Schlagwort: Sebamed

[Beauty] What’s in my shower – Mini-Mini-Minimalistisch!

Heute mal ein seeeehr kurzer Einblick in meine Dusche, in der sich kaum noch Produkte befinden. Aber nach 2,5 Monaten und 3 Ländern ist das auch ganz gut; und dass ich hier in Brooklyn mit drei anderen wohne und wir kaum Platz haben, ist auch noch ein kleiner Faktor. Auf jeden Fall stelle ich euch die 6 Kandidaten mal kurz vor und sage euch, was mir an ihnen gefällt oder eben auch nicht. Bis auf die Spülung sind alle Sachen noch aus Deutschland mitgeschleppt worden, ich habe also recht gut geplant, da dies nun das letzte Shampoo ist und mir die restlichen Wochen bestimmt reichen wird.

Syoss Volume Shampoo Beginnen wir gleich mal mit dem Meckern, dieses Shampoo tut nämlich leider gar nichts für meine Haare. Es lässt sie schon am nächsten Tag fettig aussehen (und ich hasse tägliches Haarewaschen), meine Spitzen sehen auch nicht besser aus und Volumen habe ich auch keines bemerkt. Wobei ich anmerken muss, auf der Packung steht, dass man die Haare fönen muss, um den Volumeneffekt zu haben – fällt bei mir leider flach, ein Fön hat nicht mehr in den Koffer gepackt. Also vielleicht kann es mit Wärme etwas, aber nur so finde ich das Shampoo leider richtig doof. Nur noch 450ml to go oder so, yeah!

White Rain Sensations Conditioner Wo kauft der finanziell angeschlagene New Yorker seine Spülung? Genau im $1-Store, wo übrigens kaum was nur einen Dollar kostet. Sondern ich glaube $2,50 oder so und ja, ich merke kaum einen Unterschied, ob ich die Spülung nutze oder nicht. Ihr merkt, meine Haare mögen mich im Moment eher weniger. Also es riecht recht fruchtig, meine Spitzen scheinen etwas weniger ausgetrocknet vom mexikanischen Strandleben, aber sie durchzukämmen, ist trotz Tangle Teezer ein kleiner Kampf.

Exfoliating Scrub von Skinfood Wir mögen uns nach wie vor, ich habe das Peeling schon ewig und nutze es einmal die Woche für meinen Körper. Recht feinkörnig, leicht in der Anwendung, pflegt aber gut genug, dass ich danach nicht eincremen muss. Und geht langsam zur Neige, was aber in Ordnung ist, da ich meine Peelings wieder selbst machen mag.

Dove & Sebamed Seife Meine indische Seifenschale, die eigentlich für Chutneys gedacht ist, sieht nicht lecker aus, ich weiß, aber ach, so ist das mit fester Seife eben. Sowohl die grüne Sebamed als auch die weiße Dove mag ich sehr, riechen einfach nur seifig-sauber und geben meiner Haut sogar genug Pflege, dass ich nur 1-2 die Woche eincreme. Sie halten natürlich auch ewig, ein paar feste Seifen habe ich noch im Koffer, da habe ich mich wohl etwas verschätzt.

Sebamed Waschpeeling Da ich dank doofem Shampoo (und kalter Wohnung) im Moment jeden Morgen dusche, habe ich mein Gesichtspeeling einfach in die Dusche geworfen und nutze es dort jetzt. Ich habe schon ein paar Mal darüber geschrieben, wir mögen uns immer mehr, je mehr Zeit (und Proben) wir miteinander verbringen und mittlerweile kann ich mir einen Nachkauf sehr gut vorstellen.

Zwar sind es „nur“ 6 Produkte, aber da ich die großen Größen geschnappt habe, sieht es doch recht viel aus. Aber sie sollen mir auch noch so zwei Monate reichen und ich denke, das kommt ganz gut hin. Wobei sie in der Dusche fast klein aussehen, mein einer Mitbewohner hat eine 2l-Shampoo-Flasche hier stehen, das ist absolut übertrieben, aber eben sehr amerikanisch. Leider ist nur doof, dass ich sowohl Shampoo als auch Spülung nicht sonderlich mag und nun noch einige Zeit nicht sonderlich mögen werde. Aber hey, meckern ist nicht mehr, somit schnappe ich mir jetzt einen Kaffee und laufe bisschen durch Brooklyn.

