Schlagwort: trockene Haut

[Beauty] Aktuelle Lieblinge!

Nach all der mexikanischen Sonne die letzten Wochen steht mein Körper noch immer etwas unter Schock, was die winterlichen, deutschen Temperaturen betrifft. Haut und Haare schreien nach Pflege und ich dachte mir, ich stelle euch mal schnell meine aktuellen Lieblinge vor, die mir hierbei helfen. Wenn ihr bei dem Ekelwetter nicht rauswollt, die meisten Sachen könnt ihr euch mittlerweile ja auch schnell vor die Haustür liefern lassen, wobei ich diese Woche unbedingt mal wieder in eine Drogerie will und diverse Sachen swatchen und probeschnuppern mag!

Fangen wir bei den Haaren an, die im Moment ganz verwirrt und trocken sind. Das Gliss Kur Oil Nutritive Shampoo (250ml für 2,99€) macht hierbei einen guten Job und versorgt meine Haare gut mit Feuchtigkeit, besonders die Spitzen fühlen sich schon besser an und sehen auch nicht so tot aus. Dass dürfte an den 20% Keratin liegen, wodurch die Haare wunderbar geschmeidig werden.

Neu entdeckt habe ich die Duschcreme (400ml für 4,99€) und Bodylotion Nutrive (400ml für 6,95€) von Barnängen, welche es exklusiv bei DM gibt. Ausführlich habe ich darüber schon mal hier geschrieben und bin im Moment absolut begeistert von der enorm reichhaltigen Pflegewirkung. Die Schweden wissen eben, was Haut im Winter braucht!

Da die Haut um meine Nase herum gerade trocken und gerötet ist (ein Traum!), dachte ich mir, ich versuche mal statt Serum wieder ein Gesichtsöl, um noch mehr Pflege zu kriegen. Nach etwas Recherche im Internet ist es ein Mandelöl von Bell’s (70ml für 5€ via Ebay) geworden, welches voll mit Vitamin E ist und bei trockener Haut helfen soll. Das verteile ich gerade morgens oder abends mit angefeuchteten Händen auf meinem Gesicht und kann bisher nur sagen, ich bin sehr angetan – ein ausführlicher Bericht über Mandelöl als Haut- und Haarpflege wird aber erst kommen, wenn ich das einige Wochen benutzt habe!

Sehr gerne mag ich auch die Kamill Hand- & Nagelcreme (75ml für 1,35€), welche wirklich express ist. Sie zieht enorm schnell ein, was super ist, da es nur wenig nervenderes wie klebrige Hände unterwegs gibt. Der Geruch ist ok, aber die Wirkung ist grandios! Ich creme mir maximal zweimal am Tag die Hände ein und habe traumhaft weiche Haut. Dass die Creme ohne Mineralöle, Parabene, Farbstoffe, Paraffine und PEG-Emulgatoren, sowie auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet, macht sie mir gleich doppelt sympathisch. Solltet ihr nach einer Handcreme suchen, das ist meine absolute Empfehlung!

Das 8×4 Deo pure (150ml für 1,99€) habe ich letztes Jahr wie eine Verrückte benutzt und dann erstmal genug gehabt. Nach etwas Zeit mag ich den Duft von Calla-Lilie, Wassermelone und Seegras wieder enorm gerne, da er eine unaufdringliche, floral-fruchtige Note hat, die gleichzeitig erfrischt. Er ist wahrnehmbar, aber stört nicht in mein EdP und bietet guten Schutz – ich bilde mir auch ein, dass es die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, weswegen ich es hier anführen wollte. Ein paar Flaschen habe ich noch immer im Schrank, mal sehen, wie lange ich dieses Mal Lust darauf habe.

Und das waren sie schon, meine lieben Helfer gegen trockene Haut und Haare. Heizungsluft und Kälte im Wechsel sind aber einfach fies – in Kombination mit einem Langstreckenflug, wo meine Haut sowieso immer jammert, war das dann aber auch too much. Langsam geht es jetzt wieder aufwärts und in Kombination mit besserer Ernährung sollte ich in 1-2 Wochen wieder „restauriert“ sein – und fühle mich nach diesem Satz jetzt gar nicht alt 😉 Was sind eure aktuellen Pflegelieblinge, welche ihr weiterempfehlen könnt? Nutzt wer zufällig noch Mandelöl und kann hierzu seine Erfahrungen teilen? Das wäre super!

