Schlagwort: Tasche

[Fashion] Sara Berlin Tasche von Fritzi von Preußen!

Letzten Monat lief mir nicht einmal, sondern gleich zweimal meine Wasserflasche in meiner Handtasche aus („Entschuldigung, sie tropfen da“, will man eher seltener von Fremden zu hören bekommen), was einerseits zwar echt ärgerlich war, andererseits war ich nun aber gezwungen, aktiv zu werden und das Thema „Taschenkauf“ nicht weiter vor mir herzuschieben. Denn auch ohne Wasserschaden hatte meine heiß geliebte Tasche ihre beste Zeit schon hinter sich und es wurde dringend Ersatz gebraucht. Was nicht ganz einfach ist, da ich doch etwas anspruchsvoll bei Taschen bin und sie so viele – teilweise widersprüchliche – Eigenschaften haben müssen.

Sie muss mir viel Stauraum bieten (das Macbook muss notfalls reinpassen), dabei aber nicht nach Übernachtungstasche aussehen, sie muss für jede Situation (von casual bis zu business) passen, sollte gleichzeitig elegant, derb, schlicht und doch etwas außergewöhnlich sein, sowohl cross-body als auch über der Schulter zu tragen sein und, um das alles noch zu vereinfachen, nicht aus Leder bestehen. Keine leichte Aufgabe 😉

Fritzi aus Preußen Sara Berlin

Fündig geworden bin ich dann erstaunlicherweise doch ganz schnell, da ich mich erinnerte, dass das 2011 gegründete, deutsche Label Fritzi aus Preußen lederfreie Taschen herstellt, die ich auch in Natura schon häufiger bestaunt habe. Damals gab es sie bei Liebeskind, mittlerweile findet man sie (zumindest in Berlin) auch in vielen anderen Geschäften und natürlich im Internet. Ganz das Onlineshopping-Kind wie ich bin habe ich mein Modell schließlich bei der Trendfabrik gefunden. Geworden ist es die Sara Berlin Tasche in schwarz (90€) und ach, es war Liebe auf den ersten Blick!

Fritzi aus Preußen Sara Berlin

Fritzi aus Preußen Sara Berlin

Fritzi aus Preußen Sara Berlin

Sara Berlin hat die perfekten Maße 42x37x9, wo ich nicht nur meinen Laptop, sondern auch die obligatorische Flasche Wasser, was zu essen, meinen Geldbeutel, Kosmetiktasche, Buch und alles, was ich sonst noch so mit mir rumschleppe, locker reinpassen. Zum Glück wiegt die Tasche an sich nur 1kg, sonst könnte ich mich leicht übernehmen (habe ich schon erwähnt, dass auch DIN A4-Ordner reinpassen? Mein Studentinnenherz wäre damals durchgedreht, als ich immer so viel in die Uni tragen musste). Von außen sieht sie dank ihrer Schlichtheit in grob genarbtem, schwarzen Kunstleder mit edlem Logo-Patch sehr hochwertig aus und fühlt sich auch gut an! Dass in ihrem Inneren dank rotem Futter eine kleine Party steigt, weiß nur ich und das freut mich (Kleinigkeiten, die glücklich machen). Vor allem ist sie einfach praktisch, da sie innen und hinten außen Reißverschlüsse hat, die gut verarbeitet sind und leicht schließen – so muss man nicht ewig suchen, bis man etwas in seiner Tasche gefunden hat. Laut Untersuchungen kramen Frauen in ihrem Leben 76 Tage in ihrer Handtasche, da kann ich hiermit glücklicherweise ein paar Tage minimieren!

http://www.trendfabrik.de/fritziauspreuensaraberlintascheschwarz.html

Sara Berlin Handtasche

Meinen Blick magisch angezogen hat allerdings die markante, silberne Kette an der Taschenöffnung, die ihr eine derbere, rockigere Ausstrahlung gibt und mich sofort begeistert hat. Ok, wenn ich ehrlich bin, war sie der üverzeugende Kaufgrund, da sie das Modell für mich außergewöhnlich genug, aber immer noch alltagstauglich gemacht hat und einfach zu meinem Stil passt. Dass man die kurzen Henkel komplett abmachen und stattdessen auch nur den Schultergurt nutzen kann, finde ich ebenfalls sehr wichtig, da ich zu 95% meine Taschen nur cross-body trage und diese für mich überflüssigen Henkel nicht wirklich benötige. Mir gefällt es optisch auch mehr, wenn sie nicht an meinen Handtaschen sind und direkt nach den Bildern habe ich sie auch abgemacht.

