Schlagwort: Zimtzahnpasta

[Beauty] Zimt-Zahnpasta von Dr. Bronner’s

Nein, ich würde mir selbst wohl eher nie eine Zahnpasta für 9€ kaufen, aber wenn man sie geschenkt bekommt, sieht das ja wieder anders aus 😉 Somit habe ich mir in letzter Zeit fleißig die Zähne mit der veganen Zimt-Zahnpasta von Dr. Bronner’s geputzt, um euch heute etwas erzählen zu können. Aber nur kurz, denn da draußen wartet Mexico City auf mich und ach, ich kann im Moment gar nicht genug von der Stadt bekommen, auch wenn sie verdammt kalt ist und meine Wetterapp mich vor der schlechten Luft warnt.

Den meisten von euch kommt bei dem Namen Dr Bronner’s eher Seife in den Sinn, das ging mir genau so aber nein, sie machen noch mehr. Wie eben diese Zahnpasta in meiner Lieblingsgeschmackrichtung und somit war ich doch sehr neugierig! Wie auch schon auf der Seifenpackung steht hier wieder ein halber Roman drauf, die paar Minuten Zähneputzen kriegt man damit locker rum 😉 Die Paste an sich ist zu 70& aus natürlichen Inhaltsstoffen, ohne Fluoride, Konservierungsstoffe und synthetische Schaumbildner, soll für frischen Amen sorgen und gleichzeitig die Zähne etwas aufhellen. Also alles, was jede andere Zahnpasta auch soll, sie ist lediglich natürlicher wie die meisten anderen Produkte, was unter anderem am darin enthaltenen Kokosöl liegen dürfte. Seit ich in Indien gelebt habe, bin ich großer Fan des Öl-Ziehens (hier mein Bericht) und somit finde ich die Idee, das Öl in die Zahnpasta zu integrieren, natürlich grandios. Wobei ich zugeben muss, dass ich das weiterhin noch extra mache, da ich es einfach mag und für mich zu einer gewissen Alltagsroutine (die ich sehr selten habe) gehört.

Jetzt war ich aber echt gespannt, was mich erwartet! Ich liebe Zimtzahnpasta, habe sie schon von diversen Marken ausprobiert und einige waren mir entweder zu lasch oder zu scharf vom Geschmack her. Diese von Dr. Bronner’s ist ebenfalls auf der milderen Seite, aber man schmeckt den Zimt trotzdem gut heraus – er brennt nur nicht. Die Zahnpasta schäumt wie gesagt nur minimal, was mich aber nicht stört, denn meine Zähne (und meine Zunge) fühlen sich nach dem Putzen sauber an. Kennt ihr dieses Zahngefühl, was man manchmal hat, was sich so rau und belegt anfühlt? Hier wird dieses sanft entfernt. Man benötigt nur eine kleine Menge Produkt, was den Preis zwar etwas besser macht, mich aber trotzdem (noch nicht) dazu bringen kann, sie nachzukaufen – hoffen wir, sie hält mir noch einige Zeit!

Ich persönlich finde ja, morgens sich mit Zimtzahnpasta die Zähne zu putzen, macht den Kaffee danach auch leckerer 😉 Wobei dies wohl auch der Grund sein dürfte, dass ich keinerlei Whitening-Effekt wahrnehmen kann, dazu trinke ich einfach viel zu viel Kaffee und Tee. Ihr wisst, ich versuche seit einiger Zeit, noch bewusster zu leben, wenn es um (Plastik-)Verpackungen geht. Hier ist sowohl die Umverpackung als auch die Tube zu 100% recycelbar und das ist einfach großartig! Klar, Zahnpasta selbst machen und somit ganz auf diese Verpackung zu verzichten, ist noch genialer, in meinem sehr reise-lastigen Alltag im Moment aber einfach nicht realisierbar.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass ich die Zahnpasta sehr gerne benutze, sie mir zum Nachkaufen aber einfach zu teuer ist. Hier werde ich mich mal nach ein paar günstigeren Alternativen umsehen, in den USA ist die Marke Tom’s noch spannend, da sie ebenfalls böse Inhaltsstoffe weglässt, aber etwas günstiger ist. Achtet ihr bei eurer Zahnpasta drauf, was drinnen ist? Wenn ja, habt ihr eine Empfehlung für mich?

