Schlagwort: Puder

[Beauty] Transparenter Puder von Mary Kay!

Wenn ich mal so zurückdenke, war Transparenter Puder wohl mit das erste Kosmetikprodukt (neben Mascara), was ich so benutzt habe. Auch heute noch greife ich gerne darauf zurück, habe aber schon seit bestimmt fünf Jahren meinen Favoriten von Physicians Formula und nie das Bedürfnis gehabt, hier etwas Neues auszuprobieren. Von Mary Kay bekam ich nun ihren transparenten, losen Puder zugeschickt und da war ich dann plötzlich doch neugierig, wo der Unterschied zwischen gepresst und eben lose liegt.

Doch, das Packaging kriegt mich bei diesem Puder (11g für 25€) doch gleich mal, das sieht sehr hochwertig und nach Bobby Brown aus. Da kann meine gewohnt günstige Drogerieverpackung nicht ganz mithalten, aber zum Glück kommt es ja auf den Inhalt an. Das leichte, unsichtbare Puder ist für jeden Hauttyp geeignet und soll sowohl die Grundierung fixieren als auch ein zartes Finish ermöglichen. Unreinheiten sollen durch die lichtstreuenden Eigenschaften des Puders weggezaubert werden, was mich natürlich gleich mal aufhorchen lässt, kämpfe ich da aktuell doch mal wieder. Der Puder selbst soll nicht nur unsichtbar sein, sondern auch unfühlbar, sprich leicht und natürlich, als hättet ihr keine weitere Schicht Produkt auf eurer Haut. Klingt alles bisher ganz gut, also habe ich mich gleich mal mit dem Pinsel hineingestürzt!

Vielleicht hatte ich zunächst etwas mit dem Öffnen und der Dosierung des Produktes zu kämpfen, am Anfang hatte ich immer viel zu viel Puder am Pinsel, aber nach ein paar Mal habe ich die Handhabung jetzt raus. Es ist definitiv ein Unterschied, ob man festen oder losen Puder aufträgt, ich muss aber sagen, mir gefällt die lose Variante sehr. Zum Reisen finde ich das allerdings etwas unpraktisch, ich sehe schon mein halbes Gepäck in weiß gehüllt. Ansonsten funktioniert der Auftrag aber super und der Puder passt sich meinem Hautton an und verschwindet. Ohne Makeup fühlt man ihn nicht auf der Haut, bekommt aber trotzdem seinen positiven Weichzeichnereffekt ab und das finde ich hervorragend! Leichte Fältchen verschwinden dadurch, wie es versprochen wurde, ich habe nur leider kein eines gutes Bild hingekriegt, wo man diesen Effekt sehen kann.

Gegen mein Stirnglänzen hilft er auch, könnte aber doch noch einen Ticken länger halten. Die letzten warmen Tage musste ich dann doch nachmittags noch einmal nachpudern, aber das ist eben meine Haut. Auch seinen Job als „Fixer“ erledigt er gut, allerdings nicht besser als andere Produkte, das würde ich somit nicht besonders hervorheben. Den Weichzeichnereffekt aber doch, den habe ich bei meinen anderen losen Pudern nicht so ausgeprägt und dass er von meinen Hautunreinheiten ablenkt, stimmt ebenfalls. Somit genau das richtige Produkt zur richtigen Zeit würde ich sagen!

Preislich liegt er mir allerdings doch etwas zu hoch, somit würde ich ihn mir persönlich nicht nachkaufen – wobei mal sehen, wie lange ich damit auskommen, das könnte den Preis dann doch wieder gut machen. Ganz zum losen Puder bin ich auch nicht konvertiert, mein alter, fester Freund durfte wieder mit in den Rucksack und Mary Kay muss in Deutschland auf meine Rückkehr warten.

Welcher Pudertyp seid ihr lose oder gepresst? Und benutzt ihr überhaupt transparenten Puder oder ist das ein unnötiger Schritt? Ich finde ja, dass man besonders bei Fotos einen großen Unterschied sieht, wenn man welchen trägt. Hat wer diesen hier schon ausprobiert und ähnlich gute Erfahrungen gemacht? 

[Beauty] Hit the pan – 7 Monate später!

Bei diesem echt langen Zeitraum wollte ich jetzt nicht mehr von einem Update sprechen (hier ist der letzte Stand von Oktober) und ich muss auch vorneweg gestehen, dass ich die meisten Produkte aus meinem Aufbrauch-Projekt stark vernachlässigt habe. Was aber daran lag, dass ich nicht in Deutschland war und mich sowohl in Thailand, Indien als auch in Australien nicht sonderlich geschminkt habe. Jetzt bin ich zwar schon seit zwei Monaten wieder zurück, aber so richtig drin bin ich noch nicht. Und das sieht man doch sehr gut an meinem neuen „Stand“, der eigentlich kein Update rechtfertigt. Aber ich dachte mir, das motiviert mich vielleicht, doch wieder zu den Sachen zu greifen, denn verdient haben sie es ja!

Gestartet sind wir im Februar 2016 so, das zweite Bild zeigt den letzten Stand von Oktober 2016 und das dritte Bild dann den heutigen, etwas kümmerlichen Fortschritt.

Das Lidschattenquadro ist übrigens nicht leer, ich habe es nur irgendwie verlegt und ich muss mir selbst gestehen, ich greife nie danach. Wahrscheinlich sollte ich es einfach wegwerfen, statt es hier weiterhin rumfliegen zu haben. Auch die Absolute Nude Palette habe ich primär durch die halbe Welt geschleppt, aber dann aufgrund Hitze etc vielleicht dreimal benutzt. Was man auch sieht, da hat sich nämlich minimal getan. Bei dem Physicians Fomular Mineral Correcting Powder ebenso, den habe ich zwar ein paar Mal mehr verwendet und so kann man wenigstens ein klein bisschen mehr Pfännchen sehen. Da ich ihn sehr mag, will ich ihn auch aufbrauchen, bevor er mir jetzt einfach kaputtgeht oder zerkrümelt. Bei meinem Augenbrauenpuder ist meine Farbe, die hellere Nuance, schon lange leer, gerade nutze ich die dunklere Seite, aber richtig glücklich bin ich damit nicht. Was aber auch daran liegt, dass meine Haare enorm ausgebleicht und hell sind, das passt nicht zusammen. Dunklere Haarfarbe steht aber schon hier und dann kann ich ihn entweder doch noch nutzen oder mir eben eine neue, passende Farbe kaufen (oder vielleicht mit einem anderen Fehlkauf mischen, schauen wir mal).

