Schlagwort: Review

Tipp: Graphic Novel, matadornetwork & Nicky Broekhuysen

Folgenden Link habe ich gestern von einem Freund geschickt bekommen und hach..ich finde diese Graphic Novel von Jessica Williams wirklich unglaublich schoen. Es geht um ihre Erfahrungen als 23-jaehrige, die sich aufmacht zur Freiwilligenarbeit in den Sueden des Sudans..ok, das Thema interessiert nun nicht unbedingt die breite Masse, aber fuer die schreiben weder sie noch ich..also liebe Leser, schaut es euch an..und findet es genauso genial wie ich 🙂

http://matadornetwork.com/change/butterfly-lightning

Die Seite matadornetwork hat immer wieder tolle, nicht erwartete Artikel und hachja..die Bilder..ich kann definitiv empfehlen, sie ab und an mal anzuklicken, anstatt bspw youtube 😉

Um noch mehr tolle Dinge in diesem Post anzusprechen, die Arbeiten von Nicky Broekhuysen, ich habe sie vor laengerem mal als Hintergrund bei stilinberlin.de gefunden und mich echt verliebt. Sie stellt Landschaften, Symbole etc her, indem sie nur 0 und 1 verwendet..also total abgedreht! Und das in Stempelform..ich finde, es sieht gigantisch aus..und wenn ich Geld haette, so ein Bild wuerde sofort in meine Wohnung kommen! Impressionen koennt ihr euch unter:

http://nickybroekhuysen.com/section/60270.html

holen..Wahnsinn oder? 🙂

Guhl "Prachtvoll lang" vs. Pantene "Aqua light"

Sodele, diese Proben habe ich mir in letzter Zeit mal per Mail direkt an die beiden Hersteller gesichert und jeweils so ein kleines Tuetchen mit Shampoo und Pflegespuelung bekommen. Danke nochmals hierfuer!

Vorneweg: Meine Haare sind laaaaaang, fein, glatt, von der Sonne und dem Meerwasser straehnig blondiert und ansonsten hellbraun. Meine Spitzen neigen dazu, stumpf und trocken zu sein, meine Kopfhaut hingegen eher fettig. Ich wasche meine Haare alle zwei Tage und bin das gerade am weiter austesten. Von taeglichem Haarewaschenmuessen will ich irgendwann mal auf nur noch so alle 3-4 Tage kommen..ein langer Weg 😉 Achja, mein „normales“ Shampoo der letzten Monate ist das Syoss Repair Therapy Shampoo fuer trockenes, straparziertes Haar (diese 500ml Flasche benutze ich seit Mitte Januar und die wird einfach nicht leer! Als Spuelung gibts normalerweise eine von Pantene Pro V..)

Nun zum ersten Produkt, dem Guhl Shampoo und der Spuelung „Prachtvoll lang“. Mehr Infos hierzu gibts unter http://www.guhl.de/deutsch/produkte/pflegelinien/prachtvoll-lang/prachtvoll-lang-shampoo.asp auch Bilder, etc..ich hab die Beutelchen leider nach Benutzen schon weggeworfen und mag nun auch nicht in meinem Muelleimer wuehlen. Also das Benutzen an sich war super, ich liebe es, wenn Shampoo etwas schaeumt und das tat es. Die Spuelung liess sich ebenfalls super auftragen und zog sehr schnell ein. Man bekam direkt ein sehr weiches Haargefuehl. Nach dem Waschen rochen meine Haare ungewohnt, aber ich haette den Duft nicht als „Aloe Vera und Zitronengras“ ausgemacht..leider, denn ich mag Zitrusduefte sehr und somit haette ich das Zitronengras gerne staerker gerochen. Naja, dafuer war das Haargefuehl umso besser. Meine Haare (luftgetrocknet) waren wunderbar glatt und glaenzend. Sie fuehlten sich auch sehr geschmeidig an und meine Spitzen waren nicht mehr trocken. Also ein sehr tolles, superkammbares Haar war das Ergebnis. Lediglich der nicht wirklich vorhandene Duft kann hier ein Abzug sein (wobei das mir im Nachhinein gar nichts mehr ausmacht, da ich meist etwas Parfum in meine Haare spruehe und es so zu keiner Konkurrenz der beiden Duefte kommen konnte).

