Eine meiner „Neuentdeckungen“ für mich 2014 waren ja Hörbücher. Nie hätte ich gedacht, dass mir das Hören so viel Freude bereiten würde, denn ich bin im Grunde eine Leseratte. Da ich aber sehr multitasking ausgelegt bin und immer fünf Sachen gleichzeitig zu erledigen habe, komme ich viel seltener dazu, einfach nur ein Buch zu lesen. Bei einem Hörbuch kann man immer noch Sachen nebenbei machen und Dinge wie die Wohnung putzen werden viel motivierender! Da ich aber akkustisch nicht ganz so konzentriert bin, höre ich keine anspruchsvollen Werke, sondern Bücher aus dem Bereich Young Adult. Daraus habe ich gerade die Selection-Reihe von Kiera Cass entdeckt und habe die ersten zwei Bücher in den letzten Tagen gehört!

Selection ist der erste Band der Reihe und spielt in einer Welt (Illea), in der es ein striktes Kastensystem gibt, welches die Menschen unterdrückt. Die Hauptperson America hat die Chance, ihrer vorgegebenen Zukunft zu entfliehen, indem sie sich in den Wettbewerb um den Prinzen des Landes stürzt. Dieser sucht nämlich 35 Mädchen aus der Bevölkerung aus, die in seinen Palast kommen und um sein Herz kämpfen dürfen. Ihr Herz hängt aber schon an Aspen, einem Jungen aus einer Schicht unter ihr, den sie eigentlich gar nicht begehren dürfte. Sie entschliesst sich trotzdem am Wettbewerb teilzunehmen, da dies eine Möglichkeit ist, ihre Familie aus der Armut zu befreien..

Die Elite ist der zweite Band, in welchem die letzten sechs verbleibenden Mädchen weiter um das Herz des Prinzen und/oder den Thron kämpfen. America ist eine von ihnen, ist sich aber ihrer Gefühle für den Prinzen noch immer unsicher. Dazu kommt hinzu, dass ihr ehemaliger Freund Aspen mittlerweile als Wache im Palast erscheint und ihre Welt erneut auf den Kopf stellt. Nach und nach zerbricht die Vorstellung, dass Illea eine heile Welt ist, da Rebellen den Palast immer wieder stürmen und America hinter dunkle Geheimnisse des Königs kommt (welcher ihr übrigens gar nicht gut gesinnt ist).

Ich habe beide Bücher in der englischen Originalversion gehört und kann euch das auch nur empfehlen. Die Sprache ist einfach, ebenso die Sätze (schön kurz, wenig verschnörkelt) und das Buch ist leicht zu lesen bzw zu hören. Die Story ist teilweise sehr vorhersehbar, manchmal überrascht sie aber auch. Die dystopische Welt wird schön und spannend beschrieben, die Charaktere sind etwas komplexer, als ich es zunächst erwartet habe. Das Buch ist durchaus suchterzeugend, man will wissen, für wen und was sich America entscheidet. Es gibt noch zwei weitere Bücher in der Serie, die ich mir definitiv auch noch anhören werde. Bei so Reihen will man dann doch immer wissen, wie es ausgeht. Vergleiche ich die beiden Bücher miteinander, war das erste Buch definitiv spannender, was aber auch daran liegen könnte, dass alles eben noch neu und unbekannt war. Ich liebe es ja, wenn „neue Welten“ von den Autoren entwickelt werden.

Natürlich richtet sich das Buch an junge Leser, ich mit meinen 29 Jahren bin da definitiv drüber und würde es auch nicht lesen – zum Anhören nebenbei ist es aber wirklich gut. Auch wenn man mal ein paar Sätze nicht mitkriegt, kann man das Story noch gut folgen 😉

Wer ähnlich wie ich einen faulen 1. Januar hat, schnappt euch doch auch ein Puzzle (meine 1000 Teile sind gerade fertig geworden) und hört mal in diese Reihe oder ein anderes Buch rein. Vielleicht sind Hörbücher ja auch was für euch! Kennt ihr die Bücher schon? Wie sind Band 3 und 4 denn so? Aber keine Spoiler 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.