Wenn ihr auch nach lederfreien, aber trotzdem gut verarbeiteten und hochwertig aussehenden Handtaschen sucht, schaut euch doch mal bei Fritzi um. Ich bin bisher wahnsinnig begeistert, da die Tasche auch schön robust ist und noch keinerlei Gebrauchsspuren bekommen hat – wobei diese zu meiner Version sogar wunderbar passen würden! Manchmal kann man Glück eben doch kaufen und ich bin mir sicher, dass ich lange mit Sara glücklich sein werde; und auch peinlich genau darauf achten werde, dass ich alle Flaschen immer richtig verschließe und sie nicht ohne nachzudenken halboffen hineinwerfe.

Kennt ihr das Label Fritzi von Preußen und habt vielleicht selbst schon eine Tasche davon? Wenn ja, für welches Modell habt ihr euch denn entschieden? Ich liebäugele jetzt schon etwas mit den Geldbeuteln (hier brauche ich auch dringend einen neuen), aber ich glaube, die sind nicht „hoch“ genug für US-Dollars..mal schauen! 

[Fashion] Meine Frühlingsoutfit-Inspirationen

Juhu, der Frühling ist endlich nah, die Sonne scheint beinahe täglich durch die Wolken und wäre der kalte Wind nicht, ich würde schon ständig mit einem Eis in der Hand durch den Park spazieren. Die Luft riecht so wunderbar, ich bekomme da im Moment nicht genug davon und all die Blüten an den Bäumen und Krokusse..ach, was habe ich Farbe vermisst! So sehr ich den Winter und Schnee auch mag, ab Ende Februar hatte ich genug davon und wollte endlich eine Veränderung! Da ich mich natürlich anpassen muss, zeige ich euch mal, worauf ich gerade Lust habe modetechnisch, denn statt meinem typischen Schwarz-in-Schwarz soll es gerade Farbe sein 🙂

Frühlingsoutfit

Die Frühlingstrends für dieses Jahr lauten Spitze, Transparenz und Cut-Outs, wofür es mir noch zu kalt ist. Für mich schreit die neue Jahreszeit nach pastelligen Farben, grobstrickigen Pullovern und der Farbe Grün. Das Grünphänomen kann ich mir selbst nicht erklären, aber wie in „Und täglich grüßt das Murmeltier“ packe ich jedes Jahr erneut meine wenigen grünen Kleidungsstücke/Accessoires aus und trage sie wahnsinnig gerne – wobei grüner Nagellack das ganze Jahr geht!

Frühlingsoutfit

Im Frühling mag ich bunte, grobgestrickte Pullover (Ernsting’s Family), welche semitransparent sind und mit einem leichten Top (gerne Spitze für den Stilmix) gelayert werden. Somit sieht man nach wärmerem Wetter aus und ist trotzdem noch dick genug angezogen, wenn es doch im Laufe des Tages kälter werden sollte. Besonders wichtig sind halblange oder dreiviertellange Arme, damit ich endlich wieder etwas Armschmuck tragen kann, den man dann auch sieht.

Rock pastellgrün

Röcke sind ebenfalls ein großes Thema für mich und auch hier will ich elegante, unaufdringliche Pastellfarben, wie diesen mintfarbenen Rock (Ben Sherman). Ich hätte ihn durchaus einmal bügeln sollen, hier hat der „häng ihn beim Duschen ins Bad“-Trick nicht wirklich funktioniert 😉 Spitze und transparentes Layering beim Rock passt natürlich auch, besonders, wenn es an Ostern etwas schicker zugehen soll! Bei Highwaist-Röcken arbeite ich auch gerne mit auffälligen Gürteln, um meine Taille noch etwas mehr zu betonen.

Frühlingsinspiration AccessoiresBei Schuhen, Tasche und auch Schmuck greife ich zurzeit primär nach diesen grünen Vertretern. Die mintfarbene Tasche (ASOS) mit goldenen Accessoires macht einfach jedes noch so schlichte Outfit sofort etwas mädchenhaft-verträumter und frühlingshafter, was ich gerne mag. Dass auch noch enorm viel Kram hineinpasst, ist ein großer Vorteil für mich, da ich immer viel (zu viel) durch die Gegend trage. Die Schuhe sind klassische, dunkelgrüne High Heels (Buffalo), welche ich gerne zu Röcken/Kleidern trage und sie sind ein weniger „harter“ Cut wie schwarze Schuhe. Zu einem leichten Frühlingsoutfit also genau richtig! Schmucktechnisch geht es nicht ohne Armreifen und eine Halskette (beides Forever21), wobei ich gerade sogar wild gold, silber und rose mixe, was verrückt ist. Die Vogelkette habe ich schon sooooo lange und ach, ich liebe sie!

