Schlagwort: rouge

[Beauty] „Spirit of India“ LE von RdeL Young

Rival de Loop Young hat aktuell eine neue limited edition mit dem Namen „Spirit of India“ bei Rossmann im Regal. Da war ich als großer Indienfan (mit 1,5 Jahren Lebenserfahrung vor Ort *g*) natürlich sehr gespannt, was mich erwartet – also, ob wieder alle gängigen Klischees gut bedient werden oder sich wirklich mehr mit dem Land und den vielen Kulturen dort auseinandergesetzt wird. Nun ja, lassen wir die Bilder mal für sich sprechen. Die fast komplett vegane Kollektion besteht aus Nagellacken, Lipbalm (nicht vegan), Eyeliner, Rouge & Highlighter, Klebetattoos und Glitter-Powder:

Denke ich an Nagellack und an Indien, dann sind die Fingernägel rot. Das zwar in allen Nuancen, aber andere Farben habe ich weder auf Nägeln, noch oft im Laden gesehen – von Glitter mal ganz abgesehen, das trägt dort kein Mensch 😉

Die vier Nuancen nennen sich magic mandala, holi spirit, good karma und tandoori masala, womit man zumindest bei den Namen gleich mal alle möglichen Hindiworte zusammengewürfelt hat. Masala (ohne Tandoori) ist die Trendfarbe 2015, richtig? 8ml kosten je 1,69€.

Der Lipbalm kommt in einem schicken Metalldöschen daher, was vom Design her echt niedlich ist. Er riecht fruchtig, scheint keine Farbabgabe zu haben und die 15g kosten 1,49€.

Dramatisch schwarz umrandete Augen sind in Indien schon oft bei Kindern zu finden, somit passt das Produkt thematisch fast. Meist wird allerdings auf Kohlkajal zurückgegriffen, einen flüssigen Eyeliner sieht man selten, eigentlich nur, wenn es richtig dramatisch-festlich zugeht. Dieser hier soll einen Glossy-Effekt zaubern und dank feiner Spitze sehr präzise arbeiten. Preislich liegt er bei 1,49€.

Das Kombi-Produkt mit Rouge & Highlighter besteht aus drei aufeinander abgestimmten Farben, welche gleichzeitig Schimmerpigmente beinhalten. Die 10g sind für 2,99€ zu haben und für mich das spannendste Produkt aus der Kollektion. Da würde ich im Oktober definitiv mal swatchen gehen, wenn sie noch in den Filialen zu finden sind, denn einen günstigen Drogeriehighlighter suche ich schon länger.

Bodytattoos in Goldtönen und Hennaoptik zum Aufkleben machen für mich im Sommer, nicht aber so sehr im Herbst Sinn. Die sieht man unter dem ganzen Lagenlook doch kaum und für den klassischen „Henna auf Händen“-Look reichen diese fünf Stück eher nicht aus. Sie kosten pro Packung 1,99€.

Durch das Glitterpowder (3,79€) soll man Gesicht und Körper einen sanften Schimmer verleihen, welcher sich durch den Zerstäuber leicht aufsprühen lässt. Ich weiß gerade nicht, ob das Produkt so ähnlich schon einmal bei RdeL oder bei Essence zu haben war, aber funktioniert hat es damals nicht. Für mich wäre Glitter im Gesicht eh nichts, wenn ich nicht gerade auf einem Festival bin..und selbst da würde ich es nicht mit dem Zerstäuber dosieren. Für den Körper a la sonnengeküsster Look kann ich es mir irgendwie vorstellen, aber eben wieder im Sommer und nicht im Herbst.

Was sagt ihr zur Kollektion? Passt sie zum Thema und spricht euch spontan ein Produkt an? 

