Schlagwort: Produktempfehlung

[Beauty] Intensive Care Lotions von Vaseline!

Vor einigen Jahren bin ich zufällig mal über die Bodylotions von Vaseline gestolpert (die in Schoko) und fand sie absolut grandios. Da ich sie dann aber nirgends in Deutschland entdeckte und auch noch genug Pflege angehäuft hatte, geriet sie doch so langsam in Vergessenheit. Jetzt bin ich aber in einer Art australischen Metro doch wieder darauf gestoßen und hach, ich konnte nicht nein sagen. Mein Rucksack meckert zwar etwas, aber da müssen wir jetzt beide durch. Die Kakaovariante von damals gab es leider nicht, dafür durften aber die Deep Restore sowie die Aloe Soothe Variante mit.

Beide Sorten versprechen intensive Pflege mit einer nichtöligen Lotion, welche die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und sie schöner erscheinen lassen soll. Da wir hier in Canberra immer noch Winter haben, kann meine Haut diese Extrapflege auch ganz gut gebrauchen und so creme ich fleißig alle zwei Tage an mir herum. Pro Flasche bekommt man hier 225ml für circa 3,50€ und man kommt ziemlich lange damit aus. Beide Lotions sind von eher leichter Textur, lassen sich gut verteilen, ziehen schnell ein, riechen himmlisch und pflegen die Haut wirklich langanhaltend. Meine Haut sieht gepflegt und gesund aus, ich habe keinerlei rauhe Stellen und auch wenn ich jetzt nicht unterschreiben würde, dass sie einen Photoshop-Effekt hat, gut genug aussehen tut sie für mich allemal! Mir ist nämlich wichtiger, dass sich meine Haut gut anfühlt und das ist hier absolut der Fall für locker zwei Tage!

Mir gefällt die Aloe Soothe vom Geruch her besser, da sie erfrischender ist, Deep Restore riecht nämlich nur dezent nach Creme und ist somit etwas langweilig. An die Kakao-Variante kommen sie beide nicht heran, aber vielleicht finde ich diese ja auch noch. Von der Pflege her ist die Bodylotion von Vaseline aber mit die beste Sorte, die ich je ausprobiert habe und ich hoffe ja, dass sie auch nach Deutschland kommt oder schon da ist und ich sie einfach noch nicht entdeckt habe.

Vaseline hat hier auch noch Handcreme im Sortiment und ich muss sagen, ich bin schon enorm angefixt. Leider gibt es nur nirgends Tester, aber ich habe das Gefühl, dass mich das kurz vor der Abreise dann auch nicht stoppen wird und ich sie ausprobieren muss. Meine aktuelle Balea-Handcreme „Liebestraum“ ist nämlich ein absoluter Flop und pflegt nicht, sondern trocknet meine Hände im Gegenteil sogar noch aus. Mit den 100ml quäle ich mich jetzt schon Wochen herum und wirklich Lust, sie wieder mit nach Deutschland zu schleppen, habe ich dann auch nicht. Da würde sich so ein Tausch gegen eine von Vaseline doch hervorragend anbieten.

Habt ihr schon Körperpflege von Vaseline ausprobiert? Könnt ihr vielleicht ein Produkt besonders empfehlen?

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2016!

Da hat der Februar schon mal 29 Tage und ich habe es doch nicht hingekriegt, meinen Empties-Post rechtzeitig zu schreiben. Was aber daran liegt, dass ich seit mittlerweile fünf Tagen krank bin und einfach keine Energie hatte; da ich mich heute aber immerhin dem Leben näher als dem Tod fühle, habe ich mich mal raus in die Sonne für ein Bild gewagt und statt Video gibt es heute eben nur das geschrieben Wort.

Diesen Monat habe ich „nur“ 9 Produkte aufgebraucht, diese aber querbeet durchs Sortiment und ich bin bei einigen Sachen froh, dass sie endlich leer sind 😉 Selbst der beste Duft hängt einem irgendwann mal zum Hals heraus, kennt ihr ja bestimmt auch alle. So, stürzen wir uns ins Vergnügen:

Aufgebraucht Februar 2016

GUHL Feuchtigkeits-Aufbau Gel Kur Eine tolle Kur, die dir Haare gut mit Feuchtigkeit versorgt (was am Babassu-Öl liegen dürfte), lecker riecht und einfach in der Anwendung ist, sprich sich gut auswaschen lässt. Alles, was ich erwarte und ich würde sie mir nachkaufen!