Wie sieht es bei euch in der Dusche aus? Eher minimalistisch oder immer drei Duschgele zur Auswahl? 🙂 Hat noch wer solche großen Flaschen oder ist euch das zu wenig Abwechslung? Ich will hier nächste Woche einen Seifen-Workshop besuchen und bin sehr gespannt – meine eigenen Seifen zu machen, steht ja schon länger auf der to-do-Liste und jetzt werde ich es wohl endlich mal lernen!

[Beauty] Waschpeeling für unreine Haut von sebamed!

Bei meinem letzten Besuch in der Easyapotheke wurde ich von der netten Kassiererin mit gleich drei Proben des Waschpeelings von sebamed (100ml um 11€) zugeschüttet, welches ich sonst wohl nie ausprobiert hätte. Aber sebamed ist einfach so eine Marke, die ich nicht auf dem Radar habe, wenn ich mal auf der Suche nach etwas Neuem bin. Da meine Haut im Moment aber immer noch etwas rumzickt, das viele Reisen und die Klimaveränderungen sind doch etwas stressig für sie gewesen, habe ich das Peeling aber doch gerne mal ausprobiert. Da es extra für unreine Haut konzipiert ist, die ich nunmal habe, habe ich mir eine milde Reinigung und wer weiß, vielleicht sogar eine Reduzierung meiner Hautunreinheiten erhofft.

Das Waschpeeling soll mit seinen sanften Mikro-Peeling-Partikeln abgestorbene Hautschüppchen entfernen und somit das Hautbild verbessern. Gleichzeitig wird die Haut porentief von überschüssigem Talg, Fett und anderen Schmutz- und Makeupresten gereinigt. Wie schon erwähnt ist es besonders für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut konzipiert, welche hierdurch geschmeidiger und gepflegter werden soll. Hautunreinheiten sollen sich bei längerer Anwendung ebenfalls reduzieren und das Waschpeeling soll eine sehr gute Hautverträglichkeit haben. Sodele, klingt in der Theorie schon einmal alles super.

Benutzt habe ich das Peeling jetzt etwas über zwei Wochen und muss zunächst mal sagen, dass es mir für die tägliche Anwendung viel zu stark war. Normalerweise peele ich mein Gesicht einmal die Woche, was ich auch als ausreichend empfinde, so viele tote Hautschüppchen sammeln sich da täglich doch nicht an. Nachdem ich das Waschpeeling an drei Tagen hintereinander morgens benutzte, hatte meine Haut dann auch genug und reagierte mir gereizt. Somit habe ich das auf 2-3 Mal die Woche heruntergeschraubt und das funktioniert um Welten besser.

Die Anwendung an sich ist sehr angenehm, das Peeling hat eine sehr feine Konsistenz, doch merkt man trotzdem, dass man etwas für seine Haut tut. Es lässt sich gut auf- und abtragen, läuft einem nicht weg und hat ansonsten keinen Geruch. Mag ich, ist nämlich bei Gesichtspflege einfach nur eine unnötige Reizquelle. Danach fühlt sich meine Haut definitiv quietscherein an, ist etwas gerötet, was sich aber nach ein paar Minuten legt und schreit nach Feuchtigkeit. Meine anschließende Pflege (Serum, Augen- und Gesichtscreme) wird nur so aufgesogen. Insgesamt strahlt meine Haut aber danach und sieht rosig-gesund aus.