Hier sieht die Sache etwas besser aus, erstmal hat sich vom ersten Update bis zum Oktober so viel getan, dass ich neue Produkte einführen musste (und es somit nur zwei Bilder gibt). Der Be Delicious Duft von DKNY ist jetzt ebenfalls schon lange leer, wer frische, apfelige Sachen mag, schnuppert mal hier dran. Auch beim Nagellack von Catrice in Pool Party at night, den ich echt konsequent auf den Fußnägeln trage, hat sich endlich einiges getan. Im Sommer sollte er dann doch mal leer gehen. Lediglich der klebrige BEYU Gloss will nicht weniger werden, noch schmeckt er nicht umgekippt, aber das wird echt nur noch eine Frage der Zeit sein. Ich schleppe ihn jetzt schon immer in meiner Handtasche rum, vergesse aber doch, ihn zwischendurch immer wieder aufzutragen. Gloss und ich sind einfach nicht die besten Freunde, da sind meine langen, offenen Haare einfach dagegen.

Kein sonderlicher Fortschritt, ich weiß und diesmal liegt es nicht daran, dass ich zig Produkte gleichzeitig nutze, sondern dass ich einfach kaum Produkte nutze. Das hätte mir auch mal wer vor ein paar Jahren sagen sollen, aber das viele Reisen mit seinen Gepäckbeschränkungen tut hier sein übrigens. Ich bin gespannt, wann ich mich wieder daran erinnere, ein neues Update zu machen und ob diese Produkte dann vielleicht doch nicht mehr bei mir sind, sondern in ihren wohlverdienten Ruhestand übergegangen sind.

Habt ihr auch ein aktuelles Hit the pan/ Aufbrauchprojekt oder nutzt ihr eh immer nur wenige Produkte und habt gar kein Problem damit, dass sich so viel bei einem ansammelt. So minimalistisch ich mittlerweile in vielen Lebensbereichen bin, hier kämpfe ich noch immer mit den vielen Shoppingtrips in der Vergangenheit..aber aufgeben ist nicht! 🙂

[Beauty] Hit the Pan – Update #4

Update-Zeit! Es sind schon wieder zwei Monate seit dem letzten Hit the pan-Blogpost vergangen und ich will euch den „Fortschritt“ bei den ausgesuchten Produkten zeigen. Zum Anfangspost geht es hier,  verrückt, dass ich jetzt schon acht Monate dabei bin und die Sachen teilweise kaum Benutzungsspuren zeigen. Man beginnt zu grübeln, ob man seine jetzige Schminksammlung überhaupt in der verbleibenden Lebenszeit noch aufbrauchen kann (definitiv nein), aber dadurch kaufe ich auch viel bewusster und weniger als früher ein.

Das erste Bild zeigt den „Anfangszustand“, dann gibt es das letzte 6-Monatsupdate und das letzte Bild präsentiert den aktuellen Zustand bzw was sich in den letzten zwei Monaten getan hat. Vergleicht man Bild 1 und Bild 3 sieht man durchaus Fortschritte, wohingegen der 2-Monats-Rhythmus doch etwas deprimierend ist, da sich bei den meisten Produkten so wenig ändert. Bis zum Ende des Jahres dürfte aber zumindest der Puder leer sein, es sind ja „noch“ vier Monate übrig 🙂

Hit the Pan Dezember 2015

Hit the pan

Hit the Pan Update 4

Bei der Absolute Nude Palette hat sich nur etwas bei meiner liebsten Mono-Lidschattenfarbe getan, bei dem Twinkle in the Eye Quad von Catrice aber irgendwie weiterhin gar nichts. Ich habe extra nur diese zwei Paletten mit nach Berlin genommen, dass ich morgens gar keine große Auswahl habe und trotzdem greife ich nie nach dem Quad. Wenn das bis Ende des Jahres so bleibt, sortiere ich sie aus, denn sie einfach nur haben, macht auch keinen großen Sinn.

Mein Augenbrauenpuder in der hellen Nuance war schon vor zwei Monaten geleert, jetzt halte ich mich an die dunklere Nuance. Passt dank dunklerer Haarfarbe ganz gut und verleiht meinem Gesicht eine „don’t fuck with me“-Attitude, die ich ganz gerne mag. Der Mineral Correcting Powder von Physicians Formular (in creamy natural) wird langsam etwas leerer, ich habe aber auch nicht täglich zu ihm gegriffen.

Hit the Pan Dezember Flüssige Produkte

Hit the pan Update

Hit the Pan Update 4

Der BeYu Lipgloss ist noch immer in meiner Handtasche und wird benutzt, wenn ich dran denke. Denn mir gefällt die Farbe, aber ich muss mir eingestehen, ich bin kein Lipglossmädchen mehr im Alltag, da sind matte Lippenstifte mittlerweile mein Go-To.

Den p2 4in1 Complete Care Lack ist zwar noch nicht leer, aber er ist mittlerweile so sehr eingedickt, dass ich ihn beim Umzug Anfang September aussortieren werde. Denn Klarlacke habe ich mehr als genug und auch wenn er einen soliden Job als Basecoat gemacht hat, emotional hänge ich jetzt doch nicht so sehr an ihm, dass ich Nagellackverdünner kaufen werde.

Der Nagellack von Herome (4ml) hab ich als Nachrücker für den Alverde Haarerfrischer ins Rennen geworfen. Da er nur einen leichten, rosanen Schimmer hat, habe ich ihn immer dann verwendet, wenn ich keinen Aufwand haben wollte (oder z.b. für ein paar Tage verreist bin und mich nicht um Tipwear kümmern wollte). Jetzt ist er so weit geleert, dass ich mit dem Pinsel nur noch drankomme, wenn ich die Flasche komplett zuschraube – nervig! Er ist mir allerdings schon gut eingedickt und auch für ihn wird es jetzt nicht mehr in eine Umzugskiste, sondern zur Entsorgung gehen.

