Schlagwort: Drogerie

[Beauty] Aufgebraucht im April 2020!

Nach mittlerweile über sechs Wochen zuhause, kriege ich es mittlerweile hin, auch mal ein paar Fullsize-Produkte aufzubrauchen, was mich durchaus freut. Und so doof diese uns alle betreffende Lage auch ist, ich bin bestimmt nicht die Einzige, welche die Zuhause-Zeit für vermehrte Hautpflege nutzt, oder? Aufgebraucht habe ich im April nämlich 8 Produkte, welche ich euch nun kurz vorstellen mag, es waren unter anderem mal wieder einige Lieblingsachen dabei!

Lanoliné Augencreme Wir waren nicht die besten Freunde (ausführliche Review hier), es war eine nicht sonderlich begeistertende Augenpflege im schweren (aka unpraktischen) Glastiegel. Würde ich mir nicht nachkaufen, da gibt es sehr viel bessere Augencremes für meine Bedürfnisse.

Kiehl’s Super Multi-Corrective Eye-Opening Serum Das Serum gefällt mir zum Beispiel um Welten besser und es ist super ergiebig (Review hier). Leichte, aber sehr wirksame Pflege, welche meine Augenpartie entspannter und frischer aussehen lässt. Ich überlege, mir das Serum beim nächsten Dutyfree-Besuch in der Fullsize zu kaufen, denn es fehlt mir nach wenigen Tagen doch schon. Es fehlt auf dem Bild, da ich die Tube noch aufgeschnitten und die Reste rausgekratzt habe.

Vichy Liftactiv Peptide-C Ampullen Hatte ich schon als 2-Wochen-Kur ausprobiert (Erfahrungen hier), jetzt bekam ich noch ein paar einzelne Ampullen geschenkt. Was mir mittlerweile gar nicht mehr gefällt, ist der Geruch und dass meine Hände davon irgendwie gelblich wirken; wenn ich mir jetzt überlege, dass meine Gesichtshaut auch zu reagieren kann, nee. Und fies ist, dass das Serum gut brennt, wenn ihr offene Hautunreinheiten habt.

Schaebens Feuchtigkeitsmaske Ich mochte die beiden Anwendungen, meine Haut hat sich danach sehr gut angefühlt, war samtig weich und sah strahlend-frisch aus. Zwar kein „Wow, ich kann nicht mehr ohne“-Gefühl, aber ich würde sie definitiv mal wieder mitnehmen, wenn ich Masken zum Reisen brauche.

Mussa Aloe Vera Body Butter Bekam ich von Mama aus dem Urlaub mitgebracht und hach, eine ganz tolle Pflege! Riecht lecker (ich hatte Banane-Aloe), lässt sich gut verteilen und macht die Haut seeeeehr weich. Damit musste ich auch nur 2-3 Mal die Woche eincremen, da die Pflege enorm reichhaltig war. Würde ich sofort wieder nutzen, wobei ich aktuell weniger Pflegebedarf habe (also eine super Winter-Creme).

Gliss Kur Oil Nutritive Shampoo Macht mir schöne, glänzende und sich weich anfühlende Haare, während es lecker duftet. Allerdings bekomme ich nach längeren Anwendung schuppige Kopfhaut und mein Ansatz sieht schon an Tag 2 grenzwertig aus, weswegen ich es nicht nochmal kaufen würde.

Syoss Intensiv Aufbau-Kur Ich mag den Geruch von Syoss-Produkten absolut nicht und ja, das ist eine kleine Chemie-Bombe. Trotzdem erledigt sie einen grandiosen Job, wenn es darum geht, meine Haare glatt, kämmbar, strahlend, weich und gesund aussehen zu machen. Somit, wir haben eine kleine Hass-Liebe am Laufen, welche jetzt zwar bisschen ausgesetzt wird (ich habe noch so viel andere Haarpflege!), aber bestimmt irgendwann in Zukunft wieder aufflammen wird.

Edel White Zahnpasta Sie soll mit irgendeiner speziellen elektrischen Zahnbürste verwendet werden, ich habe sie manuell genutzt. Aber nicht wirklich gemocht, somit kein Nachkauf.

An der Augencreme und der Kur hatte ich wirklich ewig und freue mich, dass sie leer sind und mir nicht noch zwischenzeitlich umgekippt. Wie sieht es bei euch diesen Monat aus? Nutzt ihr die aktuelle Lage auch, um mal etwas mehr Zeit in Pflege zu investieren, wenn man eh schon zuhause ist? Wenn ja, was benutzt ihr gerade denn besonders gerne?

[Beauty] Handcreme-Empfehlungen von Neutrogena & Kamill!

Da wir alle aktuell noch häufiger (und ich definitiv auch länger, geben wir es mal zu) unsere Hände waschen, dachte ich mir, ich stelle euch meine beiden alltäglichen, ständigen Begleiter einmal vor. Die beiden Handcremes – eine von Kamill und eine von Neutrogena – kann ich guten Gewissens weiterempfehlen, da sie meine etwas überanstrengte Haut wieder glücklich machen!

