Schlagwort: Privat

Greenville Music Festival 2013 – wer geht hin? :)

Ich weiss ja nicht, wie es euch so geht, aber ich habe als Teenager (naja ok, ab 18 und autofahrfähig) Festivals geliebt. Musik, tolle Menschen, diese ganz schwer zu beschreibende, ausgelassene Atmosphäre die herrscht..ein klein wenig Urlaub auf dem Mond würde ich sagen 😉 Da mir große Festivals wie Rock am Ring aber nicht zugesagt haben (da braucht man dann ewig vom Zeltplatz bis zu den Bühnen; man kann das Auto nicht am Zelt parken..mimimi), gab es früher nur zwei Festivals für mich: das Traffic Jam in Dieburg (ok, da habe ich gewohnt, da war ich auch schon mit 16 *g*) und dann das With Full Force. Somit ist mein früherer Musikgeschmack nun auch offenbart, ja, ich mochte es gerne etwas härter 😉

Später kamen noch die Time Warp in Mannheim hinzu, wobei das kein Festival im eigentlichen Sinne ist, die Green & Blue in der Nähe von Frankfurt und das SonneMondSterne (wobei das schon fast zu groß ist). Kleinere Festivals wie das Nonstock, das Trebur Open Air, das Berlin Festival oder das hm, hiess es Sofa Open Air? wurden auch immer mal wieder besucht, aber nicht regelmässig, sondern bandabhängig.

Mittlerweile finde ich Festivals noch immer super, aber ich mag es nicht im Zelt zu schlafen, mich in fremden (oftmals sehr versifften) Duschen zu waschen und nicht meinen Kleiderschrank/Kosmetikschrank dabeizuhaben *g* Somit freute ich mich sehr, als letztes Jahr zum ersten Mal das Greenville bei Berlin seine Toren öffnete. Es ist nämlich sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und ich bin in keiner Stunde nachts zurück in meiner Wohnung, kann in meinem Bett schlafen und am nächsten Nachmittag wieder tolle Musik im Grünen geniessen 😉 Letztes Jahr arbeitete ich dort in der Künstlerbetreuung, ich lernte also viele spannende Menschen kennen, bekam einen tollen Einblick hinter die Kulissen und auch noch das Festival umsonst. Jetzt gerade läuft die Promo für das diesjährige Festival an, wo ich auch wieder mithelfen werde..und zuerst einmal fungiere ich selbst als Werbeträger:

Greenville Music Festival

Das Festival findet dieses Jahr vom 26-28.Juli statt und es sind auch wieder eine gute Mischung an Bands vertreten (hier zum Line Up); ich freue mich besonders auf Nick Cave and the bad Seeds, Frittenbude, Kaiser chiefs, Tocotronic, Saalschutz und Kollektiv22. Also vielleicht ja auch für den ein oder anderen von euch interessant; wenn wer hingeht, Bescheid sagen!

Mögt ihr Festivals? Habt ihr schon welche für dieses Jahr geplant? Vielleicht laufen wir uns ja wo über den Weg? 🙂 Ich liebäugele mit der SonneMondSterne, auch wenn ich da dann das doofe Zelten in Kauf nehmen muss..aber was tut man nicht alles für die Musik! Und hach..ich finde es soooo schade, dass ich das Coachella Festival hier in Los Angeles um zwei Wochen verpasst habe..timing ist nicht immer das Meine *g*

Sunday again.