Woohoo, zwei Nagellacke sind also fertig! Zwar nicht im eigentlichen Sinne des Wortes „hit the pan“, aber sie sind leer! Für jemanden mit dreistelliger *schäm* Nagellacksammlung ist das durchaus was, ich leere so selten Lacke, hachja! Jetzt freue ich mich schon sehr auf den Herbst und andere Farben – einen neuen Nagellack werde ich mir als „Aufbrauchopfer“ aussuchen und mal sehen, was ich als zweites Objekt noch dazutun werde. Vielleicht noch ein anderes Lippenprodukt, was dem armen, vernachlässigten Lipgloss Gesellschaft leisten darf *g*

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch ein Hit the pan Projekt am Laufen? Wenn ja, würde ich mich über Links in den Kommentaren freuen, da ich neugierig bin, wie es bei euch so läuft!

[Beauty] Lieblingsprodukte im Mai

Da ich es nie schaffe, am Ende des Monats meine Lieblingsprodukte vorzustellen, mache ich das jetzt ganz dreist einfach mitten im Monat. Ich stelle euch die Produkte vor, nach denen ich im Moment nahezu täglich greife und alle sehr gerne mag. Man kann den Artikel also auch als gesammelte Kaufempfehlungen ansehen!

Lieblinge Mai

Mango Sugar Body Scrub – The Body Shop ist ein beständiges Produkt in meinem Leben 😉 Ich habe es schon einige Male nachgekauft und auch wenn ich immer mal wieder ein anderes Peeling ausprobiere, ein besseres (und leckereres!) habe ich noch nicht gefunden. Der Preis erscheint hoch, ich nutze es aber nur ca 1 Mal die Woche und komme somit sehr lange damit hin. Meine Haut ist danach samtweich und der Duft ist noch den ganzen Tag wahrnehmbar. Wenn ihr noch nie etwas von TBS hattet, empfehle ich euch dieses als ersten Kandidaten; danach werdet ihr genauso abhängig sein wie ich!

BIG Meersalzshampoo – LUSH Gäbe es diesen Duft als Duschgel, Deo, Bodylotion & Parfum, ich würde ihn sofort kaufen! Das Meersalzshampoo riecht so wunderbar nach Meer, Sonne und Freiheit, es ist verrückt. Mein ganzes Bad duftet danach und ich bin richtig verliebt. Das Shampoo soll dem Haar Schwung und Volumen geben und das tut es sogar bei meinen dünnen Spaghettihaaren. Da es durch das Salz richtig gut reinigt und das Haar etwas austrocknet, benutze ich es jedoch auch nur 1 Mal in der Woche. Besonders genial ist die Konsistenz, in der richtige Salzstücke sind, die sich erst beim Shampoonieren auflösen. Haarewaschen hiermit ist für mich definitiv ein Luxusverwöhnmoment, den ich gerne zelebiere! Mein liebstes LUSH-Produkt im Moment.

Japanese Cherry Blossom Fragrance Mist – TBS Noch sind leichte Body Mists nicht so häufig in Deutschland zu finden, bei TBS gibt es allerdings einige. Ich mag diese leichten Düfte besonders im Sommer sehr, die man mehrmals täglich zur Erfrischung aufsprühen kann. Mein Favorit hier ist die japanische Kirschblüte, die eine spannende süßlich-herbe Mischung ist und nicht zu knatsch-süß daherkommt. Perfekt für die wärmere Frühlingszeit und ich merke, wie ich fast nur noch zu ihr greife! Sehr ergiebig ist die 100ml-Flasche übrigens auch; ich bin vielleicht bei 1/6 Verbrauch angekommen und das nach so 1,5 Monaten.

Hand Creme Cherry Blossom – L’Occitane Von der Größe her perfekt für die Handtasche und die Konsistenz ist ein Traum! Man braucht nur eine winzige Menge, die sich super verteilen lässt, enorm lecker duftet und schnell einzieht. Sie ist etwas leichter wie die Karite-Creme, aber für den Frühling perfekt und somit mein ständiger Begleiter. Wäre die Fullsize nicht so teuer, würde sie sofort bei mir einziehen 🙂 Wenn ihr sie als Probe findet, unbedingt ausprobieren!

Vitamin E Pflegeserum – Medipharma Cosmetics Meine momentane Tagesaugenpflege, mit der ich recht zufrieden bin. Das Serum ist leicht und zieht schnell ein, meine Augenpartie sieht „frischer“ aus. Trockenheitsfältchen verschwinden damit auch und ich bin froh, über dieses Produkt in der Apotheke gestolpert zu sein. Ich bin nur unsicher, ob es alleine pflegend genug ist oder ich das Serum nicht noch mit einer speziellen Augenpflege kombinieren sollte; mal schauen, wie sich meine Haut hier weiterhin verhält.

Lieblinge Mai

Nail Whitener – Douglas Eigenmarke Nails, Hands & Feet Da ich immer einen Unterlack verwende, verfärben sich meine Nägel nicht *toi toi toi*. Das Produkt stand nun unnütz bei mir herum, bis ich auf die Idee kam, es einfach als Unterlack umzufunktionieren. Das klappt toll und er schützt meine Nägel quasi doppelt vor Verfärbungen *g* Wenn ihr den Lack auch dank der Douglasbox habt und nichts damit anzufangen wisst, er ist ein sehr guter Basecoat! Ja, mir gefällt auch, dass er lila durch die Flasche schimmert *g* Wobei das auf den Nägeln (wenn man ihn solo trägt) etwas komisch aussieht!

Mineral Correcting Powder – Physicians Formula Ohne gehe ich eigentlich nie aus dem Haus, ein Mosaikpuder ist ein Muss, um meinen Teint auszugleichen. Diesen hier habe ich mir dank der Optik aus den USA mitgenommen und finde ihn hervorragend! Er gleicht gut aus, sieht nicht caky aus und hält und hält und hält. Physicians Formula ist sowieso eine Marke, die mich im Sturm erobert hat und ich muss dringend neue Produkte von ihr ausprobieren. Für eine Drogeriemarke ganz großes Kino!