Kneipp Gesundheitsbad Rücken Wohl Teufelskralle Meine Matratze bei meinen Eltern tötet meinen Rücken gerade, da ich normalerweise nur ein paar Tage, aber keine Wochen auf ihr schlafe. Das Kneipp-Bad habe ich mit Erkältungsbad gemischt, was gut war, denn es hat eine unschöne, blutrote Farbe *g* Von Geruch kann ich leider nichts mitteilen, meine Nase war zu, aber mein Körper hat sich danach gut entspannt angefühlt und auch meine Rückenschmerzen waren weniger. Somit, warum nicht noch einmal!

Wellness & Beauty Pflegebad Urlaub vom Alltag Roch lecker fruchtig nach Orangen, Honig & Himbeere, allerdings verflog der Duft soooo schnell, das war verrückt. Danach lag man langweilig in der Wanne (ohne Schaum) rum und sonderlich gepflegt war meine Haut auch nicht. Muss ich nicht noch einmal haben, schade!

Bath & Body Works Pearberry Ultra Shea Body Cream Diese Body Creams sind einfach die besten, die ich je ausprobiert habe. Wahnsinnig pflegend, vom Geruch her ist auch diese himmlisch (Birne, Beeren, Apfelblüte, Freesien, holzige Noten), sie lassen sich enorm gut einmassieren, ziehen schnell ein und pflegen. Und pflegen. Und pflegen auch übermorgen noch. Man hat traumhaft weiche Haut über Tage hinweg! Sie sind normalerweise übertrieben teuer, ich kaufe sie immer nur im SALE, dann aber in Mengen 😉

Dove Visiblecare Duschcreme Für mich die einzige „In-Dusch“-Pflege, die funktioniert, wobei das Produkt so gar nicht beworben wird. Es ist eine Dusch-Creme, wahnsinnig pflegend, man kann sich das Eincremen danach sparen. Allerdings braucht man dadurch auch immer recht viel Produkt (im Vergleich zu einem Duschgel), spart sich die Creme danach allerdings. ich komme damit zwei Wochen aus, nehme sie gerne im Winter, wenn es schnell gehen muss und mag auch den dezenten Creme-Geruch ab und zu gerne. Kein „Brauch ich“-Produkt, aber so einmal im Jahr freue ich mich doch, wenn ich es habe.

The Body Shop Pink Crapefruit Shower Gel Zitrische Duschgele sind meines, da ich immer gute Laune kriege und mich viel wacher fühle. Crapefruit-Düfte mag ich besonders, ob von Lush oder The Body Shop, da wechsele ich hin und her. Ein tolles Duschgel, schäumt schön auf und ist ergiebig, danach muss ich allerdings eincremen, da es meine Haut eher austrocknet. Trotzdem würde ich es wieder nachkaufen, wenn ich Lust auf Crapefruit habe!

Mario Badescu Facial Spray Ewig wollte ich dieses Spray ausprobieren, dann fand ich es schicksalhaft bei Urban Outfitters an der Kasse 😉 Normalerweise nutze ich ein Rosenwasser als Toner und Avene Thermalwasserspray über den Tag hinweg. Das Mario Badescu Spray wäre somit quasi die 2in1 Variante, welche noch Aloe und Kräuter in sich hat. Insgesamt kann ich sagen, ich habe es gerne verwendet, habe aber keinen Unterschied in meinem Hautbild gesehen. Es ist praktisch, wenn man unterwegs ist und nicht zwei Produkte mitschleppen mag, ich fand es auch nicht schlecht, aber nachgekauft habe ich jetzt wieder Avene Thermalwasser, einfach, da es in meiner Onlineapotheke leicht zu bekommen ist. Ich werde bestimmt mal wieder dieses Spray kaufen, aber ich MUSS es jetzt auch nicht.

Orabl B Blend a Med Pro Expert Tiefenreinigung Die Zahnpasta hat einen ganz schön langen Namen, dafür bei mir aber keine tolle Wirkung. Ich finde sie nicht frisch genug, irgendwie habe ich nach dem Putzen keinen tollen Geschmack im Mund und auch meine Zähne fühlten sich jetzt nicht glatter/sauberer an. Ganz im Gegenteil, ich wollte am liebsten noch einmal drüber putzen. Meine Schmerzempfindlichkeit wurde leider auch schlechter durch diese Zahnpasta, somit für mich leider so gar nichts.