Das zweite Produkt war das „Aqua light“ Shampoo und Spuelung von Pantene (http://www.pantene.de/product,show,1.html) . Das wollte ich schon seit Ewigkeiten mal ausprobieren, mein bester Freund schwaermt naemlich total davon (ja, auch Maenner schwaermen von Haarshampoos). Ich habe es heute Morgen benutzt und wow..ich habe wirklich ein ganz anderes Haargefuehl..meine Haare fuehlen sich „leicht“ an, sie schweben..hilfe, ich werde von der Werbung manipuliert, was ich fuehlen soll 😉 Auftrag war auch wieder super..Shampoo schaeumte wie ich es wollte und Pflegespuelung liess sich super einmassieren. Auch hier laesst sich kein eindeutiger Geruch ausmachen ausser nach frischgewaschenen Haaren..hat also denselben Vorteil wie das Shampoo von Guhl..keine Konkurrenz fuer mein Parfum. Meine Haare glaenzen bis in die Spitzen und sehen supergesund aus..und ich muss sie echt andauernd anfassen, da sie sich so anders anfuehlen. Ich wuerde es vergleichen mit dem Gefuehl, wenn man frisch vom Friseur kommt..also neben der Euphorie natuerlich 😉 Ein ganz tolles Produkt, und ich habe schon meinen besten Freund angerufen, um ihm mitzuteilen, dass er echt recht hat mit seiner Schwaermerei!


Also Gesamtfazit
: ich finde beide Produkte von ihrer Wirkung her toll und ich finde die Geruchsneutralitaet gar nicht mehr so schlecht nach der ersten Gewoehnung. Ich muss sagen, es gibt hier keinen „Gewinner“, da beide Produkte genau das halten, was sie versprechen. Da ich erst mein Syoss-Shampoo leermachen muss, ueberlege ich nun, welche der beiden Spuelungen ich mir zulege..wobei ich hier auch noch eine von Herbal Essence habe, die ich zuerst aufbrauchen mag. Hat hier schon wer Erfahrungen mit diesen Produkten gemacht? Wenn ja, gibts Stimmen fuer/gegen eines? Wuerde mich sehr sehr interessieren! 🙂

Rhabarber, Rhabarber!

Ich liebe dieses goettliche Gewaechs und betrauere seit einigen Wochen wirklich zutiefst, dass ich a) zu weit weg von Mamas Backofen wohne (zum Glueck hat sie massig eingefroren!) und b) ich hier die miesesten Hausfrauenqualitaeten ever forweisen kann (keine Kuchenform, keinerlei Behaeltnis zum Teig anruehren geschweige denn Dinge zum damit Ruehren..ausser meinen Haenden). Auf die Idee, den Rhabarber als Kompott zu verspeisen (mit lecker Vanillepudding) kam ich zu spaet und so nunja..gabs fuer mich dieses Jahr (noch) keinen. Aber heute: zufaellig im Netto gewesen, da ich noch immer auf der Pirsch nach Milka Lila Pause bin (das gibts nirgends..) und da sah ich sie. Maoam sour..hm ja, ich mag sauer, ich hatte Lust auf was zum Kauen und schwupps landeten sie auf dem Laufband..welche Sorten drin waren, konnte ich gar nicht erkennen. Dann die wunderbarste Ueberraschung (mein restlicher Tag war aetzend.):

27042011283

Hallo, wie geil ist das denn! Und sie schmecken wirklich nach Rhabarber..ich war im siebten Himmel..die restlichen Sorten schmecken ok..die „Aprikose“ loesen leichten Brechreiz aus..nunja..Rhabarber!

Dann war die Post die letzten Tage auch schon fleissig und so sammelte sich einiges an, was ich jetzt nach und nach mal testen werde und sollte ich was als gut empfinden, das hier auch mitteilen..wenn ich das alles ueberhaupt nutze und nicht weiterschenke 😉

17042011270

Dann darf ich dank Konsumgoettinnen(.de) an einem vierwoechigen Test von einem Onlinefitnessstudio teilnehmen. Klingt zunaechst vielleicht sehr komisch, wurde heute aber schonmal angetestet, der Kurs hiess „Jump“ und ging 30 Minuten..ging gut auf engstem Raum..mal schauen, wie oft ich das mache..gibt einige Live-Kurse, was ich ganz spannend finde und es gibt auch welche, wenn man Geraete hat. Was ich super faende, wenn ich denn Platz fuer solches hier haette, aber nunja. Die Seitet lautet pur-life.de und ich werde mich mal einen Monat lang dort vergnuegen..vielleicht gibts morgen mal wieder Yoga, ich fuehle mich total eingerostet und bei weitem nicht mehr so beweglich..schlimm, schlimm!

