Vor einiger Zeit gewann ich zwei Packungen Kinder Extrakt-Tee von der mir bis dahin unbekannten Marke Sidroga. Jetzt bin ich eigentlich nicht so wirklich Zielgruppe von Tee-Extrakt, also einem Pulver in Stickform, welches man sowohl heiß als auch kalt zubereiten kann. Aber dann fiel mir ein, dass dieses Pulver doch genial für unterwegs, genauer gesagt für mich beim Wandern ist, wenn man mal einen anderen Geschmack haben mag! Da ich im Sommer mal wieder 350km wandere (hallo Nordkap), wollte ich also einmal ausprobieren, ob diese Sticks lecker sind!



Das Packaging ist sehr niedlich und zielgruppengerecht, als Kind hätte ich besonders die Eule sofort näher kennenlernen wollen. Gewonnen habe ich die beiden Sorten Gute Nacht Eule und Kräuter Hase, welche beide Kräutertee-Extrakte sind. Es gibt insgesamt vier verschiedene Sorten, nämlich noch den Bäuchlein Bär und den Früchte Fuchs. Geeignet sollen diese milden Tees laut Hersteller schon für Kinder ab 4 Monate bzw 1 Jahr sein. Auf zugesetzte Aromastoffe und Zucker wird hierbei verzichtet.

Im Kräuter Hasen befindet sich eine Mischung aus Kamille-, Fenchel-, Hagebutten- und Melissenextrakt sowie Zitronengrasöl. Also ein ganz normaler Kräutertee, welcher dank Fenchel bestimmt auch gut für den Magen ist und durch das Zitronengrasöl eine ganz leichte, frische Note hat. In der Gute Nacht Eule befindet sich ebenfalls Melissen- und Fenchelextrakt sowie Zitronenverbenenextrakt und Zitronengrasöl. Der Tee soll beim Einschlafen helfen, wobei ich da direkt sagen kann, dass diese Mischung bei mir keinerlei Wirkung haben würde. Also insgesamt nicht sooooo ein großer Unterschied zwischen diesen beiden Sorten, aber gut, die Zielgruppe sind ja kleine Kinder und keine Fernwanderer, die unterwegs mal Abwechslung brauchen.



Mit solch einem Pulverstick soll man 100-150ml Tee bekommen, was ich ganz schön wenig finde. Ich habe es einfach mal mit 500ml kaltem Wasser und einem Stick Kräuter Hase probiert und finde, wenn man das etwas ziehen lässt, bekommt man genug Geschmack. Also eine leichte Teenote (denkt Eistee mit aufgetauten Eiswürfeln drin), aber mehr will ich unterwegs auch gar nicht haben. Klar, hier sind jetzt keine Elektrolyte oder Zucker drin (wie in meinen üblichen Sachets beim Wandern), aber ich habe Geschmack, es ist gesund und sofort trinkbar. Dass ich rein theoretisch die Option habe, dieses Pulver auch heiß zu machen, ist vielleicht für abends im Zelt gar nicht so verkehrt.

Natürlich produzieren diese Sticks viel Müll und sind auch nicht günstig (1 Packung a 15 Sticks kostet um 6,60€), weswegen ich sie nie für den Alltag zuhause empfehlen würde. Aber für unterwegs sind sie praktisch, besonders, da man sie direkt in kaltes Wasser geben kann und nicht aufkochen muss. Somit werde ich sie jetzt zum Wandern mitnehmen und freue mich, dass ich sie gewonnen habe. Persönlich hätte ich noch gerne den Früchte Fuchs ausprobiert, da ich gerne fruchtigen Eistee habe, aber hey, jetzt meckere ich hier nicht noch über meinen Gewinn 😉


Habt ihr schon einmal solche Tee-Extrakt-Sticks ausprobiert? Ich wusste nicht mal, dass es sowas auf dem Markt gibt, aber gut, ich habe auch kein Kind und bin somit eher nicht die Zielgruppe. Wäre da jetzt Collagen oder ähnliches drin, wäre das wieder ein anderes Thema 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.