[Shopping] „Endlich wieder in den USA“-Haul

Seit ein paar Tagen sind mein bester Freund und ich im mittleren Westen der USA (gerade auf dem Weg nach Columbus, Ohio) unterwegs und natürlich ging mein erster Gang zu Walmart 😉 Irgendwie sind die kanadischen Supermärkte nämlich einfach nur enttäuschend, wenn es um all die leckeren Süßigkeiten und Snacks geht, die man hier so kriegt.

Bevor ich die Sachen jetzt nach und nach verspeise, dachte ich mir, ich zeige euch mal kurz, was ich mir so ausgesucht habe. Altbekannte Klassiker, die ich sogar mit nach Deutschland nehme, sind auch dabei!

USA Haul

Mein absolutes Lieblingsgetränk ist Diet Mountain Dew und würde es das in Deutschland geben, wäre mein sonst recht gutes Trinkverhalten (nur Wasser, sehr wenig Light-Getränke) einfach nur dahin. Wach macht es dank sehr viel Koffein auch noch und ich kann davon locker 1 Liter am Tag trinken, wobei ich mich versuche einzuschränken, aber wer weiß, wann ich es wiederkriege. Ebenfalls ganz große Liebe ist Zimtzahnpasta, wobei die Marke recht egal ist. Gerade war Colgate im Angebot, also habe ich mir zwei Tuben geschnappt. Ein ganz besonderes Zahnputzvergnügen, was jeder außer mir eklig zu finden scheint..aber ach, danach schmeckt sogar der Kaffee einen Ticken besser und die Zahncreme ist knallrot!

USA Haul

Dann konnte ich natürlich nicht an den Süßigkeiten vorbei und habe gleich mal ordentlich eingekauft! Oreos kennt ihr bestimmt, hier gibt es sie in vielen verschiedenen Sorten und auch wenn ich das Original lahm finde, bin ich sehr auf die Sorte Birthday Cake gespannt. Twizzlers in Sweet’n’Sour habe ich in Kanada kennen- und lieben gelernt, ursprünglich kommen sie aber aus Chicago. Da sie in den USA viel günstiger sind, habe ich hier auch gleich mal eine Packung geholt.

Pepperidge Farm ist meine liebste Keksmarke hier und die Milano Kekse mag ich besonders. Mit durfte die normale Milk Chocolate, aber auch Pumpkin Spice, welche limitiert war und ich bisher noch nie gegessen habe – die Erwartungen sind hoch! Last but not least meine neueste Sucht und das will echt was heißen, da ich kein Chipstyp bin. Aber die Dill Pickle Chips (jupps, Essiggurke) sind einfach nur grandios und man kann wirklich nicht mehr aufhören. Dazu eine Flasche Mountain Dew und ich habe ein sehr grünes Essen gehabt 😉

Das sind definitiv keine gesunden Sachen und auch nichts, was ich ständig essen würde (gut, dass ich hier nicht lebe), aber es war ein sehr glücklich machender Einkauf und ich werde alle Produkte nach und nach genießen. Ich denke aber auch, dass es das an Essens-Shopping gewesen ist, wir sind zwar noch ein paar Tage da, aber jetzt liegt der Fokus auf Kosmetik- und Pflegeprodukten. Sowie auf winterfesten Schuhen, da suche ich seit fast einer Woche nach, aber wenn man Größe 41 hat, ist das gar nicht so einfach.

Gibt es etwas, was ihr euch sofort in den USA kaufen würdet? 