Und noch ein Filmtipp: Operation Bikini. Kann man sich bei Arte noch online anschauen (ja, ich habe keinen Fernseher, da Zeitverschwendung bzw ich eh nur englische Serien gucke.) Bei der Doku bin ich gerade am Gucken und dabei brav eine Art „Beauty“programm einlegen und ich habe es geschafft und keine 275g Zitronensorbet gegessen, sondern nur 200g..ich lerne ja gerade (mal wieder) bewusst essen, aufhoeren wenn satt oder keine Lust mehr und nicht essen, damit es leer wird. Passt ja gut zum Film ne 😉 Zu finden isser unter: http://videos.arte.tv/de/videos/operation_bikini-3845672.html

Und nun tschuess! 🙂

Buchreview: Angerichtet von Herman Koch

Dieses Buch hatte den denkbar schlechtesten Start bei mir, da meine Erwartungen einfach unerfuellbar hoch waren. Ich taenzelte schon direkt nach seinem Erscheinen auf Deutsch um es herum, aber 20 Euro sind einfach soviel Geld. Und dann sind Hardcover auch einfach so schwer und platzwegnehmend – beides Gruende, die eigentlich dagegensprechen, es doch zu kaufen. Und so wartete und wartete und wartete ich auf das Taschenbuchformat. Welches aber einfach immer noch nicht kam. Dann kam jedoch ein 20 Euro Amazongutschein vorbei..und damit war das Schicksal besiegelt. „Angerichtet“ wurde direkt vor Ostern bestellt und als Feiertagsbuch beschlossen.

Worum geht es (ich klaue von Amazon, da ich eine Selbstbeschreibung nicht fuer noetig erachte und eh nichts verraten mag):
Pressestimmen
„Angerichtet“ ist ein aufwĂŒhlender Roman, der lange nachhallt. Ein starkes StĂŒck Literatur. „Ein echter Pageturner.“ (Esta)

‚Angerichtet‘ entwickelt sich zu einem atemberaubenden Thriller, in dem niemand unschuldig ist. Koch hat den Leser fest im Griff.“ (Corriere della Sera)

„Spannend, witzig und glĂ€nzend geschrieben.“ (HP / De Tijd)
Kurzbeschreibung
Ein Abend im Sternerestaurant. Zwei Elternpaare – eine lebenswichtige Entscheidung.
Der preisgekrönte Bestseller aus den Niederlanden erzĂ€hlt ein Familiendrama, das um die Fragen kreist: Wie weit darf Elternliebe gehen? Was darf man tun, um seine Kinder zu beschĂŒtzen? Ein Roman, der ins Herz schneidet.
Zwei Ehepaare – zwei BrĂŒder und ihre Frauen – haben sich zum Essen in einem Spitzenrestaurant verabredet. Sie sprechen ĂŒber Filme und UrlaubsplĂ€ne und vermeiden zunĂ€chst das eigentliche Thema: die Zukunft ihrer Söhne Michel und Rick. Die beiden FĂŒnfzehnjĂ€hrigen haben etwas getan, was ihr Leben fĂŒr immer ruinieren kann. Paul Lohman, der ErzĂ€hler und Vater von Michel, will das Beste fĂŒr seinen Sohn. Und ist bereit, dafĂŒr weit zu gehen, sehr weit. Auch die anderen am Tisch haben ihre eigene, geheime Agenda. WĂ€hrend des Essens brechen die Emotionen auf, schwelende Konflikte zwischen den BrĂŒdern entladen sich, und auf einmal steht eine Entscheidung im Raum, die drei der vier mit aller Macht verhindern wollen.
Mit unglaublicher Raffinesse und großem Sprachwitz erzĂ€hlt Herman Koch eine Geschichte von bedingungsloser Liebe, Gewalt und Verrat. Nach und nach nur werden die wahren AbgrĂŒnde und Motive der Personen sichtbar, stĂ€ndig wird der Leser herausgefordert, sein moralisches Urteil neu zu fĂ€llen.
„Angerichtet“:
Platz 1 der niederlĂ€ndischen Bestsellerliste, seit 66 Wochen unter den Top 20 und ĂŒber 350.000 verkaufte Exemplare allein in den Niederlanden
War 2009 einer der meistverkauften Romane europaweit. Platz 7 auf der europÀischen Jahresbestsellerliste
Seit Wochen in den Top Ten der italienischen Bestsellerliste
Gewann den niederlĂ€ndischen Publikumspreis fĂŒr „Das beste Buch des Jahres 2009“, ist nominiert fĂŒr weitere literarische Preise (Libris-Preis, De Gouden Uyl)
Verfilmung in Vorbereitung
Erscheint in 14 LĂ€ndern
Premieren-Veranstaltung im Verlag
Lesereise im Herbst