Jetzt zu den Hautunreinheiten, wo ich nach dieser kurzen Zeit noch nicht wirklich etwas sagen kann. Bei akuten Pickeln bringt das Peeling nur den Effekt, dass man sie immer wieder aufreibt, sie also länger zum Abheilen brauchen und ich hier versuche, die betroffenen Stellen zu vermeiden. Bei meinen Mitessern an der Nase würde ich eine Verbesserung attestieren, meine Poren sehen auch etwas weniger groß aus und ich kann zumindest sagen, dass ich nicht mehr Hautunreinheiten bekomme. Meine Haut scheint das Produkt also zumindest nicht gleich trotzig abzulehnen, wie so viele andere neue Produkte, die ich ausprobiere. Da ich insgesamt 30ml habe und man nur eine Winzmenge Produkt pro Anwendung braucht, werde ich das Waschpeeling noch ein paar Mal testen können und schauen, ob eine Verbesserung eintritt. Wenn ja, wäre ein Nachkauf definitiv nicht ausgeschlossen!

Sebamed hat eine komplette Pflegeserie für unreine Haut und auch wenn ich seit Jahren meiner Papulex-Pflege für erwachsene, akneanfällige Haut treu bin, könnte ich mir hier einen Wechsel vorstellen, da ich immer noch nicht die Haut habe, die ich eben haben mag. Da hat mir die Kassiererin also echt einen Gefallen getan, als sie mir die Proben eingepackt hat und ich mir erst nur dachte „danke, ich weiß auch, dass ich Pickel habe“ 😉

Habt ihr schon Erfahrungen mit sebamed gemacht? Vielleicht auch bei unreiner Haut? Dann erzählt doch mal!

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2015!

Auch diesen Monat habe ich leider kein Video für euch, Internet in Yellowknife ist einfach nicht zum Uploaden gemacht. Somit gibt es eben wieder geschriebene Kurzreviews zu den Produkten, die mir in diesem Monat so leergeworden sind. Sonderlich viel ist es irgendwie nicht geworden, mal sehen, ob das nächsten Monat mehr wird. Aber mir ist doch tatsächlich ein Nagellack leergeworden! Wooohooo! Nach knapp sechs Monaten Kanada muss ich gestehen, dass ich immer noch viele Sachen aus Deutschland in Benutzung habe und mich freue, dass diese so lange halten 🙂 Trotzdem werde ich den Heimaturlaub im Oktober nutzen und hier richtig einkaufen gehen, denn mit halbleerem (Geschenke-)Koffer will ich dann auch nicht durch die Gegend fliegen.

Aufgebraucht im Juli 2015

Nivea 2in1 Express Shampoo & Spülung ist ein Kombiprodukt, welches meiner Meinung nach einmal wirklich funktioniert. Die Haare lassen sich gut durchkämmen, glänzen und fühlen sich gut an. Die Extraportion Pflege, die eine Spülung normalerweise bietet, fällt zwar weg, aber für unterwegs ideal. Ich habe sie bei meinem Roadtrip verwendet, wenn man nur ein paar Minuten zum Duschen hatte und alles schnell gehen sollte.

Bath&Body Works Fresh Linen PocketBac Handdesinfektion braucht man auch, wenn man unterwegs ist und dieses duftet einfach himmlisch. Was aber fast alle PocketBacs tun und somit habe ich noch fünf weitere Sorten hier, die benutzt werden wollen. Wieso kann es lecker riechendes Handgel nicht auch bei uns geben?

Milani Nagellack Jewel FX 530 Gems Damals im Ausverkauf erstanden, als Milani leider vom deutschen Markt genommen wurde. Gibt es in den USA und Kanada aber zum Glück an jeder Ecke. Der Lack hatte seine Tücken im Auftrag, die Glitzerpartikel waren wahre Brocken und somit habe ich ihn nach endlosem Kampf bei Auf- und Ablackieren schließlich nur noch auf den Fußnägeln getragen. Primär bei geschlossenen Schuhen. Jetzt ist er leer und ich trauere ihm nicht sonderlich nach.