Die vegane Kamill Hand und Nagelcreme Express (75ml für 0,85€) ist für tagsüber perfekt geeignet! Die neue Rezeptur beinhaltet Bio-Kamille sowie Bisabolol und soll sehr schnell einziehen. Sie soll die Haut schützen, pflegen, mit Feuchtigkeit versorgen und sowohl regenerierend als auch beruhigend und glättend wirken. Da meine Haut im Moment etwas zickig ist aufgrund der vielen Seife, nehme ich das doch alles gerne!

Nicht drinnen sind Parabene, Paraffine, synthetische Farbstoffe sowie Mineralöl, was mich natürlich freut. Die Handcreme hält ihre Versprechen, denn kaum ist sie aufgetragen, ist sie auch schon in meine Haut eingezogen. Dabei bleibt kein doofer Fettfilm auf der Haut zurück, man kann seine Hände sofort wieder benutzen (und wer hängt aktuell nicht ständig am Handy..) und bekommt gleichzeitig noch eine gute Portion Pflege ab. Zwar reicht es mir nicht, sie nur einmal am Tag zu benutzen, aber mit so 3-4 Mal pro Tag habe ich es hingekriegt, wieder weiche und glückliche, statt trockene und gereizt-gerötete Hände zu haben. Danke dir, liebe Handcreme!

Um mir noch die volle Dröhnung Pflege zu geben, habe ich mal wieder meine hochkonzentrierte Handcreme von Neutrogena (50ml für 2,75€) rausgekramt. Denn dieses kleine Wunderding mit norwegischer Formel ist quasi für so angegriffene und trockene Hände, dass man verzweifelt alles probiert. Sie riecht nicht, hat keine Aluminiumsalze, Farbstoffe, Nanopartikel und Parabene in sich!

Da sie mir etwas zu lange zum Einziehen braucht, benutze ich sie aber nur, bevor ich ins Bett gehe. Sie hat eine etwas klebrigere-dicke Konsistenz (im Vergleich zu der Kamill-Creme), ist gleichzeitig aber enorm ergiebig – ich nutze die Tube schon locker seit sechs Monaten und sie ist immer noch sehr gut gefüllt. Nachdem ich sie verteilt habe, ziehe ich manchmal noch Handschuhe an, um die Wirkung über Nacht zu verstärken und das macht einen ENORMEN Unterschied. Die Hände sind am nächsten Morgen super samtig, jucken nicht mehr oder zicken anderweitig rum und wenn ihr z.b. noch kleine Wehwechen wie trockene Nadelhaut oder kleine (Schnitt-)Wunden habt, verschwinden diese ebenfalls. Ebenfalls eine Creme, die ich nicht missen mag und die aktuell jeden Abend zum Einsatz kommt.

Wenn eure Hände im Moment auch etwas überfordert von der vielen Seife sind, kann ich euch diese beiden Kandidaten, gerne auch in Kombination, ans Herz legen. Aber mich würde natürlich auch interessieren, welche Creme ihr aktuell als besonders empfehlenswert – gerne aus dem NK-Bereich – empfindet.

[Beauty] Aufgebraucht im März 2020!

Was ein Monat. In welchem meine Prioritäten bestimmt überall lagen, aber nicht unbedingt bei den Dingen, die ich aufgebraucht habe. In Panama sind mir vor meinem überstürzten Aufbruch noch fünf Produkte leergeworden, die ich zurücklassen konnte, in Deutschland bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich alles erfasst habe. Aber zwei Pflegesachen sowie zwei Nahrungsergänzungsmittel habe ich auf jeden Fall fotografiert.

Balea Gesichtsmasken Einmal pflegend, einmal die für Feuchtigkeit, aber ich bin kein Fan von ihnen und kann sie euch somit auch nicht weiterempfehlen.

Ultra Hydrating Serum von Palmer’s Habe ich die letzten Wochen morgens und abends verwendet und fand es in Ordnung. Es hilft bei ersten Fältchen und gibt der Haut Feuchtigkeit; gleichzeitig muss man aber auch für mehr Sonnenschutz sorgen, was ich nicht mag. Somit würde ich es wohl nicht nachkaufen, außer ich finde es mal wieder sehr günstig bei TK Maxx und wir haben gerade eher Winter.

Dentalux ExtraWhite Zahnpasta Gekauft bei Lidl in Finnland, da sie mit 75ml ins Handgepäck darf und ich mochte, die Frische und das Glattgefühl, was sie auf den Zähnen hinterlässt. Auf Dauer ist sie meiner Schmerzempfindlichkeit zu stark, aber wenn ich sie nur 1x am Tag nutze und das andere Mal mit einer andere Zahnpasta, scheinen meine Zähne heller zu werden und meckern nicht. Würde ich sofort nachkaufen!

Dr. Best Natürlich Weiß Zahnbürste Keine Ahnung, ob es die Zahnbürste oder die Zahnpasta war, aber meinen tee- und kaffeegeplagten Zähne strahlen etwas mehr. Ansonsten eine gute Zahnbürste, die definitiv einige Zeit lang hält und ich kann nicht meckern.