[Beauty] Aufgebraucht im September 2015!

Das war es also mit dem September..kommen wir zu meinem liebsten Monat überhaupt, dem Oktober *g* Diesen Monat habe ich nicht allzu viel leerbekommen, dafür sind aber dekorative Kosmetikprodukte und viele Lieblingssachen *trommelwirbel* dabei, die ich Ewigkeiten benutzt habe 🙂 Leider auch diesen Monat wieder ohne Video, ich bin zwar nur 90km von Montreal entfernt, also in der Zivilisation, aber nein, es gibt nur beschränktes Internet, welches ich natürlich nicht zum Uploaden nutzen darf. Davon abgesehen, dass es auch Tage dauern würde..also back to the roots:

Aufgebraucht im September

Vitamintabletten von Equate Da ich immer das Gefühl habe, nicht genug Vitamine auf Reisen zu mir zu nehmen, habe ich diese Tabletten geschluckt und mich gut gefühlt, ein Hurra auf den Placebo-Effekt 😉 Wobei ich im Winter auch gerne auf solche Präparate zurückgreife, mich aber immer wild durchs Sortiment teste.

Skin Bright Beauty Oil von Medyskin Anti-Aging (Review hier) Ich liebe Gesichtsöle, besonders wenn Rosenöl drinnen ist und dieses Produkt habe ich seit Mai täglich morgens verwendet. Man braucht nur wenig, sieht sofort frischer und wacher aus, kleine Trockenheitsfältchen verschwinden und meine Haut wurde wunderbar samtig-weich. Würde ich definitiv nachkaufen, wenn ich es mal wieder finde.

Papulex Gel Das Gel gehört seit zu meiner Abendroutine, ist aber doch sehr austrocknend und da meine Haut im Moment gut genug ist, benötige ich diese Pflege erstmal nicht mehr. Die Papulex Creme werde ich weiterhin benutzen und auf das Gel zurückgreifen, sollte ich wieder mehr Hautunreinheiten haben.

Alverde Kompaktpuder 030 Beige Ganz tolles Alltagsprodukt mit leichter Deckkraft, wenn man es möglichst natürlich mag. Ich habe es sehr gerne benutzt und auch bis zum letzten Krümel aus der Packung gekratzt. Würde ich definitiv nachkaufen, wenn ich mal Nachschub brauche.

ikoo Bürste Wie der Tangle Teezer, nur eben eine andere Marke. Ich bekam sie zugeschickt, habe sie gerne verwendet, jetzt fiel sie mir aber runter und brach auseinander. Spricht nicht für die beste Verarbeitung..mein ganz günstiges Dupe von Primark hingegen ist immer noch einwandfrei. Würde ich also nicht unbedingt empfehlen und auch definitiv nicht nachkaufen.

Axe Apollo 2in1 Shampoo & Conditioner Ganz klar für Männer entwickelt, der Geruch an mir verwirrte mich immer, aber das Produkt ist in der Wirkung grandios. Wenn man bedenkt, dass es wohl eher für kürzeres Männerhaar entwickelt wurde. Macht meine Haare wunderbar glänzend und weich, ich kann sie ohne Probleme durchkämmen und wäre der doch sehr maskuline Duft nicht, würde ich das Produkt als Reisebegleiter sofort nachkaufen.

Avon Naturals Body Lotion Vanilla Sehr leichte Bodylotion, die schnell einzog und kurz gut roch. Enorm pflegend war sie aber nicht, ist also eher etwas für den Sommer. Ich habe noch eine andere Sorte, die ich gerade aufbrauche, nachkaufen muss ich sie jetzt aber nicht, ich habe lieber etwas mehr Pflege.

Oatmeal Handcreme von Avon Ein neues Produkt, welches mich aber sofort begeistert hat. Schöner, unaufdringlicher Geruch und sie zieht wahnsinnig schnell ein. Gleichzeitig pflegt sie die Hände intensiv und langanhaltend –> mehr Lobhudelei gibt es hier!