Kette Forever21

Da all meine Sachen, die ich euch hier als Inspiration zeige, schon einige Jahre alt sind und leider aktuell nicht mehr zu bekommen sind, vielleicht spricht euch ja etwas von Alba Moda an, wo ich mal ein wenig gestöbert und auf diese hübschen, ähnlichen Sachen gestossen bin. Ok, die Sandalen sind absolut nicht ähnlich, aber traumhaft schön und selbst ich als vehementer Sandalen-Gegner komme hier doch ins Grübeln, ob ich diese Schuhe nicht in meinem Leben brauche (sie sehen so bequem aus!).

Frühlingsinspiration Alba Moda

Tasche von Sansibar – 149,95€

Pullover in mint von Alba Moda – 49,95€

Pullover in rose – 99,95€

Sandalette – 69,95€

Armbanduhr – 29,95€

Gepunktete Hose von Laurel – 199,95€

Seid ihr schon auf den Frühling eingestellt? Was sind eure Trends dieses Jahr oder habt ihr auch schon seit Jahren dieselben Lieblinge für diese Jahreszeit? Ist zufällig noch wer verrückt nach grüner Kleidung, sobald es etwas wärmer wird? 🙂

Copyright der Bilder: Alba Moda

[Fashion] Mein neuer Eisbär-Beutel!

Vor kurzem wurde ich von dem Onlineshop Spreadshirt gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ihren Shop einmal auszuprobieren. Da man dort neben unterschiedlichen Textilien (Shirts, Hoodies, Kappen, Schals, Schürzen) auch Taschen designen kann, war ich sofort neugierig. Da ich meine Jutebeutel exzessiv nutze, sehen die meisten einfach nicht mehr sehr schön aus und somit stürzte ich mich gleich hinein in den Designprozess. Dieser ist spielend einfach, man sucht sich zunächst aus, was für eine Tasche man bedrucken lassen mag und hier entschied ich mich für eine Schultertasche aus Recycling-Material. Finde ich toll, dass man hier eine 100% recyclete Tasche bekommt, welche im Grundpreis 10,99€ kostet.

Spreadshirt

Jetzt könnt ihr euch zunächst einmal die Taschenfarbe aussuchen, ich entschied mich für das oben abgebildete Grau und dann beginnt die Qual der Wahl. Denn es gibt einfach unzählige Designs, die man sich stundenlang anschauen kann, bis man sich sicher ist, was man denn möchte. Für mich war klar, dass ich etwas wollte, was mich an Kanada erinnerte und so kam ich schließlich zu diesem hübschen Eisbären. Ich positionierte ihn recht mittig auf der Tasche, überlegte, ob ich noch Text hinzufügen mag, entschied mich dagegen und fertig war mein neuer Begleiter! Man kann natürlich auch selbst ein Design entwerfen und hochladen, wenn man es noch individueller haben mag! Der Versand war sehr fix, ich bestellte Sonntag und Dienstag war die Tasche schon bei mir, top!

Spreadshirt Tasche

Der Druck sieht einfach nur super aus, er gefällt mir qualitativ sehr gut, ebenso wie die Tasche, die gut verarbeitet erscheint und sich sehr angenehm anfühlt. Die Schultertasche ist breiter wie ein typischer Jutebeutel und eignet sich somit sehr gut, wenn man etwas einkaufen muss oder (wie ich) mit Laptop in die Bibliothek rennen muss und Wasserflasche, Block, Stift und noch vier Bücher dabei hat..sowie diversen unnötigen Kleinkram 😉 Damit das alles an Ort und Stelle bleibt, schließt die Tasche mit einem Druckknopf, was ich beim Bestellen gar nicht wusste, mich aber bestimmt nicht beschwere!