Gesichtscreme von LiQura (ausführlichere Review) Ewig hat mir diese Creme gehalten, ich habe sie als Tagescreme benutzt und fand sie nett. Einen großartigen Unterschied an meiner Haut habe ich nicht gesehen, sie sah gut mit Feuchtigkeit versorgt aus, Hautunreinheiten hatte ich aber weiterhin ein paar. Ich mochte die Verpackung, wobei ich sie gerne in durchsichtig hätte, damit man zumindest eine Vorwarnung hat, bevor man dann plötzlich ohne Creme da steht.

Sebamed Fußcreme Wenn man genug Zeit hat, kann man auch mal wieder seine Füße eincremen. Normalerweise mache ich das nur, wenn ich meine Füße durch das Wandern extrem quäle, aber nein, es schadet auch so nicht 😉 Abends dick eincremen, Socken drüber und am Morgen hat man wunderbar geschmeidige Haut.

Steiger Naturals Premium Hyaluron Kapseln Mittlerweile gehören die Kapseln zu meinem täglichen Brot und meine Haut mag sie sehr gerne. Meine ausführliche Review gibt es hier, die nächste Packung ist schon in Verwendung.

B12 von Zein Pharma Seit zwei Monaten lutsche ich ebenfalls jeden Tag eine B12 Tablette, da ich dieses Vitamin durch meine Ernährung nicht bekomme und einfach keinen Mangel haben mag. Ich habe mich für die hochdosierte 500er Variante entschieden und vertrage sie bisher gut!

Und da sind wir auch schon durch; über ein paar Sachen bin ich froh, dass sie weg sind, um ein paar andere (wie die Hyaluronkapseln) tut es mir leid, aber zum Glück habe ich ja noch eine Packung! Nächsten Monat mache ich mich dann mal an ein paar größere Pflegesachen, die ich immer vernachlässige, da ich selten lang genug in Deutschland bin, um sie aufzubrauchen.

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2020!

Diese Monat habe ich halb zuhause in Deutschland und halb unterwegs in Panama verbracht, was sich natürlich auch bei meinen aufgebrauchten Sachen zeigt. Endlich sind mal wieder ein paar große Oschis leergeworden, an denen ich teilweise wirklich seeeeeeehr lange hatte! In Deutschland habe ich diese 4 Kandidaten und unterwegs dann nochmal 3 Produkte im Februar aufgebraucht.

Warm Cookie Dough Duschcreme von treaclemoon Diesen und letzten Winter hatte ich dieses Duschgel häufig in Benutzung, da es einfach passt. Ein sehr warmer, sehr süßer Vanille-Keks-Duft, welcher noch einige Zeit auf der Haut haftet und mir gute Laune macht. Unbedingt nachkaufen muss ich ihn aber nicht, ich habe mich jetzt doch etwas an ihm überrochen.

GUHL Langzeit Volumen Spülung Sie macht Volumen (in Kombination mit dem passenden Shampoo), was ich bei meinen sehr langen, sehr feinen Haaren erstaunlich fand. Aber leider macht sie meine Haare auch enorm fettig und ich muss spätestens an Tag 2 wieder waschen..was ich nicht mag und somit verzichte ich lieber auf das Volumen 😉 Und der doch herbe Geruch war nicht wirklich meines.

Mandelöl in Dr. Bronner’s Flasche Eine Ewigkeit hatte ich an meinem Mandelöl (für Gesicht, trockene Körperpartien und Haarspitzen), welches ich mir in diese kleine Flasche abgefüllt hatte. Ich mochte es sehr, manchmal war es etwas zu reichhaltig für mein Gesicht, aber für unterwegs liebe ich dieses kleine Allround-Talent!

Icon Welder Hitzeschutzspray von Evo Ich verzichte so gut es geht auf das Fönen meiner Haare, aber wenn es sein muss, verwende ich immer ein Schutzspray. Dieses hier mag ich, da es nicht auf meinen Haaren aufliegt, sie irgendwie strähnig macht und auch der Duft verschwindet. Es schützt gut und meine Haare glänzen wunderbar! So 3 Jahre hatte ich bestimmt an diesem Spray und auch wenn es teuer ist, rechnet sich das dann doch (um die 20€, z.b. via Amazon)! Aber das ist ein Produkt, welches ich nie einpacke, wenn ich reise (ok, einen Fön auch nicht) und somit kaufe ich es erstmal nicht nach.

Dann sind noch diese 3 Gesichtsmasken von Balea (reinigend, Feuchtigkeit- und eine für Extrapflege) leergeworden und ich bin kein Fan (meine ausführliche Review). Die mit Milch und Honig macht meine Haut danach am angenehmsten, aber nachkaufen werde ich sie alle drei nicht.