Retrospeck Lustre Eye Shadow – MAC Wenn ich nicht weiß, was ich will, kommt einfach Retrospeck als Monolidschatten bei mir zum Einsatz. Schön über das ganze Lid, dann noch ein etwas dunklerer Ton in die Lidfalte und fertig bin ich. Mir gefällt die Farbe nach wie vor und ich greife im Moment verstärkt danach. Haltbarkeit ist super, man hat keinen Fallout und auch ohne Base verrutscht mir da lange Zeit nichts. Ob der MAC-Preis gerechtfertigt ist, muss natürlich jeder für sich entscheiden, es gibt genug ähnliche Produkte in der Drogerie, aber ich bin froh, ihn zu haben und benutze ich deswegen natürlich auch 🙂

Mr. Copper’s Field – Catrice Dieser kommt zum Einsatz, wenn ich es etwas goldiger haben mag. Ich persönlich finde solche warm schimmernden Töne super an wärmeren Tagen, besonders, wenn man abends weggeht. Obwohl ich diesen Lidschatten schon wirklich lange habe und auch nutze, ist noch kein Pfännchen zum Vorschein gekommen, was mich etwas verstört. Wie lange kann denn ein Lidschatten bitte halten? Wir werden es herausfinden, da ich ihn mit Retrospeck im Wechsel trage und irgendwann muss ich doch auf den Boden stoßen! Beides sind sehr schöne alltagstaugliche Farben, die sehr dezent sind und hach..einfach genau meines sind!

Lip Butter Vanilla & Macadamia – Nivea Ich habe schon davon geschwärmt und noch immer würde ich dieses Pöttchen (also den Inhalt) aufessen, so lecker schmeckt und riecht die Lippenbutter! Da ich diese „mit dem Finger rein“-Sachen aber für unterwegs unhygienisch finde, hält er sich ganz tapfer. Benutzt wird er nur vor dem Schlafengehen und ich wache morgens mit schön gepflegten Lippen auf. Er ist nicht die Reichhaltigkeit in Person, aber für Menschen mit „normal trockenen“ Lippen, die etwas leckeres suchen, kann ich ihn einfach nur empfehlen 🙂 Ich muss mich immer stark zusammenreißen, wenn ich am Nivea Haus vorbeigehe, damit ich mir nicht auch noch die anderen Sorten (Karamel! Himbeere!) kaufe, aber ich habe einfach genug Lippenpflege!

Was sind eure momentanen Lieblingsprodukte? Benutzt ihr auch einige meiner Lieblinge? Wenn ja, wie gefallen sie euch? 🙂

[Beauty] Physicians Formula Mineral Correcting Powder

Normalerweise stelle ich euch keine Produkte vor, die man nicht einfach in Deutschland kaufen kann, aber da ich soooo von meinem neuen Puder begeistert bin und man ihn auch z.b. über Ebay günstig erwerben kann, mache ich für den Mineral Correcting Powder von Physicians Formula heute einfach einmal eine Ausnahme!

Physicians Formula Correcting PowderBei mir wird dieses „Mosaik“-Korrektur Puder als allererste „Schicht“ verwendet; ich trage ihn nicht mit dem hübschen regenbogenfarbenen Pinsel, der dabei war auf, sondern mit meinem Puderpinsel von Zoeva und er gleicht das Gesicht einfach aus. Macht gerötete Stellen etwas weniger rot und gibt in sekundenschnelle ein ebenmäßigeres Aussehen. Meist gehe ich anschließend noch mit meinem Alverde Puder (im Moment 030 beige) darüber, sprühe mir etwas Avene Thermalwasser ins Gesicht, damit sich beides „verbindet“ und schwupps, habe ich meine Schminkunterlage schon beisammen 🙂

Physicians Formular Correcting PowderNeben dem hübschen, einfach nur gute Laune machenden Puder ist die Verpackung auch noch enorm praktisch. Sie hat nämlich ein zweites „Fach“, wo man für unterwegs einen Spiegel hat und auch noch einen Pinsel dazulegen kann. Wenn man unterwegs eben einmal auffrischen mag..und im Sommer mögen wir das ja alle 😉

Das Produkt ist mein erster Mineral-Puder und ich bin sehr davon angetan; ich habe (ebenfalls von Physicians Formula) noch einen weiteren, „richtigen“ Mineral-Puder, den ich die Tage auch ausprobieren mag. Mir gefällt nämlich das Gefühl, welches er hinterlässt und auch, wie meine Hautstruktur damit aussieht. Die Haut sieht nämlich besser aus, ohne zugespachtelt oder gar „caky“ zu sein. Was bei einer Haut wie meiner, die eben auch zu Unreinheiten neigt, wichtig ist..die muss noch „atmen“ können und dass der Mineralpuder auch noch talk-frei (also ohne Talkum) ist, umso besser!

Gekostet hat mich das gute Stück umgerechnet um die 7-8 Euro, wenn ich mich recht entsinne. Auf dem Bild von heute seht ihr noch kaum Abnutzungen, dabei habe ich ihn seit zwei Monaten nahezu täglich in Verwendung. Aber ich bilde mir ein, dass ich davon wirklich enorm wenig brauche, für mein ganzes Gesicht „stupse“ ich zweimal meinen Pinsel rein und gut ist. Die Haltbarkeit ist im Moment auch grandios, nach zehn Stunden sieht mein Gesicht noch immer gut aus..wobei sich das im Sommer bestimmt ändern wird und er dann auch in meine Handtasche für unterwegs einziehen darf.

Leider gibt es Physicians Formula (noch) nicht hier, das ist eine der Marken, die ich immer hamsterartig kaufe, wenn ich in den USA bin. Bisher alle Produkte fand ich toll und dass sie nicht an Tieren testen/vegan sind etc etc ist natürlich auch noch ein Pluspunkt. Kennt ihr die Marke zufällig und habt davon auch schon etwas ausprobiert? Benutzt überhaupt noch wer diese „Mosaik“/“Korrektur“-Puder? Ich sehe da bei meiner unebenen Haut wirklich einen enormen Unterschied und kann mir „ohne“ gar nicht mehr vorstellen. 

