Schlagwort: treaclemoon duschcreme

[Beauty] Neue Nutmeg Coffee Cake Reihe von Treaclemoon

Also ich weiß nicht, wie es Treaclemoon immer wieder schafft, genau eine Reihe auf den Markt zu bringen, bei der ich sofort die Ohren spitze. Gerade jetzt flatterte mit der Newsletter mit der neuen Nutmeg Coffee Cake Reihe ins Postfach und ach, wer bitte mag keine kaffee-süßen Foodiedüfte in der kalten Jahreszeit? Eben. Erhältlich werden die Produkte ab Mitte November sein und ich kann mir gut vorstellen, dass da ein kleiner Hype ausbrechen könnte.

Dieses Mal wird es eine Duschcreme (500ml für 3,95€), eine passende Körpermilch (350ml für 3,95€), einen pflegenden Handbalsam (75ml für 1,95€) und natürlich auch die kleinen Probiergrößen (60ml für 95 Cent) geben. Beworben wird der Duft mit der Kaffeepause zwischendurch, wenn man eben einmal gemütlich abschalten und statt Kaffee und Kuchen eben nur den Duft haben mag. Ich hoffe ja, dass ich den Duft auch hier in den USA finde und so immerhin mal probeschnuppern kann – so schön das ständige Reisen auch ist, manchmal ist es fies, von weit weg angefixt zu werden.

Farblich sehe ich zwar, wieso sie in diese warme Braunrichtung gehen, aber so ganz angetan bin ich davon nicht. Nunja, sind ja wieder nur Pressebilder, vielleicht sieht das in Realität ansprechender aus. Schade finde ich auch, dass es hier keinen Badezusatz gibt, das würde doch perfekt zu dem Design mit dem lesenden Menschlein passen und ja, ich könnte mir ein süßliches Kaffeeschaumbad durchaus vorstellen. Zum Verschenken an Weihnachten (ist schon wer auf Geschenkejagd?) finde ich ja die kleinen Probiergrößen als kleines Extra immer super, die kommen zumindest in meinem Freundeskreis sehr gut an und der Duft dürfte bestimmt auch einige Abnehmer finden.

Was sagt ihr, seid ihr Fan von solchen süßen Düften? Mich würde ja die Kaffeenote noch mehr interessieren, das hatte ich bisher noch nie in Körperpflege drin und als absoluter Kaffeejunkie könnte ich mir sehr vorstellen, dass das genau nach meinem Gusto ist. Ich hatte vor Jahren mal Kaffeekerzen, die fand ich schon grandios, wobei ich danach immer wahnsinnige Lust auf Kaffee hat. Das kann ich mir hier auch sehr vorstellen, erst duschen und dann eben erst recht Kaffee und Kuchen wollen und auch futtern. Ich bin auf jeden Fall sehr auf die ersten Reviews gespannt – gebt mir doch Bescheid, wenn ihr daran geschnuppert habt!

[Beauty] Cute Satsuma Smile Duschcreme & Körpermilch von Treaclemoon!

Treaclemoon bringt mit der Cute Satsuma Smile Reihe eine neue Sorte nach Deutschland, die wie für mich gemacht ist. Orangen-, Mandarinen- und Crapefruitdüfte gehören ganz klar zu meinen Duschfavoriten, da sie mich gleichzeitig wach und glücklich machen. Man bekommt diesen Extrakick Energie, welchen ich von anderen floralen oder fruchtigen Düften eben nicht bekomme – je nach Tageszeit ist er aber definitiv nötig!

Erhält wird Cute Satsuma Smile als Duschcreme (500ml 3,95€) und als Körpermilch (350ml 3,95€) ab Ende Mai bzw Mitte Juni sein, je nachdem, wie schnell die Drogerie eures Vertrauens ist. Ich habe schon an der Körpermilch schnuppern können und ach diese Mischung aus Orange und Mandarine hat mich einfach sofort zum Grinsen gebracht. Ein absoluter Wohlfühlduft in gewohnt zuckersüßem Design – hätte ich nicht noch Kaufverbot, die beiden dürften sofort bei mir einziehen. Ich persönlich finde ja auch, dass sie sich ganz hervorragend zum Verschenken machen, wenn man eine Kleinigkeit mitbringen mag – und bei diesem Duft liegt man auch bestimmt nicht daneben. Wer erst einmal ausprobieren mag, ob ihm diese Sorte zusagt, es gibt natürlich auch wieder die kleinen Probiergrößen der Körpermilch für 0,95€.

