Schlagwort: Beautymüll

[Beauty] Aufgebraucht im Jahr 2017! Meine Jahresbilanz!

Ihr wisst, ich schreibe und lese wahnsinnig gerne Aufgebraucht-Posts, nicht nur um die Meinungen zu den einzelnen Produkten zu bekommen, sondern auch um zu sehen, was man so über die Zeit aufbraucht. Um zu sehen, was man bzw. in diesem Falle ich in einem Jahr so alles aufgebraucht habe, habe ich mich einfach mal hingesetzt und zum Jahresbeginn noch einmal alle Posts durchgesehen. Da kamen ein paar ganz spannende Einsichten bei raus, welche ich nun mit euch teilen mag!

JANUAR 11 Fullsize

MÄRZ 18 Fullsize

APRIL 25 Fullsize

MAI 14 Fullsize

JUNI 1 Fullsize

JULI 7 Fullsize

AUGUST 10 Fullsize

SEPTEMBER 9 Fullsize

OKTOBER 8 Fullsize

NOVEMBER 8 Fullsize

DEZEMBER 7 Fullsize

Das macht insgesamt 118 Produkte! Verrückt, oder? Man sieht bei mir ganz gut, wann ich im Ausland bin und wann ich mal in Deutschland bin, wo ich mehr Zugriff auf Sachen habe und dann auch dementsprechend mehr unterschiedliche Produkte leergehen. Im Grunde ist das aber wirklich viel. Ich habe mit keiner dreistelligen Zahl gerechnet, ich bin ehrlich. Die vielen Proben, die ich auch noch benutzt habe, sind hier noch nicht einmal reingerechnet. Und wenn man sich jetzt überlegt, dass der Großteil in Plastikverpackungen daherkommt, nee nee..ich bin froh, dass ich hier am Umdenken bin und z.b. schon auf feste Seife statt Duschgel umgestiegen bin 🙂

Aus den einzelnen Produktkategorien sind es:

Shampoo: 6

Spülung: 5

Haarkur/Maske: 4

Hitzeschutz: 1

Duschgel: 11

Peeling: 3

Bodylotion: 7

Dieses Jahr habe ich viele Haarmasken statt Spülungen benutzt, da sie eben so in meinem Schrank vor sich her standen. Da sind die Vorräte jetzt aber aufgebraucht, ebenso sind die Spülungen fast leer – Shampoo werde ich dieses Jahr aber nicht kaufen müsse, genauso wenig Duschgel und Peelings, da habe ich immer noch Kram zum Aufbrauchen. Bodylotions nutze ich mittlerweile recht regelmäßig, so dass ich diese auch mal leerkriege, 7 Stück sind ganz schön viel, meine Haut hatte dieses Jahr aber sehr viel Sonne und brauchte da die Extrapflege.

Gesichtsreinigung: 2

Gesichtstoner: 1

Gesichtsserum/-öl: 11

Gesichtscreme: 7

Gesichtsmaske: 11

Lippenpflege: 5

Thermalwasserspray: 2

Die Menge an Seren/Öl hat mich etwas irritiert, aber ich liebe diesen Pflegeschritt und benutze zweimal täglich ein Produkt aus dieser Kategorie. Toner sind hingegen gar nicht meines, ich sehe da keinen Unterschied an meiner Haut und das Wattepad, was ich jedes Mal benutzen muss, nervt mich auch.

Deo: 5

Handcreme: 1

Desinfektionsgel: 2

Parfum: 4

Zahnpasta: 4

Ich bin ein Handcrememuffel und nutze sie meist echt nur, wenn meine Hände um Hilfe flehen, man sieht es. Dabei habe ich noch einige Packungen hier stehen, die ich endlich mal benutzen sollte. An Deos habe ich recht viel aufgebraucht, hier will ich nach all den Sprühdeos nächstes Jahr aber auch endlich zu einer selbstgemachten Deocreme wechseln.