|Gesehen| Chalet Girl (gibts komplett auf Youtube und ich mag die Schauspieler *g*); The Big Bang Theory; Vampire Diaries; Grey’s Anatomy; 90210 und ein wenig American Idol nebenbei

|Gelesen| Loser von Jerry Spinelli & Voice of america von E.C. Osondu; LA Weekly

|Gehört| Mia – Stille Post; Ninamarie – Feuer in der Nachbarschaft

|Getan| in Pasadena gewesen und Jessica Alba mit Familie gesehen (hallo du wunderhübscher Mensch!); in „The Grove“ shoppen gewesen und sowohl Stephenie Meyer sowie den gesamten „Host“-Cast gesehen; in Long Beach am Strand gewesen; in Venice Beach gelebt..Alltagsdinge eben 😉

|Gegessen| Frozen Yoghurt-Eis von Ben & Jerry’s; Eis von Skinnycow; viele Salate; Babykarotten; Cornflakes (ich arbeite seit 2,5 Wochen nun an der 1,5kg-Packung *g*)

|Getrunken| Iced Matcha Latte bei The Coffee Beand & Tea Leaf (es gibt nichts besseres!); Hazelnut Macchiato bei Starbucks

|Gedacht| Los Angeles fühlt sich langsam gewohnt an, ich finde mich zurecht und habe ein „Gespür“ für die Stadt entwickelt –> es wird Zeit weiterzuziehen; parallel dachte ich: omg, es ist schon fast der 20. und ich muss mich auf den Weg nach Encinitas, Las Vegas und Kanada machen *g*

|Gefreut| spannende Menschen und Orte zu entdecken; viele inspirierende Museen gibt es in LA; und strahlend blauer Himmel mit Sonne und Palmen zaubert immer ein Lächeln ins Gesicht

|Geärgert| da verarscht einen Hertz erst, dann beschwert man sich vor Ort, wird böse angefahren, versucht es beim deutschen Kundenservice und bekommt nur eine späte Standardmail..nie wieder bei diesem Saftladen! Bah..ich überlege echt, ob ich meine Beschwerde mal online stelle, da es mich so ärgert und es zweitens finaziell richtig weg tut.

|Gewünscht| spontan ein Haus in Pasadena..wie schön ist es da denn bitte!

|Gekauft| ein wenig Kosmetik und Pflegeprodukte in der Drogerie für mich und das Gewinnspiel bald; ein Navi für Mama, da sie ein TomTom von hier wollte; ansonsten nur Eis und Trinken unterwegs..wobei ich gleich in ein American Apparel Outlet fahre 😉

|Geklickt| irgendwie habe ich mir die Woche superviele Filmtrailer bei Youtube angeguckt und bin dabei über diese komische Serie gestolpert „Supersize vs Superskinny

Hach, die letzte Woche Los Angeles bricht nun an..bzw die letzten Tage 🙁

"Wir gehn mal auf ne Cola" in die "World of Coca Cola" in Atlanta ;)

Ok, so würde ich das nie sagen. Ich mag nämlich gar keine Cola. Wenn in Zero oder Light, aber eigentlich bin ich der Pepsi Max Mensch. Das ist das Leckerste an Softgetränken auf dem deutschen Markt (in den USA muss es der Diet Mountain Dew weichen..mein Ambrosia!). Aber da wir in Atlanta waren und uns dort einen Citypass zulegten (da kann man sich sehr reduziert 5 Attraktionen angucken), wo die World of Coca Cola inkludiert war, sahen wir sie uns natürlich auch an.

Man bekommt echt nur einen minimalen Einblick in die Geschichte, das ist alles mehr auf Enter- denn auf Infotainment gemacht und auch der 4D-Film hat null Gehalt – schade. Alte Dinge werden gezeigt sowie Sachen aus aller Welt, was nett anzuschauen ist..und dann wird viel Tratra um die geheime Formel gemacht, die im Safe direkt hier lagern soll..äh ja 😉 Wir waren die einzigen, die sich nicht vor dem Safe fotografieren wollten 😉

Am interessantesten klang der Probierraum – an Säulen kann man sich – mit einem Becher bewaffnet – durch 64 Sorten aus aller Welt probieren. Leider war das meiste echt megasüß und bah..so gar nicht meines und ich verzog mich mit meiner Fanta Zero auf eine Bank und sah dem Treiben zu. Amerikaner können seeeeeehr viel trinken, weiss ich nun 😉 Am Ende erhält noch jeder eine obligatorische Cola (die bisher die beiden Flüge bis LA überlebt hat..mal sehen, was die restlichen 3 Flüge passiert *g*).