Garnier Olia After-Colour Care Wie immer von Mama und ihrer Haarfarbe geklaut, ich mag diese Spülungen aber enorm gerne, da sie den Extrakick Pflege in sich zu haben scheinen. Zumindest fühlen sich meine Haare danach so verrückt gut an und sehen richtig gesund-strahlend aus. Garnier, bringt diese Pflege doch bitte als Kur auf den Markt, ich wäre eine sehr treue Kundin!

Das war es auch schon, im dekorativen Kosmetikbereich bin ich noch immer am Kämpfen, um mal irgendwas leer zu kriegen, aber ach..man hat so viel Kram *g* Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Habt ihr Erfahrungen mit einem meiner Produkte gemacht? Lasst mir gerne einen Link da, ich lese/sehe diese Kurzreviews wahnsinnig gerne!

[Beauty] Aufgebraucht im August!

So langsam habe ich das Gefühl, ich kriege nie wieder ein „Aufgebraucht“-Video hin, dabei macht mir das richtig viel Spaß. Aber Kanada ist mir nicht wohlgesinnt und so habe ich wieder kein ausreichend gutes Internet, um das mal schnell hochzuladen. Somit gibt es jetzt also wieder meine schriftliche Meinung zu den 16 Produkten, die diesen Monat leergeworden sind – Tops, Flops, Lieblinge..alles ist vertreten!

Aufgebraucht im August

Arctic Balm Diese Creme wurde von meiner Chefin in Yellowknife hergestellt. Sie ist sehr fettig, hilft bei enorm trockener Haut und ich habe sie für meine (dank den Waldbränden) ständig verstopfte Nase benutzt, da sie sehr mentholhaltig war. Für den kanadischen Winter wird sie genau das richtige sein, da ich aber nicht mehr dort bin, habe ich keine Chance mehr, sie noch zu benutzen.

Sunscreen Lotion 30 & Sundance Spray 30 Diesen Monat habe ich definitiv Sonnenschutz gebraucht und die günstige kanadische Drogerielotion war absolut grandios! Sie zog sehr schnell ein, war nicht klebrig auf der Haut und roch lecker. Vom Sundance-Spray war ich sehr enttäuscht, es war klebrig, hinterließ weiße Streifen auf der Haut und nach 50% war der Sprühkopf total verstopft. Das werde ich nicht mehr kaufen!

Herbal Essences Spülung für normales Haar Mein ABSOLUTES LIEBLINGSPRODUKT der Kategorie Spülung. Der Geruch ist einfach nur perfekt, meine Haare riechen noch am nächsten Tag lecker, es macht meine Haare schön weich und glänzend und ist dabei ohne Silikone etc. War in Deutschland letzten Sommer als LE zu kriegen, ich hoffe, es ist mittlerweile im regulären Sortiment, sonst werde ich es mir in Kanada kaufen und nach Hause schleppen.

Crest Cacity Zahnpasta Mit die billigste Zahnpasta in der kanadischen Drogerie und ich kann sie so gar nicht leiden. Die macht keinen frischen Geschmack im Mund, ich fühlte mich, als würde ich meine Zähne nicht wirklich pflegen und äh, nee. Dabei mag ich die teuren Produkte von Crest gerne. Hier ist günstig nicht gleich gut.

Accept the fact that you’re aging Mundspray Bösartiges Geburtstagsgeschenk 😉 Aber ja, war ein Mundspray, mentholig, etwas zu scharf für meinen Geschmack und war gut für den Roadtrip. Normalerweise nutze ich aber kaum Mundspray.

The Body Shop Shea Butter Lotion War ein Nachkauf, ich liebe den Geruch und die leichte Konsistenz. Für den Sommer definitiv pflegend genug, im Winter will ich die Bodybutter davon ausprobieren.

Advanced Clean Flosser Ich bin ein Zahnseide-Suchti und diese Plastikdinger mit Zahnseide sind einfach nur super praktisch, wenn man unterwegs ist. Ich bekam sie geschenkt, würde sie mir nicht kaufen, da man einfach so viel Müll verursacht. Aber sie sind toll und ich hätte sie gerne in umweltfreundlich!

