Indien ist jetzt nicht unbedingt das Shoppingparadies fuer Drogerieprodukte, aber man arrangiert sich ja. Es gibt hier eine ganz spannende Marke, naemlich Himalaya Herbals. Nur ist das Einkaufen per se immer etwas nervig. Hier in Varanasi gibt es naemlich keinen Store von dieser Marke, sondern die wird immer an so kleinen Kiosken an der Strasse verkauft, wo man eben auch alles andere kriegt. Da is nix mit in Regalen stoebern, der Verkaeufer muss einem jedes Produkt einzeln geben, dass man es sich angucken kann..und ja, das dauert dann erstmal, wenn man noch gar keine Ahnung hat. Kennengelernt habe ich die Marke in Delhi, da gibt’s auch Supermaerkte, wo man gemuetlich in den Regalen suchen kann und immer nur die uebermotivierten Verkaeufer abwimmeln muss (da das Englisch hier von indischer Seite meistens nur beschraenkt ist, klappt das recht schnell. Aber die Verkaeufer sind auch sehr nett..einmal sah mich einer an und meinte nur ‚Maam, looking for deo?‘ aeh ja danke 😉 ).

Also Himalaya Herbals (darueber wollte ich doch schreiben) ist eine ayurvedische, vegetarische Koerperpflegemarke (so stehts zumindest auf jeder Verpackung drauf) und ist fuer indische Preise schon sehr teuer..fuer DM-Balea-verwoehnte auch, bezahlt man hier fuer ein Haarshampoo um die 2 Euro..Ich benutze die nachfolgenden Produkte erst seit knapp 3 Wochen, somit gibt’s ein kurzes Zwischenfazit und naaaaaaach Indien (also irgendwann im Februar) nochmal die volle Bandbreite an Ergebnissen.

Zur Zeit benutze ich also:

Dann benutze ich die Zahnpasta, die gibts online nicht und ich muss sagen, dass ist auch gut so. Also die obigen Produkte finde ich bis jetzt ganz toll, besonders das Haarshampoo rettet hier gerade einiges..aber die Zahnpasta..also baeh! Ich bin da sehr waehlerisch ich weiss, aber die sieht aus wie Matsch von der Farbe. Und die Konsistenz ist wie Matsch mit kleinen Steinchen drin..und schlau wie ich bin hab ich gleich das ‚hier Angebot 2 Tuben fuer den Preis von einer‘- Schild unbedingt lesen muessen..also Indien ist kein Zahnpastaschlaraffenland..nein, nein.

Noch unbedingt kaufen muss ich mir (natuerlich zu Testzwecken, brauchen tu ich das nicht unbedingt..):

War hier zufaellig schonmal jemand in Indien (oder woanders, wo es die Marke gibt) und kennt sie? Google hat mir gerade gezeigt, dass es die Produkte online-sei-Dank sogar in Deutschland zu kaufen gibt, wenn ich mich wirklich super damit anfreunde..zum Beispiel hier. Wobei, wenn ich hier die Preise schon sehe..das Shampoo von oben fuer 5,90 Euro..hachja..hoffen wir mal, dass ich nicht abhaengig werde..sonst dreht glaub ich auch die TBS-Verkaeuferin meines Vertrauens durch, wenn ich da auf einmal nicht mehr einkaufe..ich mag keine Wirtschaftskrise anzetteln, nein, nein *g*

Ich bin gespannt, wie sich mein Koerper weiterhin mit Ayurveda fuehlt..ausser ekliges Mundgefuehl nach dem Zaehneputzen sagt mir bis jetzt alles zu 🙂

5 Comments on Review: Himalaya Herbals

  1. Oh das klingt ja spannend! =) Mich wĂŒrde das Walnut scrub interessieren – bin gespannt was du berichtest! Riechen die Produkte gut?
    Ürx… also die Zahnpasta brĂ€ucht ich auch nicht… aber ich glaub das haben „natĂŒrliche“ so an sich… *schĂŒttel*
    Dir weiterhin eine gute Zeit und viel Freude beim Ausprobieren von ungewöhnlichem! 🙂

  2. Huhu Pepsa, japps riechen tun sie alle unfassbar gut..das Walnut Scrub finde ich jetzt nach den ersten Anwendungen auch super. Ich benutze es am Ruecken zur Zeit jeden zweiten Tag [normalerweise habe ich da die Duschpeelings von Balea, wo noch etwas Oel drin ist] und meiner Haut geht’s super. Danach muss allerdings extra gecremt werden, das Produkt ist auf den ersten Blick etwas ‚rauher‘ als die Baleapflege..aber seeeeehr lecker 🙂

    Huhu Dalla, nein, noch nicht ausprobiert..ich warte damit, bis wir unterhalb der 30 Grad Marke liegen, im Moment wuerde der nicht lange auf meinem Auge halten..aber ich bin auch schon sehr gespannt, jede Inderin hier schwaermt mir naemlich vor, wie toll sie sind [und da die meist top geschminkt sind, glaub ich das auch mal]. Hier wird noch ein ausfuehrlicher Bericht und endlich mal wieder Tragebilder folgen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.