Schlagwort: Sally Hansen Slick Slate

[Beauty] NOTD mit „Slick Slate“ und Glitzer

Eine meiner am häufigsten getragenen Nagellack-Kombination diesen Winter und ja, ich habe sie euch auch schon einmal auf dem Blog gezeigt..aber, da ich mich nicht daran sattsehen kann, hier kommt sie:

NOTD Slick Slate

„Slick Slate“ von Sally Hansen ist einfach nur ein perfekter Nagellack. Er lässt sich unkompliziert auftragen, eine Schicht ist vollkommen deckend und trocknet auch recht schnell durch. Meist trage ich ihn 1-2 Tage solo und verzichte auch auf einen Topcoat – der ist nämlich einfach nicht mehr notwendig. „Slick Slate“ glänzt nämlich ganz von alleine und splittert auch nicht sofort ab. Wenn ich mich dann etwas sattgesehen habe, darf etwas Glitter auf die Nägel – hier benutze ich zur Zeit immer „more than silver“ von Essence. Das ist wirklich nicht mein liebstes Produkt, der dünne Pinsel zum Auftragen ist ein Graus, aber ich will die 4ml Inhalt einfach leer kriegen. Ich habe mehr als genügend bessere Glitterlacke, die ich danach verwenden werde 🙂

Mir gefällt die Kombination von Taupe und Glitter sehr – ersterer alleine passt natürlich super zum Wetter und sieht auch edel aus. Mit dem bunten Topper bringe ich dann etwas Farbe ins Spiel, was besonders schön aussieht, wenn sich die Sonne einmal blicken lässt. Normalerweise lackiere ich auch nie eine Farbe, die ich gerade erst auf den Nägeln hatte, das ist eine komische Macke von mir – bei „Slick Slate“ mache ich allerdings eine Ausnahme und ich habe das Gefühl, dass ich diesen Lack wirklich aufbrauchen werde anstatt ihn nur irgendwann eingetrocknet zu entsorgen. Ganz klar einer meiner Favoriten im Nagellackregal, welcher erst seit April 2013 bei mir wohnt, aber schon so einige Neider im Bad gefunden hat, die sich vernachlässigt fühlen – entschuldigt liebe Catrice-Dupes, aber ihr seid nicht ganz so toll *g*

Wie sieht es im Moment auf euren Nägeln aus? Noch in winterlicher Stimmung mit „Unfarben“, auch bunt für gute Laune oder schon „pastellig“ auf den Frühling wartend? 🙂

NOTD „Bling Bling“

Jetzt rennen hier nicht nur die Tage wie nix, auch die Stunden am Tag 😉 Heute habe ich ein ganz katastrophales Zeitmanagment und muss in knapp 3 Stunden schon auf einem Event mit Pinkbox und MyParfum sein..und noch so viel vorher erledigen. Post, Bib etc etc..und dann noch zur Friedrichstraße, wo das stattfindet.

Somit gibt es heute nur ein ganz schnelles NOTD, welches ich gerade trage. Wobei es mittlerweile Tag 3 (auf den Bildern Tag 2) ist und es schon gut Tipwear gibt..morgen wird also neu lackiert, yay 🙂

NOTD Bling BlingDie Base ist wieder der wunderschöne „Slick Slate“ von Sally Hansen, ein grandioser Lack. Man braucht nur eine Schicht für ein deckendes Ergebnis, er ist einfach im Auftrag und trocknet recht schnell. Einer meiner Herbst „go to“-Lacke. Da ich aber mal wieder ein bisschen „Bling Bling“ wollte und die grauen Wolken draußen so deprimierend sind, habe ich mit einem Essence Nail Art „more than silver“ Lack fleißig drüberlackiert und habe nun ganz bunt-glitzernde Nägel. Der Lack kommt mit einem enorm dünnen Pinsel daher, da man mit ihm eigentlich Naildesign erschaffen soll. Dazu ist die Glitterverteilung im sonst klaren Lack aber nicht gut geeignet, finde ich. Das sieht nämlich immer ungleichmäßig aus. So benutze ich ihn einfach nur als Überlack und brauche halt ein paar mehr Pinselstriche. Die Haltbarkeit ist in Ordnung, wie gesagt, 4 Tage traue ich mich damit vor die Tür 😉