Schreit noch jemand spontan „hurra“, wenn es um zitrische Körperpflege geht oder ist das so gar nicht mein Fall? Ich persönlich mag Treaclemoon sehr gerne, muss aber auch gestehen, dass ich mich beim Benutzen der großen Duschcreme-Oschis immer etwas totrieche am Duft und hier immer mal wieder pausieren muss. Aber ich komme trotzdem immer wieder gerne darauf zurück und freue mich, dass das Sortiment in Deutschland auch langsam größer wird! Ein Rhabarberduft wäre es ja noch!

[Beauty] Neu: „Sweet Blueberry Memories“ von Treaclemoon

Nachdem Treaclemoon Anfang März ihr neues Produkt, die Körpersprays, auf den Markt gebracht hat und dort auch die neue Sorte Sweet Blueberry Memories im Angebot hatte, konnte es ja nicht mehr lange dauern, bis sie auch mit den restlichen Produkten nachziehen. So sind ab Mitte März/Anfang April sowohl Duschcreme als auch Körpermilch in der neuen Sorte in der Drogerie eures Vertrauens zu erwerben!

Der Beschreibungstext zum neuen blauen Duft lautet: „Für uns Kinder war alles aufregend..der gerettete Vogelwinzling, die zerkratzten Beine und klebrigen Hände…mit blitzblauen Mündern trugen wir stolz unsere Beerenbeute nach Hause“. Inspiration für diese Duftrichtung bot Astrid Lindgren mit ihren berühmten Bullerbü-Geschichten, wobei ich gestehen muss, dass ich mich nicht mehr wirklich an sie erinnere (ich weiß aber, dass ich sie sehr gerne gelesen habe). 

Preislich sind die veganen Produkte wie die übrigen Treaclemoon-Sorten angesiedelt: 500ml Duschcreme kosten 3,95€,  350ml Körpermilch kosten 3,95€ und 200ml Körperspray kosten 2,95€ (Probiergrößen von 60ml kosten wie üblich 95 Cent). Die „the raspberry kiss“ Körpermilch bekam von der Zeitschrift ÖKO-Test übrigens gerade ein „sehr gut“ verliehen, was mir die Marke gleich noch ein bisschen sympathischer macht. Ihr wisst ja, „one ginger morning“ habe ich in kleinere Behälter abgefüllt und bis mit nach Kanada geschleppt, da ich nicht drauf verzichten mag, die Marke hier aber nicht zu bekommen ist.

 

 

Sweet Blueberry Memories klingt für mich auf jeden Fall sehr passend für den Frühling/Sommer, wenn man einen lecker-fruchtigen, leichten Duft haben mag, der gute Laune macht. Ihr wisst, ich persönlich bin ja ein kleines Verpackungsopfer und würde wohl schon wegen der tollen Farbe und den niedlichen Vögelchen schwachwerden. Ach, was bin ich traurig, dass ich noch ewig warten muss, bis ich daran schnuppern kann. Ich hoffe ja sehr, dass das keine LE ist, die im Herbst weichen muss, denn Heidelbeere ist mit meine liebste Obstsorte (zumindest wenn es um Muffins geht *g*).

Hat wer von euch schon eines der Produkte erschnuppern/ausprobieren können? Wenn ja, wie fandet ihr es denn 🙂 Ich muss dringend mal nach Reviews googlen in nächster Zeit und mich damit trösten, dass ich jetzt immerhin Bath & Body Works sowie Sephora vor der Tür habe (bei kanadischen Preisen ist das nur gar nicht so bombastisch, wie man denkt *g*).

[Beauty] Review: „Warm Cinnamon Nights“ von Treaclemoon

Als mir Mitte September die Pressemitteilung ins Haus flatterte, dass es auch dieses Jahr wieder die winterliche Warm Cinnamon Nights Serie von Treaclemoon geben würde, freute ich mich zwar sehr, nahm mir aber vor, mein Kaufverbot auch hierfür nicht zu brechen. Was auch ganz gut geklappt hat, denn ich habe doch einfach Mal Glück gehabt und sowohl Duschcreme als auch Körpermilch direkt beim Treaclemoon-Gewinnspiel abgestaubt *g*

Treaclemoon Warm Cinnamon NightsDie Duschcreme (500ml – 3,95€ / 60ml – 0,95€) und die Körpermilch (350ml – 3,95€ / 60ml – 0,95€) sind rein optisch schon genau mein Beuteschema, das Design der Flaschen ist schön und sie peppen mein langweilig weißes Bad definitiv auf! Rot verbinde ich auch mit Zimt, die Duschcreme passt da, die rosane Körpermilch schreit für farblich irgendwie eher nach Zuckerwatte!