Otriven Allergie-Nasenspray Ich muss es aufführen, da mich dieses rezeptpflichtige und teure Spray immer wieder gerettet hat. Da ich quasi gegen alles außer Tier allergisch bin und somit oft mit verstopfter Nase und daraus resultierenden Kopfschmerzen zu kämpfen habe, gab es vom HNO-Arzt dieses Spray. Und es hilft wahnsinnig gut und jetzt ist es leer und ach..mal sehen, was der kanadische Markt mir bieten kann, denn ich kann nach ein paar Tagen schon sagen, dass ich gegen Yellowknife ziemlich allergisch bin *g*

Radox Coconut Rush Duschgel Der Mega-Duschgel-Oschi, den ich von ein paar Australiern im Hostel bekommen habe, ist endlich leer. Der Duft war himmlisch, der Pumpspender praktisch, aber irgendwann hatte ich echt genug..hat übrigens starke Ähnlichkeit mit dem Kokos-Duft von Treaclemoon, nur ist es doppelt (!) so viel. Gepflegt hat es ganz gut, ich musste mich nicht nach jeden Duschen damit eincremen und ja, würde ich es in Australien im Supermarkt sehen, könnte ich mich zum Nachkaufen animieren.

True Lotion Lemongrass war meine Handcreme der letzten Wochen, da ich die kleinen Tuben im Hotel immer nehmen konnte. Für ein „truly earth-friendly“ Produkt finde ich Mineralöl als zweiten Inhaltsstoff schwach und würde die Lotion nie kaufen. Davon abgesehen, hat sie weder sonderlich gut gepflegt noch ist sie in meine Haut eingezogen. Aber naja, besser als keine Handcreme habe ich mir gedacht.

Papulex ölfreie Creme Meine Tagescreme seit Jahren, hilft super bei akneanfälliger Haut, ist sooo ergiebig und ja, was soll ich sagen. Ich habe schon oft von ihr geschwärmt und werde sie immer weiter kaufen, bis ich irgendwann zur Anti-Aging-Tagespflege umschwenken muss.

Sebamed Frische Dusche Mein „on the road“-Duschgel, welches definitiv nicht unisex ist, wie es mir gesagt wurde. Das riecht seeeehr frisch und enorm maskulin, wäre also absolut nicht mein Duft, da er auch noch langanhaltend ist. Wenn man nicht jeden Tag duschen kann, ist das allerdings ein Plus und somit habe ich es unterwegs benutzt und mich lange frisch gefühlt. Eine große Pflegewirkung hat es nicht, eincremen ist danach angesagt.

Bath&Body Works Shea Body Butter Cucumber Melon ist eben jenes Eincremeprodukt, welches ich in nur einem Monat aufgebraucht habe. So toll das Produkt ist, es pflegt sehr gut, die Haut ist enorm samtig, der Geruch ein Träumchen und auch die Konsistenz einfach genau richtig, $12.50 würde ich dafür nicht ausgeben. Im Sale habe ich die Packung für $3.50 erstanden und das ist vollkommen ok dafür. Nachkaufen werde ich sie definitiv, wenn sie wieder im Sale ist, denn Bath&Body Works Produkte werde ich in Mengen mit nach Deutschland schleppen *g*

Wells Watermelon Lippenbalsam Meine günstige EOS-Nachmache ist nach knapp drei Monaten leer, was enorm lange ist und so langsam konnte ich sie nicht mehr sehen. Die Anwendung hat aber immer wieder Spaß gemacht, der Geruch war künstlich-quietschig und genau meines 😉 Würde ich definitiv nachkaufen, auch wenn die Pflegewirkung jetzt nicht gerade hoch war, sondern es mehr um den leckeren, erfrischenden Geschmack zwischendurch geht. Aber ganz ehrlich, Lippenpflege werde ich frühestens im Jahr 2020 nachkaufen müssen, somit..muss ich mich hier mal beherrschen.

Ihr seht, es sind sowohl Top- als auch Flopprodukte diesen Monat dabei..und bei einigen bin ich froh, dass ich sie jetzt nicht mehr mit durch die Gegend schleppen muss. Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Habt ihr mit einem meiner Produkte auch schon Erfahrung gemacht? 