Zwar sieht es gar nicht mal so viel aus, aber ich bin froh, einige der großen und somit schon ziemlich alten Sachen leer zu haben..und das ein oder andere wird mir hier auch noch leer gehen, bevor ich wieder ins Flugzeug steige. Was gut ist, denn das heißt, ich habe mehr freie Kilo, um Kaffee mitzubringen <3

[Beauty] Gesichtsmasken von Balea im Test!

Zwar versuche ich im Allgemeinen, auf solch einzeln verpackte Gesichtsmasken zu verzichten, da ich sie jedoch im Handgepäck mitnehmen musste, waren die Balea Gesichtsmasken durchaus praktisch. Denn hier bekommt ihr zwei separate Sachets a 8ml pro Sorte für je 40 Cent (und preislich ist das natürlich auch nicht zu toppen). Entschieden habe ich mich für die Feuchtigkeitsmaske, die reinigende Maske sowie die Milch & Honig Maske, welche ich in Panama definitiv alle gebrauchen konnte, denn meine Haut war zickig! Alle Masken können 10-15 Minuten auf dem Gesicht bleiben, danach solltet ihr die reinigende mit lauwarmem Wasser gründlich abwaschen (ich gehe einfach immer duschen), die anderen beiden entweder in die Haut einmassieren oder mit einem Tuch abnehmen.

Die Feuchtigkeitsmaske ist für jede Haut geeignet und soll ihr – wie uns der Name verrät – Feuchtigkeit spenden und einen erfrischenden Sofort-Effekt haben. Drin ist Aloe Vera sowie Thermalwasser, Gurken-Extrakt, Panthenol und Sheabutter. Das Hautbild soll sich ab der ersten Anwendung verbessern, Spannungsgefühle und Trockenheitsfältchen sollen gemildert werden und die in der Maske enthaltenen Lipide die Haut auch zukünftig weich und geschmeidig machen.

Die reinigende Maske ist ebenfalls für jede Haut konzipiert und soll klärend, porenverfeinernd und mattierend wirken. Drinnen sind weiße Tonerde und Zink, welche dabei helfen, Hautirritationen zu vermeiden, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen, Unreinheiten vorzubeugen sowie überschüssiges Hautfett zu absorbieren.

Die Milch & Honig Maske soll gestresste Haut pflegen und regenerieren. Neben Mandelmilch und Akazienhonig beinhaltet sie noch Macadamianussöl, welches die Haut sofort und längerfristig mit Feuchtigkeit versorgt. Die Haut wird intensiv gepflegt und es soll sich ein samtig-weiches Hautgefühl einstellen, welches sich in einer natürlich frischen Ausstrahlung auch nach außen sichtbar macht.

Und jetzt haltet euch fest, ich mag keine der drei Masken, nachdem ich sie ausprobieren konnte. Die reinigende Maske brennt mir, meine Haut ist gerötet, aber danach nicht gereinigt, zumindest ist kein Mitesser von meiner Nase verschwunden und ich mag das anschliessende Hautgefühl nicht. Die beiden anderen Masken ziehen nur so mässig in meine Haut ein, es bleibt viel Maske auf der Haut zurück und ich fand das Gefühl danach so unangenehm erstickend, dass ich mein Gesicht waschen musste. Nur mit einem Tuch abnehmen war einfach nicht genug – bei beiden Masken bekam ich statt Entspannung in den nächsten Tagen jeweils 1-2 Pickelchen, meine Haut ist nicht angetan.

Billig – ja. Praktisch für unterwegs – ja. Angenehm in der Anwendung – jein. Haut(gefühl) danach – Katastrophe. Ich habe gelernt und werde diese günstigen Balea-Masken nicht noch mal kaufen, da sie keinen oder einen negativen Effekt bei meiner Haut hatten. Hätte ich vielleicht doch die etwas teureren von Schaebens, die gleich nebendran im Regal standen, ausprobieren sollen – habt ihr mit denen Erfahrung? Ist bei mir schon ewig her..

[Beauty] Feste Duschpflege von Nature Box!

Wenn man nur noch selten in der Drogerie vorbeischaut, bekommt man einiges erst zeitverzögert mit. Aber nichtsdestotrotz habe ich mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass es bei DM mittlerweile auch feste Duschprodukte gibt. Genauer gesagt, habe ich zwei Sorten feste Duschpflege von Nature Box gefunden, die ich euch heute kurz vorstellen mag.

Die 150g Brocken kosten je 2,95€, sind vegan, frei von künstlichen Farbstoffen, Sulfaten, Parabenen sowie Tierversuchen. Laut DM-Homepage entspricht eine feste Duschpflege 1000ml Flüssigprodukt und sei somit für rund 100 Duschvorgänge ausreichend. Dazu kann ich (noch) nichts sagen, aber meine festen Seifen (und vier flüssige Shampoos a 250ml nach dieser Rechnung) in ähnlicher Größe halten definitiv länger – ich bin gespannt. Achja, es gibt von Nature Box ebenfalls feste Shampoos (85g für 4,95€), welche auch genau meins sind! 🙂

Die fest Duschpflege aka die Seife mit kaltgepresstem Avocado-Öl schäumt gut auf, riecht lecker und erscheint mir sehr pflegend und kaum austrocknend. Zumindest muss ich aktuell nach dem Duschen nicht zwingend cremen, sondern kann das auch nur 1-2 Mal die Woche tun. Der Duft verfliegt recht schnell und ich fühle mich wunderbar sauber.