Nagellack: 5

Nagellackentferner: 1

Clarisonic Bürstenkopf: 1

Haarcoloration: 1

Besonders happy bin ich über meine Nagellacke, endlich ist meine Sammlung nämlich unter 100 Stück gerutscht und auch 2018 habe ich mir vorgenommen, keinen neuen Lack zu kaufen, sondern wieder mindestens fünf Stück aus meiner Kollektion aufzubrauchen. Sie werden ja leider nicht besser, je länger sie herumstehen. Haare gefärbt habe ich dieses Jahr nur einmal, irgendwie hatte ich danach keine Zeit bzw immer Sonne, die sie mir sowieso ausgebleicht hat. Und dass ich meinen Clarisonic Bürstenkopf nicht oft genug wechsele..nunja, dafür habe ich keine Entschuldigung 😉

Ganz schön viele Sache, auch wenn man sie sich mal etwas aufgeschlüsselt anschaut. Da ist definitiv Einsparpotential und ich sehe ja, mit wie wenig ich auskomme, wenn ich ein paar Monate im Ausland bin. Auch 2018 steht weiterhin unter dem Aufbrauchen statt Einkaufen-Motto und ich bin guten Mutes, dass ich Ende des Jahres dann endlich alle Vorräte aufgebraucht habe und mehr Platz im Schrank habe. 

[Beauty] Hit the pan – Nagellack-Endstand

Im April 2017 begann ich (nach der Zählung meiner Nagellack-Sammlung) mit einem Nagellack-Aufbrauchen-Projekt und wollte euch jetzt passend zum Ende des Jahres ein Fazit geben. Vorneweg: ich müsste rein theoretisch nie mehr in meinem Leben Nagellack kaufen, wenn er denn ewig halten würde, denn ich habe mehr als genug für ein Leben. Oder zwei.

Bisher habe ich das dieses Jahr auch konsequent vermieden, was teilweise gar nicht so einfach war, da ich größtenteils unterwegs war, nur wenige Farben dabei hatte und dann ab und an in Australien, Mexiko oder Kanada doch gerne mal eine neue Nuance gehabt hätte. Aber nein, ich bin nicht schwach geworden und will auch 2018 weiterhin nur reduzieren und nicht nachkaufen (als Beautyblogger vielleicht nicht die sinnvollste Idee, aber ach, mein Blog, meine Entscheidung).

Begonnen habe ich mit diesen vier Nagellacken, von denen ich nun behaupten kann, dass sie ALLE leer sind. Zunächst verließ mich der rote von Chicogo (2. v. l.) und der pinke von Mavala (2. v. r.), was recht schnell ging, da sie schon halb leer waren. An dem korallenen von Manhattan und dem dunkel-lilanen von OPI hatte ich auf mehreren Kontinenten meine Freude, erstere blieb in Kanada zurück, zweiterer wanderte in New York in den Müll.

Im August „stockte“ ich mein Projekt etwas auf und ließ meinen liebsten Sally Hansen Lack in taupe mitkommen sowie meinen absoluten grünen Lieblingsnagellack aller Zeiten von Catrice (leider aus einer LE) und einen langweiligen Klarlack von Essence. Beide Lacke würde ich am liebsten immer und nie tragen, weil sie ja leergehen könnten, aber so stehen sie auch nur rum und dicken mir ein. Da es herbstlicher wurde, fand ich die Farben auch passend. Den Klarlack ließ ich dann aber irgendwann zurück, da ich nie zu ihm greife – wenn ich aber wieder in Deutschland bin, bekommt er eine neue Chance, ich sollte ihn einfach als Base nehmen.

Bevor ich Kanada in der letzten Oktoberwoche verließ, sah es so an der Nagellackfront aus – der Klarlack wurde in Deutschland zurückgelassen, der lilane Lack von OPI endlich mehr benutzt und die beiden anderen seltener verwendet, da es noch nicht herbstlich genug war. Gut, dass es im folgenden Monat in New York bitterkalt und so regnerisch-grau-eklig war, dass ich nur noch taupe tragen wollte. Und ein bisschen grün, wobei ich mir diesen für den Dezember in Mexiko aufheben wollte.