Almay Mascara get up and grow Ich kam mit ihr einfach nicht zurecht. Kein Schwung für die Wimpern, Panda-Augen und Klümpchen..nee, wir wurden keine Freunde. Dabei hatte sie durchaus gute Bewertungen und die Marke sah sehr spannend aus.

Covergirl Mascara Ja, sie war wasserfest! Das muss ich ihr lassen, aber auch hier hatte ich keinen sonderlichen „WOW“-Effekt, sondern eher sehr natürliche Wimpern. Was ok ist, aber ich bin immer für etwas mehr Drama zu haben!

Heirloom Pumpkin Soy Candle von Illume Da ich schon total in Herbststimmung bin, die perfekte Kerze. Ein toller würzig-warmer Duft und ich bin sehr begeistert von der Brenndauer von Soja-Kerzen. Die halten sehr viel länger, scheinen intensiver vom Duft und ich werde bei Illume erneut stöbern gehen.

Bebe Creme Allzweckcreme in süßer Dose, bei mir eigentlich immer in der Tasche zu finden.

Clairol nice’n’easy CC Colour Seal Conditioner Fand ich als Conditioner sehr gut, zum Farberhalten kann ich nichts sagen, da ich eine echt schlechte Haarfarbe erwischt habe. Zumindest weiche, glänzende, gut zu kämmende Haare mit weniger trockenen Spitzen hat mir das Produkt besorgt 😉

Cien Med Handcreme Tolle, gut pflegende und schnell einziehende Handcreme von Cien. Sehr günstig und trotzdem ausreichend pflegend. Dank süßem Bärchen auf der Verpackung werde ich sie mir für den Winter wieder holen, ich bin einfach ein Verpackungsopfer.

Head & Shoulders full and strong Roch für ein Antischuppenshampoo super, den „full and strong“-Effekt konnte ich nicht bemerken. Da ich keine Schuppen habe, hat das Produkt meine Kopfhaut aber ein wenig gereizt und mir eher Schuppen verursacht. Meiner gefärbten Haarfarbe hat es leider auch nicht gut getan, also kein Produkt für mich, ich habe es aber tapfer aufgebraucht.

Fertig, das war mal ein Getippsel! Diesen Monat sind es wieder mehr Produkte geworden und ich mag es kaum sagen, aber ich sehe langsam einen Unterschied. Wobei ich noch immer einiges an Kram habe und froh bin, dass ich Kanada mit einem Van bereise, wo ich einfach alles reinwerfen kann. Mein Koffer wäre nämlich schon längst geplatzt *g* Was habt ihr diesen Monat alles aufgebraucht? Habt ihr Erfahrungen mit einigen von meinen Produkten?

[Beauty] Aufgebraucht im November – es wird haar-lastig

Gestern habe ich wieder meinen Müll in die Kamera gehalten und euch zu den einzelnen Produkten erzählt, wie ich sie so finde. Das Video binde ich euch natürlich auch hier wieder ein. Wer keine Lust auf bewegte Bildchen und meine Kurzreviews hat, einfach etwas scrollen, unten sage ich ganz kurz etwas zu den einzelnen Produkten 🙂

Im November ist enorm viel aus dem Bereich Haare leer geworden, da ich noch immer (über Monate natürlich) mehrere Produkte in der Dusche stehen habe und immer die Auswahl brauche. Langsam wird das aber auch weniger, in zwei Monaten bin ich ja jetzt schon in Kanada und möchte bis dahin möglichst viele angebrochene Sachen aufgebraucht haben. Aktuell stehen zum Beispiel „nur noch“ drei Shampoos, zwei Spülungen und zwei Masken in der Dusche und achtung, ein einziges Duschgel *g*