[Beauty] Neue Körperpflege von Barnängen!

Vor kurzem trudelten ein paar Produkte der schwedischen Marke Barnängen bei mir ein (danke Rossmann!), welche ich euch heute etwas genauer vorstellen mag. Mir war die Marke bis dato unbekannt, ich hinke im Moment aber auch etwas hinterher, wenn es um Innovationen in der Drogerie geht. Barnängen kann man allerdings nicht unbedingt als neu bezeichnen, es gibt sie nämlich schon seit 1868 und alles fing an mit einem Stück Seife. Mittlerweile sind ein paar mehr Produkte hinzugekommen, ihr Motto blieb allerdings unverändert: Not too much. Not too little. Just right. Was per se mal nicht verkehrt klingt, schauen wir uns also genauer an, was ich zugesandt bekommen habe.

Das Design ist schlicht, es soll ja auch in jedes skandinavische Bad passen und gefällt mir gut. Bekommen habe ich eine Duschcreme und eine Bodylotion aus der Nutrive-Reihe, ein Midsommer Glow Body Oil sowie einen All Over Intensive Body Balm. Die „großen“ Verpackungen a 400ml haben ihre Vor- und Nachteile, ich stehe ihnen positiv gegenüber, da man so etwas Verpackungsmüll spart (wobei ich weiterhin Verfechter von fester Seife zum Duschen bleibe).

Die Nutrive Duschcreme (400ml für 4,99€) hat eine sehr reichhaltige Konsistenz und beinhaltet u.a. Moltebeere sowie 7% schützende Cold Cream. Moltebeere hatte ich mal in einer Bodylotion von Neutrogena und meine Haut hat sie geliebt. Besonders geeignet ist sie also für Menschen mit normaler bis trockener Haut, ich persönlich finde, dass sie perfekt in den Winter passt. Sie hat einen blumigen Duft, der einige Zeit erhalten bleibt. Sie ist pflegend genug in dem Sinne, dass die Haut nach dem Duschen nicht direkt nach Feuchtigkeit schreit, über mehrere Tage hinweg brauche ich aber dann doch ein wenig mehr und creme ein.

Die Nutrive Bodylotion (400ml für 6,99€) ergänzt die Duschcreme optimal, wenn man etwas mehr Hautpflege benötigt. Hier sind ebenfalls Moltebeere und schützende Cold Cream drinnen und die Konsistenz ist nicht zu dick und nicht zu dünn. Die Lotion zieht gut ein, hinterlässt – wie auch die Duschcreme – einen blumigen Duft und macht weiche, gesund aussehende Haut.

Das Midsommer Glow Body Oil (150ml für 8,99€) hat definitiv einen Namen, der mich neugierig macht. Allerdings bin ich nicht der größte Körperöl-Fan, ich habe Öl lieber in den Haaren und im Gesicht. Dieses hier kommt ebenfalls mit einem sehr blumigen Duft, lässt sich gut in die Haut einarbeiten und pflegt gut. Auch hier nicht so außergewöhnlich, dass ich ein „das musst du in deine Pflegeroutine einbauen“-Gefühl bekomme, aber durchaus besser wie frühere Öle, die ich mal ausprobiert habe.

Der All Over Intensive Body Balm (200ml für 6,99€) wird als das „Must have“ bezeichnet und lässt sich, wie der Name es schon vermuten lässt, am ganzen Körper anwenden. Die Creme hat eine sehr weiche, fluffige Konsistenz, die gut in die Haut einzieht. Sie hinterlässt definitiv ein spürbar weicheres Hautgefühl und trockene Stellen spannen weniger. Besonders gut finde ich sie übrigens für Ellenbogen und auch Hände, wobei sie da nicht unbedingt für konzipiert ist. Da sie aber schnell einzieht und kein allzu fettiges Gefühl hinterlässt, kann man sie trotzdem gut als Handcreme anwenden. Auch hier bekommen man wieder den sehr blumigen Duft, der sich wohl durch ale Produkte zu ziehen scheint. Für mich das beste Produkt aus meinen Kandidaten!

