Schlagwort: Privat

Sunday again.

[Gesehen] Younger und bisschen YouTube

[Gelesen]  Ich komme weiterhin zu nichts

[Gehört]  eine bunte Mischung an Podcasts, gerne Hotel Matze

[Getan]  durch Rauch Yosemite durchlaufen und dann leider nach South Lake Tahoe skippen müssen, da der PCT geschlossen wurde; 2 Tage dort verbracht und dann weiter gen Norden gewandert

[Gegessen] Veggieburrito; Brot mit Knoblauchhummus und Karotten; Schogetten; M&Ms; Veggiepizza; Jelly Beans; Zimtschnecken sowie Zimtschneckeneiscreme

[Getrunken] Diet 7Up; Dr Pepper; Smoothies

[Gedacht] so viele Feuer..und so viel Rauch.

[Gefreut] dass wir eine Mitfahrgelegenheit nach South Lake Tahoe gefunden haben und nicht trampen mussten

[Geärgert] Nicht geärgert, aber ich bin traurig, dass ich 75 Meilen des PCT nicht laufen konnte

[Gewünscht] ich hatte wahnsinnige Lust auf Eis und bekam es dann auch 🙂

[Gekauft] Motel6-Zimmer, Resupply und Essen vor Ort, besonders die mexikanische Bäckerei war ein Traum.

[Personal] 1000 Fragen an dich selbst-Projekt #31

Schon wieder Samstag, also Zeit für die nächsten zwanzig Fragen aus dem 1000 Fragen an dich selbst-Projekt von Johanna. Im Moment beantworte ich die Fragen recht spontan, denke aber später beim Wandern doch noch länger über sie nach.

601: Worauf achtest du bei jemandem, dem du zum ersten Mal begegnest?

Auf die kleinen Nuancen und Andeutungen, die einem viel über eine Person sagen können. Aber auch, ob man eher Augenkontakt sucht oder ihn vermeidet.

602: In welcher Hinsicht könntest du etwas aktiver sein?

Ich bin niemand, der viel in die Zukunft plant, hier sollte ich aber mal etwas aktiver werden und zumindest Ideen für die nächsten sechs Monate entwickeln.

603: Spielst du in deinem Leben die Hauptrolle?

Aktuell ja.

604: Welcher Lehrer hat einen positiven Einfluss auf dich gehabt?

Meinen Ethiklehrer mochte ich sehr, wobei das durchaus auch am Fac lag, welches ich sehr spannend fand. Aber auch Negativbeispiele wie mein Lateinlehrer hatten einen positiven Einfluss a la „so will ich nicht werden“ auf mich.

605: Was würdest du am meisten vermissen, wenn du taub wärst?

Das Lachen meiner Freunde. Und Meeresrauschen.

606: Über welche Nachricht warst du in letzter Zeit erstaunt?

Wie viele Feuer in Kalifornien gleichzeitig brennen können.

607: Wärst du gern wieder Kind?

Nein, ich habe mir auch einiges an der kindlichen Unbeschwertheit bewahrt. Aber so ab und zu einen Tag als Kind wäre super.

608: Was kannst du stundenlang tun, ohne dass dir langweilig wird?

Mich im Internt aufhalten, lesen, mit Freunden einfach nichts tun und auch der Klassiker puzzeln und Hörbuch sowie durch die Natur laufen.

609: Wann warst du zur richtigen Zeit am richtigen Ort?

Vorgestern, als am Sonora Pass der PCT direkt vor mir wegen Feuers geschlossen wurde und ich somit nicht in eine gefährliche Situation hineinlief.

610:Denkst du oft darüber nach, wie Dinge hergestellt werden?

Ja, aber mehr im Sinne ob sie fair produziert werden statt aus was sie genau bestehen etc.

611: Welche kleinen Erfolge konntest du zuletzt verbuchen?

Ich lief gerade am 1000 Meilen Marker des PCT vorbei, das ist doch etwas!

612: Wirst du meistens jünger oder älter geschätzt?

Jünger. Und das immer. Danke Gesichtspflege!

613: Wann hast du zuletzt Sand unter den Zehen gespürt?

Vorgestern, aber leider nicht am Meer, sondern eben Amt Fluss im Wald.

614: Welchen Beruf haben sich deine Eltern für sich vorgestellt?

