Gerade bin ich in Berlin und esse eigentlich nur außer Haus. Es gibt aber auch so viele Orte, die ich unbedingt besuchen und dort wieder essen muss – nach fast 7 Jahren immer wieder in Berlin leben, haben sich die guten Restaurants mit den Lieblingsmahlzeiten eben angesammelt. Gut, dass ich das immer mit „Freunde treffen“ verbinden kann, sonst hätte ich ein kleines Zeitproblem. Jetzt aber erstmal ein kurzer Einblick, was die zwei Wochen davor so auf meinen Teller durfte!

Teller-Einblicke

Rosenkohl gehört für mich definitiv zum Herbst dazu, ich liebe dieses kleinen Röschen voller Vitamine und gutem Geschmack! Am liebsten sogar ganz „pur“ in Gemüsebrühe gekocht und einfach nur gut gewürzt..hach! Himbeertorte und Kaffee gab es mit Oma & Opa bei der Bäckerei Bauder und ich mag diese Torte wirklich sehr gerne. Das Gute an meiner Familie ist, dass Torte durchaus mal als Mittagessen durchgehen kann 😉 Ein aktuelles Lieblingsfrühstück ist Bircher Müsli mit Apfel & Zimt sowie eine heiße Schokolade, da hat man was Gesundes und was Süßes. Mountain Dew ist meine liebste amerikanische Limonade und die gibt es ab und zu mal bei Penny, was mich immer enorm freut. In den USA trinke ich sie in der Diät-Variante, da kann man sie häufiger trinken, aber so ist sie schon eine zuckrige Kalorienbombe!

Teller-Einblicke

Mais-Nudeln mit rotem Pesto von Gefro und Mais sind ein „ich habe Hunter, jetzt sofort“-Essen, was es bei mir ab und zu mal gibt. Für Nudeln finde ich die super und das Pesto ist ganz große Klasse (Trockenpulver, wo nur Öl & Wasser hinzugefügt wird). Einen Chia-Pudding mit Mandelmilch und frischem Obst gab es die Tage häufiger zum Frühstück, da man es so gut vorbereiten kann und dann nur noch Obst schnippeln muss. Bzw nehme ich ungezuckerte TK-Beeren, taue sie in der Mikrowelle an und gebe sie drüber – himmlisch, diese Kombi aus heiß und kalt! Grüne Soße mit Kartoffeln durften zuhause in Hessen natürlich auch mal wieder auf den Teller kommen – simpel, aber gut!

Teller-Einblicke

Mama hatte diese Cookies-Cornflakes im Schrank, aber die haben eigentlich nur nach gezuckerter Pappe geschmeckt, das brauche ich nicht noch mal..dabei liebe ich Cornflakes ab und an mal! Dann doch lieber einen großen Kaffee mit Milch & Vanillesirup, da habe ich auch den Zucker, er macht mich aber wach *g* Von Katjes gibt es neue vegetarische Gummibärchen in der Sorte Die Biene Maja, welche mit Blütenhonig gesüßt sind. Fand ich durchaus ganz nett, nachkaufen muss ich sie mir aber auch nicht. Und wie könnte es anders enden, Kürbissuppe! Am liebsten einfach den Hokkaido nehmen, schnippeln und kochen. Dann frischen Ingwer und Kokosnussmilch dazu und noch etwas würzen – besser geht es nicht. Könnte ich mit etwas frischem Brot jeden Tag essen 🙂

Vielleicht habe ich euch ja Lust auf etwas machen können, ich finde bei (ok, richtigen Kochblogs) immer wieder gute Inspirationen, wie man etwas mit wenig Aufwand verändern könnte. Habt ein entspanntes Wochenende, ich freue mich jetzt schon wieder auf Sonntag – mein Zug fällt aus, drei andere ICEs davor auch und das wird ein Gedränge ohne Ende im Zug werden (wenn er denn fährt!).

1 Comment on [Yummi] Teller-Einblicke

  1. Lecker! Ich liebe Rosenkohl auch so sehr, nur leider mögen mein Mann und meine Kinder den ueberhaupt nicht. Deswegen koche ich ihn manchmal einfach für mich. Oder ich fahre zu meinen Eltern, wenn es ihn dort gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.