Anfang Juli habe ich euch ganz ambitioniert von meinem „Projekt“ erzählt, meine etwas übertrieben große Duftsammlung zu minimieren. Dazu habe ich einfach nur ein paar Düfte mit in meine Wohnung genommen und den Rest bei meinen Eltern zwischengelagert. Mitgenommen hatte ich die folgenden Kandidaten:

Aufbrauchprojekt

Aktueller Zwischenstand:

Duftsammlung Aufbrauchen Zwischenstand

Fame von Lady Gaga wurde wieder nach Hause getragen, es war noch zu heiß für diesen Duft (ich liebe ihn an kalten Tagen). Pour Femme von Lacoste habe ich kaum benutzt, da ich mich zuerst an Play it pin up von Playboy gehalten habe. Dieser sehr süße, nicht sehr lang anhaltende Duft ist jetzt aber endlich leer *jubel*. Er kam als Produkttest zu mir und war einfach zu „langweilig“ – für einen heißen Sommertag aber durchaus in Ordnung. Ich werde nie ein Playboy-Bunny sein!

Nonchalance von Nonchalance wird als Bad-/Raumspray benutzt und selbst da ist er grenzwertig 😉 Da ich gerade umgezogen bin, habe ich die neue Wohnung damit eingenebelt und der Flakon ist so gut wie leer. Besser als eine müffelnde Holzwohnung ist er nämlich allemal! Just me von MyParfum ist aktuell mein Tagesduft, das Parfum hatte ich mir selbst zusammengestellt und nachdem ich es zunächst nicht mochte, finde ich es mittlerweile ganz toll. Es ist aber auch höchstens noch ein Herbstduft, für den Winter passt es in meinen Augen nicht.

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen würde ich zu diesem Ergebnis sagen. Ich trage täglich Parfum, aber trotzdem kann (und will) man sich damit ja nicht zuschütten und somit dauert es einfach etwas länger, bis man etwas aufgebraucht hat. Bei meinen Lieblingsdüften will ich das auch gar nicht! Nur bei den „geht so“-Kandidaten dürfte es gerne etwas schneller gehen!

Ich habe mir kein neues Parfum gekauft, allerdings sind durch Produkttests vier neue Düfte bei mir eingezogen – somit habe ich im Moment eher Plus gemacht, da ich zwar fast zwei Düfte verbraucht, aber vier neue bekommen habe und somit zwei Düfte mehr in meiner Sammlung habe 😉 Da ich mir dies aber immer wieder vor Augen führe, wenn ich unterwegs bin, ist meine Testleidenschaft in der Parfümerie zwar groß, die Vernunft siegt aber und ich kehre ohne neuen Duft zurück. Schnuppern muss aber sein, da mich Düfte auch einfach immer inspirieren!

Seid ihr auch gerade dabei, eure Duftsammlung etwas zu reduzieren? Wenn ja, wie läuft es bei euch? Oder habt ihr gar nicht dieses „Problem“, sondern habt einfach einen Tages- und einen Nachtduft, der je nach Saison gewechselt wird? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.