Schlagwort: Regen

[Beauty] Hidden on the rooftops EdP von Miller Harris!

Beim Durchstreifen des Londoner Dutyfrees erspähte ich die Düfte von Miller Harris, einer absoluten Luxusmarke, was Parfum angeht, in welche ich mich vor Jahren mal verliebt hatte. Lyn Harris, der kreative Kopf hinter den Düften, entwickelt nämlich wirklich ausgefallene, unkonventionelle und leider auch sehr teure Kombinationen, von denen ich gerne irgendwann mal eine besitzen würde. Nach ein wenig Durchschnuppern habe ich mein Herz aktuell an Hidden on the rooftops (100ml um 170€) verloren, welchen ich euch nun näher vorstellen mag!

Der Flakon ist klassisch-edel, aus schwerem Glas und mit einem leicht verspielten Details. Nichts, was unbedingt Aufmerksamkeit auf sich zieht, aber trotzdem schick aussieht. Da die Düfte alle in diesem Design daherkommen, sieht es im Bad dann auch aufgeräumt aus, sollte man sich mehrere anschaffen (anscheinend Marie Kondo-t im Moment dank Netflix ja gefühlt jeder und legt Wert darauf *g*). Die Haltbarkeit ist super, abends um 18.00h aufgesprüht, morgens um 10 immer noch gut wahrnehmbar!

Inspiriert wurde dieser 2018 entstandene, wunderbar frische, grüne Duft von den bewachsenen Dachterassen der britischen Metropole London und ihren Bewohnern, der Honigbiene. Dazu ergänzend gibt es noch die Kreationen Lost in the city und Wander in the park – hier hat sich jemand wirklich von den urbanen Räumen, die sich der Mensch so schafft, inspirieren lassen.

Die Kopfnote von Hidden enthält Limette, Bergamotte, Angelikasamen, rote Beeren, schwarzen Pfeffer, Muskatellersalbei und Veilchen. In der Herznote finden sich Flieder, Liguster, Pollen, Honig, Geißblatt, türkisches Rosenöl und Tee. Die Basisnote rundet den Duft mit Vetiver, Amber-Sandel- und Moschusnoten an. Würde ich das nur geschrieben sehen, würde ich den Duft als zu floral für mich abschreiben, aber das ist er überhaupt nicht!

Man sprüht und fühlt sich wirklich sofort in einen grünen (Großstadt-)Dschungel geworfen. Es ist frisch, feucht, floral, aber nicht zu viel Süße, sondern etwas mehr Pep (ich denke, der Pfeffer hat hier seine Hände im Spiel). Die Limette kommt gut heraus, ebenso die Bergamotte und ich liebe diese Kombination! Nach einiger Zeit wird es süßer, der Honig kommt ein wenig zum Tragen und auch das Rosenöl schleicht sich in die Nase. Der Duft wird wärmer, weniger grün und frisch, sondern sinnlicher. Durch die sehr warmen Holznoten wird das noch intensiviert und man erhält einen angenehmen, aber nicht aufregenden, Abendduft. Also dank der langen Haltbarkeit echt ein Duft, den man morgens aufsprühen und damit wachwerden kann, den Tag über blumig vor sich hinduften und zum Abend dann etwas sinnlicher werden kann 😉

Ein Duft, den ich zwar nicht mitgenommen habe (ihr erinnert euch, meine viel zu große Parfumsammlung will reduziert werden), aber er hat mich daran erinnert, dass ich Miller Harris definitiv im Auge behalten werde. Und mir Hidden on the rooftops vielleicht doch irgendwann einmal gönnen werde, denn ich muss gestehen, es war ein wenig Liebe auf den ersten Blick, aber ich bin einfach Fan von grünen Düften!

Kennt ihr die Marke zufällig und habt einen Duft von ihr? Wenn ja, welcher durfte es denn werden? 🙂

Tropfende Erinnerungen..

Wunderbar thematisch zu draussen passend..

Und jaaaaa! Wie krass, was man doch alles vergisst. Ich habe es als Kind geliebt, Regentropfen zu beobachten, wie sie die Scheibe runterlaufen und ein Wettrennen mit zwei unterschiedlichen Tropfen gestartet (und schon immer ein Faible fuer den Underdog gehabt). Wenn man im Auto sass, so kurz bevor es losgefahren ist und man hat mit einem Rennen angefangen, und dann ging es gar nicht mehr darum, welcher Tropfen gewinnt, sondern einfach nur noch, dass einer der Tropfen (oder am Liebsten beide) unten an der Scheibe ankommen, bevor das Auto zu schnell wird und der Fahrtwind sie wegblaest..kennt das hier auch noch jemand oder bin ich gerade ganz alleine bescheuert? 🙂 Leider habe ich den Regen heute verschlafen, sonst haette ich das glaube ich mal wieder getan, nur der Erinnerung wegen..hach toll! Was man doch alles vergisst, ist schon krass..aber zum Glueck kann man Erinnerung mit den richtigen Stimuli ja wieder aufrufen, ich mag unsere Gehirne sehr! 🙂

