Schlagwort: Reiseblogger

Reiseblogger von Thomas Cook!

Man kann bei dieser tollen Aktionen jeden Monat eine Traumreise im Wert von 1000 Euro und Amazonsofotgewinne gewinnen (wie gut, dass ich gerade nur wach bin, da die Postbotin mit meiner Amazonlieferung klingelt, aber ok, das kann man doch wirklich nur gut gebrauchen!). Da ich die Tage mal Fluege nach Wellington googelte (teuer wie in unbezahlbar teuer) und es draussen gar eklig ist, mache ich hier jetzt einfach mal mit und erfreue mich an der Hoffnung, bald im Warmen oder zumindest im so spannenden Ausland zu sein, dass das Wetter einfach nicht mehr wahrgenommen wird 😉

Was bei London (Reiseziel 1) auch definitiv noetig ist. Ich fahre da gerne hin zum Einkaufen (wie wohl mittlerweile jeder) und gleichzeitig liebe ich auch die britische Bildungspolitik oder wer auch immer beschlossen hat, dass Museen keinen (genau keinen) Eintritt kosten..besser geht’s doch mal nicht 🙂 Preislich tut London zwar weh, besonders beim Essen, aber da ich ein wirklich abartiges Verlangen nach diesen dicken weissen Bohnen in Tomatensosse habe (und es die da sehr billig aus der Dose gibt)..ist sogar das ueberlebbar 😉

Also Reiseziel 2 suchte ich mir ganz unentschlossen die USA aus. Wer mich kennt, weiss, Las Vegas in Kombination mit einem kleinen verschlafenen Surfort in der Naehe von San Diego geht immer..und auch die Ostkueste um Boston herum finde ich durchaus ansprechend. Recht langweilig finde ich Florida – da meine Lieblingscousine dort allerdings ab April ein Jahr lang im Disneyland arbeiten wird, koennte ich hier doch mal zu einem kurzen Besuch vorbeikommen.

So, das waeren meine diesmonatlichen Favouriten..dann druecken wir mal Daumen und vielleicht will der ein oder andere ja auch mitmachen und einen Urlaub gewinnen (ok, wer bitte will eigentlich keinen Urlaub gewinnen *g*)

Reiseblogger bei Thomas Cook – ab nach Vancouver

Mit dem Wort ‚Reise‘ kriegt man mich doch einfach immer rum. Und Thomas Cook hat nun gerade eine super Aktion laufen, wo man kurz sein Wunschziel als Blogeintrag praesentiert und dann mit Glueck von Ihnen zwecks ‚vor Ort‘-Berichterstattung hingeschickt wird. Das klingt toll und mitmachenswert, richtig? Wer zustimmt, kann ja auch hier mitmachen.

Mein absolutes Lieblingsziel Nuuk in Groenland ist in der Liste nicht vorhanden, da fliegen sie wohl nicht hin..aber gut, dann praesentiere ich meine Zweitwahl, naemlich Vancouver„>Vancouver im schoenen Kanada. Primaer will ich nach Kanada, weil meine Mama nach Kanada mag..boah klingt das jetzt selbststaendig hier *g* Aber ich fahre oft und gerne mit meiner Mama in den Urlaub und eigentlich alle zwei Jahre in die USA, wo es Natur in Massen fuer sie und Shopping und Essen in Massen fuer mich gibt *g* Die Natur Kanadas jetzt lockt mich aber auch sehr, ich mag eher das ‚Raue“, sprich Wind, grosse Baeume, reissende Fluesse, ewige Weiten..so stell ich mir Kanada zumindest vor. Und voller Lachse *g* Vancouver waere fuer mich definitiv aus den folgenden Gruenden sehenswert:

– die super zusammengewuerfelte Architektur der Stadt ist sehenswert..da sind einige Schmuckstuecke stehengeblieben und nebendran richtig moderne (aber auch super haessliche) Hochhaeuser hingehauen worden

– die Vancouver Art Gallery, das Vancouver Aquarium  & das Museum of Anthropology muessen besichtigt werden

– hier entstand viel wichtiges im Punkbereich [wenn auch jeder nur an Bryan Adams denkt *wuerg*]

– es gibt einige tolle Kaffee- und Teelaeden in Granville Island, wo ich unbedingt hin mag, wie Granville Island Tea Company & Caffe Citadella [im Internet schwaermt man hier richtig]

– dann hat man natuerlich gleich ganz viel Wasser drumrum und sowas liebe ich an Staedten ja heiss und innig [Boston hat damit viel fuer seinen Ruf bei mir gerettet] und dann auch noch Wald..toll!

– ich wuerde Whale watching versuchen, irgendwas sieht man bestimmt und wenn es nur eine herumtreibende dicke Moewe ist 😉

– ich wuerde mir natuerlich ein Auto mieten und rausfahren..ich kann nicht nur eine Stadt angucken..da lockt die Wildnis Kanadas dann doch etwas..und wenn ich zuviel Angst habe, fahre ich ueber die Grenze ins ..aeh.. sichere Amerika 😉

Das waers dann erstmal, alles andere wuerde ich vor Ort entdecken und mich einfach nur treiben lassen..dann nennt man das naemlich Urlaub 😉 Macht doch auch mit, ich druecke euch auch brav die Daeumchen mit, Reisen ist einfach das Tollste, was man in seinem Leben machen kann 🙂