Was ein Monat! Nachdem ich mich vom Pacific Crest Trail verabschiedet hatte, ging es erst einmal hoch nach Oregon (Portland) und Washington (Vancouver), dann mit Mama auf einen zweiwöchigen, tollen Roadtrip (von Las Vegas aus) und nun noch nach San Diego..und gleich wiederum weiter nach Mexiko 🙂 So richtig zur Ruhe kommen, ist irgendwie nicht meines..und somit habe ich auch diesen Monat kaum „richtige“ Produkte geleert, sondern bin noch immer am Aufbrauchen von kleinen Proben, die man in den unterschiedlichen Motels so bekommt.

Ein Beispiel sind diese vier Bodylotionsin diesem Artikel, von denen ich die von Vaseline und OASIS sehr gerne mochte, die beiden anderen werde ich nicht vermissen. Meine Zuneigung zur Lotion von Vaseline habe ich schon hĂ€ufiger auf dem Blog angesprochen, zum Beispiel und solltet ihr mal ĂŒber sie stolpern, probiert sie aus! Sie repariert trockene Haut seeeehr schnell, riecht verdammt lecker und nervt einen nicht mit einer langen Einzugsdauer.

Ein Duschgel von Oxygen, was sehr erfrischend roch, durfte ebenfalls mit mir unterwegs sein, aber wirklich gefreut habe ich mich ĂŒber die MundspĂŒlung. Die kleinen Dinge im Leben, aber nach ĂŒber fĂŒnf Monaten ohne MundspĂŒlung war es einfach herrlich, sie nach dem ZĂ€hneputzen zu benutzen und ein noch frischeres GefĂŒhl im Mund zu haben. Schade, dass es kaum Motels gibt, wo MundspĂŒlung zur Zimmerausstattung gehört, da hĂ€tte ich gerne noch so ein paar kleinere Packungen gehabt (aber die Sensodyne wartet in Deutschland schon auf mich). Dann habe ich von Templess SPA das Quietude Spray zu einem Bodyspray umgesprĂŒht und es sehr genossen! ParfĂŒm hatte ich die letzten Monate ebenfalls nicht (braucht man beim Wandern jetzt auch nur bedingt) und es so sehr vermisst! Als ich dieses Relax-„Bettspray“ bekam, war also sofort klar, dass das nicht auf das Kissen, sondern meine Handgelenke kommt und ich war wirklich ĂŒberrascht, wie sehr ich den Duft mochte. Definitiv eine Lavendelnote, aber sehr floral und beruhigend..perfekt! WĂŒrde ich mir sogar kaufen und auf Kissen, Körper und Haare sprĂŒhen, bevor ich mich ins Bett mache!

Meine 18-in-1 Lavendel-Seife von Dr. Bronner’s wurde nach Monaten auch einmal leer und sie war wirklich enorm ergiebig. Die Seife ist sehr flĂŒssig, aber hochkonzentriert, man braucht wirklich nur einen Spritzer im Badewasser. Sonst habe ich sie noch als Shampoo/Duschgel verwendet, aber da sie eher austrocknend als pflegend bei mir wirkte, wĂŒrde ich sie dafĂŒr nicht wieder benutzen. Wenn man mit nur wenig GepĂ€ck reist, bietet sich dieses kleine Multitalent aber doch an. Eine Crest Zahnpasta (hier in der Sorte Pro Health) darf natĂŒrlich auch nicht fehlen, wobei dies meine letzte kleine Tube war. Jetzt geht es endlich wieder zu den großen Tuben, meinen Plastikverbrauch fĂŒr 2018 will ich mir echt nicht ins GedĂ€chtnis rufen. An den beiden folgenden Bildern mit Proben von Bodylotion und Shampoos bekommt man da wieder einen kleinen Eindruck; alle Sachen haben ihre Zweck erfĂŒllt, aber umgehauen hat mich nichts.

Insgesamt sind sowohl meine Haut als auch meine Haare immer noch etwas eingeschnappt, da sie so wenig Pflege die letzten Monate bekommen haben und so kĂ€mpfe ich weiterhin mit Trockenheit bzw gegen sie an. Hoffen wir, dass mir das Meer und die Sonne hier irgendwie helfen oder zumindest die Sonnencreme irgendwelche Feuchtigkeit spendet 😉 Im November dĂŒrfte meine Aufbrauchstatistik hoffentlich etwas anders aussehen, ich bin gespannt!

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Hat noch jemand seine vielen Proben (ich kenne es, die sammeln sich immer an) aufgebraucht? 🙂