Spreadshirt Schultertasche

Insgesamt hat die Tasche 19€ (+4,00€ Versand) gekostet, was zwar etwas über meinen normalen Jutebeuteln (10-12€) liegt, aber dafür ist sie auch einfach größer, aus mich glücklich machendem Material und sieht richtig schick aus. Im Moment muss ich noch ständig grinsen, wenn ich sie mir ansehe, da mir der Eisbär gute Laune macht und mich an so viel in Kanada erinnert (auch wenn ich dort nie einen in der Wildnis, sondern nur in Aufzucht-/Auswilderungsstationen gesehen habe). Ich habe das Gefühl, dass diese Tasche und ich dieses Jahr gute Freunde werden und ich sie ständig mit mir herumschleppen werde 🙂

Gefällt sie euch? Habt ihr auch schon einmal so einen Design-Service genutzt? Ich habe damit bisher immer nur Geschenke entworfen, mich selbst jetzt aber zum ersten Mal beschenkt, was auch viel Spaß gemacht hat! In meinem Freundeskreis sind selbstbedruckte Tassen mit Sprüchen, die sonst keiner versteht, sehr beliebt, die könnte man hier auch entwerfen! 

[Fashion] OOTD: Hallo Herbst!

Auch wenn alle jammern, dass der Sommer jetzt schon vorbei wäre, mein Herz tanzt! Denn für mich ist Herbst die beste Jahreszeit, endlich kann man sich wieder etwas im Zwiebellook kleiden und es ist nicht zu heiß und auch nicht zu kalt. Sogar Regen mag ich, wenn er nicht gerade fünf Tage am Stück anhält. Natürlich hat es für die Outfitbilder gleich mal geregnet, aber hey, wenn schon denn schon! Die Lichtverhältnisse haben sich somit allerdings sekündlich verändert, bitte entschuldigt die unterschiedliche Bilderqualität (am Ende mussten wir aber aufhören, da es einfach zu nass wurde).

Für mich muss es (wie ihr wisst) bequem und alltagstauglich sein; oft weiß ich morgens noch nicht, wo mich mein Tag hinbringt und somit sollte es etwas sein, was unangestrengt wirkt und nicht sofort jeden verstört (ist in Heidelberg gar nicht so einfach, in Berlin konnte ich einfach alles tragen ohne komische Blicke anderer Menschen zu ernten). Somit habe ich mich für einen Pullover mit einem ausgefallenen Muster entschieden, welcher aber trotzdem schön harmonisch mit dem restlichen Outfit wirkt. Den goldenen Schmuck habe ich auch schon wieder ausgepackt, der passt einfach besser zum grauen Regen-Matsch-Wetter!

OOTD HerbstDa es aber doch noch nicht wirklich kalt genug für den Zwiebel-Look war, entschied ich mich also einfach nur für Jeans & Pulli, welche ich sogar noch etwas hochgekrempelt habe. Das nimmt sofort die Strenge und gibt auch einen schöneren Blick auf die Stiefel und den Armschmuck frei. Ich bin jemand, der sehr gerne Armringe/Armketten trägt und nutze somit jede Möglichkeit, meine Lieblinge in Szene zu setzen. Meine Uhrensammlung, die beständig wächst, muss auch immer mal wieder als „Schmuck“ dienen. Bevor jetzt jemand schreit, ich finde sehr wohl, dass man schwarze Schuhe mit einer braunen Tasche kombinieren kann! 🙂

OOTD HerbstNormalerweise würde ich bei diesem Outfit allerdings noch eine weitere Lage in Form eines Trägertops/Shirts unter dem Pullover tragen, da dieser zu 50% aus Wolle besteht und doch etwas kratzig ist. Kennt ihr ja alle, man schafft einfach mit einer anderen Lage Textil Abhilfe und bringt den Look somit noch besser zur Geltung. Bei den Accessoires wollte ich nicht übertreiben, im Moment gehe ich nämlich sehr häufig zum Schreiben in die Bibliothek und da erntet man schnell sehr böse Blicke, wenn die Armreifen klappern 😉

OOTD HerbstSkinny Jeans – H&M (alt, 19,90€)

Pullover – AtelierGS (aktuell, 29,90€)

Schuhe – Clarks (aktuell, 119,90)

Tasche – AtelierGS (aktuell, 69,90€)

Accessoires – Ebay, Forever21 (seeeehr alt, Preis k.A.)