Wahrscheinlich Irgendetwas solides, meine Oma sagt immer Stewardess..aber definitiv nicht das, was ich aktuell mache.

615: Welches Gerät von früher fehlt dir?

Hm, mir fällt hier nicht wirklich etwas ein, ich vermisse nichts.

616: In welcher Hinsicht denkst oder handelst du immer noch wie ein Kind?

Ich treffe viele Entscheidungen impulsiv und aus dem Bauch heraus. Und die Menge an Süßigkeiten, die ich esse, ist auch eher wie ein Kind 😉

617: Heilt die Zeit alle Wunden?

Nicht heilen, aber sie hilft die Wunden weniger schlimm Schmerzen zu lassen. Aber auch Narben Jucken noch ab und an.

618: Bist du romantisch?

Bestimmt nicht im klassischen Sinn und fragt man andere würden sie definitiv nein sagen. Aber ich glaube, ganz schwach ausgeprägte romantische Tendenzen habe ich dann doch irgendwie, sie kommen nur selten an die Oberfläche.

619: Was würdest du einem jüngeren Ich mit auf den Weg geben?

You do you. Und verdammt, geh nach Australien und lass dich mit 19 nicht von deinem Freund anderweitig überzeugen.

620: Was machst du mit Souvenirs, die du bekommen hast?

Ich stelle sie irgendwo hin oder trage sie, meine Freunde haben um Glück sehr guten Geschmack. Meine Mutter hatte mal eine komische „ich bringe ihr Katzen-Tshirts mit“, die trage ich jetzt nur zum Schlafen.

Sunday again.

[Gesehen] Rauch, das Feuer im Yosemite war ziemlich stark

[Gelesen]  Ich komme weiterhin zu nichts

[Gehört]  eine bunte Mischung an Podcasts, gerne Hotel Matze

[Getan]  mich von Mammoth Lakes weiter gen Norden auf dem PCT durchgekämpft und mich so einige Male gefragt, was ich hier eigentlich mache 😉

[Gegessen] Müsliriegel, Trailmix, Kartoffelbrei, Erdnussbutter, Nudeln, Vitamintabletten

[Getrunken] Wasser, Wasser mit Elektrolyten

[Gedacht] Komm schon Sierra, sei mal fertig, ich will keine Berge mehr

[Gefreut] dass die Sonne ab und zu mal schien

[Geärgert] meine Kondition, die immer noch so mies ist nac/ über zwei Monaten Wandern

[Gewünscht] dass die Feuer aufhören und ich problemlos weiterlaufen kann

[Gekauft] Nüschts

[Personal] 1000 Fragen an dich selbst-Projekt #30

So, jetzt aber wieder samstags zum Projekt von Johanna und ihren 1000 Fragen, die ich in diesem Jahr beantworten mag.

581: Wie kannst du es dir selbst leichter machen?
Dinge früher loslassen und nicht ewig darüber nachdenken und grübeln, was wäre wenn.

582. worum weinst du insgeheim?
Aktuell über nichts.

583: Hast du jemals einen Liebesbrief geschrieben?
Ja, wobei das mehr Abschiedsbrief war.

584: Hast du jemals einen Liebesbrief bekommen?
Uh, einige, mal anonyme, dann aber auch von Freunden, welche grandios waren.

585: Spendest du regelmäßig für einen guten Zweck?
Nein bzw kein Geld, ich versuche meine Zeit zu spenden.

586: In wie vielen Weltstädten bist du gewesen?
Das klingt jetzt so doof, aber ich kann sie gar nicht alle zählen. Reisen ist mein Leben und ich bin ständig unterwegs und eben oft in „Weltstädten“, da dort der Flughafen ist.

587: Welchen Modetrend von früher findest du heute lächerlich?
Keinen, alles hat seine Zeit und das ist auch gut so.

588: Ist deine Grundeinstellung positiv?
Absolut, das Glas ist halbvoll.

589: Wie reich wärst du gerne?
Dass ich die Speisekarte von links nach rechts lesen kann und nicht umgekehrt.

590: Darf man lügen, um jemanden zu schützen?
Schwierig, ich bin für Ehrlichkeit, aber ich weiß nicht, ob ich in der Situation dann nicht doch klein beigeben und auc/ lügen würde.