[Beauty] The Body Shop Geburtstags-Haul

Zum Geburtstag bekam ich u.a. von meinem besten Freund einen The Body Shop Gutschein, was genau das richtige Geschenk für mich ist. Denn ich bin großer TBS-Fan und kaufe dort auch gerne ein; muss mich bei den Preisen aber doch ab und zu überwinden 😉 Somit ist ein Gutschein per se schon eine tolle Sache; wenn ich dann auch noch bei meinen Eltern zu Besuch bin und die Filiale in Wertheim Village keine 600km mehr entfernt ist..perfekt! Somit ging es also in meine liebste deutsche Filiale, mit Mitarbeitern, die netter nicht sein können, einem fast immer nur wenig mit Kunden gefüllten Store und auch noch Outletpreisen. Somit durften neben meinen schon seit längerem geplanten Produkten eben noch ein paar mehr mit 😉 Links die geplanten und rechts die Lustkäufe:

The Body Shop HaulDie Nutriganics-Reihe finde ich schon seit einiger Zeit sehr interessant, wobei ich mich erst für die „Youth Drops“ interessierte, aber gemeinsam mit der Verkäuferin dann umentschied (so reif/bedürftig ist meine jetzt 29jährige Haut einfach noch nicht). Stattdessen wurde es die Nutriganics Augencreme (15ml für 11€ statt regulär 16€) und das Nutriganics Serum (30ml für 13€ statt regulär 19€). Beide Produkte benutze ich nun seit knapp einer Woche und kann mir daher noch kein wirkliches Fazit erlauben, aber sie fühlen sich gut auf meiner Haut an, reizen nicht und scheinen meine Haut sehr gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ein ausführliches Fazit kommt natürlich noch, besonders die Augencreme scheint mir nämlich ein sehr wahrscheinlicher Nachkaufkandidat zu werden (und da bin ich ja sehr „picky“, wie ihr wisst *g*).

Da man im Outlet wirklich nette Preise bekommt und ich sowieso ein neues Peeling brauchte, durfte das Mango Body Scrub (200ml für 9€ statt regulär 14€) mit. Hatte ich schon einmal und wie alle Peelings von The Body Shop finde ich es grandios. Es riecht nicht nur unglaublich gut, meine Haut fühlt sich gut gepeelt und nach der Anwendung einfach himmlisch an. Verwende ich meist 1x in der Woche und dadurch hält das Töpfchen auch einige Zeit. Angefixt von Estee (essiebutton auf youtube, wir kennen sie alle) habe ich dann noch zum Honey Bronzing Powder (11g für 9,50€ anstatt regulär 15€) gegriffen. Da ich (noch) kaum Bronzer verwende, taste ich mich da mit der hellsten Nuance erst einmal ran, freue mich aber schon sehr auf das erste Ausprobieren!

Ausgegegen habe ich insgesamt 42,50 Euro und gespart habe ich im Outlet insgesamt 21,50€, was durchaus nicht zu verachten ist! Besonders die mir bisher unbekannte Gesichtspflege kann ich somit guten Gewissens testen, was bei den Preisen sonst etwas weh tut, wenn es eben nicht passt. Wobei ich bei den TBS-Produkten noch nie mit Ausschlag etc reagiert habe..mir gefielen die Produkte in seltenen Fällen nicht bzw bemerkte ich keine Verbesserung. Was aber einfach wieder einmal daran liegt, dass eben jede Haut anders ist und meine eben eine besonders zickige, akneanfällige Vertreterin ihrer Art ist *g* Achja, Goodies gab es natürlich auch noch!

The Body Shop HaulEine kleine Probe der Honey Mania Body Butter, die ich schon vorher geschnuppert und als sehr lecker befunden habe..aber ich habe einfach noch so viele zuhause, dass ich mir hier ein Kaufverbot gesetzt habe. Dann noch der Kamille Waterproof Augen & Lippen Makeup Entferner, der schon ausprobiert wurde und die nicht-wasserfeste Mascara gut runterbekam, ohne dass ich grob werden musste. Aus dieser Produktreihe interessiert mich aber mehr der feste Makeup-Entferner, der ebenfalls in Kamillle daherkommt..aber auch hier habe ich im Moment einfach noch genug. Über die kleinen Pröbchen freue ich mich aber natürlich sehr. Da meine Mama so lange mit mir im Laden war, kaufte sie sich schliesslich auch noch ein Body Mist (in einer lila Verpackung, ich weiß die Geruchsrichtung leider nicht mehr) und damit waren wir dann fertig 🙂 Naja, eher glücklich als fertig ging es mit der Tüte dann noch raus zu Amorino, ein Eis essen. Wer diese Kette nicht kennt, sie macht sehr leckeres, aber leider auch nicht allzu günstiges Eis, welches dann sehr prachtvoll arrangiert wird:

Amorino EisDas war Mango-Sorbet, Joghurt und Nougat-Eis..und ja, danach ging es noch in das Pralinen-Outlet „The Art of Chocolate“ nebendran, wo ich mich leider nur noch für eine Praline entscheiden konnte, da ich pappsatt war und das Wetter leider zu heiß, um die enorm lecker aussehenden Sachen mitzunehmen!

Ansonsten finde ich das Wertheim Village nicht sooooo toll, da ich es einfach immer mit den amerikanischen Outlets vergleiche, in denen ich sonst einkaufe und man dort eben eine viel bessere Preisersparnis hat. Aber ich finde es durchaus ganz nett, mal 2-3 Stunden dort zu sein, primär bei TBS einzukaufen, sich etwas treiben zu lassen, ein Eis zu essen und dann eben ohne viele Taschen (wie es sonst in den USA der Fall ist) nach Hause zu fahren. Wenn ihr in der Nähe wohnt und noch nicht da gewesen seid, schaut es euch mal an!