Für Drogerie sind die Produkte nicht gerade günstig und auch die Inhaltsstoffe sind nicht so pralle, da sind einige hormonverändernde Sachen dabei. Für mich das beste Produkt ist der All Over Balm, aber auch hier gibt es keine „schaut ihn euch unbedingt an“-Empfehlung, sondern eher, wenn ihr sowieso neue Körperpflege sucht und trockene Haut habt, vielleicht ist das was für euch. Benutzen werde ich natürlich aber alle Sachen, dass sie mir gar nicht erst im Schrank verstauben und ich wieder mit dem Horten anfangen, nein nein!

Kennt ihr Barnängen schon und habt auch schon etwas ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen damit? 

[Beauty] Review: Kräuterhaar- und körperpflege von Rausch

Manchmal meint es der Zufall doch gut mit mir 😉 Erzählte ich euch in meinem letzten Aufgebraucht-Video noch davon, dass ich das Pantene Pro-V Youth Shampoo nicht gut vertragen habe und eine juckende, sich schuppende Stelle an der Kopfhaut hatte, so trudelte die Tage ein Gewinn bei mir ein. Passenderweise handelte es sich hierbei um die Produkte von dem schweizer Unternehmen Rausch für irritierte, hochsensible Haut. In meinem Paket waren die folgenden vier Produkte, die ich euch jetzt nach dem ersten Testen vorstellen möchte:

Rausch Produkte für irritierte, hochsensible HautDie Rausch Herzsamen-Reihe besteht aus einem Shampoo, einem (Haar-)Balsam, einem Duschgel und einer Bodylotion und sieht auf den ersten Blick etwas altbacken-medizinisch aus. Sowas ist für mich aber überhaupt kein Grund, es nicht zu kaufen, wenn es denn funktioniert – die inneren Werte zählen eben doch 😉 Zielgruppe der Produkte sind Menschen, die gerötete, juckende und/oder irritierte (Kopf-)Haut haben. Normalerweise bin ich das nicht wirklich, gerade aber hat meine Kopfhaut an der „allergischen“ Reaktion auf das andere Shampoo zu knabbern.

Die Produkte sollen beruhigend, feuchtigkeitsspendend und reizmildernd wirken sowie die hauteigene Schutzbarriere stärken. Sie sind ohne Allergene und sollen nicht nur die Probleme beseitigen, sondern auch noch Volumen und Glanz ins Haar zaubern. Besonders letztere Attribute suche ich in meiner Haarpflege sowieso..wenn dieses heilende Mittelchen das auch noch hinkriegt, wäre ich schwer beeindruckt. Was „Herzsamen“ sind musste ich übrigens erst einmal im Internet recherchieren, ich gestehe, ich hatte das noch nie gehört.

Rausch HaarpflegeBeginnen wir mit den Produkten für das Haar, dem Shampoo (200ml für 13,80€) und dem Balsam (200ml für 12,80€). Von beiden Produkten benötigt man nur eine kleine Menge, die sich sehr einfach aus den Flaschen dosieren lässt. Die Optik ist wie gesagt etwas oldschool, aber da ich sehr auf durchsichtige Verpackungen stehe, gibt es sogar einen Pluspunkt für das Shampoo! Das Shampoo schäumt gut auf, hat allerdings einen etwas komischen, ins medizinisch gehenden Duft. Auf der Webseite von Rausch wird er als „appart“ beschrieben..mir gefällt er nicht, er erinnert mich aber irgendwie an ältere Menschen (keine Diskriminierung, nur ein Versuch der Beschreibung). Auswaschen geht easy-peasy und danach kommt der Balsam. Hier musste ich erstmal rausfinden, ob das überhaupt eine Spülung ist. Man verteilt sie nämlich nicht nur in den Spitzen, sondern eben auch auf der Kopfhaut (um die geht es ja). Ich war skeptisch und wurde leider nicht enttäuscht; meine Kopfhaut fühlt sich nach der Anwendung der beiden Sachen gut an, aber meine Haare sehen schlimm aus! Sie sind fettig, etwas strähnig und stehen mir gleichzeitig auch noch vom Kopf ab. Trotz Ikoo Brush Nutzung (sowas wie der Tangle Teezer) waren meine Haare knotig, strohig und nicht sehr schön anzusehen. Das war kein „Glanz“, das war zuviel des Guten, obwohl ich nur wenig Produkt benutzt habe. Auch bei weiteren Anwendungen kam ich zu diesem Ergebnis, leider 🙁