 

Jetzt sind wir am Ende des Jahres angelangt und ich kann sagen, dass ich es hingekriegt habe, 5 Nagellacke in einem Jahr aufzubrauchen. Natürlich habe ich – wenn ich in Deutschland bei meiner Sammlung war – auch andere Farben getragen und nicht nur diese und teilweise habe ich auch ein paar Wochen mal gar keinen Lack getragen, wenn es reisebedingt nicht ging. Mein Ziel, ein Nagellack-UHU zu werden, habe ich also ganz knapp erreicht, 99 Stück besitze ich nun noch. (Wobei ich ein paar Lacke von Catrice gewann, welche ich aber noch nicht gesehen habe und vielleicht einfach weiter verschenken werde – Blogverlosung?).

Ich weiß nicht, ob 5 Nagellacke in einem Jahr viel für euch sind, für mich sind sie es, da ich so selten eine Flasche leer bekomme. Was eben daran liegt, dass ich so viele habe und selten einen Lack mehrmals im Monat trage. Wobei ich mir das für die Zehen jetzt angewöhnt habe, einfach eine Farbe durchgehend tragen und nur drüber lackieren – funktioniert für mich faulen Menschen prima.

Auch in 2018 werde ich mir wieder fünf Nagellacke herauspicken, welche ich einfach häufiger als den Rest lackieren will und mich so weiter Richtung Nagellackabbau begeben werde. Ein Klarlack muss auf jeden Fall auch da rein, ich habe so viele und nutze sie wirklich nie. Mal sehen, wie ich mir das angewöhnen kann. Ansonsten leben meine kleinen Schätze weiterhin in ihrem Douglasboxen und es sieht gar nicht so schlimm aus, bis man die Box im Regal bewegen mag und sich fragt, warum zur Hölle sie so schwer ist und dann mit so 30 Nagellacken konfrontiert wird.

Wie sieht es bei euch in den Regalen aus? Wie viele Nagellacke besitzt ihr? Ist noch jemand dreistellig? Habt ihr vielleicht auch Lust, ein kleines Aufbrauchprojekt zu starten? 

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2016!

15 Produkte sind es diesen Monat, die ich aufgebraucht habe und ich finde, dass das eine ganz gute Nummer im Mittelfeld ist. Ich hatte zwar mit weniger gerechnet, die letzten Tage ging dann aber doch plötzlich noch einiges unter der Dusche leer und somit habe ich euch jetzt doch ein wenig mehr zu erzählen! Wer mag, kann sich gerne mein Video ansehen, ich persönlich mag Empties-Videos sehr, da man sie super nebenbei schauen und doch noch ein paar interessante Infos aufschnappen kann. Wer aber lieber meine Kurzreviews lesen mag, scrollt einfach ein wenig nach unten, da gibt es sie natürlich auch!

Gefilmt habe ich dieses Mal in meiner neuen Wohnung auf Zeit und Altbau in Kombination mit wenig Möbeln ist nicht die beste Mischung. Zu gerne würde ich ja den Youtube-Space nutzen, der direkt vor meiner Tür liegt, aber leider darf man da erst ab 10.000 Abonnenten rein, somit utopisch..wobei da nachts (also zu meiner kreativen Zeit) bestimmt nicht so viel los ist..also geht es weiterhin amateurhaft mit iPhone-Kamera und Echo bei mir zur Sache 😉

Aufgebraucht im Juli 2016

Nivea Reparatur Spülung: leichte, nicht beschwerende Konsistenz, die durchschnittlich gepflegt hat, aber keine AHA-Erlebnis verursachte

Nivea In-Dusch Soft Milk für trockene Haut: nicht so rutschig wie andere Sorten in der Dusche, pflegt aber nicht übermäßig gut

Rituals Mandi Lulur Duschschaum: leider eine LE, aber Rituals macht einfach die fluffigsten, luxuriösesten Schäume, da macht die Fragipani-Reismilch-Sorte keine Ausnahme!

Ayers Patagonia Body Butter: absolute Liebe, der Jasmin-Rosmarin-Geruch ist Wahnsinn und die Pflegewirkung auch top!