Mögt ihr The Body Shop? Was ist euer liebstes Produkt? Meines ist die gesamte Moringa-Reihe..dürfte ich nur noch eine Sache von TBS benutzen, wäre es definitiv die Moringa Body Butter, da ich mich dort reinknien kann *g* 

Mein Alltagsgesicht Januar 2013 vs Dezember 2013

Heute läuft meine Blogroll ja über vor Jahresrückblicken und eigentlich wollte ich auch einen verfassen. Doch jetzt habe ich schon so viele gelesen, dass ich gelangweilt bin und somit etwas anderes mache 😉 Ich habe euch im Januar 2013 mein „Alltagsgesicht“ vorgestellt und dachte mir, dass es doch ganz lustig sein könnte, wie sich das so bis Dezember verändert hat, was gleichgeblieben ist (und man somit auch Jahresfavorit nennen könnte) und was sich so verändert hat (wehe, jemand sagt nun das Wort „faltiger“). Hier nun also die Ausgangsbasis, was nach der Reinigung als Pflege und erste Basisarbeit aufs Gesicht darf – die Bilder sind qualitativ nicht so gut, aber die Spiegelreflex und das iPhone hatte ich im Januar auch noch nicht:

Die „no old bags allowed“- Augencreme verwende ich gerade wieder, werde sie mir danach aber nicht mehr nachkaufen..ein gutes kühlendes Gel zum Abschwellen, aber nicht reichhaltig genug. Meine Papulex-Creme verwende ich ebenfalls täglich, sie hat meine Hautunreinheiten sehr gut in den Griff bekommen! Das klare Augenbrauengel von Essence ist ebenfalls noch aktuell, ich liebe es und für den Preis kann man einfach nichts sagen! Bei Düften wechsele ich ja immer recht gerne, in diesen „Armani Code Luna“ habe ich mich aber sehr verliebt 🙂

Die Lidschattenbase von ArtDeco ist leider leer, ich habe sie noch nicht gekauft, benutze nun eine günstige Essence-Variante oder aber auch gar keine. Im Moment trage ich sehr neutrale AMUs und benötige somit nicht immer eine Base. Ebenfalls von mir gegangen ist mein Essence Concealerstift, den ich sehr mochte, aber nicht so grandios fand, dass ich unbedingt ihn wieder kaufen musste (da brauche ich lieber erst meine Vorräte auf). Der Zoeva-Puderpinsel wird täglich benutzt, hat mehrere Wäschen gut überstanden und ich mag ihn. Natürlich würde ich zu neuen Real Techniques-Pinseln nicht nein sagen..aber noch brauche ich keinen Ersatz 😉 Mein hier schon enorm abgeranztes Mosaikpuder von Catrice liegt in den letzten Zügen. Täglich benutzt und doch ist es noch nicht ganz leer – enorm gutes Preis-Leistungsverhältnis, oder? Im Alverde-Puder zeigt sich auch schon ein gutes „hit the pan“, aber einige Monate wird auch dieses trotz täglichem Gebrauch noch halten 🙂

Neuerungen hier: ich benutze einen Highlighter-Stift von Annayake, um mir Highlights auf dem Nasenrücken, dem Kinn, über den Lippen & auf den oberen Wangen zu zaubern. Ich traue mich langsam an das Spielen mit Dimension heran 😉 Noch konturiere ich nicht wirklich, da ich Angst habe, dass ich das falsch mache..aber 2014 wird sich hier definitiv rangewagt! Auch benutze ich nun täglich Blush, wobei ich hier aber kreuz und quer durch meine Sammlung switche – sehr gerne das aus der Essence „floral grunge“-LE. Die letzte „Veränderung“ ist mein Augenbrauenpuder von Essence, so eine tolle Sache! Früher nutze ich ab und an mal Lidschatten, um meine Brauen zu füllen. Da ich ein Über-Brauen-langes Pony trage, dachte ich immer, dass das ein unnötiger Schritt ist (a la „man sieht es doch echt nicht“). Da sich meine Haare aber doch ständig bewegen und nicht an den Brauen kleben, werden sie nun täglich ausgefüllt und ich liebe sie! Man hat einen ganz anderen Ausdruck und ich schaue mir auch immer die Brauen anderer Leute an *freak*

Auch hier hat sich nicht viel verändert, alle Sachen benutze ich noch sehr gerne. Lediglich die YSL-Mascara ist leergegangen und obwohl sie sehr gut war, habe ich ihren Verlust kompensiert und mich besonders in eine Lancome-Mascara verguckt 🙂 Täglich benutze ich „white coffee“ von RdL als Highlighterfarbe am Brauenbogen (ganz links!). Da ich mir im März die NAKED Palette gekauft habe und die Catrice Nude Palette geschenkt bekommen habe, greife ich aber fast mehr zu den Paletten wie zu den einzelnen Lidschatten..besonders, wenn ich unterwegs bin, werfe ich nun meist nur noch eine Palette und meinen „white coffee“ in die Tasche. Aber ich glaube, hier werde ich mich mal wieder an meine Alltagsmonolidschatten machen, damit ich 2014 wenigstens irgendeinen Lidschatten aufbrauchen werde (habe ich noch NIE geschafft).

Man erkennt leider nicht alles, aber den Schmuck trage ich immer noch..natürlich wechsele ich da bunt hin und her 😉 Die Handcreme von Yves Rocher war eine LE, leider ist die schon lange her, aber sie hat auch nur in den Winter gepasst. Nachgekauft habe ich sie nicht, da ich einfach noch zu viele andere habe. Das Thermalwasserspray von Avene ist mein täglicher Begleiter – nach dem Puder wird es einmal aufgesprüht und dann noch 1-2 Mal quer durch den Tag verteilt. Grandios! Den Burt’s Bees tinted lip balm in Hibiscus habe ich noch immer und er pflegt sehr gut, macht meine Lippen gleichzeitig auch noch schön rosig. Es ist die „my lips but better“-Farbe, die ich ewig suchte. Den Fanta-Lipsmacker habe ich in irgendeiner Tasche verloren, aber das macht nix, so sehr hing mein Herz nicht an ihm..den Lipgloss von ArtDeco schleppe ich gerade wieder mit mir herum, er soll endlich leer gehen 🙁 Leider gefällt mir die Konsistenz nämlich gar nicht. Den Catrice Nagellack habe ich damals stellvertretend auf das Bild geworfen und auch das Jahr hindurch war es meine meistgetragendste Marke. Ich bin jedoch ganz verliebt in die Lacke von Sally Hansen und habe mir dieses Jahr definitiv mehr Lacke von Sally wie von Catrice zugelegt. Hier scheint ein Umbruch im Gange zu sein 😉