Aufgebraucht im November 2014

Pantene Pro-V Antihaarverlust Shampoo & Spülung – in Ordnung, Geruch hält sich ewig im Haar
Garnier Fructis Prachtfüller Kur – toller Geruch, gute Wirkung
Guhl Bändigungsshampoo – schöner Geruch, Haare fetten leider sehr schnell nach
Garnier Nutrisse Spülung geschmeidig-weiche, glänzende Haare
Nivea Spülung in Ordnung, aber nichts besonderes – brauche ich nicht mehr
Lush The Comforter Schaumbad super Schaum, toller Geruch, gute Pflegewirkung
Dontodent Pink Crapefruit mochte ich sehr gerne, leider auslaufende LE
Cien Body Lotion zog null ein, mochte ich so gar nicht leiden
Mascara Colossal von Maybelline bringt, Schwung, Länge und Volumen – Favorit seit einigen Jahren
The Body Shop Smoothing Eye Cream reichhaltig, gut für die Nacht
Medipharma Cosmetics Augenserum leichte, schnell einziehende Pflege für tagsüber
Papulex Gel über Nacht trocknet es Pickel aus, zigmal nachgekauft!
La Roche-Posay Thermalwasserspray – ich bleibe bei Avene 🙂
Farfalla Gute Nacht Spray ich bin verliebt, es hilft mir beim (Ein-)Schlafen
Lebkuchen Teelichter von IKEA alle Jahre wieder
Teesorten mochte ich alle gerne!

Was ist bei euch diesen Monat alles leer geworden? Lasst mir die Links zu euren Videos/Blogposts sehr gerne in den Kommentaren da, ich schaue mir diese Sachen so gerne an. Haben mich schon vor vielen Fehlkäufen bewahrt, glaube ich. Habt ihr mit einem meiner Produkte auch schon Erfahrung gemacht? Wie fandet ihr es?

[Beauty] Medpex-Überraschungspäckchen

Die Onlineapotheke Medpex dürfte einigen von euch durch ihre Wohlfühlbox bekannt sein, welche eine bunte Mischung an Produkten aus dem Sortiment enthält. Ich hatte in der Vergangenheit schon selbst einige der vierteljährlich erscheinenden Boxen und fand die Mischung zwischen Wellness- und Gesundheitsprodukten immer super – das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier! Die nächste Box kommt übrigens im September raus und schnell sein lohnt sich, da sie nur in einer begrenzten Stückzahl vorhanden sind und alsbald vergriffen sein werden.

Meine Gesichtspflegeprodukte aus der Papulex-Reihe habe ich in der Vergangenheit ebenfalls schon bei Medpex gekauft, da sie online eben viel günstiger als in der normalen Apotheke sind. Wenn ich ein Produkt nicht sofort brauche, kaufe ich mittlerweile alle Apothekensachen im Internet und spare damit gutes Geld. Ich wurde von Medpex gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ein paar Produkte aus ihrem Sortiment zu testen und da habe ich natürlich sofort freudig zugestimmt. Als das Überraschungspäckchen quasi über Nacht in der Packstation ankam, musste ich es natürlich sofort aufreißen, da ich zu neugierig war!

MedpexAuf den ersten Blick sehe ich eine Mischung aus Gesichts- und Körperpflegeprodukten, Fußpflege, Desinfektionsmittel und einer großen Packung losen Tee. Das Medpex Magazin lag auch dabei, welches ich noch nicht kannte und irgendwie nicht sonderlich hohe Erwartungen hatte. Es war aber durchaus eine spannende Lektüre und besonders die leckeren Herbstrezepte haben es mir angetan. Dafür, dass es eine Gratiszeitung ist, kann man hier wirklich nicht meckern! Jetzt aber zu den eigentlichen Produkten und meinen ersten Eindrücken damit!

Duowell Moringa-Detoxtee

Duowell Moringa-Detoxtee

Duowell Moringa-DetoxteeAuf den Duowell Moringa-Detoxtee (90g für 12,50€) war ich super gespannt und das gleich aus mehreren Gründen: Moringa kenne ich von TBS und dort eben als den perfekten floralen Duft in Duschgel & Bodybutter – wie das aber als Tee schmecken sollte, konnte ich mir spontan nicht wirklich vorstellen. Dann war da natürlich noch das Wörtchen Detox – da jeder gerade eine fruit/juice/irgendwas cleanse zu machen scheint und Detox für den Körper grandios sein soll, wollte ich das in dieser ganz abgeschwächten Form dann auch einmal probieren.