Beide Produkte lassen sich gut und einfach dosieren, die Duschcreme drückt man aus der Verpackung und die Körpermilch hat den praktischen Pumpspender, damit man auch mit cremigen Händen einfach an das Produkt kommt. Der PLUSPUNKT schlechthin ist natürlich der Geruch – würzig (Gewürznelke, Ingwer), definitiv zimtig, etwas süßlicher Kaugummi (Honig, Orange, Bratapfel), eine Mischung, die mich sehr anspricht! Zwar nicht für täglich, aber für die Winterzeit definitiv! Der Duft der Duschcreme bleibt erstaunlich lange auf der Haut, er ist auch Stunden nach dem Duschen bei mir noch leicht wahrnehmbar (was sich in Kombination mit einem normalen Parfüm dann auch zu einem weihnachtlichen Duft vermischt). Wer im Winter lieber badet, der kann die Duschcreme auch einfach ins Badewasser kippen, da bekommt ihr ein lecker duftendes Entspannungsbad!

Während ich an der Duschcreme absolut nichts zu meckern habe, außer dass die rote Farbe mich doch etwas an Blut erinnert, wenn ich mich damit einreibe und danach die Duschwanne ansehe, so muss ich bei der Körpermilch bezüglich der Einzugsgeschwindigkeit etwas meckern. Ja, es dauert einige Zeit, bis sie in meine Haut gewandert ist. Zwar lässt sie sich durch ihre leichte Textur gut verteilen, aber sie liegt dann auf meiner Haut drauf und wartet, dass ich sie ein paar Minuten einreibe. Dazu fehlt mir im Moment die Muse, ich glaube aber, dass meine Winterhaut hier besser passen wird, da sie pflegebedürftiger sein wird und die Creme dann hoffentlich auch einziehen wird. Verwende ich beide Produkte, fühlt sich meine Haut ausreichend gepflegt und samtig an, wobei ich anmerken sollte, dass ich wirklich unkomplizierte, nicht sonderlich trockene Haut habe. Mir recht die Pflegewirkung definitiv!

Wenn ihr auf Zimt-Gerüche steht (ich warte noch immer darauf, dass es endlich auch auf dem deutschen Markt meine heißgeliebte Zimtzahnpasta gibt!), schnuppert doch mal an diesen beiden Hübschen in der Drogerie – vielleicht sind sie ja auch etwas für euch! Ich werde sie jetzt noch einmal wegpacken und erst Ende November wieder raus packen, dann passen sie meiner Meinung nach noch besser! 

[Beauty] Warm Cinnamon Nights von Treaclemoon ist zurück!

Gerade flatterte mir die Email von Treaclemoon ins Postfach, dass es die limitierte Warm Cinnamon Nights Reihe auch in diesem Jahr geben wird. Letztes Jahr haben diese Produkte definitiv für einigen Wirbel gesorgt, da man sie wohl entweder liebte oder hasste. Ich persönliche liebe Zimt in allen Varianten, würde mich aber noch einen Ticken mehr freuen, wenn The Body Shop erstmal ihr „Spiced Pumpkin“ Duschgel erneut rausbringen würden. Zimt ist für mich nämlich etwas für den Winter und noch nicht für den Herbst 🙂

Die Duschcreme wird in der 500ml-Version für 3,95€ zu kaufen sein, es gibt aber auch eine 60ml-Probegröße für 0,95€, wenn man sich unsicher ist, ob der Duft etwas für einen ist. So eine 500ml-Flasche hat man nämlich einige Zeit in der Dusche (ich arbeite aktuell an der „One Ginger Morning“). Die Körpermilch gibt es als „kleine“ 350ml-Variante für ebenfalls 3,95€ oder zum Probieren als 60ml-Version für 0,95€.

Wenn ihr also jetzt schon Lust auf ein würzig-winterliches Pflegevergnügen habt, ab in die Drogerie 😉 Ich habe zwar schon meinen ersten Lebkuchen gegessen, werde hier aber erst einmal passen. Noch gebe ich die Hoffnung auf mein Kürbis-Duschgel nicht auf 😉

Kennt ihr diese Limited Edition von letztem Jahr schon? Wie hat sie euch gefallen? Geruchlich hat sie mir zwar sehr zugesagt, ich wollte nur nicht gleich so einen 500ml-Oschi kaufen..die kleine Probiergröße habe ich letztes Jahr aber irgendwie total übersehen, die werde ich mir im Dezember bestimmt einmal gönnen. Von der Pflegewirkung her finde ich alle bisher probierten Treaclemoon-Produkte aber top und kann sie euch daher empfehlen, wenn ihr den Duft toll findet, aber schwankt, ob sie auch etwas „taugen“.