[Beauty] Preview: „Pure Moments“ LE von Rival de Loop

Ab heute wird die neue Pure Moments LE von Rival de Loop in allen Rossmannfilialen zu finden sein! Diesmal wird hauptsächlich auf Natürlichkeit gesetzt, auf zarte, dezente Nudetöne, was ja ganz mein Beuteschema ist! Optisch zwar noch immer kein Highlight, aber ich finde, RdL mausert sich hier langsam. Besonders das Rouge gefällt mir wahnsinnig gut, ich bin aber auch einfach ein kleiner Sucker, wenn es um Ombreverläufe geht!

Der Duo Concealer deckt schnell Augenschatten ab und kaschiert Fältchen. Er ist vegan und gibt euch mit Aloe Vera, Hamamelis und Hyaluronsäure eine Extraportion Pflege. 10,5ml gibt es für 3,49€.Mein Liebling, das Ombrerouge für einen natürlichen, langanhaltenden Look. Zu gerne würde ich es swatchen, wenn es wer findet, erzählt mir mal, wie es so ist! Ebenfalls vegan, kosten 9g hier 3,49€. Jupps, ich bin angefixt, aber was man mit diesem kleinen Pinselding anfangen soll, bleibt mir ein Rätsel!Das Nagellacktrio haut mich irgendwie nicht so um, obwohl es eigentlich ganz meine Farben sind. Könnte aber auch daran liegen, dass sie sich (zumindest am Monitor) mit meiner Hautfarbe beißen. Drinnen sind 3x5ml, welche für 3,99€ zu haben sind. Bestimmt für viele das Highlight der LE, die Eyeshadow- und Highlighterpalette. Hier gibt es zwei Varianten mit je vier aufeinander abgestimmten Lidschatten sowie einem Highlighter (welchen ich ganz schön groß geraten finde, ich nutze Highlighter eher spärlich *g*).Jetzt keine Neuheit, aber für 3,99€ (bei 5,2g) doch ganz nett für unterwegs! Wie die Pigmentierung bei RdL-Lidschatten mittlerweile ist, weiß ich nicht, ich habe noch einen uralten Monolidschatten, von dem ich wahnsinnig angetan bin (seit Jahren mein treuester Begleiter, wenn es um das Highlight unter der Augenbraue geht).

Mein Highlight dieser Pure Moments LE ist das Rouge, ohne Frage! Mit einem Concealer kann man mich eher weniger beeindrucken, das ist „Gebrauchsgegenstand“ und die Lidschattenpaletten sind wirklich sehr nude und basic, also nichts, was ich nicht schon habe. Wie gefällt euch denn die Auswahl und wundert sich noch wer, wieso so gar nichts für die Lippen dabei ist? Ein Gloss hätte doch super ins Schema gepasst 😉 Wenn ihr euch etwas kauft, gebt mir doch eine kurze Review dazu ab, ich finde es immer so schade, wenn ich die Drogerienews bekomme, die Produkte aber nicht swatchen kann..ganz fies! Dafür war ich aber die Tage bei Sephora und ohje..meine Liste ist nicht kürzer geworden, das steht schon einmal fest (zum Glück habe ich ganz bald Geburtstag und kann mich reichlich beschenken).

[Beauty] Flops im neuen Jahr!

Flops sind ja immer so eine Sache für sich – ich spreche gerne Empfehlungen für Produkte aus und freue mich, wenn ihr sie ausprobiert und ebenso gerne habt (wenn nicht, habe ich ein schlechtes Gewissen *g*). Bei Sachen, die mich enttäuscht haben, fällt es mir nun noch schwerer, es euch zu sagen. Da ich mir immer denke, dass jemand anderes die Produkte eben lieben muss oder zumindest kaufen muss, sonst wären sie ja nicht auf dem Markt.

Aber nichtsdestotrotz greift man ja immer für den eigenen Geschmack daneben und das ist mir mit den folgenden Produkten in letzter Zeit passiert..ich mag sie alle so gar nicht leiden!

