..ueberall, d.h. supergeiles Konzert 😉 Nur der Ellbogen direkt in den Magen haette nicht sein muessen..aber zurueck auf Anfang. Gestern war ich ja schon was am Rumkraenkeln, hab mich aber zusammengerissen und erstmal mit einer Freundin in HD den Weihnachtsmarkt unsicher gemacht und dann mit Gluehwein ab in die Uni- hat auch mal was 🙂 Das Kolloquium war dann mal mehr oder weniger interessant, da ich ja wirklich mehr wegen der Leute als wegen dem Inhalt hingehe. Danach gings dann verdoppelt zurueck auf den Weihnachtsmarkt, wo ich jedoch nicht mehr sonderlich viel Zeit hatte, da ich ja rueber nach Mannheim musste. Ich dachte vorneweg, dass das viel schneller geht und ich nicht fast eine Stunde unterwegs bin..aber gut, die ersten zweimal Umsteigen klappten, ich sass hibbelig zwischen lauter Deichkindfans, die sich die Kante gaben und ass Lebkuchen 😉 Dann mitten im Irgendwo die Durchsage, Aussteigen Strassenbahn wechseln und das war das Unglueck. So bekam ich den Anschlussbus nicht mehr und stand im Dunklen irgendwoe in Neuostheim, wo ich noch nie war. Von weitem die SAP-Arena gesehen und einfach mal querfeldein drauf zugelaufen und echt durch ein Wunder, auf einmal vor der Maimarkthalle gewesen..irgendwo in mir schlummert echt Orientierungssinn fuer Orte, wo ich noch nie war *g* Dann auch gleich noch meine Freunde getroffen und dann den fatalen Fehler gemacht, ‚hey lasst die jacken doch einfach ins auto tun und den weg rennen wir dann schnell‘. Gut gedacht, doch nach dem Sprint zur Halle standen alle noch davor und wir somit eine Stunde im Tshirt auf schlammig-nassem Untergrund zugebracht..dass ist heute nicht kraenker bin, ist ein Wunder. Dann gings endlich rein und anstatt Vorband gabs Videoclips..teilweise sogar richtig gut 🙂 Und dann gings los..da die andern hinten bleiben wollten, bin ich also alleine nach vorne und habe mir die Seele aus dem Leib getanzt, gehuepft und gesungen..supergeiles Konzert mit toller Show und vielen netten Leuten so um einen rum..und irgendwie ‚durfte‘ man in dieser Halle auch noch rauchen..Sachen gibts 😉 Nach den geschaetzten 2 Stunden war ich dann aber auch mehr als im Arsch und alles an mir nass..der Alkohol kam wirklich in Stroemen von oben *g* Der Rueckweg ins Auto war dann wieder sehr sehr kalt und dieser bekackte Wind..aber wir haben ueberlebt und ich wuerde sofort heute wieder zum Konzert gehen, wenn auch meine Beine mich dafuer hassen wuerden ohne Ende. Das Alternativkonzert von KIZ was gestern in der Batschkapp war, waere fuer mich definitiv nicht besser gewesen, fuer die andern aber wohl schon..hm naja 🙂

Heute gehts chillig weiter nach viel Schlaf..Unikrams, Kaffeetrinken und zum vorletzten Mal zum Pilates..muesste ich da nicht immer ueber 30 Min hinlaufen, waere ich viel motivierter..aber ich kann ja den kleinen ‚Umweg‘ ueber den Weihnachtsmarkt nehmen und mit was Heissem in der Hand laeuft es sich gleich viel besser 🙂

1 Comment on Aua..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.