Nach einem etwas deprimierenden, aber interessanten (Vor-)Mittag, brauchte ich eine Aufheiterung. Diese goennte ich mir in kulinarischer Form und zwar mit meinem allerersten Bubble Tea. In Berlin gibts ja mittlerweile mindestens zwei Laeden, die diese asiatische Spezialitaet anbieten, einer in Charlottenburg (zu weit weg) und einer direkt am Hakeschen Markt. Letzterer ist die Bubble’s Tea Bar (http://www.bubbles-tea.de/index.html). Ich betrat ohne jegliche Ahnung den Laden und sah, dass man sowohl schon entworfene Kreationen kaufen kann oder sich seinen Tea selbst zusammenstellen kann. Ich entschied mich fuer einen kalten schwarzen Tee mit Milch und Mango Aroma und dazu von dem sehr netten Verkaeufer vorgeschlagene Pearls. Man kann zwischen 3 Groessen waehlen, welche folgendermassen aussehen:
klein (300ml) fuer 2,70
mittel (500ml)fuer 3,20
und gross (700ml) fuer 3,50

Ich entschied mich fuer die mittlere Variante, sollte es gruseligst schmecken, wuerde ich das trotzdem runterkriegen 😉 Das ganze sah dann folgermassen aus:
1506201133815062011339

Der erste Schluck war sehr suess, bin ich nicht gewohnt, aber nicht unbedingt schlecht. Der zweite war dann schon ok und ja keine Ueberraschung mehr und dann saugte ich durch den dicken Strohhalm meine erste Tapioka Perle auf. Schleimig! Das war der erste Gedanke. Haette ich nicht gewusst, was es ist, ich haette auf einen Kaefer getippt und schnell ausgespuckt. Aber so: mutig auf das geleeartige Ding draufgebissen und Freude daran gefunden. Es ist etwas mehr Essen als nur Trinken und macht Spass. Schmecken tun diese Perlen nach eigentlich nichts, sie bestehen aus Tapioka-Staerke. Es gibt sie auch noch mit Geschmacksrichtungen, allerdings empfahl mir der Verkaeufer diese nicht, wenn mein Tee an und fuer sich schon so aromatisch ist. Das naechste Mal gibts keinen Flavour im Tee, sondern dafuer dann im Topic, also sprich in den Kuegelchen.

SORTEN
Unterschieden wird grob erstmal in Milchtee und Fruchtiger Tee:
Milchtee – Original Bubble Tea
– Taro
– Strawberry
– Mango
– Honeydew
– Coconut/Almond
—-> sind alle mit Soja-Milch, Zuckersirup und Tapioka-Perlen, kalt oder warm
Fruchttee- Mango
– Passions Fruit
– Litchi
– Pineapple
– Green Apple
– Yoghurt/Lemon
– Iced Peach Tea
—-> sind alle mit Zuckersirup und Tapioka-Perlen, kalt oder warm

Neben diesen aus Taiwan stammenden Getraenkekreationen gibt es auch noch sehr lecker aussehende, kleine, asiatische Kuchen und Snacks, welche ich jedoch nicht probiert habe. Draussen sitzen kann man auch recht schoen und Zeitungen/-schriften zum Lesen gibt’s auch. Ja doch, ich werde definitiv wieder einen Bubble Tea geniessen 🙂

Kennt das hier auch wer? In den USA ist das ja sehr bekannt, hier in Deutschland scheints jetzt erst loszugehen..wobei es wirklich viele Leute gekauft haben in der Zeit, wo ich dort war 🙂

6 Comments on Bubble Tea in Berlin!

  1. Uih ja sehr gut, Alex ist definitiv naeher bei mir..haste da noch eine genauere Angabe zu? Das waere super, dann teste ich denn hoffentlich bei schoenem Wetter die naechsten Tage mal aus 🙂

  2. Ich liebe Bubble Tea und bin schon fast sĂŒchtig danach. Kenne Bubble Tea aus meiner Studienzeit in Taiwan. Bin total frih das es Bubble Tea jetzt in Berlin gibt. Zu meinen absoluten Lieblingen gehört Choko cokie Bubble Tea von boobuk in der Kantstrasse. Ich glaube den gibt es nur dort. Die haben allerdings ihr ganzes Menue auf der ihrer Homepage. Also wer mag kann unter http://www.boobuk.com nachschauen was die so anbieten. Ich jedenfalls kann es sehr empfehlen!!! Leonie

  3. Hi, es gibt auch ne Bubble Tea Bar in Prenzlberg, Querstrasse zur Schönhauser Allee, bischen abseits, aber echter Geheimtip! Mein Favorit ist der Bubbel Tea mit Cocos und Wassermelone, schmeckt voll nach Sommer. Aber auch das frische gemachte Mangolassi mit Mango Popping Bobas ist superlecker. Man findet alles auch auf der Homepage http://www.babbelT.de.

  4. Boa was fĂŒr eine blöde Mode, sie wird genauso schnell verschwinden wie sie aufgetaucht ist!
    Was hatten wir alles schon?
    Suppenbars, BurgerlÀden, vietnesische GeschmacksverstÀrkerrestaurants..,
    Alles ist im Fluss und bald ists weg…

    So ist berlin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.