Nagellack – Cien „vintage rose“ (aktuell)
OOTD Herbst

Mein Highlight bei diesem Outfit ist meine neue Tasche von AtelierGS, die einfach nur farblich perfekt in den Herbst passt. Ich trage meine Taschen sehr gerne in der Hand, packe oftmals aber so viel hinein, dass sie einfach zu schwer ist und ich sie umhängen muss. Deswegen muss meine Tasche eigentlich immer beide Trage-Optionen haben. Besonders gefallen mir die Details an der zimtfarbenen Tasche, die sie auflockern, aber trotzdem weiterhin klassisch wirken lassen. Dass sie in gold sind, hat mich natürlich noch einen Ticken glücklicher gemacht. Ich hatte die Hoffnung, dass ich mein MacBookAir hineinbekommen könnte, aber es scheitert leider am berühmten Zentimeter. Sehr schade, denn die Tasche gefällt mir sehr viel besser wie meine momentane Laptoptasche. Den berühmten Michael Kors Jetsetter werde ich mich wohl nicht holen, da ich ja nichts mehr aus Leder kaufe und somit weiterhin auf Taschen (wie diese) aus Lederimitat zurückgreifen werde.

Seid ihr mit eurem Kleidungsstil auch schon (glücklich) im Herbst angekommen oder tragt ihr trotzig T-Shirt und keine Strumpfhose, damit der Sommer sich doch noch einmal blicken lässt 😉 Ich kann es gar nicht mehr abwarten, bis ich meine Outfits endlich noch mit einem dickeren Schal/Tuch vervollständigen kann 🙂

[Beauty] What’s in my travel bag – Hamburg Edition

Gestern habe ich mich auf ins (mittlerweile ganz schön) weit entfernte Hamburg aufgemacht und während ich recht kopflos meine Sachen zehn Minuten vor knapp in meine Tasche warf, dachte ich mir, da könnte ich euch doch mal ein Video machen. Wenn das Wlan im Hotel denn mitspielen würde. Da dieses ganz gut drauf war (besser als das 2000er DSL, welches ich die letzten zwei Wochen hatte), kann ich euch nun meine heißgeliebte Tasche und den nicht unbedingt so heißen Inhalt präsentieren 😉

Dinge, die man jetzt nicht alle unbedingt braucht, die ich aber natürlich gerne mitschleppe 😉 Die Heimreise heute wird allerdings gefühlte 5kg schwerer werden, da ich auf einem Event von Cien war, bei dem es nicht nur sehr leckere Naschereien gab, sondern auch noch eine Unmenge an Produkten, die ich teilweise für euch testen und teilweise einfach an euch verlosen werde. Dazu dann aber morgen mehr!

Jetzt packe ich geschwind alles ein und genieße meine letzten Stunden in Hamburg. Wie eigentlich immer war das Wetter wieder fies zu mir und statt den 27 Grad, in denen ich gestern losfuhr, habe ich hier graues Matschwetter mit 10 Grad weniger..yay, Sommer passend zum Sommeranfang 🙂

Habt ihr auch so viel Kram in eurer Tasche, selbst wenn es nur für eine Nacht ist? Irgendwie ist der Umfang der Produkte bei mir gleich, egal, ob eine Nacht oder 2 Wochen 😉 Hat sich noch wer so erschreckt wie ich im Video? 

[Fashion] Flamingo-farbene Batikschuhe von Lacoste

Ein zweites, bisher vernachlässigtes Paar aus meinem Schuhschrank, welches einfach nur auf den Frühling gewartet hat. Diese tollen Leinenschuhe im Batiklook von Lacoste habe ich auf 32,90€ reduziert gefunden und sofort mitgenommen (dass sie mir eine Nummer zu groß sind, wurde hier wieder gekonnt ignoriert, aber da kommen jetzt einfach dicke Sohlen rein *g*). Neben dem besonderen Look hat mich einfach die Farbe angesprochen, die ich als „flamingo“ bezeichnen würde. Rosa, aber auch etwas ins orange/peach/apricot/koralle gehen und einfach nur gute Laune machend! Ich merke gerade, ich bin im Farben-Beschreiben genauso begabt wie im Duft-Beschreiben 😉

Lacoste Schuhe Batik flamingoDie Schuhe sind super bequem, man kann ewig in ihnen herumschlappen und sie sehen (wie ich finde) auch mit Jeans super aus. Natürlich noch lieber ohne Socken drin, aber dazu war es dann doch noch zu kalt *g* Lacoste ist jetzt nicht unbedingt meine bevorzugte Schuhmarke, aber diese hier gefallen mir sehr gut und sind durchaus mit meinen Ked’s zu vergleichen. Sie werden (wie ihr seht) allerdings sehr schnell schmutzig, es sind jetzt schon Grasflecken und etwas Abschürfungen drin und ich ahne schon, wie sie Ende dieses Sommers aussehen werden 😉 Aber das wird es wert sein, Schuhe sind nun einmal zum Tragen da! Da ich auch keine Skrupel habe, Schuhe in die Waschmaschine zu stecken..bin ich gespannt, wie sie danach so aussehen werden.