World of Coca Cola

World of Coca Cola

Hier steht mein Becher unter dem einzigen Getränk, welches ich lecker fand – Fuse Tea aus Georgien..also eher zweifelhaft, ob ich nochmal in den Genuss komme..na wer findet, womit Deutschland vertreten ist? Das gibt es übrigens echt nur bei uns 😉

Fanta in der World of Coca COla

Die Automaten, die ihr hier im Hintergrund seht, haben Displays, wo man sich die „normalen“ Sachen aussuchen kann – wobei es auch die Fanta Zero in zig Sorten (Erdbeer, Limette etc etc..) gab; ich wollte aber einfach nur was Bekanntes im Becher haben.

Meine Cola

Bevor man dann rausgeht, schnappt man sich noch so eine Flasche – finde ich toll, eine Freundin von mir sammelt Colasachen und so hoffe ich echt, dass ich sie ganz im Koffer nach Deutschland kriege..(wer auf dem Bild von mir genau hinguckt und vor kurzem meinen Post über meinen Pulli, den ich in Atlanta gelassen habe gelesen hat, richtig, da war er noch bei mir).

Das war jetzt mal ein kleiner „on the road“-Post..sollte jemand Lust auf weitere Reiseberichte haben..ich habe hier eine seeehr volle Festplatte mit Bildern 😉

Sunday again.

Gesehen da ich mega das Seriendefizit habe (3 Wochen ohne!!) alle möglichen Sachen durcheinander: Girls, Heart of Dixie, Criminal Minds, Bones, 90210, Grey’s Anatomy, The Vampire Diaries, The Big Bang Theory (und ich muss noch fleissig nachgucken *g*)

Gelesen „You’re next“ von Gregg Hurwitz; Reiseführer; eine sehr veraltete Myself

Gehört viel zu wenig 🙁 bisschen Placebo und diesen Remix der Swedish House Mafia *hust*

Getan von Atlanta nach LA geflogen; todesmutig nachts in Lynwood mein Motel gesucht; in Long Beach gewesen 🙂

Gegessen viiiiiiiel; Buffet; Salate mit leckerem Ranchdressing; Ananas; Banane-Erdbeer-Joghurt; den Versuch eines knusprigen Brötchens; Blaubeerbagel; viel Cornflakes

Getrunken wir waren in Atlanta in der „World of Coca Cola“, wo man 64 Sorten aus aller Welt testen durfte..bah, war das alles eklig süß..ich sass schnell mit meiner ganz normalen Fanta zero in der Ecke *g*

Gedacht Manche Menschen sind leider echt einfach nur böse (und ich versuche immer, in jedem was positives zu sehen); dass Hertz es sich echt leisten kann Mitarbeiter zu beschäftigen, die einen verarschen und daran anknüpfend, dass ich online Beschwerde einreiche, so lasse ich mich nämlich nicht einfach abfertigen, nein nein.

Gefreut wooohooo, ich bin in LA..endlich! 🙂

Geärgert über Herzt, die uns geupgradet haben, obwohl wir sagten, wir wollten es nicht..Verarsche. Ansonsten nix, alles an Flügen, Metro etc hat super geklappt 🙂

Gewünscht dass ich das nächste Mal genug Geld für ein Hotel am Strand und nicht an der Interstate habe 😉

Gekauft Essen, ein Dark Spot Remover (der Garnier sehr ähnlich sieht, aber von RiteAid ist); einen traumhaft tollen Nagellack von Revlon

Getaggt hoch 2 :)

Ich wurde von Blubberblase und MerlePrincess getaggt und beantworte sehr gerne die Fragen..ich tagge aber niemanden, da viele das nicht mögen und somit..wenn wer Lust hat, auch mitzumachen und meine Fragen hier zu beantworten, freue ich mich..aber wenn nicht, dann ist es auch kein Weltuntergang 😉