[Beauty] Überraschungs-Box von Rossmann

Ihr Lieben, was habe ich mich gestern gefreut! Ganz überraschend kam nämlich die Weihnachtsbox von Rossmann bei mir an. Schon vorher hatte ich auf Instagram bei den „großen“ Blogs gesehen, dass sie eine Weihnachtsüberraschung von Rossmann bekommen haben, aber nie im Leben wäre ich darauf gekommen, dass auch ich damit bedacht werde. Ich habe noch immer ein Honigkuchenpferdgrinsen im Gesicht!
Überraschungsbox von RossmannNeben ganz lieben Weihnachtsgrüßen und einem zuckersüßen Bild des Teams, kamen zehn Produkte verschiedenster Art bei mir an und ich kenne nur vier Produkte davon, also gibt es ganz viel Neues zu entdecken!

Neutrogena Handcreme mit Nordic Berry kenne ich in der Bodylotion-Variante und fand sie großartig. Sehr pflegend, schnell einziehend und lecker riechend! Die Handcreme wird bestimmt ebenso großartig sein! Das Pantene Pro-V Trocken Öl klingt sehr interessant, ihr wisst, ich liebe meine Haaröle und der Pumpspender ist noch ein Plus. Die Colgate Total Whitening Zahnpasta kenne ich noch nicht, aber ich probiere immer sehr gerne neue Zahnpasten aus, somit kommt die mit in den Koffer nach Kanada!

Das Fyb Gesichtspeelingpad verschenke ich, da ich schon solch ein Pad von Daniel Jouvance habe und sehr mag. Besonders meine Gesichtsmaske nehme ich damit ab und peele meine Haut ordentlich. Die Essence Lash Princess Mascara hat ein zuckersüßes Design, ich bin gespannt, ob ich mit der „Kobra-Bürste“ zurechtkomme. Für die Jahreszeit perfekt geeignet, sind auch die Sinnessalze Zeit für Dich von Tetesept für eine Badewannenfüllung dabei.

An die Männer wurde auch gedacht, es gibt das Weleda Men Aktiv-Duschgel sowie den Isana Men Augengel Roll-on. Letzteren werde ich aber wohl einfach selbst benutzen, in meinem Freundeskreis ist kein Mann dabei, der solch ein „Beautyprodukt“ nutzen würde. Ihr Pech, mein Glück. Dann ist noch ein Rexona Cotton Deospray in der compressed Variante dabei, welches ich bestimmt benutzen werde, obwohl ich mir Sprühdeos selbst gerade nicht nachkaufe. Ich bin nämlich auf dem festen Deo-Trip! Last but not least die Sebamed Body-Milk, die bestimmt auch benutzt werden wird. Körpermilch nutze ich jedoch aufgrund ihrer Konsistenz lieber im Sommer, somit muss sie noch ein wenig Geduld haben.

Ein wirklich tolles Päckchen oder was sagt ihr? Liebes Rossmann-Team, euch ist die Überraschung wirklich mehr als gelungen und ich freue mich so sehr, dass ihr auch an mich gedacht habt. Natürlich wünsche ich euch auch frohe Weihnachten und will einmal danke sagen, dass ihr uns Blogger immer mit spannenden Infos versorgt! Denn davon lebt ein Blog eben auch und ich finde es gut, dass ihr Wert auf unsere Meinung lebt!

Review: Kleine Reisebegleiter

Alle drei restlos aufgebraucht, das ist schonmal ein gutes Zeichen. Natuerlich hatte ich sie alle in Travel Size..bzw das erste bei Budni gekauft in Oesterreich in 75ml Groesse, das Pantene Pro V umsonst zum Testen zugeschickt bekommen und Sebamed hat mir ebenfalls einige Produkte geschickt, von denen ich sehr angetan bin. Nun aber der Reihe nach.

