Keine fünf Minuten, nachdem ich Krähenmädchen, den 1. Band der Victoria-Bergman-Reihe ausgelesen hatte, schnappte ich mir schon den Nachfolger Narbenkind von Erik Axl Sund. Das Ende war so offen und spannend, ich wollte einfach sofort wissen, wie es nun weitergeht! Für Freunde von schwedischen Psycho-Thrillern, diese Trilogie ist für euch gemacht!



Worum geht’s

Die Kommissarin Jeanette Kihlberg ermittelt in einer Reihe bestialischer Jungenmorde in Stockholm, als sie plötzlich von diesem Fall abgezogen wird. Denn ein wichtiger Geschäftsmann wird bestialisch ermordet und sie soll hier bei der Aufklärung mithelfen. Hilfe erhofft sich sich bei ihrer neuen Bekannt-/Liebschaft, der Psychologin Victoria Bergman, welche ihr ein Täterprofil erstellen soll. Doch irgendwie scheint Victoria selbst in den Fall verstrickt, die mit immer mehr Blackouts zu kämpfen hat.

Wie ist’s

Wie schon der erste Teil ist es verdammt spannend und durch die kurzen Kapitel sehr lesbar. Man kann einfach immer „noch schnell ein weiteres“ Kapitel lesen, bis man doch wieder 100 Seiten weiter ist und es plötzlich mitten in der Nacht. Die Figuren entwickeln sich recht spannend weiter, ein paar Sachen sind jedoch recht vorhersehbar und hätten kreativer gelöst werden dürfen.

Für mich sind die vielen Rückblicke von Victoria teilweise etwas zäh und langweilig gewesen (wobei es wirklich keine leichte Kost ist, da es im Inzest und Pädophilie geht) und manchmal steigt man in der Geschichte nicht durch – sagen wir, zum Ende hin wird etwas entdeckt und ich muss sagen, ich habe keine Ahnung, wer die dabei betroffene Person ist 😉 Was bestimmt in der Story erzählt wurde, aber es wird sehr verworren und irgendwie..ich hoffe, der dritte Teil bringt hier etwas mehr Klarheit! Die Sprache ist klar, manchmal sehr direkt und dadurch schmerzhaft, da Morde sehr detailreich beschrieben werden; was bestimmt nicht jedermanns Sache ist.

Wäre dies der 1. Teil der Reihe gewesen, bin ich nicht sicher, ob ich weitergelesen hätte, da es mich nicht so enorm gefesselt und begeistert hat. Aber da ich nun schon mittendrin bin, werde ich mir den dritten Teil bestimmt noch besorgen (vielleicht findet er sich ja bald in dem öffentlichen Bücherschrank, wo Teil 1 & 2 jetzt schon wieder stehen). Kennt ihr die Trilogie zufällig? Wenn ja, wie hat sie euch gefallen?