Rausch KörperpflegeDie passenden Körperpflegeprodukte mit Herzsamen gibt es aber auch noch. Hier habe ich zunächst das Duschgel (200ml für 14,90€) und dann die Bodylotion (150ml für 16,90€) verwendet. Die Konsistenz des Duschgels gefällt mir, es ist sehr cremig, mehr wie eine In-Dusch-Lotion, schäumt aber null. Man braucht hier durchaus etwas mehr Produkt, zumindest, damit ich mich „sauber“ fühle. Den Geruch mag ich auch hier nicht wirklich leiden. Die Bodylotion kommt in einem Pumpspender daher, welchen ich zuerst als praktisch ansah. Da man ihn aber in der Hand haben muss, wenn man pumpt, ist er doch nicht so praktisch und flutscht in der Gegend rum. Die Lotion ist recht leicht, braucht aber ewig zum Einziehen (oder es liegt an den gerade sehr heißen Temperaturen) – ich hatte auch nach Stunden noch das Gefühl, dass ein öliger Film auf meiner Haut liegt (wodurch sie sich zwar weich angefühlt hat, aber ob sie auf Dauer eine samtig Haut macht, vermag ich dadurch nicht zu sagen). Beide Produkte sind für meine Bedürfnisse einfach zu viel des Guten, da ich keine trockene Haut habe. Ich überlege, sie erst im Herbst zu benutzen, wenn meine Haut vielleicht etwas mehr Pflege braucht. Zur Wirksamkeit kann ich euch leider somit gar nichts wirkliches sagen, da die Preise aber nicht gerade günstig sind, würde ich raten, euch hier erstmal eine Probe zu holen.

Die Produkte für die Kopfhaut funktionieren gut bei meiner juckenden, trockenen Stelle am Kopf. Diese ist nach wenigen Anwendungen schon sehr viel besser geworden bzw sogar fast schon verschwunden. Dafür nehme ich auch in Kauf, dass meine Haare gerade nicht allzu schick aussehen und etwas zickig sind. Als dauerhafte Haarpflege wäre es allerdings nichts für mich, sondern eben nur für den „Notfall“. Die beiden Sachen werden (sollten sie nicht leergehen bis die Stelle komplett verschwunden ist) definitiv bei mir für die nächste allergische Reaktion aufbewahrt. Duschgel und Bodylotion kommen ebenfalls erstmal in den Schrank, da sie viel zu reichhaltig sind. Da sie mir auch geruchlich nicht zusagen und so gar nicht in den Sommer passen, werde ich sie zwar irgendwann aufbrauchen, nachkaufen würde ich sie mir allerdings nicht.

Vielleicht sind die Produkte etwas für euch, wenn ihr, wie ich auch zu allergischen Shampooreaktionen neigt oder eben sehr sensible Haut habt. Früher habe ich immer mit einem Anti-Schuppen-Shampoo von Wella gegen schuppige, juckende Kopfhaut angekämpft, aber das wurde leider aus dem Sortiment genommen und alle anderen Anti-Schuppen-Shampoos waren mir bisher zu aggressiv. Da passt das Herzsamen-Shampoo gut als Ersatz und vielleicht funktioniert es auch ohne Balsam (der meine Haare fettig aussehend macht). Kennt ihr Produkte von Rausch schon? Ich kenne sie durch eine Probe von vor ewigen Zeiten, habe sie aber noch nie bewusst im Geschäft gesehen oder kaufen wollen.