Dann fangen wir mal mit den Fragen von Blubberblase an:
1. Welches Restaurant besuchst du am häufigsten?
Also ganz ehrlich..McDonalds, aber nur um zum McCafe zu gehen *g* Der Cafe da schmeckt nämlich ganz gut und man kann auch spät am Abend noch halbwegs gemütlich Kaffee trinken und zusammensitzen 🙂

2. Welche Websites besuchst du täglich?
Für meine Emails immer gmx, dann google, wikipedia, spiegel, zeit, meinen Blog, youtube, smsvongesternnacht…viiiiiiele!

3. Tanzt du gerne?
SEHR gerne und auch sehr exzessiv..aber Standardtänze kann ich gar nicht, das war nicht so meines..ich brauch einen Bass 😉

4. Was ist deine größte Angst?
Dass ein geliebter Mensch stirbt. Noch ist niemand mir wirklich wichtiges gestorben und somit habe ich keine Ahnung, wie ich damit umgehen werde..aber ich habe wahnsinnig Angst davor.

5. Was ist dein Lieblingseis?
Zimt. Wenn es das nicht gibt, dann Joghurt.

6. Wie gibt man eine Million aus?
Man verschenkt sie. Und ich würde mir eine günstige Eigentumswohnung in Berlin kaufen (und wenn ich sie nur als Möbellager nutzen würde *g*)

7. Welche schlechten Angewohnheiten hast du?
Ich habe sehr gerne recht.

8. Worauf bist du am meisten stolz?
Dass ich immer wieder über meine eigenen Grenzen hinausgehe und Dinge, vor denen ich Angst habe, einfach mache.

9. Gibt es etwas, was du jeden Tag isst?
Nein..aber um eine Nahrungsgruppe zu nennen, „Obst“ ist immer dabei.

10. Was würdest du gerne über deine Zukunft wissen?
Och ehrlich gesagt gar nichts..ich finde es gut so, eben nicht zu wissen, ob alles „gut“ wird 🙂

11. Dein Lieblingstag in der Woche?
Ich mag Donnerstag sehr, da kann man schon super weggehen, aber es sind „andere“ Menschen, die man trifft als am Wochenende.

Und nun noch die Fragen von MerlePrincess:

1. Welches ist deine Lieblingsfarbe? 
Grün in allen Nuancen!

2. Was für eine Farbe hat dein Haar?
Ein Mittelbraun, was zu den Spitzen hin von Natur aus Blond wird..Ombre Hair? Kein Ding 😉

3. Welche Art von Musik magst du?
Electro, Alternative, Grunge

4. Bist du ein ernster, lauter, schüchterner oder frecher Typ?
ich würde sagen „schüchtern“, meine Freunde würden sagen „frech“ – liegt wohl im Auge des Betrachters bzw ich bin wohl einfach zu gut im Überspielen 😉

5. Bist du ein Morgen- oder Nachtmensch?
Ganz klar Nacht..wobei ich oft bis morgens wach bin/arbeite und dann gegen 5, 6 ins Bett gehe..um 12 stehe ich dann brav wieder auf und starte in den Tag, nachdem die Normalbevölkerung schon wieder „halb fertig“ ist.

6. Wonach bist du süchtig?
Kaffee, schwarzer Tee mit Milch.

7. Glaubst du, dass eine Person für eine andere bestimmt ist?
Ja.

8. Schönster Tag in deinem Leben?
Auf den warte ich noch..

9. Schreiben oder lesen?
Schreiben, schreiben, schreiben..hilft mir viel mehr als mich mit dem Leben eines anderen Menschen abzulenken.