Da ich dank diesem Paar und den Converse, die ich euch letzte Woche vorgestellt habe, nun erst einmal keine neuen Frühlingsschuhe kaufen muss, überlege ich natürlich, in was ich dieses gesparte Geld investieren könnte. Immer nur sparen ist ja auch langweilig. Bei der Trendfabrik schleiche ich schon seit längerem um die Liebeskind-Taschen herum, die ich mir einfach als „Berlin-Erinnerung“ kaufen mag, bevor ich mich nach Kanada aufmache. Besonders die Modelle EsterD, GinaE und Fenja Vintage rufen recht laut meinen Namen..am liebsten hätte ich sie allerdings in einem Farbton, der diesem Schuh-Ton nahe kommt. So habe ich sie online aber noch nicht gesehen und nun überlege ich, ob ich eine graue Tasche haben mag. Bisher habe ich in diesem Farbton nämlich nur Leinenbeutel, jedoch keine „richtige“ Tasche und ich denke, dass diese doch auch ganz gut passen würde zu einer Jeans, einfachem Shirt und meinen Lacoste Schuhen. Ganz sicher bin ich mir allerdings noch nicht und ich glaube ich werde die Woche einfach mal im Alexa bei Liebeskind vorbeigehen und mir die Taschen in der Realität ansehen, bevor ich hier eine Entscheidung treffe.

Wie gefallen euch meine „Gute-Laune“-Schuhe? Habt ihr Lacoste-Schuhe, wenn ja, wie hat euch die Qualität gefallen (kann man sie waschen *g*)..und wer ist noch hin und weg von Liebeskind-Taschen? Ich habe eine Zeit als Komparse für Inka gearbeitet und musste zum Studio immer über den Liebeskind-Parkplatz laufen..wie gerne ich dort mein nicht vorhandenes Auto abstellen würde! (Mitarbeiterrabatt muss es da doch geben!)

Liebeskind Berlin

[Fashion] Frühlingshafte Tasche von ASOS

Seid ihr auch alle schon im Frühling angekommen? Wir haben hier in Berlin ja wirklich traumhaftes Wetter und wenn ich mit dem Hund durch den Park spaziere, sehe ich an jeder Ecke Blumen, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Klar, ich hätte schon gerne ein wenig mehr Schnee/Winter gehabt, aber hey, ich werde diesen Winter in Kanada sein und dort bestimmt mehr als genug davon bekommen *g* Von all den Blümchen wurde ich allerdings sehr inspiriert!

FrühlingMein Frühjahrsputz läuft gerade auf Hochtouren, da ich in vier Tagen umziehe und somit schon einmal alles aussortiert habe. Natürlich wurde auch der Kleiderschrank nicht verschont, ich habe einiges aussortiert und gemerkt, dass ich dringend eine neue, frühlingshafte Tasche brauche. Meine „Alltagshandtaschen“ sind nämlich fast alle dunkel (schwarz & braun) und meine einzig helle, graue Tasche sieht leider so gar nicht mehr tragbar aus. Beim Stöbern auf Fashiola wurde ich allerdings sehr schnell fündig. Ok, das ist falsch ausgedrückt, ich war überfordert von der Menge an traumhaften Handtaschen, die ich dort fand. Um meine Suche wenigstens etwas einzuschränken, habe ich mich dann auf ASOS fokussiert, da ich einige Tasche von der Marke habe und Qualität mit Preis hier gut übereinstimmt!

ASOS SatchelGeworden ist es diese traumhafte, mintfarbene und für mich einfach nur „Frühling und gute Laune“ versprühende Satchel aus Kunstleder. Sie fühlt sich sehr gut an, ist robust gearbeitet und sieht sehr edel aus (wenn man bedenkt, dass sie gerade einmal 35,12 Euro kostet). Der Innenbereich ist klassisch schwarz gehalten, sie schließt mit einem Druckknopf und kann auch schön mit der Hand getragen werden. Irgendwie fühle ich mich damit etwas wie eine rasende Reporterin und finde es großartig 🙂 Die Oberfläche ist matt und glatt; die Farbe ist auf meinen Bildern leider trotz diversen Lichtversuchen etwas verfälscht – ich verlinke euch hier nochmals die Produktbilder von ASOS. Wenn Mint jetzt nicht so eure Farbe ist, es gibt sie noch in vielen anderen Varianten!