Noch so eine Erinnerung, die ich nun seit Tagen wiederbelebe..ich mochte BFMV (Bullet for my valentin) unsagbar gerne, sie haben fuer mich sehr viel Bedeutungsschwere, da ein Exfreund untrennbar an sie gebunden ist und wir sie zusammen live auf einem Festival sahen (die ersten Takte, die sie spielten um zu zeigen, hey wir sind da..so markant sind sie, so Gaensehaut machen sie mir noch heute bei der Erinnerung an sie, und wir hoerten es von sehr weit weg und rannten..jaja) und hachja..auf jeden Fall habe ich sie auf meinem MP3-Player wiedergefunden (was da noch so alles drauf ist..) und nun hoere ich ein Lied rauf und runter, was hier thematisch sogar ein bisschen passt und somit in den Beitrag kommt..ich Fuchs 😉

Und nun muss ich flitzen, der Hundi ist bestimmt schon sehr nervoes..und wenn ich Glueck habe, regnet es ja gleich wieder (es stuermt auf jeden Fall schonmal gut) und dann nehme ich diese beiden Erinnerungen und schwelge 😉

Berliner Sonntage ;)

Eigentlich wuerde ich hier ja von tollen Open Airs im Park erzaehlen wollen, vom in der Sonne liegen und ab und zu ins kuehle Nass springen..stattdessen sehe ich ueberall nur SCHNECKEN!

2807201148328072011484

Ich musste beim Laufen echt aufpassen, dass ich keines dieser suessen Tierchen erwische in so einer enormen Menge schnecken sie auf dem Buergersteig herum..was gar nicht so einfach ist, bei diesem Dauernieselregen, wo man gar nicht richtig gucken mag (und sich auch fragt, wieso man sich eigentlich geduscht und dann geschminkt hat..es fliesst doch sowieso alles dahin, bis man da ist, wo man hin mag). Wo wollte ich eigentlich hin..weil rausgehen, hm..muss ja nicht sein 😉

29072011485

Der Name hat mich einfach sofort ueberzzeugt, denn Cafe & Kekse sind mit einem Buch und Regen DRAUSSEN doch eine wundervolle Kombination..wenn man schon kein Open Air haben kann 😉

Ansonsten habe ich diesen Tag bis jetzt mit passivem Hindilernen verbracht, was heisst, ich hoere supertolle Hindilieder mit youtube und freue mich wahnsinnig, wenn ich mal ein Wort verstehe. Eigentlich sind Bollywoodfilme ja super zum Lernen, aber ich mag Bollywoodfilme einfach ueberhaupt nicht. Dieses Getanze und Gesinge, ich mag auch hier weder Musicals noch so Tanzfilme wie Grease..Dirty Dancing ist da schon das Hoechste der Gefuehle und auch ob ich diesen Film nochmal ansehen werde, ist fraglich..da hatten wir mit 15 so eine Phase in den Sommerferien, wo wir jeden Tag die letzten 15 Minuten dieses Filmes ansahen..und ich glaube, das hat mich doch etwas verstoert im Nachhinein betrachtet.

Nachher treffe ich mich mit einem Bekannten, der seit einem Jahr in Taiwan seinen Master macht. Ich bin sehr gespannt, was er so alles erzaehlen wird, ich habe nicht wirklich viel Ahnung von diesem Land. ich weiss nur, was ich von der Chinapolitik hier halte..enorm wenig 😉 Aber es geht ja mehr um den Alltag da und ja doch, ich freue mich auf das Gespraech 🙂 Und spaeter wirds noch in eine Shishabar auf einen Geburtstag gehen..wobei ich Shishas jetzt echt nicht mag..aber ok, da muss man dann durch..ein wie ich mir jetzt gerade denke, doch halbwegs produktiver und sozialer Sonntag..yay 😉

Externe Tristesse!

Da mich so Wetter auf Dauer auch echt runterzieht, hab ich mir hier *klick* bunte Farbe geholt, damit sich die Tristesse nicht auch in mir ausbreitet. Sollte es euch genauso gehen auf der Suche nach dem Sommer, dann einmal anschauen und sich danach ein kleines bisschen bunter fuehlen 🙂

Better anyone? Ausser Kekse essen und Pretty Little Liars gucken, werde ich mit diesem Tag auch nichts weiter mehr anfangen, er sollte von Anfang an nicht meiner sein. Dafuer der Morgige, da gehts 600km in den Sueden. Opa ist gestern 75 geworden und das wird gefeiert..und gleich noch ein paar Tage Familie dran gehaengt. Lustigerweise faehrt mich meine Mitfahrgelegenheit morgen nur bis Frankfurt ins Nordwestzentrum..und also wenn ich dann schonmal da bin, muss ich natuerlich auch zu Primark..und dieses Elend duerft ihr dann hier bestaunen..