591: Was hast du in letzter Zeit gebraucht gekauft?
Eine Daunenjacke, für ganze $3 🙂

592: Was ist als Kopie besser als das Original?
Viele, aktuell definitiv Pflaster, da kann Hansaplast in meinen Augen nämlich nichts!

593: Hörst du gut auf deinen Körper?
Ja, das tue ich definitiv.

594: Von welchem Beruf weißt du nicht, was man da genau macht?
Oh, von so einigen, aber ich lerne ja immer gerne dazu.

595: Was stimmt nicht, wenn du dich jetzt umschaust?
Hier in Yosemite brennt es aktuell sehr schlimm und es ist überall Rauch, das „stimmt“ nicht, hält mich aber auch nicht vom Laufen ab.

596: Was wünschst du dir für die Menschheit?
Offenheit, dass wir uns nicht immer weiter separieren, sondern zusammenwachsen. Was ich als Teenager erwartet habe, aber die Realität sieht ja leider anders aus.

597: Gehst du unter Leute, wenn du dich allein fühlst?
Manchmal, aber ich bin gerne allein.

598: Welche Droge würdest du gern ausprobieren, wenn sie legal wäre?
Wenn ich sie ausprobieren wollen würde, würde ic das auch so tun, aber meine Neugierde hält sich hier doch stark in Grenzen. Ich habe gerne die Kontrolle über meinen Körper und will gar keine veränderte Wahrnehmung.
599: Wann hattest du zuletzt Schmetterlinge im Bauch?
600: Wie oft schaltest du dein Telefon aus?

[Personal] 1000 Fragen an dich selbst-Projekt #29

Ich hinke bei dem 1000 Fragen an dich selbst Projekt etwas hinterher, somit gibt es Runde 29 heute statt wie gewohnt samstags (da kommt nämlich schon #30). Gerade sitze ich in Mammoth Lakes und bin eigentlich bereit, zurück auf den Trail zu springen, somit kommen wir schnell zu den Fragen!

561: Bedauerst du etwas?
Ich wollte nach dem Abi eigentlich ein Jahr nach Australien, habe dies dann aber aufgrund des damaligen Freundes nicht getan. Ich bedauere dies, da ich weiß, dass das tolle Erfahrungen gewesen wären.

562: Welchen Zeichentrickfilm magst du am liebsten?
Ehrlich gesagt keinen, ich bin kein Zeichentrickfilm-Fan.

563: Was würdest du deinem Kind gern für’s Leben mitgeben?
Do what you wanna do.

564: Welches Buch hast du in letzter Zeit mit einem tiefen Seufzer zugeklappt?
Ich komme so gar nicht zum Lesen im Moment, was ganz schrecklich ist. So sehr mir das Wandern auch Spaß macht, mir fehlt die geistige Stimulation doch sehr.

565: Würdest du gern wieder in einer Zeit ohne Internet leben?
Absolut nicht.

566: Wann hast du zuletzt ein Bild ausgemalt?
Als Kind, aber ich habe keine Ahnung, in welchem Alter das gewesen ist.

567: Wer war deine Jugendliebe?
Eine richtige Jugendliebe hatte ich nicht, außer wir zählen da noch 17-18 mit hinein, dann war das Dara.

568: Für wen hast du zuletzt Luftballons aufgeblasen?
Hm, für irgendeine WG-Party, aber das ist auch schon ein Weilchen her.

569: Wie würden andere Personen deine Wohnung beschreiben?
Ich habe keine Wohnung, ich wohne meist wenigen Wochen/Monaten wo zur Untermiete, wodurch die Wohnung immer schön eingerichtet ist.

570: Mit wem stöberst du am liebsten in Erinnerungen?
Meinen Großeltern.

571: Wie viele Stunden am Tag verbringst du vorm Computer?
Normalerweise locker 6-8 Stunden, aktuell komme ich da in zwei Wochen drauf.

572: Verschweigst du deinem Partner manchmal Sachen, die du gekauft hast?
Nein, wieso auch.

573: Wen oder was benutzt du als Ausrede, um etwas nicht fertig machen zu müssen?
Ich bevorzuge da die Wahrheit.

574: Gehst du gern ins Kino?
Überhaupt nicht, ich finde es total doof, dass extern entschieden wird, wann ich einen Film sehe und dass da Werbung ist und man nich einfach pausieren und später weiterschlafen kann. Teuer finde ich es mittlerweile auch.