[Beauty] Treaclemoon „Those Lemonade days“ ab März!

Soeben habe ich im Newsletter von Treaclemoon diese tolle Mitteilung gefunden: sie erweitern ihr Sortiment ab März und bringen die neue Sorte „Those Lemonade days“ heraus. Da ich Zitrusdüfte in Pflegeprodukten liebe, ist das genau mein Beuteschema!

Ich liebe heiße Sommertage und was sie mit mir anstellen… sicher kennst du das Gefühl… wenn’s im Bauch lustig kribbelt und du grundlos grinsen musst.

Ich muss gestehen, Treaclemoon macht mir mit diesen Texten wirklich immer Lust, die Sachen zu probieren. Diese Duschcreme soll nach zitronig-prickelnder eisgekühlter Limonade riechen und da ich mir im Sommer genau das oft selbst mache, kommen hier sofort tolle Erinnerungen hoch. Sie soll erfrischend sein und auch schön sauer – ich bin sehr auf das erste Probeschnuppern gespannt!

Im Moment verwende ich die Duschcreme „my coconut island“ und die Körpermilch „one ginger morning“ und liebe beide Produkte sehr 🙂 Besonders den Ingwer-Geruch finde ich grandios und bin somit umso gespannter, wie die saure Zitrone umgesetzt wurde.

Im Newsletter wurde auch berichtet, wie viele tolle neue Sortenvorschläge schon bei Treaclemoon eingegangen sind (da könnt ihr auch mitmachen) und haltet euch fest, entweder haben noch 300 andere den Vorschlag gemacht oder mein „Grandma’s original apple pie“ wurde nur von mir eingereicht und im Newsletter erwähnt. Ich habe vor Jahren mal solch ein Apfelkuchenshampoo in den USA gehabt und war verrückt danach – somit würde ich mir sehr wünschen, dass Treaclemoon meinen/euren Vorschlag auch wirklich umsetzt *hupf*

Ab Anfang März könnt ihr jetzt aber erst einmal die Limonade in der gewohnten 500ml-Version für 3,95 erwerben und es gibt (zum Glück) auch die kleine 60ml Probierversion für 95 Cent..da ich ja eigentlich Duschgelkaufverbot habe..aber hier wird wohl eine Ausnahme gemacht, wenn der Schnuppertest positiv ausfällt – ich freue mich schon 🙂

Klingt das Duschgel für euch auch interessant? Ich bin Treaclemoon ja wirklich ein wenig verfallen, da mir die Marke grundsympathisch ist und die Produkte schon vom Ansehen her gute Laune machen. Dass sie dann auch noch gut funktionieren und wirken, ist natürlich auch nicht zu verachten 😉 Limonade ahoi!

Mein Treaclemoon-Gewinn ist daha!

Da hat mir der Postbote aber eben ein richtig schweres Paket in die Hand gedrückt. Mir war sofort klar, dass müssen die Treaclemoon-Duschcremes sein, die ich bei der lieben Beti gewonnen habe, denn das sind ja 3x500ml..und ich hatte Recht *hupf*

Treaclemoon Duschgele

Über diesen Gewinn freue ich mich soooo sehr, denn ich bin ja weiterhin auf Duschgel-Askese und habe mir verboten, sie zu kaufen. Gleichzeitig wurde ich aber durch die ganzen Blogberichte enorm angefixt und habe im DM schon fleissig probegeschnuppert. Besonders angetan hatte es mir auf den ersten Riecher one ginger morning, da es wirklich wachmachend und irgendwie energie-bringend riecht..wird sofort nach dem Blogpost ausprobiert! Ebenfalls super fruchtig riecht the raspberry kiss und passt super zum endlich eingetroffenen Frühling/Sommer (ich nenne es im englischen immer „sprummer“ *g*). Meine Kokosnuss-Abneigung legt sich langsam auch, ich durfte nämlich gerade für ein MAFO-Unternehmen ein Kokosnussduschgel testen und muss gestehen, so schlimm riecht es nicht 😉 Somit wird my coconut island auch ausprobiert und nocht gleich von vornerein abgelehnt! Und notfalls darf es bei Mama bleiben, die mag solche Duftrichtungen nämlich.

Ich bin besonders auf die Konsistenz gespannt, die ja ganz anders (irgendwie sirupartig) sein soll und natürlich auf den hoffentlich guten Pflegeeffekt..denn obwohl sie wirklich wahnsinnig schön anzusehen sind, will ich diese Duschgele nicht zum Hinstellen, sondern zum Duschen haben.