10. Wer ist deine Lieblingscartoonfigur?
Ich habe keine, aber wenn ich jetzt eine nennen müsste..ich mag Garfield 🙂

11. Dein Motto?
„Here we go again“ – passt einfach sooooo oft!

Na, hat wer bis hier durchgehalten? 😉 Also falls wer Lust hat, die Fragen zu beantworten, ich lese immer gerne solche privaten Sachen, da lernt man sich doch nochmal ganz anders kennen.

Sunday again.

|Gesehen| 2 Staffeln Homeland in 4 Tagen 😉

|Gelesen| Die ZEIT; Wohlstand in Zahlen – Eine Bilanz; Fachartikel zu neune Interviewmethoden in der Ethnologie

|Gehoert| Johnny Cash in Endlosschleife; Robyn; Elvis Presley (als Vorbereitung auf Graceland *g*)

|Getan| viele Abschiedskaffees getrunken; die neue Bibliothek in Darmstadt bestaunt; meine Oma besucht; eine Zahnschiene für nachts bekommen, die mich zum Ertsicken bringt..also bisher ein Fail.

|Gegessen| ein Nougatkreppel (hallo wie lecker bist du bitte!); Mc Flurry Apple Crumble; Laugenstangen; Bulgursalat; Marmorkuchen; Brötchen mit vegetarischen Aufstrichen

|Getrunken| Kaaaaaaffee; Pepsi Max; Kakao; Pfefferminz-Kakao-Tee; Evian

|Gedacht| Tschüss Deutschland – USA, ich komme; Reisefieber! ; ich hätte gerne eine funktionierende Schilddrüse.

|Gefreut| tolle Gespräche; Zeit für mich; dass ich endlich gezwungen wurde, Homeland zu beginnen, danke SAT1-Programm vor dem Superbowl!

|Geärgert| dass ich so schlecht im loslassen bin und mich immer wieder „treten“ lasse

|Gewünscht| dass Beamen möglich ist..aber ok, das ist ein Standardwunsch 😉

|Gekauft| siehe den vorherigen Beitrag, ich musste nochmal durch den DM..ansonsten gabs bisher nichts..Hotelbuchungen für März rechne ich mal nicht dazu *g*

[TAG] Privates oder so ;)

Ich wurde von der lieben Testschnecke getaggt und lege auch gleich los..das sind ja einiges an Fragen! 😉 
1. Hast du Haustiere?
Leider nein, aber sobald ein Beagle in mein Leben passt, wird er da sein..das Hundekonto ist prall gefüllt 🙂
2. Nenne 3 Dinge in deiner Nähe.
Handy, Bücher, diverse Kosmetik auf dem Tisch verteilt
3. Hast du einen Führerschein?Wenn ja, hast du schon einmal einen Unfall gebaut?
Japps – zu beidem. Den ersten Unfall gab es schon, da durfte ich noch nichtmal legal fahren – also Führerschein bestanden, aber noch nicht 18. Da kam meine Mama auf die Idee, mich im Hof fahren zu lassen, liess den Gang drin, was ich von der Fahrschule her nicht kannte und als ich das Auto anliess (ohne Kupplung treten) machte es einen Satz nach vorne und rammte die Mülltonnen, einen Tisch und einen Zaun..yay 😉 Ansonsten fuhr ich mal jemandem rückwärts auf..also nichts dramatisches.
4. Wann bist du heute aufgewacht?
Um 8.10h und ich entschied mich, dass es zu früh ist und ich definitiv weiterschlafen kann.
5. Was war der letzte Film, den du gesehen hast?
Ich muss sehr überlegen, ich bin ja so ein Serienkind..da wärs ganz einfach mit Grey’s Anatomy (gerade eben)..Film müsste wohl 7 Psychos gewesen sein..aber hm, keine Garantie.
6. Was sagt deine letzte SMS?
An mich oder von mir weg? An mich: Ja supi freu mich schon! Stell mich dann einfach davor!
7. Wann hast du das letzte Mal geduscht?
Gestern Nacht..also quasi heute sehr früh..und es war ein Traum 🙂
8. Wie hört sich dein Klingelton an?
Gar nicht – mein Handy ist immer auf Vibration. Ich hasse es, wenn es wo klingelt und höre eh immer Musik und nie mein Handy *g*

9. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen?
Jupps, sehr oft schon..und alles krieg ich auch nicht zusammen, aber ein Einblick: Indien, Singapur, Bali, Tunesien, USA, Dominikanische Republik, Belgien, Schweden, Frankreich, England, Schottland, Spanien, Österreich, Luxemburg, Polen, Slowakei, Tschechien..