575: Wie großzügig bist du?
Mittelmäßig? Kommt auch drauf an, wie sehr ich meinen Gegenüber mag, sind wir mal ehrlich.

576: Was versuchst du zu vermeiden, weil du Angst hast?
Ich stelle mich gerne meinen Ängsten und wachse an ihnen, statt sie z vermeiden.

577: Was ist deine neueste harmlose Leidenschaft?
Aktuell wohl das Wandern und tagelang in der Natur sein. Aber das ist nur eine Phase, danach werde ich wieder zum Tageswanderer mit wenig Gepäck.

578: Was würdest du auf dem roten Teppich tragen?
Schwarz, eng und kurz denke ich, oh, was vermisse ich meine Kleider, immer nur Wanderklamotten ist schon langweilig.
579: Wie geht es dir wirklich?
580: Worauf hast du zuletzt schweren Herzens geantwortet?

Sunday again.

[Gesehen] Viele YouTube-Videos an meinem freien Tag in Mammoth Lakes

[Gelesen]  Nachrichten & Updates diverser Feuer am Trail

[Gehört]  eine bunte Mischung an Podcasts, gerne Hotel Matze

[Getan]  die High Sierra durchwandert, jeden ag einen Pass hoch und wieder runter; mich durch viele Gewitter mit Hagel gekämpft & kurz keine Lust mehr gehabt

[Gegessen] Müsli, Proteinriegel, Ben & Jerry‘s Eis, Brot mit Hummus und Salat, M&Ms, Zimtschnecke

[Getrunken] Wasser, Kaffee, Diet Zutronenlimo

[Gedacht] Langsam dürfte sich die Landschaft wieder etwas ändern, ich habe genug Berge und Seen

[Gefreut] über das Bett nach zwei Wochen on trail

[Geärgert] wie übertrieben teuer das Motel 6 (und schäbig) in Mammoth Lakes war

[Gewünscht] dass die Feuer aufhören und ich problemlos weiterlaufen kann

[Gekauft] 1x Motel, 1x Hostel, zwei Paar neue Schuhe & Lebensmittel (einmal das Monatsbudget in 24 Stunden ausgeben, bei sonst hatte ich im Juli keine Ausgaben)

Sunday again.

[Gesehen] die Sierra Nevada

[Gelesen] The Carnevalis of Eusebius Asch – Peter Gimpel

[Gehört]  eine bunte Mischung an Podcasts, gerne Off the beaten path

[Getan]  Mit dem Sierra Nevada Teil des PCTs begonnen und mich mit dem Bärenkanister herumgeärgert

[Gegessen] Haferflocken, Kartoffelbrei mit Nudeln, Nutella, M&Ms, Müsliriegel, Ananaspizza, Pommes

[Getrunken] Wasser, Diet Mountain Dew & Kaffee

[Gedacht] Was einen nicht umbringt, macht einen stärker

[Gefreut] überall nur tolle Menschen hier und einmalige Natur

[Geärgert] Über nichts

[Gewünscht] Dass ich mehr Gewicht tragen kann

[Gekauft] Gar nichts, aber ich hate auch keine Möglichkeit, da ich nirgends war

Sunday again.

[Gesehen]  Viele tolle Sonnenauf- und untergänge

[Gelesen] The Carnevalis of Eusebius Asch – Peter Gimpel

[Gehört]  eine bunte Mischung an Podcasts

[Getan]  ich habe den Wüstenteil des Pacific Crest Trails geschafft und Kennedy Meadows erreicht – mag sagt, wer das packt, der läuft bis nach Kanada (schauen wir mal)

[Gegessen] Haferflocken, Kartoffelbrei mit Nudeln, Nutella, M&Ms, Müsliriegel..das Übliche

[Getrunken] Meist sehr warmes Wasser, Wasser und nochmal Wasser mit verschiedenen Elektrolytetabletten

[Gedacht] Ich glaube, ich werde nie der Bergliebhaber werden, ich mag es flach mit Aussicht, also oben auf dem Bergkamm entlang ist super 😉

[Gefreut] über liebe Worte von Fremden

[Geärgert] Ich HASSE Mücken. Und Moskitos, zum Glück habe ich jetzt ein Fliegennetz für den Kopf!

