Gut, bei den aktuellen Temperaturen denken wir alle zwar mehr an Abkühlung als an ein erwärmendes Bad, aber da ich das Gesichtsdampfbad von Dr. Hauschka (100ml um 23€) jetzt schon ein paar Monate in Verwendung habe, will ich euch ein wenig darüber erzählen. Über das Produkt stolperte ich eher zufällig und war sofort sehr angetan – denn ich liebe es, bei der Kosmetikerin vor dem Ausreinigen bedampft zu werden und finde das auch für zuhause eine tolle Ergänzung zu meiner üblichen Hautpflegeroutine!

Das Gesichtsdampfbad eignet sich perfekt zur Tiefenreinigung der Haut, da hiermit alle Poren geöffnet werden. Gleichzeit gibt man sich selbst eine kurze Auszeit zur Entspannung, quasi einen SPA-Moment zu Hause, ohne eben irgendwohin zu müssen oder mit einer anderen Person zu interagieren. Durch die Kombination aus warmem Dampf und Heilpflanzenauszügen wird der Hautstoffwechsel angeregt und gleichzeitig sowohl Mitesser gelöst (danke!) als auch Unreinheiten beim Abheilen geholfen (danke danke!). Geeignet ist das Produkt für jede Haut, besonders empfohlen wird es bei unreiner Haut, die zu Entzündungen neigt.

Das Gesichtsdampfbad kommt in einer für Dr. Hauschka üblichen Glasampulle daher und lässt sich leicht dosieren. Man kann es zweimal wöchentlich anwenden und benötigt für 500ml heißes Wasser etwa 2 EL Produkt. Da ich keinen fancy Bedampfer habe (irgendwann mal), nutze ich einfach eine Schüssel, über die ich mein Gesicht halte und mich mit einem Handtuch zudecke. Funktioniert auch super! Das mache ich meist für etwa 10 Minuten und höre nebenbei einfach entspannende Musik oder einen Podcast.

Drinnen sind u.a. Gänseblümchen, Kapuzinerkresse und Zaubernuss, was für mich in der Gesamtkomposition nicht sooooo lecker riecht. Sondern eher kräuterig-gesund, aber ich kann damit leben bzw ist das Meckern auf hohem Niveau. Gänseblümchen sollen die Poren frei bekommen und den Stopfwechsel ankurbeln, Kapuzinerkesse hat eine beruhigende Wirkung auf die entzündete Haut und die Zaubernuss regt ebenfalls die Hautdurchblutung an und hilft bei Entzündungen. Leider ist auch Alkohol enthalten, was ich beim Kauf überlesen habe..denn normalerweise vermeide ich Hautpflegeprodukte mit Alkohol, hier scheint es für mich aber zu funktionieren.

Schon nach der ersten Anwendung hatte ich ein sehr tolles Hautgefühl, man fühlt sich frisch und sauber. Die Haut strahlt, ist wunderbar weich und wenn man doch noch den ein oder anderen Mitesser ausdrücken will, kann man das nun viel problemloser machen. Nach wenigen Wochen (mit 1 Anwendung/Woche) merkte ich auch, dass meine Entzündungen schneller abklingen, Pickel kaum noch „ausbrechen“ und viele Mitesser einfach verschwunden sind. Hier will ich anmerken, dass das auch nur an der Bedampfung meiner Haut liegen kann und nicht zwingend an dem verwendeten Produkt, denn das ist einfach ein neuer Schritt in meiner Routine. Gerne nutze ich nach dem Bedampfen noch eine Gesichtsmaske, eben wie bei der Kosmetikerin, da ich mir einbilde, dass meine Haut die Pflege im Anschluss besser absorbiert.

Für mich ist das das erste Gesichtsdampfbad, welches ich zuhause benutzt habe und ich bin von diesem neuen Pflegeschritt sehr überzeugt. Bestimmt machen das viele von euch eh schon, ich kam nur irgendwie nie darauf. Ob ich diesen Zusatz von Dr. Hauschka unbedingt nachkaufen müsste..ich bin mir unsicher, denn billig ist er nicht. Plus ist eben Alkohol drin und dann riecht er für mich nicht allzu angenehm. Somit glaube ich, dass ich die Routine zwar beibehalten werde, aber mit anderen Dampfbädern oder ätherischen Ölen etwas herumexperimentieren werde, um zu schauen, ob meine Haut nur so positiv auf das Bedampfen oder auf das Bedampfen mit Dr. Hauschka reagiert.

Wenn ihr schon Zuhause-Bedampfer seid, verratet mir doch gerne, was ihr benutzt! Damit ich mir hier etwas weiter durchtesten kann 🙂

1 Comment on [Beauty] Gesichtsdampfbad von Dr. Hauschka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.