Ich glaube, diese Tasche wird mich die nächsten Monate sehr intensiv begleiten, ich habe zwar Angst vor dem ersten „Fleck“, aber der kommt eh irgendwann unvermeidbar und somit..wurst! Auch jetzt scheint schon wieder richtig schön die Sonne, ich gehe nachher mit zwei Freunden Kaffeetrinken und werde die Tasche das erste Mal „richtig“ ausführen und hoffentlich noch mehr gute Frühlingslaune damit versprühen 🙂 Ich freue mich schon, sie mit Sachen aus meinem Kleiderschrank zu kombinieren und ihnen dadurch eine ganz neue Wirkung zu geben.

Wer auch auf der Suche nach einer Tasche ist oder einem anderen Teil aus dem Bereich Mode, auf Fashiola gibt es eine schier unendliche Auswahl von vielen Marken, neben ASOS z.b. auch Topshop und es gibt auch viele Rabattcodes zu entdecken. Man kann sich auch ein eigenes Stylebook entwerfen, was ich früher auf einer anderen Seite gerne als Inspiration tat, aber schon ewig nicht mehr gemacht habe (ich versuche mich ja am Kaufverbot *g*). Also, wer ein wenig Inspiration sucht, kann ja mal vorbei schauen – ich bin sehr schnell fündig geworden und habe da noch ein paar gespeicherte Sachen im Warenkorb Kleiderschrank (aber erst wird umgezogen)!

[Fashion] Ernsting’s Family Bloggerpaket + Gewinnspiel

Heute habe ich auf meinem neuen Blog einen ausführlich bebilderten Beitrag, in dem ich euch die folgenden Stücke aus der aktuellen Ernsting’s Family Herbst-/Winterkollektion an mir zeige..wooohooo 😉


Da Sich-Alleine-Freuen aber immer so langweilig ist (das Kleid und ich sind einfach „Liebe auf den ersten Blick“ gewesen), verlose ich das Accessoire, das mir mitgeschickt wurde, da das definitiv jedem passen und vielleicht auch gefallen könnte..diese zuckersüße Eulenkette:


Mitmachen ist spielend einfach, primär solltet ihr meine FB-Seite liken, aber ich mache es dieses mal über den Rafflecopter..somit müsst ihr einfach zu dem kompletten Ernsting’s Family Beitrag gehen *klick*, runterscrollen und nochmal klicken..und tata, bald gehört einem von euch diese tolle Kette 😉

Ich hoffe, einige von euch haben Lust dadrauf, und natürlich freue ich mich auch sehr, wenn ihr mir Kommentare dalasst, wie euch die Sachen gefallen und was eure liebsten Herbst-Begleiter sind 🙂

Taschenglück im Zalando Outlet Berlin

Gestern war ich im Zalando Outlet in Berlin (in der Nähe vom Ostbahnhof, Köpenicker Str. 20, falls wer hin will)..wie es mir dort (nicht besonders) gefallen hat, woran das lag und wieso mein Herz dank dieser Tasche nun doch wieder etwas schneller schlägt..lest ihr hier 😉 

 

even&odd Tasche

 

Da der Sommer noch einmal zurückgekehrt ist, kann ich meine Obsession noch eine weitere Woche fortsetzen..wer bei McCafe noch keinen Frappe probiert hat..nix wie hin..im Vergleich zu Starbucks sind sie auch nicht ganz so bösartig teuer..und besonders der mit Caramel..hach, ein Traum!

McDonalds Caramel Frappe

Euch allen ein wunderschönes, wohl letztes Sommerwochenende; sollte wer zufällig in Potsdam über den Markt stolpern und den Marzipan-/Nougatstand sehen..sagt mir doch Hallo 😉

 

[Fashion] Meine neue Even&Odd Tasche

Achtung, es wird kurz ausgeholt 😉 Schon seit einigen Jahren habe ich eine „Eintrittskarte“ für das Zalando Outlet hier in Berlin. Diese kann man umsonst bekommen, aber es dauert einfach ewig. Nach dem vorletzten Umzug verscholl sie, ich beantragte eine neue und wartete..bzw ich warte immer noch, da man anscheinend eher Jahre wie Monate braucht, diese neue Karte zuzuschicken 😉 Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Ich sage nein.