10. Liebst du Sushi?
Nein – ich esse als Vegetarierin keinen Fisch und vegetarisches Sushi sprich kalter Reis mit Gurke und Alge umwickelt..geht gar nicht, bah!
11. Wo kaufst du deine Lebensmittel?
Immer woanders, ich kaufe sehr spontan ein und meist nur, wenn ich Hunger habe..früher habe ich Lidl wegen eines Müslis geliebt..mittlerweile ist es ganz egal wo 🙂
12. Hast du jemals schon etwas genommen, um besser einschlafen zu können?
Jupps: Tabletten, die nicht wirkten; Baldriantropfen, die nicht wirkten; diverse ätherische Beruhigungssprays, die (überraschenderweise) auch nicht wirkten 😉
13. Wieviele Geschwister hast du?
Nada. Leider.
14. Laptop oder PC?
Definitiv Laptop, da ich immer unterwegs bin und mein Macbook überall mit hin schleppe.
15. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag?
28. Was eine schlimme Zahl! Immerhin bin ich am 28. geboren 😉
16. Trägst du Brille oder Kontaktlinsen?
B
eides nein, ich habe mir meine Augen mit 21 lasern lassen – beste Entscheidung ever!
17. Färbst du deine Haare?
N
ein, ich finde meine Haarfarbe ganz nett..wenn die Spitzen nur nicht immer so ausbleichen würden, sobald sie Sonne sehen!

18. Sag, was du heute planst zu tun?
Mich einfach treiben lassen.

19. Wann hast du das letzte Mal geweint?
Da ich bei Serien auch immer heule..irgendwann die Woche. Aber wenns um etwas geht, was in der Realität geschehen ist, keine Ahnung mehr..zum Glück hab ich nur selten Grund zu.

20. Was ist für dich der perfekte Pizzabelag?
A
rtischockenherzen, frische Champignons, rote Paprika und Mais.

21. Welchen Burger hast du lieber?
Hamburger oder Cheeseburger? Gar keinen. Auch vegetarische Burger sind irgendwie nicht so meins.

22. Hattest du schon einmal einen Allnighrt?
Sehr oft..ich bin jemand, der schon immer Aufgaben gerne aufschiebt und dann alles auf den letzten Drücker macht. Dann mit quasi keinem Schlaf, viel Kaffee aber irgendwie auch enormer Leistungsfähigkeit und Kreativität.

23. Welche Augenfarbe hast du?
B
raun-Grün.

24. Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden?
Keine Ahnung.

(Hat irgendwer bis zum Ende durchgehalten? Ich finde den TAG schon arg lang *g* Nunja, falls wer Lust hat mitzumachen, schreibts mir in die Kommentare, dann gucke ich bei euch vorbei!)

Noch einmal weihnachtliche Impressionen: Baum und Geschenke ;)

Am liebsten hätte ich das ganze Jahr über einen Baum im Haus. Ich liiiebe den Geruch und ja, ich stecke da schon gerne mal einfach den Kopf mitten zwischen die Zweige. Natürlich könnte man stattdessen auch einen Spaziergang durch den gar nicht so weit entfernten Wald machen..aber ach, das ist dann wieder mit soviel mehr Aufwand verbunden *g* Im Garten haben meine Eltern auch leider nur falsche Bäume und somit zähle ich nun schon die Tage bis der Baum wieder verschwindet 🙁

