Ja huch, jetzt ist es doch schon wieder ewig her, dass ich meine vegetarischen Teller-Einblicke gepostet habe. Seit etwa sechs Wochen habe ich wieder eine eigene, „richtige“ Küche und sogar zwei Töpfe, aber wenn ich ehrlich, koche ich doch eher selten 😉 Aktuell bin ich total verrückt nach Salat, da das schnell geht und weiterhin bestelle ich auch so etwa einmal die Woche etwas zu essen, um ein paar meiner liebsten Restaurants zu unterstützen 🙂

Vor kurzem bestellten wir bei Domino’s, welche ich seit einer unguten Erfahrung vor über zehn Jahren in Indien gemieden habe. Dabei liebte ich die Green Garden Pizza mit Käserand heiß und inning..und Überraschung, sie ist immer noch verdammt gut! Einen veganen Burger mit Paprika & Ruccola gönnte ich mir mit viiiielen Pommes auch mal wieder und ich bin begeistert, dass die Burger nicht matschig bei einem ankommen. Mein schnelles go-to-Frühstück ist aktuell ein Smoothie mit Orangensaft, Banane, Apfel und TK-Beeren, wo noch Kurkuma hinzugegeben wird. Und die veganen Fischstäbchen von Aldi sind der Hammer – am besten mit Salat!

Ok, frittierte Kartoffel ist mein Wohlfühlessen..diese hier sind von Best Worscht und haben die wunderbar scharfe B+-Soße auf sich. Da es mir letzt auch nach Nudelsalat gelüstete, hatte ich mir eine riesige Schüssel gemacht und dann drei Tage davon gegessen. Als Abwechslung gab es dann wieder Bratkartoffeln mit einer enormen Menge an Petersilie, aber was gibt es besseres als frische Kräuter! Ein Joghurt-/Mangoeis durfte dann aber auch mal zwischendurch mit, dass nicht alles nur kartoffelig oder frittiert hier ist.

Indisches Kichererbsencurry mit seeeehr leckerem Naan gab es bei meiner Mama und ich könnte mich reinlegen. Mir fehlt indisches Essen sooooooo sehr und ja, auch die Geduld, ewig in der Küche zu stehen, aber es ist so verdammt gut! Schon etwas länger her ist mein Zusammentreffen mit dieser süß-sauren Maracujatorte, aber vielleicht träume ich davon noch ab und zu. Und wir müssen natürlich noch mit Potato Wedges enden..und ich mir mal vornehmen, nicht so oft Kartoffeln zu essen 😉

Wovon könnt ihr aktuell nicht genug bekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.