[Gewünscht] Mehr Kraft und Kondition

[Gekauft] Lebensmittel für die nächste Etappe und Ich habe meinen Bärencontainer bei Yogi abgeholt

[Personal] 1000 Fragen an mich selbst-Projekt #28

Eine neue Woche, eine neue Ausgabe von Johannas 1000 Fragen an dich selbst Projekt, an welchem ich nun schon seit Beginn des Jahres teilnehme. Fast immer schaffe ich es auch, die Fragen pünktlich online zu stellen, gerade bin ich allerdings in der Sierra Nevada unterwegs und da ist es schon sehr schwierig, irgendwie mal kurz ins Internet zu kommen. Wobei die unsagbar schoene Natur da doch etwas fuer entschädigt!

541: Führst du Tagebuch?
Immer mal wieder, aber definitiv nicht konsequent. Ich bin aber auch niemand, der diese Aufzeichnungen später wieder zur Hand nimmt und durchliest. Meist spreche ich Sachen, die mich bewegen mit mir selbst oder eben mit Freunden durch.

542: Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?
Das wäre mein Opa als Junge vor seinem Ausbildungsbetrieb, ich liebe das Bild. Es ist schwarz-weiß und leider ist die Auflösung nicht gut genug, sonst hätte ich es schon als Druck an der Wand hängen.

543: Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?
Ja und ich entschuldige mich auch viel zu oft. Eben der Klassiker, jemand behandelt mich schlecht, ich suche den Fehler nur bei mir und entschuldige mich noch.

544: Was magst du am Sommer am liebsten?
Die lauen Nächte, an denen man sich fühlt als ob alles möglich sei.

545: Auf was kannst du am leichtesten verzichten?
Fernsehen, das bockt mich null. Ansonsten trinke ich so gut wie nie Alkohol, was mir überhaupt nicht schwer fällt, viele Menschen aber irritiert.

546: Wie häufig gönnst du dir etwas?
Ich glaube im gesunden Mittelmaß. Oft ist es so, dass ich mir im Alltag Dinge verkneife, damit ich genug Geld habe, irgendwohin zu reisen, wo ich noch nicht war.

547: Mit welcher Art von Fahrzeug fährt du am liebsten?
Ich fahre gerne Auto, sind wir mal ehrlich, da man einfach komplett flexibel und unabhängig ist.

548: Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?
Einem Menschen, der mir so gar nicht gut tut.
549: Woran denkst du morgens zuerst?

Im Moment daran, wie viele Kilometer ich heute auf dem Pacific Crest Trail laufen will.

550: Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen?
So einige, ich war in der orangenen Gruppe, wir hatten da eine kleine Spielecke, wo ich gerne mit einem Freund Familie spielte und irgendwie auch besonders an den Sportunterricht dort.

551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?
Hehe, im Moment plane ich hier von Tag zu Tag – im Anschluss will ich zwei Wochen in Portland verbringen, das zählt doch als Kurzreise oder?

552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?
Schwierig, ich wohne lieber in der Stadt, da man dort eben viel mehr machen kann, schlafe aber soviel besser auf dem Land. Ich würde gerne nahe an der Stadt, aber eben doch im Grünen wohnen (wie so ziemlich jeder, oder?).

553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?
Nein, da fällt mir niemand ein, ich glaube, ich brauche da die persönliche Verbindung.

554: Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?
Freunde, Bücher und das Reisen irgendwohin, wo mich niemand kennt.

555: Bist du gut zu dir selbst?
Nicht gut genug.

556: Was bedeutet Freundschaft für dich?
Für einander da sein und das in der Intensität, in der es gebraucht wird. Ich stelle meine Freunde über mich selbst und helfe, wo ich nur kann, ohne das von ihnen auch zu erwarten.

557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?
Viele fremde Menschen, die mir einfach so geholfen haben, das ist schon fast zuuuu viel an Freundlichkeit.

558: Traust du dich, Fragen zu stellen?
Ja, auch wenn ich die Antwort eigentlich gar nicht hören mag, da ich weiß, dass sie mich verletzten wird.

559: Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst?
Ich habe ab und zu Alkohol im Kühlschrank für Freunde, aber sonst ist eigentlich alles (bzw. das Wenige), was in meiner Wohnung ist, etwas, was ich auch konsumiere.

560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?
Hm, nicht direkt Regeln, aber ich versuche so gut wie nur möglich zu meinen Mitmenschen zu sein und nichts persönlich zu nehmen.