Weihnachtsbaum 2012Weihnachtsbaum 2012

Die Handykamera war hier etwas überfordert, aber bei der anderen der Akku leer *g* Wir haben ihn in klassischem rot-gold geschmückt und ansonsten nur sehr sparsam..zum Glück finden wir auch alle hier Baumspitzen blöde, da gabs gar keine Diskussion 😉 Die Geschenke waren zu diesem Zeitpunkt schon ausgepackt, ich habe es schlichtweg vergessen, vorher ein Bild zu machen..Schande über mein Haupt 😉 Man sagt zwar immer „wir schenken uns nichts“, aber ich finde das blöd und somit schenke ich konsequent..und lustigerweise schenkt sich am Ende doch jeder was 😉 Somit könnten wir das auch einfach gleich so sagen *g*

Meine Geschenke zeige ich euch auch noch kurz, weil ich mich super darüber gefreut habe. Natürlich gabs erstmal Geld, ich reise viel, da brauche ich das und im Februar geht es ja schon in die USA *hupf*..aber zum Anfassen gabs dann natürlich auch noch ein wenig:

Weihnachtsgeschenke 2012

Wie man sieht, ich stehe auf Süßigkeiten und Bücher 😉

Neben geschätzen 5kg Schokolade (am besten ist die Kinder-Schoki nach wie vor..mit Bitterschokolade kann man mich jagen *g*) gab es von Gerhard Richter den genialen Bildband Exhibitions und das Buch „Der Junge, der Träume schenkte“ von Luca di Fulvio. Letzteres sagt mir gar nichts, hat aber laut meiner Patin (der Schenkerin) megatolle Kritiken..ich bin gespannt! 🙂

Dann gabs noch einen Gutschein für eine Thaimassage..ich war dort schon vor zwei Wochen und endlos begeistert – die beste Massage bisher in meinem Leben und ich freue mich schon sooooo sehr auf die nächste! Aber die gönne ich mir erst Mitte/Ende Januar, denn mehr wie eine Massage im Monat ist dann doch etwas zu sehr Luxus *g*

Von Oma gab es dann noch Thermoleggings, welche man echt immer super gebrauchen kann und viel besser ist wie die früheren obligatorischen Schlafanzüge. Denn sowas trage ich leider nicht und die liegen dann einfach nur im Schrank und warten..nur worauf eigentlich *g* Also sehr gut, dass Oma hier umgeschwenkt ist 😉

Ich hatte sehr schöne Weihnachten mit vielen angenehmen Gesprächen mit meinen Lieben, lecker Essen und einfach mal nur Zeit 🙂

Frohe Weihnachten :)

So..das erste weihnachtliche Kaffeetrinken mit dem besten Freund ist schon erledigt, gleich wird der Baum geschmückt, die Geschenke druntergelegt und dann geduscht etc..alles (bis aufs letzte) natürlich mit selbstgebackenen Plätzchen (darf man hier auf keinen Fall Kekse nennen *g*).

Ich wünsche euch allen ein tolles Fest mit euren Liebsten – nehmt euch einfach mal Zeit, lasst die Uhr/das Handy weg und geniesst einfach nur..denn dafür sind diese Feiertage doch da. Natürlich hoffe ich auch, dass ihr alle unterm Baum findet, was ihr euch wünscht 🙂

EngelsaugenMakronen

(so sehen von mir gebackene Plätzchen aus – etwas zu groß, etwas zu klumbig, aber die inneren Werte sind der Hammer!)