Cinnamon Zahnpasta Wer es etwas außergewöhnlicher mag, diese Zahnpasta ist der Knaller, da sie wirklich wie Zimtkaugummi schmeckt. Werde ich mir hier in Kanada definitiv wieder kaufen, ich mag es!

Cucumber Intense Hydrating Sheet Mask von FaceQueen Tuchmasken sind mein Ding und ich probiere sehr gerne neue Sachen aus dem asiatischen Supermarkt aus. Diese hier hat mich bei meinen Reisen gerettet, meine Haut war immer super mit Feuchtigkeit versorgt, wenn ich die Maske wöchentlich verwendet habe. Würde ich definitiv nachkaufen! Mehr dazu gibt es hier.

[Beauty] Endlich wieder Zimtzahnpasta!

Jeder hat so seine Vorlieben, was er im Ausland kauft. Ich renne immer zuerst in den Supermarkt und schaue, welche ausgefallenen Zahnpastasorten es so gibt. Deutschland ist nämlich immer noch ziemlich langweilig, was das betrifft, wobei ich Dontodent (also die Eigenmarke von DM) positiv erwähnen muss, die Crapefruit-Paste war grandioso!

In Nordamerika dreht sich zahnpastamäßig alles um Whitening, was mir mit schmerzempfindlichen Zähnen nur wenig entgegen  kommt. Viele Produkte sind einfach zu stark und verursachen mir nach einigen Anwendungen Schmerzen. Zum Glück nicht meine Close Up Ultra Cinnamon! Mittlerweile wird sie mir sogar von Freunden mitgebracht, wenn sie in den USA sind, da ich bestimmt jedem schon fünfmal davon vorgeschwärmt habe.

Close up Ultra Cinnamon

Close Up ist mit die günstigste Marke, die ich in Kanada gefunden habe. Bei Walmart kosten die 117g ca. 0,80€. Das Design ist recht oldschool, aber da achte ich bei Zahnpasta nun wirklich nicht drauf *g* Warum auf der Packung Freshening Gel steht, habe ich auch noch nicht rausgefunden, es ist nämlich einfach nur eine ganz normale, rote Zahnpasta, aber hey, vielleicht finde ich das noch raus.

Der Geschmack und Geruch sind himmlisch, wenn man denn Zimt mag. Man bekommt hier wirklich eine kleine Reizüberflutung, die mir morgens manchmal zu viel ist. Kennt ihr noch die Zimt-Kaugummis? Die sind nichts dagegen 😉 Der Geschmack bleibt auch noch einige Zeit im Mund zurück, was dann mit dem Kaffee nicht unbedingt harmoniert.

Lustigerweise soll auch diese Zahncreme die Zähne aufhellen und ich kann bestätigen, dass sie Verfärbungen ausgleicht. Mein recht hoher Kaffee-/Teekonsum zeigt sich nämlich immer an meinen Zahnerosionen und hier hilft sie sehr gut, alles wieder weiß! Meine Schmerzempfindlichkeit wurde auch noch nicht schlimmer, die Zahnpasta scheint also einen guten, aber vorsichtigen Weg zu gehen.

Durch ihren intensiven Eigengeschmack hilft sie übrigens auch enorm gut gegen Heißhunger! Den Tipp mit der Minzzahnpasta kennt ihr bestimmt alle, aber die Zimtsorte ist noch viel befriedigender, wenn es um Gelüste geht (wenn man nicht weiß, dass es um Zahnpasta geht, klingt es sehr komisch). Es ist eher wie eine stark gewürzte Süßigkeit essen, denn Zähneputzen und dass der Geschmack langanhaltend ist, hilft auch noch!