Der Tee enthält zu 26% Moringablätterm welche dann mit australischen Zitronenmyrtenblättern, Zitronengras, Brennneselblätter, Ingwer und verschiedenen Kräutern vermischt werden. Klingt nicht nur frisch, schmeckt auch so! Man gibt 1-2 Teelöffel Tee in die Tasse und kann diese Portion immer wieder übergießen. Genau das habe ich die letzten Tage getan – morgens den losen Tee eingefüllt und immer wieder nachgekippt.

Der Tee schmeckt sowohl heiß als auch kalt sehr lecker und hat eine sehr zitrische Note, die morgens definitiv beim Aufwachen hilft. Bisher kann ich allerdings nicht sagen, dass meine Haut dadurch besser geworden sei (was bei Detox geschehen sollte), da ich eben nur den Tee trinke, sonst aber ganz normal esse und trinke. Dadurch, dass er extrem lecker schmeckt, schadet es aber wohl nicht, ihn weiterhin zu trinken. Somit empfehle ich ihn erst einmal wegen dem Geschmack, die Langzeitwirkung von einem täglichen Moringa-Detoxtee-Genuss werde ich noch nachtragen!

La Roche-Posay Kennenlern-Set

La Roche-Posay Kennenlern-Set

Ihr wisst, ich LIEBE das Thermalwasserspray von Avene und probiere hier eigentlich nie etwas anderes aus. Um die Produkte von La Roche-Posay schleiche ich aber immer mal wieder herum, da ich mir vorstellen kann, dass ich sie ebenfalls sehr mögen könnte (besonders das Thermalwasser). In dem Kennenlernset waren das Thermalwasserspray (50ml), das Toleriane Reinigungsfluid (15ml) fürs Gesicht, die Toleriane Gesichtscreme (3ml), die Iso-Urea Körpermilch (15ml) und die Cicaplast Wundpflege (2ml) enthalten.

Ich finde solche Sets immer gut, um einen ersten Eindruck zu bekommen, wobei der meist nicht über „reagiert meine Haut darauf gereizt“ hinausgeht. Aber immerhin weiß ich jetzt schon einmal, dass ich die Produkte alle vertragen habe, bin von der Gesichtspflege aber nicht sehr beeindruckt. Das Thermalwasserspray ist allerdings schon in meiner Handtasche zuhause und wird ständig benutzt 🙂 Das Set ist für Haut ausgelegt, die beruhigt werden muss und juckreizmilderne Produkte mag – ich bin mit akneanfälliger Haut also auch nicht ganz die Zielgruppe.

Eucerin In-Dusch Body Lotion mit 5% Dexpanthenol

Eucerin In-Dusch Body Lotion

Die Eucerin In-Dusch Body Lotion (400ml für 9,90€) kam in zwei kleinen 50ml-Tuben zu mir und hatte es auch gleich doppelt schwer: ich mag diese Produktkategorie nicht wirklich, da ich mich lieber wassersparend nach dem Duschen eincreme und ich habe bisher keine guten Erfahrungen mit Eucerin gemacht. Die Produkte waren bisher alle komplett ungeeignet für meine Haut und somit stand ich morgens zweifelnd unter der Dusche. Das Produkt ist nicht sehr ergiebig, zumindest brauche ich davon einiges, bis ich mich ganz eingecremt habe und die 50ml-Tube war somit nach 1,5 Mal leer. Wenn ich das auf den Preis hochrechne, ist das kein günstiges Vergnügen. Meine Haut war danach in Ordnung, aber schon abends war sie an den beanspruchten Stellen (Ellenbogen, Knie) etwas trocken. Da ich meine Haut als unproblematisch ansehe und davor ein Duschöl benutzt habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie bei trockener Haut funktioniert.

Sagrotan Handhygienegel, Bepanthen Sensiderm Creme & Scholl Velvet Smooth

Sagrotan, Bepanthen & Scholl Die „Alltagshelfer“ habe ich einfach mal in einem Gruppenbild festgehalten. Das Sagrotan Handhygienegel (50ml für 2,99€) kenne ich schon und finde es großartig, um unterwegs mal schnell die Hände zu säubern, wenn kein Wasser in der Nähe ist. Ein Hygienegel habe ich immer in der Tasche und damit schon meinen besten Freund angesteckt 😉 Die Sensiderm Creme von Bepanthen (20g für 5,90€) kannte ich bisher noch nicht, die Standardbepanthem-Creme ist aber immer bei mir zu finden. Es gibt wohl Dinge, mit denen man aufwächst und dann gar nicht ohne kann. Diese kortisonfreie Sensidermcreme soll Linderung bei geröteten oder juckenden Hautstellen bringen, ich habe sie gleich mal auf eine Schnittwunde vom Einwegrasierer geschmiert und da funktioniert sie auch!