Also Freitags mit Lesen angefangen, nach knapp der Haelfte aufgehoert..es sollte ja ueber die FeiertagE reichen..Samstags dann fertiggelesen, weil ich doch nicht warten konnte. Der Schreibstil ist super, es baut sich eine Spannung auf, obwohl der Text sehr schlicht geschrieben ist..keine unnoetigen Schachtelsaetze etc..die Story nunja, ich hatte etwas Ueberraschenderes erhofft, mir war es zu vorhersehbar..also das Dilemma, um das es sich dreht ist naja..alt. Das Ende kommt etwas abrupt..leider, man will nicht, dass das Buch endet. Es fesselt definitiv, die Personen erscheinen einem sehr facettenreich, man freut sich wirklich beim Lesen. Somit kann ich es auch nur aus vollstem Herzen weiterempfehlen, trotz des fuer mich echt schwachen menschlichen Dilemmas..plus, es ist leider ein Buch, welches man nur einmal liest. Ich zumindest. Somit sind die 20 Euro leider sehr viel Geld fuer diesen sehr kurzen Lesegenuss (ich brauchte keine 3 Stunden..).

Also, wer jemanden kennt, der es hat – ausleihen..oder in die Buecherei..weil lesenswert ist es definitiv! Und von dem Autor, Herman Koch, hoffe ich in Zukunft noch einiges zu lesen. Und ich hoffe sehr, dass er sich nicht wie Frank Schaetzing nach „Der Schwarm“ durch den Erflog zu schwaechelnder, weiterer Leistung hinreissen laesst.

Hindi + Buntstifte = grosse Liebe :)

Ok, vielleicht liegt es an der Uhrzeit (01:36h), aber ich habe gerade unfassbaren Spass mit meinem Kinderhindilehrbuch zu arbeiten und habe dafuer extra meine Buntstifte (heissgeliebtes Weihnachtsgeschenk von Papa als ich noch sehr klein war..ich wollte sie so unbedingt!) rausgekramt und habe unendlichen Spass beim Vokabeln lernen und malen und hachja..Spass und Arbeit in perfekter, harmonischer Kombination..danke Einfall! Einige Impressionen (in mieser Acer Camquali):

Picture 0090Picture 0091Picture 0092

So sieht das Buch aus, gibts wie gesagt bei amazon fuer knappe 6 Euro..die sich fuer mich alleine mit dem Spass heute Abend schon mehr als gelohnt haben (und ich bin bei Lektion 2!):
Picture 0093

Damit mir morgen waehrend der Steuererklaerung nicht langweilig wird, hab ich mir diesen Leckerbissen mal wieder aus meinem Regal hervorgekramt..das letzte Mal hielt ich da gar nix von, mal gucken, obs auf wissenschaftlicher Ebene besser bzw ich anspruchsloser geworden bin..jaja, die Verzweiflung steigt stetig 😉

Picture 0094

So, jetzt noch irgendne kurze Folge und ab ins Bettchen, wer weiss, wann die Kirche hier morgen frueh wieder loslegt. Achja..erwaehte ich, dass ich das Anspitzen von Stiften liebe? Ich habe nun einen meiner zig Kajalanspitzer geopfert (wieso ich da mehrere von habe, ist mir wirklich ein Raetsel, ich erinnere mich an EINEN bewusste Kauf). Nunja, eine neue, sinnvollere Aufgabe hat er nun bekommen und hachja..ich liiiiiiiebe Anspitzen..zerstoeren um zu erschaffen..Shiva und ich sind uns einfach aehnlicher als gedacht! Gute Nacht!