Die feste Duschpflege mit Kokosnuss-Öl riecht so lecker, ich habe schon ein paar Mal überlegt, ob ich nicht einfach reinbeiße. Sie ist ebenfalls enorm pflegend, schäumt gut, riecht himmlisch und macht Duschen noch vergnüglicher. Müsste ich zwischen den beiden Sorten wählen, Kokosnuss is my jam! Aber Avocado, um Abwechslung zu haben, ist keine schlechte Idee!

Klar, es sind „nur“ Seifen, die man jetzt eben feste Duschpflege nennt, also zumindest sehe und merke ich keinen Unterschied, aber wenn das hilft, dass mehr Menschen auf Plastikverpackungen verzichten, ist es mir nur recht. So eine kleine Packung macht sich auch als Mitbringsel gut 😉 Und damit ihr nicht umsonst zu DM lauft, ich finde weiterhin verrückt, dass ich online schauen kann, ob und wie viele Produkte noch in der jeweiligen Filiale verfügbar sind..das dürften gerne mehr Läden einführen!

Für mich sind das die idealen Produkte, da sie mir im Gepäck nicht auslaufen, ewig halten und nicht in den 1l-Flüssigkeitsbeutel müssen, wenn ich mal wieder nur mit Handgepäck für viele Wochen wohin fliege!

[Beauty] Aktuelle Lieblinge!

Da ich schon ewig keinen Favoriten-Blogpost mehr geschrieben habe, dachte ich mir, dass es doch wirklich mal wieder an der Zeit ist, meine aktuellen Lieblingsprodukte mit euch zu teilen. Das sind aktuell zwar gar nicht viele, aber wie heißt es immer, Qualität vor Quantität.

Die neun Produkte sind aus den Kategorien Pflege, Kosmetik und Lifestyle und aktuell darf es bei mir ganz gerne rose-glitzern und mit Farbe sowie leckerem Duft gegen das graue Winterwetter gehen!

Burt’s Bees Chai Tea Lippenpflege Yummi, Yummi, Yummi! Wunderbar zimtig-vanillig ist diese reichhaltige Pflege, welche ich aktuell ständig auf den Lippen trage. Nichts für den Sommer, aber aktuell genau mein Geschmack und sehr außergewöhnlich!

p2 Universe Lidschatten in forbidden Venus Einer meiner ältesten Lidschatten, aber dieser gebackene Kandidat von p2 in einem schimmerigen Rosa mit goldenen Glitzerpartikeln macht mir einfach gute Laune. Er kann subtil nur etwas für mehr Wachheit und Strahlkraft sorgen, nass aufgetragen aber zieht er Blicke auf sich. Er hat etwas Fallout, aber damit kann ich leben.

p2 Blush in chic rose Leider eine alte LE, aber im Winter immer mein go-to-Blush. Es ist stark pigmentiert, man benötigt nur einen Pinselhauch und bekommt ein wunderbares Schneewittchen-Rot ins Gesicht, welches hält und hält und hält. So unsexy die Verpackung ist, das Produkt ist großartig.

Wet n Wild Mega Glow Puder Wenn ich ein Highlight trage, dann dieses. Man kann es durch die vier Schichten dezenter/stärker machen oder sich einfach wild durch alle mit dem Pinsel durchbürsten. Es hält nicht so lange wie das Blush, also entweder nochmal nachtragen oder eben irgendwann nicht mehr allzu schimmern..was gar nicht so schlimm ist, wenn man erst im Hellen wieder nachhause geht und etwas weniger auffallen mag.

Charcoal Clairfy & Soften Maske von Berry Moon Der Tiegel reicht ewig, da man nur wenig Produkt braucht, aber diese Maske zieht Mitesser und andere Unreinheiten sehr gut aus der Haut!

Catrice 112 Cha-Kira Nagellack Entschuldigt das schummerige Bild, irgendwie wollte meine Kamera hier nicht. Der Lack ist ein mauviges-pink mit einem etwas dunklen Unterton, in einer Schicht etwas sheer und streifig, in zwei Schichten deckend und etwa 4-5 Tage haltbar. Aktuell trage ich ihn sehr gerne, da er Farbe in den Alltag bringt, aber nicht so laut schreit.

Essence Tribal Summer Nagellack Mehr Farbe, mehr Sommer ist dieser Lack, aber auch ihn trage ich aktuell gerne. Eine Schicht ist deckend, hält aber leider auch höchstens drei Tage. Doch ich verzeihe es diesem beerigen Rot immer wieder, da ich die Farbe einfach sehr mag und sie etwas ausgefallener ist.