Als letztes Produkt im Päckchen war das Velvet Smooth Intensiv Serum von Scholl (30ml für 6,95€), worüber ich mich auf den ersten Blick sehr freute. Denn ich bin nicht der größte Fußfan und nutze somit jede Chance, diesen Körperteil doch noch etwas schöner zu machen. Ein Serum klingt sehr spannend, da es für mich mit „zieht schnell ein“ gleichzusetzen ist. Also habe ich es ausprobiert und wurde hierin bestätigt. Das durchsichtige Gel zog schnell ein und meine Haut fühlte sich nicht trocken an. Allerdings bin ich dann über den Inhaltsstoff „grüner Kaviar“ gestolpert. Codecheck sag mir dazu nix, das Internet findet auch nicht wirklich, ob ich mir gerade wirklich Fischeier auf die Füße geschmiert habe. Für mich als „vegetarian in the front, vegan in the back“-Menschen, der sich versucht, wo er nur kann, vegan zu verhalten, geht das absolut gar nicht! Ich werde noch einmal recherchieren, aber wenn das wirklich Kaviar ist, wird dieses Produkt sofort weitergegeben und kommt mir nicht noch einmal ins Haus. Weiß da wer von euch etwas zu?

Wie gefällt euch mein Überraschungspäckchen? Kennt ihr Medpex schon? Mein Highlight ist lustigerweise kein Pflegeprodukt, sondern der Moringa-Detoxtee geworden, damit hätte ich vorher auch nicht gerechnet *g* Aber wie es mit Überraschungen eben so ist, es kann einem nicht alles gefallen!

[Beauty] Fazit Nivea 2in1 Express Botschafter-Aktion

Nivea hatte zu einer neuen Botschafter-Aktion aufgerufen und ich durfte die Nivea 2in1 Express Shampoo & Spülung die letzten Wochen ausgiebig testen. Meine ersten Eindrücke hatte ich euch schon festgehalten, heute jetzt mein kurzes Fazit!

Nivea 2in1 ExpressPluspunkte
– gute Kämmbarkeit
– angenehmes Haargefühl
– saubere Haare, glänzende Längen
– 2in1 stimmt hier wirklich, man bekommt Reinigung und Pflege
– Zeit- & Platzersparnis

Minuspunkte
– Handhabung (bekommt durch die große Öffnung meist etwas zu viel Produkt)
– Geruch (ist mir zu frisch, ich mag es blumig-fruchtig)
– Pflegewirkung auf Dauer nicht ausreichend genug

Für Reisen oder z.b. nach dem Sport/Schwimmbad finde ich das Nivea 2in1 Express großartig, da ich meine langen Haaren so schnell reinigen und pflegen kann. Sie sind gut kämmbar und auch wenn mir der Geruch nicht zusagt, ist er mir hierbei dann doch egal, die Wirkung geht vor. Für zuhause nehme ich es nur, wenn es wirklich schnell gehen muss, sprühe dann aber noch kurz das Garnier Nährspray in die Spitzen. Denn die Pflegewirkung ist zwar da, aber mir doch nicht ausreichend genug, um es täglich zu nehmen. Eine Flasche habe ich mir jetzt aufgehoben, die wird mich mit in den Urlaub begleiten, denn Platzsparen bedeutet doch immer, vor Ort mehr kaufen zu können 😉

Insgesamt ein tolles Produkt, welches ich nie von alleine ausprobiert hätte, da ich mit 2in1 Produkten bisher nur negative Erfahrungen gemacht haben. Somit habe ich einfach aufgegeben, daran zu glauben, dass sie funktionieren könnten. Danke Nivea, dass ich eines besseren belehrt wurde. Wenn ihr also ein Kombiprodukt sucht, schaut euch dieses hier ruhig einmal näher an, aber schnuppert daran! Denn wie gesagt, der Duft ist nicht meiner, ich toleriere ihn nur, da mir das Produkt ansonsten sehr gut gefällt!