Frankfurt, Weihnachtsmarkt und Geschenke :)

Wäre das ein Video, wäre es ein Vlog..also diesmal nur ein kleiner Einblick in meinen gestrigen Tag 😉

Ich fuhr zunächst mit meinen Großeltern nach Frankfurt (Main), wo es auf den Weihnachtsmarkt ging. Diesen kenne ich schon seit ich ein kleines Kind bin und ehrlich, da hat sich kaum was verändert. Das Karussell drehte sich an derselben Stelle wie vor zehn Jahren, die Kartoffelpuffer rochen genauso lecker und irgendwie hatte es was von einer Reise in die Vergangenheit. Dann ging es natürlich zum Bäcker Eifler (an alle Touristen: kauft einen Wasserweck, es gibt kein besseres und kein hessen-typischeres Brötchen) und dann gings schon zum Essen in ein bayrisches Restaurant direkt am Dom. Nicht so ganz meines, deswegen gabs da nur einen kleinen Salat 🙂

Anschliessend ging es zum Hugendubel. Ich vergöttere diesen Buchladen, da er vollgepackt mit Erinnerungen ist. Diesmal auch mit anderen Kaufwilligen. Da ich eine Liste hatte, wurde diese schnell rausgesucht und dann ging es ans Kasse anstellen. Das hat bestimmt 20 Minuten gedauert, aber danach hatte ich meine ersten Geschenke und gute Laune 😉 Ich habe auch gelernt, dass man ja fast überall mit Kreditkarte bezahlen kann (meine eine Bankkarte ist gesperrt, von der anderen weiss ich den Pin nicht *g*) und finde das ziemlich gut 😉 Dann ging es weiter die Zeil entlang, ich fand mal wieder tausend tolle Dinge, die mir gefielen, ich aber niemanden habe, der sich da auch noch drüber freuen würde..keine meiner Freundinnen steht auf Beauty-Zeugs und somit gabs im Douglas dann primär Geschenke für die Männerwelt 😉 Zu Bershka ging es auch noch und auch da würde ich schnell fündig.

Abends traf ich mich mit einem Freund und es ging auf den „Pinken Weihnachtsmarkt“. Welcher aber eigentlich lila und noch eigentlicher nur hell war. Und voll. Nach dem Kakao im Nieselregen hatten wir dann doch lieber Lust auf Wärme und gingen zu Fusion Kitchen direkt auf der Zeil. Mein vegetarischer thailändischer Tofu war zwar nicht Fusion, sondern Standardthai, aber trotzdem sehr lecker und auch echt viel. Das erste Mal Reis seit ich wieder in Deutschland bin und hey, ich fands wieder gut 😉

Im Anschluss konnten wir noch mehr Geschäfte unsicher machen, da viele bis 22 Uhr geöffnet haben, was ich als Luxus empfinde. Da ist es dann auch nicht mehr ganz so gruselig voll..heute beim Einkaufen auf dem Dorf war es auch sehr viel entspannender 😉 Jetzt habe ich fast alle Geschenke zusammen – meine Sorgenkinder (Papa und Oma) sind erst halb beschenkt, es ist so ultraschwierig, jemandem etwas zu schenken, der eigentlich nichts will..vielleicht schenke ich irgendwann eine Kiste mit einem Stück vom Regenbogen oder so *g* Jetzt gerade bin ich am Einpacken und das natürlich mit Kindergeschenkpapier. Schön in rot mit Rentieren, Schneemännern und Weihnachtsmännern..ja, ich mag das und ich finde „seriöses“ erwachsenes Papier total öde..da müssen meine Beschenkten durch *g* Aussehen tun die Geschenke allerdings auch, als ob ein 5-Jähriger sich an ihnen versucht hat, dabei gebe ich mir wirklich Mühe. Aber ich kann es einfach nicht, ich kann ja nichtmal Geschenkband mit der Schere zum sich Ringeln kriegen *g* Somit versuche ich es möglichst kreativ zu gestalten 😉

Heute Abend geht es nun zu Freunden Klöße machen..also aus schon fertig gekauftem Teig. Das steht seit gefühlt immer auf meienr „Lebens to-do“-Liste und ist ein so einfach abzuhakender Punkt..finally 🙂 Dazu gibts leckere Pilzrahmsoße und natürlich Rotkraut und jetzt läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen..also schnell unter die Dusche, dass ich weg kann..euch allen einen tollen Abend! 🙂