Wie immer wuerde ich mich natürlich freuen, wenn ihr mir auch eine Frage als Kommentar beantwortet, da ist der Blogger und Leser Dialog doch ein wenig schoener und ich bin viellleicht ein klein wenig neugierig.

[Personal] 1000 Fragen an dich selbst- Projekt #27

Gerade sitze ich in Kennedy Meadows und bezahle viel zu viel Geld, um etwas Satelliteninternet zu nutzen. Wenn ich etwas gelernt habe bisher, dann dass es wirklich verdammt schwieriger ist, im kalifornischen Inland vernünftiges Internet zu bekommen. In acht Wochen hatte ich das jetzt genau zweimal und nee, das ist doch etwas skurril. Aber gut, nicht meckern, sondern schnell die heutigen Fragen von Johannas 1000 Fragen an mich selbst Projekt beantworten!

521: Welcher Dokumentarfilm hat dich beeindruckt?
Blue Planet fand ich toll und freue mich schon sehr auf denn zweiten Teil. Aber auch die Bienendoku, die auf Netflix steht, ist super.

522: Machst du in der Regel, was du willst?
Das kann ich ganz klar mit JA beantworten und ich lasse mich da auch nur von wenigen Menschen beeinflusssen.

523: Wie weit hast du deine Vergangenheit hinter dir gelassen?
Warum sollte ich, sie ist doch Teil von mir. Fuer mich liegt die Vergangenheit uebrigens vor mir, wie bei denn Hopi, da wir sie kennen, sie also sichtbar ist und die Zukunft hinter mir, da ich diese noch nicht sehen kann. Ich habe viel aus meiner Vergangenheit gelernt und das praegt doch schließlich meine Gegenwart und beeinflusst auch meine Zukunft

524: Was solltest du eigentlich nicht mehr tun?
Ich versuche es zu vermeiden, Fehlr zu wiederholen.

525: Magst du klassische Musik?
Ja, besonders gerne zum Arbeiten, damit fliessen meine Gedanken besser.

526: Wie aufgeräumt ist es in deinem Kopf?
Da ist es eher chaotisch.

527: Welches Gedicht magst du sehr?
Ich mag Rupi Kaur sehr gerne, aber einen Favoriten habe ich nicht.

528: Bist du ein guter Verlierer?
Ich denke schon, da ich viele Dinge nicht so ernst sehe.

529: Wer sollte dich spielen, wenn man dein Leben verfilmen würde?
Das ist mir ehrlich gesagt sehr egal, ich wuerde jetzt auch nicht unbedingt wollen, dass mein Leben verfilmt wird.

530: Wie viel Zeit brauchst du, um dich für einen festlichen Anlass zu stylen?
Insgesamt vielleicht eine Stunde, wenn ich dabei YouTube schaue und Kaffee trinke.

531: Wer hat für dich Vorbildfunktion?
Jeder, der tut was er will und sich nicht den gesellschaftlichen Konventionen beugt.

532: Würdest du etwas stehlen, wenn du nicht dafür bestraft würdest?
Nur, wenn es keine andere Moeglchkeit gaebe und ich ohne sterben wuerde. also essen wenn es gar nicht anders geht.

533: Hättest du gern eine andere Haarfarbe?
Gerne haette ich dunklere Haare, aber im Grunde finde ich mein Hellbraun gut. Es bleicht nur immer so sehr von der Sonne aus.

534: Was ist der größte Unterschied zwischen dir und deinem Partner?
Kein Partner, keine Unterschiede!

535: Wo isst du zuhause am liebsten?
Ich esse gerne am Schreibtisch und am Bett wenn wir hier mal ehrlich sind.

536: Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättest du gern als Haustier?
Einen dicken Beagle! Und einen Tapir sowie einen Wombat..ich brauche eine kleine Farm!

537: Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort?
Täglich wo das nächste Wasser ist oder wie weit es noch bis nach da oder da ist.

538: Was ist in deinen Augen die großartigste Erfindung?
Internet.

539: Wenn du emigrieren müsstest: In welches Land würdest du auswandern?
Mexiko mag ich bisher enorm gerne.

540: Nach welchen Kriterien suchst du Filme aus?
Nach Trailern oder eben Empfehlungen von Leuten, denen ich vertraue.