Herbal Essences Viel Feuchtigkeit
Das Shampoo verspricht Feuchtigkeit und Glanz fuer trockenes und strapaziertes Haar –> ich kann klar zustimmen, dass es dies auch liefert. Mein Haar ist jetzt nicht supertrocken, aber die Spitzen brauchen definitiv Feuchtigkeit und die haben sie hier bekommen. Haargefuehl war immer sehr gut (auch wenn ich ohne Spuelung gewaschen habe..Glanz kann ich nicht bestaetigen, er war zumindest nicht so extrem, dass er mir aufgefallen waere, find ich aber auch gut so, da Glanz sehr schnell in fettig veraendert wird).
– Orchideen- & Kokosextrakte: leckerer, langanhaltender Geruch!
– Das Shampoo laesst sich supergut verteilen, man braucht nur sehr wenig, da es sehr viel schaeumt und somit ergiebig ist, es haftet nicht auf den Haaren und laesst sich sehr schnell wieder ausspuelen.
– Daemlich finde ich die Rueckseitenbeschriftung: So verwendest du mich: Ins Haar einmassieren, ausspuelen & bei Bedarf wiederholen. [aeh ja..ist bestimmt noch besser fuer die Haare, sie gleich doppelt mit Shampoo vollzuhauen ist klar..]
– Preislich lags bei unter einem Euro und ich habe mit den 75ml bestimmt 10-15 Mal meine Haare gewaschen, also super!

Pantene Pro V Volumen Pur Hochwirksame Pflegespuelung
fuer feines Haar (jaaa, hier!) ohne Volumen (ebenso hier) –> kein Volumeneffekt, nein nein, einfach nur banale Spuelung
– Als Spuelung ist das Produkt super, meine Haare waren immer wie butter und liessen sich einfach so durchkaemmen, aber Volumen wurde da wirklich null erzeugt..schade!
– Der Geruch war einfach nur shampooig, kein leckeres Erlebnis, eher rein und frisch und geschlechtsneutral..und hat leider das Herbal Essence etwas gemildert 😉
– Die 75ml haben ebenfalls bestimmt 10-12 Mal mitgemacht, wobei ich die Spuelung nur in die Laengen verteile, aber seeeehr lange Haare habe und da muss dann schon ein bisschen was rein 😉
– Preislich kann ich nix sagen, gabs ja umsonst, nachkaufen werde ich es aber nicht, denn es ist einfach nur eine normale Spuelung und die gibt’s deutlich billiger und lecker riechender von Balea.

Sebamed Wellness Dusche 
klinisch geprueft mit ph Wer 5,5 –> find ich gut, ich Hautsensibelchen!
– mit Wasserlilienextrakt: es riecht superlecker, irgendwie nach Schwimmengehen oder Baden, also angenehm und es ist tuerkis! Ich hatte noch nie tuerkises Duschgel, somit erfreut mich das sehr 🙂
– entspannt die Haut –> japps, tut es und kriegt den Dreck der indischen Strasse auch von den Fuessen zuverlaessig runter!
– desodoriert biologisch –> vielleicht wirkt das ja noch zu meinem gehypten Deo einen Beitrag weiter unten hinzu?
– Die 20ml Flasche war erstaunlich lange haltbar (ich kann nicht genau sagen wie oft, aber haeufiger als erwartet), die Dosierung war ok, meist kam etwas zu viel aus der Oeffnung raus, da man schuetten und nicht druecken musste und ich etwas grobmotorisch bin.
– Ich bin von diesem Produkt echt schwer begeistert, ich habe noch andere Sebamedprodukte zum Testen in Deutschland, was ich definitiv tun werde..ich habe Blut geleckt 😉

Seid ihr auch Fans von solchen Travel Sizes? Ich liebe diese ganzen Aufsteller bei Dm und anderen Drogerien immer sehr..die sehen so suess aus und man kann so mal was neues testen, ohne gleich grosses Geld rauszuwerfen, falls man Mist kauft. Vielleicht macht mir verreisen soviel Spass, weil ich mir vorher so suesse Packungen kaufen darf? 😉 Naja, ganz ehrlich macht mir Drogerieshopping im Ausland noch sehr viel mehr Spass, weswegen ich einfach nur wenig deutsches mitnehme, das dort verbrauche und dann mit dem ganzen tollen Zeug wieder zurueckkomme..sollte der Zoll je meinen Koffer oeffnen und mich bspw fragen, wieso ich fuenft Zahnpasten mit nach Deutschland bringe..ich hoffe, sie werden es verstehen und nicht denken, ich schmuggle irgendwas in diesen leckersten Sorten! (hier in Indien habe ich auch schon 1-2 erspaeht..aber bei weitem nicht so viele wie in Dubai oder den USA).