Laura Biagiotti Venezia: so gar nicht mein EdT, zum Glück ist die Probe leer

Colgate Cinnamint: ich liebe diese Zimt-Zahnpasta und weiß noch gar nicht, wie ich jetzt ohne sie morgens wach werden soll

Wellness & Beauty Handbalsam Kirsche: klebrig, zieht nicht ein, pflegt überhaupt nicht –> Flop!

Essence 47 Red-Y to Go Nagellack: das perfekte Himbeer-Rot für mich, ich werde ihn vermissen!

Bath & Body Works Copacabana Coconut Hand Gel: toller Geruch, ich liebe die Handdesinfektionsmittel von der Marke einfach alle!

Nivea Protect & Shave Rasierer: der bewegbare Kopf ist super, man schneidet sich nicht und er rasiert gründlich, allerdings werden die Klingen schnell stumpf

Garnier Skin Renew Dark Spot Overnight Peel: Super, um dunkle Flecken auf der Haut aufzuhellen, nutze ich schon seit Jahren und kaufe die amerikanische Formulierung immer wieder nach!

Medyskin Line Eraser Eye Serum: tolles Augenserum, pflegt gut, lässt Trockenheitsfältchen verschwinden, zieht schnell und gut ein

Luvos Heilerde Feuchtigkeitsmaske: gefällt mir ganz gut, ich greife nur nie nach der Marke, wenn ich einkaufen gehe

FaceD Instant Hydrating Anti-Aging Tuchmaske: die war total trocken, hielt nicht auf der Haut und tat absolut nichts –> Flop!

Ohropax Classic Ohrstöpsel aus Wachs: kann für mich nichts, da sie keinen Lärm dämmen und nur klebrig am Ohr rumhängen

Habt ihr mit einem meiner Produkte auch schon Erfahrungen sammeln dürfen? Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Über Links zu eurem Beitrag/Video würde ich mich sehr freuen!

[Beauty] Aufgebraucht im April 2015!

Bevor es mich in die Wildnis Vancouver Islands verschlägt, habe ich noch kurz meine aufgebrauchten Produkte im April für euch gefilmt. Dieses Mal bin ich ein bisschen stolz, da endlich auch mal dekorative Kosmetik dabei ist und es sich nicht nur um Gesichts- und Körperpflege dreht, woohoo! Wie immer ist es eine illustre Mischung aus deutschen, mitgebrachten und neuen, kanadischen Produkten, was natürlich zu Tops und Flops führt:

Wie ihr am Bild schon sehe könnt, mussten natürlich auch noch ein paar Leckereien mit ins Video, von denen ich jetzt schon weiß, dass ich sie nach Kanada schwer vermissen werde. Celestial Seasonings und M&Ms mit Brezeln sind einfach soooo gut, die Sucht ist schlimm *g* Wer sich das Video nicht anschauen mag, hier noch ein Standbild und was ich davon nachkaufen/nicht nachkaufen würde:

Aufgebraucht im April

Nachkaufen:

Ebelin Wattepads; Dermal Green Tea Sheet Mask, Dirt Springwash von LUSH, Nivea Harmony Time, Clarisonic Bürstenkopf, Cien Lemonkick, Avalon Organics Conditioner, Cien Fußcreme Urea, Nivea 2in1 Express; Cien Augencreme Q10, Lady Gaga Fame edP, Fit me Foundation Maybelline, Crest Whitening Zahnpasta, Dr. Best Zahnbürste, Alverde Camouflage, M&Ms, Tee, Garnier Belle Color Haarfarbe, Pantene Pro V Feuchtigkeits-Shampoo, Guhl Sprühkur

Nicht nachkaufen:

Givenchy Mascara, Neutrogena Therapeutic Shampoo, Aveeno Bodylotion, Philosophy Bodylotion, Burt’s Bees Granatapfel, Pantene Pro V Smoothing-Shampoo

Was ist bei euch diesen Monat leergeworden? Habt ihr mit einigen meiner Produkte auch schon Erfahrungen gemacht? 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im März 2015!