Arnika Massageöl von Weleda Hilft mir bei meinen Schmerzen im Arm sehr, es wird nach dem Auftragen kurz warm und kribbelt und zieht dann schön ein. Die kleine Größe ist praktisch, da ich es so mitnehmen kann, ohne Angst zu haben, 200ml ausgelaufenes Öl in meiner Tasche wiederzufinden.

Christrose Duftöl Jeden Abend – wenn ich im Bett liege – habe ich meinen Aroma Diffuser für eine Stunde laufen und teste mich durch diverse Düfte durch. Lustigerweise finde ich dieses rosige Duftöl sehr beruhigend (eigentlich bin ich kein Fan von Rosennoten in EdPs) und habe es quasi im Dauergebrauch. Wenn es leer ist, muss ich mich aber mal weiter durch das seeeeeehr breite Sortiment testen!

Alte, seit Jahren mich begleitende Lieblinge und erst neu entdeckte Kandidaten haben sich hier gemeinsam eingefunden und meinen Januar definitiv ein bisschen besser gemacht 🙂 Von welchem Produkt könnt ihr im Moment nicht genug kriegen?

[Beauty] Inventur meiner Pflegeprodukte 2020!

Nachdem ich es letztes Jahr leider nicht hingekriegt habe, eine Beauty-Inventur meiner Pflegeprodukte zu erstellen (ich war in London unterwegs), will ich das dieses Jahr aber unbedingt nachholen. Dies habe ich bereits 2016, 2017 und 2018 getan und fand es immer ganz spannend (und für mich auch lehrreich) zu sehen, was sich da so in den Schränken tut und wo man den Konsum vielleicht noch mehr einschränken könnte oder in gleich ganz verändern (easy: feste Seife statt Duschgel).

Mittlerweile kaufe ich persönlich nur noch Pflege, wenn ich sie wirklich benötige und auch nicht auf Vorrat, aber da ich doch ab und zu etwas zugeschickt oder geschenkt bekomme (oder einfach zu weit weg von meinem Schrank bin und trotzdem eine Spülung für meine Haare brauche), bin ich immer noch nicht in dem Zustand angelangt, in welchem ich ein Shampoo, eine Spülung, eine Seife und eine Bodylotion habe. Aber hey, wir nähern uns laaaaangsam an!

Ich habe meine etwas über noch sechzig Produkte einfach mal in lose sortierte Kategorien geworfen, um zu sehen, wo sich die meisten Sachen ansammeln. Und Überraschenderweise ist das in einer Kategorie, die ich zwar gerne benutze, wenn ich länger an einem Ort bin, aber eben nicht täglich und ich nehme diese Sachen nie mit, wenn ich verreise und nur begrenzt Platz habe. Aber dazu gleich mehr, fangen wir körperbedingt mal von oben, also bei den Haaren, an.

Ihr seht, ich benutze größtenteils Drogerieprodukte und habe aktuell noch 7 Shampoos und eine Spülung. Wobei das schon umgefüllte Shampoos sind und teilweise gar nicht mehr die Originale..und das Schuppenshampoo beispielsweise schon seit Jahren darauf wartet, dass ich mal wieder Schuppen kriege (ja, das sollte ich einfach mal aufbrauchen). Die kleine Reisegröße fülle ich auch immer wieder auf und nehme so im Handgepäck mein Shampoo mit.

Die Haaröl/-spray/extra Pflegekategorie ist meine Überraschung, denn ich nutze zwar sehr gerne solche Pflege, aber einfach soooooo selten. Meist 1-2 Mal die Woche und eben auch nur, wenn ich nicht unterwegs bin. Dass sich da nun 9 Produkte angesammelt haben, ist etwas erschreckend, denn bis so ein Öl leer ist, dauert ungelogen ein Jahr bei mir..womit ihr seht, wie viele Jahr(zehnte) ich noch bedient bin. Aber davon abgesehen liebe ich es wirklich, mir Öl über Nacht in die trockenen Haarlängen & -spitzen einzureiben, das macht einen großen Unterschied bei meinen Haaren!

Noch ganze 6 Duschgele sind es und ach, das macht mich froh! Früher hatte ich da wirklich ein Problem und viel zu viele zuhause. Jetzt habe ich brav 1-2 in der Dusche stehen und nutze sie..wobei ich mittlerweile viel lieber zu festen Seifen greife. Aber diese hier werden definitiv noch genutzt, wobei das teilweise auch Geschenke waren.

Diese siebzehn Seifen sind nicht meine gesamten Seifen, ich war nur zu faul, zu meinem Reise-Vorrat zu laufen (also sagen wir mal noch so zehn Stück mehr..). Ich nehme sie immer zum Reisen mit und stecke sie auch gerne im Hotel ein (yes, guilty pleasure und so). Aber da Seifen nicht schlecht werden, macht das ja auch nichts und ich weiß, dass ich sie nutzen werde.

