meinen Geschmack richtig, richtig gut und ich habe beim Auspacken ein breites Grinsen im Gesicht. Denn nicht nur sind die Sachen genau meins, nein, es ist auch noch liebevoll verpackt und dann natürlich ein Brief! Was liebe ich richtige Briefe und nicht nur getippte Emails..hach, ich brauche dringend wieder Brieffreunde, wie man sie als Kind hatte 😉

Guckt mal, was ich tolles in meinem Päckchen hatte:

TauschpäckchenTauschpäckchen

Ich liiiiebe diese Socken! Danke danke danke! Sie machen so gute Laune, sind so bequem und aus einem leichten Material..perfekte Frühlingssocken also 😉 Ich bin so jemand, der oft ganz seriös angezogen ist, aber dann „untendrunter“ verrückte Sachen anhat. Sieht keiner, bringt mich zum Lachen und hilft bei schlimmen (Prüfungssituationen)..perfekte Socken also 🙂 Merendina macht immer so tolle Sachen selbst, ich bin ganz neidisch, dass ich null begabt bin 🙁 Aber zum Glück gibt es ja eben solche Tauschpäckchen..meine Mütze und meinen Schal von ihr habe ich im Winter sehr gerne getragen, da sie auch genau meines waren 🙂

Dann gab es noch leckere (und fast schon leere *g*) Pralinen, losen Tee (welcher Stärke verspricht und davon können wir ja alle was brauchen), eine Feigenseife von Lush, die ich gleich ausprobiert habe und den Geruch liebe, was zum Baden und noch ein paar Proben (da bin ich besonders auf das H&S Apfelshampoo gespannt) 🙂 Also eine genauso kunterbunte Mischung wie die Socken 🙂

Wer sehen mag, was ich ins Päckchen gepackt habe, schaut mal hier nach..und dann würde ich gerne wissen, ob ihr auch Tauschpäckchen schickt und wie eure Erfahrungen damit so sind? Meine sind einfach nur richtig richtig gut und ich will es gar nicht mehr missen 🙂 Vielen Dank nochmal auf diesem Wege liebste Patrizia!

Suesses fuer innen und aussen :)

Heute war ein enorm grauer und nasser Tag, wo rausgehen eher weniger Freude macht. Viel Freude wiederum machte mir ein Teil meines Geburtstagsgeschenkes sowie ein Umschlag, der mir ueber Kleiderkreisel zugeschickt wurde 🙂

BerlinKaffee und PralinenSchmuck

Ein Klischeetouribild, aber wenn man schonmal an der Bushaltestelle warten muss..nunja 😉 Mit dem Kaffee (dem letzten Pad-Kaffee in meinen heiligen Hallen uebrigens, jetzt gibt es nur noch Bohnen aus der Jura C5) zusammen kamen diese enorm leckeren Mini-Belgischen-Pralinen, die es von Mama zum Geburtstag gab. Ich sage euch ultralecker (!), besonders die weissen mit Nougat. Praktischerweise sind es auch „nur“ 100g und ich hatte nach der Haelfte mehr als genug..dann es ist so viel Abwechslung, da war ich dann ganz happy 🙂 Auch eine ganz tolle Idee zum Mitbringen wie ich finde und es gibt sie wohl bei Lidl (jetzt hab ich wenigstens mal einen Grund zu Lidl zu gehen und mehr zu kaufen wie mein eines Muesli *g*). Damit ich Schoki nicht nur in mich stopfe, sondern auch noch meinen Koerperdamit behaenge, gab es einen kleinen Kleiderkreisel-Einkauf..einmal Ohrringe mit Schokoriegel (wobei die echt riesig sind und schwer und hm..mal sehen ob ich die behalte oder weiterschenke..) und dann noch der Schluesselanhaenger in Orea-Keks-Form..der hat es sich jetzt schon neben meinem IAH (aus Winnie the Poo und gekaufm New Yorkers Disney-Store..Erinnerung, Erinnerung!) am Schluesselbund bequem gemacht und sieht einfach nur zum Anbeissen aus 🙂

Dann kam heute noch meine Zalando-Outlet-Karte..ich bin enorm gespannt, wie das Outlet ist, mal sehen, ob ich mich dieses Wochenende hinbequeme..wobei ich noch immer nicht wirklich in Shoppinglaune bin..und ich meist auch nicht alleine einkaufen gehe, ausser zu Primark, da will einfach niemand mehr mit mir hin. Dieses Mal war ich uebrigens nicht da, als ich in Frankfurt war..aber fuer Juni ist es schon fest eingeplant 🙂