Es gab in den letzten 12 Monaten also durchaus Veränderungen in meinem Alltagslook. Noch immer bin ich da sehr neutral unterwegs, ihr seht, knalligen Lippenstift sucht ihr vergebens 😉 Klar spiele ich gerne mit Produkten, sehe, wie sie mich verändern können und probiere unheimlich gerne extravagante AMUs aus. Aber wenn ich eben nur mit dem Hund raus oder in die Bib muss..sind es bei mir so aus 😉 Wobei ich in der letzten Woche auch zweimal komplett ohne alles durchs Dorf meiner Eltern gelaufen bin, da ich schlichtweg zu faul war und meiner Haut auch einmal eine Atempause gönnen wollte. Denn auch wenn ich meist nur Puder benutze und das flüssige Makeup nur am Wochenende/zu wichtigen „flawless“-Momenten raushole, glaube ich, dass so ganz ohne eben auch mal ganz gut ist 😉 Ich hoffe, euch hat dieses kosmetische Alltags-rückblick etwas gefallen, ich werde wohl im Januar noch ein Favoriten 2013/Flops 2013-Video drehen..und mache jetzt erstmal mit Mama vegetarische Burger, damit ich gut für heute Abend gestärkt bin.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr – und denkt daran, wenn ihr morgen aufwacht, sofort zu lächeln, denn dann kann 2014 einfach nur super werden! Auf ein abenteuerliches Jahr, welches mit vielen tollen Überraschungen und Erfahrungen um die Ecke kommt!

[Beauty] Hit the pan #2

Ho Ho Ho..fast 😉 Kommt bei euch der Nikolaus auch heute Abend? Meine Oma war extra so bei der Post, dass ich meinen NIkolaus heute zugeschickt bekomme..aber, da hat die Post uns wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mal sehen, ob er dann wenigstens morgen kommt 🙂

Heute habe ich einen „hit the pan“-Beitrag für euch. Wobei ich da echt enorm schlecht drin bin. Es dauert einfach ewig, bis ich bei einem Produkt auf den Pfännchengrund (was klingt dieses Wort gruselig) stoße. Dazu habe ich einfach zuviel Kram. Aber immerhin habe ich mich jetzt mal gezwungen, einige Produkte wie Puder regelmäßig zu benutzen und nicht auch hier jeden Tag ein anderes..somit meine kleine, bescheidene Sammlung:

Hit the pan

Fangen wir von links an. Der The Body Shop Born Lippy in Erdbeere ist so gekonnt von mir hingelegt, dass man den Boden nicht sieht *g* Er ist aber erreicht, denn ich benutze diesen Lippenbalsam jede Nacht vor dem Schlafengehen. Er schmeckt lecker erdbeerig, ist mir aber einfach zu klebrig für tagsüber, da mir dann immer Haare an den Lippen kleben (und wer mag das schon). Ich benutze dieses Produkt ungelogen seit Anfang diesen Jahres und es wird nicht leer..irgendwer muss das heimlich wieder auffüllen..aber ich bleibe dran! Meine liebste Highlighterfarbe ist der 18 white coffee von RdL – der fiel mir jetzt auch noch runter, deswegen die abgebröckelte Farbe oben in der Ecke, aber ich mag ihn trotzdem sehr. Die Verpackung ist zwar echt sehr hässlich, aber er ist matt und highlightet subtil, wie ich es mag. Nebendran ist mein Augenbrauenpuder von Essence, welches ich sehr gut finde. Ich benutze den beiliegenden Pinsel zum Auftrag und komme super damit zurecht. Der helle Puder passt sehr gut zu meiner Haarfarbe, aber auch die dunklere Farbe werde ich mal ausprobieren.

Oben rechts ist der Alverde Kompaktpuder 030 beige, welcher mir im Sommer einen Ticken zu hell war (ich werde schnell braun), nun aber wieder passt. Ein gutes Puder, ich mag lediglich den Geruch nicht. Die Verpackung gefällt mir, die sieht nicht so abgekrabbelt aus, wie alle anderen Sachen, die ich eben immer mit mir rumschleppe. Würde ich mir definitiv wiederholen, denn wenn NK gut ist, greife ich immer lieber zu ihr als zu einem Nicht-NK-Produkt. Ganz rechts ist mein Standard-Lidschatten 05 adorable von Essence. Ein matter Lidschatten, welche ich gerne mono auf mein Lid auftrage, wenn ich komplett ungeschminkt aussehen mag oder sehr gerne zum Verblenden benutze, da er meinem Hautton sehr nahe kommt. Wohl mein meistgenutzter Lidschatten der letzten Monate (ich bin im Moment aber auch sehr „nude“ unterwegs). Und zuletzt noch mein Catrice Mosaikpuder für helle Haut (oder helle Haare, ich erinnere mich nicht mehr, wie er hieß) – ihn benutze ich auch täglich und er gleicht meine Haut recht gut aus. Ist eben nur ein Puder, aber dafür kann er schon einiges. Ist mir jetzt auch noch runtergefallen, aber ich schüttel ihn mir nun „klein“ und benutze ihn bis zum bitteren Ende 😉 Ja, so sehr mag ich ihn und das sagt auch was aus, oder? Ich habe ihn noch in der dunkleren Variante, aber die wird wohl erst zu gebräunter Haut passen..mal sehen, welchen Mosaikpuder ich danach nehmen werde..ich glaube, den von Physicians Formula, den ich mir in den USA gegönnt habe. Ich glaube, ich bin nur so ein Mosaikpuder-Kind, da ich in Wahrheit die Guerlain Meteroitenperlen haben will, aber zu geizig bin *g*

Habt ihr auch „hit the pan“-Produkte? Wie lange braucht ihr dafür so? Ich glaube, ich habe echt noch nie einen Lidschatten komplett aufgebraucht, sondern ihn immer vorher verloren/weggeworfen..aber das werde ich 2014 jetzt endlich mal schaffen 😉 Kennt ihr einige der Produkte? Wie gefallen sie euch so? Und bei wem stürmt es auch schon?

[TAG] Hit the pan!