An Hautpflege für den Körper habe ich auch nicht mehr allzu viel; 3 Bodylotions, 2 Fußcremes, 1 Handcreme und 2 After Shave Lotions. Ich nutze einfach keine spezielle After Shave Lotions, sondern normale Bodylotions, aber das muss ich mir einfach mal angewöhnen, solange ich diese Produkte noch habe. Aber insgesamt, keine schlechte Mischung, oder?

Neben 3 Gesichtspeelings, 3 Pflegeampullen, 1 Tages- und zwei Nachtcremes, habe ich hier doch verrückterweise 5 BB Cremes. Ja, die waren mal toll und ich habe sie alle ein paar Mal getragen, aber ich greife einfach null danach. Ich habe sie jetzt mal wieder offensichtlicher auf meinen Tisch gestellt, vielleicht greife ich so mehr danach..oder gestehe mir ein, dass ich sie weg tun kann, da sie bestimmt eh abgelaufen sind *hust*

Et voila, wir sind durch! Ja, es ist bestimmt immer noch zu viel, aber es passt mittlerweile bei mir in eine Kiste und ich kann gut damit leben (meine Nagellacke ignorieren wir mal, ich wollte sie zählen, aber sie sind zu viele und ich liebe jeden einzelnen..). Ich werde versuchen, die Produkte so gut es geht umzufüllen/mitzunehmen (Fliegen nur mit Handgepäck ist da immer so eine Sache) und bin schon gespannt, wie es in zwölf Monaten bei mir aussehen wird. Wo wird sich viel getan haben, wo ignoriere ich wieder..und bleibe ich konsequent beim Nicht-Kaufen!

Wie sieht es bei euch so in den Schränken aus? Ähnlich oder seid ihr diese bewundernswerte Sorte Mensch, die eine Seife für quasi alles hat?

[Beauty] Aufgebraucht im Januar 2020!

Begonnen habe ich das neue Jahrzehnt in Berlin, wo ich auf das Hundetier einer Freundin aufgepasst habe. Mit dorthin nahm ich u.a. die nächsten 4 Produkte, da ich sie endlich einmal gezielt nutzen und aufbrauchen wollte. Aber auch zurück bei meinen Eltern, wo ich noch einiges habe, ist noch ein bisschen leergeworden, nämlich weitere 7 Produkte, womit wir bei insgesamt 11 Produkten für Januar liegen!

Liftactiv Specialist Peptide-C Anti-Aging Ampullen Ich bin zwiegespalten, denn ich mochte sie für den Sofort-Hauteffekt, eine wirklich mich umwerfende Langzeitveränderung kann ich aber nach etwas über zwei Wochen nicht wirklich erkennen. Hier müsste ich vielleicht noch ein paar Wochen mehr täglich cremen, um einen Unterschied zu sehen, aber günstig sind sie ja nicht gerade..

Louis Widmer Duschgel Ich kann absolut nichts sagen außer, ja, es war ein Duschgel und sehr schnell leer. Nichts daran war besonders, somit wird es bestimmt nicht nachgekauft.

Essence Top Speed Gloss Juhu, ein Nagellack aus meinem Aufbrauch-Projekt ist leer! Gut, dass ich nur noch so zehn weitere Klarlacke zuhause habe. Er war ok, nichts außergewöhnliches und naja, vermissen werden wir uns nicht.

Kirsch ChapStick Lippenpflege Die Umverpackung hat der Stift mittlerweile verloren und ich die letzten Reste noch mit dem Finger rausgekratzt, aber die Kirsch-Lippenpflege von ChapStick ist leer. Ich mag die amerikanische Marke sehr und werde bestimmt mal wieder eine Pflege von ihnen kaufen!

Galenic Confort Supreme Bodylotion Bekam ich irgendwann mal geschenkt und ich mochte den Duft sowie die leichte, etwas flüssigere Konsistenz sehr. Da sie am Ende vom Tag aber auch nur eine Bodylotion ist, würde ich sie mir für den Preis (100ml um die 9€) doch eher nicht nachkaufen.

Vanilla & Apple EdT von H&M Vor vielen, vielen Monden habe ich dieses EdT mal im H&M Sale für 1€ mitgenommen und dafür haben die 50ml echt ewig gehalten. Er riecht nach künstlichem Apfel-Vanille, also wie ein Kaufhaus an Weihnachten und ich habe ihn jetzt in den letzten Wochen täglich genutzt. Kein toller, außergewöhnlicher Duft, aber er passt aufgrund seiner Wärme in den Winter und dank der grottige Haltbarkeit darf man auch alle paar Stunden nachsprühen. Danke und Tschüß!

Olaz Regenerist 3 Zone Anti-Aging Nachtcreme Dieser 50ml-Tiegel hat auch ewig gehalten (gab es mal als Gratis-Testprodukt), da man nur sehr wenig Produkt braucht und ich habe ihn gerne verwendet. Die Creme ist enorm reichhaltig, für meine Haut fast noch etwas zu viel Pflege, aber ich habe keine Hautunreinheiten oder sonstige Irritationen bekommen. Nachkaufen würde ich aber nicht, da ich NK bevorzuge.