Ansonsten beginne ich mich schon „weihnachtsready“ zu machen, gestern gings zur Kosmetikerin, damit auch ja alles wieder abgeheilt ist bis zu den Feiertagen (und Christbaumbildern). Jetzt muss ich die Tage noch dringendst zum Friseur, mal sehen, ob ich das morgen vor/nach dem Arztbesuch erledigen kann. Heute schaffe ich das nämlich definitiv nicht und gestern hatten alle günstigen, guten Friseure, wo ich vorbeilief, soooo lange Warteschlangen..hachja, diese schlimmen Alltagsprobleme *g*

Was tragt ihr gerade auf den Nägeln? Ich denke, ich werde mich morgen wieder mit „Don’t mess with OPI“ von OPI vergnügen, das war mein Heiligabend-Lack letztes Jahr und ich bin noch unsicher, ob er es auch dieses Jahr wieder werden wird oder ich endlich mal auf den „klassischen“ Rot-Zug springen soll. Wisst ihr schon, was ihr Weihnachten mit euren Nägeln anstellen werdet? Outfit, Makeup, Haare etc sind bei mir total spontan, nur um die Nägel mache ich mir Gedanken..verrückt!

NOTD: Sally Hansen Insta-Dri "Slick Slate"

Aus dieser extra superschnell trocknenden Reihe von Sally Hansen war „Slick Slate“ mein erster Nagellack und eigentlich wollte ich auch noch den superschnelltrocknenden Überlack von Sally Hansen nehmen, aber der war gar nicht mehr nötig..denn meine Nägel waren echt in null komma nix trocken und zwar so richtig..trotz darauf schnell folgendem Bettbesuch hatte ich am nächsten Morgen nicht die Bettwäsche in den Nägeln 😉

NOTD Sally Hansen Slick SlateNOTD Sally Hansen Slick Slate
(im Hintergrund seht ihr die Losvorbereitungen von gestern *g*)

Wenn ich mir zunächst den Namen „Slick Slate“ übersetze, komme ich zu dem Ergebnis „polierte Schiefer“ und äh ja, wenn ich versuche, den Farbton wirklich zu beschreiben, klingt es auch nicht schlauer. Denn er ist verdammt schwer zu beschreiben – es ist ein Taupe, aber mit bräunlich-lilanem Einschlag, was immer changiert und warm glänzt. Man kann sich da echt nicht viel vorstellen, ich würde ihn mit OPI „You don’t know Jaques“ und ein wenig Chanel’s Particuliere gemischt, zu vergleichen versuchen..aber wirklich treffen tut es die Farbe nicht. Schaut euch am besten bei google noch ein paar Tragebilder an, da sieht man die Farbkomplexität echt sehr schön. Auf jeden Fall eine außergewöhnliche Farbe und genau mein Fall!

Der Auftrag hat mich überrascht- der Pinselstiel war sehr dick und voller Lack und dann war (trotz Abstreifen!) noch immer soviel Produkt am dicken Pinsel, dass ich mit einem Pinseleintauchen eine Hand lackiert habe! Deckend mit einer Schicht! 5 Nägel in einem Schwung! Verrückt! Genial! 😉 Trotz Monster-Pinselchen ging der Auftrag wirklich gut, streifenfrei und man konnte das Produkt gut dosieren..ich habe wirklich kurz an Magie gedacht. Wenn das bei allen Lacken von Sally Hansen der Fall sein sollte..ich habe meine neue Lieblingsmarke gefunden 😉

Zur Haltbarkeit kann man sagen, die Nägel auf dem Bild sind ohne Überlack schon zwei Tage alt. Bis auf etwas Tipwear am Mittelfinger (da bin ich aber auch böse hängengeblieben) glänzen sie traumhaft und besonders fühlen sie sich auch superglatt und eben an..man streicht ganz gerne mal drüber 😉 Die wenigen Bläschen, die man erahnen kann, stammen vom Unterlack, der ist leider etwas alt und muss dringend geleert werden (da bin ich aber gerade dabei).

Begeisterung! Anders kann ich es nicht sagen, denn hier stimmt (trotz ungewohntem Pinsel) echt alles und ich freue mich, dass ich mir in den USA endlich Sally Hansen-Lacke gekauft habe..mir gefällt nämlich die Flasche nicht (jaja, die Oberflächlichkeit meiner Person kommt echt überall durch *g*) und sie passen nicht in meine Aufbewahrung, da sie zu hoch sind..aber hey, da passe ich mich jetzt doch echt gerne an.

Noch mehr Sally Hansen-Fans hier? 🙂 Ich muss gestehen, ich werde beim nächsten DM/Rossmann (ich weiss gar nicht, wo es sie in Deutschland gibt *g*) definitiv ein paar Minuten mehr an der Palette stehen und nach Farben suchen, die ich noch nicht habe 😉