Beauty Flops Januar 2014

Fangen wir mit den beiden Essence multi colour Blushs in 20 fashionista & 10 how cute is that? an. Die sind nämlich so gar nicht cute! Oder geben einen Hauch von Farbe ab. Man bekommt lediglich etwas Schimmer durch die Schimmerpartikel auf die Wangen, was ja in Ordnung ist, wenn ich einen Highlighter mag. Da ich hier aber ein Blush und somit etwas Farbe wollte, kann ich mit den Produkten so gar nicht warm nehmen. Ich verwende sie zwar diesen Monat recht konsequent und schichte, was das Zeug hält..aber es hält eben einfach nichts und langsam habe ich keine Lust mehr *g* Ich bin ja gegen das Wegwerfen von Dingen..aber manchmal muss das wohl auch sein. Ich weiß gar nicht, ob es diese Blushs noch im Standardsortiment gibt..wenn nicht, könnte ich mir vorstellen, was der Grund hierfür sein könnte 😉

Bei der Kälte draußen bin ich immer enorm um meine armen Hände besorgt, die kommen damit nämlich leider gar nicht gut klar. Sie werden rot und brauchen besondere Pflege. Mein Handpeeling von Rilanja (mein letztes und heißgeliebtes Schlecker-Produkt) ist mir leergegangen und das Alessandro HAND!SPA Age Complex Micro Peel ist absolut kein Ersatz! Es soll ein Mikropeeling mit Fruchtsäure sein, was als tiefenreinigendes Handgel daherkommt. Finde ich per se schon blöd, ein Peeling soll für mich Peelingkörnchen haben und nicht ein durchsichtiges Gel sein, was ich auf mich reibe. Dann wirkt es leider nicht sonderlich gut und meine Hände fühlen sich danach gar nicht schön an. Sie sind rot und schreien nach Extrapflege. Die schmeichelzarten Hände, die ich vom vorherigen Peeling gewöhnt war, kann ich hier nicht fühlen- schade, aber ganz klar ein Flop! Das werde ich allerdings aufbrauchen, die 30ml dürften zwar ewig reichen, aber es verärgert mich nicht so sehr wie die Blushes 😉

Zuletzt noch ein totaler Flop und ich weiß nicht, wer Zielgruppe für dieses Produkt sein soll. Die Nail Polish Remover Pads von Indigo machen nichts. Damit Nagellack abzukriegen ist ein Trauerspiel in mehreren Akten, pardon, Pads. Glitterlack ist eine utopische Idee, den kriegt man nicht ansatzweise ab und auch jeder andere Farblack ist ein kleines Gemetzel. Die Pads sind dünn und gut durchtränkt, riechen aber nicht nach „tropical“, sondern ungut und sind acetonfrei (einziger Pluspunkt). Versucht man nun Nagellack abzukriegen, hat man danach den ganzen Entferner in einer Art öliger Substanz am Finger und muss danach Händewaschen – somit ist das kein „to go“-Produkt, was mir seine Existenz irgendwie legitimieren würde. Dann brauche ich pro Hand locker 1 Pad, um den Lack halbwegs abzukriegen. Es sieht allerdings danach immer so aus, als sei mein Nagel verfärbt; gehe ich mit meinem normalen Nagellackentferner (Ebelin acetonfrei) drüber, sind diese Rückstände dann weg und meine Nägel normalfarbig..die Pads reinigen also nicht „tiefergehend“. Ein wirklich unschönes Produkt, was mir keinen Spaß bei der Verwendung bringt – wird zwar aufgebraucht (immer dieses schlechte Gewissen beim Wegwerfen!), aber danach nie wieder! So, Dampft ist raus, bah 😉

Habt ihr auch Enttäuschungen im Beautybereich diesen Monat gemacht? Wenn ja, schreibt es doch hier runter und „warnt“ andere..denn auch wenn wir eine verrückte Menge Geld für Sachen aus diesem Bereich ausgeben, rauswerfen müssen wir es dann ja auch nicht für Flops 😉