Bei YT geht mal wieder (ok schon einige Zeit) ein neuer TAG herum, den ich mir gerne anschaue. Es handelt sich um „hit the pan“, also Produkte, bei denen man schon den Boden sieht. Als ich nun so durch meine übermässig vielen Sachen schaute, fiel mir auf, dass ich doch echt nur zwei Alltagsprodukte habe, bei denen dieser Zustand der Fall ist. Beide benutze ich täglich, habe ich aber auch schon echt lange! Bei allen anderen Produkten (Lidschatten, Lipgloss, etc) habe ich einfach viel zu viel Auswahl und greife immer zu anderen Produkten. Ob ich jemals ein Lidschatten „hit the pan“ hinkriege, außer bei meinem Highlighter..sehr fraglich 😉

Hit the pan
(wie gut sich die rote Wand doch auf dem weißen Tisch niederspiegelt *g*)

Links seht ihr von Alverde den Kompaktpuder in 030 beige. Benutze ich gerne im Winter/Frühling, da passt er sehr gut zu meinem Hautton, im Sommer wird er mir leider zu hell sein. Gute Haltbarkeit, ich mag ihn. Allerdings mag ich den Geruch so gar nicht, aber ok, der verfliegt ja sehr schnell 🙂 Die Verpackung ist auch sehr robust und schliesst noch immer gut; ist mir bei Puder, den ich immer unterwegs mitschleppe und auf jede Reise mitnehme, sehr wichtig.

Rechts ist mein zweiter Alltagsbegleiter, welcher schon richtig, richtig abgekrabbelt ist (fast peinlich, ihn zu zeigen *g*). Das Mattierende Puder von Catrice in 010 Rose Beige, welches für helle Haut geeignet ist (stand so irgendwie mal drauf). Mein liebstes Produkt aus der Drogerie, habe ich schnell noch nachgekauft, bevor es aus dem Sortiment ging. Doofe Umstellung! Ich habe mir jetzt für den Sommer die dunklere Variante gekauft und bin gespannt, ob diese dann auch besser zu meiner gebräunten Haut passt. Vor diesem Mosaikpuder hatte ich eines von UMA, welches ich auch gut fand, aber irgendwie..fand ich keinen Unterschied zwischen den beiden außer dem Preis..und dann wird natürlich das günstigere Produkt gekauft 🙂

Ihr seht, mein „Hit the Pan“-Beitrag ist echt jämmerlich, wenn ich da an die ganzen Videos denke, wo zig Produkte gezeigt werden..aber das ist dann wohl auch das Luxusproblem mit dem „viel zu viel haben“. Geht mir bei Duschgelen, Bodylotions, Haarpflege etc etc ja auch genauso..und ich bin stolz, dass ich da weiterhin standhaft bleibe und auch nicht die neue, enorm tolle Mango-Balea-Bodylotion für 65 Cent mitnehme 😉

Habt ihr „hit the pan“? Bei welchen Produkten denn? Wenn wer auch einen Beitrag dazu machen will, freue ich mich natürlich sehr, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst, damit ich mal bei euch stöbern kann 🙂 Und weint noch wer dem Mosaikpuder von Catrice hinterher? 🙂

[Mini-Haul] Essence- & Catrice Sortimentsumstellung

Und DM hat mich doch wieder gekriegt 😉 Nach diversem „jetzt kaufste aber nichts“-Denken bin ich doch nochmal schwach geworden..da ich aber immerhin den Kompromiß „du guckst nur im Ausverkauf“ mit mir selbst schliessen konnte, ist der Einkauf unter 5 Euro geblieben und es sind sogar von den reduzierten Sachen nur die mit, die ich unbedingt haben wollte – zwei Favouriten und zwei noch Unbekannte 😉

Essence und Catrice Haul zur Sortimentsumstellung
(mein neues Lieblingsstück – die Kamera – und ich müssen noch üben *g*)

Das Catrice Absolute Eye Colour Quattro in 050 Twinkle in the eye durfte als einziges der Sets mit. Für 1,25 Euro sind die echt supergünstig und ich eigentlich auch immer sehr mit der Qualität der Catrice(mono)lidschatten zufrieden. Die anderen Minipaletten hatten allerdings so verrückte Zusammenstellungen, dass ich damit kein eines AMU komplett hätte schminken können. Da ich es hasse Paletten wegen nur einer Farbe mitzuschleppen, habe ich mich für „Twinkle“ entschieden, da ich hier die hellblaue Farbe vernachlässigen und mit den anderen drei ein schönes AMU schminken kann..rede ich mir jetzt mal ein 😉 Die Realität wird mir dann ja zeigen, ob ich recht habe 😉

Ebenfalls Neuland ist die My Base von Essence, die für 95 Cent ins Körbchen gehüpft ist. Ich experimentiere im Moment viel mit „porenverfeinernden“ Konzentraten/Cremes, die ich vor der eigentlichen Foundaiton auftrage..von Lancome bin ich hier bisher sehr angetan. Ob eine Makeup-Base auch hier etwas tut oder nur für den Erhalt des Makeups sorgt, teste ich mal aus..wenn sie meine Haut nur ebenmässiger wirken lässt, freue ich mich schon sehr 😉

Mein liebster Nailtopper auf der ganzen weiten Welt wird aus dem Sortiment genommen und ich musste wirklich schwer schlucken! Der Essence Nail Art Special Effect Topper in Night in Vegas ist einfach so einzigartig, ich trage ihn bei bestimmt jedem 3. Nagel“design“ und kann ihn nicht genug ansehen und mich freuen..klar, so ein Topper hält trotzdem ewig, aber ich musste das Backup kaufen..wieso nur wird der rausgenommen? Ich kenne echt nur Menschen, die von ihm genauso begeistert sind wie ich..hier tut Abschiednehmen weh! Auch für 95 Cent!

Ebenfalls ein Favourit und somit wieder das verständnislose Warum – der Catrice Multi Colour Compact Powder für Darker Skin. Ich habe ihn im Moment für Lighter Skin und bin begeistert. Er kommt einfach vor meinem eigentlichen Puder aufs Gesicht und ich bilde mir ein, er macht einen Unterschied. Da ich im Sommer (sprich in zwei Wochen, wenn ich in den sommerlichen USA bin) schnell braun werde, kam es mir nun recht, dass ich die dunklere Nuance für 1,25 kaufen konnte – die Lighter Skin Variante bleibt wohl im Sortiment und so kann ich immerhin etwas aufatmen 😉

Habt ihr auch nochmal zugeschlagen? Gehen auch einige eurer Favouriten? Oder ist die Vorfreude auf die neuen Produkte größer wie der „Abschiedsschmerz“? 😉