Wenn ich schonmal im Sueden Deutschlands bin, bietet es sich an, nein, es zwingt sich gerade zu auf, dass ich dann natuerlich auf die Time Warp gehe. Seit nunmehr drei Jahren ist das eine liebgewonnen Tradition geworden. Klar ist es kein ganz billiger Spass (mittlerweile sinds pro Ticket 55 Euro plus Gebuehren), aber sie lohnen sich. Denn was man da an DJs geboten bekommt..besser gehts nicht.

Einmal die Runnung Order:

http://www.time-warp.de/zope/time-warp11/content/e2/e5959/e11932/index_ger.html

Davon gesehen haben wir Moonbootica, Carl Cox, Planetary Assault Systems, Len Faki, Chris Liebig, Dubfire, Sven Vaeth, Richie Hawtin (love him!), Loco Dice, Marco Carola, Oliver Koletzki (beste!), Mathias Kaden, Laurent Garnier und noch einiges im Chillout-Bereich.

So, nun der Reihe nach. Kurz vor 23 Uhr kamen wir an (beide schon unendlich muede und total im Arsch, aber wir pushen uns ja mit nix wach und somit gings sehr kraeftezehrend zu). Anstehen beim Einlass war glaub ich um die 15 Minuten, bisschen Gedraenge, meine Taschenkontrolle war laecherlich (ich kam aber auch aus der Uni und hatte massig Buecher dabei..sah also schon ganz brav aus), dann gings zu den Schliessfaechern. Die werden auch immer teurer, mittlerweile 6 Euro plus Pfand. Und dann gleich zu Oliver! 🙂 Der durfte nicht verpasst werden..Hypnotize ist im Moment mein persoenliches Sommerausgehtanzspass-Lied. Dann folgt einiges anderes und dann gabs erstmal ne Pommes. Hier wieder anzumerken: wer bitte denkt sich dieses Scheiss Bonsystem aus?! Erst Geld umtauschen (nur in 10 Euro Schritten!), dann damit zum Essensding latschen und dann Pommes fuer 4 Euro..alles klar! Und nicht mal gut geschweige dann warm waren se. Dann gabs auch noch Muellpfand auf die Pommestuete..uebertrieben. So schlimm sahs nie aus. Naja ok Muelll zurueck, Euro zurueck, weiter gehts. Um 6 machten wir dann erstmal schlapp und legten uns in den echt nicht bequemen Chilloutbereich. Von wegen Sitzgelegenheiten etc..der nackte, mit eklig schmutzigem Teppich ausgelegte Boden wurde unsere Schlafstaette fuer zwanzing Minuten. Danach wars draussen hell und wir wieder quicklebendig..wobei mich Chris Liebig danach etwas toetete..alles sehr skuril so nach dem Aufstehen (ich weiss, wieso ich morgens keinen Sport mache!). Besonders gemein: Leute, die erst mit dem 5-Uhr-Ticket kamen..alle frisch und munter 😉 Um 09.00h wars vorbei..unsere Koerper wollten nicht mehr und der Heimweg war auch noch lang. Kurz nach 12 war ich zuhause..ohne ein Summen in den Ohren trotz Richie, welcher mich wieder mal begeisterte!!! Der Mann weiss, was Musik ist. Dann gings kurz ins Bett und abends gabs Krimis mit Mama 😉

Also doch, es war wieder genial! Was ich noch anmerken muss, der Drogenverkauf dort wird auch immer lustiger..wurde man frueher wenigstens noch persoenlich angesprochen, so rennen sie jetzt einfach ‚MDMA, Ecstasy, Ketamin‘-schreiend durch die Menge. Ein Polizist haette wirklich seine wahre Freude 😉
Und ja, was mich noch aufregte..der Einlass ist ab 18 (kontrolliert natuerlich keine Sau, aber egal). nur gibts dann immer Aktionen von Zigarettenfirmen, welche u.a. Gratiskippen raushauen. Doch nur, wenn man seinen Ausweis zeigt..welchen wir natuerlich nicht mit uns rumtragen, sondern brav im Spind gelassen haben. Ach, und Sanitaeter sein muss die wahre Freude sein..das ist bestimmt die Strafschicht! 😉

Also 2012..ich werde dabeisein (hab ich ja gut meine Feldforschung drumrumgelegt)..vielleicht sehen wir uns ja 😉 Ich bin die, die vorm Eingang noch hektisch Club Mate auf Vorrat trinkt..drinnen gibts nur Koffeinwasser und aeh nein danke! Igitt und unwirksam!

Impressionen in Massen gibts auf der Facebook Seite von der Timewarp sowie auf der eigentlichen Seite..mal schauen, ob ich mich auch wo finde *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.