Da bin ich doch gestern erst dazu gekommen, mein Aufgebraucht-Video zu drehen. Dafür ist es aber angenehm kurz und eine illustre Mischung aus deutschen, mitgebrachten und kanadischen, neuen Produkten sowie aus Tops und Flops 😉

Wer keine Lust auf bewegte Bilder hat, ein Bild habe ich natürlich wie jeden Monat für euch (sagt Heidi das eigentlich noch bei GNTM?) und ein ganz schnelles Fazit von oben links nach unten rechts ebenfalls:

Empties MarchUmbro Ice – Flop

Guhl Feuchtigkeitsaufbau Spülung – Top

Rexona Compressed Deo – Flop

Olay Ulta Moisture Bodywash – wird nachgekauft

Cartier Baiser Vole EdP – Top

Celestial Seasonings Tee – wird nachgekauft

Odel Med 3 Zahnpasta – Flop

Cien Handcreme mit Mandelöl – Top

Herbacin Handcreme Kamille – Top

Dove Men+Care – Top

Cien Bodybutter Sky Deluxe – Top, wird in Deutschland nachgekauft

Bevor wer schreit, zum Schluss noch der Disclaimer, dass ich diese Produkte nicht alle erst seit dem 1.3. benutze, sondern schon seit Ende Januar, da ich die deutschen Sachen ja im Koffer mitgebracht habe. Die großen Duschbotteln wurden mir dann noch halbvoll von meinem Mitbewohner hier vererbt und somit passt das 🙂 Nächsten Monat werden auch die ersten dekorativen Sachen leer und ach, ich leide. Normalerweise bin ich diese Person, die aufhört, ein Produkt zu benutzen, wenn das Pfännchen zum Vorschein kommt, da es doch nicht leer werden darf. Aber da muss ich jetzt durch und ich sage euch, es ist doch auch ganz befriedigend, wenn nach unzähligen Monden einmal das Puder aufgebraucht ist (meine beiden mitgebrachten Lidschattenpaletten waren aber doch etwas überambitioniert, die werde ich bestimmt wieder mit nach Deutschland nehmen *g*).

Was ist bei euch so leer geworden? Wenn ihr einen Blogpost/ein Video habt, lasst es mir in den Kommentaren da, ich lese/sehe sie mir nach wie vor sehr gerne an, da solche Kurzreviews zumindest mein Kaufverhalten beeinflussen. FROHE OSTERN! 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im Februar!

Der Februar war ein ganz turbulenter Monat, bin ich doch für ein Jahr nach Kanada „ausgewandert“ und habe mir somit vorher überlegen müssen, was genau ich mitnehmen werde. Lustigerweise hat es z.b. viel länger gedauert, mich auf ein paar Nagellacke zu beschränken als die Schuhe auszuwählen, die mitdurften – ich sage nur Prioritäten! Somit sind es diesen Monat nur Pflegeprodukt, die ich geleert habe und fast alle kommen (noch) aus der Heimat.

Wer keine Lust auf bewegte Bildchen hat, hier gibt es alle aufgebrauchten Produkte auch noch einmal als Standbild. Im „Vergleich“ zu den vorherigen Monaten sind es diesmal weniger Sachen, aber damit habe ich auch gerechnet. Flopps sind ebenfalls kaum vertreten, da man sich überlegt, was man einpackt. Auch sind die Verpackungsgrößen etwas kleiner, wobei ich ja gestehen muss, ich habe einen 500ml-Oschi von Treaclemoon auch noch im Gepäck, ich mag die Sachen aber auch einfach zu gerne, um ein komplettes Jahr drauf zu verzichten *g* Das dürfte mein Koffergewicht von 24kg erklären 😉

Aufgebraucht im Februar 2015

Was ist bei euch diesen Monat leer geworden? Wenn ihr einen Blogpost/ein Video zu dem Thema habt, verlinkt ihn doch in den Kommentaren, ich liebe diese Mini-Reviews nach wie vor!