An euch andere Tester da draußen, wie zufrieden seid ihr mit dem 2in1 Express? 

[Beauty] Mary Kay Ölfreier Augen-Makeup Entferner

Dank Der Beauty Blog und der Beautytesterin habe ich die Möglichkeit gehabt, den ölfreien Augen-Makeup Entferner von Mary Kay auszuprobieren. Meine Erwartungen an einen AMU-Entferner sind eigentlich ganz banal: ohne viel Reiben soll meine nicht-wasserfeste Mascara und mein meist nur leichtes AMU zu entfernen sein. Meine Augen sollen danach nicht tränen und auch meine Haut rund um die Augen nicht brennen. Klingt nicht nach viel, schaffen viele Entferner aber nicht!

Mary Kay Augenmakeup entferner

110ml kosten 21,50€

Der ölfreie Augen-Make-Up-Entferner soll für empfindliche Haut geeignet sein und sowohl auf trockener wie auch fettiger Haut angewendet werden können. Er ist natürlich augenärztlich getestet, auch bei Kontaktlinsen geeignet und parfumfrei, um nicht unnötig zu irritieren. Wie ihr auf dem Bild seht, ist er in einem schönen rosa gehalten und macht einen ansprechenden ersten Eindruck. Man erkennt, dass er aus zwei verschiedenen Komponenten besteht und man ihn vor Gebrauch erst einmal schütteln muss. Danach schäumt es etwas, die beiden Flüssigkeiten vermischen sich aber sehr gut. Das Produkt soll nun auf einem Wattepad angewendet, sanft und ohne reiben sogar wasserfestes Augen-Make-Up entfernen.

Ich kann leider nichts zur Wirkung bei wasserfestem AMU sagen, da ich keines besitze. Trotzdem habe ich den ölfreien AMU-Entferner die letzten Tage ausprobiert. Getragen habe ich meist eine Lidschattenbase, ein paar Lidschatten, eine Mascara (ebenfalls von Mary Kay) und mein Augenbrauenpuder. Ich habe die Verpackung vor Benutzung also brav geschüttelt, dann eine kleine Menge auf ein Wattepad gegeben und dieses für ein paar Sekunden auf mein Augen gedrückt. Nicht gerieben, nicht stark gedrückt, aber eben darangehalten. Dann habe ich das Pad nach außen hin sanft über die Augen gestrichen und muss sagen, danach war fast alles weg! Die Mascara wurde sehr gut von den Wimpern entfernt, der Lidschatten war komplett verschwunden. Lediglich meinen Eyeliner bzw den Kajal unten konnte ich noch erkennen und musste hier noch einmal drüber gehen. Auch das ging ohne Druck und Reiben. Nichts hat gebrannt, die Haut war nicht gerötet oder gespannt und auch meine Augen haben nicht getränt.

Mein vorheriger AMU-Entferner war der ebenfalls aus zwei Komponenten bestehende ALL MASCARAS! von Helena Rubinstein (125ml für 34,99€), welcher etwas teurer ist. Aber ich muss sagen, dass ich zwischen ihm und dem von Mary Kay keinen Unterschied bemerkt habe. Beide Produkte fand ich für meine Ansprüche hervorragend und kann sie euch bei empfindlicher Haut empfehlen. Mir brennen schnell die Augen und die Haut rötet/spannt sich; bei diesen beiden Hübschen ist das jedoch nicht der Fall und somit freue ich mich, sie noch lange zu verwenden. Da ich mit einem Wattepad und einem Auftrag des AMU-Entferners mein komplettes AMU entfernen kann, werde ich auch noch eine ganze Weile an dem ergiebigen Produkt haben. Nach der Lash Love Mascara nun schon das zweite Produkt von Mary Kay, was ich getestet und als gut befunden habe. Die Marke liegt zwar im mittelpreisigen Sortiment, aber ich habe das Gefühl, dass noch mehr von Mary Kay bei mir einziehen wird!

Habt ihr auch schon Produkte von Mary Kay ausprobiert? Wie zufrieden seid ihr damit gewesen? Und welchen AMU-Entferner benutzt ihr? Ich komme mit dem vielgehypten von RdL nämlich leider gar nicht klar und muss hier einiges mehr investieren. Was mir meine Augen aber definitiv wert sind, hier spare ich nicht 🙂