Solltet ihr also mutig im Mundpflegebereich sein, traut euch beim nächsten USA/Kanadaaufenthalt mal an diese Sorte heran. Was war die kurioseste Sorte, die ich bisher ausprobiert habt? 🙂

[Beauty] Goodies from NYC!

Mein bester Freund kam gestern endlich aus New York City wieder und hatte dort nicht nur eine grandiose Zeit, sondern auch noch ein paar Mitbringsel für mich. Allein als ich die Tüte von Trader Joe’s und Walgreens sah, hüpfe mein Herz schon 😉 Eigentlich stand eine herbstlich duftende Kerze auf meiner Wunschliste, die fand er jedoch nicht – aber dafür andere Dinge, die ich mir definitiv auch gekauft hätte. Das ist das Tolle, wenn man jemanden schon über zehn Jahre richtig gut kennt (und schon einige Male zusammen in den USA war und in diverse Geschäfte geschleppt wurde *g*).

Goodies from NYCPerfekt für den Herbst (und alle Pumpkin Spice Latte Starbucks Fans) der Trader Joe’s Pumpkin Spice coffee. Neben Whole Foods ist Trader Joe’s meine liebste Supermarkt-Kette, da sie eine wahnsinnig tolle Auswahl an gesunden sowie vegan/vegetarischen Sachen haben. Dieser Kaffee mit Orangenschale, Zimt, Vanille, Kürbisgewürz und Muskat riecht soooo gut, ich kann es gar nicht abwarten, mir die erste Tasse zu machen. Da ich dies gemeinsam mit meinem besten Freund genießen mag, die nächsten Tage aber in Berlin bin, muss das leider noch warten. Solange riecht mein Zimmer allerdings herbstlich ohne Ende und es braucht nicht einmal eine Kerze dafür *g*

Zahnpasta aus den USA bzw aus dem Urlaub ist meine heimliche Leidenschaft. Die deutschen Sorten sind immer so langweilig, obwohl DM mittlerweile bei Dontodent immer wieder kurzfristig tolle Sachen hat. Somit gab es meine Standardsorte Zimt und die neue Crest Be Adventurous Mint Chocolate, welche wie After Eight riecht. Zum Glück ist sie nicht schokobraun, sondern sieht wie normale Zahnpasta aus. Ich freue mich wahnsinnig darauf, diese Sorte zu probieren!

Last but not least habe ich noch einen Lip Balm von Well, der Eigenmarke von Walgreens, bekommen. Er sieht wie ein EOS-Lip Balm aus, riecht bisschen künstlich nach Wassermelone, ist aber genau mein Fall. Wer in den USA die Starburst-Kaubonbons kennt, so in etwa schmeckt er 😉 Vitamin E und Aloe ist drinnen und ich bin mal auf die Pflegewirkung gespannt. Die EOS-Lip Balms habe ich immer liegen lassen, die waren mir schlichtweg zu teuer, die Kugelverpackung hat es mir aber doch sehr angetan, die sieht super niedlich aus!

Bei so einem tollen Freund fühlt es sich fast an, als wäre ich selbst shoppen gewesen. Dazu dann noch die vielen tollen Bilder und Geschichten, die ich gestern gezeigt/erzählt bekommen habe und hach, ich bin froh, dass er so einen grandiosen Urlaub hatte. Er ist sehr New York-begeistert, wir waren auch schon einmal zusammen da, aber während er sich in die Stadt verliebte, fand ich sie nur „ganz nett“ *g* Ich bin da wohl eher ein Westküsten-Kind, weswegen es auch im Januar nach Vancouver geht..wo es dann bis Portland/Seattle ja nicht mehr weit ist, um auch die amerikanischen Supermärkte wieder unsicher zu machen..von dem Kaffee werde ich bestimmt Nachschub wollen, das habe ich im Gefühl 😉

Seid ihr schon einmal in New York gewesen? Wie hat es euch gefallen? Und was sagt ihr zu meinen tollen Mitbringsel, da will man doch sofort alles ausprobieren!