Mary Kay Lash Love Mascara Sie hat nette Alltagswimpern gemacht, mit etwas, aber nicht zu viel Schwung/Volumen und hat auch die unteren Wimpern gut getrennt. Ich mochte sie, aber auch hier hüpfe nicht vor Begeisterung und bin traurig, dass sie leer ist – da gibt es ebenfalls bessere.

réell’e Intensiv Color Creme 6.0 Dunkelblond Immer, wenn meine Haarspitzen blond geworden sind, kommt Farbe auf mein Haar und das ist weiterhin nur diese. Für 1,45€ ist das aber auch einfach verrückt und ich vertrage sie sehr gut, meine Haare sind danach erstaunlich „glücklich“ und ich mag das strahlende Farbergebnis.

99 Nails Cocos Bodylotion Meine Reise-Handgepäck-only-Bodylotion, die dank 100ml immer mit darf. Der Duft ist intensiv, da braucht ihr nichts anderes mehr und irgendwie werde ich immer drauf angesprochen, da ich eine wandelnde Kokosnuss bin. Sie ist eher leicht von der Konsistenz und mässig von der Pflege, aber für ein warmes Land genau richtig. Statt sie nachzukaufen, fülle ich da aber im Moment einfach andere Bodylotion rein und nehme sie so mit 😉

Dove Original Compressed Deospray Ich finde es enorm praktisch und nehme es ebenfalls immer mit auf Reisen, da es einfach zuverlässig schützt. Auch bei 50 Grad und auch bei mehr als zwei Tagen, hier müffelt man einfach nicht und auch wenn ich eigentlich der „mach deine Deocreme doch lieber selbst“-Typ bin, ich schwöre leider auf dieses Deo. Immer und Immer und Immer wieder.

Und das war es schon wieder, wie schnell ging bitte dieser Monat rum! Wie bestimmt viele von euch habe ich den Jahresanfang genutzt und ein bisschen aussortiert, wobei das aber eigentlich nur eingetrocknete und abgelaufene Kosmetik war und somit kommt das mal nicht mit in diese Aufzählung. Wer hat noch mit einem neuen Jahrzehnt-Putz 2020 gestartet?

[Beauty] Meine Parfum-Sammlung 2020!

Vor einem Jahr habe ich euch meine Parfum-Sammlung schon gezeigt und will dies auch 2020 wieder tun. Wobei sich da nicht wirklich viel getan hat, da ich standhaft geblieben und keinen einen neuen Duft gekauft habe, yeah! Nur ein paar Proben und wenige Reisegrößen durften bei mir ein- und wieder ausziehen, da ich sie on the go genutzt habe. 2019 sah es also folgendermaßen in meinem Schrank aus:

14 EdTs, EdPs, Bodysprays und Duftöle hatte ich noch, wobei ich jemand bin, der gerne saisonal und nach Gelegenheit wechselt. Mein Signature Duft ist und bleibt Pour Elle von Annayake, Sikkim Girls von LUSH mein Herbst-/Winterduft und Moringaöl mein Liebling im Sommer. Alle anderen Düfte hier muss ich nicht haben, aber da sie schon einmal da sind, nutze ich sie natürlich und versteht mich nicht falsch, ich tue das auch gerne; ich könnte nur auch ohne sie leben 😉 Besonders Bodysprays nutze ich sooo selten, da muss ich mich mal bisschen mehr zu im Sommer motivieren! Ein genaueres Close-Up auf die vielen La Rive Düfte will ich euch noch zeigen (eine ausführliche Review mit Duftzwilling-Vergleich habe ich hier getippt):

Seeeeeehr viel hat sich nicht geändert, ich habe es hingekriegt, zwei Düfte zu leeren, wobei das schwierig war, da ich meist mit so leichtem Gepäck unterwegs war (PCT wandern und so), dass einfach gar kein Duft mehr mitkonnte. Also, gar nicht so schlecht dafür, dass ich nur ein paar Monate wirklich konsequent sprühen konnte!

Das Vanilla & Apple EdT von H&M habe ich in den letzten kalten Wochen sehr häufig benutzt und das La Rive Vanille EdT hatte ich unterwegs im Sommer dabei, da es ein ganz guter Alltagsduft war. Beide werde ich aber nicht nachkaufen, da ich sie schlicht und einfach nicht vermisse und lieber zu anderen Düften greife.

Somit bin ich mit meiner Sammlung zwar immer noch im zweistelligen Bereich, aber ich denke, dass ich es bis Ende des Jahres doch von 12 auf 9 Düfte schaffen sollte, zumindest nutze ich im Moment weiter recht konsequent nur zwei Düfte (Alltag und Weggehen). Irgendwann will ich mal bei so fünf Düften angekommen sein, das finde ich eine gute Anzahl an Abwechslung für Jahreszeit und Gelegenheit.

Wobei mich ja interessieren würde, wie viele Düfte ihr so zuhause habt? Wechselt ihr auch nach Jahreszeit oder einfach nach Lust und Laune? Oder habt ihr einfach nur einen Duft für jeden Tag? 🙂