Heute mal etwas ganz abseits meiner normalen Blogthemen, es geht nämlich um Deko. In diesem Bereich bin ich leider eine (zu faule) Niete..Blumen sterben mir leider meist nach einiger Zeit, Sachen zum Hinstellen haben immer irgendeinen Zweck und das höchste der Gefühle sind Duftkerzen 😉 Aber das Leben wäre ja langweilig, wenn es sich und damit auch uns nicht immer wieder verändern würde und somit bin ich nun stolzer Besitzer von einem Sonnenglas!

Sonnen im Glas? Häh? Ich lasse erst mal Bilder sprechen, die eigentlich schon erklären, was da nun in meiner Wohnung steht 😉

Sonnenglas

 

Sonnenglas

 

Sonnenglas

 

Sonnenglas

 

Na, hat meine kleine Bildergeschichte geholfen? 🙂 Also wir haben hier ein etwas im Retrostil gehaltenes Einmachglas aus richtig dickem Glas (eben so, wie man es von Oma noch kennt). Dieses kann man bei Belieben auch füllen und somit noch mehr dekorieren (und dem ganzen auch immer wieder einen anderen Look bescheren). Da ich es aber mit mir herumtrage, lasse ich die Deko erstmal weg.

Das Glas nun lädt sich über die LED-Lampen im Deckel tagsüber auf. Die Sonnenenergie wird also eingefangen und wartet darauf, genutzt zu werden. Wenn es dann Abend wird, legt man einfach oben den „Schalter“ um und tata:

Sonnenglas

 

Man hat Licht! Tolle Idee oder? Ich habe ja schon gesagt, ich habe nur Deko, die auch einen Zweck erfüllt und hier reiht sich das Sonnenglas nun ein. Es eignet sich super, um es abends mit in den Park zu nehmen, es war schon bei Grillpartys dabei (und immer Gesprächsthema!) und auf dem Balkon meiner Großeltern hilft es abends, noch eine Runde Scrabble zu spielen.

Da ich ja so ein kleiner naja, nicht Weltverbesserer (ich sehe seit meinem Fernstudium zum Thema „global warming & climate change“ eher schwarz..) aber doch Welterhalter bin, versuche ich immer an Ressourcen zu sparen, wo es nur geht. Sprich, ich habe kein Auto, ich fahre brav mit den Öffentlichen oder mit dem Fernbus, wenn es geht, achte darauf, was ich konsumiere und was ich verbrauche und ja, ich hole sogar noch essbare Lebensmittel aus den Mülltonnen großer Discounter. Somit passt dieses Sonnenglas mit seiner Nachhaltigkeitsidee hervorragend in mein Weltbild und in meine Wohnung. Hier kann man Umweltschutz mit Dekoration verbinden, besser geht es doch nicht!

Ich finde, dass das Sonnenglas auch eine hervorragende Geschenkidee ist. Entweder nur so oder noch für das Geburtstagskind gefüllt/dekoriert. Meine Großeltern werden auf jeden Fall noch eines bekommen, da es so toll auf dem Balkon aussah. Und ich will meines noch an einen Baum hängen, das sieht so schön aus, aber leider waren alle Bäume hier im Park viel zu hoch 🙁

Das Glas kostet 29,90 Euro und wenn man sich mal rechnet, dass man sich da täglich circa 12 Stunden Sonnenlicht einfangen kann..da braucht es gar nicht soviele Batterien für die Taschenlampe oder Fackeln für den Garten, bis man dieses Geld zusammen hat. Und das Sonnenglas hält und hält und hält..nur runterwerfen sollte man es wohl nicht 😉

Tolle Idee, genau mein Geschmack, eine hervorragende Ergänzung meiner spärlichen Deko! Wie gefällt’s euch? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.