Denn dank Vouchercloud kam ich nun doch endlich in den Genuss, das Fabrikgebäude in der Nähe vom Ostbahnhof (Köpenicker Str. 20) zu betreten. Vouchercloud ist eine kostenlose App, die Rabattgutscheine etc in der jeweiligen Umgebung anzeigt. So bekam ich bei Ditsch schon 2 Brezeln für den Preis von nur einer, einen Gratiswuppi bei Kamps etc etc..man kann natürlich auch beim Einkaufen gut sparen. Der jetzige Deal war: ohne Karte ins Zalando Outlet und 10% auf alles. Klingt ja gut, aber ach..ich tat mich echt schwer dort..

Zalando Outlet Berlin(ein „verbotenes“ Bild *g*)

Man darf im kompletten Outlet eigentlich nicht fotografieren..wieso denn bitte? Nunja, ich habe mal nicht nachgefragt, denn irgendwie waren alle Mitarbeiter dort leider nicht sonderlich freundlich..allein wie mit mir umgegangen wurde, weil noch keiner diese App kannte..als würde ich mir hier den Zutritt in ein geheimes Königreich erschleichen wollen..sorry, aber das ist es nicht! Was gibt es hier nun: primär 2. Wahl oder schon kaputte Dinge, die dann bis zu 70% reduziert sind..aber deswegen kaufe ich mir doch keine Sachen, die falsch vernäht wurden, schmutzig oder abgegrabbelt sind oder auch einfach kaputt (ist wie bei Primark, man muss genau nachschauen). Es gibt zwei Etagen, im unteren Bereich Schuhe, Accessoires und dazwischen verstreut Taschen und im oberen Stockwerk dann Damenmode und weitere Taschen. Umkleiden gibt es auch und diese zahlreich, das war mal positiv für einen Outletverkauf. Aber sonst..alles ganz chaotisch einsortiert, es lud irgendwie nicht zum Stöbern ein, da sind mir Secondhandläden sogar lieber, da es dort mit etwas mehr Liebe präsentiert wird. Durch viele USA-Aufenthalte bin ich kein Neuling im Outletbereich..aber nee, das hat mich wirklich so gar nicht begeistert.

Gesucht habe ich nur nach einer Tasche, da ich hier Ersatz benötige und nach Maxikleidern. Von letzteren gab es einige schöne von Mint&Berry, die aber leider alle kaputt waren..und nee, abgerissene Knöpfe und kaputte Reißverschlüsse sind mir keine 20 Euro mehr wert. Bei den Taschen hatte ich mehr Glück, wobei es hier wirklich „the one and only“ war..alle anderen Taschen waren nämlich nicht meines:

Even&Odd Tasche

Sie ist vom kanadischen Label Even&Odd und somit echt ein Glücksfall. Denn genau diesen Laden hatte ich im April in Toronto entdeckt, konnte und wollte mir aber nicht noch eine Tasche kaufen (ich kam ja megabepackt aus Las Vegas *g*). Somit habe ich mich sehr gefreut, sie in tollem Zustand hier zu finden. Gekostet hat sie (mit 10% Rabatt) dann noch 18 Euro, der ehemalige Originalpreis wären 50 Euro gewesen (sie ist noch im Zalando Onlineshop verfügbar!). Sie hat sowohl zwei kurze Trageriemen wie auch einen langen Schultergurt (welchen man abmachen könnte). Besonders gut gefällt mir auch ihr „Innenleben“:

even&odd Tasche

Steeeernchen 😉 Mal sehen, wie lange ich das strahlende Weiß behalten kann, ich habe so ein Faible dafür, dass mir sofort ein Kugelschreiber ausläuft, wenn ich eine weiße Innentasche habe *g* Hachja..eine tolle Herbsttasche und groß genug, dass mein ganzer Kram (Wasserflasche, Buch, Schal etc etc) reinpassen, das war mir wichtig 🙂 Noch ein Detail, was für mich zumindest eher ungewöhnlich ist, ist die Tatsache, dass der Reißverschluss der Tasche nur mittig ist..von links und rechts kann man immer reingreifen (somit können auch Sachen rausfallen, ich sehe es schon vor mir *g*)..ist gleichzeitig praktisch aber eben auch zu beachten.

Das Zalando Outlet ist so gar nicht meines, ich glaube kaum, dass ich dort nochmal hingehen werde..das Chaos gepaart mit vielen kaputten Sachen und eher unfreundlichen Verkäufern..nee nee, so sehr ich mich über diesen Glücksgriff Tasche freue..das brauche ich nicht mehr.